ZhongDe Waste (Anlagen zur Müllverbrennung)

Seite 19 von 21
neuester Beitrag: 21.11.13 17:29
eröffnet am: 01.07.07 16:32 von: ToMeister Anzahl Beiträge: 525
neuester Beitrag: 21.11.13 17:29 von: Shark_Short. Leser gesamt: 71543
davon Heute: 11
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 15 | 16 | 17 | 18 |
| 20 | 21 Weiter  

24.02.12 01:22
10

4571 Postings, 4085 Tage PjöngjangKeiner mehr hier in ZhongDe Waste

23.03.12 09:30
8

4571 Postings, 4085 Tage PjöngjangKnacken wir heute die 4 Euro marke?

Im Xetra Orderbuch ist der Weg nach oben offen,  bis 6 Euro liegt nicht mehr viel!!!.
http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/zef.htm

Marktwert aktuell bei ca. 48 Millionen Euro,
bei
einem Eigenkapital von ca. 100 Millionen Euro (ca. 8 Euro)
ZhongDe’s liquide Mittel beliefen sich zum 30. September 2011 auf rund EUR 100 Millionen und blieben damit auf hohem Niveau
http://www.zhongdetech.de/news/index.html?id=55
oder
unter
http://www.zhongdetech.com/data/...y-Forum_presentation_201101124.pdf  

23.03.12 12:28
1

7441 Postings, 3570 Tage D2ChrisWahnsinns Turnaroundchartbild und

keine bekommt es mit! Bin auch grade erst drauf aufmerksam geworden.
Schaut aber mehr wie gut aus!  

30.03.12 09:38

6268 Postings, 5529 Tage FundamentalUuuups - böse Überraschung :o(

Fr, 30.03.1209:26
DGAP-Adhoc: ZhongDe Waste Technology AG: Verzögerungen bei der Fertigstellung von Energy-from-Waste-Anlagen führen zu Netto-Verlust für das Gesamtjahr 2011 (deutsch)

ZhongDe Waste Technology AG: Verzögerungen bei der Fertigstellung von Energy-from-Waste-Anlagen führen zu Netto-Verlust für das Gesamtjahr 2011

ZhongDe Waste Technology AG  / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

30.03.2012 09:26

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Frankfurt, 30. März 2012 - Nach den vorläufigen, ungeprüften Berechnungen
für das Geschäftsjahr 2011 belief sich der Nettoverlust der ZhongDe Waste
Technology AG ('ZhongDe', 'das Unternehmen', Ticker 'ZEF') auf 8 Millionen
Euro. Der Verlust entstand hauptsächlich aufgrund von Verzögerungen bei der
Fertigstellung von sich derzeit im Bau befindlichen
Energy-from-Waste-Anlagen. 2010 lag der Nettoverlust bei 0,9 Millionen
Euro.

Obwohl das vorläufige Ergebnis schlechter als erwartet ausfiel, sichert die
Netto-Cash-Position von ZhongDe zum 31. Dezember 2011 mit rund 117
Millionen Euro dem Unternehmen die notwendige Flexibilität im Bereich
BOT-Investitionen und bei der Projektfinanzierung.


--------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Kontakt

William Jiuhua Wang
Executive Director and CFO
E-Mail: william.jw@zhongdetech.com

Ying Sun
Herriotstr. 1
60528 Frankfurt am Main
Germany
T: +49 69 67733 172
F: +49 69 67733 200
E-Mail: ying.sun@zhongde-ag.de

Kirchhoff Consult AG
Nicole Schüttforth
Investor Relations Consultant
T: +49 40 60 91 86 64
F: +49 40 60 91 86 60
E-Mail: nicole.schuettforth@kirchhoff.de

30.03.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  ZhongDe Waste Technology AG
             Herriotstraße 1
             60528 Frankfurt am Main
             Deutschland
Telefon:      + 49 69 67733 172
Fax:          + 49 69 67733 200
E-Mail:       ying.sun@zhongde-ag.de
Internet:     www.zhongde-ag.de
ISIN:         DE000ZDWT018
WKN:          ZDWT01
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
             in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service

--------------------------------------------------
Quelle: dpa-AFX

-----------
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden

30.03.12 09:54
1

278 Postings, 3213 Tage HandymanKeine böse Überraschung,

es setzt sich lediglich die bisherige Entwicklung fort...  

30.03.12 11:51

99779 Postings, 7504 Tage Katjuschairgendwann ist es nur noch witzig. Seit 2-3 Jahren

gibt es am laufenden Band Verzögerungen. Wird denn überhaupt mal was (pünktlich) fertig gestellt?
Wozu hat man eigentlich immer riesige Auftragsbestände? Offensichtlich haben die ja keinerlei Bewandtnis bei ZhongDe. Auftragsbestand passt seit Jahren nicht zu den Umsätzen. Da wurde auch nie etwas nachgeholt.  

02.05.12 10:55

5739 Postings, 5444 Tage FredoTorpedoVerzögerungen scheinen eine Spezialität zu sein

hier die nächste:

http://www.ariva.de/news/...zberichts-verzoegert-sich-deutsch-4088493

Die Kriegen nicht einmal den Geschäftsbericht pünktlich hin.

Bin froh, dass ich da raus bin. Ich gehe davon aus, dass man sich beim Umstieg von den kleinen Anlagen auf die größeren massiv verhöben hat. Wenn man ein Großprojekt falsch kalkuliert oder wegen Terminverzögerungen hohe Konventionalstrafen zählen muß, können hohe Cashreserven schmolzen wie Schnee in der Sonne.

Gruß
FredoTorpedo  

02.05.12 12:51

2072 Postings, 4855 Tage Joschi307Zhongde

"Beim Konzernabschluss von ZhongDe Waste scheint es Probleme zu geben. Eigentlich sollte das geprüfte Jahresergebnis für 2011 heute veröffentlicht werden. Dies ist jedoch nicht möglich. Begründet wird dies von der Gesellschaft mit „Verzögerungen bei der Fertigstellung und Prüfung des Konzernabschlusses“. Nähere Details werden nicht mitgeteilt.

Nach derzeitigem Stand ist es geplant, dass der Bericht Mitte Juni publiziert wird"

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=57801

Schon krass, das eine solche Mitteilung erst an dem tag bekannt gegeben wird, an dem die Zahlen hätte gemeldet werden sollen...gute IR Arbeit sieht anders aus.

Auch die Dauer der Verschiebung lässt aufhorchen..von Ende April auf Mitte Juni...oha  

02.05.12 16:37
1

99779 Postings, 7504 Tage Katjuschamich wundert vor allem, dass keine Verdächtigungen

in den Foren gepostet werden wie sonst bei Chinaaktien. Offenbar haben die ganzen Zocker die Akte schon gar nicht mehr auf dem Radar.

Bei anderen Aktien wäre nach so einer Meldung die Frage aufgekommen, ob es hier überhaupt um operative Probleme geht, denn dann hätte die Meldung früher kommen können. Hier scheint es aber um Fragen der Prüfung der Geschäftszahlen zu gehen. Es könnten also auch schwerwiegendere Probleme sein. Ich will gewisse Wörter lieber nicht benutzen, aber ich glaub ihr wisst was ich meine.

In jedem Fall schon übel was aus der Story geworden ist, die vor drei Jahren noch plausibel klang und wo man ja auch noch fette Gewinne (mit einem etwas anderen Geschäftsmodell) machte.
Und jetzt sieht auch der Chart noch mieser aus, nachdem die 2,75 unterboten wurden. Könnte technisch bis 2,0-2,2 ? durchgereicht werden. Und dann mal schaun was der GB im Juni dann konkretes bringt.  

02.05.12 17:17
4

5739 Postings, 5444 Tage FredoTorpedobin aus allen China-Werten bis auf

Yingli raus. Auch da bin ich eigentlich nur noch dabei, weil ich den richtigen Punkt verpaßt habe.
Habe kein Vertrauen mehr zu den Werten. Soviele faule Eier, wie bei China-Werten habe ich seit dem dotcom-crash nicht mehr erlebt. Da kann man zwar sagen, das sei meine Schuld, weil alle Werte zwischendurch mal im Plus waren und ich den Ausstieg verpaßte.

Doch Entwicklung und Niedergang sehen in allen Fällen sehr ähnlich aus: Zu Beginn sieht's aus nach einem super ertragreichen Geschäftsmodell, doch ab einem Zeitpunkt gehts nur noch bergab ohne Chance, zwischedurch bei einer Erholung noch raus zu gehen.

Bei Yingli mag es etwas anders aussehen, da die Solarbranche insgesamt crasht.

Gruß
FredoTorpedo  

10.05.12 17:26
1

5739 Postings, 5444 Tage FredoTorpedojedesmal das Gleiche - immer wenn es

gerade aussieht, als wäre der Boden gefunden, gibt's den nächsten Schlag - und ein Ende scheint nicht in Sicht.

Gruß
FredoTorpedo  

11.05.12 12:16

5883 Postings, 6178 Tage tafkarhier kann man doch eigentlich nur noch von betrug

09.07.12 12:00

126 Postings, 3591 Tage j1gg4tja... und nun?

so tief ging es bisher in kurzer Zeit (relativ) nicht runter? Ist irgendetwas passiert? Weiß jemand etwas?

Am 17.7. sollte ja der Jahresfinanzbericht kommen - das ist für mich eigentlich der relevante Termin...

 

09.07.12 16:32

99779 Postings, 7504 Tage Katjuschaziemlich eindeutig. Das Geschäft ist tot.

Wie in den letzten Monaten schon oft beschrieben. Ohne den Cash stände die Aktie wohl schon längst im Pennystockbereich. Siehe auch #460!  

09.07.12 19:02

28 Postings, 4655 Tage Tauritovielleicht eine Erklärung

Aktie flog aus dem sogenannten Millionendepot, möglich, dass dort einfach in einen engen Markt hinein verkauft wurde, Folgestopps usw. nach sich zogen.  

09.07.12 19:31
1

99779 Postings, 7504 Tage Katjuschanein, da liegt mehr im argen

am wahrscheinlichsten scheint mir zu sein, dass man Vorleistungen für ein paar Großprojekte abschreiben muss. Diese Großprojekte schiebt man ja seit Jahren (siehe hoher Auftragsbestand, der sich aber nie in Umsätzen niedergeschlagen hat) vor sich her. Offensichtlich sind jetzt erst Vorstand und Wirtschaftsprüfer zur Einsicht gekommen, dass das ganze nichts mehr wird.

Die Frage ist wie umfangreich diese Abschreibungen sein werden, und ob da entsprechende Vorleistungen in Cash geflossen sind, die auch entsprechend negativ auf die Bilanzkennzahlen wirken. Wenn ich mir den Kursverlauf der letzten Tage anschaue, dann lässt sich mutmaßen, dass vor dem 17.Juli (Termin des Jahresberichts) da noch unbedingt welche (vielleicht Insider?) raus wollen. Ist für mich jedenfalls die schlüssigste Variante. Hätte nichts mit Betrug zu tun, aber das Management hätte sich einfach vor 2-3 Jahren als man auf Großprojekt als Hauptgeschäftsfeld wechselte oder wechseln musste, zu viel zugemutet, da es dort offenbar Platzhirsche inklusive großer europäischer Konzerne in dem Segment gibt.

Bin gespannt, obs am 17.Juli den Bericht gibt, und wenn ja wie hoch die Wertberichtigungen sein werden. Denn eines ist in jedem Fall klar. Den Unterschied zwischen Auftragsbestand und Umsatz bemängele ich hier schon seit knapp 2 Jahren. Und seitdem wurden auch die Adhocs immer lustiger, weil sich der Inhalt bezüglich Projektverschiebungen ständig wiederholt hat. Irgendwas muss also stark im argen liegen. Und am 17.Juli werden wir wohl wissen was es ist.  

11.07.12 16:14

99779 Postings, 7504 Tage KatjuschaAR-Chef tritt zurück

Ad hoc - ZhongDe Waste Technology-Aktie: Rücktritt des Aufsichtsratsvorsitzenden

14:55 11.07.12

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der Aufsichtsratsvorsitzende der ZhongDe Waste Technology AG (ZhongDe Waste Technology Aktie) ("ZhongDe", "das Unternehmen"), Hans-Joachim Zwarg, hat das Unternehmen heute darüber informiert, dass er von seinem Amt als Aufsichtsratsmitglied aus persönlichen Gründen zum Ende der Hauptversammlung der ZhongDe Waste Technology AG am 30. August 2012 zurücktreten wird.

Das Unternehmen wird in Kürze einen Nachfolger für Hans-Joachim Zwarg zur Wahl auf der Hauptversammlung vorschlagen.

Kontakt:

William Jiuhua Wang
Executive Director and CFO
E-Mail: william.jw@zhongdetech.com

Ying Sun
Herriotstr. 1
60528 Frankfurt am Main
Germany
Tel.: +49 69 67733 172
Fax: +49 69 67733 200
E-Mail: ying.sun@zhongde-ag.de  

17.07.12 18:41

126 Postings, 3591 Tage j1gg4neverending story

... mit den verschobenen Fertigstellungen usw usf.

Aber: Der Cashbestand hat mich doch positiv überrascht - bin von wesentlich weniger ausgegangen; also noch kein Grund zur Freude, allerdings geht das Geld (noch) nicht verloren....

 

vertrauen ist trotzdem keines da, solange keine anlagen fertig gebaut werden und diese auch in den büchern erscheinen;

da ich aber nicht ausgestiegen bin, kann ich jetzt erst recht weiter abwarten; für mich waren die Zahlen positiver als ich angenommen hatte.....

 

29.08.12 11:35

34 Postings, 3672 Tage HerulesEine Aktie wie gemacht für fallende Kurse

Es gibt Unternehmen, da wünscht man sich, daß man das ganze Depot mit Put Opitonsscheinen voll gestopft hätte.
Wenn man sich den Kursverlauf ansieht, dann ist diese ZhongDe eins bei dem sich ein Put gelohnt hätte.

Leider gibt es keinen Put darauf. Die Banken, die sonst auf alles und jeden einen Otionsschein rausgeben werden wissen, warum sie keine Puts auf ZhongDe aufgelegt haben.

 

30.08.12 12:05

366 Postings, 3560 Tage jmiconorsneuer aufsichtsrat....

...find ich gut. lässt hoffnung auf kursrebound bis zum cashwert....toitoitoi  

30.08.12 15:32

7441 Postings, 3570 Tage D2ChrisMeldung von heute:

DGAP-News: ZhongDe Waste Technology AG: Finanzergebnisse durch weitere Projektverzögerungen beeinflusst (deutsch)
ZhongDe Waste Technology AG: Finanzergebnisse durch weitere Projektverzögerungen beeinflusst

DGAP-News: ZhongDe Waste Technology AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis ZhongDe Waste Technology AG: Finanzergebnisse durch weitere Projektverzögerungen beeinflusst

30.08.2012 / 08:57

--------------------------------------------------

Ergebnisse H1 2012

ZhongDe Waste Technology AG: Finanzergebnisse durch weitere Projektverzögerungen beeinflusst

Frankfurt, 30. August 2012 - Im ersten Halbjahr 2012 wurde die ZhongDe Waste Technology AG ('ZhongDe', 'das Unternehmen', Ticker Symbol 'ZEF') mit Projektverzögerungen konfrontiert, die sich negativ auf die Halbjahres-Ergebnisse des Unternehmens auswirkten. Der Umsatz von ZhongDe sank auf EUR 4,9 Mio. (H1 2011: EUR 7,0 Mio.) und der Bruttogewinn belief sich auf EUR 0,4 Mio. (H1 2011: EUR 1,5 Mio.). Allerdings verfügt ZhongDe zum 30. Juni 2012 nach wie vor über eine starke Cash-Position von EUR 106,7 Mio. und über eine Eigenkapitalquote von 60 %. Damit stehen dem Unternehmen die notwendigen finanziellen Ressourcen für zukünftige Investitionen und Projektfinanzierungen zur Verfügung. Auch der Auftragsbestand blieb nahezu gleich bei EUR 141,9 Mio. (H1 2011: EUR 144,5 Mio.).

In den ersten sechs Monaten 2012 verringerte sich das EBIT auf EUR -3,5 Mio. (H1 2011: EUR -2,5 Mio.). Der Nettoverlust belief sich auf EUR -4,1 Mio. Dies entspricht einem Rückgang um 27,1 % im Vergleich zum ersten Halbjahr 2011 mit einem Nettoverlust von EUR -3,3 Mio. Neben den Projektverzögerungen, lag der Hauptgrund für diesen Rückgang bei höheren sonstigen betrieblichen Aufwendungen und gestiegenen Finanzierungskosten, während die Vertriebskosten um 46,2 % auf EUR 0,7 Mio. zurückgingen und sich die Verwaltungsaufwendungen leicht um 6,5 % auf EUR 1,8 Millionen verringerten. Die Reduzierung dieser Aufwendungen zeigt, dass ZhongDe's Maßnahmen zur Kontrolle der Betriebskosten erfolgreich sind.

Trotz der negativen Ergebnisse in H1 2012, verfügt ZhongDe weiterhin über eine starke Cash-Position von EUR 106,7 Mio. und über ein Eigenkapital von EUR 123,9 Mio. Damit ist sicherstellt, dass das Unternehmen insbesondere im Bereich der BOT-Investitionen, aber auch hinsichtlich der Finanzierung von Projekten flexibel bleibt.

Der Hauptgrund für die negative Entwicklung im ersten Halbjahr 2012 sind immer noch die Verzögerungen bei der Fertigstellung von Waste-to-Energy-Anlagen durch mehrere interne und externe Faktoren wie z.B. Verzögerungen bei der Erteilung der verschiedenen chinesischen staatlichen Genehmigungen.

Im Hinblick auf die zukünftige Entwicklung des Unternehmens geht ZhongDe davon aus, von dem günstigen konjunkturellen Umfeld für umweltfreundliche Müllentsorgung sowie von der wachsenden Nachfrage für Waste-to-Energy-Anlagen in China und ganz Asien zu profitieren. Im Hinblick auf die langsame Erholung des Marktes für kleinere Verbrennungsanlagen wird ZhongDe sich auch weiterhin auf große Waste-to-Energy-Projekte konzentrieren. Das Unternehmen ist zuversichtlich, ein oder zwei neue Projektaufträge im Jahr 2012 zu unterzeichnen, was zu einer deutlichen Steigerung des Auftragseingangs und Auftragsbestands führen wird. Laufende Umsätze plant das Unternehmen insbesondere aus dem BOT-Geschäft zu generieren, das nachhaltige Erträge aus dem Stromverkauf und dem Verkauf anderer Nebenprodukte liefert. Das Unternehmen erwartet, dass das Zhoukou BOT-Projekt bis zum Ende des Geschäftsjahres 2012 abgeschlossen sein und zu den Ergebnissen beitragen wird sowie Baufortschritte bei den anderen BOT- und EPC-Projekten. Das Management von ZhongDe ist davon überzeugt, dass das Unternehmen in den kommenden Jahren verbesserte Geschäftsergebnisse zeigen wird.

Über die ZhongDe Gruppe

Die ZhongDe Gruppe konzipiert, finanziert, betreibt und investiert in Waste-to-Energy-Müllverbrennungsanlagen, die durch die Entsorgung von Hausmüll und industriellen Abfällen Strom erzeugen. ZhongDe realisiert sowohl EPC (Engeneering, Procurement and Construction) als auch BOT-Projekte (Build, Operate and Transfer) mit einem Schwerpunkt auf Großanlagen mit einer Entsorgungskapazität von etwa 1.000 Tonnen Abfall pro Tag. Seit 1996 und bevor das Unternehmen sein Geschäftsmodell auf Full-Service-Projektentwicklung erweiterte, installierte die ZhongDe Gruppe bereits bei etwa 200 Entsorgungsprojekten in 13 Provinzen in ganz China kleine bis mittelgroße Müllverbrennungsanlagen. Inzwischen zählt ZhongDe zu den führenden Projektentwicklern und Betreibern von Waste-to-Energy-Anlagen in China.

Kontakt ZhongDe Waste Technology AG William Jiuhua Wang Executive Director and CFO E-Mail: william.jw@zhongdetech.com

Ying Sun Assistant IR Manager Herriotstr. 1, 60528 Frankfurt am Main T: +49 69 67733 172 F: +49 69 67733 200 E-Mail: ying.sun@zhongde-ag.de

Kirchhoff Consult AG Nicole Schüttforth T: +49 40 60 91 86 64 F: +49 40 60 91 86 60 E-Mail: nicole.schuettforth@kirchhoff.de

Ende der Corporate News

--------------------------------------------------

30.08.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Unternehmen: ZhongDe Waste Technology AG Herriotstraße 1 60528 Frankfurt am Main Deutschland Telefon: + 49 69 67733 172 Fax: + 49 69 67733 200 E-Mail: ying.sun@zhongde-ag.de Internet: www.zhongde-ag.de ISIN: DE000ZDWT018 WKN: ZDWT01 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service -------------------------------------------------- 183454 30.08.2012


Quelle: dpa-AFX  

30.08.12 15:36

7441 Postings, 3570 Tage D2ChrisCashbestand

Cashbestand mit 106 Millionen ca. 5 mal so hoch wie die MK von 20,8 Millionen.
Die Aktie gehört auf jeden Fall auf die Watchlist.
Sollte die AG auch nur annähernd mal Richtung Turnaraound schielen könnte das ein Kursfeuerwerk auslösen. Aktuell schreibt das Unternehmen jedoch Rote zahlen.  

23.10.12 17:25

99779 Postings, 7504 Tage Katjuschadas ist ne ziemlich krasse News

Stellt sich die Frage, ob das nun auch endlich mal realisisert wird.

Der Auftargsbestand von ZhongDe ist schon echt heftig, wenn man den Auftrag nun auch noch dazu zählt. Nur muss er mal endlich zu Umsatz und entsprechendem Gewinn führen.

Eine kleine Spekulation könnt man allerdings vielleicht jetzt eingehen. Bei knapp über 2 ? ist man nun sicherlich auf einem Niveau wo das Risiko begrenzt ist, es sei denn die ganze Kiste stellt sich als Betrug raus. Die Meldung klingt allerdings so als wäre so ein Auftrag der Stadt leicht zu überprüfen. Insofern denk ich mal, Betrug dürfte da nicht vorliegen.  

Seite: Zurück 1 | ... | 15 | 16 | 17 | 18 |
| 20 | 21 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben