Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1 von 1557
neuester Beitrag: 28.01.23 10:31
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 38901
neuester Beitrag: 28.01.23 10:31 von: JohnLaw Leser gesamt: 6632197
davon Heute: 1263
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1555 | 1556 | 1557 | 1557  Weiter  

21.05.14 21:51
52

15483 Postings, 4895 Tage BiJiDeutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1555 | 1556 | 1557 | 1557  Weiter  
38875 Postings ausgeblendet.

25.01.23 09:45
6

8088 Postings, 824 Tage LionellKaufen ja

aber erst weit unter 10€  

25.01.23 10:23
2

26 Postings, 108 Tage Goldenes HändchenAuch nachgekauft

....also ich habe keine Nachricht gefunden. Wahrscheinlich nur Leute die jetzt 40% Gewinne seit den letzten 3 Monaten mitnehmen. Leider gehöre ich nicht dazu (seufz)  

25.01.23 10:54

3858 Postings, 1827 Tage timtom1011Das ist schon eine gewagte Aussage von

4 investors
Sieht nach Kurs drücken aus um shortys billig aus ihren Leerverkäufe zu bekommen
Denn wenn am 02 ,02, 2023 die Zahlen
Kommen sollte es ein Mega Gewinn geben für deutsche Bank und ifo sagt das der Ausblick gut ist
Also alles prima vor einem 1 Jahr war der Kurs bei Deutsche Bank 14 Euro und da gab es noch minus Zinsen  

25.01.23 11:23
1

754 Postings, 6684 Tage marathonläufer@timtom

verrenne dich mal nicht mit dem Megagewinn bei der Deutschen Bank.
Die Amibanken haben fast alle enttäuscht und selbst die,bei den es nicht so schlecht gelaufen ist sind nur etwas gestiegen.
Die Deutsche Bank hat 50%  vom Tief gemacht, für so einen Anstieg hat man früher Jahre gebraucht.  

25.01.23 11:31

1972 Postings, 4428 Tage RobertControllerDenke mal...

... dass der Q4 Gewinn bei einem EPS von knapp 40 cts. liegen wird... so meine Glaskugel.
Bisher war es immer so, dass selbst bei guten Zahlen der Kurs zunächst zurückgegangen ist.
Wenn der Kurs das jetzt davor erledigt... auch gut.
Schaun wir mal!  

25.01.23 20:33

90 Postings, 5070 Tage RescueAmibanken vs. Europäische Banken

 
Angehängte Grafik:
screenshot.png (verkleinert auf 32%) vergrößern
screenshot.png

25.01.23 20:43

1583 Postings, 1816 Tage ewigeroptimistVergleich von was?

Ohne zu wissen, was die Werte auf der Abszisse und Ordinate bedeuten ist die Grafik sinnlos.  

25.01.23 20:49
1

90 Postings, 5070 Tage RescueAmiBanken

das die Aktionäre bei den Amiwerten unzufrieden sind, ist nicht verwunderlich!
Ein Blick auf den 10 Jahres-Chart sagt eigentlich alles aus, die Entwicklung  der Amiwerte zu den euopäischen Bankenwerte ist extrem.
Deutsche Bank sowie  bei der CommerzBank besteht noch viel nachholbedarf.

Offen erwähnt ist der aktuelle  Kurs ein witz, (zum vgl.Bankenwerte im europäischem Raum).
Fundamental betrachtet müsste aktuell die db oberhalb von 14 liegen, weshalb stellt mir ein
Rätsel?  Vielleicht Leerverkäufer unterhalb der Meldeschwelle??
Allein die Coba (Staat noch inne) rückt der db beachtlich nah,  früher war hier noch eine
deutliche Distanz zu erkennen, die fehlt hier.
Deutsche Bank muss hier abstand gewinnen.  

 

26.01.23 06:27

1583 Postings, 1816 Tage ewigeroptimist@Rescue

also noch einmal.
Was soll die Grafik.
Welche Entwicklung welcher Werte in welchem Zeitraum.
Bitte Quellenangabe, dann kann man vielleicht mit dem Schrott etwas anfangen.
So wie Sie die Grafik eingestellt haben ist, ist keine Aussage zu erkennen, die Grafik ist vollkommen sinnlos.  

26.01.23 08:50
2

2238 Postings, 3603 Tage LeerverkaufMeine Meinung ist die,

ein Vergleich Banken USA und Banken Deutschland ist unsinnig. Das Bankensystem in den USA ist unserem Bankensystem weit überlegen. Nach der Finanzkriese waren die USA-Banken sehr schnell wieder gesund, wogegen die deutschen Banken  sehr lange gebraucht haben um sich zu erholen.
Ob die deutschen Banken noch mlas Kurse wie vor der Finazkrise erreichen steht in den Sternen, ich denke eher nicht.


 

26.01.23 09:13

1583 Postings, 1816 Tage ewigeroptimistAusserdem hat man ...

in den USA eine ganz andere Aktienkultur.
Während hier in Deutschland lediglich ca. 15 % investiert sind, ist es in den USA ganz normal als Altersvorsorge in Aktien zu investieren.

Zum obigen Vergleich / Chart:
solche Charts sind per se Schwachsinn.
Nachdem ich keine Antwort bekomme, gehe ich mal davon aus das die Wertentwicklung gemeint ist.
Und das offenbar über einen sehr langen Zeitraum dargestellt.
Für einen Investierten sind historische Entwicklungen vollkommen egal.
Relevant ist, wie sich der Kurs in der Zukunft entwickelt.
Abgesehen davon:
wer vor drei Monaten in die Bank of America investiert hat, ist jetzt gut im Minus.
Bei der DB ist derjenige hoch im Plus, der vor drei Monaten eingestiegen ist.
Der Chart suggeriert aber etwas ganz anderes.




 

26.01.23 09:35
3

90 Postings, 5070 Tage Rescue@ewigeroptimist

Die Chart Darstellung ist vom Aktionär und ist die Wertentwicklung der letzten 10 Jahre
eigentlich deutlich ersichtlich.
Auch ist der vergleich nicht unsinnig oder ein schwachsinn. Aktionär bietet hier ein einblick und
viele lesen  und vergleichen das regelmäßig
Es ist richtig, das ein vergleich mit den Amibanken hier die europäischen Banken nach stehen,
deshalb schrieb ich ja oben das der aktuelle Kurs ein Witz ist (zum vgl. europäischen Bankenwerte).#

Nimm zum vegleich die italienische Unicredit, egal ob 10-5-3-1 Jahre, Uni und DB waren bis vor  Monaten stetig auf gleicher Distanzhöhe. Weshalb haben wir jetzt weit über 3,-€ Unterschied?
Obwohl Uni mit Auflagen wegen Russlandgeschäft belegt worden ist, steht die  Uni weitaus besser da.

DeutscheBank sollte intern an den Personalkosten arbeiten und ihre täglichen Hausaufgaben  
ordentlich machen. Die unzähligen unnötigen Strafzahlungen ihrer Laufbahn hätte vermieden
werden können. Und ernsthafte Konseqeunzen hat es für die betrfoffen Mitarbeiter eh niemals gegeben.


 

26.01.23 11:44

1583 Postings, 1816 Tage ewigeroptimist@Rescue

welche Wertentwicklung:
Aktienkurs oder Marktkapitalisierung?

Und selbstverständlich ist der Vergleich über die letzten 10 Jahre für jemanden, der vor z.B. 1 oder 2 Jahren eingestiegen ist vollkommener Schwachsinn.
Der Chart suggeriert einem Unbedarften, dass es immer so weiter geht.
Das ist Glaskugelleserei.
Letzten Endes versucht man damit, von historischen Werten auf zukünftige zu schliessen.
Viel Erfolg damit.

Und zum Aktionär:
Der Aktionär ist bei Kulmbach, ich wohne nicht weit weg.
Ich habe mich mit denen mal unterhalten.
Denen würde ich mein Geld nicht unbedingt anvertrauen.
Sehen Sie sich doch deren "Empfehlungen" etwas genauer an: die hinken dem aktuellen Kurs meistens hinterher. Solche Empfehlungen benötigt man nicht unbedingt.

 

26.01.23 14:58

1583 Postings, 1816 Tage ewigeroptimistHat jemand eine Erklärung

für den gestrigen Einbruch von zwischen ca. 09:00 und 10:00 Uhr auf ca. 9,50 €?
 

26.01.23 15:09
3

816 Postings, 1174 Tage Neo_onehmm

Du meinst 11,50 und ja es gibt eine Erklärung dazu.

Bin kein Fan von dem Blatt, aber da ist die Info:
https://www.deraktionaer.de/artikel/...ittwch-brutal-ab-20325299.html

"Der brasilianische Einzelhändler Americanas ist pleite."[...] "Da auch die Deutsche Bank mit Forderungen in Höhe von rund einer Milliarde Dollar dort als Gläubiger auftauchte,..."
"Eine Tochtergesellschaft der Frankfurter Großbank fungiert dem Vernehmen nach lediglich als Treuhänder für Anleihen im Volumen von etwa einer Milliarde Dollar (900 Millionen Euro),..."
"„Die Deutsche Bank ist nicht betroffen, da sie weder eine Kreditbeziehung noch ein Kreditengagement mit dem fraglichen Unternehmen hat“,"

Hauptsache es gab erstmal Panik - viel Wind um nichts.
 

26.01.23 16:51

2276 Postings, 156 Tage JohnLawEuropean Financials up 45% since October

Gestern ging es allgemein bei den Finanzwerten runter. Der übergordnete Trend passt aber weiterhin:  iShares MSCI European Financials up 45%
https://www.ariva.de/forum/...urchschritten-381890?page=30#jumppos770  

26.01.23 17:53

1583 Postings, 1816 Tage ewigeroptimistVielen Dank an alle ...

die mir so schnell eine Antwort auf meine Frage gegeben haben.
Da hab ich dann wohl sehr schlecht gegoogelt, ich habe nichts gefunden.

@Neo_one
Natürlich haben Sie Recht, ich meinte 11,50 €.
Wenn die Finger halt schneller sind als das Hirn ...  

26.01.23 19:21

2276 Postings, 156 Tage JohnLawDie Morgenlandfahrt der Deutschen Bank

26.01.23 19:36

2276 Postings, 156 Tage JohnLawDie Honigtöpfe Saudi Arabiens beginnen zu fließen

Die Kapitalmärkte müssen die wachsende Investitionslücke in Saudi-Arabien schließen, sagt S&P: Die lokalen Banken werden nicht in der Lage sein, den Finanzierungsbedarf der Mega-Entwicklungsprojekte des Königreichs zu finanzieren, da es seine Wirtschaft weiter diversifiziert.
https://www.ariva.de/forum/...urchschritten-381890?page=20#jumppos503  

27.01.23 09:28
1

2276 Postings, 156 Tage JohnLawDie Scheichs im Kaufrausch

Großaktionär aus Katar legt aktuelle Beteiligungshöhe offen: Offiziell besaß die katarische Herrscherfamilie bislang sechs Prozent an der Deutschen Bank. Eine Stimmrechtsmitteilung zeigt nun, dass der Anteil wohl höher liegt.
https://www.handelsblatt.com/finanzen/...ngshoehe-offen/28947652.html  

27.01.23 11:12

2276 Postings, 156 Tage JohnLawKrypto-Kollaps Fallout

Deutsche Bank und Wall-Street-Grössen stehen auf der FTX-Gläubigerliste
https://www.cash.ch/news/...-stehen-auf-der-ftx-glaubigerliste-567843
The End of Crypto Shadow Banks
https://www.ariva.de/forum/...lationsblase-579625?page=71#jumppos1777  

27.01.23 11:45
1

2727 Postings, 3411 Tage Bilderbergwitzig der Aktionär fragt

was passiert nach den Zahlen?
Es dreht natürlich nach Süden wie immer.
Hinweis, die Geldmenge wächst langsam weiter statt mal zurück zu gehen.
So bekommt man die Kuh nicht vom Eis, meine Meinung  

28.01.23 10:31

2276 Postings, 156 Tage JohnLawEuropeanBankingFederation Studie: Bankregulierung

The European Banking Federation has outlined policy recommendations for an updated framework, more conducive to growth:

   Policymakers should redouble their efforts to complete the banking and capital markets unions. They should also simplify the current complex and costly resolution regime.
   Policymakers should foster the securitisation market. Currently, the European securitization market (including UK) is 17 times smaller than the US’. A well-designed securitization will provide an effective tool for banks to free up their balance sheets and release capital, enabling the risk to be transferred to investors
   Supervisors should place greater emphasis on streamlining and making more efficient key processes (such as the Supervisory Review and Evaluation Process or stress testing) and be more vigilant on breaches of the level playing field in EU countries. As Basel III is fully implemented, authorities must ensure that EU banks do not have a disadvantage on the global playing field.

https://www.ariva.de/forum/...n-kz-28-266337?page=12382#jumppos309551  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1555 | 1556 | 1557 | 1557  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben