Vivalis + Intercell = Valneva

Seite 1 von 427
neuester Beitrag: 27.01.23 12:29
eröffnet am: 29.05.13 20:22 von: proxima Anzahl Beiträge: 10674
neuester Beitrag: 27.01.23 12:29 von: BigBen2013 Leser gesamt: 2492119
davon Heute: 608
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
425 | 426 | 427 | 427  Weiter  

29.05.13 20:22
24

4844 Postings, 6149 Tage proximaVivalis + Intercell = Valneva

Lyon (Frankreich), 28. Mai 2013 - Valneva SE (Valneva) gibt heute den Abschluss des "Merger of Equals" von Vivalis und Intercell zur Bildung eines neuen europäischen Biotech-Unternehmens für Impfstoffe und Antikörper bekannt, das anstrebt, in diesem Segment marktführend zu werden.

Die Valneva-Stammaktien (ISIN FR0004056851) werden ab heute im geregelten Markt der NYSE Euronext in Paris unter dem Ticker-Symbol "VLA.PA" notieren und  im Prime Markt-Segment der Wiener Börse unter dem Ticker-Symbol "VLA" gehandelt werden. Die Valneva-Vorzugsaktien (ISIN FR0011472943) werden ab heute im geregelten Markt des NYSE Euronext Paris unter dem Ticker-Symbol "VLApr.PA" und im unregulierten Dritten Markt der Wiener Börse unter dem Ticker-Symbol "VLAP" gehandelt werden.

Thomas Lingelbach, President und Chief Executive Officer und Franck Grimaud, President and Chief Business Officer von Valneva, kommentieren: "Heute wurde ein wichtiger Meilenstein für das neue Unternehmen erreicht. Valneva kombiniert die Stärken und Fähigkeiten von Vivalis und Intercell bei der Entdeckung von Antikörpern und bei der Entwicklung von Impfstoffen und deren Vermarktung. Wir haben eine klare Strategie zu wachsen und durch steigende Einnahmen aus Produktverkäufen, durch bestehende und zukünftige Partnerschaften sowie durch Investitionen in Impfstoffentwicklung und Entdeckung von Antikörpern ein nachhaltiges Unternehmen aufzubauen. Wir glauben, dass damit  Werte generiert werden können von denen  unsere Aktionäre nachhaltig profitieren."

Valneva deckt die gesamte biopharmazeutische Wertschöpfungskette mit innovativen Technologieplattformen, Forschungs- und Entwicklungskapazitäten und seiner modernen Produktions- und Vermarktungsexpertise ab. Valneva generiert Einnahmen aus diversifizierten Quellen -  aus dem Produkt am Markt sowie aus bestehenden und neuen kommerziellen Partnerschaften.

Valneva hat ein breites Portfolio an Produktkandidaten (intern/in Partnerschaft), das aus einem Impfstoff gegen Pandemische Grippe in Phase III, einem Impfstoff gegen Pseudomonas in Phase II/III und einem Impfstoff gegen Tuberkulose in Phase II besteht.

Darüber hinaus verfügt es auch über ein Portfolio an Technologieplattformen die auf dem Weg sind, zum Industriestandard zu werden. Darunter befindet sich die validierte und vermarktete EB66®-Zelllinie für die Entwicklung von human- und veterinärmedizinischen Produkten, die Antikörperplattform VIVA|ScreenTM und das neuartige IC31® Adjuvans.

Rückfragehinweis:
Valneva SE

Corporate Communications

Tel.: +43-1-20620-1222/-1116

Email: communications@valneva.com

--------------------------------------------------

Emittent:    Valneva SE
            Gerland Plaza Techsud, 70, rue Saint Jean de Dieu
            F-69007 Lyon
Telefon:     +33 4 78 76 61 01
Email:       communications@valneva.com
WWW:         www.valneva.com
Branche:     Biotechnologie
ISIN:        FR0004056851
Indizes:
Börsen:      Geregelter Markt: Euronext Paris, Geregelter Markt/Prime Standard: Wien
Sprache:    Deutsch  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
425 | 426 | 427 | 427  Weiter  
10648 Postings ausgeblendet.

04.01.23 09:44
1

2069 Postings, 501 Tage MDinvest@crossoverone

Bezweifelt noch jemand, dass mit der Impfstoff-Beschaffung der Europäischen Kommission was faul ist?? Da darf einen der kommerzielle Misserfolg von VLA 2001 dann nicht weiter wundern…  

05.01.23 12:32

25 Postings, 282 Tage Superduperslog@MDinvest

Wie lange magst du hier eigentlich deine eigenen Fehleinschätzungen schönreden? In unzähligen Postings hast du hier erfolglos versucht, das Scheitern von VLA 2001 (ursprünglich das Hauptargument für den Kauf der Aktie) als Verschwörung gegen Valneva hinzustellen. Als sich deine utopischen Kursziele als lächerlich erwiesen haben, bist du argumentativ auf die vermeintlich wertvolle Pipeline umgeschwenkt. Und jetzt, da der Kurs eingebrochen und genau das Gegenteil von deinen Prophezeiungen eingetreten ist, fängst du wieder von vorne an - eben mit neuen Heilsbringern.

Auch wenn es schwer fällt: An der Börse hilft Selbstreflexion immer weiter, Ignoranz der eigenen Fehler hingegen nie. Spätestens beim Blick auf die schmerzlichen Verluste, die hier die allermeisten Anleger erlitten haben, sollte doch langsam mal ein Licht aufgehen. Bei manchen vermutlich auch nicht.  

05.01.23 19:29
1

198 Postings, 4098 Tage boersenhanGuten Abend

Ich bin auch noch dabei und sehe bald zweistellige Kurse. Ich hab immer schön nachgekauft und bin nur ein paar % im Minus. Valneva hat einen hohen Crashbestand und bei beiden Produkten haben wir den Status der schnellen Zulassung und sogar noch einen großen Partner dabei.
Ich vermute bald die Info: wann mit der Zulassung gerechnet werden kann dann die Zulassung, danach die Ergebnisse der Studie 3, Einreichung im Rolling Verfahren und dann kommt bestimmt ein Angebot zur Übernahme. Ich rechne bis Ende des Jahres mit 15-19€ pro Aktie  

06.01.23 17:51

2312 Postings, 1757 Tage crossoverone# 10652

An was, machst Du das fest, dass es zu einer Übernahme von (Pfizer) kommen könnte...?

Ich kann mir das nicht vorstellen, weil valneva, eine zu kl. Geschichte für Pfizer darstellt.
Ansonsten würde es von valneva a. v. G. verramscht werden sollen? M. M.

@ all
Aufgrund der überschwappenden XBB. 1.5 - Variante werden wieder vermehrt Testreihen in der EU
angeordnet, worüber die Chinesen, nicht besonders erfreut sind, dass das gemacht wird.
Anbetracht von ca. 9 Tsd. Toten am Tag, muss man sich schon fragen, ob die noch alle Latten am Zaun haben.

https://www.businessinsider.de/wissenschaft/...ffsite_bi_e-mail_daily  

07.01.23 10:12
1

198 Postings, 4098 Tage boersenhanDie wollen sich doch alles

Unter den Nagel reißen was Geld bringt. Aber ich weis es natürlich nicht. Valneva ist auf jeden Fall aktuell zu günstig. Das wird auch Pfizer auf dem Zettel haben.
Ist nur meine persönliche Meinung.
Wir warten mal ab.
Ich bleibe Long und bin weiterhin überzeugt von Valneva  

07.01.23 15:20
1

412 Postings, 39 Tage CurcurubaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.01.23 11:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verbreitung von Desinformationen

 

 

10.01.23 07:52
1

2069 Postings, 501 Tage MDinvestBald wird es interessant bezüglich VLA 1553

Die Einreichung von VLA 1553 bei der FDA wurde ja bereits am 22-23. 12.2022 abgeschlossen. Die Feiertage sind vorbei, darum rechne ich sehr bald mit einer Entscheidung der FDA zum Beurteilungszeitraum!
Wenn Valneva die erste Firma ist welche eine Zulassung bei der FDA für ein Chikungunya-Vakzin erhält winken 110 Millionen Dollar durch die Monetarisierung der PRV, keine Kleinigkeit für eine Firma mit einem MK von unter 700 Millionen Euro…  

10.01.23 09:46
1

412 Postings, 39 Tage CurcurubaSollte aber im Kurs eingepreist sein

Und wenns nichts wird mit der Zulassung, kann man den Laden ganz dicht machen. Die gleichen Argumente liest man hier seit 2021 ...  

10.01.23 17:08

2312 Postings, 1757 Tage crossoveroneWie auch immer

es mit VLA 2001 gelaufen ist. Ein nochmaliges Gegurke, sollte
sich valneva, nicht mehr leisten!  

11.01.23 03:58

532 Postings, 421 Tage MoSalah"Gegurke"?

Das "Gegurke" kam einzig von der Witzfigur namens Karl Lauterbach und der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA)!

Es hätten viele Tote durch Impfschäden verhindert werden können, wenn der Corona-Impfstoff von Valneva zeitnah zugelassen worden wäre!  

Jetzt, da immer mehr Menschen (auch junge Menschen und Sportler) in Folge der Gen-Impfstoffe sterben,
fliegt das ganze Lügenkonstrukt nach und nach auf.

Wie es @MD schon sagte: Jetzt geht es erst richtig los für Valneva :-)

 

11.01.23 04:28

532 Postings, 421 Tage MoSalahDenkt mal 3-4 Jahre zurück

Grippe-Impfung (klassisch/Totimpfstoff)

Wer geimpft wurde, der hatte einen Schutz.
Kaum einer erkrankte an Grippe.

Nun die Gen-Impfstoffe gegen Corona:
Viele steckten sich trotzdem an, und viele gaben die Infektion an andere weiter!
Mildere Symtome, OK.
Aber das Gen-Zeug bleibt im Körper.
Warum haben sich Gen-Geimpfte wie Thomas Müller vom FC.Bayern eigentlich dreimal infiziert, ich als Ungeimpfter aber nie?

Eine einzige Verarsche war diese Gen-Impferei meiner Ansicht nach!



 

11.01.23 07:24
5

472 Postings, 1040 Tage EscalonaMoSalah

wie man in zwei Nachrichten so viel Mist schreiben kann ist unglaublich. Da macht es auch gar keinen Sinn mehr jeden Kommentar richtig zu stellen, da einfach alles falsche Behauptungen sind und inzwischen genug Zeit vergangen ist, um sich besser zu informieren.  

11.01.23 14:11
6

438 Postings, 448 Tage Bärenhunger@MoSalah #10660

"Aber das Gen-Zeug bleibt im Körper."

Wenn man so etwas behauptet, sollte man das mit belastbaren Quellen nachweisen?
Kannst Du das?
Nein, weil Deine Behauptung nicht stimmt.
Daher ist es Desinformation!

Hier ist eine Aufklärung für Dich (kostenlos, musst nur lesen und verstehen!)
"Das Hauptproblem bei diesen RNA-Impfstoffen ist, dass die RNA relativ instabil ist, die RNA wird also relativ schnell abgebaut. Das heißt, wenn RNA in die Zelle kommt, dann wird dort für eine gewisse Zeit das Eiweiß produziert. Aber die RNA wird dann relativ zügig abgebaut. Es ist also nur eine kurze Zeit, wo diese RNA überhaupt im Körper vorhanden ist."
Das Hauptproblem bei diesen RNA-Impfstoffen ist, dass die RNA relativ instabil ist, die RNA wird also relativ schnell abgebaut. Von Bodo Plachter | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.
 

12.01.23 13:51
4

180 Postings, 1514 Tage CyberspacerLyme-Borreliose

https://orf.at/stories/3300913/
Sollte V in die Hände spielen.  

12.01.23 18:19
6

823 Postings, 3353 Tage BigBen2013Pfizer Update zum BorrelioseImpfstoff vom 19.12.22

13.01.23 10:08

198 Postings, 4098 Tage boersenhanMoin,

13.01.23 10:11

198 Postings, 4098 Tage boersenhanMoin,

Sorry zu schnell auf enter gedrückt.
Konnte man schon lesen wie lange die Phase III für VLA15 dauern soll? Ich hab nichts gefunden. Erfahrungsgemäß kann dies Jahre dauern aber in der heutigen Zeit bestimmt auch nur ein Jahr oder?  

15.01.23 16:34

198 Postings, 4098 Tage boersenhanVLA15

Geplant ist die Einreichung zur Zulassung 2025 durch Pfizer laut der Pressemitteilung von Valneva.
 

17.01.23 22:37
3

94 Postings, 456 Tage DomasiNeues Kursziel

Portzamparc bestätigt für Valneva die Empfehlung Strong Buy - und erhöht das Kursziel von 8,70 auf 10,60 Euro.  

18.01.23 17:45
1

2312 Postings, 1757 Tage crossoverone@Domasi

Das Kursziel geht in Ordnung, es fehlen nur die Käufer?
Der Ausbruch fällt in sich zusammen, was sehr bedauerlich ist.  

23.01.23 15:51
3

94 Postings, 456 Tage DomasiWachstumsmarkt orale Cholera-Impfstoffe

25.01.23 12:21

7581 Postings, 543 Tage Highländer49Valneva

25.01.23 12:56

7581 Postings, 543 Tage Highländer49Valneva

25.01.23 17:09

1449 Postings, 2006 Tage larrywilcoxLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.01.23 11:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

27.01.23 12:29
5

823 Postings, 3353 Tage BigBen2013FDA / but leave room for other vaccine technology

www.wsj.com/articles/...s-with-reservations-about-rollout-11674774389

The doctors and scientists who make up the Vaccines and Related Biological Products Advisory Committee questioned the specifics of how the plan should roll out. They discussed whether annual shots would be sufficient, when would be the right time to select strains for vaccines to target and whether enough scientific evidence exists to guide how often children and immunocompromised people should get shots. Several advisers recommended that the agency not just rely on messenger RNA shots but also leave room for other vaccine technology.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
425 | 426 | 427 | 427  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben