Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Seite 1 von 1580
neuester Beitrag: 19.07.24 19:55
eröffnet am: 06.06.21 21:15 von: pfaelzer777 Anzahl Beiträge: 39486
neuester Beitrag: 19.07.24 19:55 von: St2023 Leser gesamt: 8178147
davon Heute: 13045
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1578 | 1579 | 1580 | 1580  Weiter  

06.06.21 21:15
16

4544 Postings, 1606 Tage pfaelzer777Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Ausflüge  in andere Aktien und Finanzmarkt-Produkte
ausdrücklich erlaubt.
Sowie Themen , deie auch indirekt dazu gehören,
Zentralbanken,  Politik , usw

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1578 | 1579 | 1580 | 1580  Weiter  
39460 Postings ausgeblendet.

19.07.24 11:21

3037 Postings, 375 Tage St2023Xadd

Bauen würde ich noch mehr verschärfen.
Wohnraum gibt es genug schau dir mal den Leerstand an und in den Großstätten wie viele dort Ferienwohnungen anbieten. Büroräume können zu  Wohnraum umgebaut werden.
Renovierungsstau ohne Ende da sollten man Fortgepackte aufgelegt werden. Das Baugewerbe könnte gar nicht gegen ankommen. Bestand renovieren ist für mich die Dewiese.
Schau dir mal auf dem lande an wie viele Ältere in einem Haus Wohnen mit eine Person.
Meine etwas weitere Nachbarin hat ihr Renovierungsbedürftige Haus jetzt verkauft und nimmt sich eine kleine Wohnung sie hate das Geld nicht und schäfte es nicht mehr zu pflegen.
Betreutes Wohnen ist die Zukunft selbständig leben im Alter. Wir vom SoVD haben das motto grade Gemeinsam gegen einsam und Wohnen im Alter.  

19.07.24 11:23

3037 Postings, 375 Tage St2023Förderpackete

19.07.24 11:25
1

4961 Postings, 6293 Tage herrmannbextremer Rechtsruck und deutschen Neidkultur

nachdem wir seit 20 Jahren oder mehr einen extremen Linksruck hatten, wäre ein Ausbalancieren weg von Links äußerst gut für Deutschland.

Dann sind wir wieder in etwa in der Mitte, wo eine Nation auch hin gehört. Ja, das Wort Nation gibt es noch, und wird bislang noch nicht verfolgt oder steht unter Strafe, man glaubt es fast nicht mehr.

DAs einzig Wesentliche, was mich an "dem extremen Rechtsruck" stört, ist dass die Anbiederung an Rußland, die unbeschreiblich dumm ist, und schädlich auch. Wartet mal ab, wenn Trump / Vance die US Truppen in D reduzieren, und die Hilfen an Ukraine auch. Dann gibte hier mit gewisser Wahrscheinlichkeit eine Katastrophe, da keiner der Akteure in Berlin fähig ist, eigen Verteidigung gegen Rußland und eine couragierte eigene Ukrainepolitik auf die Beine zu stellen, wie es z.B. England ja kann. Die haben allerdings ihre Insel, und nuklear getriebenen U-Boote mit Nuklearwaffen. Da wird nichts passieren. Aber Deutschland ?

D a s kreide ich der "extremen Rechten" an, und dem BSW / die Linke natürlich genau so, wobei Letzteres noch unappetitlicher ist als die Russophilie der AfD. Und fast so jämmerliches Personal wie die vereinigte GEgenseite.

So sind halt die Ansichten unterschiedlich.  

19.07.24 11:33
1

4961 Postings, 6293 Tage herrmannbSt : Wohnraum gibt es genug

ich dachte immer, dass der Mangel an Wohnraum die Mieten in Höhen von 12 € / m2 (hier ) getrieben hat. Sollte das nicht stimmen ? Dann werden die Mieten vielleicht durch Kartellbildung getrieben, d.h., keiner schert aus, alle nehmen gleich viel überhöht im Verh. zur Qualität. Wenn es um finanziell abgeschriebenen Wohnraum geht, dann stimmt das in jedem Fall, da zieht das Argument der Kosten für Neubauten nicht.

Jedenfalls ist es bedenklich für den Ausgleich in der Gesellschaft, wenn teilweise die Wohnungsmiete 1/2 des Nettoeinkommens auffrißt. Da stimmt dann was nicht. Steuern zu hoch, Vermieter zu gierig, usw.

 

19.07.24 11:34
1

1484 Postings, 1856 Tage Grandland 2Heute letzter Gold Kommentar

So jetzt mal der letzte Gold Kommentar für heute, weil Dschägga fragt und mein System anders ist als seins.

Also die meisten der Ergänzungen sind ja schon etwas her, und die Konnte ich mit kleinem Gewinn abfangen. Dazu hatte ich auch Calls die von ca. 2320 USD-Basis auf 2400 gestiegen waren realisiert und wieder eingekauft. Bei dem niedrigen KO zwischen 1900-2000 macht es theoretisch nichts, wenn sie im Minus sind, weil ich so niedrige Gold Kurse die nächsten Monate nicht erwarte.

Diese neu ‚genullten‘ Calls habe ich nachdem der Kurs ja schon bei >2460 war heute früh bei 2422 rausgeworfen mit 'rest' Gewinn von 2400 bis 2420.
Nur 2 Calls im Bruder Modus sind im Minus im unkritischen KO-Bereich. Die werden ausgesessen und das Invest ist überschaubar.

Aber ich will nicht mit zu viel Details kommen. zu kompliziert jede Maßnahme hier zu schreiben.

Wichtig ist, dass gute Gewinne eingefahren sind und jetzt kommt es darauf an wann sich neue Chancen ergeben. Heute aber bauchgefühlt eher nochmal Korrektur in Richtung 2400 USD oder auch drunter.
Das war über 2 Monate 2-mal im Bereich 2300 - 2400 auch so als es 2x unter 2300 ging von ca. 2360.
Ich nehme momentan bewusst geringere realisierte Gewinne in Kauf für noch bestehende Calls im 8-20% Plus Bereich, um nicht zu viel Kapital rauszunehmen. Kommen die auf + 3-5% runter werden sie mit diesem Gewinn verkauft und das Kapital in freigestellt.
Wie gesagt im Einzelnen kann man das Gesamtkonzept kaum umfassend darstellen.

Daher jetzt mal wirklich Schluss mit dem Thema Gold für heute und die nächste Zeit. Angeblich soll es noch andere Anlagen geben, z.B. Aktien (habe ich gehört) :-)
 

19.07.24 11:44

3037 Postings, 375 Tage St2023herrmannb

das macht Holland besser als wir da werden vom Staat die Häuser von ältere die keine Erben haben oder wo Menschen leben die es nicht mehr schaffen sich um ihr Haus zu kümmern . Den wird das große Haus abgekauft für Junge Familien und eine kleinere Wohnung zu Verfügung gestellt.
Mit den Mietpreisen ist es so gier Frist Hirn. Ich vermiete noch zu humane Preise wo ich schon von meinem Steuerberater angesprochen werde. Er unterstellt mir sogar das ich es mir so einstecken würde die Divergenz zum Mietspiegel. Das ist Deutschland wenn du etwas machst was in den Köpfen andere nicht reingeht.


 

19.07.24 11:50
2

1484 Postings, 1856 Tage Grandland 2Wohnraum - Beispiel Seoul

Also um Seoul hat man in den Boomzeiten folgendes gemacht.

Man hat außerhalb der Stadt Satelittenstädte, besser Stadtteile gebaut und diese mit guten Zugverbindungen und auch Autobahnen dicht angebunden.

Da gibt es dann den Bummelzug der überall hält und den Rapid Train /weniger Halt) und Super Rapid Train (besonders wenig Halt) für schnellere Fahrt ins Zentrum.
Gleiche Konzepte in China und Japan.
Wir wollen dann auf der anderen Seite nicht, weil wir ja gleichzeitig die Natur schützen und eigentlich überhaupt nicht bauen wollen.

In Ostdeutschland gibt es viel freien Wohnraum in nicht attraktivenStädten. Diese vielleicht einfach mit super schnellen Zügen verbinden, idealerweise zum günstigen Monatspreis.

Bei Linkedin hat jemand einen Arikel eines Startups verlinkt. Die sanieren Plattenbauten und versehen sie mit neuen Fronten incl. Islation und Fenstern. Arbeiten mit der Fertighaus Branche zusammen ala serielles Bauen/ Sanieren. Finde die Idee nicht schlecht.  

19.07.24 11:56

3037 Postings, 375 Tage St2023Was steht im Grundgesetz

Eigentum verpflichtet .Sein Gebrauch soll dem Wohle der Allgemeinheit dienen.
Wer sein Eigentum nicht mehr im Wohle der Allgemeinheit pflegt und nutz wird enteignet.
Der  Staat regelt das Ausmaß der Entschädigung.
Keiner kann etwas mitnehmen das muss man sich immer vor Augen halten.
Für mich würde sogar die Erbschaftsteuer ab sagen wir einigen Millionen der maßen angezogen das die Allgemeinheit etwas wieder bekommt. Nicht jetzt bei Ehepartner da würde ich sogar noch großzügiger.
Wenn man sehr viel hat an Immobilien und der Partner verstirbt können die Steuern schon sehr weh tun.
 

19.07.24 11:59

4961 Postings, 6293 Tage herrmannbSt : Umverteilung von Wohnraum

das habe gerade gelesen, was Du dazu denkst. Klingt erst mal vernünftig. Aber dann beim 2. Nachdenken nicht mehr. Die eigene Wohnung ist für mich unverzichtbarer privater Raum, und da darf absolut niemand seien Finger drin haben.

Ich nehme für mich das Recht in Anspruch, auf so viel Wohnfläche zu leben, wie ich will, und wie ich es mir leisten kann. Wer das antatet, der wird Gegendruck kriegen, und nicht nur von mir.

Am wenigsten ein quasi kommunistisches System, wie wir es aktuell haben. Wer jetzt sagt, das wäre übertrieben, bis zur DDR sit es ja noch ein Stückchen, der sollte an Faeser denken. In der Wolle gefärbt kommunistisch, bis auf den Gesichtsausdruck. Und von der Sorte gibt es noch viel mehr in Berlin und in der Lokalpolitik.

Der Kommunismus predigt Pluralismus, individuelle Freiheit ist dem Kommunismus ein Dorn im Auge. Alle sollen gleich viel haben, alles soll gemeinsam passieren, Staatseingriffe auch  auf privatester Ebene wie Wohnung. Nur die Führung des kommunistischen System nimmt sich selbst von Vergemeinschaftung und Gleichmacherei aus, die wollen natürlich elitär leben.

Habt ihr nach all den Zusammenbrüchen kommunistischer Systeme der letzten Jahrzehnte noch nicht genug von diesem faulen Lenin Zauber ?  

19.07.24 12:01

3037 Postings, 375 Tage St2023Grandland 2

das währen ansetze mit den Verbindungen zur Stadt hin. Es gäbe genug Ideen und Konzepte nur es interessiert nicht unsere Politiker die sind mit Streitereien beschäftigt.
Sich ihr eigenes ego zu befriedigen.  

19.07.24 12:04

1484 Postings, 1856 Tage Grandland 2Was interessiert mich mein Geschätz von vorhin

Was interessiert mich mein geschwätz von gestern
Theorie vs. Handeln.

Eben radikalen Schnitt gemacht und alles was im Plus ist an Gold Calls verkauft.
Die wenigen im Minus sind geblieben.

Ob auf Chancen verzichtet ist wird man sehen.

Jetzt ist der Geldspercher aber voll.  

19.07.24 12:06
1

697 Postings, 101 Tage WissensTraderSelten so einen Müül gelesen, von wegen Gegenwind

erfahren und andere. Wo wart ihr denn als Ihr Mundknebel bekommen habt und nicht mal ausser Haus durftet. Da habt ihr wohl zuhause in die Hände gespuckt und brav still gehalten, wie es sich für Systemsklaven gehört....



Der Gesamtmarkt ist überfällig, das er um 15 % einbricht und bei ca. 15.300-15.500 Punkte sollte er sich stabilisieren.

Es wird dieses Jahr keine Zinssenkung geben und die Anleger werden seit 2 Jahren an der Nase herumgeführt und haben es noch icht bemerkt.

Bisher hat der Markt 5-6 Zinssenkungen eingepreist und die werden nicht kommen. Vielleicht 1-2 Zinssenkungen werden kommen. abe rauch nur vielleicht.

Das hat der Markt nicht auf den Schirm, denn der ist zur Zeit noch Betriebsblind.

Aber das ändert sich sicher und dann kommt die Realität..  
 

19.07.24 12:06

32352 Postings, 6995 Tage Terminator100gut gemacht - bald werden die Puts grün.

-----------
* an der Börse ist alles möglich,  auch das unmögliche !

19.07.24 12:07
2

3037 Postings, 375 Tage St2023herrmannb

du hast mich falsch verstanden wer sein Wohnraum nicht mehr selbständig bewirtschaften kann wer Geld hat nimmt sich einen Gärtner und Putzfrau. Und renoviert sein heim aber es veralten sehr sehr viele Gebäude wo nichts mehr passiert. Und viele Alte Menschen sehen es nicht mehr. Ich rede auch wirklich von Menschen die es nicht mehr können Finanziell und körperlich.  

19.07.24 12:10

4961 Postings, 6293 Tage herrmannbSt : das Grundgesetz

die Diskussion tendiert so langsam in die Richtung, wie ich mit meinem Bruder ab und zu streite. Der ist auch blauäugig bis zur Selbstaufgabe , wenn es um Dinge geht, die von oben" kommen.

Wenn das Grundgesetz meine Privatsphäre in puncto Wohnung antastet, dem essentiellstem und grundsätzlichstem Recht eines freien Menschen, dann stimmt das Grundgesetz nicht, und muß geändert werden. Es muß ja sowieso im Punkt Migration geändert werden, da kann man das gleich mit machen.

Und die Erbschaftsteuer kann ebenfalls gleich für alle Zeiten aus dem GG gestrichen werden, oder auf ca. 10 % begrenzt werden. Sonst werden nämlich ganz gewöhnliche Normalos (wie ich) abkassiert, Unternehmensnachfolge im Mittelstand verhindert, und all das allein deswegen, um die latenten Linken in der Gesellschaft zufriedenzustellen. Betragsmäßig finanziell was bringen bringen im Verhältnis zum Gesamtsteueraufkommen tut ja die Erbschaftssteuer so gut wie nichts. Nur die Betroffenen fühlen sich ausgeplündert.  

19.07.24 12:11

4961 Postings, 6293 Tage herrmannbSt : o.k. habs verstanden

19.07.24 12:20
1

38 Postings, 311 Tage MitternachtskeksHurt HEI

Willkommen zurück, Hurt. Schön, dass Du wieder dabei bist.
Ja, ich hatte Deinen Tipp mit HEI auch aufgenommen und bei 9,45 € investiert. Hatte Dir in Deiner Abwesenheit auch dafür gedankt. Und gerne jetzt noch einmal: Danke, guter Tipp! :-)
Ich bezieh mich auf den Post vor ein paar Tagen und halte es wie die Stoiker. Lasse sie liegen und mich vom täglichen Auf und Ab nicht aus der Ruhe bringen. Mit der Pfandbriefbank habe ich damit ja auch gute Erfahrungen (bisher) gemacht. Ich denke HEI wird erstmal volatil bleiben, aber langfristig werden wir damit noch viel Freude haben. Sollte der Kurs nochmal deutlich runtergehen (ohne entsprechende Horror-Nachrichten) werde ich auch nachkaufen. Ansonsten bin ich auch zufrieden mit dem was ich habe.    

19.07.24 12:55

26 Postings, 38 Tage NewGrazerMitternachtskeks

Stimmt, du warst es der auch eingestiegen ist. Schön das du gehalten hast, auch als sie teilweise in den 7er Bereich gingen. Ich hatte da nochmal kräftig nachgelegt, daher kam ich dann auch auf einen MEK von 8,99 €.

Beim Halten unterscheiden wir uns ein wenig. Meine Ziele will ich schon haben, schaue dann aber, ob ich mein Depot nicht besser austangieren kann. Aber jeder wie er mag und das ist auch richtig so.

Mal schauen was passiert wenn den Amis eröffnen. In der Nachbörse gestern bei denen lag HEI bei 19,80 $, könnte also sein, dass es zu Beginn ersteinmal nochmal kräftig noch oben geht und dann die Gewinnmitnahmen einsetzen.  

19.07.24 12:56

3037 Postings, 375 Tage St2023Darum sage ich für mich

nehmt Dividendenaktien aus dem Dax sind ziemlich sicher.
Es muss auch nicht VW sein  und die Probleme sind i Alter geregelt.
Von der Dividende kann alles bestritten werden weil sie ja on top ist.
Das kapital ist wie Wohnraum wo auch keiner ran kann das Geld auf dem Konto kann die inflation fressen.
Ein ernst gemeinter tip eine Aktie ist eine Unternehmensbeteiligung es gehört mir.  

19.07.24 13:49

3037 Postings, 375 Tage St2023Vw

Systeme der Konzern-IT nicht von aktueller weltweiter CrowdStrike Störung betroffen.  

19.07.24 17:23
3

2456 Postings, 1391 Tage BalkonienBalkonien

Systeme der balkonien-IT nicht von aktueller weltweiter Crowdstrike Störung betroffen.  

19.07.24 17:46
2

1484 Postings, 1856 Tage Grandland 2IT Panne bei Grandland

Windows System bei
"Grandland Flaschensammel und Investment Trust "
ebenfalls nicht von der Crowdstrike Störung betroffen.

Bei allen Depots konnten die Gold bezogenen Aktivitäten preblemlos abgewickelt werden.
Inzwischen erste Wiederkäufe.

Allerdings hat der heute notewendigemit Crowdsike gesicherte  Raxel Raum weiterhin Öffnungsprobleme.

Als Ersatzmaßnahme ist kuscheln mit einer im Hause lebenden Person asiatischer Herkunft vorgesehen.
'Schatz ich muss dir gestehen, dass ich Depp die maximal möglichen Kurse im Gold nicht ausgeschöpft habe'.
Na wenn das nicht eine Zurückweisung gibt. Ich werde berichten.  

19.07.24 18:57

1484 Postings, 1856 Tage Grandland 2ST, was ist mit ITM Power

ST du hast ja hier auch öfter ITM Power  empfohlen.
Heute sind sie mal schnell über 9% gefallen und haben einiges das sie an PLus us gewonnen haben wieder eingebüßt.

Wann wie ist denn dein MK und wie sieht deine weitere Strategie aus?

Heute ist die ganze Wasserstoff Branche down, etwas was nach manchmel Auftrieb immer wieder passiert.

Kommentar?  

19.07.24 19:55

3037 Postings, 375 Tage St2023ich häte bei 0,80 verkaufen müssen

ich Blöd man schreibe es noch und dann ging es runter,ich habe immer noch 35000 Stück und bin im Minus. Aber beim nächsten mal wenn man glaubt jetzt ist der Durchbruch und bei mir die gier.
Weniger ist mehr was sagt Schreiber immer was du hast das haste und ich muss wieder warten.
Werde da nichts mehr investieren vorerst.
0,7178 EUR 0,65 EUR
 Tradegate§Tendenz: stark gefallen -9,45 %  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1578 | 1579 | 1580 | 1580  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben