Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 1 von 751
neuester Beitrag: 22.02.24 20:52
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 18753
neuester Beitrag: 22.02.24 20:52 von: leo_19 Leser gesamt: 4697325
davon Heute: 137
bewertet mit 35 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
749 | 750 | 751 | 751  Weiter  

21.12.10 10:40
35

96 Postings, 4988 Tage Salim R.Starke Zukunft für P7Sat1

Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschnittlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht.
Thomas  Ebeling hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeichneter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effizient anpacken. Kosten reduzieren und die Stellung des Senders in  Werbemarkt stärken. Ebeling selber bleibt bescheiden. Obwohl der Gewinn  des Unternehmens stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigenschaft nach W.Buffetts Definition).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen.
Der  Sender hat eine erstaunliche Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  praktisch kein ernst zu nehmende Fernsehsender am Werbemarkt existiert.  Die öffentlich Rechtlichen dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkerung mit GEZ besteuern.( In Anbetracht dessen, ist doch  gerechter die Nachrichten der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirschaftsaufschwung in Deutschland anhält, und Thomas Ebeling das  Unternehmen lenkt.

Salim R.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
749 | 750 | 751 | 751  Weiter  
18727 Postings ausgeblendet.

07.02.24 13:46

289 Postings, 387 Tage Wertpapier188Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.02.24 15:36
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

07.02.24 15:07
1

17 Postings, 119 Tage 3R5zGroßer Sport Streamingdienst im Anflug

ESPN, Fox & Warner Discovery gründen einen Sport Streamingdienst der gerade den Markt beschäftigt  

08.02.24 06:43

289 Postings, 387 Tage Wertpapier188Stats Insidertrades

Von den letzten 100 Insidertrades bei ProSieben sind 100 im Minus!

100% der Insider ist mit seinen Aktien im Minus! Ein ganz einfacher Fakt!

https://www.finanzen.net/insidertrades/prosiebensat1

Aktuelle Performance:
  Zeitraum      Kurs         %§
1 Woche -21,19%
1 Monat -7,39%
6 Monate -35,91%
1 Jahr -46,93%
3 Jahre -66,97%
5 Jahre -65,03%

Und ich Unwissender nutze steuerliche Optimierungsmöglichkeiten zum Jahresende, um mein DurchschnittsEK weiter zu senken. Hätte ich doch auf die Pusher hier gehört....denn die 10 EUR kommen ja bald.

Muhahahahahahaha
 

08.02.24 09:00

572 Postings, 1385 Tage StardusterUnd wieviel bist du im Minus?

Freue dich, da kannst direkt abermals unten verkaufen und dadurch sagenhafte steuerliche Gewinne einfahren.

 

08.02.24 09:18

572 Postings, 1385 Tage StardusterEs ist nicht alles grau

"TV Total" ist auch in diesem Jahr bislang ein schöner Erfolg für ProSieben, künftig will man diesen Erfolg bekanntlich mit weiteren Comedy-Formaten, die im Anschluss an Sebastian Pufpaff zu sehen sein sollen, fortsetzen (DWDL.de berichtete). An diesem Mittwoch konnte ProSieben mit dem Format sogar noch ein bisschen mehr zulegen: Der Marktanteil in der klassischen Zielgruppe lag bei 15 Prozent und war damit so hoch wie seit November nicht mehr, 850.000 Zuschauerinnen und Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren sorgten für einen sicheren Primetime-Sieg in dieser Altersklasse.



https://www.dwdl.de/zahlenzentrale/96729/...e_seit_wochen_nicht_mehr/

 

08.02.24 09:22

289 Postings, 387 Tage Wertpapier188Starduster

Wieder so ein Experte...."steuerliche Gewinne", das tut schon langsam weh. Zum dritten Mal:

https://blog.rentablo.de/abgeltungsteuer-sparen/  


Bin ich schon mehrmals darauf eingegangen, kann man im Thread nachlesen. Im Minus bin ich nur, wenn man die Dividendenzahlungen unberücksichtigt lässt. Ansonsten nicht.  


Und wie hoch ist dein Verlust hier so? Muss frustrierend sein, wenn man den Pushern geglaubt hat und das Ding fällt und fällt wie ein Stein.

Ach ne, TV Total haut es ja jetzt raus: Na, dann kommen wohl bald die 10 EUR....nur Geduld!  

08.02.24 16:29
4

158 Postings, 1427 Tage WithucBWB genehmigt MFE-Beteiligung an ProSiebenSat1

08.02.24 20:24

6174 Postings, 4887 Tage ItalymasterPuh

Kann mir bitte jemand kurz und knapp zusammenfassen, was zum Teufel bei pro7 passiert ist? Schaue grad pro7 denke mir oh man was für ein Schrott - schaue den Chart an und mein letzter Stand war 11 Euro... Was zum Teufel ist hier denn passiert ?  

08.02.24 21:08

485 Postings, 1785 Tage leo_19Was zum Teufel ist hier denn passiert ?


Divi von 80 auf 05

Zahlen müssen besser werden! So einfach ist das.  

13.02.24 10:45
1

462 Postings, 969 Tage eisbaer1Charttechnik - Crunch time für Kurzfristzocker

Nach erneutem Test der Dezembertiefs bei 5,16 € ist die ProSieben-Aktie wieder zurück im durch SMA38, SMA50 und SMA100 gebildeten Widerstandsbereich zwischen 5,70 € und 5,80 €.

SMA38: 5,728
SMA50: 5,803
SMA100: 5,743
SMA200: 6,881
RSI14: 44,684

In diesem Bereich dürfte es nun zum finalen Showdown zwischen Longies und Shorties kommen.
Beide Seiten wollen ihre Investments schützen und den mittelfristigen Trend der Aktie in die ihnen genehme Richtung beeinflussen. Sollte die Aktie den Widerstandsbereich nach oben verlassen können, wäre mit Bestätigung des Dezembertiefs bei 5,16 € ein Doppelboden erreicht und eine Bodenbildung potenziell abgeschlossen. Ein klares Kaufsignal für langfristig orientierte Anleger entsteht allerdings erst oberhalb der 200-Tage-Linie. Für Kurzfristzocker / Charttrader und Shorties hingegen ist bereits jetzt crunch time. Der RSI14 in der neutralen Zone bei ca. 45 lässt beiden Seiten alle Optionen offen.
Man darf also gespannt sein, wohin die Reise geht.

Fundamentale Nachrichten dürften angesichts des Q4 Berichtstermins am 07.03.2024 vorerst Mangelware bleiben. Somit sollten kurzfristig weiterhin vor allem Charttechnik und Sentiment das Kursgeschehen bestimmen.  

13.02.24 11:49

1186 Postings, 5070 Tage Alexander909Wichtig heute,

JPMorgan Kurszielabstufung verpufft heute im Gegenteil bisher kann man mit relativer Stärke glänzen und der heutige ZEW-Konjunkturindex macht Hoffnung, daß sich die konjunkturelle Lage im Laufe des Jahres verbessern wird.  

13.02.24 19:47

158 Postings, 1427 Tage Withuc3 Qt. 2023 besser als erwartet.

Quelle:

https://www.eqs-news.com/de/news/adhoc/...-ausblick-fuer-2024/1995393

Ich freue mich, dass es überhaupt etwas positives zu berichten gibt,

Der B. Habets konnte nun nicht wissen, dass das Ergebnis doch besser ausfallen wird  als erwartet,  auch wenn er Ende Dezember etwas anderes behauptet hat. Ein CEO sollte schon wissen, was in seinem Unternehmen passiert.  

13.02.24 19:59
1

18613 Postings, 933 Tage Highländer49ProSiebenSat.1

ProSiebenSat.1 steigert Gewinn im vierten Quartal überraschend deutlich
Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 hat sich mit dem Gewinnanstieg im vierten Quartal selbst positiv überrascht. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei von 303 Millionen Euro im entsprechenden Vorjahresquartal auf 335 Millionen Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Dienstagabend mit. Grund sind den Angaben zufolge neben der erwarteten positiven Geschäftsentwicklung verschiedene kleinere und nicht wiederkehrende Ergebniseffekte, die sich im Rahmen der Erstellung des Konzernabschlusses ergeben haben. ProSiebenSat.1 hatte zuvor mit einem leichten Wachstum gerechnet.
Der Umsatz bewegte sich im vierten Quartal wie erwartet mit 1,28 Milliarden Euro in etwa auf Vorjahreshöhe. Die Nettofinanzverschuldung sank von 1,61 Milliarden Euro per 31.12.2022 auf 1,55 Milliarden Euro.

Für 2024 rechnet ProSiebenSat.1 zwar weiterhin mit einem bereinigten Ebitda auf Vorjahresniveau. Durch den unerwartet deutlichen Anstieg im vierten Quartal fällt diese Größe aber auch im Gesamtjahr höher aus als bisher gedacht. So erwartet das Unternehmen 2024 nun ein bereinigtes Ebitda von 525 bis 625 Millionen Euro. Den vollständigen Geschäftsausblick will das Unternehmen wie geplant am 7. März vorlegen.

Anleger zeigten sich hocherfreut. Die ProSiebenSat.1-Aktie legte im nachbörslichen Geschäft auf der Handelsplattform Tradegate in einer ersten Reaktion um fast sieben Prozent im Vergleich zum Xetra-Schluss zu.

Quelle: dpa-AFX  

13.02.24 20:06

158 Postings, 1427 Tage WithucTippfehler 4. Qt. 2023 nicht 3.

13.02.24 21:34

485 Postings, 1785 Tage leo_19das ist doch


Seltsam


SK +5%


Das Tal ist durch schritten. Ziel 7Eur binnen 20 Tagen  

14.02.24 17:35

1588 Postings, 1581 Tage HaraldW.überraschend gute Zahlen


https://www.boerse-global.de/...1-fliehen-jetzt-die-shortseller/49673

ProSiebenSat.1: Fliehen jetzt die Shortseller?

ProSiebenSat.1 kann es doch noch. Für das Abschlussquartal des letzten Jahres legte der Medienkonzern überraschend gute Zahlen vor, die auch für das Gesamtjahr ein Ergebnis brachten, das im Markt gut ankam. Allerdings profierte das Unternehmen hauptsächlich von internen Kosteneinsparungen. Dennoch äußerte sich Finanzchef Matthias Mildner zuversichtlich für das Jahr 2024, trotz der anhaltenden Herausforderungen im wirtschaftlichen Umfeld.

In den vergangenen Jahren litt die Stimmung am Markt bezüglich ProSiebenSat.1 unter Bedenken hinsichtlich schwacher Geschäftsergebnisse. Der Umsatz blieb im vierten Quartal mit rund 1,28 Milliarden Euro wie erwartet in etwa stabil gegenüber dem Vorjahr. Für das Jahr 2023 gab der Konzern bekannt, dass das bereinigte EBITDA um 11% auf ca. 335 Millionen Euro gesteigert wurde. Dies sei neben der positiven Geschäftsentwicklung auch verschiedenen einmaligen Ergebniseffekten geschuldet.

ProSiebenSat.1 rechnet für das Jahr 2024 weiterhin mit einem bereinigten EBITDA auf dem Niveau von 2023. Jedoch ergibt sich durch den unerwarteten Anstieg im vierten Quartal ein optimistischerer Ausblick als bisher prognostiziert. Im Fokus stehen Investitionen in lokale Produktionen sowie eine Reduzierung lizenzierter US-Inhalte zugunsten eigener Inhalte.

Dass die Aktie aufgrund dieser Zahlen bzw. des Ausblicks heute um über 11% zulegen kann, scheint auf den ersten Blick etwas übertrieben. Allerdings gehört ProSiebenSat.1 zu den Werten, die schon seit vielen Jahren besonderer Aufmerksamkeit von Leerverkäufern bekommen. Aktuell sind im Bundesanzeiger Short-Positionen von rund 2,8% gemeldet, wobei das Volumen unter dem Radar wohl deutlich höher sein dürfte. So nehmen auch Marktteilnehmer an, dass der heutige Kurssprung auch etwas damit zu tun haben könnte, dass hier Deckungskäufe durch Shortseller getätigt wurden, die zusätzlich den Kurs nach oben treiben.  

15.02.24 11:23
1

289 Postings, 387 Tage Wertpapier188Wie gewonnen...

nachhaltige Aufwärtsbewegung nicht ersichtlich, schade!

Allerdings wird man mit Aussagen wie "Niveau von 2023 halten" auch keine Anleger anziehen. Hier fehlt einfach was Substantielles, was zumindest die Fantasie auf Wachstum beflügelt.  

15.02.24 11:34

485 Postings, 1785 Tage leo_19nachhaltige Aufwärtsbewegung nicht ersichtlich


naja die 6,- sind allemal besser als 5,20

Phantasie...... abwarten.....  

15.02.24 12:03
1

1186 Postings, 5070 Tage Alexander909Leo,

nach einem gestrigen Anstieg von über 11 % auf SK-Basis (rechnet man Intraday, dann hat die Aktie knapp 24 % innerhalb von 4 Börsentagen gewonnen) ist doch klar, daß der ein oder andere (kurzfr.) Trader Gewinne mitnimmt. Abgesehen davon ist der Umsatz heute doch recht schwach und damit weniger aussagekräftig.

Immerhin scheinen die Maßnahmen bei Pro7 von Habets langsam zu greifen. Seit dem 2.Q. 2023 haben sich die Zahlen kontinuierlich verbessert. Aufgrund der schwachen Ausgangsbasis im 1.HJ. 2023 dürften die Zahlen für das 1.Q und 2.Q 2024 nicht enttäuschen, im Gegenteil m.E. vermutlich sogar etwas besser als der Markt erwartet ausfallen. Die latente Übernahmefantasie (ob man nun persönlich an eine Übernahme glaubt oder nicht, ist dabei unerheblich) sowie die Aussicht, endlich mal eine Beteiligung zu einem ordentlichen Preis zu verkaufen, tut ihr Übriges.

Was nach meinem Dafürhalten sicher nicht passieren wird, ist ein ruhiger, geordneter Kursanstieg. Dafür ist das Teil einfach zu volatil. Es wird m.E. noch genug Tage geben, an denen die Aktie abstürzen wird und Tage, an dem der Kurs explodiert. Per saldo rechne ich aber mit deutlich steigenden Kursen.  

16.02.24 12:32
2

572 Postings, 1385 Tage StardusterWerbemarkt hellt sich weiter auf

So lagen die gesamten Bruttowerbeerlöse im Januar bei 2,39 Milliarden Euro, im Vergleich zum Vorjahresmonat ist das ein Zuwachs in Höhe von 6,8 Prozent. Den mit Abstand größten Anteil daran hatte mal wieder das Fernsehen, auf das 1,09 Milliarden Euro Bruttowerbespendings entfielen - hier ging es um 5,4 Prozent nach oben.

https://www.dwdl.de/nachrichten/96858/...ttoerloese_deutlich_im_plus/

 

19.02.24 13:51

751 Postings, 2203 Tage Kowalski100Interessant..

Steigerung gegenüber Vorjahresquartal und der Kurs ist nahezu halbiert.
Nebenwerte sind aus meiner Sicht komplett manipuliert und die Shortquote spricht für sich.  

19.02.24 19:24

485 Postings, 1785 Tage leo_19hier


stimmen aktuell die Zahlen nicht. Könnten aber auch schlechter sein.

Abwarten.  

19.02.24 22:24
3

11 Postings, 1205 Tage RealistXErholung setzt sich fort

Die Erholung auf dem deutschen TV Werbemarkt setzt sich fort. Wachstum  ggü Vorjahr im Januar 2024 etwas geringer als im Dezember 2023.
Aber der 3 Monatstrend stimmt mich  weiterhin sehr optimistisch

Die Industrie PMI dürften in den nächsten Monaten ins plus drehen, während alle noch in den Rückspiegel schauen und über die Rezession klagen....






 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
unbenannt.jpg

22.02.24 20:52

485 Postings, 1785 Tage leo_19Erholung

entweder  3,-

oder 9,- in 6 monaten

abwarten.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
749 | 750 | 751 | 751  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben