Aixtron- und die Banken stufen fröhlich auf kaufen

Seite 1 von 2075
neuester Beitrag: 15.08.20 14:36
eröffnet am: 18.08.09 15:23 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 51868
neuester Beitrag: 15.08.20 14:36 von: dlg. Leser gesamt: 8832347
davon Heute: 681
bewertet mit 86 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2073 | 2074 | 2075 | 2075  Weiter  

18.08.09 15:23
86

99375 Postings, 7459 Tage KatjuschaAixtron- und die Banken stufen fröhlich auf kaufen

Ist ja langsam krank, was da abläuft.

Okay, Aixtron profitiert stark vom durchschrittenen Tief bei LED-Nachfrage. Gut, ich hab es begriffen.

Aber

KUV09 von 4,0
KBV09 von 5,5
KGV09 von 50

Würde mich mal interessieren, welche Wachstumsraten die Banken für 2010 und 2011 unterstellen.

ariva.de
-----------
Ioannis Amanatidis rückblickend auf sein Comeback nach Blinddarm-OP: "Mein erstes Spiel war dann mit Fürth gegen den SV Babelsberg. Und Babelsberg kam mir so stark vor wie Barcelona."
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2073 | 2074 | 2075 | 2075  Weiter  
51842 Postings ausgeblendet.

06.08.20 14:29
1

6287 Postings, 1270 Tage gelberbaronim 5 Cent Bereich gehalten

das sind Maschinen.....ist schon eine echte Kunst die nur ein
Programm beherrscht

das ist keine Börse mehr das ist Scheißdreck!  

11.08.20 17:49
2

109 Postings, 1179 Tage chartrunnerAIX

Hi !

Hier scheinen so langsam die Nerven blank zu liegen!
Diese braucht man halt, besonders an de Börse !
Es gibt natürlich viele Titel ,welche mehr Freude bereiten
aber wer nicht ungedultig ist kann wahrscheinlich noch viel
Freude mit diesem Teil erleben! M M ,
Ich bin vor langer Zeit eingestiegen und wurde mit diesem Titel
schon kräftig durchgerüttelt aber ich bin "Guter Dinge" und brauch
nicht später von der Seitenlinie aus " hätt ich " zu jammern,
Gegen Ende des Jahres ,wenn in Amerika eine neue Zeit beginnt !! Ha Ha !
wird es dann auch mit diesem Titel nach Norden gehen !
Also Eier haben und nicht verzweifeln dann wird es mit AIX auch besser !
Bei Tepla gehts doch auch.

Chartrunner
 
 

11.08.20 18:35
1

2624 Postings, 940 Tage Der ParetoPVA TePla und Suess Micro machen Freude

mir zumindest. Der entscheidende Unterschied: Hier wird geliefert!

AIX hat zwar meiner Meinung auch geliefert! ABER ... man eiert hier immer
noch auf die OLED Geschichte rum.

Der Markt "sagt" : hier kommt nichts mehr. Der "Auftraggeber" hält AIX hin, läßt
diesen schön die F&E tragen ... und liegt schön längst mit einer anderen Braut im
Bett.  

und werter chartrunner ... mit den  oft in den Foren zitierten EIERn verliert man nur
Geld an der Börse.
   

11.08.20 19:35

118 Postings, 1775 Tage Cid3rda stimm ich dir nicht zu ;)

hab lang mit mir gerungen nach dem der sanandeal geplatzt ist mir meine scheine um die uhren flugen und der Kurs in den boden rutschte... aber nach paar wochen mit unter schock vertauen...  hab ich den rest meines depots aufgelöst mir meinen girokreditrahmen um 100k erhöht und aixtron aktien gekauft... meinen ursprünglichen ek gewaltig gedrückt... das übernahmejahr ging mir auf den sack und hat meine nerven strapaziert...
mit mehr glück als verstand hat obama damals noch diesen deal verhindert... ihr deutschen kleinanleger wisst halt anscheinend nicht eure firmen zu schätzen... ist das gleiche trauerspiel in österreich mit null interesse bei den privaten bissal aktien zukaufen... weiß die zahlen nicht ausm kopf aber in ösiland so 3-4% verglichen zu den deutschen 30-40%...
war lang genung im handel involviert um zu wissen das man im einkauf seinen gewinn macht... auch wenn mir der jetzige kurs persönlich zu niedrig is sitz ich beinahe 200% unrealisierten gewinn... - umkosten 190%  , klar find ich da auch sachen die besser gelaufen sind im nachhinein aber mit meiner einen stock verglichen gegen paar durchschnitts depos bin ich durchaus zufrieden , und inzwischen auch wirklich entspannt... kostet mich keine nerven und hab keine angst wenn ich ne nachricht verschlaf das mir die decke aufn kopf fliegt...
würd sagen das commitment hat mich mut gekostet... eier gefordert... oder wies weniger risikobereite anleger wohl ausdrücken würden einfach verrückt....
aber würd den vergleich wagen.. meine 5jahre all in gegen diverse diversifizierte portfolios... wer kommt an die 190% ran?
denk ehrlich das 1000% für mich drin sind wenn ich es einfach sitzen lass... wieso auch stressen... wen aix in 5 jahren über 38 euro steht hab ich die mit bischen trinkgeld...
verrückt? und dann auf 10 jahre gesehen 100% im jahr sind doch auch netter schnitt...
+dividenden - umkosten ( girorahmen ist ja nicht gerade langfristig ausgelegt also zinsen mit verlängern .. )

aber so kleiner rücksetzer stresst mich nimmer... und auch den vergleich rückblickend auf 5 jahre... bin sicher kein topanleger wollt ich auch nie behaupten... aber mit der leistung bin ich zufrieden und seh von topleuten gemanagte portfolios die an das nicht im ansatz rankommen.... naja ;) ich bin damit zufrieden jedem das seine ;)
 

11.08.20 19:38

118 Postings, 1775 Tage Cid3rhm fehler ;)

die 30-40 % sind in den staaten sry  

12.08.20 07:40

1339 Postings, 4968 Tage rosskataIn USA sind es 25 %

in DE sind es um die 8 % im Schnitt.  

12.08.20 10:03

118 Postings, 1775 Tage Cid3rhät das wohl ganz rausnehmen sollen..

das ich so daneben lag mit den % kam mir jetz auch komisch vor... zugegeben schon ne weile her und die 4-5 sind irgendwo im kopf hengen geblieben
verdoppeln kam mir dann aber auch bisschen viel vor über den zeitraum und ein halbieren bei den amis...
finde unterschiedliche % von 4 -12 wohl hauptsächlich dem fakt geschuldet was man reinzählt nur direkte gehaltene aktien oder zählt man die fonds mit...
als ösi könnt ich auch argumentieren das ja meine staatliche Vorsorge / Pensionskassen die kein ponzischeme sind eben auch geld anlegen in aktien und fonds... also ist jeder aktionär... 100% sind wir europameister... wen nicht sogar die besten der Welt...

das die beiträge direkt wieder ausgezahlt werden an die bezieher... und schlimmer noch jedes johr da staat noch bisschen mehr drauflegen muas damits die laufenden kosten decken... über des brauchen wir ja ned reden ;) is ja staatlich garantiert also 100% sicher und sicher kein pyramidenspiel...

denk da kern der aussage wär wohl das wir ösis und deutschen gemessen mit westliche nachbarn / staaten eher zum Schlusslicht zählen als zu den Spitzenreitern...
schon klar das ma mit unsre Abgabenquoten nedmehr viel Luft hat sich auch a Private Vorsorge aufzubauen... owa zumindest ich bedracht jede sv-beitrag den ich zahl als Geld das ich ausm Fenster schmeiß... mit null vertrauen darin das mir des mal eine angenehme Pension finanziert...
und wir legen unser geld halt lieber in betongold an... schicks einfamilienhäuschen in aner Vorortsiedlung... des is zmindest bei uns ösis is jahrzehnte lang geförderte invest... so programme wie bausparerkredite... jeden bürgermaster gfreits wenn a poa äcker zupflanzen kann mit die Legohäusln , wünsch jedem gute Nerven der mal versucht sie von so einem Trauminvist zutrennen wens erm don doch moi woanders hinzieht oder no schlimmer er muas....  
verfolg is deutsche kasperltheather zwenig owa millionärsteuer wor bei uns ösis vor poa wieder großes thema is a jetz wieder brandaktuell wenns don heisen wird seinen fairen beitrag zu leisten für den ganzen corona wahnsinn...
mit unsere gelddruckerei wär ma scho no jeden häuslbauer zum millionär erheben... und wennst don für dein Traum im Grün für dens noimmer dein Kredit obzahlst dann a no 0,5-1% also 5 000 - 10 000 euro im johr steuer brennst... wirds zu am Albtraum....
vom millionär zum bettler...

mhm sorry aixtron forum , denk will damit sagen halt kredit für Hausbau / hauskauf wohl für riskanter als mein invest in Aixtron ;) wohnungen die auch vermieten kann würd ich wohl nen tick höher werten... das war auch mein erstes invest... aber hat sich seit meinem kauf auch schon ne neue steuer gefunden mit der immobilienertragssteuer...
die den vormalig nach ner frist steuerfreien gewinn jetzt natürlich angeht...
sorry aber meine Erfahrung haben mich bisschen zynisch gemacht... und um ehrlich zu sein das ganze kollektive haften für shit... hat auch meine risikobereitschaft geändert...
und wehe dir passiert was du kommst in ein heim und hast dein Häuschen noch nicht übergeben.. vieleicht noch paar einkünfte aus anderen investitionen... dann gibs mal sicher keinen Cent von den Kassen fürs heim , egal das du 40 johr reinzahlst bist ja reicher sack zahl dir das selber.... sind auch gleich mal 3-4 k für die betreuung im monat bis der besitz weg ist oder die betreuung nicht mehr benötigt wird...

und trotzdem die route die die mehrheit anstrebt...  
( verstehs wenn das nen mod rausnimmt , is wohl großteils offtopic )

vlt auch bisschen zu hart geurteilt aber im großen und ganzen seh ich in Österreich / deutschlang keine nennenswerte Anlegerkultur .... also Leute mit denen ich mich im echten leben ernsthaft über solche Themen unterhalte kann ich an einer Hand abzählen...
und fürn rest is da anzige kontakt zu Fonds is is fondueset im keller des einmal im johr ausgroben um silvester zu feiern... ( sorry für die Schimpftirade.... ;)
 

13.08.20 16:54

6287 Postings, 1270 Tage gelberbarondie Kehrseite der Medaille

Aktienkultur gab es vor dem neuen Markt gar nicht....und die Banken und
Manager haben mit der Unterstützung der Regierung den Anleger ruiniert.

Verdienen konnten nur die Aktienhaie.

Hier in den Foren wird gelogen dass sich die Balken biegen Fakt ist der
Kleinanleger sitzt meistens auf herben Verlusten.

In Deutschland besitzen die Ausländer aus den USA und GB die Handelsmacht.
Und sie schicken ihre Leerverkäufer, die im eigenen Land das nicht tun hierher
uns zu plündern mit der perfiden Entschuldigung "uns muss es ja geben".

Seit der Wiedervereinigung sind wir total verblödet, haben Volksgut drüben
vernichtet und einigen Haien in den Arsch geschoben.

Und der Wiedergutmachungsgeist tut sein Übriges sich an allem Schuld zu
fühlen, lass den Engländern und Amis das Geld aus Deutschland ziehen wir
haben es nicht anders verdient.

Die Kleinanleger Gewinne sind alles eine große Lüge schon die DreBa Fonds
waren ein Desaster da hat noch keiner an Aktien gedacht.

Der Staat hat uns mit der Telekom und T Online betrogen....und T Online
war noch mehr Betrug....am Kleinanleger der quasi dann enteignet wurde.
Die T Aktie ist wenigstens noch den Einstand wert...ohne Gewinne....

Ja wer soll denn sein Geld verbrennen wenn die Börse Betrug ist? Wenn
die HF mit den LV das Geld rausziehen wie sie wollen ungestraft und die
Regierung aktienfeindlich Steuern immer mehr erhaben will? Und die
Manipulierer und Manager straffrei ausgehen lässt?

Dafür heben sie die Rente d.h. senken sie die Rente auf 47%....und die
Deutschland AG von Schröder war auch nur Betrug sie kam nie.

Riester und Hartz die Unmenschen tragen dann den Namen wenn du
arbeitslos wirst und dich verarschen lassen musst.

Schamlos was hier nach der Wende passiert ist schamlos gute Firmen
im Osten wurden liquidiert und geförderte Solar und Technikl gingen
Riesenfirmen pleite

Das ist Berlin - so beschissen wie der Flughafen.

Und Keiner kann was dagegen tun!  

13.08.20 17:05

6287 Postings, 1270 Tage gelberbaronausserdem

besteht das Leben ja nicht nur aus Geld....was ist schon richtig und was
ist falsch? Ein EFH bindet dich natürlich während eine ETW vermietbar ist.

Und alle wollen in die Stadt und machen Immo auf dem Land wertlos.

Diese Politik des Wahnsinns setzen dann Firmen fort in dem sie abbauen
und Filialen schließen....übrig bleibt der Discounter. Damit die Landeier
nicht verhungern.

Nach Berlin gehören mal richtige Politiker jeder Fachmann auf seinem Gebiet
und die ganzen....wie soll man die bezeichnen...in die Wüste geschickt.

Es stinkt im Staate Dänemark!  

13.08.20 18:49

118 Postings, 1775 Tage Cid3rseh mich ja auch als kleinanleger...

und eben ganz zufrieden damit aber wenns denn wahr ist verbrennen sich die meisten damit...
schein ist mir auch schon geplatz auch hier bei aixtron , das war derber schlag...
aber greif auch keine dieser bankprodukte mehr an ;) direkt aktien und auch nicht versuchen dem markt nachzujagen denk die meisten verzocken sich beim daytraden...
und leute die sich immer wenn ihnen was günstig erscheint sich das ins körbchen legen und liegen lassen fahren gut...
hab lang nach sowas wie aixtron gesucht mit so nem interessanten chartverlauf... was geht da immer ab alle 10-12jahre .... blickste auf historische umsätze scheints fast so als gibts da immer wieder mal nen hype und dann flaute...
und mit dem ganzen geilem zeug das dank Aixtron auftaucht stehen da auch noch einige hypes in der pipeline.... war für mich ein nobrainer auch als alle hier von konkurs rumheulten.... mit 300mio ek ne schon klar konkurs.....

in keller legen und warten gib dem ganzen paar jahre zum reifen... ich halt nen kurs von 50 in 5 jahren für was wahrscheinliches... prognose aufs jahresende intersiern mich nicht ..

kann ja auch tippspiel sein für langfristige anleger geb dem ganzen auch gern 1-2 wochen bis andre tipps abgeben sagen wir kz für 2023 - 2025
meins kz 2023 30 2025 55    

13.08.20 19:07

6287 Postings, 1270 Tage gelberbaronkursverlauf

wie die Telekom......2000 auf fast 90 Euro das kommt nie wieder

das war der neue Markt und nur Betrug.

95% der Aktien vom neuen Markt sind kaputt oder 90% Verlust.

Soviel zu den Gewinnen der Kleinanleger....aber die LV haben gewonnen.

Jetzt bei Corona ist keine Chance....was hochgezockt wird sind wertlose
Minen und Wasserstoff und E Autos

es wird wieder wie damals...heulen und Zähneklappern  

13.08.20 19:27

2450 Postings, 1103 Tage BigBen 86Süss heute auch stark

anscheinend wissen die Profis mehr und der AE nimmt weiter zu ...  

13.08.20 19:47

118 Postings, 1775 Tage Cid3r@gelber

soll ich das als kz 2025 <90 reinnehmen? ;p

bissal konkretere tips hät mir dan doch auch gewünscht aber k machen wir halt mit bereichen ^^ aber 0-89 irgendwas in der mitte ? haha ^^  

13.08.20 21:44

2566 Postings, 3673 Tage nuujSchon mal überlegt

Aix neben TecDax vom SDax in den MDax wegen Wirecard. Könnte sein.  

13.08.20 21:58

1153 Postings, 5785 Tage Freund21mdax

da war doch aixtron eine der zwei firmen die in fragen kamen. wann fällt da eigentlich die entscheidung?  

13.08.20 22:01

1153 Postings, 5785 Tage Freund21mdax

ich lese gerade das aixtron in den mdax aufsteigt.  steht in einem artikel des handelsblattes von 20:38 uhr.  

14.08.20 10:01

2624 Postings, 940 Tage Der ParetoAix/Dax-Familie: hier der Arikel

14.08.20 13:51

6287 Postings, 1270 Tage gelberbaronsoll das ein Vorteil sein?

im MDAX wühlen die Ausländer noch mehr mit ihren HF und LVern.....

siehe heute wieder die Kojoten AIX ist der Liebling der Zock - Leerverkäufer

Berlin gehört zugeschissen! Ich freue mich für jeden Chaoten dort! Die
kriegen was sie verdienen!  

14.08.20 15:50
2

455 Postings, 1522 Tage schnurrbertGelber Baron

Systemkritik ist selbstverständlich erwünscht und notwendig,wenn vielleicht auch nicht in diesem Forum.Allerdings sollte diese nicht soweit gehen,dass der böse "Ausländer" oder ausländische Investor die Schuld an der Doofheit des deutschen 0815-Anlegers trägt.Der Aktienmarkt ist eine globale Angelegenheit und selbst der blödeste AFD-Arsch kann für sich selbst entscheiden wann er kauft oder verkauft.  

14.08.20 15:53

6287 Postings, 1270 Tage gelberbaronauch wieder wahr!

trotzdem.....  

14.08.20 16:18
1

6287 Postings, 1270 Tage gelberbaronfettes Minus heute

14.08.20 17:56

2566 Postings, 3673 Tage nuujIrgenwie

kommt es mir vor, dass der Gelbe Baron sehr unzufrieden ist. Meist nur Schmähkritik. Es geht hier um Aixtron, nicht um Berlin und Deutschland. Wenns nicht gefällt, in Neuseeland ist bestimmt Platz genug.
Bitte sachlich bleiben, das hilft allen.  

14.08.20 19:31

2624 Postings, 940 Tage Der Pareto@gelberbaron ... geh mal in den Experten

Thread der hier parallel läuft ... dlg und Konsorten feiern Aix ohne Ende ab.

Da kommt immer ein "englisches Zeug" , selbstverständlich mit Link ...
was aber überhaupt nichts mit AIX zu tun hat.

Man feiert sich halt selbst ab ... und wir hier im Thread sind nur die
Unwissenden .  Derweil die Aktie immer weiter ab schmiert .

Wie schon das Handelsblatt feststellt: AIX ist momentan vieeeeeeeeel zu teuer .


   

14.08.20 19:41

2624 Postings, 940 Tage Der Paretoder Tag an dem ich Aix auf Wiedersehen gesagt

habe ... war als die den CC nach den Zahlen online gestellt haben ... in
ENGLISCH ... als deutsches Unternehmen - Dankeschön ! das hat mir die
Augen geöffnet ... null Interesse an deutschen Aktionären.

... aber "das Beste soll ja noch kommen"  ...    
 

15.08.20 14:36

3773 Postings, 2599 Tage dlg....

Mein lieber Pareto, eigentlich wollte ich in diesem Aixtron-Wutbürger-Forum nichts mehr posten, aber wenn Du mich schon namentlich erwähnst, will ich doch zumindest einmal darauf eingehen.

Erstens zu Deiner Aussage, ich würde ?Aixtron ohne Ende abfeiern?: ich habe mich auf den HB-Artikel bezogen und geschrieben, dass eine Aufnahme in den MDAX für mich sehr wahrscheinlich ist. So eine Aufnahme geht damit einher, dass passive MDAX Indexprodukte Aixtron Aktien kaufen müssen - das mögen vllt nur 3-5% der ausstehenden Aktien sein - was für den Kurs aber (leicht) positiv ist. Zum einen hat das entgegen Deiner Behauptung in der Tat etwas mit Aixtron zu tun und zum anderen hat das hat nichts mit ?Abfeiern? zu tun.

Im Übrigen habe ich auch bei den 2Q-Zahlen morgens geschrieben, dass das nicht reicht, um den Kurs auf dem Niveau zu halten. Das hattest Du sogar hier positiv erwähnt. Die ?Konsorten? im anderen Forum - inkl. mir - haben auch recht deutlich die OVPD Fortschritte/Kommunikation kritisiert. Auch hier kein ?Abfeiern?.

Zweitens, zu Deinen Englisch-Kenntnissen: ich könnte wie in diesem Forum üblich den Emotionen freien Lauf lassen und über Schule, Aufpassen und von notwendigen rudimentären Englisch-Kenntnissen referieren. Lasse ich aber lieber - wie sagte schon Frau Obama: ?If they go low, we go high?. Wenn Du eine Übersetzung brauchst, einfach kurz melden.

Aber mal eine ernst gemeinte Frage: in welche deutsche Aktie bist Du momentan investiert? Also welches deutsches börsen-gelistetes Unternehmen übersetzt den englischen Analysten-Call auf deutsch und stellt das als Simultanübersetzung als Soundfile oder als PDF auf die IR-Seite? Ich kenne ehrlich gesagt nicht ein einziges Unternehmen, das das macht. Bekommst Du den Service von Suess Micro, PVA oder Steinhoff? Ich befürchte nämlich, dass sich Dein mögliches Anlagespektrum extrem einschränkt wenn die Voraussetzung ist, dass die die Analystencalls...äh, sorry Analystentelefonkonferenzen auf deutsch verfügbar sein sollen. Zugegebenermaßen wären bei einem Sparbrief der Kreissparkasse Castrop-Rauxel Süd die AGBs auf deutsch verfügbar.

Sieh mir meinen Sarkasmus bitte nach...ich habe vollstes Verständnis für Deinen Aixtron Ausstieg (mir bereitet die Aktie bisher viel Vergnügen), da diese Aktie in der Tat keine einfache ist und über die letzten 3 Jahre den Aktionären wenig Freude gebracht hat. Aber eine Aktie aufgrund fehlender Deutsch-Übersetzung/Englisch-Kenntnisse zu verkaufen, um dann im Anschluss über die Foristi zu lästern, die sich weiterhin vernünftig & objektiv über die Aktie austauschen, erscheint mir ein komischer Ansatz und wenig zielführend zu sein.

Meine Mutter sagt früher zu mir wenn ich etwas kaputt gemacht habe: ?wenn rohe Kräfte sinnlos walten? - das gleiche gilt für Teile dieses Forums auch, man muss nur ?Kräfte? durch ?Emotionen? ersetzen. Das gleiche gilt für die, die sich die Aktie am Tag der Zahlen bei 12,50 Euro kaufen und den Rückgang dann abwechselnd auf Deutschland, Merkel, die Politiker, die LVs, die Angelsachsen, den deutschen Maschinenbau und den Rest der Welt schieben. Kann man machen, muss man nicht.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2073 | 2074 | 2075 | 2075  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben