SMI 11’763 0.3%  SPI 15’103 0.2%  Dow 32’655 1.3%  DAX 14’165 -0.2%  Euro 1.0487 0.1%  EStoxx50 3’734 -0.2%  Gold 1’815 0.0%  Bitcoin 29’779 -1.6%  Dollar 0.9970 0.3%  Öl 113.5 0.6% 

Blockchain Aktie, die man haben sollte?

Seite 1 von 304
neuester Beitrag: 16.05.22 14:24
eröffnet am: 12.10.17 17:08 von: Gadric Anzahl Beiträge: 7598
neuester Beitrag: 16.05.22 14:24 von: CTO ExBan. Leser gesamt: 1591214
davon Heute: 733
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
302 | 303 | 304 | 304  Weiter  

12.10.17 17:08
8

2102 Postings, 6076 Tage GadricBlockchain Aktie, die man haben sollte?

Was meint ihr zu der Aktie? Ich habe die in einem Artikel gefunden, in dem es um 10 Aktien aus dem Bereich Blockchain ging.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
302 | 303 | 304 | 304  Weiter  
7572 Postings ausgeblendet.

11.05.22 20:46

4027 Postings, 2159 Tage Kap HoornNasdaq :

18,5% MINUS !
Yöah, 20% Miese schaffen wir noch heute !!!
:-)  

11.05.22 21:45

8689 Postings, 3992 Tage ixurt#3nicht nur HIVE, der komplette Kryptomarkt blutet

HIVE allerdings am meisten, die Gründe wurden bereits von mir angesprochen.

Da sieht es so aus, als würde nun alles auf einmal auf die Weltmärkte und imbesonderen auf die Kryptos schießen..!

Als weiteres Problem gilt nun auch noch die Kryptowährung TerraUSD, sprich der Stablecoin des Terra-Luna-Netzwerks, innerhalb von nur sieben Tagen verlor TerraUSD 70 -80 % seiner Marktkapitalisierung – und gilt damit als ein gewichtiger Grund für den "aktuellen" Vertrauensverlust resp. Einbruch.

Denn eigentlich sind die Werte von Stablecoins an eine gängige Leitwährung, meist dem Dollar gebunden und dürfen im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen nicht schwanken.
Offensichtlich hat das plötzlich nicht mehr funktioniert, gleichwohl die Verantwortlichen um die Deckung von UST zu erhalten, große Mengen an Bitcoin verkauft haben. Deshalb der große Kurseinbruch am Kryptomarkt und die Befürchtung das ein Schneeballsystem hinter Terra stecken könnte und damit der weiter schwelende Vertrauensverlust.
Zudem ist der Verbraucherpreis-Index höher ausgefallen als gedacht, die Zinanhebungen werden also
wie geplant fortgeführt-

Ergo an den sehr guten Fundamentaldaten von HIVE hat sich nichts geändert.
Dem noch nicht so eigeweihten Leser bitte ich sich selbst ein Bild von diesem ewig inhaltlosen Basher und mir mit meinen Informationen zu machen..!

Wer hier dann wirklich mit seinen inhaltlosen naiven Beiträgen versucht den "Rattenfänger" zu spielen dürfte schnell deutlich werden, ebenso wer hier von uns beiden wirklich der "Börsen-Scharlatan"ist..!  

11.05.22 22:15

428 Postings, 605 Tage higher7.

Lange nichts mehr geschrieben. Ob Hive oder Riot, ob Digihost oder Mara.

Wen interessieren fundamentals? Wenn das Umfeld blutet, dann ist hier erstmal Zapfenstreich.

Hive ist stark aufgestellt und profitabel, keine Frage. Hilft nur zZ nicht.

Übrigens eine Schande, dass der User KH immer noch nicht gesperrt wurde. Völlig unerklärlich! Miese Qualität seitens Moderation!  

11.05.22 22:47

4027 Postings, 2159 Tage Kap HoornRoundabout MINUS ...

... 22% auf TG , auch an der Nasdaq !
Krass bzw. COOL !
Und MORGEN auf ein Weiteres ...
SALUD !
 

12.05.22 01:27

8689 Postings, 3992 Tage ixurthigher7, schön dich mal wieder zu lesen..

<<<  Wen interessieren fundamentals? >>>  

Sowas kann offensichtlich wohl nur ein Trader fragen, da ich jedoch ein Investor mit Langzeitperspektive eben kein Trader bin, investiere ich nach der Philosophie der Väter im Sinne von "Besitz" kommt von "Behalten"... und da interessieren mich Fundamentals natürlich ähnlich stark wie die supergünstigen Diskount-Kurse zur Zeit.. des einen Ul ist des anderen Nachtigall..!

Für Langzeit-Investoren wie mich bleibt nur zu hoffen, dass sie noch genügend Cash haben um nach dem Dollar Cost Average-Prinzip peur a peur auch möglichst viel einkaufen zu können.
Analog den FED-Bekundungen es ist nicht auszuschließen, dass es vielleicht noch günstiger kommt. meine "nächsten" Einkaufssteps sind, wenn sie dann noch kommen sollten, bei BTC = 26k.. 24k und 22k.
Wobei ich mir ein Tief bis 25k sogar sehr gut vorstellen kann, an tiefere Kurse mag ich eigentlich nicht glauben.. aber wie immer gilt.. das werden wir erleben..!


<<<     Wenn das Umfeld blutet, dann ist hier erstmal Zapfenstreich.   >>>

gilt sicher nicht für einen Schnäppchenjäger wie mich... wie gesagt, bin als Langzeitanleger bei "fundamental interessanten Werten" auf Einkaufstour.. ;-)


<<<  Hive ist stark aufgestellt und profitabel, keine Frage.  Hilft nur zZ nicht.  >>>

Stimmt absolut,
es kommen aber auch wieder bessere Tage, der Gewinn liegt im günstigen Einkauf..!!!  ;-))

Gruß, ix
 

12.05.22 06:38

587 Postings, 1664 Tage d.droiddas erste mal seid

21 Trades, negativ abgeschlossen. Meine Prognose wurde leider nach unten gerissen, bin bei 0,914 bedient worden und direkt bei 0,905 wieder rausgeflogen. Das ist wirklich nicht nett.

Nächster Trade ist etwas schwierig herzusagen, das erste mal, Da sich HIVE wie ein Multiplikator verhält wenns runter geht, nur eben das vielfache ist unberechenbar geworden, bisher war es normal das BTC minus 3 und HIVE ca minus 7-11 Prozent macht und wenn es hoch geht bei BTC plus 3 macht HIVE etwa 1-2 Prozent. Nur hat sich das auch erledigt. Schade eigentlich.

Was nun zu machen wäre ist gar nicht so klar wie sonst. Kauf einstellen ab 75 Cent, wäre selbst mir jetzt zu heiß. Mag nicht gern danebenliegen und mit Minus verkaufen schon gar nicht.

Aber mal eine ernsthafte Frage: " Wir reden immer davon das Fundamental alles super ist" , Es gibt doch am Ende 2 Hauptfaktoren die den Erfolg hier beeinflussen 1 Der Preis der "Ware" die ich herstelle und 2. die Kosten dafür (lassen wir mal Gehälter usw. aussen vor) . Jetzt ist es so das der Preis für meine "Ware" immer weiter fällt und diese bald keiner mehr haben will "eventuell", die Kosten diese "Waren" zu produzieren steigen aber, z.B. Zinsen auf Kredite, Energiekosten, Mieten usw.

Wie kann das denn Fundamental gerade so super sein. Eventuell hab ich auch nen denkfehler, mal wieder.

Ab welchen BTC oder ETH Preis wären wir im Verlust, oder anders ab welchen Preis vom BTC oder ETH verdient man hier Geld?  

12.05.22 10:03

8689 Postings, 3992 Tage ixurt.. d.droid, du enttäuschst mich, solange dabei..

deinen Beiträgen zufolge hätte man annehmen können, dass du die ungefähren Produktionskosten zumindest in etwa kennen würdest..?

Du bist also doch nur ein ahnungsloser Basher-orientierter Trader, dem dass Glück durch die Negativentwicklungen durch Corona, den Zinserhöhungen und dem Krieg in der Ukraine geholfen hat,  der aber vom Unternehmen HIVE keine wirkliche Ahnung hat und nur auf Kurse und dem Chart guckt..!

Macht aber nichts, denoch gut zu wissen..!
Bin nicht so egoistisch und gucke nur auf den nächsten Trade, helfe dir also gerne weiter..!!!

Vorab, ist es wichtig zu wissen,
dass das Ether-Mining bekanntlich spätestens Ende des Jahres ausläuft..
HIVE hat deshalb vom ursprünglichen Ether-Minning primär aufs Bitcoin-Mining umgestellt..

Den letzten Q-Zahlen zufolge liegt die Rendite von Hive
über dem Durchschnitt der aktuellen Wettbewerber mit ca. 90 % Bruttomarge.

Bezogen auf das Dezemberhoch vom Bitcoin mit ca 67k USD/BTC dürften die Produktionskosten nach Adam Riese also unter 7k USD liegen..!

Das heißt,
HIVE geht es also selbst bei den momentan gesunkenen BTC-Preisen alles andere als schlecht,
hat quasi keine Schulden und Gewinne bis zum Abwinken.

 

12.05.22 11:20

587 Postings, 1664 Tage d.droidAlso erstmal

ich bin weder basher noch pusher , noch sonst was. Ich bin jemand der hier auschließlich Geld verdienen will, nichts anderes. Mich wunderd es das es andere nicht wollen, aber gut.

Die Frage bezog sich eher darauf, wann es sinn macht meine Angesammelten Aktien in etwa abzusoßen, das wäre für mich also dann erreicht wenn die Kosten den Ertrag/ bzw. eher den Gegenwert des BTC erreichen.

Nehmen wir also an um einen BTC zu minen wären aktuell Kosten von 7k USD notwendig, tendenz steigend. Fällt der BTC also unter diese Marke wird sich das "Unternehmen" selbst liqudieren. Da es schlicht keinen Sinn macht zu minen, wenn man sie billiger kaufen kann. Ergo fallen wir Richtung 10k im BTC und stehen noch über 10Cent bei HIVE haue ich alles raus.

Bis dahin trade ich munter weiter. Serie ist gerissen mit knapp über ein Cent verlust je Share beim letzten Trade, startet jetzt also neu.  

12.05.22 12:08

8689 Postings, 3992 Tage ixurtein einfaches danke hätte mir gereicht d.droid..!

Letztendlich habe ich nichts davon,
dass ich dir diese Information gegeben habe für deine ureigenen Ego-Trade.  

12.05.22 13:36

688 Postings, 512 Tage CTO ExBankerKGV - Schätzung auf dem aktuellen Kursniveau

FALLS  die veröffentlichten Gewinnschätzungen 2022 für die Gesellschaft annähernd stimmen, ergibt sich auf dem aktuellen Kursniveau etwa ein KGV von 7.
Rechnet man mit einem BTC von etwa 24000 US-$ und einer Verringerung des Gewinnes, ergäbe sich ein KGV zwischen 11 und 12, was meine Erachtens nach
auf diesem Kursniveau und die längerfristigen Aussichten für diese Aktie spricht.  

Ein Kursrückgang in der Aktie führt also nicht automatisch zu einem niedrigeren KGV (Kurs geteilt durch den erwarteten Gewinn), da sich, bedingt durch die Marktumstände,
auch die Höhe der erwarteten Gewinne verändert.  

12.05.22 14:18

4027 Postings, 2159 Tage Kap HoornLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.05.22 18:43
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

12.05.22 14:52

2670 Postings, 2073 Tage 2much4u...

Ich hab eben nochmal Hive nachgekauft... heute hab ich mit einem Kollegen geredet, der bereits 25 Bitcoin hat und heute nochmal 3 Bitcoin nachgekauft hat (sein durchschnittlicher Einkaufskurs liegt bei ungefähr $ 6.000,-).

Ich hab ihn gefragt, ob er immer noch der Meinung ist, dass Bitcoin auf $ 100.000,- geht und er hat gemeint "nein, er erwartet sich deutlich mehr als $ 100.000,-"

Er ist also total bullish für Bitcoin und hat gemeint, solche Kurse seien ein Geschenk, um nachzukaufen. Ich hab bei Hive nachgekauft - und den Einstandskurs von € 1,65 auf € 1,45 verbilligt.

Hive geht unheimlich schnell runter, aber auch genauso schnell hoch.  

12.05.22 14:55

5932 Postings, 2611 Tage bozkurt7Gewinne bis zum Abwinken ?

Ich weiß wirklich nicht mehr, wo man diesen User einordnen kann. Ich sehe nur noch einen freien Fall dieser Pommesbude.
 
Angehängte Grafik:
freierfall.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
freierfall.png

12.05.22 15:15

4027 Postings, 2159 Tage Kap Hoorn@ 2much :

DANKE für deinen äußerst gut gelungenen Satire-Beitrag !
:-)  

12.05.22 16:59

8689 Postings, 3992 Tage ixurtLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.05.22 19:01
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

12.05.22 17:31

8689 Postings, 3992 Tage ixurtbozkurt7:#86 Gewinne bis zum Abwinken

<<<    Ich weiß wirklich nicht mehr, wo man diesen User einordnen kann..?   >>>

So ein schlechtes Gedächtnis, dabei hast du doch selbst auf die wirklich guten Zahlen hingewiesen.

https://www.ariva.de/forum/...chain-techs-569516?page=19#jump30691186

HIVE kann nicht dafür, wenn ihre Aktien unter "Wert" verkauft werden.

Aber ja ich bedaure dich ein wenig,
denn du hast es offensichtlich wirklich nicht leicht,
wenn du gemäß #7586
noch nicht mal
zwischen einem stimmungsabhängigen  "Kurspreis"
und  einem ratifizierten "Unternehmenswert"gemäß den Quartalszahlen
zu unterscheiden weiß..

eine Runde Mitleid.. armer Kerl..!!!
Gruß ix  

12.05.22 20:05

8689 Postings, 3992 Tage ixurtZinsanhebung der EZB im Juli..

Die US-Erzeugerpreise steigen um +11% – der Inflationsdruck in USA bleibt also hoch, wir können somit davon ausgehen, dass die US-Zinsen auch in den kommenden zwei Monaten (Juni, Juli) iner
Sollte es also zu einer Erholungs-Rally kommen, dürfte die in Korrelation zur Nasdaq vorerst nur von kurzer Dauer bis zur nächsten US- Zinsanhebung dauern.

Der US-Dollar- Währungsindex zeigt die Stärke des Dollars gegenüber den wichtigsten Währungen an.
Solange der US-Dollar- Währungsindex stark ist korreliert der Bitcoin mit der Nasdaq.
Schwächelt der US-Dollar- Währungsindex oder geht sogar in den Sinkflug, freut es den Bitcoin und er dürfte vermutlich sein bisheriges ATH erneut anfliegen..

Der DXY,
sprich der US-Dollar Index steigt,
wenn der  US-Dollar im Vergleich zu anderen Währungen an "Stärke" (Wert) gewinnt.

Folgerichtig fällt der DXY,
wenn der  US-Dollar im Vergleich zu anderen Währungen an Wert verliert.

Die folgenden sechs Währungen werden als Gegengewicht zumUS-Dollar zur Berechnung des DXY-Index herangezogen:
Euro  mit einer Gewichtung von 57,6%
Japanischer Yen mit einer Gewichtung von 13,6%
Pfund Sterling mit einer Gewichtung von 11,9%
Kanadischer Dollar Gewichtung 9,1%
Schwedische Krone Gewichtung 4,2%
Schweizer Franken Gewichtung 3,6%

Ob es reicht,
wenn Frau Legarde im Juli die EU- Zinsen erhöht,
dass der DXY-Index vielleicht in einen "leichten" Sinkflug übergeht..?

Den Bitcoin und  damit uns würde es freuen.. ;-))

https://finanzmarktwelt.de/lagarde-ezb-zinsanhebung-juli-234141/
 

13.05.22 07:15
1

587 Postings, 1664 Tage d.droidwow, die Emo steigt

kommt mal alle wieder etwas runter. Die lage ist nicht einfach derzeit. Hier Geld rauszuziehen wird halt etwas schwerer. Warum mich Ix hier angeht und mir einen Ego Trip unterstellt , keine Ahnung. Ich habe alle trades VORHER angekündigt und genau die Marken genannt zu den ich rein und rausgehe, was das mit Ego Trip zu tun haben soll erschließt sich mir nicht, ausser das er mir damit sagen will das ich damit ständig recht hatte. Im übrigen auch mit meinen über 14 Monate komunizierten Kurs zum Jahresende 2021, das ist echt Ego erhöhend , da Ix mich dafür massiv beschimmft hat.

Viel schlimmer finde ich ja persönlich Leute die sich bei Kursen von 1,50 hinstellen (nachdem schon 50 bis 70 Prozent vom Hoch im MInus) davon reden das wir hier einen Multibagger haben (Nein keinen ten sondern multi wohl gemerkt) dann feststellt das sie immer wirklich immmmmmer daneben liegen mit Ihren Aussagen und dann erzählen das alle doof sind und man natürlich bei 10 Cent und drunter massiv eingestiegen ist.

Ein klassischer Pusher eben. Im Nachhinein kann jeder viel erzählen. Oder zum Beispiel auf direkte Nachfrage erzählen das man nicht weiter zukauft da man "voll" investiert ist, aber bei jedem Downer allen erzählt man sollte nachkaufen, so wie man es selber ja auch macht.

Also die chance auf einen Multibagger hier steigt jeden Tag an dem das Ding weiter abraucht, logisch. Für mich ist das UMfeld sehr gut gerade, da die Schwankungen weiter zunehmen desto geringer der Kurs ist, da natürlich die gehandelte Anzahl weiter steigt, wenn der Umsatz gleich bleibt.

Mein Trade heute ist ganz klar, versuchen für unter 0,83 € reinzukommen, event. sofort raus bei 0,89 €. Ich gehe nicht raus sollte der BTC um 15:30 noch bei über 30.400 USD stehen, und HIVE bei 0,87 €, denn dann gehe ich von weiteren 4-5 Cent aus. Also max raus um die 0,92. Wäre nett wenn da jemand mitspielt.  

13.05.22 10:50

8689 Postings, 3992 Tage ixurt... d.droid #91

>>>       Warum mich Ix hier angeht und mir einen Ego Trip unterstellt , keine Ahnung.    >>>

ganz einfach beantwortet d.droid:

Du schreibst immer nur von "DEINEN Trade" und was "DU hier rausziehen" willst..!
Dir geht es nur um "Dich"..!
Schön für "Dich" aber was du hier rausziehst interessiert eigentlich niemanden,
da hat außer dir keiner was davon..!

Du schreibst "Null Info" zum Unternehmen HIVE..!

Wo bleibt da der Mehrwert für den interessierten Leser
der hier reinklickt um sich zwecks Investition zu informieren..?

... natürlich sind mir deine ego-Trade bezogenen Beiträge lieber als sinn- und inhaltlose persönliche Angriffe von gewissen Usern.. mit Abstand sogar solange du dich von ihnen bzgl. dem persönlichen Bashing gegen mich nicht anstecken lässt..!

Wollte auch nur deine Frage #7591 beantwortet haben.
In letzter Zeit stelle ich jedoch fest, dass sich die hier aktiven User
nicht mehr für "fundamentale Hintergründe" zu interessieren scheinen.
Die persönlichen Angriffe gegen mich, die ich "natürlich" reflektiere, mehren sich.

Da inhaltlich fundamentale Interessen bei einigen Trader also offenbar unerwünscht sind,
werde ich mich hier bei HIVE nach nunmehr fast 5 Jahren verstärkt zurücknehmen und nur hin und wieder meinen Senf dazugeben. ix  

13.05.22 18:42

85 Postings, 1552 Tage qwertz123Reverse Split

Was haltet ihr eigentlich von dem vorgeschlagenen Reverse Split?

Ich finde das hat einen schlechten Beigeschmack. Seit Jahren schmeißt Hive mehr und mehr Aktien auf den Markt! Eine Kapitalerhöhung nach der nächsten. Jetzt soll die Anzahl der Aktien durch den Reverse Split wieder reduziert werden um den Preis pro Aktie zu erhöhen.
Hier würde ich mir nachhaltige Maßnahmen wünschen um den Aktienpreis zu stabilisieren. Bspw. Ein Aktienrückkäufprogramm. Der Preis ist ja aktuell extrem gering und wenn Hive der Meinung ist nun unterbewertet zu sein, kann es ja ins eigene Unternehmen investieren?  

14.05.22 07:33
1

587 Postings, 1664 Tage d.droidhey qwertz

Also ich sehe es erstmal ähnlich wie du. Stabilisierung wäre gut. Aber das kann kaum das Unternehmen machen, sondern eben die die den Kurs maximal beeinflussen. Wenn Käufer und Verkäufer abnehmen stabilisiert sich alles von allein, ob das nun so gut ist, kann man drüber diskutieren.

Wenn HIVE maximal zurückkauft, hebt das erstmal den Kurs an, den Wert allerdings kaum. Das Problem ist doch man müsste um Aktien zurückzukaufen ja auch Geld hernehmen, entweder man hat es rumliegen und weiß nicht wohin damit (bezweifel ich mal stark) oder muss sich das Geld dafür leihen. Die Zinsen dafür wären denke weit über Marktschnitt, da der Risikoaufschlag enorm wäre bei der Firma hier und Ihrem Geschäftsfeld.

Da ja immer auf den Fundamentals rumgeritten wird, mal dazu eine Anmerkung, Fundamental steht HIVE nur dann "gut" da wenn Ihre "Ware" einen hohen Wert hat, also höher als die KOsten dafür. Sinkt der Wert, ist es fundamental schnell zappenduster bei HIVE. Ausser sie verkaufen Ihre Rechner oder was weiß ich. Wäre das nicht so wären wir vom BTC entkoppelt.

Ergo Kursstabilisierend , entweder jemand kauft massiv zu aus Eigenmitteln, oder Käufer und Verkäufer nehmen ab.
Aber es gibt auch richtige Firmen mit echten Mehrwert und nachvollziebaren Geschäftsfeldern, bei dehnen der Eigentümer oder eine Stifftung 30-49 Prozent an Aktien hält und trotzdem ist pingpong angesagt.

Das was hier allerdings passiert das man den Kurs immer abrauchen lässt in dem man neue Aktien auf den Markt wirft und damit alle Altanleger verarscht bis zum geht nicht mehr, ist eher typische Praxis solcher "Unternehmen". Leider wird jetzt andersrum ja deine Aktienanzahl abnehmen bei nem Reverssplit. logisch. Also ich denke wenn es irgendwie fair in der Firma hier zu gehen sollte und die Aktionäre dehnen nicht vööllig egal sind (Ausser natürlich zum ausnehmen) sollte man einen Termin festmachen also sagen wir den 1.3.2022, dann den RS zum 01.08.2022 durchführen und allen die am 01.03.2022 Aktien gehalten haben und noch immer halten entschädigen durch Gratisaktien. Das wäre mal nen toller vorschlag.

 

14.05.22 10:10

85 Postings, 1552 Tage qwertz123Danke

Danke erstmal für deine Einschätzung!

„Wenn HIVE maximal zurückkauf­t, hebt das erstmal den Kurs an, den Wert allerdings­ kaum.“

Genau das ist ja auch das Ziel des RS von Holmes. Er will ja lediglich einen höheren Preis (keinen höheren Wert), damit andere Interessenten überhaupt kaufen. Hier wurde ja argumentiert, dass manche Investoren/Fonds/etc unter einem gewissen Preis teilweise nicht mehr kaufen dürfen.
Ich denke dass ist auch mit der Grund für diesen massiven Abverkauf?! Unter einem gewissen Aktienpreis haben die ersten Fonds Hive automatisch abgestoßen (ist nur eine These). Ggf kann das jemand bestätigen?  

14.05.22 22:26

255 Postings, 475 Tage TB07...

Splits/ Reverse Splits haben nie Auswirkungen auf den Wert der Unternehmen und sind damit wohl auch nicht in diese Richtung beabsichtigt. Primär geht es um die Liquidität und die Anforderungen der Börsen. Habe zur Nasdaq folgendes gefunden: "Failure of a company to meet a minimum closing bid price of at least $1 for 30 consecutive trading days can trigger delisting. When this happens Nasdaq issues a deficiency notice to the company."
Mit dem aktuellen Umfeld läuft HIVE also Gefahr, Opfer eines Delistings zu werden und wieder dauerhaft zum Pennystock zu mutieren. Halte einen Reverse Split also für nichts verkehrtes.

Ansonsten interessiert mich derzeit weder die Aktie noch Bitcoin. Schaue eher, wo ich derzeit günstig kaufen kann. Alles was sich die letzten Jahre schön aufgebaut hat wird jetzt abgestraft. Inflation, steigende Zinsen, Krieg, drohendes stagnieren der Wirtschaft... Jetzt zählen langweilige solide alte krisenfeste Titel. Das ganze habe ich im Übrigen schon zuvor als alle noch euphorisch waren und sich gefragt haben, was HIVE schaden könnte, prognostiziert. Das Geld wird nun wohl doch teurer werden müssen, entsprechend leiden genau solche kapitalhungrigen Unternehmen.
Wird das ganze vorübergehen? So wie unser System aktuell läuft JA. Wird das jedes kapitalhungrige Unternehmen überleben? NEIN. Kann ich euch sagen, wie lange das gehen wird? NEIN.

Für mich heißt es zurücklehnen und am Markt günstige Nachkaufmöglichkeiten suchen.
Wer jetzt verkauft hat schon verloren.

Best  

16.05.22 08:50
1

133 Postings, 1269 Tage coineroHallo Leute

mit Hinblick auf die weiteren Zinsanhebungen und die Stimmung am Börsenmarkt ist dies der Anfang des Kryptowinters. Ich frage mich zwar wohin das ganze Geld wandert, welches aus Kryptobörsen und von den Aktienmärkten abgewandert ist aber ich würde mich über einen Gegenentwurf ( ein wenig Hopium) freuen.  

16.05.22 14:24
1

688 Postings, 512 Tage CTO ExBanker@coinero: Das ganze Geld wandert

zu den Scheichs und den Öl- und Gas-Multis!

Und es versackt in der Inflation.  Und unser Staat freut sich, weil er über die Ertrags-, Umsatz-, Einkommens- und Mehrwertsteuern
RIESENSTEUERZUWÄCHSE generiert.

Jetzt weißt Du, wo das ganze Geld hingeht.  Da bleibt nicht mehr soviel für den Aktienmarkt. That´s fact.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
302 | 303 | 304 | 304  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: bozkurt7, Der Banker, Kap Hoorn