SMI 12?002 -0.4%  SPI 15?444 -0.4%  Dow 35?144 0.2%  DAX 15?497 -0.8%  Euro 1.0805 0.0%  EStoxx50 4?073 -0.7%  Gold 1?795 -0.1%  Bitcoin 34?211 -0.1%  Dollar 0.9173 0.2%  Öl 74.9 0.1% 

E-Mobility Pionier Voltabox geht an die Börse

Seite 1 von 71
neuester Beitrag: 27.07.21 07:31
eröffnet am: 26.09.17 10:49 von: Goldguru Anzahl Beiträge: 1761
neuester Beitrag: 27.07.21 07:31 von: Targo Leser gesamt: 481359
davon Heute: 571
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
69 | 70 | 71 | 71  Weiter  

26.09.17 10:49
6

69 Postings, 1440 Tage GoldguruE-Mobility Pionier Voltabox geht an die Börse

Voltabox AG: Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) billigt
Wertpapierprospekt

? Handelsstart voraussichtlich ab 13. Oktober 2017

? Aktie wird im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notieren

Delbrück, 25. September 2017 ? Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
hat heute den Wertpapierprospekt für den geplanten Börsengang der Voltabox AG gebilligt
und diesen an die Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) notifiziert. Die Aktie
(ISIN DE000A2E4LE9; WKN A2E4LE) des E-Mobility Pioniers soll ab dem 13. Oktober 2017 im
Prime Standard der Frankfurter Börse notieren. Der Prospekt steht ab sofort auf der
Internetseite von Voltabox (www.voltabox.ag) unter dem Menüpunkt ?Investor Relations?
zum Download bereit.
Der Angebotszeitraum, in dem Kaufangebote für die angebotenen Aktien unterbreitet werden
können, wird für institutionelle Investoren am 26. September 2017 beginnen und soll am
10. Oktober 14:00 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit enden. Der Zeitraum, in dem
Privatanleger Kaufangebote über die Zeichnungsfunktionalität der Frankfurter
Wertpapierbörse unterbreiten können, wird am 27. September 2017 beginnen und soll am
10. Oktober 2017 um 12:00 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit enden. Der endgültige
Platzierungspreis für die angebotenen Aktien wird am Ende der Angebotsfrist festgelegt und
öffentlich bekannt gegeben, voraussichtlich am 10. Oktober 2017.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
69 | 70 | 71 | 71  Weiter  
1735 Postings ausgeblendet.

22.07.21 15:36

1497 Postings, 1357 Tage Teebeutel_Was war ist aus dem Order Backlog

Von 1 Mrd geworde? Waren ja zusammen mit Paragon 2 Mrd. und deswegen habe ich die Bude damals gekauft, erste Tranche 50?. Was für eine Verarsche.  

22.07.21 17:02
1

405 Postings, 526 Tage TargoVoltabox der Pennystock

Hab mir gerade nochmal den GV 20 angeschaut. Egal wo du hinschaust - es ist haarsträubend.
Ausgerechnet nach dem Katastrophenjahr 2019 gönnt sich Pampel eine stattliche Erhöhung seines Festgehalts von 210 TEUR auf 282 TEUR. Allein die Erhöhung wäre schon ein stattliches Jahresgehalt.
Die spinnen doch.
Ein Blick in die G+V - unfassbar: Umsatzerlöse 18,1 Mio., Materialaufwand 18,2 Mio. Das bedeutet mit den Erlösen konnten die noch nicht einmal das Material bezahlen.
Wertminderungen -8,2 Mio. sonstig. betr. Aufwendungen -15,4 Mio. usw.
Da wirds dir echt schlecht. Nix wie raus. Wer weiß was die noch im Keller finden.
Die Schweizer hungern den Laden voll aus. Die wären ja doof wenn sie das nicht täten. Die haben den megalangen Hebel. Die Aktie ist noch nicht mal einen Euro wert.  

22.07.21 17:13
1

1538 Postings, 2941 Tage levis65@Targo

Da geb ich dir vollkommen Recht.
Da hab ich noch gar nicht drauf geschaut.
Die Vorstände hätten entlassen gehört, anstatt sich ihre Gehälter zu erhöhen.
Die können nicht mal das betriebswirtschaftliche 1&1.
Ich hab selber ne Firma und Gott sei dank kann ich rechnen.
Die Schweizer haben mit Sicherheit die Lage erkannt, das hier nur mit enormer finanziellem Aufwand hier was bewegt werden kann. Ich denke die haben sich schon verabschiedet, nur Frers rückt das nicht raus. Das Frers Imperium zerbröckelt. Der Kurs geht ja auch schon in die Richtung.  

22.07.21 17:42

1538 Postings, 2941 Tage levis65Hanseinvest

Ich glaub auch das Hanseinvest auch schon begonnen hat zu verkaufen. Mal sehen ob diebezüglich die nächsten Tage was kommt.  

23.07.21 13:04
1

405 Postings, 526 Tage Targojetzt verstehe ich auch....

...warum Frers aus dem Schweizer Investor ein Geheimnis macht.
Damit manche Investoren nicht auf die Idee kommen ihr Paket den Schweizern anzubieten.
günstig mit Rabatt , billiger als Frers Angebot.
Ob wir heute noch die 1 vor dem Komma sehen ?
Übrigens sind im Q1-Bericht von Paragon auch die Voltabox-Verkäufe im 1. Quartal aufgeführt.
Rund 1 Mio. hat Frers dafür kassiert. Still, leise und heimlich.  

23.07.21 13:11
2

4035 Postings, 1335 Tage TonyWonderful.Was für ein Saftladen.

Klassische Abzockerbude.

LG Tony  

23.07.21 20:34

405 Postings, 526 Tage TargoTradegate, 18:43, Kurs 1,952

Die 0,2 Cent je Aktie gehen in den Pampel-Nothilfefond.

Nächster Halt 1 Euro, Vorsicht beim Ausstieg.

Wenn möglich - bitte wenden  

24.07.21 23:11

29 Postings, 3704 Tage Florie2Von Paragon verkaufte Aktien!?

Was bedeutet, dass Paragon für die verkauften Aktien 1 Million Euro erzielt hat pro Aktie?
Was haben die Käufer pro Aktie bezahlt?
Versteht jemand, warum Paragon dies als Großaktionär mit Vertretung im Aufsichtsrat nicht vermelden musste?
 

25.07.21 12:05

405 Postings, 526 Tage Targo@Florie2 - Verkäufe

Na klar war das meldepfichtig - hat Herr Frers aber nicht nötig.
Natürlich nicht pro Aktie. Frers hat Voltabox-Aktien IM WERT von 1 Mio. an der Börse verkauft, also so wie du und ich. Klarer Verstoß gegen die Insiderrichtlinien.
Aber wo kein Kläger, da kein Richter - wenn das alle so hinnehmen ???  

25.07.21 21:49

29 Postings, 3704 Tage Florie2Wieviel wurde bezahlt?

Wieviel Aktien wurden nun verkauft, bzw. welcher Aktienkurs wurde wohl bezahlt?  

26.07.21 11:53

4723 Postings, 5498 Tage albinoDie Kurs-Batterien von Voltabox scheinen......

.....leer zu sein und es deutet vieles auf ein böses Ende hin.
Ist schon erstaunlich, daß in Zeiten von boomender Elektromobilität, ausgerechnet ein Zulieferer dieser Branche dermassen schlecht dasteht.
Würden wir nicht in einer Bananenrepublik leben, dann würde sich eine entsprechende Staatsanwaltschaft mal seriös mit dem Fall auseinandersetzen.  

26.07.21 12:35
1

12467 Postings, 3771 Tage crunch time@ albino

Elektromobilität ist doch auch  nur wieder so ein weiteres temporärers Totschlag-Modewort ( siehe in der Vergangenheit  ähnlich giftigen Lockstoff wie Nano , Solar- , Biotech- , Dot.com , etc., wo massenhaft im Anschluß Pleiten und Depotleichen zu finden sind, weil die Masse der IPO Buden am Ende nur zum abmelkern da waren und Kleingeldnarren in ihrer ahnungslosen Gier vergessen haben auch KGV-Bewertungen zu beachten ) für Börsen-Greenhorns  die nicht wirklich hinschauen was die jeweiligen Firmen machen bzw. wie das Konkurrenzumfeld aussieht bzw. nicht erkennen was Spreu und was Weizen ist. Auch Elektomobilität ist doch in vielen Nischen bereits "Old Economy".  Voltabox hat seine Kundschaft besonders in solchen "alten"  Nischen wie Indoor-Logistik, Bergbau, etc. . Dort wird aus räumlich  verständlichen Gründen seit langem auf Abgase verzichtet. Im Bereich Massenproduktion Auto, Busse, etc. werden sich wie üblich die die großen Konzerne auch wieder durchsetzen und besonders die Chinesen. Diese Player stemmen problemlos Milliarden für F&E und Fertigungsstätten. Wannabes bzw.  Pommenbuden wie Voltabox haben da nichts verloren, zumal Voltabox ja sehr viele Teile der Fertigung extern zukaufen muß und der Rohertrag bzw. die eigene Wertschöpfung sehr gering ist. Voltabox war auch ein Spielzeug von Frers , um so seine Artega/ Karo- Spleen  auf Kosten anderer Leute zu finanzieren und sich vor der drohenden Voltabox-Insolvenz noch schnell diese Rosine günstig rauszupicken => https://www.electrive.net/2021/07/09/...omotive-geschaeft-an-paragon/  "....Der Batteriesysteme-Hersteller Voltabox wird sein Automotive-Geschäft komplett an den Zulieferer Paragon, derzeit noch Mehrheitsaktionärin der Voltabox AG, übergeben...

 

26.07.21 12:51

405 Postings, 526 Tage TargoAusverkauf - Tradegate 12:36, Kurs 1,552

Hätte nicht gedacht, dass mein Pennystock-Orakel so schnell angegangen wird.
Was bin ich froh diese Schrottaktie auf den Tisch gekloppt zu haben.
Aber ganz ehrlich - da gehört das Papier auch hin.
Sofern die Schweizer noch Intersse haben, können sie sich nun billigst bedienen.
Frers brauchen sie nun nicht mehr. Der bekommt jetzt seine gerechte Strafe. Er ist heute der größte Verlierer. Das wird nun eng für Frers.  

26.07.21 13:20
1

2270 Postings, 4534 Tage niovswird interessant ob

Hanseinvest das gerade verrusacht und auch einfach noch versucht die letzten paar Euros hier rausuholen.

Schade dass es hier keine Puts gab, haette sich gelohnt  

26.07.21 13:27

405 Postings, 526 Tage Targoich denke....

....alle Kurse die hinter dem Komma dreistellig sind, kommen von Institutionellen.
Ich hab das einmal probiert einen dreistelligen Centkurs einzugeben - wurde sofort auf zweistellig angepasst.  

26.07.21 13:59

405 Postings, 526 Tage TargoEs wird auch kräftig genommen

zwischen 1,50 und 1,60 gibt es rege Kaufbereitschaft, mit 3-stelligen Centbeträgen.
Ob da die Schweiz die Hand aufhält ? Wäre gerade günstig - könnte aber noch günstiger werden ;)  

26.07.21 16:26

1497 Postings, 1357 Tage Teebeutel_Denke hier gehen bald die Lichter aus

Schade das es keine Derivate auf den Müll gibt, die Banken wissen schon warum.  

26.07.21 17:06

14132 Postings, 5490 Tage gogolschaut Euch die Punkte der HV an

fragt euch wie lange die Mutter Hansainvest das Spiel noch mit macht
es ist traurig, aber im Moment gibt es noch etwas Geld.

nur meine Meinung
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

26.07.21 17:07

1538 Postings, 2941 Tage levis65Hanseinvest

Hatte ja schon mal drüber geschrieben.
Heute denk ich hat Hanseinvest geschmissen. Vom Volumen her täts passen.
So ein Bude gehört nicht als AG in den Aktienmarkt aufgenommen. Das ist echt ein Skandal wie hier die Anleger betrogen worden sind. Über 1 Mrd Auftragsvolumen wurden angepriesen. Die gab es wohl noch nie. Mal sehen ob doch die Bafin hier mal einschreitet.  

26.07.21 17:15

14132 Postings, 5490 Tage gogolder ,,Betrug " war wohl schon eher

einfach nachschauen wie Bankhaus Lampe den Boersengang begleitet hat.

Ich bin auch auf die Einschaetzung und Zahlenspiel reingefallen.
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

26.07.21 17:52

1 Posting, 1012 Tage BeciunGogo

26.07.21 18:45

778 Postings, 3600 Tage primärsongame over

schade, wie ich persönlich finde. wäre ne schöne story geworden. verkaufen und letztes geld retten ist nun angesagt.  

26.07.21 20:47
3

9 Postings, 125 Tage Robstar101Reingefallen...

...ja, das bin auch ich!
Auch ich dachte damals, man kann nicht einfach irgendwelche Umsatzzahlen behaupten, die scheinbar an den Haaren herbeigezogen waren.
Voltabox war damals meine erste Aktie...zum Glück habe ich ein wenig dazu gelernt und kann es trotz eines 4 stelligen Verlustes einigermaßen gelassen sehen, da ich nun breiter und gewinnbringend aufgestellt bin.

Ich bin auch gespannt, ob sich hier noch eines Tages die BaFin einschaltet, aber ich glaube langsam, dass sich hier in Deutschland niemand wirklich um Kleinanleger kümmert!
Schaut euch an, was die Schnarchnase Scholz geändert hat - nicht der Rede wert!
Keine Verantwortung übernommen, keine Lehren aus wirecard gezogen...und so etwas will Kanzlerkandidat werden...?Trollhaus Deutschland?

Rob
 

26.07.21 23:47
2

3255 Postings, 3220 Tage schattenquelleWiderliches Agieren

findet seinen neuen Höhepunkt.

Dem Frers vergeht nicht einmal im Rentenalter das widerliche Schauspielern. Schade, ihn als solches zu benennen was er ist, widerspricht der Netiquette dieses Forum.
Die Insolvenz im Jahr 2009, das IPO, der Rechtsformwechsel  bis hin zum Karo-Schwachsinn, alles ein abgebrühtes absurdes  Abzocken der Aktionäre, der Geschäftspartner und auch der vielen Mitarbeiter.

Wen wundert es, dass dieser Aufschneider niemals einen familiären Nachfolger präsentierte. Der Name Frers steht an der Börse wie in der Geschäftswelt für obszöne Machenschaften und daher würde niemand unter diesem Namen nur ein Bein auf die Erde bekommen…
 

27.07.21 07:31

405 Postings, 526 Tage TargoFrers...

....hat nun am Ende den größten Schaden. Sein Plan fliegt nicht - ist mit dem Absturz von Voltabox kläglich gescheitert. Auch sein (noch) 52,5 % - Anteil nähert sich der Wertlosigkeit. Gleichzeitig hat er die Verluste der Tochter noch am Hals. Ob die Schweizer überhaupt noch kaufen und wenn ja - bei ihm ?
Er hat sich verzockt.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
69 | 70 | 71 | 71  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben