Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Seite 1 von 950
neuester Beitrag: 04.12.23 10:33
eröffnet am: 21.11.14 12:00 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 23732
neuester Beitrag: 04.12.23 10:33 von: isostar100 Leser gesamt: 6693703
davon Heute: 1141
bewertet mit 54 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
948 | 949 | 950 | 950  Weiter  

21.11.14 12:00
54

17012 Postings, 5552 Tage ulm000Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Ich bin kein großer Freund von vielen Threads für eine Aktie, aber seit 3, 4 Wochen wird der Jinko-Thread von 2, 3 User dermaßen voll gespamt, dass er wirklich schlecht lesbar ist und richtige, interessante Diskussionen wie in der Vergangenheit kaum noch aufkommen. Auch ist der Threaderöffner des alten Jinko-Thread nicht mehr an der Diskussion beteiligt, so dass keiner darauf schauen kann wie es im Jinko-Thread auf und zu geht.

Außerdem bietet sich in der Tat ein neuer Thread an, denn Jinko hat in dieser Woche einen 225 Mio. $-Deal vertraglich abgeschlossen für sein Power-Geschäft und wird wohl bis Mitte nächsten Jahres einen YieldCo, der dann über ein Portfolio von um die 900 MW verfügen wird, an die US-Börse bringen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
948 | 949 | 950 | 950  Weiter  
23706 Postings ausgeblendet.

30.11.23 18:35
2

376 Postings, 889 Tage eisbaer1Wen interessiert Europa?

Sorry, wen interessiert Europa?
Jinko verkauft über 90% seiner PV Module außerhalb Europas. Die Modulschwemme in Europa ist ein Problem für MeyerBurger und Co., die im Wettbewerb mit Giganten wie Jinko m.E. zeitnah zur Insolvenz verdammt sind. Gut so! Im übrigen führen weiter abstürzende Polypreise vor dem Hintergrund steigender Überkapazitäten mit Sicherheit zu weiter fallenden Modulpreisen und nicht zu einer Preisstabilisierung.
Jinko als Platzhirsch mit Kostenführerschaft und mit Abstand größter Produktionskapazität für TopCon Module hat die geringsten Probleme mit fallenden PV Preisen, weil sie diese durch Skaleneffekte viel besser auffangen können als alle Wettbewerber.
Nicht umsonst waren Bruttomarge und Umsatzsteigerung in Q3 einzigartig unter allen Wettbewerbern weltweit.
Wenn Börse effizient ist, ist bei KGV 3 für 2023 ein massiver Gewinnrückgang in Q42023 und den Folgequartalen längst eingepreist.
Es macht keinen Sinn, immer nur auf die nächsten Quartalszahlen zu verweisen. So funktioniert Börse nicht. Im Börsenkurs sind sämtliche Zukunftserwartungen diskontiert.
Meiner Meinung nach sind diese Erwartungen Stand heute bezüglich Jinko viel zu pessimistisch, weil man vermutlich mit US Brille einfach nicht sehen will, warum Jinko im Jahr 2023 so viel besser bei Umsatz und Gewinn abschneidet als der Gesamtmarkt.
Produktportfolio, Produktionskapazitäten, Finanzkraft und Kostenstruktur sind aktuell weltweit einzigartig. Und das schon heute, obwohl Jinko im aktuell mit Abstand profitabelsten PV Markt USA dank neuer Modul- und Zellfertigungskapazitäten erst 2024 die Marktführerschaft übernehmen wird.
Wer die superteure First Solar für eine gute Idee hält, wird sich 2024 verwundert die Äuglein reiben, wenn Jinko die US Marktführerschaft übernimmt, die US Preise auf Weltmarktniveau abschmilzt und damit eine beispiellose PV Investitionswelle in den USA lostritt.

Jinko könnte 2024 als erstes Unternehmen weltweit den jährlichen Modulabsatz auf mehr als 100GW steigern. Wer in Bezug auf Jinko von Überschuldung schreibt, sollte mal einen Blick in die Insolvenzordnung werfen. An einer ernsthaften Diskussion über die Qualität eines Unternehmens bzw. einer Aktie hat der Verfasser solch blanken Unsinns offensichtlich kein Interesse.
 

30.11.23 19:01

568 Postings, 2474 Tage 123funWeltmarktführer, wohl kaum. News hier

Produktportfolio, Produktionskapazitäten, Finanzkraft und Kostenstruktur sind aktuell weltweit einzigartig. Und das schon heute, obwohl Jinko im aktuell mit Abstand profitabelsten PV Markt USA dank neuer Modul- und Zellfertigungskapazitäten erst 2024 die Marktführerschaft übernehmen wird.

Gibt es hierzu eine Nachweis, oder einfach eine wilde Behauptung?

Zu Jinko Schulden, Fakten:

Warum sind Schulden ein Risiko?

Im Allgemeinen werden Schulden nur dann zu einem echten Problem, wenn ein Unternehmen sie nicht ohne Weiteres zurückzahlen kann, sei es durch die Aufnahme von Kapital oder durch seinen eigenen Cashflow. Wenn die Dinge wirklich schlecht laufen, können die Kreditgeber die Kontrolle über das Unternehmen übernehmen. Das kommt zwar nicht allzu häufig vor, aber wir erleben oft, dass verschuldete Unternehmen ihre Aktionäre dauerhaft verwässern, weil die Kreditgeber sie zwingen, Kapital zu einem schlechten Preis aufzunehmen. Der Vorteil von Schulden ist natürlich, dass sie oft billiges Kapital darstellen, vor allem wenn sie die Verwässerung eines Unternehmens durch die Möglichkeit ersetzen, zu hohen Renditen zu reinvestieren. Wenn wir die Verschuldung untersuchen, betrachten wir zunächst sowohl die Barmittel als auch die Verschuldung zusammen.

Sehen Sie unsere letzte Analyse für JinkoSolar Holding
Wie hoch ist die Verschuldung von JinkoSolar Holding?

Sie können auf die Grafik unten klicken, um die historischen Zahlen zu sehen, aber sie zeigt, dass die JinkoSolar Holding im Juni 2023 Schulden in Höhe von 56,2 Mrd. CN¥ hatte, ein Anstieg gegenüber 52,1 Mrd. CN¥ innerhalb eines Jahres. Allerdings verfügte das Unternehmen auch über Barmittel in Höhe von 14,8 Mrd. CN¥, so dass die Nettoverschuldung 41,4 Mrd. CN¥ betrug.

https://simplywall.st/de/stocks/us/semiconductors/...gespannte-bilanz

Allen viel fun  

30.11.23 19:06

568 Postings, 2474 Tage 123funIch frag mich wirklich

wer hier blanken Unsinn erzählt.
Bitte keine persönlichen Vermutungen hier einstellen.  

30.11.23 19:14

319 Postings, 582 Tage SchnapplückeHey FUN langsam!

Persönliche Vermutungen sind Meinungen, und die darf und soll
jeder hier haben dürfen!
Also, respektiere bitte die Meinung anderer.
Du überschwemmst ja hier den Thread mit deinen immergleichen
Beiträgen. Etwas differenzierte könntest du ja schon schreiben,
dann wäre das im Sinne eines Forums.

Dankeschön!  

30.11.23 19:28

7460 Postings, 6504 Tage beegees06@Schnapplücke

Fun schreibt nur negatives über Jinko- Schulden sind sein Lieblingsthema. Man kann ihn nicht für ernst nehmen - bei mir weiß er sogar wie hoch ich meine Jinko gekauft habe und dass ich weit über 6stellig im minus bin - vermutlich verbringt er sein Leben einsam wie Robinson auf einer  Insel  

30.11.23 19:58

568 Postings, 2474 Tage 123funMensch b

schon wieder ein persönlicher Angriff, ich sags nochmal, hier kanns jeder nachlesen, du bist der größte loser hier,
mit ca. 200000 Miesen.

Schnapplücke, das sind die Fakten, ich weiß, du die willst du nicht hören, weil du bestimmt auch in den Miesen bist, aber MEINUNGSFREIHEIT.

Warum geht ihr nicht zu den " Profis" rüber, ich dachte dieser Thread wird austrocknen.  

30.11.23 20:00

568 Postings, 2474 Tage 123funB nimmt die Schulden nicht ernst?

Der wird sich noch wundern über den Chinapleiteböller, da wird wieder viiiiel geheult werden.  

30.11.23 20:08

568 Postings, 2474 Tage 123funSehe ich auch so

Persönliche Vermutungen sind Meinungen, und die darf und soll
jeder hier haben dürfen!
Also, respektiert bitte meine Meinung auch.
Ihr überschwemmst ja hier den Thread mit euren immergleichen
Beiträgen. Etwas differenzierte könntest du ja schon schreiben,
dann wäre das im Sinne eines Forums.

Dankeschön!  

Allen viel fun  

30.11.23 20:29

319 Postings, 582 Tage SchnapplückeKlimafonds ist gut und die Konferenz auch,

da einfach darüber gesprochen wird, wie man noch mehr Geld in Klimaschutz investieren kann
und soll.
Und es ist auch gut, dass überhaupt über´s Klima geredet wird. Es gibt so viel Kapital von Privatleuten,
das noch angelegt werden will.
Hier die Infos zu dem Fonds:
https://www.fr.de/politik/...astgeberland-dubai-news-zr-92703651.html  

01.12.23 08:53

568 Postings, 2474 Tage 123funKGV unter 3 ist Super,

da geb ich dir Recht.
Das ist schon lange bekannt, aber was macht der Kurs, es juckt keinen und warum?

Vielleicht die extrem hohe Verschuldung, oder weil eben Chinaaktien nicht gefragt sind.
Vielleicht ist der Anleger bei China etwas vorsichtiger, nur meine bescheidene Meinung.

Allen viel fun

 

01.12.23 09:31

568 Postings, 2474 Tage 123funDanke Kapok,

dann können wir also jetzt in die vollen gehen, und einkaufen, oder?  

01.12.23 09:39

319 Postings, 582 Tage SchnapplückeCEO für 2024 zuversichtlich

"Die JinkoSolar Holding prognostiziert daher für das kommende Geschäftsjahr 2024 im Solarsegment einen „Nachfrageschub von 20 bis 30 Prozent“ gegenüber dem Vorjahr.

Der Schlüssel zum Erfolg liege dabei in der Kombination von technischer Brillanz und Kosteneffizienz, so Li auf der Veranstaltung am 28. November 2023. JinkoSolar verzeichnete zuletzt ein hohes Umsatz- und Gewinnwachstum im Quartal.

Zudem verbesserte sich die operative Marge des chinesischen Solartechnikunternehmens aus Shang Rao. Li sprach in diesem Zusammenhang von Marktvolatilitäten.

Zudem seien die Kosten für Polysilizium im Vergleich zum Vorjahr gesunken, während die Lieferungen in die USA ein sequenzielles Wachstum verzeichneten, erklärte Li."  

01.12.23 09:43

568 Postings, 2474 Tage 123funHört sich gut an,

aber ich sage immer, traue keinen CEO, und schon gar keinen China-CEO, und am allerwenigsten einen Analysten.

Der Kurs hat immer recht.  

01.12.23 10:09
2

319 Postings, 582 Tage SchnapplückePerformance besser als bei anderen

Solarfirmen. Und das wird auch 2024 der Fall sein.
Erzeugerpreise gehen weiter zurück = höhere Marge.
Wachstum intakt = gleicht die niedrigeren Preise wieder aus
(insofern Jinko da überhaupt groß runter gehen muss mit dem Preis)

FUN321, du bist so ein schlauer Fuchs:. Deshalb ein Limerick für dich:
Der Chart ist smart
Und du bist so hart.
Sei nicht weich.
Das macht dich reich,
du schräger Kamerad.
 

01.12.23 11:35
2

4837 Postings, 812 Tage isostar100viel rhabarber

viel rhabarber wird insbesondere von grossen us hedgies, welche short sind, über jinko gestreut. und da unsere börsenportale us meldungen automatisch übersetzen landet der rhabarber auch bei uns.

jinko ist aktuell der grösste pv produzent der welt. jinko verdient geld, weil sie frühzeitig in den aktuellen umbruch von perc technologie auf effizientere topcon module umgestellt haben. durch die grösse kann jinko günstiger produzieren als die konkurrenz, deshalb macht jinko ja auch aktuell gewinne und zahlt neuerdings sogar dividende. natürlich zeigen sich die vielen investitionen in der bilanz auch als verbindlichkeiten, aber man darf nicht vergessen, jinko hat die schulden bei chinesischen banken wo das zinsniveau tiefer ist als bei uns und dieses jahr sogar gesunken ist.

jinko ist meines erachtens ein toptip für 2024.
warum? weil jinko einer der gewinner ist im aktuellen harten wettbewerb.  

01.12.23 13:16

319 Postings, 582 Tage SchnapplückeWenn die anderen schwächeln,

dann ist es einfach alle über einen Kamm zu scheren.

Und positive News wie folgt werden ingnoriert:
"Jinko Solar mit 3,6 GW Großauftrag aus China
Jinko Solar gewinnt in China bei einer 10 GW Ausschreibung von der chinesischen CHN Energy 3,56 GW. Die weiteren Aufträge gingen an Longi (3,21 GW), an Astronergy (2,49 GW) und Tongwei (0,74 GW). Das dürfte wohl der größte Einzelauftrag in der Unternehmensgeschichte von Jinko Solar sein. "  

01.12.23 17:16

1226 Postings, 1286 Tage Leo58Solarwaferpleite

01.12.23 17:22

1226 Postings, 1286 Tage Leo58...

Die US-Fabrikpläne von JinkoSolar schreiten voran : JinkoSolar hat von der Entwicklungs- und Reformkommission der chinesischen Provinz Jiangxi das grüne Signal erhalten, in seine 1-GW-Produktionsfabrik für Solarmodule in den USA zu investieren. Das Unternehmen plant, seine 400-MW-Produktionslinie für Solarzellen und -module in Jacksonville, Florida, mit modernster Ausrüstung abzubauen und auf eine Jahreskapazität von 1 GW zu erweitern. Lokale Medien in China berichteten, dass die Investition das Unternehmen rund 570,9 Millionen RMB (82,74 Millionen US-Dollar) kosten werde  

01.12.23 18:00
4

376 Postings, 889 Tage eisbaer1Europa ist pleite

Der Vorwurf, Chinamodule würden in Europa unter den Herstellungskosten verkauft ist einfach nur lächerlich. Jinko erzielt 2023 einen Rekordgewinn. Longi und Canadian Solar ebenfalls. Die Europäer produzieren schlicht zu teuer. Der technologische Vorsprung, den MeyerBurger und Co. gebetsmühlenartig für sich reklamieren ist seit Jahren nicht mehr existent. Jinko produziert mit den günstigten Produktionskosten zugleich die weltbesten Module und seit diesem Jahr nun auch noch die effizientesten Solarspeicher. Chinas Universitäten verlassen jährlich mehrere 100000 frisch examinierte Ingenieure. Wer nationalsozialistisches Gedankengut vom europäischen Supermenschen ad acta legt und  von einer Gleichverteilung globaler Intelligenz ausgeht, wird erkennen, dass das Gesetz der großen Zahl das 1,4 MRD Volk China gegenüber 500Mio Europäern und gerade einmal 330 Mio US Amerikanern klar bevorteilt. Bei PV und Windkraft sollten Europäer und USA aufhören, sich in Sachen Technologieführerschaft in die Tasche zu lügen. Die liegt aktuell bei Jinko und Goldwind.
Im PV Speicherbereich kann Canadian Solar möglicherweise noch mit Jinko mithalten.
Europa ist im PV Bereich mangels Bereitschaft und Fähigkeit,  Unternehmen in 20 Milliarden USD Umsatz Größe aufzubauen, nicht mehr wettbewerbsfähig und zum Sterben verurteilt.
PV Module sind keine Raketenwissenschaft und werden vom Kunden als homogenes Gut angesehen, so dass der Wettbewerb über die Produktionskosten pro Watt peak entschieden wird und nicht über Name oder Herkunft der Module. Für Jinko als Kosten- und Technologieführer könnte die aktuelle Wettbewerbssituation nicht besser sein. Während unprofitable Wettbewerber sterben wie die Fliegen  wird Jinko überproportional wachsen, d.h. in einem ohnehin stark wachsenden PV Markt weitere Marktanteile gewinnen.
Bei Preiswettbewerb gilt am Ende: the winner takes it all... and the winner is... Jinko

Allen Shorties und Jinko Hassern wie 123fun wünsche ich ab sofort viel fun

Wird die SMA38 bei aktuell 30,12 EUR im Umfeld eines stark überverkauften RSI14 nachhaltig überwunden, dürften die Shorties bei Jinko zumindest kurzfristig keine Freude mehr haben

Und spätestens mit der ersten Leitzinssenkung in 2024 dürften die seit Mitte 2022 stark gebeutelten Aktien des extrem zinssensiblen Erneuerbare Energien Sektors weltweit wieder deutlich anziehen.

Have fun  

01.12.23 20:16

7460 Postings, 6504 Tage beegees06@eisbaer1

Top geschrieben - Jinkosolar wird seine Weltmarktführung weiter ausbauen. Deinen Ausführungen ist nichts mehr  hinzuzufügen. 2024 wird ein Jinko Jahr.

Schönes 1. Advent  

02.12.23 19:27
1

568 Postings, 2474 Tage 123funNews


JinkoSolar – es ist nicht alles Gold, was glänzt
Erneuerbare Energie: Solarmodule- und Solarzellenproduktion
Mittwoch, 15. November 2023 um 18:31

SHANGRAO (IT-Times) - Der chinesische Solarmodule- und Solarzellen-Produzent JinkoSolar weist ein anhaltend hohes Wachstum bei den Solarmodule-Auslieferungen und dem Umsatz aus, doch der Aktienkurs sagt etwas anderes.
Im Allgemeinen werden Verbindlichkeiten nur dann zu einem echten Problem, wenn ein Unternehmen sie nicht ohne Weiteres zurückzahlen kann, sei es durch die Aufnahme von frischem Kapital oder durch seinen Cash-Flow, i.E. Free Cash-Flow.

Der Free-Cash-Flow dient in der Betriebswirtschaftslehre unter anderem als ein Indikator für die Kreditrückzahlungsfähigkeit eines Unternehnmens.

Bei einer Kapitalerhöhung tritt ein Verwässerungseffekt ein, d.h., der Unternehmensgewinn wird auf eine größere Anzahl von Aktien verteilt. Mit anderen Worten: Der Gewinn pro Aktie sinkt und das KGV steigt (ceteris paribus Bedingungen).

Die JinkoSolar Holding hatte Ende September Gesamtverbindlichkeiten in Höhe von 94,258 Mrd. Yuan (Dezember 2022: 81,658 Mrd. Yuan) oder 12,919 Mrd. US-Dollar, wobei mit knapp 73,326 Mrd. Yuan (Dezember 2022: 64,936 Mrd. Yuan) die kurzfristigen Verbindlichkeiten den Großteil ausmachten.

https://www.it-times.de/news/...hrichten.de&utm_medium=CustomFeed

Allen viel fun  

04.12.23 10:33

4837 Postings, 812 Tage isostar100china

in china, dem grössten energieverbraucher der erde, überschreitet diesen monat die leistung der erneuerbaren 50% an der gesamtstromerzeugung. die zahlen sind gigantisch. derweil die opec eine erneute förderungkürzung bekanntgab und sich wundert, dass der oelpreis dennoch sinkt. tja..

https://www.pv-magazine.com/2023/12/04/...nergy-capacity-tops-1-4-tw/  
Angehängte Grafik:
screenshot_2023-12-04_at_10-31-....png (verkleinert auf 37%) vergrößern
screenshot_2023-12-04_at_10-31-....png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
948 | 949 | 950 | 950  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben