SMI 11?762 -1.5%  SPI 15?256 -1.4%  Dow 33?970 -1.8%  DAX 15?132 -2.3%  Euro 1.0879 -0.4%  EStoxx50 4?044 -2.1%  Gold 1?764 0.6%  Bitcoin 40?448 -8.2%  Dollar 0.9274 -0.5%  Öl 74.1 -1.9% 

TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 1 von 598
neuester Beitrag: 20.09.21 23:20
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 14931
neuester Beitrag: 20.09.21 23:20 von: kbvler Leser gesamt: 2763265
davon Heute: 201
bewertet mit 47 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
596 | 597 | 598 | 598  Weiter  

23.11.06 19:09
47

11527 Postings, 6460 Tage fuzzi08TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Vorab einige Worte pro domo:
Mein alter TUI-Thread (Titel: TUI) funktioniert nicht mehr. Auf Schreibversuche
erfolgt der Hinweis (in Rot), daß ich in einem "verbotenen Forum" schreibe - was immer das auch heißen mag. Anfragen an ARIVA wurden bis jetzt nicht beantwor-
tet. Wozu sich lange rumärgern - schneller kommt man mit einem neuen Thread
zum Ziel. Schade um den alten Thread, der für viele eine Hilfestellung geboten, zuletzt durch notorische Stänkerer aber doch arg gelitten hat.
Also: auf ein Neues.
Ich begrüße alle, die sich im alten Thread konstruktiv am Dialog beteiligt haben,
oder beteiligen wollen - auch wenn sie konträre Meinungen vertreten.

Wie der Titel schon andeutet, geht es um die Perspektiven des Unternehmens im kommenden Jahr, 2007. Da dürfte nämlich entscheiden, wohin im wahrsten Sinne
die Reise geht: kommt die Erholung - wofür es jetzt schon Anzeichen gibt; oder
kommt eine Zerschlagung, wofür vieles spricht?

Zur Aktie: der Kurs schmiert wieder ab. Einerseits durch die laufenden Abstufun-
gen, andererseits wegen der speziellen Situation zum Jahresende, wo schlechte
Performer eher wieder gegeben werden, da sie kein Fondsmanager zum Ultimo im
Portefeuille haben will. Und last but not least ist da der heißgelaufene Dax, der
vielen zur Vorsicht rät; da versuchen viele Marktteilnehmer, durch Stockpicking
Risikominimierung zu betreiben.

Wie auch immer: Fundamentales spielt in solchen Fällen keine bzw. nur eine unter-
geordnete Rolle. Ich habe mir deshalb eine Deadline gesetzt, die ich aktuell an das Tief, das vor 5 Handelstagen erreicht wurde, angepaßt habe: 5,90 EURO.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
596 | 597 | 598 | 598  Weiter  
14905 Postings ausgeblendet.

19.09.21 12:27

158 Postings, 70 Tage JanOliverGestiegen

Ist vielmehr die Informationsqualität, seitdem ich hier bin. Und wer sagt die das das der Trade of the year ist?  

19.09.21 12:29

158 Postings, 70 Tage JanOliverZeiten

Kannst mal sehen wie viel ich an Aktien arbeite? von nichts kommt nichts? habe gerade noch die aktuellsten Videos von Gran Canaria und Lanzarote analysiert, um abzuschätzen, ob Tui Touristen dort sind. Wie weit gehst du bei der Informationsakquise?  

19.09.21 13:31
1

925 Postings, 3353 Tage jef85Kräftige Erholung möglich

Die Ankündigung GB, dass ab 4.10. viele beliebte Destinationen von der roten Liste verschwinden, ist im Kurs noch lange nicht eingepreist.

Die Kanaren und türkische Riviera sind mindestens bis Mitte November auch noch als nachgeholter Sommerurlaub möglich. Ägypten sogar als Ganzjahresziel.

Auch für Touristen aus Deutschland (Geimpfte ) sind viele Reisen ohne Quarantäne und Test möglich.

Das könnte der Durchbruch sein. Zumindest kurzfristig Kurse deutlich über 4 EUR sehr realistisch.  

19.09.21 16:48

6520 Postings, 4518 Tage kbvlerIch bin nicht generelle gegen Tui, LH ect

nur sehe ich den Sektor differenzierter.

1. Die Pandemie hat allen, welche kein Schutzschirmverfahren hinter sich haben, jede Menge Cash gekostet und mehr Schulden aufgebürdet.

a) Diese Änderungen in den Bilanzen berücksichtige ich - Ergo sind diese Werte fundamental deutlich schlechter als vor der Krise.

b) Aktuell wird der Turnaround bei den EU AIrlines und Reiseanbietern dieses Jahr nicht geschafft.

2. Ja, auch ich gehe davon aus, das irgendwann das Reisen wieder normal möglich sein wird.

a) nur wann? und wieviel Geld geht bis dahin weiter verloren

b) kommt es, wird es sicherlich einen kurzfristigen Nachholeffekt bei Reisen geben.

3. DIe Pandemie hat grosse monetäre Löcher bei den Kunden hinterlassen - egal ob business oder private

a) dies ist im Durchschnitt zu verstehen und Tui, LH ect sind Massengeschäft! und unterliegen diesem EInfluss.

b) wenn das Durchschnittseinkommen keine 3% steigt, aber der Privathaushalt 7-10% mehr für Lebensmittel, Energie und 3% mehr für Miete
zahlen muss - bleibt weniger Budget für Reisen als vor der Pandemie

4. Die Luftfahrt wird im Volumen an Flügen wachsen

a) auch der Umsatz der Airlines? Oder kommen Dumpingpreise nach 2 b) und 3 b) ?


Daher sehe ich nur Gewinner in dieser Branche EU bezogen, welche Schutzschirmverfahren hinter sich haben oder Neugründungen.

Es sind ja nicht weniger Wettbewerber auf dem Markt - Thomas COok war vor der Pandemie schon weg. DIe paar Airlines welche Konkurs gegangen sind - dafür sind neue gegründet worden.

KURZFORM:

- Kapazitäten sind genauso viele vorhanden, wie vor der Pandemie (wenn man Sie aus dem Parkmodus wieder aktiviert). Diese sind sogar steigerungsfähig ( siehe fixe Bestellungen FLugzeuge AIrbus und Boeing)

- Kaufkraft des Durchschnitts EU Haushaltes fällt und es bleibt weniger für Reisen

- Politische EInflussnahmen negativer Natur - CO 2 Besteuerung, Luftfahrtabkommen CATA ect  ( kann auch Tui betreffen - in 2-3 Jahren fliegen dann Touris an Orte wie zuvor Ägypten an den persichen Golf ( ......mit Ironie - die ganzen Bauarbeiter und Servicekräfte "Sklaven", welche die WM Qatar betreuen, können dann schön billig Touri resort am persichen Golf hochziehen und betreuen)



 

19.09.21 17:01
1

6520 Postings, 4518 Tage kbvlerTui Historie

Kann mir einer der Longies folgendes bitte erklären aus der Historie der Tui:

ab Bankenkrise 2008.

Relation von Umsatz, Gewinn, Verschuldung und dazugehörige Marcetcap von Tui.

4 Jahre nach der Bankenkrise in 2012 war Tui immer noch beim Aktienkurs um 5 Euro mit deutlich weniger AKtien und marcetcap!

bis 2014 hat Tui operativ kaum mal die 0,30 Euro EPS gemacht........durch die Aktienverwässerung wären selbst die Top Tuijahre des letzten Jahrzehnts nun bei den max 0,30 Euro EPS.............

Warum soll Tui dann eine AKtienkurs nach Pandemie haben von über 8 Euro in 2023 oder 2025 fundamental?

DIe Schuldentilgung oder der Zinseinfluss aus den Schulden noch gar nicht berücksichtigt.........


Geht nur wegen gezocke und höhere Geldmenge - nur wegen letzterem gehen dann die ganzen AKtien im Durchschnitt hoch - da kann ich mir auch eine andere aussuchen.


 

19.09.21 17:52

158 Postings, 70 Tage JanOliverkbvler

Was ihr immer vergesst: Tui konnte kruse für schmerzliche Personalkosteneinsparunfen nutzen. Duese 300 Millionen Einsparungen machen einen mehr wert von mehreren Milliarden Barwertig aus. Und nein, Thomas cool war erst zum Ende das Jahres 2019 verschwunden. Wir selber waren noch mit denen im Urlaub im August. Boeing Max noch einmal war Gewinn mindernd. Also warum achtet ihr nur auf negatives.  

19.09.21 17:58

158 Postings, 70 Tage JanOliverTui Historie

Also man muss gut genug sein, die Zukunft zu sehen. Was interessiert mich die Historie, da war ich auch nicht investiert außer in nachrangigen Anleihen.  

19.09.21 23:19

6520 Postings, 4518 Tage kbvlerDLG

habe so etwas erwartet bzgl LH.

Mein Posting im LH FOrum wurde noch gelöscht deswegen, als ich einen Vergleich zu Easyjet zog.

3,58 zeigt den echten Wert der LH, weil das ist der Preis , den das Bankenkorsortium absichert, wie die 4,80 EUro bei easyjet.

Das halten der LH über 8 Uero hat mich vermuten lassen, das ein paar Banken hier den Kurs hochhalten - auch die massive "positive" Berichterstattung mit peanuts , wie 5 eurowings FLieger sollen in Stockholm stationiert werden in 2022 ......

Tui wird es nicht anders kommen.




 

20.09.21 07:20

158 Postings, 70 Tage JanOliverkbvler

Und? Was ist Implikation ? Ist das nun schlimm oder gut für LH? Leute, nicht nachplappern ad hoc sondern Impikstion nennen.  

20.09.21 08:03

6520 Postings, 4518 Tage kbvlerJANOLIVER

" da war ich auch nicht investiert außer in nachrangigen Anleihen. "

da uss ich fragen, seit wann es 10 oder 100 Euro Stückelungen bei ANleihen gibt.

Irgendwie vor WOchen hast du von deinen 9000% geschrieben ect und das du nicht reich warst um 50 k zu investieren.

20 K mit 9000%......wer rechnen kann.....

und jetzt hattest du auf einmal AnleiheN.....also plural?!?!

Danke für das Gespräch.

Ich investiere nicht in Tui zu dem Preis  

20.09.21 08:05

5010 Postings, 3001 Tage dlg.#14912

JanOliver, wieso unterstellst Du uns, dass wir die geplanten Kostensenkungen (die von Dir genannten 300 Mio Euro, wann immer sie realisiert werden können) nicht berücksichtigen? Ich habe die in den Diskussionen hier angebracht als Pluspunkt. Genauso könnten wir Dir unterstellen, dass Du weder die immens gestiegen FK-Kosten erwähnst (über 400 Mio Euro in diesem Jahr) noch die verloren gegangenen Gewinnbeiträge aus dem Kreuzfahrtgeschäft, aus den Rio Hotels (alleine 60 Mio EBITDA), aus dem verkauften Toskanadorf, aus dem Verkauf anderer Spezialanbieter. Aber sicherlich machst Du das ja gewissenhaft. Erwähnt hast Du das aber nicht, genauso wie die Skeptiker nicht die Kostensenkungen regelmäßig erwähnen - so sind nun mal die Foren.

Und bitte nicht vergessen: vor Corona lag der EV von TUI bei ca. 7 Mrd. Euro; aktuell liegt der EV von TUI bei vllt 10 Mr. Euro. D.h. dass trotz Corona TUI gerade knapp 40% höher bewertet wird als vor der Krise. Man kann also durchaus argumentieren, dass die von Dir genannten Kostensenkungen am Markt goutiert und in den Kursen bereits berücksichtigt werden.


Zur Lufthansa: ein TERP Discount von knapp 40% ist schon sehr beachtlich und nur selten gesehen - das ist in der Tat ein Indiz, wie der Wert momentan gesehen wird. Zum zweiten war die KE bei Lufthansa auch schon seit Wochen/Monaten erwartet und die Short-Quote bei Lufthansa ist sehr hoch (nur alleine auf die BA-Meldungen gemünzt). Wir bekommen also heute mal ein Live-Beispiel wie die Kurse reagieren können bei einer KE, die zwar erwartet wurde aber in Höhe und TERP Discount leicht negativ ist. Damit bekommen wir auch einen Live-Test Deiner These, dass sich Arbitrageure im Vorfeld der erwarteten KE short positioniert haben (was durchaus der Fall ist) und dass dann bei einer KE gecovered wird - und der Kurs ingesamt positiv reagieren sollte (mal von Deinem gewünschten Short Squeeze abgesehen). Von daher spannend wie der Kurs heute reagieren wird.  

20.09.21 09:07

6520 Postings, 4518 Tage kbvlerTui es brummt?

20.09.21 09:34

158 Postings, 70 Tage JanOliverkbvler

Wahrscheinlich dachtest du Bad News für LH und Tui und natürlich ist es das nicht, aber dazu sagtest du nichts, weil du nicht wusstest wie die Nachricht zu werten war.
Ja ich hatte Anleihen 2008 mit glaube ich 8% oder so von tui. Mit Plural meine ich Stück. Und ja due gab es in 1000er Stückelung soweit ich mich erinnere.  

20.09.21 09:35

158 Postings, 70 Tage JanOliverdlg

Ganz ehrlich ich meinte die meisten im Forum. Du bist schon besser, warum ich nicht verstehe, warum du so gegen mich opponierst. Bist du short oder wartest du nur auf Long?  

20.09.21 09:37

158 Postings, 70 Tage JanOliverdlg

Ja absolut interessant ob short covering hier hilft bei LH. Scheint so. Werde nach meinem Jon heute Abend das genauer betrachten. Aber guter Punkt!  

20.09.21 11:28

6520 Postings, 4518 Tage kbvlerJano das macht es ja noch schlimmer

"Wahrscheinlich dachtest du Bad News für LH und Tui und natürlich ist es das nicht, aber dazu sagtest du nichts, weil du nicht wusstest wie die Nachricht zu werten war.
Ja ich hatte Anleihen 2008 mit glaube ich 8% oder so von tui. Mit Plural meine ich Stück. Und ja due gab es in 1000er Stückelung soweit ich mich erinnere. "


DA HAST DU SEIT 2008 GELDER AN DER BÖRSE.........UND KANNST IN 2020 KEINE 20 K IN TUI PLATZIEREN FÜR DEINE über 9000%

Unter 600% Gewinn im ANlagezeitraum bis 1 Jahr habe ich nichts von dir gelesen

2008= 2x 1000 Euro Tui Nachrang als minimum


jedes Jahr 600% ........und 2020 die 9600%

Ist halt wie mit dem Mischkurs


Bitte unterstelle anderen nicht das sie etwas vergessen - du scheinst auch diverse "Vergesslichkeiten" zu haben.  

20.09.21 11:49

6520 Postings, 4518 Tage kbvlerwie ich was werte......naja

LH wird abschmieren aber ich bin glatt dort und habe keinen put mehr, weil diese bei KE s idR angeglichen werden und das kann ins Auge gehen.

Tui möchte ich vor einer KE auch aus diesen Gründen meinen PUT glattstellen. - VK ist bei 3-3,10 geplant.

Das LH heute so hoch geht habe ich nicht unbedingt erwartet, aber es überrascht mich nicht, da schon letzte Woche irgdenwie die 8 Euro nicht gefallen sind.

Bis jetzt wurde im Wert von 50 Mio EURO LH Aktien heute an deutschen Bärsen gehandelt. Gründe weiss man nie - man kann sie vermuten,
ob Banken wegen der shortquote und das sie nicht später auf zu viele 3,56 Euro aktien sitzen......mal 10 MIo Lh Aktien gekauft haben.

Die MEdien der Finanz und Luftfahrtseiten tuen ihr übriges dazu mit Meldungen die nicht wirklcih was Aussagen.

Stille EInlagen zurückzahlen von 2,5 MRD .......

1. mit 2,1. MRD KE EInnahmen schweirig

2. Staatshilfen zurückzahlen........ja nur die ganzen anderen Staatshilfen im Q Bericht aus Schweiz. Üsterreich, Belgien, USA, Italy werden unterschlagen

3. Stille EInlagen Sind EK Buchfähig......welches EK soll LH dann ende 2021 trotz KE ausweisen?

4. Werden die Stillen EInlagen zurückbezahlt - kann LH keine neuen Stillen Einlagen mehr in 2022 vom WSF holen - siehe Vertrag

https://hauptversammlung.de/assets/files/...020-aohv/wsf-dokument.pdf


Wer den Vertrag liest......die 12 Monate.....siehe Seite 15 sind wohl der Grund


Tui.....du kannst an die 5 Euro glauben - auch an die Kostenersparnis ect. Ich glaube nicht daran - die Zukunft wird es uns zeigen.

Spreche von 24 Monaten

Selbst....wenn Luftfahrt oder Reisebranche würde ich COndor (geht nicht) oder Norwegian AIr oder Norse Atlantic air mir als eurpäische Titel zu legen weil diese fundamental durch neugrundüung oder Schutzschirmverfahren ECHTE Kostenvorteile haben

z BSP günstigere Leasingraten nach Schtzschirm......bzw Norse hat die 787 s rund 25% günstiger bekommen im Leasing als NAS vor Chapter bezahlt hat.

Aber das muss jede Person selbst entscheiden

Anscheinend bist du besser als ich - weil ich weder 600% noch 9000% mache.

Bin zufrieden mit einem ausgeglichenen Depot mit einem minimum Zuwachs von 3% über Libor p.a.

Das hat die letzten 29 Jahre prima funktioniert

Habe schon zu Dotcom oder anderen Zeiten, "Börsenmenschen" an mich vorbeirauschen sehen im ERfolg - doch einige sind wieder
an mir vorbei nach unten vom persönlichem Umfeld.......


und hier ist es doch ähnlich....nur das man es nicht nachweisen kann, da alles anonym ist.

 

20.09.21 15:52

158 Postings, 70 Tage JanOliverkbvler

Kenne mich nicht in LH so aus, so den Tui und hier macht mein Schein HR6XV1 amgeuze im Bid 18% plus.
Kapitalerhöhungen scheinen in dem Sektir gar nicht so unmöglich..  

20.09.21 15:55

158 Postings, 70 Tage JanOliverAnlagegelder

Mache dir keinen Kopf um mein Vermögen. Ich habe alleine in TUI im Moment 42000 plus investiert. Und ich habe noch woanders weitaus größere Anlagen mit noch mehr Potenzial. Diese werde ich bei Zeiten vorstellen.  

20.09.21 16:28

695 Postings, 1604 Tage torres1USA heben Einreisestopp für geimpfte Europäer auf

...soll heute noch offiziell bekanntgegeben werden

https://www.spiegel.de/ausland/...316fcad-564d-44da-8bdf-3f186f5b71ac  

20.09.21 16:33

158 Postings, 70 Tage JanOliverDlg

Ja es scheint mein arbitrage effect zu sein nel LHA weil hier Short auf freefloat über 16% ähnlich Tui ist.  

20.09.21 20:06

5010 Postings, 3001 Tage dlg.JoS

JanOliver, ich opponiere nur gegen Deine Art der Diskussionsführung und weil ich es gefährlich finde, in Privatanlegerforen solche Kamikaze-OS-Strategien in den Himmel zu loben. Dass wir unterschiedliche Sichtweisen auf die Bewertung von TUI haben, ist für mich keine Opposition, sondern gesunde Diskussion - und in der Tat hast Du einige gute Punkte in dieses Forum gebracht.

Die heutige Kursentwicklung bei der Lufthansa (implizit damit auch die der TUI) ist für mich sehr positiv für TUI zu sehen, das Event Risk Kapitalerhöhung deutlich an Schrecken verloren hat.

Zu Deiner Frage: wie schon einmal geschrieben habe ich aktuell weder eine Long- noch eine Short-Position bei TUI. Prinzipiell gefällt (bzw. gefiel) mir die Industrie, weil sie ein konsistentes ?above GDP growth? Wachstum verspricht. TUI verbleibt auf meiner Watchlist und wird für mich zu einem Wiedereinstieg interessant wenn i) mehr Klarheit über die zukünftig mögliche Profitabilität herrscht, ii) die Bilanzreparaturen vorbei sind und/oder iii) die Aktie schreiend billig ist. Alle drei Punkte sind per Stand heute mE nicht gegeben - daher bleibt erst mal die Seitenlinie.  

20.09.21 20:45

158 Postings, 70 Tage JanOliverdlg

Ok ich alles nachvollziehbar. Ja die OS Strategie ist sehr Risiko reich aber ich denke, ich habe hier viel Puffer durch Unterbewertung gefunden und gute Ideen für Tui, so ich das Risiko für eine solche Strategie geringer einschätze als andere.  

20.09.21 23:20

6520 Postings, 4518 Tage kbvlerJano

bitte nehme DLG Worte zu Herzen - die Kleinanleger feiern dich wenn es funktioniert - brauchst du das?

Nur impliziert das auhc, das du damit die Kleinanleger in slch ein hohes Risiko schickst.

Kenne es aus persönlichen Privatkontakten......"wenn ich anfange an der Börse zu investieren".....kbvler was willst du mit deinen 2%.....

(das über Libor vergessen diese Personen genauso, wie den Zeithorizont von über 10 Jahren bis zur Rente. AUch das ich Ihnen empfehle die 2% über Libor als minimum Erfolg und Planung sich aufzuschreiben und nicht mit 10-20% p.a zu erwarten.  werden es dann nach 20 Jahren doch im Schnitt 6 oder 10 % über Libor....beschwert sich sicher niemand)

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
596 | 597 | 598 | 598  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Arfi, juergen200000, TechandRenewable