SMI 11?111 0.0%  SPI 14?259 -0.1%  Dow 34?549 0.9%  DAX 15?197 0.2%  Euro 1.0949 -0.1%  EStoxx50 3?999 -0.1%  Gold 1?816 1.7%  Bitcoin 51?117 -2.3%  Dollar 0.9073 -0.6%  Öl 68.3 -0.4% 

Gazprom 903276

Seite 1 von 2442
neuester Beitrag: 07.05.21 01:04
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 61030
neuester Beitrag: 07.05.21 01:04 von: raider7 Leser gesamt: 12862090
davon Heute: 2798
bewertet mit 121 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2440 | 2441 | 2442 | 2442  Weiter  

09.12.07 12:08
121

981 Postings, 5423 Tage a.z.Gazprom 903276

hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2440 | 2441 | 2442 | 2442  Weiter  
61004 Postings ausgeblendet.

06.05.21 17:14
2
da kommt ja endlich wieder Freude auf. Hoffentlich bleibst erstmal so.  Aber wie man die Grünen oder Nabu kennt...arbeiten die bestimmt schon dran,das sich das ändert..lol  

06.05.21 17:15
2

4350 Postings, 707 Tage immo2019langsam mal Richtung ?6 schielen oder?

06.05.21 17:28
2

185 Postings, 2086 Tage phönix555Gazprom

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=MzUH057hSEev3sU8n0XjZA

Die Aktie des Rohstoffriesen Gazprom kann im heutigen Handel erneut zulegen, nähert sich weiter dem bisherigen Jahreshoch und steht damit nur noch kurz vor einem neuen Kaufsignal. Rückenwind erhalten die Anteilscheine des Weltmarktführers im Gasgeschäft dabei auch weiterhin von immer optimistischeren Analystenkommentaren.

So hat nun etwa SOVA-Capital-Analyst Mitch Jennings das Kursziel für die Gazprom-ADRs von 6,30 auf 8,70 Dollar deutlich angehoben. Das liegt 37 Prozent über dem aktuellen Kursniveau und auch über dem durchschnittlichen Kursziel aller Experten, die sich regelmäßig mit Gazprom befassen (8,37 Dollar). Das Anlagevotum von SOVA Capital lautet dementsprechend weiterhin ?Buy?.
weiterlesen...  

06.05.21 17:53
3

185 Postings, 2086 Tage phönix555Selenskyj/ Blinken Pressekonferenz Nord Stream-2

https://www.ukrinform.de/rubric-polytics/...elenskyj-und-blinken.html

Der Präsident der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj, erklärte heute auf der mit dem US-Außenminister Antony Blinken gemeinsamen Pressekonferenz in Kyjiw, er habe beim Treffen mit dem US-Außenminister Antony Blinken die Besetzung der ukrainischen Gebiete und, insbesondere Nord Stream-2, erörtert, berichtet Ukrinform.

?Wir haben nicht nur die Besetzung unserer Gebiete, die illegale Annexion der Krim durch die Russische Föderation, sondern auch das Thema Nord Stream-2 erörtert?, sagte Selenskyj.

Der Präsident betonte, das Thema Nord Stream-2 sei für die Ukraine sehr ?sensibel?. Ihm zufolge gibt es in Europa verschiedene Sichtweisen in Bezug auf dieses Projekt.

?Aber wir sind einig mit den Vereinigten Staaten in dieser Angelegenheit?, betonte er und dankte den Vereinigten Staaten für solche Unterstützung und die Sanktionspolitik.  

06.05.21 18:05
3

705 Postings, 3857 Tage TH3R3B3LLLucky

hier in der Pfalz testen sie zur Zeit auch ihren neuen Diesel.

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/...serslautern-100.html
 

06.05.21 18:14
2

185 Postings, 2086 Tage phönix555Russische Analyse-Wahl 2021 BRD NS2

https://www.anti-spiegel.ru/2021/...-kanzlerin-baerbock-einschaetzen/

Russische Analyse
Wie russische Analysten das Ende der Ära Merkel und die Kanzlerin Baerbock einschätzen

Der russische Think-Tank Russtrat produziert sehr lesenswerte (geo-)politische Analysen. Nun hat man sich dort das Ende der Ära Merkel und die Politik der Grünen, sowie die künftige Kanzlerin Baerbock angeschaut. An ihrem Sieg bei der Bundestagswahl wird nicht gezweifelt.

Was wird aus Deutschland, wenn die Grünen gewinnen?

Die Bundestagswahl am 26. September 2021 wird aus drei Gründen epochal. Erstens wird es das letzte Mal sein, dass die Wähler ihren Willen auf dem Papier ausdrücken werden. Spätere Wahlen werden nur noch elektronisch durchgeführt. Zweitens: Angela Merkel, die das Land seit 2005 ununterbrochen geführt hat, wird nicht mehr Bundeskanzlerin.

Das Wichtigste aber ist das Dritte: Der Block aus CDU/CSU, dank der sich insbesondere die russisch-europäischen Beziehungen aktiv entwickelt und dann dem amerikanischen Druck relativ erfolgreich widerstanden haben, wird mit Sicherheit keine Mehrheit bekommen und keine Regierung bilden können, womit die Ära der besonderen deutschen Politik beendet wäre. Im Herbst wird Europa endgültig anti-russisch werden.

Man kann nicht sagen, dass Deutschland in der Vergangenheit besonders freundlich zu uns war. Es ist nur so, dass Politik immer aus der Wirtschaft kommt, und die wirtschaftlichen Interessen Moskaus und Berlins (vor der Vereinigung der beiden deutschen Staaten Bonns) deckten sich weitgehend, selbst wenn man die Mitgliedschaft der BRD in der NATO berücksichtigt.

weiterlesen....
...Die Grünen wollen auch mit Russland aufräumen. Annalena Baerbocks politische Linie liegt klar auf der Linie der aktuellen US-Politik, sowohl in umwelt- als auch in geopolitischen Fragen. Sollte Nord Stream 2 also, aus welchen Gründen auch immer, nicht vor dem Herbst fertiggestellt und in Betrieb genommen werden, ist es wahrscheinlich, dass das Projekt mit neuen Blockaden konfrontiert wird, einschließlich offenkundig politisch motivierter. In diesem Fall wird die Macht der Lobbyisten des Teils der deutschen Wirtschaft, der an der Erhaltung der Zusammenarbeit mit Russland interessiert ist, deutlich reduziert....weiterlesen

 

06.05.21 18:48
5

748 Postings, 982 Tage DocMaxiFritzNS2 Schutz über 10Mio schwer


Wojciech Jakóbik

TEILE DEN ARTIKEL
Teilen Teilen Teilen
Merkel will kein Moratorium für Nord Stream 2 und die Stiftung zum Schutz hat bereits Millionen auf ihrem Konto
6. Mai 2021, 06:45
AUFMERKSAM
Foto: Nord Stream 2
Verlegen von Nord Stream 2 Rohren. Nord Stream 2 AG

Bundeskanzlerin Angela Merkel räumt ein, dass ihr Land in der umstrittenen Nord Stream 2-Gaspipeline eine andere Position als die USA einnimmt, obwohl die Inhaftierung gefordert wurde, auch die deutschen. Die "Klima" -Stiftung, die dieses Projekt vor US-Sanktionen schützen soll, hat bereits die ersten Millionen Euro auf ihrem Konto erhalten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte auf einer Online-Konferenz, dass der Bau der umstrittenen Nord Stream 2-Gaspipeline ein Thema ist, zu dem die USA und ihr Land keine gemeinsame Position haben. - Es ist wichtig, über zukünftige Themen zu sprechen, bei denen es innerhalb der transatlantischen Partnerschaft keine gemeinsame Position gibt. Das Thema Nord Stream 2 ist eines davon. Für mich ist es in diesem Zusammenhang wichtig, dass wir auf eine gemeinsame Politik in Bezug auf die Ukraine drängen und dass sie ein wichtiger Partner bei der Übertragung und Versorgung von Gas bleibt, sagte TASS, zitiert von der TASS-Agentur während des virtuellen Treffens der CDU / CSU-Koalitionspartei.

Peter Bayer, der in der Bundesregierung für die Transatlantikpolitik zuständig ist, ist anderer Meinung und forderte Deutschland während derselben Online-Konferenz erneut zu einem Moratorium für den Bau von Nord Stream 2 auf. - Um die Partnerschaft zwischen den USA und Deutschland wieder aufzubauen, muss ein Moratorium für den Bau von Nord Stream 2 eingeführt werden - sagte Vedomosti. - Wenn wir dieses Zeitfenster für einen Neuanfang nutzen wollen, um eine neue atlantische Allianz aufzubauen, wie wir in unserer Position erklärt haben, brauchen wir echte Maßnahmen. Die Erwartung, dass mit der Ankunft der neuen Regierung in den USA die Erwartung, dass Nord Stream 2 gestoppt wird und kein so wichtiges Thema sein wird, nicht bestätigt wurde - fügte er hinzu. Er versicherte, dass der Bau von Nord Stream 2 gestoppt werden sollte, auch wenn er bereits abgeschlossen war. Die Amerikaner drohten, die Sanktionen auf in Deutschland tätige Unternehmen auszudehnen, und sie können dies legal bis zum 17. Mai tun.

Inzwischen hat die vom Land Mecklenburg-Vorpommern gegründete "Klima" -Stiftung Klimaschutz bereits zehn Millionen Euro vom Konto der Nord Stream 2 AG überwiesen, die die erste Hauptleitung von Russland nach Deutschland verwaltet, die bereits Gas pumpt durch die Ostsee, wie der ehemalige Medienpräsident der SPD, Erwin Sellering, der diese Organisation leitete, berichtete. "Zu diesem Zeitpunkt haben wir zunächst einen Nord Stream 2-Beitrag von 20 Millionen Euro", sagte Sellering.

Die Stiftung hat bereits die ersten zehn Millionen erhalten, und es laufen Gespräche, um weitere zehn zu spenden. Dieser Betrag ist schrittweise auszugeben. Die Stiftung soll "zwei Jahre lang zwei Millionen pro Jahr" ausgeben und damit Naturschutzprojekte finanzieren und den Bau der Nord Stream 2-Gaspipeline unterstützen. Der Verkäufer hat nicht bekannt gegeben, wie das geht. Kritiker von Nord Stream 2 warnen davor, das umstrittene Projekt auf diese Weise vor US-Sanktionen zu schützen, die nach den Bestimmungen des US-Rechts Regierungsstellen alliierter Länder nicht angreifen können, und die Stiftung ist eine von der deutschen Selbstverwaltung geschaffene Einheit Regierung. Das Land Mecklenburg-Vorpommern ist bekannt für seine pro-russische Politik unter der Herrschaft der SPD-Politiker. Premierministerin Manuela Schwesig beabsichtigt, trotz der föderalen Vereinbarungen mit dem Geld der lokalen Regierung ein Paket des russischen Sputnik-Impfstoffs zu kaufen.

Deutsche Presse Agentur / RIA Nowosti / Wojciech Jakóbik  

06.05.21 18:50
6

185 Postings, 2086 Tage phönix555wahre Grund v.Blinken's Besuch

https://www.anti-spiegel.ru/2021/...er-blinken-nach-kiew-gereist-ist/

6. Mai 2021 14:35 Uhr

Nur wenige Medien in Deutschland haben berichtet, dass US-Außenminister Blinken zusammen mit seiner Stellvertreterin Victoria Nuland (berühmt geworden durch ihr ?F***-the-EU-Telefonat?) nach Kiew gereist ist. Einer der Berichte in Deutschland war auf der Seite der tagesschau zu lesen. Für die tagesschau durfte eine Mitarbeiterin aus dem Moskauer Büro eine Eilmeldung mit der Überschrift ?Blinken in der Ukraine ? Ein Besuch mit Signalwirkung? beisteuern. Dort konnte man die üblichen Worthülsen lesen, die bei solchen Besuchen geäußert werden. Es ging angeblich um die ?unerschütterliche Unterstützung der USA? für die Ukraine und so weiter.
Dabei war der Grund für den Besuch ein ganz anderer, allerdings muss man sich in der Ukraine gut auskennen, um ihn zu kennen. Daher bin ich fast sicher, dass die Autorin des tagesschau-Artikels gar nicht weiß, worum es bei dem Besuch wirklich geht.

Blinkens Besuch in Kiew
Ukrainische Medien haben ausführlich über die Reise von Blinken berichtet. So haben Blinken und Nuland sich im Parlament mit den Fraktionschefs der Parteien getroffen. Laut ukrainischen Medien gab es dabei im Wesentlichen zwei Themen. Zum einen wollte die Vertreter der Ukraine einen schnellen Nato-Beitritt des Landes, zum anderen ging es um eine Personalie in der Ukraine. So schreibt die sehr gut informierte ukrainische Plattform strana.ua über Nulands Antwort auf die Fragen:

   ?Die Antwort von Nuland zum NATO-Thema war, nichts zu übereilen, Druck zu machen bringe nichts, das Land solle sich um Reformen kümmern. Zur Situation mit der Entlassung von Kobolev sagte sie, dass dies ein Problem sei.?

Wer ist Kobolev?
Kobolev war Chef des ukrainischen Gasversorgers Naftogas, den Posten hat er nach dem Maidan bekommen und er ist seinerzeit von Joe Bidens Team eingesetzt worden. Der damalige US-Vizepräsident Joe Biden war für die Obama-Administration für die Ukraine zuständig. Unter dem Vorwand, die Korruption in der Ukraine zu bekämpfen, hat Biden seinerzeit viele Personalentscheidungen in Kiew getroffen. Kobolev als Chef des nationalen Gasversorgers einzusetzen, war eine davon.

Die Entlassung von Kobolev ist der wahre Grund für die Kiew-Reise von Blinken und Nuland. Am 28. April hat Präsident Selensky Andrej Kobolev gefeuert Hier ist es wichtig zu verstehen, dass das nicht die ukrainische Regierung getan hat, sondern der Präsident. Regierung und Parlament waren dagegen. Es ist also auf den ersten Blick ein inner-ukrainischer politischer Machtkampf.

Aber warum sollte ein inner-ukrainischer Machtkampf um eine Personalie so wichtig sein, dass sich der US-Außenminister und seine noch aus Bidens Zeit als Vizepräsident Ukraine-erfahrene Stellvertreterin Nuland ins Flugzeug setzen und nach Kiew fliegen?

Als ich Ende April von der Entlassung Kobolevs gehört habe, war mir sofort klar, dass die Biden-Administration reagieren würde. Und das sehen wir heute. Also muss ich weit ausholen, um die Gründe zu erklären.

Naftogas
Naftogas spielt eine zentrale Rolle in der Ukraine, weil Naftogas alle Haushalte und die meisten Firmen direkt oder indirekt mit Gas versorgt. Wer Naftogas kontrolliert, der kontrolliert den ukrainischen Gasmarkt und die Gaslieferungen an Firmen und private Haushalte. Dabei geht es um Milliarden, vor allem nachdem Präsident Poroschenko nach dem Maidan auf Druck des IWF die Subventionierung von Gas aufgehoben hat. Die Gaspreise in der Ukraine ? und damit die Wohnnebenkonsten ? sind nach dem Maidan explodiert und um weit über 1.000 Prozent gestiegen.

Naftogas ist ein staatliches Unternehmen. Unter dem Vorwand, die Korruption zu bekämpfen, wurde in der Ukraine nach dem Maidan ein Gesetz erlassen, das den Aufsichtsräten von staatlichen Firmen die volle Macht über staatliche Firmen übergibt und sie dem Einfluss des Eigentümers, also des Staates, entzieht. Anschließend haben Biden und Soros ihre eigenen Leute in die Aufsichtsräte staatlicher ukrainischer Firmen gesetzt und so die Kontrolle über jede Staatsfirma übernommen, die sie kontrollieren wollten. Bei Naftogas waren danach fast nur noch Ausländer im Aufsichtsrat. Und als Chef von Naftogas hat Joe Biden Andrej Kobolev eingesetzt, der danach unantastbar war.

Wer sich in der Ukraine auskennt, der erinnert sich an die Meinungsverschiedenheiten zwischen Poroschenko und Kobolev, aber Poroschenko konnte Kobolev nicht feuern, denn er stand unter Joe Bidens Schutz.

Bidens Korruption
Joe Biden ist korrupt und das ist keine böse Verschwörungstheorie oder russische Propaganda. Das haben auch US-Medien wie Politico oder die New York Times früher manchmal berichtet. Über einen interessanten Politico-Artikel habe ich für alle, die nicht so gut Englisch können, ausführlich berichtet, meinen Artikel finden Sie hier.

Biden hat als Vizepräsident über Strohmänner aus seiner Familie ? vor allem Sohn Hunter und Bruder James ? in China, dem Irak und der Ukraine Milliarden verdient. Und das sind nur die Dinge, die bekannt sind. Eine weitere Zusammenfassung der Geschäfte des Biden-Clans finden Sie hier.

Joe Biden und die Ukraine
Am aktivsten war Joe Biden jedoch in der Ukraine, wo er nach dem Maidan das Sagen hatte. Biden hat sich dabei vor allem für den Gasmarkt interessiert. Präsident Poroschenko hat nach dem Maidan dafür gesorgt, dass die Ukraine kein russisches Gas mehr kauft, sondern europäisches Gas. Zumindest offiziell.

Tatsächlich hat die Ukraine weiterhin russisches Gas genutzt, das aus Russland über die Ukraine nach Europa geleitet wird. Ein Teil des Gases wird kurz vor der Grenze zur Slowakei ins ukrainische Gasnetz umgeleitet, das nennt man Revers. Über eine Scheinfirma, die Biden unterstand, wurde das Gas auf dem Papier zu ?europäischem? Gas gemacht, obwohl es nie in Europa gewesen ist. Die Scheinfirma hat für diese Papiere eine Provision von 50 bis 100 Euro pro tausend Kubikmeter Gas bekommen.

Das ist kein allzugroßes Geheimnis, denn schließlich hat Europa gar kein Gas, dass es an die Ukraine liefern könnte. Ich habe vor einem Jahr ein sehr ausführliches Interview mit Alexander Onischenko geführt, der nach dem Maidan die rechte Hand von Präsident Poroschenko war. Onischenko hat mir all bestätigt und sehr viele Details beigesteuert. Das Interview finden Sie hier und da die Details über die Ukraine im Westen nur wenige ohne Erklärungen verstehen, habe ich über das Interview eine 12-teilige Serie geschrieben, die die Hintergründe zu Onischenkos Aussagen für alle erklärt, die die Ukraine nicht gut kennen. Den ersten Teil der Serie finden Sie hier, die folgenden Teile sind dort verlinkt.

Es ist ein leichtes, sich den ukrainischen Gasverbrauch anzuschauen und durchzurechnen, was die von Amos Hochstein, Vizepräsident Bidens damaligem Berater in Energiefragen, im Auftrag von Biden kontrollierte Scheinfirma dabei verdient hat. Laut Onischenko hat Biden auf diese Weise 1,5 Milliarden Dollar innerhalb der zwei Jahre von 2014 bis 2016 verdient. Und das Geschäft ist danach aber noch weiter gelaufen.

Um das Revers-Gas zu Geld zu machen, brauchte Biden den Gasversorger Naftogas und daher war die Personalie Kobolev für Biden so wichtig. Naftogas hat das Revers-Gas an private Haushalte und Firmen geliefert und das Geld eingetrieben. Damit das alles noch lukrativer wird, hat der IWF gefordert, die Subventionen von Gas für Endverbraucher zu beenden und Biden hat neue US-Kreditgarantien stets davon abhängig gemacht, dass die Ukraine diese Forderungen des IWF auch umsetzt.

weiterlesen...  

06.05.21 18:51
3

748 Postings, 982 Tage DocMaxiFritzNaftogaz-Skandal

Eskalation des Naftogaz-Skandals: ein Streit mit den USA und Nord Stream 2 im Hintergrund
6. Mai 2021, 10:30 Uhr
AUFMERKSAM
Ölbenzin
Das Hauptquartier von Naftogaz. Foto Naftogaz

Der neue Präsident von Naftogaz gibt in seinem Aufsichtsrat Informationen über den Streit bekannt, an denen US- und britische Staatsbürger beteiligt sind. Diese Informationen könnten die Glaubwürdigkeit der Ukraine im Streit um Nord Stream 2 und die Bemühungen zur Unterstützung des westlichen Gassektors untergraben.

Robert Bensch, ein Amerikaner, der zuvor im Aufsichtsrat des ukrainischen Naftogaz saß, beschuldigte seine Vorsitzende Claire Spottiswood aus Großbritannien, die Arbeit behindert und gegen Gesetze und Standards verstoßen zu haben.

Der neue Präsident von Naftogaz, Yuri Vitrenko, erhielt einen offiziellen Antrag von Bensch, der seit 2020 im Aufsichtsrat des Unternehmens ist und von der US-Regierung von Donald Trump ernannt wurde. Robert Bensch weist die Anschuldigungen von drei anonymen Mitgliedern des Aufsichtsrats von Naftogaz in einem Brief an Premierminister Denis Szmyhal zurück. Nach Angaben des Amerikaners erlaubte ihm der Vorstandsvorsitzende aufgrund eines angeblichen Interessenkonflikts nicht, an den Sitzungen dieses Gremiums teilzunehmen, und verstieß damit gegen das Gesetz, da es keinen Grund für solche Anschuldigungen gibt.

- Wir bedauern diese unglückliche Situation im Aufsichtsrat sehr, die alle Anstrengungen unternehmen sollte, um im Interesse des Unternehmens und der ukrainischen Nation effektiv zu arbeiten - kommentiert Juri Vitrenko. - Wir werden eine eingehende Analyse der Situation und der Argumente durchführen, wonach wir in der Lage sein werden, die Position des Unternehmens darzulegen und auf die Beschwerde von Robert Bensch zu reagieren - versichert er.

Die Änderung der Position des Präsidenten von Naftogaz Ende April führte zu Kontroversen und Bedenken hinsichtlich der Einhaltung von Vorschriften und Standards in diesem Unternehmen, auf die unter anderem das US-Außenministerium hinwies. Dieser Streit könnte von Bedeutung sein für die Bemühungen, das umstrittene Nord Stream 2-Projekt von Kiew in Washington zu stoppen, und für die künftige Zusammenarbeit zur Reform des Gassektors am Dnjepr mit westlicher Unterstützung.

Naftogaz / Wojciech Jakóbik  

06.05.21 19:52
1

9651 Postings, 1687 Tage raider7Gazprom PJSC

Der Kurs geht durch die Decke denn Potenzial ohne Ende bei Gazprom.

Gazprom wird zum Global Player

https://www.finanzen.net/chart/gazprom_pjsc

Mal sehen wie lange die Amis den Rubel manipulieren können...grins  

06.05.21 20:04
4

8378 Postings, 1526 Tage USBDriverGazprom kann auch Windkraft in Serbien

https://renewablesnow.com/news/...-200-mw-wind-farm-in-serbia-740215/

200 MW Windkraftpark von Gazprom

Gazprom kann auch erneuerbare Energien.  

06.05.21 20:27
4

185 Postings, 3016 Tage insectNachdenkliches zu CEO Miller

Und hier gab es einige im Forum, die eine Ablösung von CEO Miller wollten, weil der Kurs klemmte.

Es ist eben ein großer Unterschied, über etwas zu  schreiben oder etwas zu machen und zu verantworten.
Deshalb ist  ein unüberlegtes, schnelles und  leichtsinniges Urteil nicht zielführend, vor allem, wenn der Kurs dem eigenen Ego nicht entspricht.
Miller hat aus  meiner Sicht bis jetzt tadelos NS2 verteidigt und Gazprom trotz komplexer geo-politischer Angriffe,  hervoragend weiter entwickelt.
Die Neubewertung wird kommen, vor allem im Vergleich mit Total, OMV, BP, Shell, Exxon, Chevron und Co.
Die sind kursgepflegt durch die West-Fonds.

Miller ist aus meiner Sicht ein echter Sekundant in Putins Kern-Mannschaft.  

06.05.21 20:31
4

1553 Postings, 328 Tage SousSherpaGazprom Energoholding (cont.)

ist ja auch #1 in Russland in Bezug auf installierte Kapazitäten und Wäremgeneration und weißt eine wirklich schöne Performanz auf, wie man an den berichteten Zahlen sieht - siehe Folie 27
https://www.gazprom.ru/f/posts/23/378358/...day-2021-presentation.pdf
und die wirklich tollen neuen Q1 Zahlen
https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2431#jumppos60785
https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2435#jumppos60876

 

06.05.21 20:50
5

1553 Postings, 328 Tage SousSherpaDie Rechnung nicht ohne den Wirt machen

@insect: was wurde nicht alles letzte Jahr von den Aktionärskäseblättchen und in den deutschen Medien geschrieben und herbeigedichtet. Das Ende von Gas wurde postuliert. Gazprom braucht es nicht mehr in Europa, etc. etc. Dabei war eines klar, man soll die Rechnung nicht ohne den Wirt machen
https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2066#jumppos51671

P.S. Die große Wasserstoffblase ist jetzt mit ganz großen Plop geplatzt und der Herdentrieb der #GreenDeal Pump&Dump Investoren wurde zur Schlachtbank geführt. Wirklich schade, um das viele Investorengeld, das man sinnvoller in eine sozial tragfähige und viel kosteneffizientere Gas-Wasserstoff-Kollaboration hätten investieren können. Aber wer schon länger an der Börse ist, hat das ja schon zig mal erlebt; mit der deutschen Solarindustrie, unseren Energieversorgern beim Atomausstieg, unseren Automobilern, die jetzt alle zwei Jahre eine neue technologische Sau durchs Dorfs tragen dürfen (heute Elektro, morgen Wasserstoff und dann vielleicht die kalte Fusion?). Oder der jüngste Fall, das hochgelobte, neue deutsche Technologiewunder  "Wirecard", das Deutschland endlich wieder digital souverän zur US-Tec Übermacht machen sollte (was auch immer das bei einem von US Clearstream/FinCEN überwachten Unternehmen bedeuten soll).  

06.05.21 21:04
3

185 Postings, 3016 Tage insectMai-Wetter: Mega-Aufstieg und Mega-Absturz!

Nach der Polarluft wird es am Muttertag schlagartig bis zu 30 Grad warm. Der Absturz folgt dann aber schon zu den Eisheiligen, Unwetter drohen! Warum die Achterbahnfahrt aktuell so extrem ist, erklärt unser Meteorologe Georg Haas in der 7-Tage-Wetterprognose "Deutschland TREND".

https://www.wetter.com/videos/deutschlandwetter/...56cebfc040448b4567

Sie können es nicht mehr mit ihrer Theorie erklären.
Sie werden mit ihrer Theorie abstürzen.

Gazprom denkt langfristig.

Ich plädiere für Gasautos, von mir aus mit Hybrid.
Die funktionieren echt gut und der Gaspreis ist O.K.
 

06.05.21 21:50

8378 Postings, 1526 Tage USBDriverDas Gas benötigt wird und es kälte werden soll

Hätte man wissen können, wenn man informiert ist. Nur die Infos gelangen ja nicht an die breite Masse.

Mit Gazprom ist man gut aufgestellt, wenn Geo-Engineering vorgenommen wird, wie aus dem Bundesamt eine ein Infoprospekt gibt. https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/...ikation/long/4125.pdf

Seite 34 4.5 Atmosphärisches Geo-Engineering und @Soud danke für deinen tollen fundierten Beiträge.  

06.05.21 21:50

8378 Postings, 1526 Tage USBDriver@SousSherpa sorry für den Schreibfehler vom Handy

06.05.21 22:04
2

185 Postings, 3016 Tage insectEs kommt ja noch schlimmer,

was die Ingenieure nicht sehen, aber die Pflanz-Biologen:
Bei dem Wetter fliegen keine Insekten zur Bestäubung.
Obstbaumblüten, Obststräucher, Gemüsepflanzen und Co. werden nicht besucht.
Pflanzkartoffeln, Rüben, Wein und Getreide müssen mit Frösten keimen?
Wie wird es gedeihen?

Das sind völlig neue Umstände.
Zu welchem Preis wird unsere Bude im Winter warm?

 

06.05.21 22:11
2

8378 Postings, 1526 Tage USBDriver@Insect Das haben die bedacht

Lies einfach mal die Broschüre aus dem Jahr 2011 in der sie entsprechende Pflanzen gezüchtet hatten. Aus diesem Grund gibt es auch künstliches Fleisch.

Um es deutlich zu sagen. Wir haben hier mit Gazprom eine goldene Ganz. Hier hast du mehr Infos. https://www.handelsblatt.com/technik/...3504-vdQnpkpDHxJCgCQS7iN5-ap2  

06.05.21 22:18
2

185 Postings, 3016 Tage insectUSBDriver: Das kenne ich alles

Es geht darum, dass die Menschen für  sich wieder Eigenverantwortung übernehmen.
Warum sind sie hier auf diesen Planeten?
Wegen der Dividende?
Der Mikrowelle?
Dem Genfras?

Oder zu lernen?
 

06.05.21 22:29
1

8378 Postings, 1526 Tage USBDriver@Insect Das hier ist nicht der Ort

wo man über dieses Thema in die Tiefe geht. Fakt ist, dass Geo-Engineering einen starken Einfluss auf die unteren Luftzonen haben kann, was zu starker Abkühlung des Klimas führen würde.

So meine Freunde wart ihr mal draußen? Da ist die Luft sehr kalt.

Und was passiert, wenn man Kalk in überkalkten Wasser auskippt? Siehe Video am Ende.

Und wenn ich so einen Shit machen würde, dann müsste ich Angst vor Konsequenzen haben. Dann würde ich doch mein Vermögen retten wollen, oder nicht? Und was macht Billy? Er rettet 50% seines Vermögens vielleicht durch eine fingierte Scheidung, die so plötzlich kommt. https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/...densumme-in-aktien.html

Trotz ihres gigantischen Reichtums haben Melinda und Bill Gates keinen Ehevertrag. Stattdessen soll das Paar eine Trennungsvereinbarung unterzeichnet haben, anhand derer das Vermögen aufgeteilt wird. Die Details dazu sind bisher nicht bekannt. Ein Scheidungsrichter wird als nächstes über den Scheidungsantrag von Belinda Gates entscheiden. Doch Belindas Noch-Ehemann soll ihr schon jetzt ein Vermögen in Wertpapieren übertragen haben.

Es war nur eine Frage der Zeit bis was passiert und dann brauchen die Menschen Wärme wie aus Gas. Gazprom macht viel Geld damit.

https://www.nzz.ch/wissenschaft/...gegen-scopex-experiment-ld.1560141

Schweden hat Klimaexperiment abgesagt!
https://taz.de/Schweden-stoppt-umstrittenes-Experiment/!5758908/




 

06.05.21 22:33
2

748 Postings, 982 Tage DocMaxiFritzGreen paradox

Nord Stream 2: Kooperation bei aller Feindschaft
05. Mai 2021  Bernd Müller

Nord-Stream-2-Bauelemente auf dem Gelände des deutschen Ostseehafens Mukran (Sassnitz). Foto: © Pedant01 / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
In Sachen Energiepolitik und Wasserstoffstrategien setzt die Bundesregierung auf Zusammenarbeit mit Russland

Die Bundesregierung sieht Russland trotz aller Spannungen weiterhin als Partner - zumindest, wenn es um Energielieferungen geht. Noch einige Jahre werde man auf Erdgas angewiesen sein, sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) vergangene Woche zum Auftakt der Deutsch-Russischen Rohstoffkonferenz. Russland soll aber auch Partner bei der Versorgung mit Wasserstoff werden.

Hinter dieser Aussage steht mehr als höfliche Rhetorik: Diesen Worten waren längst diplomatische Aktivitäten vorausgegangen. Wie der Tagesspiegel am Freitag berichtete, hatten die Energieministerien beider Länder am 20. April eine Absichtserklärung, ein "Memorandum of Understanding" unterzeichnet. Nach der Bundestagswahl, so Altmaier, sollen aus den Absichten konkrete Vereinbarungen werden.

Geplant sei, die Nutzung neuer Energiequellen zu fördern; geprüft werden solle auch die Möglichkeit gemeinsamer Unternehmensgründungen - und die technische Zusammenarbeit von Organisationen beider Staaten solle erleichtert werden, wenn sie gemeinsame Projekte umsetzen wollen. Dabei geht es vor allem um Wasserstoff und Methan-Wasserstoff-Gemische für den Einsatz in Verkehr und Industrie.

Gasgemisch mit 70 Prozent Wasserstoff
Über die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 könnten die Gase nach Deutschland geliefert werden. Ob sich die Röhre jemals rechnen wird, wenn nur Erdgas transportiert wird, ist ungewiss. Wenn sie voll ausgelastet wird, dann rentiert sie sich nach zehn Jahren. Geht in Europa in diesem Zeitraum der Bedarf an Erdgas zurück, dann droht aus der Röhre eine Investmentruine zu werden. Deshalb erwägt der Gazprom-Konzern ein Gasgemisch durch die Leitung zu schicken, bei dem der Wasserstoffanteil bis zu 70 Prozent ausmachen könnte.


Während Altmaier noch an Russland appelliert, sein enormes Potenzial an erneuerbaren Energien nicht zu vergessen, setzen russische Unternehmen bislang nicht auf die "grüne" Produktion von Wasserstoff - und in Deutschland gibt es gewichtige Stimmen, die bereit sind, das zu akzeptieren. "Grün" wäre der Wasserstoff, wenn er aus Wasser erzeugt würde, das mit Strom aus erneuerbaren Energien gespalten würde. Doch Gazprom setzt bislang auf sogenanntem türkisen Wasserstoff.

Dieser wird durch Wärmespaltung (Pyrolyse) von Methan gewonnen; dem Hauptbestandteil von Erdgas. Statt Kohlendioxids entsteht als Abfallprodukt fester Kohlenstoff. Neben Gazprom will auch der russische Konzern Rosatom Wasserstoff produzieren. Auch der ist nicht "grün"; es wird zwar Wasser gespalten - aber mit Atomstrom.

Warnung vor Destabilisierung
Wenn es nach Veronika Grimm und Kirsten Westphal geht, sollten die Entscheidungsträger in Deutschland darüber hinwegsehen. In einem Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung warben sie: "Kauft Wasserstoff in Russland". Grimm lehrt Volkswirtschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg und ist Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Westphal arbeitet für die Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), einer Einrichtung, die eng mit dem Bundeskanzleramt verbunden ist: Dieses finanziert die Stiftung und Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) ist deren stellvertretender Präsident.

Grimm und Westphal hatten schon in der Vergangenheit darauf hingewiesen, dass die heutigen Öl- und Gaslieferanten bei der Transformation des Energiesystems mitgenommen werden müssen. Jetzt wiederholten sie: "Wenn den öl- und gasreichen Staaten die Einnahmen wegbrechen, droht die Destabilisierung dieser Länder".

Neben dem außenpolitischen tragen sie auch einen klimapolitischen Grund vor: Bei einer sinkenden Nachfrage nach fossilen Energieträgern aus Staaten mit ambitionierter Klimapolitik würden die Preise für Kohle, Öl und Gas fallen. Binde man Rohstoffländer wie Russland nicht ein, dann könnte es zum "Green Paradox" kommen: Die fossilen Energieträger würden dann nicht in der Erde bleiben, sondern in Schwellen- und Entwicklungsländern billig für wirtschaftliches Wachstum genutzt. (Bernd Müller)  

06.05.21 22:40
2

50527 Postings, 2538 Tage Lucky79Echte von falschen Freunden zu unterscheiden...

ist die wahre Kunst des Lebens und bringt einen echt weiter...!  

06.05.21 23:40
4

471 Postings, 1013 Tage DidlmausFreut euch über den Schlusskurs...

... heute an der MOEX: Gazprom schließt bei 

  • 243.00 RUB = + 2,32 %      -      das sind umgerechnet auf ADRS:  243 x 2 = 486 RUB = 5,409 EUR
 

07.05.21 01:04
1

9651 Postings, 1687 Tage raider7Welt steht am Abgrund

https://translate.google.com/...ru/doc/4780315%3Ffrom%3Dother_prognoz

Fakt ist dass die Schifffahrt + Autofahren + Heizen + Fliegen sich komplett ändern müssen um was gegen den Klimawandel zu tun..

E-Autos ist für mich keine Alternative "Stichwort" Lithium

Bolivien sitzt auf dem grösstem Anteil von Lithium und die wollen in Abbauen OHNE DEN WESTEN,,

der Westen wird hier  NIX Verdienen + wird keine Rolle zu spielen haben.

Eine weitere Alternative ist LNG Gas für Auto - Schifffahrt - Heizen - Fliegen wo  GAZPROM  ganz oben mitspielen wird +

der Westen spiel auch hier nur seine Statisten Rolle haben.

Eine weitere Option ist der Wasserstoff wo Russland/Gazprom auch ganz oben mitwirken wird,  Wasserstoff kann man auch überall einsetzen

und der Westen spielt auch hier keine/NULL Rolle

Fakt dürfte sein dass der Westen am Ende ist und nun immer ruhiger + zurückhaltender wird was das Weltgeschehen angeht, denn da werden andere (Russland/China) drüberstehen.

EUROPA hat nur eine Option und die heisst Russland+++++ ohne Energie biste eine NULL

Russland dürfte schon in wenigen Jahren im Geld Schwimmen..grins  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2440 | 2441 | 2442 | 2442  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben