SMI 11?159 0.4%  SPI 14?363 0.7%  Dow 34?778 0.7%  DAX 15?400 1.3%  Euro 1.0956 0.0%  EStoxx50 4?034 0.9%  Gold 1?831 0.8%  Bitcoin 51?726 1.0%  Dollar 0.9014 -0.7%  Öl 68.3 0.0% 

Cyan AG

Seite 1 von 131
neuester Beitrag: 09.05.21 22:16
eröffnet am: 15.07.19 21:53 von: Purdie Anzahl Beiträge: 3274
neuester Beitrag: 09.05.21 22:16 von: anon99 Leser gesamt: 627554
davon Heute: 333
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
129 | 130 | 131 | 131  Weiter  

15.07.19 21:53
7

1719 Postings, 3618 Tage PurdieCyan AG

ich eröffne hiermit einen neuen Cyan Thread. Alle sind hier eingeladen sich an der Diskussion und am Informationsaustausch zu beteiligen, jedoch bitte in einer Art und Weise, die den Forenregeln entspricht.

Auch kritische Meinungen sind immer willkommen, aber bitte sachlich und konstruktiv, so wie dies hier z.B. von Jörg9 oder Katjuscha gemacht wurde. Wer hier vorsätzlich den Thread nur stören will, muss mit einer Sperre rechnen.

Auf eine gute Zusammenarbeit.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
129 | 130 | 131 | 131  Weiter  
3248 Postings ausgeblendet.

06.05.21 07:11

89 Postings, 646 Tage Kreisel888Umsatzanstieg

@Purdie & Saarlänna: Wann rechnet ihr mit einem signifikanten Umsatzanstieg/Gewinn? Schon Q4 2021 oder eher Q1/Q2 2022?  

06.05.21 09:36
1

1548 Postings, 1419 Tage SaarlännaInteressante Frage

und für mich nicht einfach zu beantworten.

Virgin Mobile hatte auf der Umsatzseite wohl deutlich mehr als 60 % der Umsätze 2020 ausgemacht (Q1 + Lizenzdeal). Dies soll in 2021 insbesondere durch wiederkehrende Umsätze aus dem Cybersecurity-Segment kompensiert werden (wiederkehrende Umsätze > 70 %).

Für die beiden ersten Quartale habe ich mal keine Hinweise, dass sich etwas auf der Umsatzseite etwas Wesentliches getan hat. Skitto/Grameenphone dürfte hier wohl etwas mehr zum Umsatz beitragen.

Wer oder was die Treiber sind, dass dennoch der Umsatz des Vorjahres prognostiziert wird, da bin ich mir noch nicht sicher. Aber es ist zumindest naheliegend, dass sich die Erlöse ab dem 2. Halbjahr - und insbesondere im 4. Quartal - deutlich erhöhen werden.

Fazit: Deutlicher Umsatzanstieg in Q4 meines Erachtens möglich. Ob in dem Quartal bereits ein Gewinn oder positiver cashflow ausgewiesen werden könnte, ist schwer zu sagen; es soll ja auch noch Einiges in die Zukunft investiert werden.  

06.05.21 10:51

1719 Postings, 3618 Tage PurdieZahlen

wir werden bei cyan ab Q3 einen nachhaltigen Anstieg der wichtigen und entscheidenden wiederkehrenden Umsätze sehen, insbesondere durch Magenta und Orange. Da die Prognose der wiederkehrenden umsätze über meinem Plan von 8-10 Mio. ? liegt, glaube ich dass der Orange Start sehr gut anläuft.

Dann nehme ich on top natürlich auch gerne neue Lizenzdeals im MVNO Bereich mit, die ja neben Datenoptimierung oft auch die securtity enthalten.  

06.05.21 11:49
2

1719 Postings, 3618 Tage PurdieBSS/OSS

zu den MVNO Umsätzen gilt es noch zu ergänzen, dass dies ebenfalls sehr hochwertige, skalierbare Umsätze über eine cloudnative Plattform sind. Auch diese Plattformumsätze werden bei Investoren hoch geschätzt. Sehr wichtig für mich dabei, dass cyan der einzige BSS/OSS Anbieter ist, der den Kunden on top Datenoptimierung und security anbieten kann. Alles bereits in der Cloud installiert, ganz wichtige service tools für die Betreiber.

Für die Skalirierung ist es nun wichtig, dass cyan viele neue Kunden akquiriert, aktuell 5 x "final stage". Erst dann können die Vorteile so einer Plattformlösung ausgespielt werden. Positiv ist natürlich, dass die drei wichtigsten Kunden von cyan (ACN, Virgin und Skitto) selber sehr stark wachsen.  

06.05.21 16:12
2

1719 Postings, 3618 Tage PurdieShorties

die HF verstehen ihr Handwerk (leider) sehr gut. Ich bin heilfroh, dass Sieghart diese sehr gute KE mit  garantiertem Wandel Mindestpreis von 10,47 ? platziert hat. Somit kann cyan bis ca. Jahresende mit EK arbeiten, sehr wichtig. Bis dahin sollten sowohl lfd. Projekte gut generieren und weitere deals hinzu kommen.

An solchen Dingen erkennt man die "wirkliche" Qualität eines CFO's, wobei ich nicht die Fehler der Vorjahre schön reden möchte.

 

06.05.21 16:56
1

1548 Postings, 1419 Tage SaarlännaDer CEO

ist seit seinem Kauf vor 5 Wochen nun fast mit 30 % in den Miesen.
Der muss echten Wert von cyan völlig falsch eingeschätzt haben zum Zeitpunkt seiner Investition. Ok, er ist vielleicht nicht nah genug dran... ;-)  

06.05.21 18:52

27 Postings, 199 Tage Spitzaufknopfdein Humor in Ehren

aber solche Short Attacken sind echt nichts für schwache Nerven. Bin jetzt auch durch Nachkäufe viel dicker drin als geplant.  

06.05.21 21:38

1548 Postings, 1419 Tage SaarlännaWollte damit nur zum Ausdruck bringen

dass FvS wahrscheinlich genau so über diesen Rücksetzer staunt wie wir. Der lange ersehnte Orange-Start, der erste Versicherer und der nächste MNO hätten normalerweise eher einen Anstieg des Kurses hervorgerufen.
Es soll ja noch viel mehr kommen in diesem Jahr, was ja bedeutet, dass cyan liefern wird. Daher werden ihm diese Kursspielereien meiner Einschätzung nach nicht aus der Ruhe bringen.  

07.05.21 11:15
1

50 Postings, 321 Tage StarInvestor111Immer noch Zeit hier auszusteigen...

...bevor wir beim fairen Wert von Eur6/Aktie ankommen.

Fairerweise muss ich sagen, dass ich auch überrascht bin. Hätte mir das bei meinem Anstieg für Eur22/Aktie vor 2 Jahren nicht gedacht.

Woran lag´s - ja Covid, ja alles dauert länger. Aber ein kompetentes Managementteam hätte hier mehr rausholen können.

So bleibt es ein Start-up mit viel Potenzial, aber wenig Substanz Stand heute. Leider.  

07.05.21 11:47

164 Postings, 514 Tage tromelcovid

Hat sicher seine Spur hinterlassen, allerdings sind Telekom Unternehmen eigentlich eher Pandemie gewinner. Gerade Datensicherheit wäre eigentlich ein Thema, dass an Bedeutung gewonnen haben sollte. Ist bislang nur an Cyan vorbeigegangen.  

07.05.21 13:05

27 Postings, 199 Tage Spitzaufknopfunglaublich

fällt wie ein Stein. Keine Gegenwehr echt bitter. Hab ich noch nie erlebt. Da hält sich manche Insobude ja besser.  

07.05.21 13:31
1

207 Postings, 655 Tage ToffTeuer für die, die verkaufen...

Da wird der adipöse beim Petrus Adv. künftig ein paar Brötchen weniger verdrücken könnne. Schätze mal, da vergallopiert sich wer gerade gewaltig. Was der da beim Kurs verprügeln gerade reinhaut, kommt never ever wieder raus. Ich hab Zeit.  

07.05.21 17:32
1

1719 Postings, 3618 Tage PurdieTechnologie

Technologien können die Welt verändern und auch verbessern. Ich arbeite nun schon seit ca. 4 Monaten an einem Projekt für eTaxis in Köln, die über Induktionsspulen geladen werden (also ohne Ladekabel), ganz spannende Sache. Da arbeiten Ingenieure, Techniker, Physiker und Informatiker zusammen, um mit neuen Technologien für bessere Luft und besseres Klima in den Städten zu sorgen.

Genau wie ich Freude an solchen Projekten habe, liegt mir auch sehr viel an Firmen, die die digitale Welt sicherer machen. Dafüt steht ein Unternehmen wie cyan und natürlich auch Fortinet & Co., aber gerade cyan mit seiner OnNet Technologie steht für den Consumer. Für mich ist cyan mehr als ein normales Investment (ebenso init oder Rapid7). Dies sind meine top 3.

Diese Investmentüberlegungen gibt es heute eigentlich nicht mehr; nur noch gierige, zappelige Anleger, denen völlig egal ist, wie und mit was sie evtl. Geld verdienen können.

Ich mag cyan und vertraue von Seth und Cserna und seinem Team. Die Truppe arbeitet ganz hervorragend und sollte sich von den HF bloß nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Nur meine Einschätzung und meine Gedanken zu Börse und Investments. Trotz der bitteren Kurse schnönes WE.  

07.05.21 20:14

138 Postings, 759 Tage der Portfolio_Threa.ich werde daraus nicht schlau...

.... es werden neue Verträge/Kooperationen bekannt gegeben, gleichzeitig wird eine äußerst vage Prognose abgegeben. Wie passt das zusammen?

"Angesichts der belastbaren Projektpipeline, blickt der Vorstand insgesamt vorsichtig optimistisch ins neue Geschäftsjahr. Nachdem mit Virgin Mobile im Vorjahr ein sehr großer Lizenzvertrag einmalig abgeschlossen wurde, der sich voraussichtlich in 2021 in dieser Form nicht wiederholen wird, geht der Vorstand für 2021 derzeit von einem Umsatz in Höhe des Vorjahres aus, allerdings mit einem deutlich gestiegenen Anteil aus dem Cybersecurity Segment und damit der jährlich wiederkehrenden Umsätzen"

Müssten da nicht zig Prozent Wachstum rauskommen?  

07.05.21 22:42
1

1548 Postings, 1419 Tage SaarlännaInterview mit dem CEO

https://sumtalk.podigee.io/22-sumtalk-mit-frank-von-seth

Ganz aktuelles und hochinteressantes Interview mit Frank von Seth. Insbesondere im Versicherungsbereich werden die Herausforderungen und Chancen besprochen. Er diskutiert offen über vorhandene Hürden, Wege und das Interesse der Versicherungen an Cyberschutzprodukten für ihre Kunden. Uerwartet, dass ein prospektiver Versicherungskunde wohl eine Opt-out-Variante plant. Das gibt es in diesem Bereich also theoretisch auch.
Auch eine interessante Aussage: cyan soll mehr ein Marketingunternehmen werden, das Technologie anbietet; also weg vom reinen Technologieanbieter.  

08.05.21 00:23

250 Postings, 2675 Tage stelukDer Kurs spricht Bände

Und der Markt ist brutal. Ob Cyan irgendwann das liefern kann, was wir hier erwarten ist ungewiss. Wer jetzt genervt das Handtuch wirft, hat mein absolutes Verständnis. Denn nichts ist frustrierender als immer wieder Prügel zu beziehen, ohne den wahren Grund zu kennen. Es gibt Börsenlieblinge wie Tesla oder Bitcoin, die jenseits einer Logik haussieren, weil es immer mehr Käufer gibt als Verkäufer. Bei Cyan habe ich das Gefühl, dass egal was passiert alles gegen Cyan ausgelegt wird, weil das Vertrauen verspielt scheint. Aber ich weiß auch, dass in jeder Krise auch eine Chance ist. Der Cyan - Baum wird im Moment geschüttelt bis alles an faulen Aussichten abgefallen ist und nichts mehr übrig ist außer der nackten Wahrheit. Diese Wahrheit zeigt ein Geschäftsmodell, dass momentan nicht in der Lage zu sein scheint, seine Kinder ausreichend zu versorgen. Wie ein Fußballspieler, der tausend Tricks drauf hat, aber unfähig ist ein Tor zu schießen. Cyan hat keinen pädagogischen Auftrag, sondern muss liefern. Wir Aktionäre sind keine Altruisten, sondern Menschen, die ihr sauer verdientes Geld investieren. Eine Spende für Cyan ist nicht mein Auftrag und umso eher Herr Seth und alle anderen das kapieren, umso kürzer könnte unser Leidensweg aussehen. Ich hoffe, dass bei 6 Euro das Tal der Tränen erreicht ist und eine Umkehr stattfindet.  

08.05.21 09:05

1548 Postings, 1419 Tage SaarlännaSteluk

Ich verstehe ja, dass solche Kurse niemanden schmecken, auch wenn man auf lange Sicht investiert ist. Das Problem - und das habe ich schon x-fach erlebt - ist, dass Kursverluste die Wahrnehmung verzerren. Wäre der Kurs stabil geblieben oder gestiegen, gäbe es nicht wenige, die sagen würden: Endlich liefert cyan, Orange-Start, der nächste MNO mit claro, der erste Versicherer, bald Start Magenta und womöglich die Privatkunden bei Orange...
Jetzt heißt es, cyan muss liefern. Tun sie doch und es wurde angekündigt, dass noch viel mehr kommt.
Und was viele nicht zu verstehen scheinen: Von Seth ist kein Spinner, der jetzt alle möglichen Sachen ausprobiert auf Kosten der Aktionäre. Vielmehr stellt er cyan auf breitere Füße und verringert die Abhängigkeit von den Planungen der Telkos. Dafür geht er auch neue Wege, aber man sollte jetzt nicht alles als Blödsinn abtun, nur weil der Kurs im Moment verrückt spielt.  

08.05.21 10:22
1

108 Postings, 1042 Tage GrantelbartSpannend wird

die run-rate an wiederkehrenden Umsätzen in Q4 sein. Wenn man es wirklich schafft, rund 15 Mio. wiederkehrende Umsätze in diesem Jahr zu generieren, fällt der Großteil davon in Q4. Wenn cyan es schaffen sollte in Q4 auf 6-7 Mio. wiederkehrende Umsätze zu kommen, würde dies schonmal zwischen 26 und 28 Mio. für nächstes Jahr bedeuten, mit gleichzeitig steigenden Quoten bei Orange und dem Anlaufen neuer Projekte - also noch mehr wiederkehrenden Umsätzen on top. D.h. man könnte rund 50% wachsen - was uns allein aus psychologischen Gründen ganz andere Kurse bescheren würde.

Die Frage bleib jedoch, ob man das wirklich schafft und da bin ich aufgrund meiner Erfahrungen in den letzten beiden Jahren bei cyan sehr skeptisch. Es verzögert sich halt einfach immer alles deutlich länger als man bei cyan glaubt. Sollte man aber irgendwann in Q3 Anzeichen dafür sehen, dass wirklich Umsätze generiert werden, bin ich bei diesen Kursen wieder dabei als Aktionär.  

08.05.21 13:29

1548 Postings, 1419 Tage SaarlännaGrantelbart

Deine Bedenken sind absolut verständlich und nachvollziehbar. Wäre der Wechsel auf dem Vorstandsposten nicht erfolgt, wäre mir wahrscheinlich auch nicht ganz wohl bei der Sache.
Wenn man von Seth in seinen Interviews verfolgt, dann klingt das eher bescheiden. Er verspricht nicht das Blaue vom Himmel und hat keine große Klappe.
Er will auch sicherlich unbedingt wieder das Vertrauen der Aktionärsbasis zurück gewinnen. Ich glaube sogar, dass dies eine der höchsten Prioritäten für ihn ist.
Er weiß natürlich auch, dass ein Nichterreichen der Prognose der Supergau wäre, daher glaube ich, dass diese eher konservativ gewählt wurde. Und er ist ja auch nicht blöd: Warum sollte er eine gewagte Prognose ausrufen, wenn ihm die Verfehlungen der Vorjahre nicht angelastet werden können?
Wie gesagt, ich habe auch noch kein komplettes Bild bzgl. der Herkunft der Erträge im laufenden Jahr, aber ich denke, da werden wir bald schlauer sein.  

08.05.21 15:38

250 Postings, 2675 Tage steluk@Saarlänna

Bitte nicht falsch verstehen. Denn eigentlich bin ich Fan von Unternehmen wie Cyan. Gute Produkte, die vielleicht etwas der Zeit voraus sind, sich aber hervorragend skalieren lassen. Ich vergleiche Cyan ein wenig mit Microsoft. Wenn die Sicherheitssoftware eines Tages integraler Bestandteil unser Kommunikation über das Smartphone ist, dann könnte Cyan einer der Player sein, der ähnlich wie Adobe von einem Lizenzmodell profitieren könnte. Ob White Label oder unter Cyan wäre egal. Aber bis dahin ist der Weg steinig und steil und meine Sorge ist nur, dass Cyan die Luft ausgeht. Aber durch den Roll Out bei Orange müsste eigentlich genügend Sprit im Tank sein. Die Kurse werden von Mister Market gemacht und Peter Lynch würde sich freuen, weil er jetzt mehr Aktien für das gleiche Geld bekäme. Das Gewinnwachstum ist das entscheidende Kriterium sowohl für ihn, wie auch für mich. Wiederkehrende Umsätze sind die Lizenz zum Gelddrucken. Aber viele scheinen momentan nicht daran zu glauben und nutzen die Schwäche des Marktes entsprechend auch für Leerverkäufe. Eine ganz spannende Wette!  

09.05.21 15:07
2

1 Posting, 1 Tag ConductorIch befürchte,

dass Frank von Seth nun die Suppe auslöffeln muss, die Arnoth und seine Co-Vorstände ihm eingebrockt haben. Cyan war nie schlecht - im Gegenteil, aber es war nie so gross wie uns der Vorstand glauben machen wollte. Dies wurde sehr geschickt durch Lizenzdeals, Bilanzierungsakrobatik und I-New Zukauf verschleiert.
Im Vertrauen darauf wurde investiert und das hat auch den Kurs halbwegs gerechtfertigt.
Nun kam das erste Mal in aller Klarheit raus, dass Cyan nur 3 Mio Umsatz in Cyber Security macht - und auch nie mehr machte.
So wie Arnoth und Sieghart hier ihre Statements abgegeben haben - das entsprach einfach nicht der Realität - wie man jetzt sieht.
Das erschüttert das Vertrauen massiv und war unverantwortlich - und der Markt straft nun den kleinen Newcomer brutal ab.
 

09.05.21 17:48

18 Postings, 67 Tage HiskoorFreefines nächster

Künstlername. Peinlich...  

09.05.21 20:42

525 Postings, 4542 Tage anon99@Hiskoor

Wie ich sehe, hast du du dein Gehirn leider noch nicht untersuchen lassen, sonst wärst du zum gleichen Schluss wie Conductor gekommen. Cyan war zum Börsengang eindeutig ein BSS/OSS Unternehmen mit ungewisser Zukunft, weil BSS/OSS ein totes Pferd ist. Daher hat man die Cyan GmbH zugekauft und will zukünftig mehr auf Sicherheitstechnik setzen. Da dieser Bereich aber wirklich noch in den Kinderschuhen steckt, hätte man Cyan nie und nimmer als Sicherheitsunternehmen an den Markt bringen dürfen. Es wurde jedoch gezielt der Eindruck erweckt, als ob das das Hauptgeschäft von cyan wäre. Auf diese weise hat man den Preis in die Höhe gepusht und viele Aktionäre sind dieser Masche auf den Leim gegangen. Von Seth und Cserna können da wie gesagt nichts dafür, die anderen aber schon.

Auch das Sieghart die Prognose bis zuletzt aufrecht gehalten hat grenzt schon an Betrug. Es kann mir keiner erzählen, dass er das erste mal im April auf die Idee gekommen ist, mal in der Buchhaltung zu schauen, wie es gerade finanziell aussieht. Das Desaster hätte er spätestens im Januar erkennen müssen, dass er keine Adhoc veranlasst hat ist eine absolute Frechheit.  

09.05.21 21:33

1548 Postings, 1419 Tage SaarlännaInterview

Ich habe mir mal das Interview noch einmal angehört, bei ca. Minute 34 ist die Aussage bzgl. opt out zu finden. Hier heißt es, dass cyan "in sehr konkreten Gesprächen mit einer Versicherung ist. Die sagt, sie wird das Produkt sofort! bei allen jetzigen! Hausratversicherten anbieten, 3 Monate frei, dann fester Vertragsabestandteil, wenn nicht widersprochen wird". Heißt also sofort die gesamte Kundenbasis. Eine Hausratversicherung hat ja eigentlich jeder Normalo, das zeigt, warum Versicherungen eine interessante Zielgruppe sind. Scheint also auch in dem Bereich eine gute  Skalierbarkeit möglich zu sein.

@anon: Kleiner Hinweis: Zum Börsengang war BSS/OSS noch nicht Teil des Geschäfts. Das kam erst später über den Erwerb von I-New dazu. Totes Pferd würde ich das aber auch nicht nennen, da cyan auch in diesem Bereich die jährlich wiederkehrenden Umsätze deutlich gesteigert werden dürften.
 

09.05.21 22:16

525 Postings, 4542 Tage anon99@Saarlänna

Formal richtig, die beiden Unternehmen waren aber schon vor dem Börsengang sehr eng miteinander verbunden, die Übernahme der restlichen Anteile war zum Zeitpunkt des Börsengangs auch kein Geheimnis mehr. Schon im Prospekt zum Börsengang taucht das Unternehmen ca. 100 mal auf. Insofern bleibe ich dabei, man hat Cyan als Sicherheitsunternehmen possitioniert, obwohl es vom Umsatz eher einen anderen Schwerpunkt hat.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
129 | 130 | 131 | 131  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben