SMI 10'283 0.2%  SPI 13'186 0.2%  Dow 29'491 2.7%  DAX 12'209 0.8%  Euro 0.9760 1.0%  EStoxx50 3'342 0.7%  Gold 1'700 2.4%  Bitcoin 19'395 3.3%  Dollar 0.9932 0.6%  Öl 88.7 0.9% 

Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Seite 1 von 707
neuester Beitrag: 04.10.22 13:07
eröffnet am: 06.06.21 21:15 von: pfaelzer777 Anzahl Beiträge: 17654
neuester Beitrag: 04.10.22 13:07 von: Grandland Leser gesamt: 2688583
davon Heute: 4478
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
705 | 706 | 707 | 707  Weiter  

06.06.21 21:15
14

4544 Postings, 952 Tage pfaelzer777Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Ausflüge  in andere Aktien und Finanzmarkt-Produkte
ausdrücklich erlaubt.
Sowie Themen , deie auch indirekt dazu gehören,
Zentralbanken,  Politik , usw

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
705 | 706 | 707 | 707  Weiter  
17628 Postings ausgeblendet.

04.10.22 10:35

140 Postings, 88 Tage millionenwegDie Inflationvorhersage

gibt es schon seit Jahren, nur keine wusste wann es eintritt. Jetzt haben Corona, dadurch entstande Lieferengpässe und zum Schluß noch Unsicherheit wg. Krieg die Initial Zündung gegeben. Mal schauen wie lange es so hoch bleibt. Die Entschuldung wird viele Staten sehr willkommen sein also abwarten und Tee trinken.

Am 17.10 ist der nächste Rekanalisationversuch bei mir

Ein schönen Tag allerseits

mio
 

04.10.22 10:35

597 Postings, 221 Tage RaxelHeutige Erfahrung......

Meine Börsenwoche beginnt wieder mit einem (schlechten) Deja Vue.....

Heute Morgen dachte ich noch .... cool meine Covestro steigen, habe ich ein paar % Gewinn dabei.

Nach einem Blick ins Depot......waren diese nicht mehr da .....Ernüchterung groß.....

Erklärung..... ich Depp habe noch einen "älteren" SL gesetzt gehabt und den nicht storniert; ich habe alle SL gelöscht gehabt nur den vergessen.

(JustTrade ist was das angeht nicht gerade übersichtlich)

Nunja, der "Ober Abschuss" ist, das der SL wegen einem Cent 0,01 ausgelöst hat; da war ich noch mehr baff. 

Aber sowas kann auch passieren, wobei es echt ärgerlich ist.

 

04.10.22 10:38

1592 Postings, 2636 Tage ZamboJohn Frederiksen

@Hurt, es ist doch nicht alles verkehrt,  was der Mann macht? An Flex besitzt er zwar mehr als die anderen Ankeraktionäre zusammen, aber insgesamt hat er weniger als 50% der Stimmen.  

04.10.22 10:48

71 Postings, 55 Tage Der_Schreibernaja @Raxel

die kurse steigen, weil  bald  Q3 -Abschluß  ist,  und im Chemie-Sektor
die BASF  , DOW -Chemical  gut  da stehen,  und ihre Ausblicke  bestätigt haben.
Bei  C. (habe ich auch)  sieht der CFO  ja alles immer optimistischer , als es real ist.
deshalb rudern sie auch oft zurück.
Der ganze C-Vorstand  hat aber  bei kursen  von 38 - 43  dick  privat  eingekauft.
mal sehen....

Jedenfalls , ab Tag  der Zahlen, oder  danach ,  wirds Gewinn-Mitnahmen
geben,  deine Chance
Versprechen kann ich das aber nicht, denn alle 3 Werte  sind krotesk
im Kurs unterbewertet.
 

04.10.22 10:57

597 Postings, 221 Tage RaxelSchreiber......

ja, da bin ich auch gespannt darauf; Cov. habe ich ja auch noch (im anderen Depot).
Aber der SL/Misstrade war schon ein bischen doof.....
Wir lassen uns überraschen wie es weiter geht.  

04.10.22 10:59

597 Postings, 221 Tage RaxelDas wären schöne 5-6% gewesen.....bei Cov.

04.10.22 11:01
1

2645 Postings, 844 Tage Micha01Rohstoffe fallen

auch stark, das ist sicherlich nicht schlecht für die Unternehmen, die nehmen Ihre Preise deshalb ja nicht gleich wieder zurück.

Gerade für Chemie sind nen fallender Öl Preis und sogar fallender Gaspreis sehr positiv (GAS ist aber immer noch teuer, aber heute schon wieder 10% nach unten
https://de.investing.com/commodities/dutch-ttf-gas-c1-futures)
 

04.10.22 11:07

440 Postings, 3342 Tage braun76Micha

Fallende Rohstoffpreise ist Anzeichen einer Rezension, bei einer Produktionstilllegung braucht man keine Rohstoffe.
Also das ist kein Grund für die Freude  

04.10.22 11:12
1
manches ist überzogen im Preis,  das wird auch wieder zurück gehen,
aber  nicht mehr auf den Stand  vor 1 Jahr.  
Selbst wenn sich die Energie-Beschaffungskosten  halbieren würden
für die örtlichen Versoger , gibts nicht mehr die alten Preise

Wenns eine gewollte Inflation ist , dann schon gar nicht.

Ich kann  mir jdenfalls nicht vorstellen, das  Bäcker-Brötchen wieder für 33 Cent zu bekommen, eher bleiben  die Preise  für Jahre konstant.
So wars  bis jetzt  jedenfalls immer  

04.10.22 11:15

395 Postings, 848 Tage longfoxSchreiber

Den Gedanken hab ich auch. Die Staaten können sich gut entschulden.
Aber fällt mir schwer zu glauben das die das so gut kontrollieren können. Halte die nicht kompetent genug dafür, Vll darf man die nicht mit deutschen Politikern vergleichen aber am Ende kochen doch alle mit heissem Wasser?

Vor allem gibt es nur starke Unruhe in der Bevölkerung bei hoher Inflation, das kann dem Staat ja nicht egal sein ? Und wozu entschulden, ist ja erstmal egal, solange man Weltmacht ist?  

04.10.22 11:25
1

71 Postings, 55 Tage Der_SchreiberDas was die

US-Regierung  mit den großen Endverbraucher-Verküfern ausmacht,
um sich  zu "entschulden" , das dringt garantiert  nicht an die Öffentlichkeit.
Da braucht man auch keine dt. Regierung  dazu ,
Die Ceos  der Konzerne ziehen  dann einfach die Preise an, fertig !
Die anderen verschuldeten Länder haben  auch nix gegen dieses Vorgehen )))

in 2-3 Jahren hat  man  dann  20-30%  mehr Steuer-einkommen  durch die Inflation
bei  den gleichen Schulden wie vorher.
wir reden  hier  von einer Entlastung des Staates  von  c. 7 Bill.

Die US-Schulden stiegen so rasant an, fast jedes Jahr war  ja  ein neuer Reg-Beschluss
notwendig, die Schuldenobergrenze  zu erhöhen.
'Wenn die Infl. ihr Ziel erreicht  hat,  sie nach lässt , können die Zinsen wieder runter,
damit die geplanten höheren Steuer-einkünfte  auch kommen )))

 

04.10.22 11:32

71 Postings, 55 Tage Der_SchreiberDu bleibst

aber nicht weltmacht ,   wenn du  jede Woche  die schulden-obergrenze erhöhen musst,
..und wenn der Kongress nciht mit spielt,  eine Geldsperre eintritt ,  die Regierungs-angestellten  kein Gehalt  mehr kriegen. (war alles schon da  in USA)
..und kein Geld meht fürs Militär mehr da  ist....

Da  hatte ben ein schlauer Kopf  der US-boys diese Idee,  und die Ceos , die Fed
mit ins boot geholt.
Davon rücke ich nicht ab  

04.10.22 11:39

5825 Postings, 1299 Tage GrandlandInflation

Also egal in welcher Branche: Wenn mal ein Preis nach oben gegengen ist dann kommt er nicht mehr runter, eher wie Schreiber sagt bleibt er da einige Zeit. Man freut sich bei niedrigeren Rohstoffpreisen unternehmensseitig über geringere Kosten.

So zur Inflation: Ich war ja Student als es in den 70er Jahren hoch inflationär war.
Man kann sagen, obwohl auch die Arbeitslosigkeit stieg, alle (Elterngeneration) die ihre Häuser Ende der 60er Anfang der 70er gebaut hatten haben sich nicht zuletzt wegen der mit der Inflation einhergehenden Gehaltsanstiege später deutlich leicher getan die Schulden abzutragen.
Heute sind diese Objekte, obwohl zwischenzeitlich weitgehend renoviert der Werte Grundstock für die Erben.
Sowas könnte wieder passieren.  

04.10.22 11:50
1
und wo dreht man am preis , damit  es weltweit wirkt  , und  man keine dt. Ceos
einzuweihen braucht ?
Natürlich  an den Rohstoff-preisen , dann  haben  über Nacht alle ein Problem,
und müssen die Preise erhöhen. werden nat. alle in Dollar gehandelt.







 

04.10.22 12:01

597 Postings, 221 Tage RaxelSchreiber Activision....Microsoft Übernahme

Schreiber hast Du evtl. News dazu ???
Ich habe nichts gehört gefunden?
Du meintest doch das die US-Kartellbehörde bis Ende August Ihre Entscheidung bekannt geben müsste/sollte.  

04.10.22 12:05
1

71 Postings, 55 Tage Der_Schreiberne , nix nehr geforscht

habe mich über den Gewinn  gefreut damals, fertig

BASF  - Aktienrückkauf (mal gespannt, wie lange man sie unten halten kann)
https://www.basf.com/global/de/investors/...d-adrs/share-buyback.html
Am 4. Januar 2022 hat der Vorstand der BASF SE ein Aktienrückkaufprogramm mit einem Volumen
von bis zu 3 Milliarden € beschlossen.

@ 3 Mrd; Das ergäbe bei Durchschnittskurs 40 : 75 Mio Stück  Aktien-Rückkauf
akter Stand Ende 21 : 912 Mio Aktien ,
das wären also  dann 8,2% weniger Aktien ,
somit  8,2 % mehr Gewinn / Divi  bei gleichen Unternehmens-Gewinn  wie vorher

Neuester Status von heute
https://www.basf.com/global/de/investors/...d-adrs/share-buyback.html
28.09.2022 363.807 38,3976  <--- gut gemacht !!
29.09.2022 437.296 38,4753
 

04.10.22 12:11

71 Postings, 55 Tage Der_Schreiber8 Wochen

ist der standard-timeout  dazu.
Die Berhörde kann aber   verlägern,  wenn von dem Antrag-Steller
Microsoft  weitere Unterlagen  angefordert werden.
Das muss aber amtlich  sein.   ich hab dazu  aber nicht mehr recherchiert.  

04.10.22 12:16

5825 Postings, 1299 Tage Grandland2. Auswertung ETF Dax Straddle - Pfadabhängigkeit

So ich habe mir mal die alten Daten vorgenommen und sie mit dem momentanen Status verglichen.

Damals habe ich ja einen DEX ETF und einen DAX ETF PUT parallel geführt.
Beide schon längst verkauft, aber ich habe mir die jetzigen Daten nochmal vorgenommen um herauszufinden ob die in der Literatur oft erwähnte Pfadabhängigkeit inzwischen Auswirkungen gehabt hätte.

Eigentlich hätte ich es erwartet, damals gab es keine Auswirkung,aber die Zeit war kurz, heute dachte ich schon, aber tatsächlich hat sich in den letzten 14 Tagen nichts geändert. Pfadabhängigkeit nicht auszumachen. Wir bewegen uns im Differenzbereich von fast nichts.

Das ists chon eine Überraschung.  

04.10.22 12:20

71 Postings, 55 Tage Der_SchreiberDa stehts doch : zum "Monatswechsel"

Die Behörde muss sich jedenfalls  alle 4 Wochen zu dem thema äussern..
"könnte"  steht hier , kann  durchaus morgen genehmigt werden.
Und  was der Spiele-verband in England meint , ist nicht Sache  der US-Behörden

https://www.buffed.de/Microsoft-Firma-15584/News/...y-Kotick-1402588/
Microsoft droht zweite Untersuchungsphase für den Activision-Blizzard-Deal

Nun, die "Competition and Markets Authority" (kurz CMA)
gab zum Monatswechsel bekannt, dass man den Deal noch nicht durchwinken möchte.
Ganz im Gegenteil könnte es zu einer zweiten Untersuchungsphase kommen.

Als Microsoft im Januar 2022 die Akquisition von Activision Blizzard bekannt gab,
war klar: Das ist kein Deal, der mal eben so von allen Behörden abgenickt wird.
Schließlich schluckt hier gerade das viertstärkste ...

CMA möchte genauer hinschauen
Dass die Übernahme kein Selbstläufer ist, bewies vor kurzem eine Mitteilung der
"Competition and Markets Authority" (kurz CMA, via Gamesindustry.biz).
Die Behörde äußerte nach der ersten Untersuchungsphase Bedenken,
dass die rekordverdächtige Übernahme von Activision Blizzard
durch Microsoft den Wettbewerb in Großbritannien beeinträchtigen könnte.
 

04.10.22 12:22

159 Postings, 802 Tage BlackRunnerAllerlei

@Inflation Das da was nicht stimmt hab ich schon öfter geschrieben. Wie gesagt der Öl Preis pendelt im Bereich 80-90 Dollar das ist nicht Weltbewegendes das auf einmal alles um 300% im Preis steigt ist nicht definitiv nicht normal. Die Staatlichen haben sicherlich ihre Finger im Spiel ob bewusst oder unbewusst.

@Reederei  Flex und Co
Ich bin zwar in Flex nicht investiert aber ich würde mir da nicht soviel sorgen machen was den Betrieb angeht. Die NS1/2 sind endgültig von Tisch eine Investiton wird sich keiner mehr trauen viele haben sich da die Finger verbrannt wie Eon &Shell  und eine Friedensabkommen mit Russland sehe ich in den nächsten 5-10 Jahren nicht. LNG wird immer wichtiger das ist Fakt. Bin noch nicht in Flex Investiert aber bei Gelegenheit würde ich einsteigen. Bei MPC sehe das etwas anders und die Frachtraten normalisieren sich wieder aber sehe ich hier dennoch eine angemessene Bewertung vorliegen.

@Abgasskandal
Nochmal es ging nicht drum das die Grenzwerte nicht eingehalten worden sind. Es ging hauptsächlich drum die Versprochene Werte nicht eingehalten worden sind. Die sind im Prospekt viel Sauberer beworben als die tatsächlich waren. Die Dreckschleuder der Amis sind Dreck aber werden nicht als Öko Autos Beworben wie VW das gerne macht. Klar die Amis hauen da richtig drauf aber wer sowas macht muss in Amerika mit sowas rechnen sorry.  

04.10.22 12:28

71 Postings, 55 Tage Der_Schreiberdie Sache, ist die

das der deal  pro Land genehmigt werden muss.
Die warten  aber alle  auf die Stellungnahme  des US-Kartellamtes."

Das Kartellamt  muss  gewichtige Gründe  haben, etwas zu verbieten,
wenn nicht , kann  man  gerichtlich  dagegen  angehen.
(sehr oft mit Erfolg)
Dabei zählen nur Gründe , den US-Markt betreffend , die Auswirkungen  auf die US-Verbraucher (Preis-Monopole)
Warren buffet  und MS sehen  sich nach der Übernahme   weit unter  20% Marktanteil,
die Behörde hat also keinen Grund  zum Verbot.

Jedenfalls ausl. Gründe zählen da nicht !  Notfalls  will sich eben  Activation Blizzard (World of Warcraft)  aus einem Land zurück ziehen, wo es nicht genemigt würde
 

04.10.22 12:55

1592 Postings, 2636 Tage ZamboHäuslebauer

Grandland schrieb:
"Man kann sagen, obwohl auch die Arbeitslosigkeit stieg, alle (Elterngeneration) die ihre Häuser Ende der 60er Anfang der 70er gebaut hatten haben sich nicht zuletzt wegen der mit der Inflation einhergehenden Gehaltsanstiege später deutlich leicher getan die Schulden abzutragen."

Das sehe ich nicht so. Die heutigen Kreditnehmer haben doch nichts getilgt, weil die Zinsen fast null waren. Mehr noch, sie haben ziemlich hohe Preis gezahlt und entsprechend Schulden gemacht. Inflation kommt denen zwar auch entgegen, aber vorher verarmen sie wegen den enorm gestiegenen Kreditzinsen.  

04.10.22 13:03

597 Postings, 221 Tage RaxelSchreiber vielen Dank für deine Einschätzung

04.10.22 13:07

5825 Postings, 1299 Tage GrandlandAbgas

Abgas:
In den USA läuft das System anders. In Europa, wenn es eine neue Abgasnorm gibt, dann gilt diese für neue Zulassungen ab festem Datum 1, für Bestandszulassungen normalerweise 1 Jahr später.

In den USA ist es ein gleitender Übergang über ca. 3-4 Jahre für die verkaufte Flotte. Dieser wird in strenger Kontrolle der Behörden und dauerndem Austausch verabredet. Außerdem hat man einen stetigen Dialog mit den Behörden was als Testumgehung gezählt wird und was nicht.
Hardware und Software. bestimmte physikalisch schwierige (z.B. Freezing von add Blue) verabredet man gemeinsam.

Diesen konstanten Dialog hatte volkswagen wohl nicht, aber ich denke inzwischen gibt es das. Damals hat man halt einfach den Test umgangen und das wäre bei den Behörden auch nicht durchgekommen. Man hat heimlich getrixt.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
705 | 706 | 707 | 707  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben