Uran Forum

Seite 1 von 156
neuester Beitrag: 03.03.24 03:41
eröffnet am: 08.11.21 21:08 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 3893
neuester Beitrag: 03.03.24 03:41 von: M-o-D Leser gesamt: 1035356
davon Heute: 2075
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
154 | 155 | 156 | 156  Weiter  

08.11.21 21:08
26

9974 Postings, 6578 Tage BozkaschiUran Forum

In diesem Forum können Neuigkeiten zum Uranmarkt oder Uranminen gepostet werden.Der Markt sollte genug Katalysatoren bereithalten damit wir 200$ im Uran-Spotmarkt sehen sollten.

 
Angehängte Grafik:
u.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
u.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
154 | 155 | 156 | 156  Weiter  
3867 Postings ausgeblendet.

27.02.24 18:12

78 Postings, 382 Tage pacifistElon Musk (heute auf X) zu Atomkraftwerken

 
Angehängte Grafik:
elon_musk_27.jpg (verkleinert auf 86%) vergrößern
elon_musk_27.jpg

27.02.24 19:36
2

78 Postings, 382 Tage pacifistLatitude Uranium Inc.

TORONTO, Feb. 27, 2024 (GLOBE NEWSWIRE) -- Latitude Uranium Inc. (“Latitude Uranium”, “LUR” or the “Company”) (CSE: LUR, OTCQB: LURAF, FRA: EI1) is pleased to announce that shareholders of the Company (the “Shareholders”) have overwhelmingly approved the previously announced arrangement (the “Arrangement”) involving the Company and ATHA Energy Corp. (“ATHA”) at the Company’s special meeting (the “Meeting”) held today.
Approximately 99.62% of the votes eligible to be cast were voted in favour of the Arrangement Resolution.
The Company will seek a final order approving the Arrangement from the Ontario Superior Court of Justice (Commercial List) on February 29, 2024. Closing of the Arrangement remains subject to satisfaction of certain customary closing conditions, including receipt of final court, stock exchange and regulatory approvals. Subject to the satisfaction of these closing conditions, the parties currently expect to complete the Arrangement in early March 2024.

https://finance.yahoo.com/news/...unces-voting-results-180000153.html

 

28.02.24 12:49

9974 Postings, 6578 Tage BozkaschiEnergy Fuels

sowas könnte ich mir vorstellen.  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2024-02-28_um_12.jpg (verkleinert auf 14%) vergrößern
bildschirmfoto_2024-02-28_um_12.jpg

28.02.24 12:57

9974 Postings, 6578 Tage BozkaschiAustralische Uranminen -Video von gestern !


#ASX "Miners Australia only"I expected a good green candle tomorrow!!!

und die Aktien haben gestern zugelegt.

https://www.youtube.com/watch?v=r_eJvxPGcrY&t=618s  

28.02.24 15:34
1

9974 Postings, 6578 Tage BozkaschiCanalaska trifft ! Trading Halt

28.02.24 16:30
2

887 Postings, 3927 Tage leilei1Canalaska

Heute Abend gibt es ein Gläschen Sekt.....!! Der Wert ist bei mir am höchsten Gewichte im Uransektor...da hab ich doch mal Glück gehabt....;)  

28.02.24 16:55

343 Postings, 671 Tage Goldkinder2@Leilei1 - Glückwunsch

jetzt sind sie immerhin wieder da, wo sie schon vor einem Monat waren ;-)  

28.02.24 18:15

2 Postings, 6 Tage Franz.TroutLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 29.02.24 10:30
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

29.02.24 10:00
1

9974 Postings, 6578 Tage BozkaschiBank of America

Bank of America Signals Opportunity: Invest in Nuclear, Uranium ETFs Amid Sector Surge

Bank of America recommends investing in uranium ETFs like URA and NLR for potential returns amid market dynamics. Understand the surge in uranium ETFs, strategic investment opportunities, and the spotlight on URA and NLR as key players in the nuclear energy sector.

https://bnnbreaking.com/finance-nav/...uranium-etfs-amid-sector-surge  

29.02.24 15:45
2

2192 Postings, 2778 Tage M-o-DEU-Parlament heute:

" ... Die Abgeordneten fordern die EU außerdem auf, ihre Sanktionspolitik gegen Moskau und Russlands Verbündeten Weißrussland beizubehalten und auszuweiten. Dazu gehört das Verbot russischer Uran- und Metallurgieimporte in die EU, die Beendigung der nuklearen Zusammenarbeit mit Russland ..."

https://www.europarl.europa.eu/news/de/press-room/...erfugung-stellen  

29.02.24 18:42
1

12203 Postings, 3096 Tage ubsb55M-O-D

Ja, die liebe EU. Demnächst liefern die die Knarren, zum sich ins Knie schiessen, auch gleich mit dazu.  

01.03.24 07:09
5

2192 Postings, 2778 Tage M-o-DPeninsula

"$PEN is pleased to announce the signing of a new sales agreement for the supply of 1.2 million pounds of uranium over a 6-year period starting in 2028 to a European nuclear fuel buyer. "

https://twitter.com/PEN_Energy/status/1763377403269894356  

01.03.24 09:40

100 Postings, 663 Tage SkunkworksLatitude

DIe Übernahme von Latitude Uranium durch ATHA ist wohl nun durch.
Termin zur Umsetzung voraussichtlich schon am oder um den 07.03.

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...lusses-arrangement-atha

Kurstechnisch bewegt sich leider nicht viel, da ATHA in den letzten Wochen auch ziemlich gelitten hat.  

01.03.24 20:51
1

78 Postings, 382 Tage pacifistEnergy Fuels

UUUU gestern und erneut heute nachgekauft, um meinen Einstand zu verbilligen; ist inzwischen meine größte Position im Depot.  
 

01.03.24 20:58

2192 Postings, 2778 Tage M-o-DUxC hat den long-term Monatsendpreis....

für Februar bekanntgegeben:
jetzt bei 75 USD/lbs (+3 USD gegenüber Vormonat).  

01.03.24 21:00
1

11631 Postings, 6141 Tage 1ALPHAKasachstan fällt NICHT unter das

russische Exportverbot von Diesel + Benzin, wie auch Weißrußland. Besteht wegen dieser erkennbaren Nähe zu Russland für KazatompromUS63253R2013  die Gefahr auch sanktioniert zu werden?
https://www.wiwo.de/politik/europa/...enzin-und-diesel-/29676740.html

Ansicht gedeckt durch den Artikel 5 Abs. 1 GG (verkürzt): „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt


 

01.03.24 21:33

14 Postings, 221 Tage slackstickExportverbot

Das Exportverbot ist eine innenpolitische Maßnahme Russlands und keine Sanktion. Kasachstan wird von beiden Seiten gebraucht, da wird so schnell nichts sanktioniert. Es kann höchstens sein, dass Kasachstan sich mehr oder weniger freiwillig einer Seite zuwendet.  

02.03.24 13:00
1

2192 Postings, 2778 Tage M-o-D"Long-term Price" / #3884

Der "Long-term Price" ist maßgebend für die Lieferverträge, welche die U-Produzenten abschließen.
Cameco hat auf deren hp den neuen LT-Preis schon eingearbeitet. Die Schere zwischen LT- u. Spotpreis schließt sich, Spot runter und LT hoch.
Da ich nur in U-Minen investiert bin, gefällt es mir persönlich so besser, als dass Spot steigen würde und LT fallen würde.

https://www.cameco.com/invest/markets/uranium-price  

02.03.24 13:55
4

2192 Postings, 2778 Tage M-o-DExportverbot

als ich den Artikel las, schoß mir sofort der Vergleich zu Uran durch den Kopf:

Das US-Importverbot von russischem Uran (H.R.1042) steht kurz vor der Genehmigung. Dass es bald genehmigt wird, bin ich mir zu 95% sicher:

1. Es handelt sich um ein überparteiliches Gesetz, wobei sowohl Demokraten als auch Republikaner einige ähnliche Gesetzesänderungsvorschläge, die alle auf ein Importverbot abzielen, im Repräsentantenhaus und im Senat eingebracht haben. Beide wollen dasselbe ....

2. Im Repräsentantenhaus ist das Gesetz schon durch.

3. Senator Cruz von den Reps hat die Abstimmung im Senat darüber verschoben, Termin noch unbekannt. Dafür gibt es meines Wissens 2 Gründe. Um ein Importverbot durchzuführen, muss genügend Kapital vorhanden sein, um eine heimische Versorgung aufzubauen. Erst letzte Woche wurde wieder ein Gesetz verabschiedet, das die heimische Nuklearindustrie mit (glaub es waren) 2,17 Mrd Dollar unterstützt.
Des weiteren möchte Senator Cruz, als Gegenleistung von den Demokraten, Zusagen für andere Gesetze (u.a. irgendwas mit der Chipindustrie .... Kuhhandel eben). Mein Gefühl sagt, dass es bald soweit sein könnte .... checke mehrmals täglich den Terminplan des US-Congresses.

Sollte nun das Gesetz durchgewunken werden (tritt nach 90 Tagen in Kraft), bin ich mir sicher, dass Putin der USA zuvorkommen wird und im Gegenzug ein Uran-Exportverbot verhängen wird.
Die Begründung seitens Putin dürfte dann wohl ähnlich ausfallen wie im obigen Artikel ....

(Ich hab hier absichtlich Putin und nicht Russland geschrieben. Bei der Annektion der Krim 2014 wurde Putin von der Duma ermächtigt, bestimmte internationale Verträge (worunter auch die Lieferung von Uran fällt) alleinig mit sofortiger Wirkung zu kündigen.  

02.03.24 14:15
3

2192 Postings, 2778 Tage M-o-D@Boz / Gratulation ...

zum Überschreiten der 1 Mio.-Zugriffsgrenze deine Forums !
Zugriffe: 1.031.632  

02.03.24 14:46

2192 Postings, 2778 Tage M-o-D@Goldkinder-Du hast recht

wieder meine persönliche Meinung:
Ganz in Vergessenheit geraten ist die Prozessumstellung bei der Anreicherung von Underfeeding auf Overfeeding. Ich denke das die Prozessentwicklung in 2024 schon weit fortgeschritten ist, und sich dies auch dementsprechend im Verbrauch zeigen wird (zuerst UF6 dann UF6+U3O8).
In alten Unterlagen(zur Zeit als das noch eines der Haupthemen war) hab ich Schätzungen gefunden, die dadurch von einem zusätzlichen Verbrauch  von 15-20% ausgehen.

Bei der WNA-Prognose kann ich nicht erkennen, dass dies berücksichtigt ist.
Oder irre ich mich ?  

02.03.24 18:44
1

343 Postings, 671 Tage Goldkinder2WNA-Prognose

Hier nochmal der Text von Quakes; ob diese Punkte (insbesondere Overfeeding) alle in der Prognose berücksichtigt sind, weiß ich nicht. Jedenfalls kommt er auf über 200 Mio. lbs

Yes, U read that right. The World #Nuclear Association has just raised their #Uranium requirements from last year's 65,651 tU (170.7M lbs #U3O8) to 67,517 tU (175.5M lbs) for 2024 a +4.852M lbs increase this year which immediately deepens the 2024 supply deficit for those who mistakenly use only the WNA requirements data for their U demand estimate... a rookie mistake.

In 2022 the WNA's Uranium requirements estimate was just 62,496 tU (162.5M lbs) for a 13 Million lbs/yr increase in just 2 years!

However, the WNA's published Uranium requirements are only one source of demand in a much larger overall Uranium demand picture. Here are some others:

New reactors being built require an initial fuel load of 3 times their annual U consumption, which must be ordered at least 3 years before planned initial start-up

Life extensions given to existing reactors will require the reactor operators to procure new fuel needed to refuel reactors that were expected to be shut down

Nuclear utilities have been drawing down inventories over the past decade, purchasing on average only 40% of their annual consumption. Now that future supplies are at risk they must restock their depleted inventories

As reactor operators pivot away from using Russian enriched Uranium fuel, and face the prospect of an import ban or export ban by Russia, they need to increase their stockpiles of non-Russian supplies to hedge against long-term supply shortfalls by hoarding

Physical uranium funds such as #SPUT, Yellow Cake $YCA, Zuri-invest's #UAMC, Kazakhstan's ANU, hedge funds, Singapore's PFYN on the launch pad, and other major financial firms looking to profit from rising Uranium prices will be looking to buy & hold Spot lbs

The move away from using Russian enriched Uranium in the West puts even more pressure on Western enrichers to increase and accelerate the pace of production to replace lost supply from Russia. This is accomplished by a process called "overfeeding" whereby higher volumes of #U3O8 converted into #UF6 are used in the enrichment process, raising uranium demand to refuel reactors in the West.

Taking all these and other demand sources into account raises the total demand figure to well over 200 Million lbs U3O8 for this year  

03.03.24 03:28

2192 Postings, 2778 Tage M-o-DNachtrag #3888 / Uranimportverbot USA

Da scheinbar Interesse an dem Thema bestand, noch ein kurzer Nachtrag dazu.
Der letzte mir bekannte Stand im Gesetzgebungsprozess des Importverbots ist vom 22.01.2024:

Kernaussage ist:
" ...The smart devices bill was blocked by House Democratic leadership. Until these provisions are passed by the lower chamber, Cruz said, the uranium bill – along with other priorities from the House Energy and Commerce Committee – would not pass the Senate. ...."

Aber damals waren die Verhandlungen schon im Gange .....aber lest bitte den Artikel selbst.

https://www.washingtonexaminer.com/...-standoff-over-russian-uranium/  

03.03.24 03:41

2192 Postings, 2778 Tage M-o-DKorrektur

letzter Stand dazu ist 2 Tage später, 24.01.2024:

" ...Cruz prevented the bill from being approved in the Senate by blocking unanimous consent. Barrasso and Cruz have been trying to clear a path forward for the legislation, Axios reported Jan. 10. Cruz's office did not respond to questions from Commodity Insights. Barrasso did not comment on developments in talks with Cruz to date when asked by Commodity Insights Jan. 23.

Sens. Joe Manchin (D-W.Va.), Roger Marshall (R-Kan.), Cynthia Lummis (R-Wyo.) and Martin Heinrich (D-NM) or their spokespeople all confirmed to Commodity Insights that they support restrictions on imports of Russian uranium.

"Senator Manchin remains committed to seeing a ban on Russian uranium imports become law as soon as possible to help secure our supply chains and eliminate a source of funding for Putin's illegal war against Ukraine," a Manchin spokesperson said in an email. ..."

https://www.spglobal.com/marketintelligence/en/...an-uranium-80098544  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
154 | 155 | 156 | 156  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben