Wird die Türkei zu Grunde gehen?

Seite 4 von 7
neuester Beitrag: 06.08.18 00:48
eröffnet am: 07.03.17 19:37 von: Monsanto Anzahl Beiträge: 160
neuester Beitrag: 06.08.18 00:48 von: toxxos Leser gesamt: 63510
davon Heute: 25
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 Weiter  

23.05.18 19:55

2195 Postings, 2407 Tage KuzeyJetzt haben sie aber gezeigt wo der

Hammer hängt. Kurs ging schlagartig zurück stabilisiert sich jetzt bei 5,4x. Bin mal gespannt wer als nächstes die Muskeln spielen lässt. So ein krasser Unterschied an einem Tag ist doch nicht mehr gesund. Was denkt ihr wie weit es noch zurück bzw. hoch gehen kann. Einige Spezialisten sagen schon das es zurück auf 5,0x geht.  

23.05.18 19:56
1

382 Postings, 3679 Tage ocaksTürkische Zentralbank erhöht die zinsen

Überraschend.
Entgegen aller Erwartungen.
Es gibt noch Zeichen und Wunder.  

23.05.18 19:58

2195 Postings, 2407 Tage KuzeyWo soll das denn hinführen

Man kann doch nicht ständig die Zinsen erhöhen. Die sind doch schon extrem hoch.  

23.05.18 20:03
1

2195 Postings, 2407 Tage KuzeyZinsen wurden angehoben

Von 13,5 auf 16,5%. Und das hat nicht mals so richtig geholfen.  

23.05.18 20:45

2934 Postings, 3014 Tage cesarAlso ich denk mal das wars noch nicht

die erhöhung der Zinsen stoppt denn Währungsverfall , jedoch muss Nähstes Jahr mehr Geld an die Anleger ausgegeben werden es heitzt die inflation an die Währung wird in Zukunft um 12- 20 % pro Jahr Fallen es war klar das dieses Tempo zu Hoch war das vertrauen ist aber weg

und nähstes Monat wird die Fed die Zinsen wieder anheben das wird dazu Führen das das Spiel in den Emerging MArkets wieder von vorne los geht auch der Euro verliert zum Dollar man kann sagen weltweit das endspiel hat begonnen die emerging Markets werden stärker leiden als die Hochentwickelten Staaten

ich glaube das die Zinsen in der Türkei in 12 bis 16 monaten bei 20 % liegen werden die Währung wird dann bei 5-6 Lira liegen

das wird Hart und wir bekommen es noch zu Spüren denn der euro verliert auch aktuell nur wir sind in deutschland und eurozone hoch entwickelt die meisten teuren Produkte können wir im euro raum selber Produzieren   die Billig Produkte aus asien werden teurer da sie in dollar bezahlt werden aber die Löhne in den jeweiligen Währungen es ist kompliziert

wir werden bald Hören was die Experten dazu sagen werden Max otte , usw hand werner sinn  

23.05.18 20:56

2934 Postings, 3014 Tage cesarIm übrigen der Verfall

Der Währung wurde mit hilfe der steigerung der zinsen erreicht , was gegen denn Koran spricht !

Erdogan Lehnte Hohe Zinsen deswegen ab weil er als Fanatischer Muslim glaubt die Lösung aller probleme stünde im Koran , aber der islam ist nicht wahr und der koran nicht das Wort eines Gottes , es ist nur menschenwerk und Feherhaft das die Türkische währung abgefangen wurde ist der beweis , Wenn es nach Erdogan gehen würde hätte er die Zinsen auf 0 gesenkt und die Lira würde Kolabieren wir haben das tempo bei 12 % bereits gesehn denke die Kausalitäten sind für offene menschen klar zu erkennen  

24.05.18 00:32

330 Postings, 4457 Tage csmicich denke,

dass der Verfall nachhaltig gestoppt ist. Bisher hat Erdogan ja immer gesagt: "Egal was passiert, wir tun nix." Das war ein Freifahrschein für die Big Player, ähnlich wie Schlesinger damals dem Soros die Garantie gab, dass die BuBa  den Engländern mit den Zinsen nicht entgegenkommen würde.
Und mit dieser Sicherheit, dass es mit der Lira nur abwärts gehen kann und "garantiert" niemand an der Zinsschraube dreht, mit der ist jetzt vorbei. Oder anders gesagt, jetzt kommt nach meiner Überzeugung entweder eine Seitwärtsbewegung, oder die Lira wird gegen EUR und USD sogar aufwerten.
Heute bin ich nicht dazu gekommen, aber morgen lege ich mir ein paar TRY Zins-Papiere ins Depot. Wenn ich mich täusche, kriege ich ja wenigstens die Zinsen.
 

24.05.18 01:36

2934 Postings, 3014 Tage cesaralso das wird sich noch zeigen

denn eins habe ich heute Überprüft es gab in der vergangenheit 2014 (januar ) und 2017 april bereits zinserhöhungen um die Talfahrt der Lira zu stoppen ich glaube das es erstmal seitwärts geht und in ein paar monaten gehts wieder nach Norden

sobald die Fed die zinsen erhöht fließt wieder mehr Kapital aus den Emerging Markets ab richtung usa und die türkei wird wieder in die selbe situation kommen

schau dir einfach an Zinsanhebung türkei und in den zeitraum wie die lira reagierte es war immer nur kurzfristig

das problem des haushaltsdefizits bleibt  

24.05.18 01:37

2934 Postings, 3014 Tage cesarIch geh erstmal Long für die Lira

aber mehr als 10 % traue ich dem braten nicht mit Hebel 5 kann man dort mächtig verdienen dann geh ich wieder raus und warte auf der seitenlinie  

24.05.18 05:08

2195 Postings, 2407 Tage KuzeyMeinst du jetzt das die lira

Zehn Prozent aufwertet? Dann würde ja der Kurs  unter die 5er Marke gehen. Glaube eher nicht gestern ging es ja schon fast 7-8% gegen Norden.  

24.05.18 10:12
2

26731 Postings, 4015 Tage hokaiWirkung schon wieder verpufft?

hier geht nur noch daytrading  

24.05.18 13:41

2195 Postings, 2407 Tage KuzeyCesar na auf dem falschen Fuß erwischt

Hoffe du gehst bankrott.

@hokai
Meiner Meinung nach kann man ruhig bis zu den Wahlen auf calls setzen. Denke das die 6 sehr bald fällt.  

24.05.18 17:08

3941 Postings, 927 Tage Monsieur TortueBin mal gespannt jetzt

24.05.18 20:22

2934 Postings, 3014 Tage cesarKuzey hab wieder glatt gestellt

passiert dafür sind ja stopps da :) auserdem wird mich die Lira weder reich noch Bankrott machen ich investiere nie mehr 2 % in Optionen da passiert so schnell nichts

ich wunsch dir auch das du Melone reich wirst :)  

24.05.18 20:26

2934 Postings, 3014 Tage cesardie central Bank wird bald

nachlegen denke der zins geht auf 20 % das wird eh nötig um auch denn us Fed zinserhöhung gegen zu steuern

denke sobald die Lira über 6 ist kommt die Türkische zentral bank wieder mit einem massiven eingriff  

25.05.18 01:49

2195 Postings, 2407 Tage KuzeyAnfang Juni

Wird sich die zentral Bank wieder treffen. Denke aber nicht das sie die Zinsen hochschrauben bis 20% das wäre zu brutal.  

25.05.18 22:26
1

2934 Postings, 3014 Tage cesarWird sich zeigen , denke Anfang des monats wenn

die menschen ihre Löhne bekommen gehts noch mal kurz abwärts wenn die menschen das frische Geld in Gold oder euro und Dollar umtauschen

dann muss die Zentralbank gegensteuern , jedoch denke ich das die centralbank das aktuell auch tut , ich glaube das sie Täglich Milliarden Lira mit Devisen kauft um die Lage zu stabilisieren , wir werden in einigen wochen erfahren wie hoch der preis war

ich glaube die Verlieren Täglich 1 -2 Milliarden an dollars  

25.05.18 22:37

2934 Postings, 3014 Tage cesarSeit 1 Jahr ist der Verfall

klar über der 200 Tage linie damit haben wir einen Lupenreinen abwärtstrendkanal

 

26.05.18 00:23

6945 Postings, 2043 Tage BorsaMetinDie TR-Lira hat kein wirtschaftliches Problem,

sondern vielmehr ein politisches Problem.  

26.05.18 00:39
4

2934 Postings, 3014 Tage cesarEin Volkswirtschaft die ein

negativ saldo hat soll kein Wirtschaftliches problem haben ?

ich glaube sie solten vielleicht ein paar vorlesungen BWL besuchen ,

Der Wirtschaftsaufschwung in der Türkei ist rein ein Kapitalgesteuerter Wirtschaftswachstum er beruht nicht auf Inovation , konnen sie mir 1 Bereich nennen in der Türkische Firmen weltmarktführer sind ? also mir fällt nichts ein

die Zeit des Billigen Geldes ist vorbei , die USA erhöhen ihren Leitzins und damit Fließt das Geld richtung usa und aus den Emerging Markets mit besonders Grossen Tempe

Erhöhen die usa um weitere 0,5 % die Zinsen müsste die Türkei um 5 % erhöhen um das abzufangen , das würde den Wirtschaftswachstum gegen 0 Fallen lassen und berücksichtig man die Geburtenstärke und die Inflation würde man durchaus von einer Negativen 0 Reden können

Es gibt bereits Experten die sagen der nähste grosse chrash steht in den nähsten 24 monaten uns bevor vielleicht wird der auslöser , Argentinen oder Türkei sein oder Italinen oder oder China irgendwer wird es sein  

26.05.18 02:47
1

2195 Postings, 2407 Tage KuzeyAlso ich muss dem Cesar recht geben

Mir fällt da auch nichts ein wo die Türkei Weltmarktführer ist. In der Türkei wird hauptsächlich nur für große Firmen montiert, Teile kommen vom Ausland in der turkei wird alles zusammen montiert und im Ausland wieder für viel Geld verkauft bestes Beispiel Bosch in Bursa.

Tourismus läuft auch nicht mehr so prickelnd wie früher.

Ok eins muss man denen in der Türkei lassen, die bauen dort Häuser wie verrückt, aber das geht auch nciht mehr lange gut.

Früher gab es noch Landwirtschaft was heute auch nicht mehr so ist wie früher.

Und die ganzen staatseigentümer wurden auch größtenteils verkauft.

I'm großen und ganzen kann man sagen die fahren den karren bald gegen die Wand.  

26.05.18 02:48

2195 Postings, 2407 Tage KuzeyKann mal vielleicht jemand sagen

Wie es chart technisch aussieht? Wo die Reise hingehen könnte nach oben und nach unten.  

26.05.18 09:40

13783 Postings, 3421 Tage Maxxim54Charttechnisch

hat es neue Hochs gemacht. Trend ist up. Also neue Hochs voraus....Keine Andeutung von Schäche...  
Angehängte Grafik:
eurtuerklira.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
eurtuerklira.png

26.05.18 09:43
1

13783 Postings, 3421 Tage Maxxim54Erinnert mich

an die 80er Jahre. Damals 1 Mark 2 TLR....dann 4 TLR...20 TLR....400 TLR....4000 TLR...400 000 TLR ....4 Mio TLR...

Horte Cash in Euro....warte ab....und kauf dann Villen zu Schnäppchenpreisen in Antalya oder Bodrum....

Das Alles wiederholt sich so in den südlichen Ländern.... Spanien, Italien, Griechenland, Türkei....da wurden in der Vergangenheit öfters neue Währungen eingeführt....alle 40-50 Jahre ist es soweit...

 

26.05.18 09:45

13783 Postings, 3421 Tage Maxxim54...

Keine Andeutung von Schwäche....sollte es oben heissen...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben