Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1 von 1562
neuester Beitrag: 07.02.23 11:03
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 39041
neuester Beitrag: 07.02.23 11:03 von: marathonläuf. Leser gesamt: 6662345
davon Heute: 1205
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1560 | 1561 | 1562 | 1562  Weiter  

21.05.14 21:51
52

15483 Postings, 4904 Tage BiJiDeutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1560 | 1561 | 1562 | 1562  Weiter  
39015 Postings ausgeblendet.

05.02.23 14:33
1

162 Postings, 431 Tage draxRunter

also ich glaube wir gehen jetzt noch weiter runter. Ich glaube wir gehen auf jeden Fall unter 11 € runter. Das ist reines bauchgefühl bei mir kann auch anders kommen  

05.02.23 16:45
2

26 Postings, 206 Tage Freunde der SonneDeutsche Bank

Es gibt wohl kaum eine miesere Aktie im Dax als die DB. Da fällt es schwer zu glauben, dass man damit Geld verdienen kann. Da muss man schon unverschämtes Glück haben und immer an den Tiefs eingesammelt haben. Für die Zukunft sehe ich auch keinen viel höheren Aktienkurs. Da kaufe ich doch lieber US Techwerte. Da rollt wenigstens der Rubel :-)  

05.02.23 18:12
1

277 Postings, 1777 Tage SigiSchwarzisostar100

Das ist mir schon klar, aber die DB ist m.M.n.
was für die Tonne  

05.02.23 19:03

162 Postings, 431 Tage draxPommes Bude

Mehr nicht. Auch wenn die Zahlen nicht schlecht waren .  

05.02.23 19:57

20 Postings, 736 Tage MjöllnirBashing

hier wird ja gebasht das die Schwarte kracht.
Bei welchem Kurs gedenken die Herren Basher denn einzusteigen?  

05.02.23 20:34
2

8105 Postings, 833 Tage LionellFrittenbude halt

Kurz formuliert
oder Verbrennungsmaschine  

06.02.23 07:24
1

4097 Postings, 5675 Tage a.m.le.Mjöllnir

Wahrscheinlich bei 10,50/10,20  

06.02.23 09:04
1

162 Postings, 431 Tage draxBoni und Fritten

die fritten sind bald fertig. Mal schauen wie tief dass es runter geht.  

06.02.23 10:32
1

8105 Postings, 833 Tage LionellBei 0

ist rechnerisch Schluß
Eine traurige Angelegenheit
und müßige Zeitverschwendung bei dieser ,"Depotleiche"
Außer viel Blabla kommt von Sewing nichts  

06.02.23 10:33
1

7092 Postings, 5718 Tage relaxedDie DB ist eine schöne Aktie, um Volatilität zu

verkaufen. Das Jammern der Aktionäre ist unwichtig.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

06.02.23 11:04

162 Postings, 431 Tage draxja die armen Aktionäre

die Leiden auf jeden Fall zur Zeit, aber hauptsache die Boni fließen. Ich schaue auf jeden Fall erstmal von der seitenlinie zu. Goldman Sachs hebt das kursziel auf 19,50 €.  

06.02.23 11:12

5143 Postings, 5256 Tage clever_handelnBanken

Profitieren von Zinsschritten.  

06.02.23 11:15
2

378 Postings, 4505 Tage NOMA23...hier wird es langsam und stetig bergauf laufen.

... den Schritt im letzten Jahr hat auch keiner vorhergesehen... und die gemeldeten Zahlen sind der Schritt in eine andere Bewertung. m.E.  

06.02.23 12:52
2

1631 Postings, 1825 Tage ewigeroptimistIch verstehe die ganzen Pessimisten nicht

Was ist denn passiert.
Die DB hat seit letzten Oktober bis zur Präsentation der Zahlen ca. 60 % zugelegt.
Gut, die Zahlen waren jetzt sicher nicht überragend, aber so schlecht auch wieder nicht.
Wenn man den USA Steuereffekt rausrechnet, dafür die höhere Risikovorsorge berücksichtige, komme ich auf locker 4 Mrd Gewinn, das doppelte von 2021.
So schlecht kann dann wohl doch nicht gearbeitet worden sein.

Aber es ist jedesmal wieder das gleiche Phänomen:
wenn die DB fällt, kommen diverse Weltuntergangspropheten und schwafeln etwas von Kapitalvernichtung, Drecksbank, die DB wird nie mehr erfolgreich sein, ....
Kaum steigt der Kurs wieder, hört man von diesen Zeitgenossen monatelang keinen Ton.

Und sind wir mal ehrlich: jeder ist für sein Depot selber verantwortlich. Ständiges Lamentieren bringt einen da auch nicht weiter.  

06.02.23 13:25

282 Postings, 123 Tage Blumenstiel123Letzte Woche hat ein User mal gefrustet

geschrieben dass er den Kurs jetzt wieder und erstmal Richtung 10 Euro laufen sieht. Die Analys nicht. Wem ist Glauben zu schenken?

Denke die Pleite von Adani ist akt. das Problem, die Zahlen können es ja nicht sein  

06.02.23 15:49
1

8105 Postings, 833 Tage LionellDer "Aktionär"

meint
Es wird gefährlich?
Scheint ein Schnellspanner zu sein?
Klar ist jedenfalls
ein gewinnträchtiges Unternehmen sieht anders aus
Bald wird die Commerzbank
noch besser dastehen  

06.02.23 16:01

5143 Postings, 5256 Tage clever_handeln15 Euro

Dank Zinswende möglich.  

06.02.23 19:49
1

43 Postings, 1369 Tage QuerdenkereckeJemand hat mal gesagt. Wenn man das Gegenteil von

dem "Aktionär" macht handelt man richtig. Also geht jetzt die DB bald richtig ab nach oben. Schnell noch die letzten Kleinwusler loswerden und die Planer haben ihr Ziel erreicht.  

06.02.23 20:45
1

162 Postings, 431 Tage draxDavor

geht es aber noch mal kräftig bergab.  

07.02.23 08:29

136 Postings, 1149 Tage MichaelaGrünAdani und Deutsche Bank

.." Die Deutsche Bank hatte sich 2021 zusammen mit weiteren Instituten an einer 1,35-Milliarden-Dollar-Finanzierung von Solar- und Windkraftwerken von Adani Green Energy beteiligt. Das „Handelsblatt“ zitiert Finanzkreise, wonach die Risiken der jeweiligen Engagements der westlichen Geldgeber zwar als gering eingestuft würden. Allerdings senkten Ratingagenturen wie S&P bereits die Kreditwürdigkeit von Adani-Unternehmen."

Mal schauen, wie sich die Risikovorsorge und Rückstellungen der DB in diesem Quartal entwickeln, ich schaue auch erst mal von der Seitenlinie zu.

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...ogen-20325969.html  

07.02.23 08:51

8105 Postings, 833 Tage Lionell8:29

Wenn was.Negatives
dann ist Deutsche Bank vorne mit dabei
wie immer halt  

07.02.23 10:03

764 Postings, 6693 Tage marathonläufer@Lionell

sicherlich hast du recht das die Dt Bank in vergangenen Jahren bei vielen krummen Dinger dabei war.
Aber man sollte schon etwas differenzieren, wenn der damalige reichste Mensch Asiens nach einen Kredit fragt,warum sollte ein Kreditinstitut nein sagen?
Die Investierten wollen,das die Bank Geld verdient und mit Krediten verdienen sie nun mal und das Kredite mal platzen passiert auch anderen Banken.
Ob man  bei jeder schlechten Meldung  sich hier gleich voller Schadenfreude melden muss, ist deine Sache,aber ich habe manchmal das Gefühl du wartest sogar auf die Meldung das in der Kantine der Kaffee alle ist ,um wieder zu schreiben:" typisch Deutsche Bank und der Sewing bekommt nichts auf die Reihe".  

07.02.23 10:25

8105 Postings, 833 Tage LionellAch

und die Milliardenstrafen
an die 20 Milliarden
habe ich auch erfunden
Das mal zum leeren Kaffee  

07.02.23 10:32

2754 Postings, 3420 Tage Bilderbergdas finde ich hoch interessant

heute stand sogar in der Tagespresse eine dpa Meldung über starke Rückgänge bei der Kredit Nachfrage. Aber keine Silbe dazu hier bei Ariva in den News.
Schon im Dezember ist ein Rückgang um 43% zum Vorjahresmonat insgesamt zu verzeichnen.
Der Rückgang im Dezember sei bereits der vierte Negativrekord in Folge sagte Peter Barkow.
Mit dem Volumen von 13,5 Milliarden liege das Neugeschäft auf dem niedrigsten Stand seit Juni 2011 !!!
 

07.02.23 11:03

764 Postings, 6693 Tage marathonläufer@Lionell

ich habe nicht behauptet das du etwas erfunden hast.
Mit dem Satz :"sicherlich hast du recht das die Dt Bank in vergangenen Jahren bei vielen krummen Dinger dabei war."
meinte ich z.b das Gemauschel mit dem Goldpreis wofür sie Strafe zahlen musste.
Die in der Konzernzentrale dachte wahrscheinlich früher sie sind Götter und dürfen alles.

Aber irgendwann sollte man die alten Kamellen mal gut sein lassen .

Du musst ja soviel falsch gemacht haben bei der Deutschen Bank ,anders kann ich deinen Hass auf die Bude nicht erklären.
Dabei kann man doch hier gutes Geld machen.

Ich habe im Dezember gekauft nach der FED Sitzung  1 Tag zu früh und trotz des Abverkauf der letzten Tage immer noch ca 14% Rendite.




 
Angehängte Grafik:
deutsche.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
deutsche.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1560 | 1561 | 1562 | 1562  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben