Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 1 von 758
neuester Beitrag: 22.04.24 21:19
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 18947
neuester Beitrag: 22.04.24 21:19 von: leo_19 Leser gesamt: 4844528
davon Heute: 142
bewertet mit 36 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
756 | 757 | 758 | 758  Weiter  

21.12.10 10:40
36

96 Postings, 5048 Tage Salim R.Starke Zukunft für P7Sat1

Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschnittlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht.
Thomas  Ebeling hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeichneter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effizient anpacken. Kosten reduzieren und die Stellung des Senders in  Werbemarkt stärken. Ebeling selber bleibt bescheiden. Obwohl der Gewinn  des Unternehmens stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigenschaft nach W.Buffetts Definition).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen.
Der  Sender hat eine erstaunliche Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  praktisch kein ernst zu nehmende Fernsehsender am Werbemarkt existiert.  Die öffentlich Rechtlichen dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkerung mit GEZ besteuern.( In Anbetracht dessen, ist doch  gerechter die Nachrichten der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirschaftsaufschwung in Deutschland anhält, und Thomas Ebeling das  Unternehmen lenkt.

Salim R.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
756 | 757 | 758 | 758  Weiter  
18921 Postings ausgeblendet.

17.04.24 15:10
4

45 Postings, 1482 Tage Kaiser2Wenn ich das .....

...richtig auf die Reihe kriege, ist

1. Man plant ca. 4 Mrd. ein für die Übernahme (Bankzusagen ohne eigenes Geld von MFE)

2. PS7 hat 1,879 Mrd. Schulden.

3. MFE müsste mit dem Rest ca. 160 Mio. Aktie kaufen. (68 Mio. haben sie selber)

4. Macht 12,50 Euro/Aktie (2 Mrd. : 160 Mio.)

5. Wenn PPF nicht mitmacht zu dem Kurs, müssten sie noch eigenes "zuschießen"

Es wird und bleibt spannend.................  

17.04.24 18:08
1

612 Postings, 1445 Tage StardusterTV-Bruttoerlöse März auf 6-Jahreshoch

TV-Bruttoerlöse im März so hoch wie seit Jahren nicht mehr

Mehr Brutto-Werbeeinnahmen im März erreichte das Fernsehen in den vergangenen mindestens sechs Jahren nicht.



https://www.dwdl.de/nachrichten/97644/..._wie_seit_jahren_nicht_mehr/

 

17.04.24 21:36

160 Postings, 1487 Tage Withuc@Kaiser2

Bei deiner Rechnung wird angenommen, dass MFE praktisch 100% der Anteile übernehmen möchte.

Der Berlusconi Clan könnte damit mit einem halbwegs blauen Auge davonkommen.
Sobald 95 % der Anteil von einem Großaktionär gehalten werden, können die restlichen Minderheitsbeteiligungen durch einen Squeeze Out herausgedrängt werden und das zu einem relativ geringen Kurs.  

Mich würde es wundern, wenn für  12,50 €/Aktie 20 % der Aktionäre Ihre Anteile hergeben würden. Damit die Berlusconis zu mindestens auf dem Papier eine knappe Mehrheit von über 50 % bekommen.    

18.04.24 09:21
1

45 Postings, 1482 Tage Kaiser2Bitte alle...

...abstimmen, wie in dem Schreiben von PS7 beschrieben. Es zählt jede Stimme. Ich für meinen Teil habe so abgestimmt, wie vom Vorstand empfohlen.  

18.04.24 09:22

8719 Postings, 5113 Tage Resol_iDie

Karten liegen auf dem Tisch das Geschäft läuft sehr gut...

jetzt fehlt nur noch die Meldung zur Übernahme und das spannende ist

was pro Aktie geboten wird ....  

18.04.24 09:42
1

312 Postings, 447 Tage Wertpapier188Es kommt tatsächlich

mal Bewegung in den Laden.

Habe heute auch im Sinne der GF abgestimmt.

Es wird spannend  und ich gehe davon aus, dass alle Anträge von MFE abgeschmettert werden, das sie niemandem nutzen (außer MFE). Und dann mal schauen, was die Italiener machen.  

18.04.24 09:54
1

45 Postings, 1482 Tage Kaiser2Heute scheint man..

...mit geringen Umsätzen den Kurs zu drücken. Ich werde nochmal ordentlich nachlegen. Das wird auf über 10 Euro plus deutlichem x hinauslaufen.  

18.04.24 14:33

45 Postings, 1482 Tage Kaiser2Jetzt rudert

MFE zurück. Ich lach mich schlapp, die streuen nur Verunsicherung um den Kurs zu drücken, vielleicht selber nochmal über Strohmänner einzusammelen. Wer glaubt denen das ? Und viel schlimmer, wer verkauft zu diesen Kursen ? Lemminge........  

18.04.24 14:52

612 Postings, 1445 Tage StardusterGeduld

18.04.24 15:12

45 Postings, 1482 Tage Kaiser2Die habe ich...

Mal sehen wann die Meldung kommt, dass sich einer "vollgesogen" hat......  

18.04.24 16:13

485 Postings, 4245 Tage orpheus27Abstimmung

Eigentlich wollte ich an der Abstimmung nicht teilnehmen. Nach dieser Meldung werde ich es tun.  

18.04.24 16:27

183 Postings, 496 Tage wolly104Da gibt sich aber

jetzt das kurzbeinige  Mafia-Schweinschen mit samt seinen Schwarzgeldhändlern aus der Schweiz mächtig Mühe den Kurs zu manipulieren.   Kein Wunder, nichts anderes hat ihm ja sein "Schuggerdaddy" - Vater beigebracht.        Was lernt man daraus; niemals auch nur Verhandlungen mit bereits verurteilten Verbrechen führen - sind und bleiben halt Geschwüre der Gesellschaft .  

18.04.24 16:36

398 Postings, 4472 Tage LUXER@ Kaiser2

wo steht das MFE zurück rudert????
Habe ich da was übersehen???  

18.04.24 16:43

23554 Postings, 5129 Tage Balu4uDer Top Tipp gab heute

18.04.24 16:53
2

183 Postings, 496 Tage wolly104MFE behauptet

z.Zt. keine Absicht der Übernahme zu haben - das ist natürlich schlichtweg gelogen; die Finanzierungszusagen zur Überhahme der Banken sind natürlich zeitlich befristert, da diese sich nach dem Allgemeinmarkt und Zinsniveau richten. Außerdem hat der kleine Nichtskönner-Italiäner alleine für die Angebotserstellung der verschiedenen Banken eine nicht unerhebliche Summe zahlen müssen. Hier wird ganz plump ersucht Verunsicherung zu streuen um den Markt nach unten zu manipulieren.  
So wie halt nach "alt-Mafia-Sitte" .                        Am aller Besten ist die Aussage - Sie  fordern den Verkauf von Geschäftsteilen, damit der Aktienkurs nicht weiter Schaden nimmt -  dieses verurteilte kleine Betrügerlein manipuliert den Kurs mit seinen Schwarzgeldschergen permanent und haut dann so einen geistigen Dünnpfiff raus.    

18.04.24 16:56

612 Postings, 1445 Tage Starduster.

Finanzchef Marco Giordani von MFE hat heute dementiert derzeit Interesse an einer Übernahme zu haben.


https://www.boersen-zeitung.de/...r-hoehe-der-prosiebensat-1-schulden

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...ste-stufe-20355622.html

--------------------------------
M.E. ist das klarer Kokolores. Man betreibt nicht all den Aufwand, wenn man nicht übernehmen will.

Das Zauberwort heisst hier "derzeit".
Was allerdings m.E. wahrscheinlich tatsächlich ist, ist dass MFE sicherlich erstmal das Ergebnis der HV abwarten wird.







 

18.04.24 18:17

511 Postings, 1845 Tage leo_19verzockt...


aber die 7,- hält noch gut !!!  :-)  

18.04.24 18:37
1

13 Postings, 1265 Tage RealistXWerbemarkt im März

Der Werbemarkt zeigt weiterhin eine V-förmige Erholung, die  Konjunktur bewegt sich in die richtige Richtung.  
Sollte sich die Trendwende fortsetzen, wovon ich erstmal ausgehe, wird das Jahr 2024 das Beste seit 2019 (frühere Daten liegen mir nicht vor).
Q1 2024 war bereits 2% höher Q1 2022, bisheriger Rekordwert.

Ich denke, MFE befindet steht unter Zugzwang, weitere Erholung des Werbemarktes wird den Aktienkurs in die Höhe treiben und die Übernahme verteuern.


P.S: Ich empfehle einen Blick auf RTL...



 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
unbenannt.jpg

18.04.24 19:37

511 Postings, 1845 Tage leo_19nun


testen wir die 7,- an!  

19.04.24 10:51

35 Postings, 179 Tage 3R5zNoch ein Krieg

ja, klar das hab ich auch schon gedacht, noch ein Krieg im Fokus wäre doch was, und würde alles abrunden. :( man man, der Markt muß viel verdauen letzer Zeit, aber er macht es auch mit der Zeit, hart, die hard, stirb langsam, ermüdend…  

19.04.24 12:14

3057 Postings, 8254 Tage 011178EIst wieder Kaufzeit

Lege heute nochmal nach!  

20.04.24 10:23
1

1222 Postings, 5130 Tage Alexander909Deine Berechnung würde ich noch

etwas nach unten korrigieren, da der CEO von 2 Mrd. € gesprochen hat, die bei einer Übernahme refinanziert werden müssen und auch der Übernahmeprozeß durch Gebühren z.B. für die Investmentbank(en) Geld kostet. Da ein Unternehmen immer ein Liquiditätspolster benötigt, kann so oder so nicht alles ausgegeben werden und die Verschuldung von MFE ist aktuell auch ohne Übernahme nicht zu knapp und sie brauchen - wie oben schon erwähnt - auch Liquidität für ihren Geschäftsbetrieb.

Allerdings ist die Berechnung vermutlich sowieso in gewisser Weise nicht zielführend, da ich erstens davon ausgehe, daß die Bankanfrage von MFE nicht lautete, ich benötige x €, könnt ihr mir das bereit stellen, sondern was könntet ihr mir maximal als Kredit geben, wenn ich die Übernahme tatsächlich relativ zeitnah durchführen würde. Zweitens sind die Gespräche natürlich vertraulich und somit werden sie auch nicht offiziell bestätigt und bleiben somit Spekulation. Drittens werden die  Angebote sicherlich eine Reihe von Bedingungen haben, die erfüllt werden müssen, die aber Außerstehende nicht kennen.

Wie auch immer, man könnte sich natürlich fragen, wo lag die undichte Stelle, denn normalerweise ist es nicht gut, wenn Wettbewerber von solchen Interna erfahren. Gab es eine Person bei den Banken, die geplaudert hat oder kommt die Info von MFE? Vielleicht wollte MFE auch, daß die Info an die Öffentlichkeit kommt, mit der Intention seht her, wir haben ggfls. für eine Übernahme die finanziellen Ressourcen, es ist nicht nur eine leere Drohung.

Alles also sehr spekulativ. Dennoch hat sie bei mir die Einschätzung etwas geändert. Bisher ging ich davon aus, daß MFE kaum die finanziellen Mittel für eine ordentliche Übernahme mit Prämie hat, sondern max. ein Pflichtangebot unterbreiten kann. Sollte der Bericht annähernd stimmen, dann muß ich meine Meinung ändern und in Betracht ziehen, daß MFE ein ernstzunehmender Konnkurrent für PPF sein könnte. Dies wiederum erhöht die Wahrscheinlichkeit, daß es zu einer Bieterschlacht kommen könnte. Zwar kann MFE mit PPF sicherlich nicht allzu lange mithalten, aber der Übernahmepreis würde dadurch tendenziell höher sein. Bisher bin ich von max. 10 € ausgegangen, jetzt könnte ich mir auch etwas höhere Kurse vorstellen.

 

21.04.24 21:48
2

160 Postings, 1487 Tage WithucVor drei Jahren konnte MFE

die Übernahme für 20 €/ Aktie erfolgreich über die Bühne bringen. Damals waren die Zinsen niedrig.

Man hat sich wieder Mal für den falschen Weg entschieden und erhebliche Risiken auf sich genommen. Nach dem Motto man sei schlauer als die Anderen, sollte der Kurs für Ihr Budget nach unten angepasst werden. Jetzt hat man festgestellt, dass die Strategie nicht funktioniert hat. Zum Einen wurden viel mehr Aktien geshortet als geplant und zum Anderen kann man sich die Übernahme selbst mit den niedrigen Kurs immer noch nicht leisten. Zusätzlich kommen noch die höheren Zinsen.

Unter der Berücksichtigung der Inflation der letzten drei Jahren müsste der Übernahmepreis bei 26 €/ Aktie liegen. Demzufolge sollte zu den 4 Mrd. € Bankzusagen rund 2 Mrd. € zusätzlich aus der Kasse von MFE bzw. durch Aktien von MFE kommen. Das würde praktisch eine Fusion auf Augenhöhe bedeuten.

Das will der Berlusconi Clan sicherlich nicht.
 

22.04.24 21:19

511 Postings, 1845 Tage leo_19Bodenbildung


aktuell um 7,40

Könnte aber bald Richtung 8-9eur drehen (2024)

nur mM.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
756 | 757 | 758 | 758  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben