SMI 10'591 2.9%  SPI 13'556 2.8%  Dow 30'316 2.8%  DAX 12'670 3.8%  Euro 0.9780 0.3%  EStoxx50 3'484 4.3%  Gold 1'726 1.5%  Bitcoin 19'790 1.7%  Dollar 0.9787 -1.4%  Öl 91.5 3.1% 

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 6222
neuester Beitrag: 04.10.22 22:10
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 155544
neuester Beitrag: 04.10.22 22:10 von: minicooper Leser gesamt: 27520030
davon Heute: 2358
bewertet mit 190 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6220 | 6221 | 6222 | 6222  Weiter  

23.06.11 21:37
190

26030 Postings, 7822 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13€ / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500€ / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100€ auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.€ !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000€.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6220 | 6221 | 6222 | 6222  Weiter  
155518 Postings ausgeblendet.

04.10.22 15:31

34132 Postings, 6036 Tage minicooperBtc wächst und gedeiht:-)

So wie meine wallet...:-)
-----------
Schlauer durch Aua

04.10.22 15:38

34132 Postings, 6036 Tage minicooperAlles steigt, nur gold dümpelt rum

Kommt einfach nicht aus den Socken, so wie man das gelbe Zeug seit Jahren kennt.....das langweiligste asset auf diesem planten.
-----------
Schlauer durch Aua

04.10.22 15:42

34132 Postings, 6036 Tage minicooperDas dritte Quartal ist historisch gesehen das

Bullischste für kryptos. Bin gespannt ob das auch in diesen Zeiten so sein wird.
Jahresendeallye?
-----------
Schlauer durch Aua

04.10.22 15:46
1

34132 Postings, 6036 Tage minicooperOha....das wird bitter....

An die Moderatoren
Bitcoin ist ein finanzprodukt. Alle Beiträge mit informationen über währungen, Banken, finanzkrisen etc. Hier im thread haben  einen direkten Bezug zu  bitcoin und kryptos. Also bitte nicht löschen!


Am Wochenende kam an den Märkten zeitweise Panik auf, nachdem die Kreditausfall-Versicherungen (CDS) für Aktien der Credit Suisse auf ein Rekordniveau zulegten. Immer mehr Anleger fürchten einen Zusammenbruch der Bank. Die Aktie hat seit Jahresbeginn rund 55 Prozent verloren.

http://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...20318420.html?feed=ariva
-----------
Schlauer durch Aua

04.10.22 15:54

3209 Postings, 1932 Tage romanov17Auszug aus dem geposteten link von mini

https://de.beincrypto.com/...-reguliert-biden-fordert-beschleunigung/


Dabei möchte erstere die digitalen Vermögenswerte als Wertpapiere einstufen, was für die Branche wiederum einen großen Rückschritt bedeuten würde.

Ein Rückschritt fur die krypto branche

Danke mini fur den hinweis
 

04.10.22 16:02

6321 Postings, 1313 Tage KornblumeDas ist bitter

Bitoin liegt wie Blei in der Wallet.

Alles steigt, Bitcoin lahmt.

Was passiert, wenn die Börsen wieder korrigieren?  

04.10.22 16:04
1

2456 Postings, 1941 Tage Bitboy9,2 milliarden us-dollar

laut biz bericht ( siehe 15:21 )  #...516  haben 19 banken in crypto investiert.   ich dachte doch immer, so wurde es stets & ständig geprädigt, das banken niemals... nimmer ... nogo  in bitcoin und co.  geld investieren.  
was nun ???
trauen die banken ihren eigenen system so langsam auch nicht mehr und wir sehen nur erst einen anfang ?

also weiter zurücklehnen und die ganz große show genießen.      

04.10.22 16:12

3209 Postings, 1932 Tage romanov17Gold dumpelt dahin

Selten solch unsinn gelesen
Warum haben die bitboys eigentlich solch eine angst fur gold?
Na ja, wenn jetzt bald der RIESENFUND von Uganda (lach mich krumm) auf den Markt kommt, dann wirds heftig werden.
Frage blos, wo bleibt das uganda gold?
 

04.10.22 16:13

34132 Postings, 6036 Tage minicooperLäuft :-)

-----------
Schlauer durch Aua

04.10.22 16:13
2

15662 Postings, 5026 Tage RoeckiWas passiert ...

... wenn der Dollar jetzt abstürzt? Genau, dann wird in den Risk-On Modus umgeschaltet. Wir sehen vermutlich ein neues ATH im S&P500 und in Bitcoin.

Wohl dem, der nachgeladen hat! Ich hab ordentlich nachgeladen, nicht nur in Crypto!

Wir treten vermutlich gerade in die GOLDILOCK-Zone ein!

Let's go!

BlowOff-Top Bitcoin before deflationary bust 95 to 116K ...

-----------
BTC will go to fucking 0! One day? In a ms, *whew* like that. You know who is behind Bitcoin? Putin
Angehängte Grafik:
btc.png (verkleinert auf 21%) vergrößern
btc.png

04.10.22 16:16

34132 Postings, 6036 Tage minicooperNa denn

UN warnt: Verheerende Folgen für Entwicklungsländer
Daher beklagten die Vereinten Nationen (UN) mittlerweile sogar die Geldpolitik, durch die die reichen Länder derzeit versuchen, die Inflation zu stoppen. Ein Kommittee der UN sagte, die Zinserhöhungen der großen Zentralbanken seien ein „unkluges Spiel“, welches gefährliche Folgen nehmen könne. Es verlangt dager nach einer eiligen Korrektur des Kurses, um zu verhindern, dass ärmere Länder kollabieren.

Der Druck sei enorm: Viele Schwellenländer stünden kurz vor dem Bankrott. Der Klimastress intensiviere sich, es käme zu steigenden Verlusten, die die Länder mit ihren klammen Budgets nicht ausgleichen könnten. Das Verlangsamen des globalen Wachstums in diesem Jahr sei bereits eine enorme Bedrohung für viele Menschen in Entwicklungsländern, mahnt die UN. „Die Situation ist schlimmer als von den G20 anerkannt.“

Die Zinserhöhungen der großen Zentralbanken verschlimmerten die Lage. Die Maßnahmen der am höchsten entwickelten Länder würden die treffen, die am verletztlichsten seien. Die allgemeine Abwertung gegen den Dollar verschlimmere die Knappheit an Lebensmitteln, die vielerorts eine Folge des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine sei, da ein starker Dollar die Importkosten erhöhe. Allein die Zinserhöhungen der USA in diesem Jahr kosteten, kalkuliert die UN, „die Schwellenländer 360 Milliarden Dollar künftiger Einnahmen“.

Was in dieser Lage der richtige Weg ist, ist schwer zu zu sehen. Hohe Zinsen sind es offenbar nicht, aber niedrige vermutlich auch nicht. Vielleicht ja doch Bitcoin.

https://bitcoinblog.de/2022/10/04/...-zentralbanken-ins-leere-laeuft/

-----------
Schlauer durch Aua

04.10.22 16:18
1

34132 Postings, 6036 Tage minicooperSo istces....

Gute „Kaufgelegenheit“ für Bitcoin – Buchautor sieht starken US-Dollar als Segen
Der Unternehmer geht davon aus, dass der US-Dollar bis Januar wieder crashen wird, was Absicherungsmittel wie Bitcoin zurück nach oben treiben könnte.

https://de.cointelegraph.com/news/...-opportunity-as-us-dollar-surges
-----------
Schlauer durch Aua

04.10.22 16:20

34132 Postings, 6036 Tage minicooperBtc prognose bis 2025 :-)

So können wir eine vorsichtige Bitcoin Kurs Prognose für das Jahr 2025 abgeben. Der Bitcoin Kurs könnte in diesem Fall zwischen 150.000 bis 400.000 Dollar im Jahr 2025 liegen. Damit würden wir wieder einen massiven Wertgewinn beim Bitcoin sehen. Dies ist allerdings nicht unwahrscheinlich, da diese Entwicklungen sich mit vorherigen Entwicklungen im Bitcoin Zyklus erklären lassen.

https://cryptoticker.io/de/bitcoin-kurs-prognose-2025/
-----------
Schlauer durch Aua

04.10.22 16:44
2

2456 Postings, 1941 Tage Bitboymit 1,4 billionen dollar...

Mit etwa 1,4 Billionen Dollar sind die weltweit größten Banken noch in fossile Energieträger investiert. Die NGO Finance Watch sieht darin ein großes Risiko, denn Wertverluste würden durch Steuerzahler und nicht durch Eigenbeteiligung gedeckt. Sie fordern deshalb verpflichtende Vorsorgemaßnahmen.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::­:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::­:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

OH...je und den bitcoin wird umweltzerstörung nachgesagt !     dann doch bitte die fakten sage und schreibe    1, 4   B I L L I O N E N   in fossile energieträger, was ist das für eine gigantische umweltverschmutzung ???     da ist der bitcoin aber ein weisenkind und dürfte nicht mal als umweltsau in erwähnung gezogen werden !!!      was wollen die uns nur einreden und worin liegen die wirklichen absichten mit bitcoin ?    keiner soll in dies investieren, jedoch weltbanken  fangen wohl an, sich einzudecken mit anfänglichen 9,2 milliarden dollar ???  

da wissen wohl so einige mehr, als wir hier unten ,  aber mir solls recht sein.
 

04.10.22 16:48

2456 Postings, 1941 Tage Bitboyda soll noch einmal ein hater

etwas über bitcoin & umweltverschmutzung schreiben !   bitte informieren siehe #...534     16:44  

damit sollten alle bedenken von unsinn bitcoin verboten werden vom tisch gefegt sein.  

04.10.22 17:48

3209 Postings, 1932 Tage romanov17Btc energieverschwender

Wenn banken in fossile energie investiert sind, was hat das mit dem btc zu tun.
Der btc isz trotzdem ein  klimaschadling, das ist nicht schön zu reden.
Zum Glück greifen immer mehr medien dieses thema auf und bringen es der breiten Öffentlichkeit nahe.  

04.10.22 18:05
1

785 Postings, 1760 Tage Marty McFly 00Romanov

Zum Glück wird in den Medien auch immer nur die Wahrheit erzählt, und man kann denen blind vertrauen.
Die Lemminge werden es schon glauben :-)  

04.10.22 18:20

3209 Postings, 1932 Tage romanov17Marty

Nicht immer, diesmal aber schon

Da fasselt unsere Energie ministerin vom stromsparen, gibt jeden tag mehr oder minder obskure typs, und 1 Transaktion von btc verbraucht mehr strom als mein kuhlschrank im jahr.
Na dann, die leute werden sich gedanken machen und dann wird ein Politiker auf stimmenjagd und ohne ein gutes wahlkampf thema, dieses thema aufgreifen und dann...  

04.10.22 18:21
2

34132 Postings, 6036 Tage minicooperder größte umweltzerstörer

die größte umweltsau ist gold. das ist  definitiv nicht schön zu reden.
gut, dass das thema  immer mehr in den medien aufgegriffen wird und es der breiten öffentlichkeit nahe gebracht wird.
kinderarbeit, blutgold, das leiden der indigenen völker  kommt noch dazu.....und auch noch das breit aufgestellt  illegale schürfen.


-----------
Schlauer durch Aua

04.10.22 18:33

2456 Postings, 1941 Tage Bitboy@rom...

es ist doch latte, was man dir vor die augen hält!  ok ein blinder kann es nicht sehen, aber wenn du es sehen willst, kannst es!  natürlich vorausgesetzt, das du auch die augen aufmachst.  gehört nicht viel dazu und den rest würdest bestimmt auch hinbekommen.  

manche haben auch eine weitsichtigkeit, damit auf längere sicht sich ein bild zusammen setzen kann.

zumindest ( denke ich ) sind wir nicht in der krabbelgruppe und daher werde ich dir die welt nicht erklären.  scheinbar übernimmst du ja diese funktion.  danke  

04.10.22 19:07

3209 Postings, 1932 Tage romanov17Danke bitboy

Das du mir nicht die welt erklärst, echt nett.
Danke vielmals, danke  

04.10.22 20:57

34132 Postings, 6036 Tage minicooperBtc springt erstmals im Oktober über 20

Bitcoin-Kurs springt erstmals im Oktober über 20.000 US-Dollar
Bitcoin findet im Oktober langsam zur erhofften Stärke, während es für den US-Dollar abwärts geht.

https://de.cointelegraph.com/news/...e-above-20k-as-daily-gains-hit-5
-----------
Schlauer durch Aua

04.10.22 21:02

34132 Postings, 6036 Tage minicooperschaun mer mal :-)

Bitcoin Preis: 4 On-Chain-Metriken deuten auf explosiven Anstieg hin
Von Varuni Trivedi
4. Oktober 2022, 15:59 GMT+0100
Übersetzt BeInCrypto Staff
4. Oktober 2022, 15:59 GMT+0100


IN KÜRZE
Das Preisverhalten von Bitcoin ähnelt sowohl der Zeit vor dem Crash im November 2018 als auch vor der Rallye im März 2019.
Auch die bullische Überkreuzung der Bitcoin-Hash-Ribbons deutet auf eine Verbesserung der Mining-Bedingungen seit Ende August hin.
Zum ersten Mal in diesem Zyklus verzeichnen über 50 % des gesamten Angebots einen Verlust.


https://de.beincrypto.com/...riken-deuten-auf-explosiven-anstieg-hin/
-----------
Schlauer durch Aua

04.10.22 22:10

34132 Postings, 6036 Tage minicooperEuropaparlament

Wie am heutigen 4. Oktober aus der offiziellen Pressemitteilung des Europaparlaments hervorgeht, haben 566 von 705 Abgeordneten für die Verabschiedung der Resolution von Lidia Pereira gestimmt. Demnach empfiehlt die Resolution den 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) unter anderem eine „vereinfachte Besteuerung“ von Krypto-Nutzern, die nur wenige und kleine Transaktionen tätigen. Zudem sollten die nationalen Steuerbehörden die Blockchain-Technologie nutzen, um „bei der Steuererhebung effizient vorgehen zu können“.

https://de.cointelegraph.com/news/...ypto-and-blockchain-tax-policies
-----------
Schlauer durch Aua

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6220 | 6221 | 6222 | 6222  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Edible, S3300