BAT gehört auf die watchliste !

Seite 1 von 103
neuester Beitrag: 18.04.24 20:06
eröffnet am: 10.10.02 14:59 von: Zick-Zock Anzahl Beiträge: 2571
neuester Beitrag: 18.04.24 20:06 von: Trimalchio Leser gesamt: 1137912
davon Heute: 430
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
101 | 102 | 103 | 103  Weiter  

10.10.02 14:59
11

9439 Postings, 8296 Tage Zick-ZockBAT gehört auf die watchliste !

(british american tobacco)

gruss
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
101 | 102 | 103 | 103  Weiter  
2545 Postings ausgeblendet.

25.03.24 07:55
5

7 Postings, 1743 Tage Luchsi56Timchen

LOL,

der mit den Konserven ist gut.

Und ja, Aktien kann man jederzeit verkaufen und hat sein Geld spätestens nach 2 Tagen. Allerdings habe ich noch einen guten Puffer und meine 9 jahre jüngere Frau bekommt auch aus ihren LV`s noch 120 K.

Ich hatte ja ein älteres Haus, da kommt Terrasse, neuer Bodenbelag, neue Küche, neue Dachrinne, neuer Zaun. Fassade blättert mit der Zeit auch ab. Dann Rasen mähen, Hecken schneiden, Holz für den Kachelofen stapeln. Dann war mal der Kanal verstopft, hat auch ein kleines Vermögen gekostet. Jetzt wohne ich barrierefrei zur Miete. Bin in 3 Minuten mit dem mähen vom Rasen fertig und einmal im Jahr in 10 Minuten Bäumchen schneiden. Die vermietete Wohnung war auch nur Arbeit und Ärger. Das ist alle gut wenn man jung ist.

Ich fliege jetzt mit der Dividende 6 bis 7 Mal im Jahr ans Meer. Im Winter Kanaren, im Früjahr und im Herbst Malle und Bulgarien und im Sommer ist Freibad angesagt. Die letzten Jahre noch geniesen. Wer weiss wie lange das noch geht.  

28.03.24 09:46
1

608 Postings, 594 Tage portnoiausbruch

es riecht danach  

04.04.24 07:46
3

270 Postings, 1340 Tage SwenerHaus und sonstige Vermietungen

Ja ich wollte mir auch mal eine Eigentumswohnung anschaffen. Zum Glück ist das nichts geworden.
Dafür habe ich ein paar Immo Reits.
Dazu BAT, IB, Shell,BP und viele andere Dividendenzahler.

Brachten mir in 2023 Netto über 6000 TSD Euro.

Ist viel besser als so eine Eigentumswohnung.

Nur meine Meinung  

04.04.24 17:34
1

1866 Postings, 4593 Tage punkt12Buy Backs

Bis Ende letzter Woche konnte man offenbar folgende Stücke zurückkaufen.

Quelle: https://www.bat.com/DOD3HKD7.html  
Angehängte Grafik:
buybacks_bis_280324.jpg (verkleinert auf 98%) vergrößern
buybacks_bis_280324.jpg

04.04.24 22:52

1866 Postings, 4593 Tage punkt12Korrektur des Postings

Entschuldigung, ich hatte mich mein Kurspreis in der Tabelle vertan. Es sind wohl folgende Zahlen (siehe unten). Ich hoffe es passt jetzt.  
Angehängte Grafik:
buybacks_bis_280324_ii.jpg
buybacks_bis_280324_ii.jpg

05.04.24 12:30
2

638 Postings, 5342 Tage urlauber26Buybacks

Falls das nicht klar ist, die gekauften Stücke in Deiner Tabelle links sind in Tausend.
https://www.bat.com/DOD3HKD7.html

Vereinfacht lässt sich sagen, dass BAT pro Tag 3x kauft und zwar pro Tag in Summe immer entweder 280k oder 300k Shares.
Noch einmal...jeden Tag!  

05.04.24 13:47

1866 Postings, 4593 Tage punkt12Danke

Ja danke für die Korrektur, beim nächsten mal wird es noch besser. Ist schon interessant wie viele Stücks da gekauft werden. Dann wundert es mich nicht, wenn ein Kauf durch und Kleinanleger kaum Relevanz für den Kurs hat. Die Rückkäufe setzten sich offenbar aus vielen kleinen Einzelkäufen zusammen (sieht man unten in den Tabellen in dieser PDF). Irgendwann nimmt vielleicht die Zahl der Menschen ab, die noch verkaufen wollen!?  

05.04.24 22:05
1

57 Postings, 327 Tage HockeyByteSiehe Heimatbörse

300k Shares Rückkauf pro Tag sind gar nicht mal so viel, bezogen auf die LSE mit 5 Millionen Stück Volumen sind das lediglich 6% Anteil.
Für die Zeit der Rückkäufe darf der Kurs gerne unten bleiben, solange er danach steigt versteht sich.  

06.04.24 13:13

638 Postings, 5342 Tage urlauber26Ja, und

bezogen auf die 2,23 Mrd. Aktien sind 300k natürlich auch sehr wenig. Bei 5-6 Mio. pro Monat sind das ca. 0,25% bezogen auf die Gesamtanzahl, d.h. ca. 1% nach vier Monaten - wenn der Kurs unten bleibt.

Trotzdem finde ich es gut, denn Kleinvieh macht auch Mist und ich hatte mit Buybacks erst ab 2025 gerechnet.  
 

06.04.24 16:45

1866 Postings, 4593 Tage punkt12Buybacks

Also 1 % weniger aller Aktien in 4 Monaten finde ich ist auf die Zukunft betrachtet ein sehr guter Faktor. Mir ist immer noch nicht klar, wie Kenneth Darth an ~10% aller Aktien kommen konnte. Darüber habe ich nichts an Nachrichten finden können.  

11.04.24 10:51
4

186 Postings, 1125 Tage taxbax15Neue Euro-Anleihe

Gestern wurde eine neue 900 Mio. Euro-Anleihe begeben, nominal 4,125 %, tatsächliche jährliche Kosten 4,146 %.

https://otp.tools.investis.com/clients/uk/...d=439&newsid=1808402

Wenn man diese Refinanzierungskosten sieht, sollte man eigentlich dringend das Aktienrückkaufprogramm massiv ausweiten, was ich bei diesen Kursen sowieso als absolut vordringlich ansehe. Das Eigenkapital wird durch die Dividende mit 10 % verzinst, Fremdkapital mit der Hälfte. Leichter läßt sich eigentlich für die Aktionäre kein Geld verdienen. Mit dem aktuellen Programm schafft man in zwei Jahren wenn es gut läuft gerade einmal 3 % der ausstehenden Aktien, das macht Imperial Brands innerhalb eines Halbjahres.

Solange der Kurs auf diesem Niveau verharrt, kann BAT eigentlich nichts Sinnvolleres machen, als möglichst viele Stücke vom Markt zu nehmen. Meinetwegen auf Kosten einer etwas verlangsamten Schuldentilgung oder des Verzichts von Dividendenerhöhungen. Aber leider werden wir uns wahrscheinlich mindestens bis zum Ende dieses, wahrscheinlich sogar bis zum Ende des nächsten Geschäftsjahres gedulden müssen. Man hat ja bereits ein "großzügiges" ARP aus dem Erlös der ITC-Teilveräußerung für diese beiden Jahre aufgelegt.

Und dann folgt für 2026 womöglich auch nur ein leicht erhöhtes ARP, von 700 Mio. GBP 2024 zu 900 Mio. GBP 2025 auf dann vielleicht 1 MRD GBP. Insgesamt viel zu wenig. Ich bin in diesem Punkt wirklich sehr unzufrieden mit dem Management, um wie vieles besser erscheint mir da der Vorstand von IMB zu operieren.

Vielleicht hätte man auch bei BAT den kompletten Vorstand auswechseln sollen, um aus dem alten Trott herauszukommen und frische Impulse setzen zu können.  

11.04.24 11:59

15742 Postings, 8875 Tage Lalapogenau taxbax15

sehe ich auch so .......Div.Erhöhungen auf mind. 5 Jahre  einfrieren ..... Leute ....10 % Rendite ist doch wahrlich mehr als genug !!!! , .dafür ---verstärkt--- Aktien zurückkaufen ... von mir aus auch auf Kosten der Schuldenreduzierung ......
Damit schafft man Mehrwert für Aktionäre und letztlich für das Unternehmen ... danach kann immer noch die Div. weiter erhöhen ...  

11.04.24 14:02

309 Postings, 1402 Tage Digitale KunstVorbild Imperial Brands

Ich habe bei Imperial Brands vor kurzem angefangen, eine Position aufzubauen. Ich fand die früher nicht so attraktiv, aber das neue Management dort hat wirklich gute Arbeit geleistet und die Kapitalverwendung seit letztem Jahr auf Basis der starken Bilanz hat mich nun überzeugt.

BAT könnte auf dem Weg dahin sein, wir werden sehen. Wäre natürlich schade, wenn der Kurs dann deutlich höher ist.  

11.04.24 22:04
1

270 Postings, 1340 Tage SwenerIB

ich halte beide BAT und IB

Aber mittlerweile ist IB besser aufgestellt.

Hervorragendes Management.
Bilanz in Ordnung.
Schulden o.k.
ARK sehr stark.
Gute Beteiligungen

Nachkaufen werde ich da nur IB.
Nur meine Meinung.  

12.04.24 09:13
5

5226 Postings, 1411 Tage Micha01Ich stocke BAT sukzessive wegen

der Dividendenrendite auf.

Bleibt Longterm-Invest - wenn die Zinsen fallen, werden die Großen aus den Anleihen rausgehen. Die kriegen da gerade sicher 5% nur fürs Geld parken. Wenn da die Renditen sinken, werden sich andere regelmäßige Zahler gesucht. Dann sollte BAT wieder stark steigen.

Bis dahin nehme ich Dividenden mit und wenn der Kurs passt, sag ich Danke.  

16.04.24 23:54

6181 Postings, 4947 Tage ItalymasterNeues Gesetz

In GB dürfte richtig übel werden - was haltet ihr davon ?  

17.04.24 06:09
2

410 Postings, 1615 Tage MiaSanMiaGesetz

Nichts, siehe Neuseeland. Neue Regierung und das Anti-Rauch-Gesetz wurde im Eilverfahren gekippt.
"Cool bleiben und Dividenden kassieren" bleibt das Motto  

17.04.24 06:17

423 Postings, 1400 Tage Entelippens@Miasanmia

Nun ja, kann man mit Neuseeland nicht wirklich vergleichen, da in England die Opposition das Vorhaben mehr stützt als die aktuelle Regierung. Da bringt ein Regierungswechsel nichts...  

17.04.24 07:45
1

4251 Postings, 7720 Tage hippeland#2562 Verkaufsverbot?

Das bringt ziemlich wahrscheinlich gar nichts. Wird sich schon jemand finden, der dem Teenie legal Rauchwaren kauft. Vergleichbare Verkaufsverbote für Alkohol hindern auch so ziemlich niemanden am Konsum.

Ich halte das für 'ne Luftnummer ohne große Auswirkungen auf die Tabakkonzerne.
-----------
Grüße
-hippeland-

17.04.24 08:07

127 Postings, 3032 Tage eigor23@ hippeland

ich denk auch das es immer jemanden gibt der unter der Hand Zigaretten verkauft.
Dann fährt man halt mal über den Ärmelkanal nach Frankreich und holt sich eine größere Menge und verkauft das auch mal. Wie bei uns mal schnell nach Tschechien tanken und billig Zigaretten holen.  

17.04.24 09:27

5226 Postings, 5689 Tage Tiefstaplerwen interessiert´s?

Bei einem Umsatzanteil von vielleicht einem Prozent in UK.  

17.04.24 10:24

2999 Postings, 4142 Tage Kasa.dammist es bisher jemals gelungen

den Drogen-oder Alkoholkonsum zu verbieten? Nein, dazu ist das Sucht-Gen des Menschen zu dominant.
In Deutschland wurde erst kürzlich das Kiffen nähe Schulen im Umkreis von 200m auf 100m reduziert! und der Konsum von Canabis für Erwachsene mit 50g/monatl. erlaubt, was für eine Ironie.  

18.04.24 13:09
2

1473 Postings, 2829 Tage earnmoneyorburnmo.Lächerlich

derselbe Versuch mit einem anderen Suchtmittel ist in den USA doch schon vor 105 Jahren misslungen.
Diese Scheinheiligkeit ist offensichtlich - sich um die Gesundheit der Bürger sorgen aber das Staatssäckel mit Tabaksteuer füllen.
In jedem Supermarkt sind > 90% aller 'Nahrungsmittel' ernährungsphysiologischer Bullshit. Zucker, Fette und einmal quer durch den Chemiekasten alles krankmachend 'veredelt', da hat keiner ein Problem. Vielleicht sollte sich die Chefin einer gewissen Partei da mal umschauen. Und dann in sich gehen und Selbstreflektion betreiben.

Ich denke die Politik in den USA wäre froh, wenn die Bürger 'nur' rauchen und saufen würden, anstelle als bedauerlicher Fentanyl-Zombie ein unwürdiges Dasein fristen zu müssen und ganze Straßenzüge in no go areas zu verwandeln.

Zudem leben wir in einer Zeit, in der Bevormundung durch Autoritäten nicht besonders populär ist.

 

18.04.24 20:06

570 Postings, 4733 Tage TrimalchioLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.04.24 17:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
101 | 102 | 103 | 103  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben