SMI 11?817 -1.0%  SPI 15?339 -1.0%  Dow 34?798 0.1%  DAX 15?532 -0.7%  Euro 1.0824 -0.1%  EStoxx50 4?159 -0.9%  Gold 1?750 0.4%  Bitcoin 39?725 -4.3%  Dollar 0.9257 0.2%  Öl 78.0 1.0% 

Bayer AG

Seite 1 von 654
neuester Beitrag: 25.09.21 18:54
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 16345
neuester Beitrag: 25.09.21 18:54 von: Bossmen Leser gesamt: 3203579
davon Heute: 1063
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
652 | 653 | 654 | 654  Weiter  

17.10.08 12:35
14

1932 Postings, 4832 Tage toni.maccaroniBayer AG

Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  
Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
652 | 653 | 654 | 654  Weiter  
16319 Postings ausgeblendet.

21.09.21 13:38

293 Postings, 3867 Tage nordlicht71Bayer, der neue sichere Hafen?

Ja, sieht fast so aus, dass man an Crashtagen sein Geld neuerdings beruhigt in Bayer parken kann ;-)  

21.09.21 15:15

4537 Postings, 7626 Tage Nobody IIIndikatoren

deuten kleinere Erholung an, spannend sind die Durchschnitte, 48 und höher.  
-----------
Gruß
Nobody II

21.09.21 15:17

82 Postings, 53 Tage Highländer49Bayer

Bayer erweitert das klinische Entwicklungsprogramm für Feinerenon. Das ist doch mal was positives oder wie seht Ihr das?
-finerenone-With-Phase-III-Study-to-Investigate-Use-in-Patients-W­ith-Nondiabetic-Chronic-Kidney-Disease" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">https://www.businesswire.com/news/home/20210920005126/en/Bay?  

22.09.21 11:28

99 Postings, 459 Tage EzA22Astrologie

Stehen die Monde des Saturns linear zum Jupiter oder warum ist Bayer an der Dax-Spitze?  

22.09.21 11:47

185 Postings, 5235 Tage aliaboucifGanz einfach

Es kaufen die Insider. Zu merken an den bisherigen Umsatz.
Also wer zu spät kommt?  

22.09.21 14:08

267 Postings, 515 Tage Odessa100Oder Bullenfalle

22.09.21 18:34

124 Postings, 429 Tage veryfineschön zu sehen

wie wir heute an der 46,8 mehrmals gescheitert sind, da liegt im Moment die obere Begrenzung. Es wird spannend ob wir da ausbrechen können. Ich glaube es persönlich nicht...  
Angehängte Grafik:
bayer_abwaertskanal.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
bayer_abwaertskanal.jpg

22.09.21 19:18

678 Postings, 1292 Tage ArturoBig@veryfine

Wer hätte vor zwei Tagen geglaubt, daß wir überhaupt da stehen wo der Kurs momentan ist.also ich persönlich nicht...Wer Weiss das schon :)
Zumindest haben wir vorerst Ruhe von Bulli mit seinem hahaha..  

22.09.21 19:32

124 Postings, 429 Tage veryfinemärkte

wenn die Märkte jetzt wieder richtung ATH gehen und Evergrande eh nur ein Strohfeuer war, dann brechen wir locker durch. Aber das glaube ich eben nicht, aber mal sehen...
Ich halte Redbulli jetzt nicht für so nervtötend, da gibt es schlimmeres wie User "fob" der uns darüber berichten muss, dass er 32 Cent Gewinn bei einem Tagestrade gemacht hat...  

22.09.21 19:36

142 Postings, 1672 Tage hirnflugich stehe...

..mit einer verbilligungsposition bei 39 bereit. sollte es da nochmal hinwandern freue ich micht darüber dass der panikverkauf tatsächlich nochmal in die richtung geht. mein ek ist natürlich höher als der gegenwärtige kurs (59) bin aber mehr als davon überzeugt in einigen jahren deutlich darüber zu stehen.
deswegen bleibt: bei denjenigen die hier panisch den weltuntergang bei bayer prophezeien beissen sich deswegen in die eier beissen, weil ihre kurzfristige investmentidee den bach runter geht, hält sich mein mitleid in grenzen. es gilt die prophane regel: langfristig ist  die wahrscheinlichkeit für gute rendite hoch, kurzfristig gewinne abzugreifen ist wie lottospielen  

23.09.21 08:36

450 Postings, 416 Tage Orbiter1Monsanto USA läuft schlecht

"Agrargeschäft von Monsanto in USA läuft schlecht, Liam Condon droht Abschied.

Der nächste Monsanto-Schock für Bayer
Die juristische Schlacht um den Unkrautvernichter Glyphosat findet kein Ende, und nun kommen auch noch schwache Ergebnisse im Agrargeschäft hinzu. Aufsichtsratschef Norbert Winkeljohann verliert die Geduld mit seinen Agrarleuten." Quelle: https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...-0001-0000-000179197430

Was war der Grund für die Übernahme von Monsanto?
 

23.09.21 09:39
1

171 Postings, 4215 Tage jhonnyHH.

Größenwahn  

23.09.21 09:59

4577 Postings, 1949 Tage Trader-123Xetra wieder direkt runter

Starke Baumann Performance?  

23.09.21 13:13

4577 Postings, 1949 Tage Trader-123Schwach, schwächer, Bayer....

DAX Rebound mal wieder ohne Bayer heute.
 

24.09.21 01:44

124 Postings, 429 Tage veryfineda ist irgendwas im Busch

und deswegen will sich der Kurs auch nicht bewegen.  

24.09.21 08:18
1

4577 Postings, 1949 Tage Trader-123Naja im Busch eigentlich nichts

Außer das weiter ein Unfähiger Vorstand rumwurschtelt und Glyphosat nicht geklärt ist.

Die Bewertung ist zwar extrem niedrig, aber es gibt wohl weiter 0 Vertrauen mehr vom Markt ohne konkrete Fortschritte?  

24.09.21 10:43

2989 Postings, 5761 Tage KaktusJones@trader123

Ich denke auch, dass das das Problem ist. Man glaubt Baumann halt einfach nicht mehr. Er muss endlich mal zeigen, dass seinen Worten taten folgen - und zwar Taten, die den Worten entsprechen.
Bayer braucht nun mindestens mal zwei starke Quartale und eine positive Entwicklung beim Thema Glyphosat. Dann wird es aufwärts gehen.
Wenn jedoch immer wieder positive Entwicklungen im Folgequartal durch negative Entwicklungen egalisiert werden oder immer nur eine Sparte gut läuft und die andere schlecht, dann wird sich hier so schnell nichts tun. Leider.

Dennoch muss man sehen, dass Bayer nach wie vor operativ sehr stark aufgestellt ist und immer noch auf operativer Ebene satte gewinne erwirtschaftet. Das wird man in 2022 auch in den Zahlen erkennen können, wenn mal keine Rückstellungen für Glyphosat gebildet werden müssen. Ob das dann reicht, den Kurs zu treiben, das ist eine andere Frage. Die Schulden wird man nun jedenfalls nach und nach abbauen.  

24.09.21 11:08

4577 Postings, 1949 Tage Trader-123Ich würde mal schätzen

sobald Baumann gehen würde, springt der Kurs locker 5-10 EUR an, alleine als Vertrauensvorschuss.
Der Typ hat einfach 4-5 Jahre nicht geliefert, rechtlich alles falsch eingeschätzt und auch operativ wenig vorzuweisen...
Immerhin scheinen ein paar der Pharma Zukäufe Sinnvoll zu sein.

Aber am Ende zählt nur ein konkreter Erfolg bei Roundup.
Und CropScience muss jetzt mal was liefern außer Sonderbelastungen und Rückstellungen...

Das Herr Baumann immer noch im Amt ist, kann man von Außen halt nicht verstehen...  

24.09.21 12:47

347 Postings, 656 Tage MBauer79Trader

>Das Herr Baumann immer noch im Amt ist, kann man von Außen halt nicht verstehen...  

Das kannst du vielleicht nicht verstehen, ich aber schon. Denn Baumann ist nur ein Dominostein im System Bayer. Wenn der fällt, dann fallen auch andere - und das sicher auch zurecht. Deshalb wird man sich im oberen Management zweimal - eher zehnmal überlegen ob wie vor allem wie man Ihn losbekommt.  

24.09.21 13:00

4577 Postings, 1949 Tage Trader-123am Ende ist es nicht die 2. Managementebene

sond der Aufsichtsrat und Investoren, die das entscheiden.
Herr Baumann hatte lange Zeit zu "liefern", aber dazu ist er wohl einfach nicht in der Lage.
Und so lange dümpelt der Kurs wohl auch weiter rum....  

24.09.21 17:27

267 Postings, 515 Tage Odessa100Wo steckt denn unser RosaSchnulli200?

Muss man sich Sorgen machen?
Oder ist er immer noch damit beschäftigt, im Waschbecken mühsam seine "Shorts" auszuwaschen?  

24.09.21 17:29

267 Postings, 515 Tage Odessa100Ach so, fast vergessen: hahahahaha

24.09.21 17:57

6160 Postings, 7165 Tage BossmenBis jetzt 0 Chance um nach oben wegzukommen

 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
unbenannt.jpg

25.09.21 13:42

50 Postings, 2080 Tage ommmBayer

Comeback oder weiterer Absturz?
Interessant... dieses Video!

https://youtu.be/aDIrOL0IBf4
 

25.09.21 18:54

6160 Postings, 7165 Tage BossmenAuch hier 39000 Klagen

Ich glaube Bayer würde mit nichts machen mehr verdienen......

Bayer-Verhütungsmittel Essure
"Wir waren Versuchskaninchen"
Stand: 25.09.2021 10:35 Uhr

Mehr als 300 Frauen in Brasilien fordern Entschädigung vom Bayer-Konzern. Sie leiden unter massiven gesundheitlichen Folgen nach Anwendung des Verhütungsmittels Essure.
Von Matthias Ebert, ARD-Studio Rio de Janeiro
Als sie mit ihrem Sohn dessen ersten Geburtstag feierte, beschloss Rosa Carolina Germano, nicht wieder schwanger zu werden. Damals, 2015, war sie 29 Jahre alt. Weil Rosa im Viertel Paciência im Westen von Rio de Janeiro in armen Verhältnissen lebt, blieb ihr nur eine Möglichkeit, um an ein Verhütungsmittel zu gelangen: das staatliche Gesundheitssystem SUS. Dort erhielt sie gratis das Produkt Essure vom Bayer-Konzern. "Ich habe dem Medikament vertraut", sagt Rosa.

Blutungen und Schmerzen nach dem EinsetzenDie dünne Spirale ist etwa vier Zentimeter lang und besteht aus Nickel-Titan-Clips, Edelstahl und Metallfasern. Sie wird durch den Geburtskanal in die Eileiter eingeführt. Dort soll sie dafür sorgen, dass sich Gewebe bildet, welches verhindert, dass Spermien die Eizellen erreichen. Das von Bayer entwickelte Produkt wurde 2009 von der brasilianischen Gesundheitsbehörde Anvisa zugelassen. Experten schätzen, dass insgesamt achttausend Brasilianerinnen Essure in öffentlichen Krankenhäusern implantiert wurde.Bei Rosa geschah dies 2015 im städtischen Krankenhaus Mariska Ribeiro in einem Vorort von Rio de Janeiro. Doch schon bald danach begannen die Probleme: Rosa klagte über unregelmäßige Blutungen, starke Schmerzen im Bauch, und ihre Haare fielen plötzlich aus. Dazu kamen Depressionen. Wegen der Nebenwirkungen habe sie sich nicht mehr konzentrieren können, erzählt sie, und verlor schließlich ihren Job.
Rosa Carolina Germano | Matthias Ebert/ARD-Studio Rio de Janeiro
Kurz nach dem Einsetzen der Essure-Spirale bekam Rosa Carolina Germano schwere gesundheitliche Probleme. Bild: Matthias Ebert/ARD-Studio Rio de Janeiro

In den USA zahlt Bayer MilliardensummeRosa ist kein Einzelfall. Zahlreiche Brasilianerinnen litten unter teils heftigen Schmerzen nach der Implantation von Essure. Mit ihnen kam Rosa auf Facebook in Kontakt. Alle hatten ähnliche Erfahrungen gemacht. Mehr als 300 Frauen haben sich mittlerweile zusammengeschlossen und fordern vom Bayer-Konzern Entschädigungen und eine Anerkennung ihres Leids. Mindestens 30 Millionen Euro solle der deutsche Pharmakonzern an die brasilianischen Opfer ausschütten, fordern sie. "Bislang jedoch weigert sich Bayer, etwas zu zahlen", klagt Rosa. "Sie behaupten, ihr Produkt habe keinerlei Nebenwirkungen."Auf schriftliche Anfrage der ARD erklärt der Bayer-Konzern, man stehe "weiterhin hinter der Sicherheit und Wirksamkeit von Essure, die durch umfangreiche Forschungsarbeiten (?) belegt wird." Diese Aussage erstaunt, weil sich die Leverkusener in anderen Ländern längst mit Essure-Opfern geeinigt hatten: In den USA zahlte der Konzern 2020 umgerechnet 1,35 Milliarden Euro an Frauen, die unter ähnlichen Nebenwirkungen leiden. Damit würden rund 90 Prozent der knapp 39.000 eingereichten oder geplanten Klagen in den Vereinigten Staaten beigelegt, erklärte Bayer.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
652 | 653 | 654 | 654  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben