SMI 11?762 -1.5%  SPI 15?256 -1.4%  Dow 33?970 -1.8%  DAX 15?132 -2.3%  Euro 1.0879 -0.4%  EStoxx50 4?044 -2.1%  Gold 1?764 0.6%  Bitcoin 40?448 -8.2%  Dollar 0.9274 -0.5%  Öl 74.1 -1.9% 

vor ausbruch?

Seite 1 von 221
neuester Beitrag: 20.09.21 14:46
eröffnet am: 02.09.15 18:55 von: Börsenaufsic. Anzahl Beiträge: 5521
neuester Beitrag: 20.09.21 14:46 von: neo_1976 Leser gesamt: 1072226
davon Heute: 149
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
219 | 220 | 221 | 221  Weiter  

02.09.15 18:55
11

3360 Postings, 2560 Tage Börsenaufsichtsorga.vor ausbruch?

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
219 | 220 | 221 | 221  Weiter  
5495 Postings ausgeblendet.

14.09.21 18:33

859 Postings, 407 Tage KlimawandelAustraliaPow.:

Mit solchen Nachrichten ist der Urlaub noch schöner! :-) ... genieße diese schönen Tage, mit den positiven Nachrichten! - Das war ja heut wirklich ein Knaller ... - ich fragte noch vor ein paar Wochen im HC Forum wo die Obergrenze bei Spodumen sein könnte, bekam ich damals zur Antwort: bei USD 2000,--/t - wahnsinn diese wurde nun überschritten. Falls die Batteriemanufacturen die Preise für Ihr Endprodukt anheben können, und die Autoindustrie dies bezahlt, dann wäre eine komplette Verschiebung möglich ... dann könnten genausogut mal USD3000,-- möglich sein ... - na das wird noch eine spannende Ralley !

Also mit 8 AUD wird auch mein Leben anders werden ... - wird spannend ob wir auch so hoch klettern können !? ... spannend wird's .... und genießen wir das was kommt ... ob es 3,4,5,6,7,8,9, oder 10 AUD sind .... - denn mit allen was ich hier aufgezählt habe sind wir im Gewinnbereich!!

Schönen Urlaub!  

15.09.21 05:45
1

1200 Postings, 1898 Tage AustraliaPower1@Kurze Zusammenfassung...



Pilbara Minerals hat über seine digitale Auktionsplattform Battery Material Exchange (BMX) eine 8.000 t SC5.5 Spodumen-Fracht für AUSSERGEWÖHNLICHE 2.240 US-Dollar/t verkauft.

Das „Tüpfelchen auf dem i“ für PLS ist, dass dieses Produkt – 5,5% Lithium – das MINDERWERTIGE Material ist.

Der Äquivalente Gesamtpreis, der für ein Industriestandardprodukt von 6% erzielt wird, würde 2.500 USD/t betragen.

Dies VERDOPPELT im Wesentlichen die 1.250 US-Dollar/Tonne, die bei der Eröffnungsauktion Ende Juli eingenommen wurden.

Dies entspricht auch einem Preisanstieg von ~550% gegenüber dem Vorjahr, wobei die Spod-Preise im letzten Jahr mit ~380 USD/t Tiefststände erreicht haben.

Selbst die Experten sind sprachlos..!!!


@Klimawandel; Besten Dank, werde ich haben..

 

15.09.21 06:22

1200 Postings, 1898 Tage AustraliaPower1@Presse...



Finanzial Review...Titelseite:

Der Lithium-Boom hat gerade eine andere
Ebene erreicht!

Die Versteigerung von 8000 Tonnen Hartgestein-Lithium durch die ASX-Gruppe Pilbara Minerals sorgt weltweit für Aufsehen.

Es ist der Schuss, der in der Bergbauwelt zu hören ist..!


Nebenbei; Der ganze Lithiumsektor ist Grün und gestern Dow & Nasdaq im Minus, sogar
CALIX ist Aktuell heute um 30%..! gestiegen..!

Der gesamte Lithiummarkt applaudiert
Keny und sein Team...!

 

15.09.21 06:35

28 Postings, 163 Tage LucybDanke!

Danke an Euch ,
für die immer interessanten Infos.Ich bin zwar am höchsten Punkt eingestiegen bei 1,54€
dann ging es erst mal ordentlich abwärts, aber durch Eure Berichte habe ich mir auch keine
Ernste Gedanken gemacht.
Grüße  

15.09.21 06:43

303 Postings, 2675 Tage yaqwe1Sensationell

Guten Morgen zusammen,
hervorragende Sache diese Versteigerung. So sehr ich mich über steigende Kurse freue, bin ich mir noch nicht sicher, wie ich das für die Entwicklung in der E-Mobilität sehe. Werden die Fahrzeuge nicht durch die steigenden Lithiumpreise signifikant teurer oder meint ihr, dass hier durch bessere Batteriefabriken, höhere Produktionszahlen etc. wieder kompensiert werden kann?  

15.09.21 06:49
1

859 Postings, 407 Tage KlimawandelCALIX

wird neben der Margenerhöhung im Abbau der nächste stützende Renner werden ... verdichtetes Spodumen fast Abfallfrei, reduzierte Frachtkosten bei der Verschiffung ... also, die nächsten 6 Monate sollten hier eine Power aufbauen, welche selten anzutreffen wäre ...

Das schlimmste was wir hinnehmen müssen, ist die Geduld ! :-)

 

15.09.21 07:43
1

143 Postings, 5569 Tage Coolhawk@yaqwe1

Nunja, im Prinzip hast du ja recht. Aber unser Spod wird ja durch die Converter in batteriefähiges Lithium verarbeitet, ich glaube im Verhältnis 7:1 (so wars mir zumindestens). Sprich die bekommen 1 t gutes Zeug für ca. 15k$, der Preis liegt da aber über 20k$, also ne Marge ist da schon noch drin.

Doch nach dem Flaschenhals in 2017/2018, wo es kaum Converter gab, gibt es wohl nun zuviele. Und jeder sucht derzeit händeringend nach Lithium, nur deshalb kommen  diese Preiss zustande. Derzeit gut für PLS.

Wie sehr die Preise für EVs dadurch steigen, bleibt abzuwarten. Ausserdem wird diese Situation der Knappheit nicht dauerhaft sein, schön wenn es PLS aber nutzen kann.  

15.09.21 08:23

859 Postings, 407 Tage Klimawandel@coolhawk & @yaqwe1

vergeßt nicht ... aktuell sind nur ein paar Tonnen zu USD2000-2500 verkauft worden ...
und dass nur von PLS!
90% von PLS geht zu weitaus günstigeren Konditionen über den Ladentisch, so um die USD1000,--

Daher hat dies akutell noch 0 Auswirkungen ... - möglicherweise kommt man zukünftig auch mit weniger Lithium für die selbige Batterieleistung aus ... die Forschung läuft ja auch hier auf Hochtouren... - Wenn ich auch noch bedenke, dass der Kunde eigentlich für eine Lieferung "November" diesen Preis zahlt, kann man davon ausgehen, dass er generelle Preis bis NOvember anziehen wird.

wo ist das limit ? - dass ist jetzt die gute frage !? ... eine Preisberechnung wäre interessant ... angenommen, die Tonnage würde 4000USD - Welche Auswirkung hätte dies auf ein Fahrzeug mit 60Kw/h BAtterie bei einem Kaufpreis von ? 30.000, -- ?  - ich werde mir das bei Gelegenheit durchrechnen, wenn ich dafür Zeit finde.  

15.09.21 08:41

1200 Postings, 1898 Tage AustraliaPower1@Der Westaustralier...



Die Lithiumpreise von Pilbara Minerals steigen in der digitalen BMX-Auktion weiter..

Stuart McKinnon   The West Australian

Mi, 15. September 2021   8:32 Uhr
Stuart McKinnon

Pilbara Minerals hat die Stärke des aufstrebenden Lithiummarktes mit einer Online-Auktion von Produkten unterstrichen, die in nur sieben Wochen Kursgewinne von fast 80 Prozent offenbarte.

Das von Ken Brinsden geführte Unternehmen gab gestern bekannt, dass seine kürzlich eingeleitete digitale Auktion Battery Material Exchange für 8000 trockene metrische Tonnen 5,5-prozentiges Lithiumkonzentrat (Spodumen) ein Höchstgebot von 2240 US-Dollar/t erhalten hat.

Dies vergleicht sich mit dem am 29. Juli angekündigten Höchstgebot für eine 10.000-dmt-Verschiffung von 1250 US-Dollar/t.

Pilbara hat Anfang des Jahres die BMX-Online-Auktion ins Leben gerufen, um eine Preisermittlung und einen Spotpreis für einen undurchsichtigen Markt für Lithiumkonzentrat bereitzustellen.

Das Unternehmen sagte heute jedoch, dass es angesichts der starken Margen erwartet, mehr Konzentratverkäufe über die Plattform zu kanalisieren.

Das Produkt, das über den Mechanismus verkauft werden soll, würde Konzentrat enthalten, das aus der Wiederinbetriebnahme der Verarbeitungsanlage Ngungaju gewonnen wird, die erworben wurde, als Pilbara die Kontrolle über die Vermögenswerte des zusammengebrochenen Nachbarn Altura Mining übernahm.

Pilbara sagte, der Bieter für die 8000-t-Fracht müsse nun in den kommenden Tagen einen Kaufvertrag mit dem Unternehmen abschließen, für den ein Akkreditiv erforderlich sei.
Die Schiffsbeladung wird im November erwartet.


Die Preise für Pilbara Minerals sind auf seiner neuen Plattform gestiegen.

Die Lithiumpreise sind aufgrund der boomenden Verkäufe von Elektrofahrzeugen in Europa und China auf den höchsten Stand seit drei Jahren gestiegen, was die Lithium-Aktien, einschließlich Pilbara, in die Höhe getrieben hat.

Pilbaras BMX-Auktion unterstreicht das Gerangel um Lithium-Rohstoffe inmitten eines drohenden Versorgungsdefizits.

Die Spotpreise für den Batterieinhaltsstoff Lithiumcarbonat in China sind in diesem Jahr bisher um 170 Prozent auf 142.000 Yuan (22.000 US-Dollar) pro Tonne gestiegen, den höchsten Stand seit April 2018.
Inzwischen ist der Preis für Lithiumkonzentrat in diesem Jahr um 144 Prozent gestiegen auf knapp 1000 US-Dollar/t.

Die Aktien von Pilbara stiegen bei Eröffnung um 11¢ oder 4,9 Prozent auf 2,37 USD.
Die Aktien des Unternehmens wurden nur 31¢ weniger als vor einem Jahr gehandelt.

 

15.09.21 09:01
1

1200 Postings, 1898 Tage AustraliaPower1@Tatsache ist...



Von Elritzen (kleiner Fisch)...
zum Aufstrebenden Riesen..!


Pilbara Minerals ist Teil eines neuen Bergbaubooms, der ironischerweise vom Klimawandel angetrieben wird, genauer gesagt von der Notwendigkeit, große Teile der Gesellschaft zu elektrifizieren, um Emissionen zu reduzieren.
Hersteller von Lithium und anderen Mineralien, die für diese Elektrifizierung benötigt werden, wie IGO (deren Bestand um 111 Prozent pro Jahr gestiegen ist), Orocobre (plus 268 Prozent) und Mineral Resources (plus 88 Prozent) haben sich von Elritzen zu Schwellenländernde Riesen entwickelt, in 12 Monaten, da die Rohstoffpreise in die Höhe geschossen sind.

Die Technologie, die diese Mineralien antreiben, mag neu und glänzend sein, aber im Kern ist dieser Boom entschieden altmodisch – eine einfache Frage von Angebot und Nachfrage.

Einerseits hat der steigende Absatz von Elektrofahrzeugen zu einer boomenden Nachfrage nach Lithium geführt. Der Gesamtabsatz von Elektrofahrzeugen belief sich in diesem Jahr auf 3,1 Millionen Fahrzeuge, fast so viel wie im gesamten Jahr 2002.

Das Commodity-Strategieteam von Macquarie Research hat kürzlich seine Verkaufsprognose für das gesamte Kalenderjahr 2021 auf 5,83 Millionen Fahrzeuge angehoben, was einem Wachstum von 83 Prozent entsprechen würde, im Jahresvergleich.

Aber das Angebot kann nicht schnell genug wachsen, um die steigende Nachfrage zu decken. Niedrige Lithiumpreise im Jahr 2019 und einen Großteil des Jahres 2020 bedeuteten, dass es kaum Anreize gab, neue Minen zu erschließen, und daher wird der Markt wahrscheinlich bis 2025 angespannt sein und mit dem EV Markt nur weiter auszubauen, vielleicht so hoch wie 15,7 Millionen Fahrzeuge bis zum Jahr 2025..

Macquarie legt nahe , dass selbst wenn jeder wahrscheinlich Lithium Mine auf den Büchern nach oben hochgefahren werden kann, Versorgungsengpaß im Jahr 2025 entwickeln könnten
nun Pilbara des Bonanza am Dienstagabend muss in einen Kontext gesetzt werden. 

Während der CEO des Unternehmens, Ken Brinsden, bestrebt ist, die Nutzung der BMX-Plattform auszuweiten, sagte Macquarie am Mittwoch, dass die bisher versteigerten 10 Millionen Tonnen weniger als 5 Prozent der prognostizierten Produktion von Pilbara im Geschäftsjahr 2022 ausmachen.
Der Spotpreis für Spodumen liegt bei 990 US-Dollar pro Tonne, obwohl abzuwarten bleibt, wo er nach dem großen Ergebnis von Pilbara gehandelt wird.

Unabhängig davon liegen die Marktschätzungen der Gewinne für Pilbara weit hinter den Spotpreisen und den 2500 US-Dollar pro Tonne, die Pilbara am Dienstagabend erzielte.

Investoren drängen den Elektrifizierungswahn des Bergbaus..

Macquarie prognostiziert einen Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen für Pilbara Minerals im Geschäftsjahr 2022 auf 428 Millionen US-Dollar, basierend auf dem aktuellen Spotpreis von 990 US-Dollar pro Tonne. 

Aber bei 2500 US-Dollar pro Tonne würde das EBITDA eher 1,2 Milliarden US-Dollar betragen.

Offensichtlich bewegt sich der Markt sehr schnell und die Volatilität sollte die Anleger vorsichtig machen.
Aber es ist schwer, im Auktionsergebnis vom Dienstag eine gewisse Verzweiflung nach Tonnen zu erkennen, die auf eine steigende Nachfrage hindeutet..!


PS:@CALIX... Heute Plus 40%..!

 

15.09.21 12:03
1

234 Postings, 804 Tage Testthebest@ Berechnung Verteuerung des Akku

@Klimawandel
Ich habe es einmal ausgerechnet.
Pro KWh werden zurzeit 150gr Lithium benötigt.
Hier eine von den vielen Quellen:
https://www.gevestor.de/finanzwissen/rohstoffe/...fertigt-779356.html

Somit benötigt man für einen 60kWh Akku ca. 9kg Lithium.
9kg mal 22Euro/kg = 198,-Euro
Quelle: https://in.investing.com/commodities/...bonate-99.5-min-china-futures

Wenn wir davon ausgehen, dass sich der Preis über lange Sicht verdoppelt hat,
Dann kostet ein Auto mit 60kWh Akku nur 99,-Euro mehr.

Aber Achtung, Grafit, Nickel, Aluminium, Kupfer, Mangan und wenn noch vorhanden Kobald werden eventuel auch knapp u. teuer.  

15.09.21 13:43
1

143 Postings, 5569 Tage CoolhawkNeue Einschätzungen Canacord...

https://www.ariva.de/news/kolumnen/...eis-steigt-exponentiell-9767579

Pilbara macht mir für die nächsten 12 Monate eigentlich kaum denkbare Sorgen, da ist noch Luft nach oben, ohne das sich die Bedingungen kurzfristig ändern.

Sorgen habe ich aber bzgl des Umfeldes, sprich, wenn die Börse aus irgendwelchen Gründen die nächsten  Monate massiv korrigieren könnte. ich denke, Gründe gibt es leider derzeit so einige, also trotz Euphorie ein achtsames Auge haben.  

16.09.21 06:58
2

859 Postings, 407 Tage KlimawandelAlles interessante über den aktuellen Lithiumpreis


Investoren sollten einige wichtige Faktoren im Hinterkopf behalten, wenn sie versuchen, die Preisangaben von Pilbara zu verstehen, wie sie mit den Preisen der Agentur verglichen werden und was sie für den Rest der australischen Lithiumindustrie bedeuten könnte.
Der erste Faktor ist die Differenz zwischen den langfristigen Vertragspreisen, zu denen das meiste australische Lithium verkauft wird, und dem Marktpreis, den Pilbara diese Woche erzielte.
Pilbaras Boom-Preis wurde durch eine Auktion auf einer neuen digitalen Plattform erzielt, die von einigen der grössten Namen der australischen Rohstoffbranche unterstützt wird.
Die Plattform, bekannt als BMX, gehört und entwickelt von der Perth-Firma GLX Digital, zu deren Gesellschaftern Andrew Forrests Privatunternehmen und Ölgiganten Shell und Woodside gehören.
Der GLX-Board wird von Reserve Bank und Fortescue-Direktor Mark Barnaba geleitet und umfasst die neue Woodside-Chefin Meg O?Neill.
GLX hat traditionell digitale Plattformen für den Handel mit verflüssigtem Erdgas entwickelt, wurde aber von Pilbara angesprochen, kurz nachdem der Bergmann eine Spodumenmine aus WA von den Receiver von Altura Mining gekauft hatte.
?
Das Spodumen, das Pilbara in seiner bestehenden Mine Pilgangoora produzierte, war weitgehend an längerfristige Verträge gebunden, aber der Erwerb der Mine von Altura bedeutete, dass Pilbara etwas nicht vertraglich vereinbartes Spodumen hätte, um es in die embryonale tägliche Marktinfrastruktur für Lithium zu verkaufen.
GLX schuf die Auktionsplattform für Pilbara, um sein unkontraktes Spodumen zu verkaufen, und der Bergmann hat nun zweimal kleine Mengen zu Preisen verkauft, die deutlich über den Preisen liegen, die von Agenturen wie Asian Metals und BMI gemeldet wurden.
BMI-Analyst Caspar Rawles sagte, die grosse Preisdifferenz sei zum Teil durch die Differenz zwischen langfristigen Vertragspreisen und Marktpreisen erklärt.
«Dieser [Pilbara] Trade stellt eine Kassageschäft dar und liegt weit über dem aktuellen Marktpreis, den wir sehen, wobei der überwiegende Teil des Spodumens auf langfristiger Vertragsbasis gehandelt wird. Als solche ist der vorherrschende Marktpreis viel niedriger als der Auktionspreis, auf den Sie sich beziehen, mit den meisten, wenn nicht allen langfristigen Verträgen Handel unter $1. 000 pro Tonne», sagte er.
«Dennoch zeigt der von Pilbara erzielte Auktionspreis, wie knapp die Lithiumversorgung ist.
«Langfristige Vertragspreise verschieben sich weiter nach oben, da die Erzeuger zu günstigeren Bedingungen neu verhandeln wollen.
?
Pilbara-Geschäftsführer Ken Brinsden sagte, rund 30 Prozent der Lithiumverkäufe seines Unternehmens würden in diesem Jahr über die GLX-Auktionsplattform erfolgen, der Rest sei vertraglich gebunden.

Ken Brinsden, Chef von Pilbara Minerals, spielt eine wichtige Rolle bei der Reifung des Preisfindungsprozesses im Lithiummarkt. TREVOR COLLENS
«Die Auktion entdeckt den wahren Spotpreis, es gibt nichts Besonderes an der Ladung, die wir verkaufen, abgesehen von der Tatsache, dass Pilbara Minerals eine Erfolgsbilanz für die zuverlässige Lieferung nach China und Menschen kennen die Qualität unseres Produktes», sagte er.
«Es gibt jetzt zwei unterschiedliche Preise; einer ist ein länger datierter Beziehungspreis im Vergleich zu einem echten Spotverkauf. Diese beiden Dinge sind nun eindeutig voneinander getrennt, und unsere Auktionen sind der Beweis dafür. »
«Die naheliegende Schlussfolgerung ist, dass der Markt kurzes Spodumen ist und daher für seine Seltenheit einen höheren Preis anzieht. »
Während Pilbara plant, 30 Prozent seiner Volumina über die Auktionsplattform zu verkaufen, waren die in der vergangenen Woche verkauften Mengen gering; die 8. 000 Tonnen stellten weniger als 2 Prozent der Gesamtvolumina dar, die Pilbara für das laufende Geschäftsjahr erwartet.
?
Ein weiterer wichtiger Faktor war der Zeitpunkt, zu dem das versteigerte Spodumen an den Kunden geliefert wird.
Das Spodumen wird Ende November bei seinen Kunden ankommen, und die achtwöchige Zeitspanne zwischen Transaktion und Lieferung ist etwa doppelt so lang wie die normale Wartezeit.
Aus diesem Grund ist der Verkauf gewissermassen als Terminpreis zu betrachten; der Kunde hat vermutlich den starken Anstieg der Lithiumpreise im vergangenen Monat beobachtet und geht davon aus, dass sich der Trend fortsetzen wird.
Hätte die Lieferfrist auf Pilbaras Versteigerung vier Wochen anstatt acht gewesen, konnte der erzielte Preis unterschiedlich gewesen sein.
Die von Asian Metals gemessenen Spodumenpreise sind im vergangenen Monat um 15 Prozent gestiegen, während die Preise für Lithium in Batteriequalität im gleichen Zeitraum um 30 bis 50 Prozent gestiegen sind.
?
Diese Preissteigerungen der letzten Monate wurden durch die unerwartet starken Verkäufe von Elektrofahrzeugen in China angetrieben, wo die Verkäufe der weltweiten Verknappung der Halbleiter, die das Herzstück aller digitalen Systeme bilden, zu trotzen scheinen.
«Es ist eine sehr ungewöhnliche Zeit auf dem Markt, weil die Preise sehr stark nach oben gehen», erklärt Brinsden, als er gefragt wurde, warum sein Kunde bereit sei, so viel mehr als die Agenturpreise zu zahlen.
«Die von den Agenturen gemeldeten Preise liegen wohl aufgrund der Beschleunigung des Preises vor allem in den letzten vier bis sechs Wochen hinterher. »
Canaccord-Analyst Reg Spencer stellte fest, dass der Auktionspreis von Pilbara wahrscheinlich auch ein Indikator für die «Verzweiflung» einiger chinesischer Unternehmen war, die Spodumenkonzentrat in Batteriechemikalien wie Lithiumcarbonat oder Lithiumhydroxid umwandeln.
Genau wie die Aluminiumhütten vor einem Jahrzehnt hat China viel mehr Lithiumkonvertierungskapazitäten aufgebaut, als es benötigt, und es scheint, dass einige Konverter bereit sind, vorübergehend Preise für Rohstoffe zu zahlen, die ihre Gewinnmargen zunichte machen, um Konkurrenten zu überstehen und im Geschäft zu bleiben.
?



Zu den stillgelegten Kapazitäten gehört die riesige Wodgina-Mine von WA, die gemeinsam vom US-Giganten Albemarle und der ASX notierten Mineral Resources Limited gehört.
Albemarle?s Marktupdate letzte Woche gab keinen Hinweis darauf, wann es Wodgina neu starten würde.
Aber seien Sie versichert, wenn sie 2500 US-Dollar pro Tonne für jede verkaufte Tonne von Wodgina bekommen könnten, würde die Mine nicht lange geschlossen werden.
?
Wie also sollten Anleger die Auktionspreise betrachten, die Pilbara Minerals erhalten hat?
Sie sind real, und ein Purist könnte argumentieren, dass sie realer sind als die Agenturpreise, die letztlich eine Wurst-ähnliche Mischung der Preisinformationen sind, die sorgfältig aus verschiedenen Branchenquellen gesammelt wurden.
Die Auktion hat die wichtige Rolle Brinsdens bei der Entwicklung der Lithiummärkte unterstrichen, wo die Banken aufgrund mangelnder Preisfindung und Derivate in den Boomjahren 2015 bis 2018 die australischen Lithiumbergbauunternehmen aus dem Weg gerissen haben.

Als die London Metals Exchange (LME) ein Komitee einrichtete, das ihrem 144-jährigen Unternehmen helfen sollte, sich an die neue Welt der Batteriemineralien anzupassen, luden sie Brinsden ein, den Prozess voranzutreiben.
Im Ergebnis startete die LME in diesem Jahr ihren ersten Preisvertrag für Lithiumhydroxid.
Aber wenn Sie einen genauen Überblick über die Einnahmen der australischen Lithium-Bergleute im Moment machen wollen, wäre es klüger, Ihre Berechnungen auf die Preise von Branchen wie BMI und Asian Metals zu stützen.
Wie ein Tinder-Profilbild, das im perfekten Winkel aufgenommen wurde und von perfekter Beleuchtung unterstützt wurde, spiegelt Pilbaras Auktionspreis wohl den bestmöglichen Futurespreis wider, den jemand inmitten einer schnelllebigen Preisrallye für ein einzelnes, kleines Paket Lithium zu zahlen bereit war.
Im kalten Tageslicht sieht es vielleicht nicht so gut aus, aber es sieht immer noch ziemlich gut aus.

mein persönlicher Senf dazu: Ja natürlich sind die Auktionspreise sehr volatil und betreffen nur eine geringe Menge vom veräußerten Spodumen Pilbaras, ABER ... den ganz wesentlichen Faktor sehe ich darin, dass es eben Käufer gibt, welche bereit sind irr hohe Preise zu bezahlen, und das befeuert indirekt dann wieder, auch die langfristige Preisentwicklung... Es wird bewußt, dass man keine Scheu davon hat USD2000 zu bezahlen ...  

16.09.21 08:34

234 Postings, 804 Tage TestthebestLithium Preisentwicklung 2,08% +

147.000,-CNY pro Tonne.
Ich freue mich auf die nächste BMX Auktion.von Pilbara.

https://in.investing.com/commodities/...bonate-99.5-min-china-futures  

16.09.21 08:39
1

859 Postings, 407 Tage Klimawandel@testthebest

... war überrascht, konnte es nicht glauben, und habe nun nochmals selbst recherchiert... und ja ... ich komme auf die selbigen Zahlen .... - der Lithiumanteil in einer 60kw/h Batterie (durchschnitts PKW für 400km) kostet tatsächlich "nur" um die 200? ....  - danke für deine Vorab Errechnung!  

16.09.21 08:50

859 Postings, 407 Tage Klimawandelje höher sich der Preis

bei Lithiumcarbonat und Lithiumhydroxid gestaltet, umso leichter fällt der weitere Anstieg beim Spodumen.... was will man mehr .... und ich bin mir relativ sicher, dass die Kurse dann in einer weiteren Hypestimmung wieder ein größeren Schritten empor klettern ... - jetzt wird man wieder versuchen das gestern erzeugte Gap zu schließen...  

16.09.21 08:53
1

859 Postings, 407 Tage Klimawandeldie nächsten Termine ...

29.9. Hauptversammlung
29.9. eventuelle Verkündigung POSCO Deal ???
Ende Oktober, Quartalsbericht ...

Also es gibt noch bis zu 3 Joker bis Ende Oktober, welche jetzt schon bekannt sind ... - daher wird's die nächsten 6 Wochen nicht fad werden.  

16.09.21 09:01
1

859 Postings, 407 Tage Klimawandeles scheint, der CEO hat einen weiteren guten

16.09.21 09:05

859 Postings, 407 Tage Klimawandelauch interessant, der Blick auf die Jobbörse von

PLS ...

dort wird heftigst gesucht ... und beworben, mit ausgezeichneten Gehältern, und Startbonifikation ...

http://www.pilbaraminerals.com.au/site/careers/...cies?ja-job=1216480  

16.09.21 13:39

703 Postings, 5510 Tage inok@ Klima...

Hätte jetzt schon erwartet, dass Du uns die Neue auch mit Bild vorstellst ;-)
https://www.businessnews.com.au/article/Board-Moves-September-16-2021

$70 million contract extension to mining services company MACA
https://www.businessnews.com.au/article/...contract-appoints-director
 

16.09.21 14:37
3

859 Postings, 407 Tage Klimawandel@inok ..

ja, bevor ich das gepostet habe, habe ich mir die Dame angesehen im Netz! :-) Nicht schlecht, solide, würde zu meinen Alter passen und hätt viell. auch so einige PLS Shares mitdabei :-) ... aber ich konnt's nicht erwarten in meiner Jugend, und bin schon ausverkauft! :-) ... - und andere sollen nicht so günstig zu Aktien kommen :-))


So, aber nun mal weg von der Ironie ... die harte Realität dürfte weiter voranschreiten, und vermutlich auf erfolgreiche Weise !?!? ... ich geb mal wieder was ich von einem HC User aufgeschnappt habe... da diese Sätze durchaus stimmig und vorstellbar sind, poste ich sie jetzt auch hier:

Der Deal zwischen POSCO und PLS steht unmittelbar bevor. Einige Nachrichtenmedien in Südkorea berichten über ein neues Unternehmen, das von Posco und PLS gegründet wurde. Der neue Unternehmensname lautet POSCO Lithium Solution. Nachfolgend ein Zitat aus einem Zeitungsartikel. Er ist datiert auf den 06.08.2021

"POSCO Lithium Solution übernimmt die Verantwortung für Lithium der nächsten GenerationPOSCO Lithium Solution wurde im April mit einer 80%igen Beteiligung von POSCO und einer 20%igen Beteiligung an Pilbara Minerals, einem australischen Rohstofflieferanten, gegründet.

POSCO Lithium Solutions hat den Begriff 'Lösung' in sein Leitbild aufgenommen, was seinen Willen widerspiegelt, das Problem der Versorgung mit Batteriematerial zu lösen und nicht nur die Verantwortung für die Lieferung von Lithium-Rohstoffen zu übernehmen."

PLS gab heute die Ernennung eines neuen, nicht geschäftsführenden Direktors bekannt, der einen Hintergrund in Chemietechnik hat. Ich vermute, dass dies im Einklang mit dem neuen Geschäftsorgan steht? Ihre Meinung?


 

16.09.21 20:05
1

1200 Postings, 1898 Tage AustraliaPower1@Klimawandel/All..



Das sehe ich auch so, wenn man eine Person einstellt, die mit Chemietechnik im Hintergrund hat, bzw., im Rucksack mitbringt, dass es Sicherlich mit POSCO und mit CALIX zu tun hat!

Keny weiss sicher viel über Lithium, aber Er kann nicht alles wissen und darum finde ich, dass Er wie immer, alles Richtig macht, dass Pilbi, eines Tages, einer der führende, also Top5-Lithium-Unternehmen, (wie Ken einmal erwähnte), der Welt wird..!

Sehr spannende Wochen und Monate vor uns..!

Ich denke, wir werden bis ende Jahr, schöne Festtage erleben, wenn alles nach Plan läuft..!

Leider sind wir alle, bzw., die ganze Welt...
USA-Gesteuert (Börse)..!

 

17.09.21 06:40
1

1200 Postings, 1898 Tage AustraliaPower1@Vertragsverlängerung...



MACA gewinnt Vertragsverlängerung mit Pilbara Minerals in Höhe von 70 Millionen US-Dollar..

Pilbara Minerals hat seinen Bergbaudienstleistungsvertrag mit MACA Limited beim Pilgangoora Lithium-Projekt in Westaustralien um weitere 12 Monate verlängert.

MACA wird seine Tagebaudienstleistungen bei Pilgangoora fortsetzen, einschließlich Bohr- und Sprengarbeiten sowie Lade- und Transportaufgaben.

Es wird erwartet, dass die Vertragsverlängerung für MACA über die 12-Monats-Laufzeit bis November 2022 einen Umsatz von rund 70 Millionen US-Dollar erzielen wird. Im September 2021 belief sich der Bestand von MACA auf 3,1 Milliarden US-Dollar.

Mike Sutton, Chief Executive Officer von MACA, freut sich über die erneuerte Partnerschaft seines Unternehmens mit Pilbara Minerals.

„MACA freut sich sehr, die Zusammenarbeit mit Pilbara Minerals beim Pilgangoora Lithium-Tantal-Projekt fortsetzen zu können, das 2017 den Betrieb vor Ort aufgenommen hat“, sagte er.

„Wir schätzen die in den letzten vier Jahren aufgebaute Zusammenarbeit mit dem Team von Pilbara Minerals sehr und sind stolz darauf, ein fortlaufender Teil dieses Projekts zu sein.

„Für MACA sichert diese Erweiterung unsere starke Position in der Region Pilbara und ermöglicht auch ein kontinuierliches Engagement in der Lithiumindustrie.“

Der Erzkörper Pilgangoora liegt in Pilbara, 120 km von Port Hedland entfernt und ist eine der größten Lithium-Hartgestein-Lagerstätten der Welt.

Der Pilgangoora-Betrieb mit einer Jahresproduktion von zwei Millionen Tonnen verfügt über zwei Werke in unterschiedlichen Betriebsphasen – das Werk Pilgan und das Werk Ngungaju.

Ersteres arbeitet derzeit mit rund 350.000 Tonnen pro Jahr, während letzteres für das Dezemberquartal angekündigt wird, da Pilbara Minerals bis Mitte 2022 bis zu 200.000 Trockentonnen anstrebt.

Im März hat MACA einen Miet- und Wartungsvertrag mit CITIC Pacific Mining Management (CPM) im Eisenwerk Cape Preston Sino in Westaustralien abgeschlossen.

Einen Monat zuvor erhielt MACA einen 95-Millionen-Dollar-Vertrag von Ramelius Resources für sein Tampia-Goldprojekt in Westaustralien – seinen zweiten Ramelius-Vertrag innerhalb von zwei Jahren.

https://www.australianmining.com.au/news/...erals-contract-extension/

 

20.09.21 14:44

303 Postings, 2675 Tage yaqwe1Was ist denn da los?

20.09.21 14:46
1

116 Postings, 5165 Tage neo_1976Schau den Gesamtmarkt an,

es geht abwärts....  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
219 | 220 | 221 | 221  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben