SMI 10'221 0.9%  SPI 13'098 0.7%  Dow 29'684 1.9%  DAX 12'183 0.4%  Euro 0.9501 -0.2%  EStoxx50 3'335 0.2%  Gold 1'659 1.8%  Bitcoin 19'097 0.8%  Dollar 0.9760 -1.6%  Öl 89.2 4.0% 

Vivalis + Intercell = Valneva

Seite 1 von 418
neuester Beitrag: 29.09.22 18:58
eröffnet am: 29.05.13 20:22 von: proxima Anzahl Beiträge: 10439
neuester Beitrag: 29.09.22 18:58 von: Highländer49 Leser gesamt: 2299917
davon Heute: 3431
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
416 | 417 | 418 | 418  Weiter  

29.05.13 20:22
24

4835 Postings, 6027 Tage proximaVivalis + Intercell = Valneva

Lyon (Frankreich), 28. Mai 2013 - Valneva SE (Valneva) gibt heute den Abschluss des "Merger of Equals" von Vivalis und Intercell zur Bildung eines neuen europäischen Biotech-Unternehmens für Impfstoffe und Antikörper bekannt, das anstrebt, in diesem Segment marktführend zu werden.

Die Valneva-Stammaktien (ISIN FR0004056851) werden ab heute im geregelten Markt der NYSE Euronext in Paris unter dem Ticker-Symbol "VLA.PA" notieren und  im Prime Markt-Segment der Wiener Börse unter dem Ticker-Symbol "VLA" gehandelt werden. Die Valneva-Vorzugsaktien (ISIN FR0011472943) werden ab heute im geregelten Markt des NYSE Euronext Paris unter dem Ticker-Symbol "VLApr.PA" und im unregulierten Dritten Markt der Wiener Börse unter dem Ticker-Symbol "VLAP" gehandelt werden.

Thomas Lingelbach, President und Chief Executive Officer und Franck Grimaud, President and Chief Business Officer von Valneva, kommentieren: "Heute wurde ein wichtiger Meilenstein für das neue Unternehmen erreicht. Valneva kombiniert die Stärken und Fähigkeiten von Vivalis und Intercell bei der Entdeckung von Antikörpern und bei der Entwicklung von Impfstoffen und deren Vermarktung. Wir haben eine klare Strategie zu wachsen und durch steigende Einnahmen aus Produktverkäufen, durch bestehende und zukünftige Partnerschaften sowie durch Investitionen in Impfstoffentwicklung und Entdeckung von Antikörpern ein nachhaltiges Unternehmen aufzubauen. Wir glauben, dass damit  Werte generiert werden können von denen  unsere Aktionäre nachhaltig profitieren."

Valneva deckt die gesamte biopharmazeutische Wertschöpfungskette mit innovativen Technologieplattformen, Forschungs- und Entwicklungskapazitäten und seiner modernen Produktions- und Vermarktungsexpertise ab. Valneva generiert Einnahmen aus diversifizierten Quellen -  aus dem Produkt am Markt sowie aus bestehenden und neuen kommerziellen Partnerschaften.

Valneva hat ein breites Portfolio an Produktkandidaten (intern/in Partnerschaft), das aus einem Impfstoff gegen Pandemische Grippe in Phase III, einem Impfstoff gegen Pseudomonas in Phase II/III und einem Impfstoff gegen Tuberkulose in Phase II besteht.

Darüber hinaus verfügt es auch über ein Portfolio an Technologieplattformen die auf dem Weg sind, zum Industriestandard zu werden. Darunter befindet sich die validierte und vermarktete EB66®-Zelllinie für die Entwicklung von human- und veterinärmedizinischen Produkten, die Antikörperplattform VIVA|ScreenTM und das neuartige IC31® Adjuvans.

Rückfragehinweis:
Valneva SE

Corporate Communications

Tel.: +43-1-20620-1222/-1116

Email: communications@valneva.com

--------------------------------------------------

Emittent:    Valneva SE
            Gerland Plaza Techsud, 70, rue Saint Jean de Dieu
            F-69007 Lyon
Telefon:     +33 4 78 76 61 01
Email:       communications@valneva.com
WWW:         www.valneva.com
Branche:     Biotechnologie
ISIN:        FR0004056851
Indizes:
Börsen:      Geregelter Markt: Euronext Paris, Geregelter Markt/Prime Standard: Wien
Sprache:    Deutsch  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
416 | 417 | 418 | 418  Weiter  
10413 Postings ausgeblendet.

26.09.22 20:58
1

1831 Postings, 162 Tage Stockpicker2022@MDinvest

Außer Unterstellungen kommen ja leider nur wirre Behauptungen von dir. Verfolgt man deine Aussagen, sollte mal so langsam die Erkenntnis kommen, hier doch komplett falsch mit der eigenen Einschätzung gelegen zu haben.  Hat was von einem narzisstischen Floristen. Dir ist schon bewusst, dass der Kurs seit Wochen und Monaten fällt? Wäre ich Short, hätte ich mich hier wohl dumm & dämlich verdient, Insofern kann ich deiner Aussage meiner angebl. Shortposition nicht ganz folgen.
Was auch auffällt, du scheinst dich immer gleich persönlich angegriffen zu fühlen wenn jemand Kritik gegenüber Valneva äußert oder eine andere Sichtweise als du hat.  Und deine graue "Uninteressant" Bewertung ist dann auch eher Kindergarten aber jeder so wie er es eben braucht.    

26.09.22 21:15

2206 Postings, 1635 Tage crossoverone@Stock

reg Dich nicht auf, ich finde es auch nicht toll und hoffe, das
da noch was nachgereicht wird, weil so, ist das nix. Ganz klar.  

26.09.22 22:11
1

1831 Postings, 162 Tage Stockpicker2022Ich will auch keinen Streit

noch möchte jemanden persönlich anfgreifen. Letztlich konnte keiner wirklich vorhersagen, wie sich alles leider zum negativen entwickelt hat.  Nur manchmal wäre es vielleicht angebracht, nicht immer alles so euphorisch ohne die nötige Objektivität und Vorsicht zu betrachten.    

27.09.22 08:45
1

1974 Postings, 379 Tage MDinvest@Stockpicker

Wie nennst Du deine Äußerungen mir gegenüber? Wenn das keine persönlichen Angriffe sind, dann möchte ich nicht wissen wie tief Du dann noch in die Trickkiste greifst wenn du wirklich beleidigend sein möchtest…
Ich denke es war ein Fehler hier im Forum meine professionellen Qualifikationen preiszugeben, ist mir jedenfalls eine Lehre.
Ich denke für die nächste Zeit ist hier alles gesagt, in 2-3 Monaten wird es bei Valneva wohl wieder interessanter (Abschluss des Einreichungsprozesses bei VLA 1553 und fragliche Wiederbelebung des Covid-Programms), ich werde die entsprechenden Meldungen kommentieren mich aber sonst aus dem Forum zurückziehen.  

27.09.22 09:38

1831 Postings, 162 Tage Stockpicker2022Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.09.22 13:00
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

27.09.22 10:24

2206 Postings, 1635 Tage crossoveroneHallo Leute

Kindergarten ist schon lange durch -  Reset und auf Start.  

27.09.22 16:36
1

1327 Postings, 1884 Tage larrywilcoxHallo

Der Reset läuft schon Richtung 2€!  

27.09.22 21:08
1

16 Postings, 134 Tage Arthur117Larrywilcox

Bist du wenigstens Short? Kannst viel Geld draus machen ihr experten sowie Grish und alle anderen "......"
Ganze markt ist am Arsch die experten denken die wüssten das es runter geht usw. Besser paar Monate hier überhaupt nicht lessen.
Mdinvest lesse seine beiträge auch nicht ist zwar kein Basher aber er denkt weisst auch alles sowie viele.
 

28.09.22 00:31
2

2206 Postings, 1635 Tage crossoveroneStudien zu Borreliose

Laut einer Meta-Studie, deren Ergebnisse in der medizinischen
Zeitschrift BMJ Global Health veröffentlicht wurden, ist rund jeder
7th Mensch weltweit bereits einmal mit durch Zecken übertragenen
Borrelien infiziert worden. Die Forscher stützen ihre Ergebnisse auf
Antikörper gegen Borreliose-Erreger im Blut - Kennzeichen einer früheren
Infektion. Mit insgesamt 160.000 Teilnehmern aus 89 Studien fanden sie
heraus, dass Mitteleuropa die Region mit den höchsten Antikörperwerten
ist (20 %) danach folgen Ostasien (15,9 %) Westeuropa (13,5 %) und
Osteuropa mit ( 10,4 %).
Laut Studienautoren sind insbesondere Landwirte gefährdet und Menschen,
die regelmäßig mit Zecken-Wirtstieren wie Hunden oder Schafen Kontakt
haben. Frühere Studien bescheinigen, dass die Fallzahlen von durch Zecken
übertragenen Krankheiten sich in den letzten  12Jahren verdoppelt haben.
Verantwortlich seien u. a. längere und trockenere Sommer aufgrund des
Klimawandels.

Roundabout: Jeder 7th Mensch, also etwa 1,1 Mrd. Menschen, das ist schon
eine beeindruckende Zahl, die mit Borrelien in Kontakt kamen.
Das die Zahlen sich in den letzten 12 Jahren verdoppelt haben, ist kein Wunder,
denn die klimatischen Verhältnisse sprechen für sich, was uns in zunehmenden
Maße durch die immer heißeren Sommer bestätigt wird und somit die Zahl der
sich infizierenden Menschen exorbitant, weiter am zunehmen sind.

Mit dem Vakzin VLA 15, kann valneva, in zunehmenden Maße, an den Übertragungen  
durch die Erregern partizipieren und als Alleinstellungsanbieter weltweit, ist das eine
potente Ausgangsstellung, was durch Umsatzgenerierung,  seinen Soll finden wird.
 

29.09.22 00:12

200 Postings, 301 Tage Trade Lord 66Neue Kapitalerhöhung von $ 40 Mio

Valeva News:

Valneva gibt den Start eines globalen Angebots von American Depositary Shares und Stammaktien im Wert von rund $ 40 Mio. bekannt
28. September 2022

Saint Herblain (France), 28. September 2022 – Valneva SE (Nasdaq: VALN; Euronext Paris: VLA) (das "Unternehmen"), ein spezialisiertes Impfstoffunternehmen, gab heute seine Absicht bekannt, vorbehaltlich der Marktbedingungen, Stammaktien in Höhe von rund $ 40 Mio. im Rahmen eines globalen Angebots an bestimmte Anlegerkategorien auszugeben und zu verkaufen, bestehend aus (i) einem öffentlichen Angebot seiner American Depositary Shares ("ADS"), die jeweils zwei Stammaktien repräsentieren, in den Vereinigten Staaten (das "U.S. Offering") und (ii) einer gleichzeitigen Privatplatzierung seiner Stammaktien in bestimmten Ländern außerhalb der Vereinigten Staaten (die "Europäische Privatplatzierung" und zusammen mit dem U.S. Offering das "globale Angebot").

Goldman Sachs, Jefferies, Guggenheim Securities und Bryan, Garnier & Co. fungieren als Joint Bookrunner für das globale Angebot.

Alle Wertpapiere, die im Rahmen des globalen Angebots verkauft werden sollen, werden von der Gesellschaft angeboten. Die ADSs sind am Nasdaq Global Select Market unter dem Symbol "VALN" notiert, und die Stammaktien der Gesellschaft sind am geregelten Markt der Euronext in Paris ("Euronext") unter dem Symbol "VLA" notiert.

Der Angebotspreis je ADS in US-Dollar und der entsprechende Angebotspreis je Stammaktie in Euro sowie die Anzahl der im Rahmen des globalen Angebots verkauften ADS und Stammaktien werden im Anschluss an ein sofort beginnendes Bookbuilding-Verfahren festgelegt. Der Preis je Stammaktie (und der entsprechende Angebotspreis je ADS) wird mindestens dem gewichteten Durchschnittspreis der Stammaktien der Gesellschaft an der Euronext über einen vom Vorstand der Gesellschaft gewählten Zeitraum von drei (3) bis neunzig (90) aufeinanderfolgenden Handelstagen vor der Festlegung des Angebotspreises entsprechen, gegebenenfalls abzüglich eines Abschlags von maximal 15 %.

Die ADSs und/oder Stammaktien werden im Rahmen einer Kapitalerhöhung ohne Vorzugszeichnungsrecht der Aktionäre und zugunsten eines bestimmten Personenkreises im Sinne von Artikel L.225-138 des französischen Handelsgesetzbuchs (Code de commerce) und gemäß dem 24. Beschluss der jährlichen kombinierten Hauptversammlung der Gesellschaft vom 23. Juni 2022 ausgegeben. Gemäß der von den Aktionären im 24. Beschluss erteilten Ermächtigung dürfen die Stammaktien und ADS zunächst nur von (i) natürlichen und juristischen Personen, einschließlich Gesellschaften, Trusts oder Investmentfonds französischen oder ausländischen Rechts, die regelmäßig in den pharmazeutischen, biotechnologischen oder medizintechnischen Sektor investieren, und/oder (ii) Unternehmen, Einrichtungen oder Körperschaften jeglicher Art, französisch oder ausländisch, die einen wesentlichen Teil ihrer Geschäftstätigkeit im Bereich der pharmazeutischen, kosmetischen, chemischen oder medizinischen Geräte und/oder Technologien oder Forschung in diesen Sektoren ausüben, erworben werden. Um Stammaktien und/oder ADSs im Rahmen des globalen Angebots zu erwerben, müssen potenzielle Investoren eine Investorenerklärung unterzeichnen und den Konsortialbanken vorlegen, in der sie bestätigen, dass sie die vorgenannten Kriterien erfüllen.

Die Europäische Privatplatzierung steht nur qualifizierten Anlegern gemäß der Definition in Artikel 2(e) der Verordnung (EU) 2017/1129 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. Juni 2017 offen.

Der Abschluss des U.S.-Offerings und der europäischen Privatplatzierung werden gleichzeitig erfolgen, sind voneinander abhängig und werden voraussichtlich am dritten Handelstag nach der endgültigen Preisfestsetzung und Zuteilung des globalen Angebots stattfinden. Der zwischen der Gesellschaft und den Konsortialführern für das globale Angebot (die Konsortialführer) abzuschließende Übernahmevertrag stellt keine Erfüllungsgarantie (garantie de bonne fin) im Sinne von Artikel L.225-145 des französischen Handelsgesetzbuches dar.

Das Unternehmen plant, das Ergebnis des globalen Angebots so bald wie möglich nach der Preisfestsetzung in einer nachfolgenden Pressemitteilung bekannt zu geben. Das Unternehmen plant, den Nettoerlös aus dem globalen Angebot zur Finanzierung der gemeinsamen Entwicklung und Vermarktung seines Impfstoffkandidaten gegen Lyme Borreliose (VLA15), zur Finanzierung der Entwicklung und Vermarktung seines Impfstoffkandidaten gegen das Chikungunya-Virus (VLA1553), zur Finanzierung der Entwicklung von zwei seiner präklinischen Impfstoffkandidaten, VLA1554 und VLA2112, und den Rest, falls vorhanden, als Betriebskapital und für allgemeine Unternehmenszwecke zu verwenden.

Bpifrance Participations S.A., ein bestehender Aktionär, hat sein Interesse bekundet, insgesamt bis zu € 5,0 Mio. der Stammaktien des globalen Angebots zum Angebotspreis zu erwerben. Da Interessensbekundungen jedoch keine verbindlichen Vereinbarungen oder Kaufverpflichtungen darstellen, können die Konsortialbanken beschließen, weniger oder keine Stammaktien des globalen Angebots an Bpifrance Participations S.A. zu verkaufen, oder Bpifrance Participations S.A. kann beschließen, weniger oder keine Stammaktien des globalen Angebots zu kaufen. Die Vertreterin von Bpifrance Participations S.A. im Aufsichtsrat (Conseil de Surveillance) der Gesellschaft nahm nicht an der Abstimmung über die Beschlüsse (in Bezug auf die Zustimmung zur Durchführung des globalen Angebots und zur Übertragung von Befugnissen) in der Sitzung des Aufsichtsrats (Conseil de Surveillance) vom 24. September 2022 teil.

Ein Shelf Registration Statement auf Formular F-3 in Bezug auf die ADSs und Stammaktien im Rahmen des globalen Offerings wurde am 12. August 2022 bei der U.S. Securities and Exchange Commission ("SEC") eingereicht und am 19. August 2022 für wirksam erklärt. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in irgendeiner Rechtsordnung dar und ist kein Angebot, keine Aufforderung und kein Verkauf in irgendeiner Rechtsordnung, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor der Registrierung oder Qualifizierung gemäß den Wertpapiergesetzen der betreffenden Rechtsordnung rechtswidrig wäre. Die verkauften Wertpapiere werden nicht Teil eines öffentlichen Angebots in Frankreich sein. Die Registrierungserklärung, einschließlich des Prospekts und eines vorläufigen Prospektnachtrags, kann von der Öffentlichkeit auf der Website der SEC eingesehen werden.

Quelle: https://valneva.com/press-release/...res-and-ordinary-shares/?lang=de  

29.09.22 00:59

190 Postings, 317 Tage fehlinvestitionEinen blöderen Zeitpunkt gibt es ja kaum noch

Also entweder ist das eine Verzweiflungstat, oder ein abgekartetes Spiel, damit einer der Grossinvestoren günstig Anteile aufgreifen kann. Jedenfalls ist die Kapitalerhöhung von der zuletzt vorhandenen Cash Position her nicht notwendig.
Natürlich bleibt Valneva die Hintergründe der Aktion schuldig. Wer weiss mehr hier im Forum?
Jedenfalls zweifle ich schön langsam an der Fähigkeit oder gar der Seriosität des Managements.
 

29.09.22 07:15

1974 Postings, 379 Tage MDinvest@Fehlinvest

Ich verstehe den Grund für die erneute KE auch nicht. Wie ich schon mehrfach gesagt habe ist Valneva trotz Misserfolg bei VLA 2001 und Ausgleichzahlung an IDT sicherlich immer noch im Besitz von 250 Millionen Euro an Barmitteln, von den geplanten 120 Millionen an Forschungskosten dieses Jahr wurden bestimmt auch schon die gute Hälfte ausgegeben…
Für die Finanzierung des Anfangs der Phase 3 von VLA 15 fallen derzeit möglicherweise noch relevante Kosten an, für den Rest der Pipeline wird aus meiner Schätzung noch kleiner gleich 20 Millionen Euro benötigt.
Ich denke auch, dass es sich hier in erster Linie um die möglichst günstige Beteiligung eines institutionellen Investors handelt, so soll ein größerer Teil davon ja an BPI-France gehen.

Ich frage mich ob die aktuelle KE auch die letzte Finanzierungsmeldung beinhaltet:
https://valneva.com/press-release/...he-market-atm-program-on-nasdaq/

 

29.09.22 07:21

1831 Postings, 162 Tage Stockpicker2022Der Laden braucht Cash

Warum sonst eine KE beim Jahrestief. Wird wohl mehr verbrannt als geplant ;)    

29.09.22 10:35

18198 Postings, 5312 Tage TrashWird sowas hier eigentlich auch mal gelesen

"Der Angebotspreis je ADS in US-Dollar und der entsprechende Angebotspreis je Stammaktie in Euro sowie die Anzahl der im Rahmen des globalen Angebots verkauften ADS und Stammaktien werden im Anschluss an ein sofort beginnendes Bookbuilding-Verfahren festgelegt. Der Preis je Stammaktie (und der entsprechende Angebotspreis je ADS) wird mindestens dem gewichteten Durchschnittspreis der Stammaktien der Gesellschaft an der Euronext über einen vom Vorstand der Gesellschaft gewählten Zeitraum von drei (3) bis neunzig (90) aufeinanderfolgenden Handelstagen vor der Festlegung des Angebotspreises entsprechen, gegebenenfalls abzüglich eines Abschlags von maximal 15 %."  

29.09.22 10:41
2

448 Postings, 2500 Tage Excalibur99@MDinvest

Im August (siehe Dein Link) wurde von Valneva der vorläufige Prospectus für diese und auch mögliche weitere KEs eingereicht, aber gemäß diesem Link https://sec.report/Document/0001839882-22-017835/ war er wohl noch nicht komplett und somit auch die KE Registrierung noch nicht abgeschlossen (siehe rote Anmerkungen). Ich nehme an, Valneva hat den Prospectus zwischenzeitlich finalisiert und auch von der SEC die Freigabe bekommen. Das der Kurs derzeit bescheiden da steht ist sicher nicht beabsichtigt gewesen, entscheidend ist, das man Käufer für die KE findet und ich denke, die stehen schon bereit. Der jetzige Einstieg auf aktuellem Kursniveau dürfte für die Investoren, bei möglicherweise kommendem positiven Newsflow viel Luft nach oben bieten.

@Stockpicker
Der Laden braucht Cash. Natürlich, wie jedes Unternehmen. Valneva hat auch ausgeführt wofür: "The Company expects to use the net proceeds from the Global Offering to finance the co-development and marketing of its vaccine candidate against Lyme disease (VLA15), to finance the development and marketing of its vaccine candidate against the chikungunya virus (VLA1553), to finance the development of two of its preclinical vaccine candidates, VLA1554 and VLA2112, and the remainder, if any, for working capital and for general corporate purposes."

Interessant wäre für mich nur, wie Pfizer über die Vorgänge nachdenkt. Denn deren Anteile würden ja nun auch weiter verwässert und deren Einstieg bei 9,49 € ist meilenweit entfernt. Ich bin mir fast sicher, das Pfizer die KE zeichnet um so wieder auf einen besseren Schnitt und mehr Anteile zu kommen.  

29.09.22 10:48

340 Postings, 1309 Tage B.NutzerKE

Das ist jetzt die dritte "Finanzspritze" seit Herbst 21.....
Letztes Jahr wurden rund 4,5 mio Aktion ausgegeben,
dann hat sich Pfizer vor noch nicht mal 6 Monaten beteiligt und nun wird schon wieder Geld benötigt.

...das lässt doch sehr auf Cashprobleme schließen...  

29.09.22 10:51

1974 Postings, 379 Tage MDinvest@Excalibur

Ich hoffe du hast recht, ich hatte früher oder später ohnehin mit der Durchführung der im August gemeldeten KE gerechnet.
Damals wurden ja bis 70 Millionen Dollar/Euro als Ziel angegeben, dass es jetzt „nur“ knapp 40 Millionen sind könnte man fast schon wieder positiv sehen :-(!
Ich denke Valneva will sich einfach weiter absichern solange keiner der weiteren Kandidaten Geld abwirft, ich hoffe solche Kapitalmaßnahmen sind nach einer Zulassung von VLA 1553 mit entsprechenden Vorverträgen nicht mehr mit dieser Häufigkeit notwendig…  

29.09.22 11:43

55 Postings, 378 Tage DerMönch2Katastrophe

Habs vor paar Monaten hier mal geschrieben. Hab mich bei Wirecard verbrannt wie viele auch. Und jetzt hier ähnliches Szenario. Unglaublich  

29.09.22 11:52

1433 Postings, 5319 Tage S2RS2Insider Trades

Kann mir jemand nochmal auf die Sprünge helfen, wo die Insider Trades von VLA eingesehen werden können? Hatte Thomas Lingelbach nicht ein größeres Aktienpaket bei Kursen >10 oder gar 15 EUR verkauft?  

29.09.22 14:58

2206 Postings, 1635 Tage crossoveroneDas die Unternehmensführung

immer mehr weiß, ist ja klar und wichtig. Für uns hingegen,
ist es weniger lustig, weil wir immer kurz vor knapp über
Betriebliche Belange oder evtl. gar nicht, informiert werden.
Aus welchen Gründen jetzt die KE gemacht wird, würde
sich nur als positives Szenario darstellen, als die Investoren
bei der Stange zu halten.
Bei GS könnte man unterstellen: Man stuft das Kursziel der Aktie herab
und kommt somit an günstigere Kaufkurse, was nur ein Stellrad von
vielen ist, die diese Geier, je nach ihrem Nutzen, für sich ziehen. M. M.  

29.09.22 15:03

1327 Postings, 1884 Tage larrywilcoxAlle

Mann in Deckung! Hier fliegt einem die ganze Schei*e um die Ohren.
 

29.09.22 15:31

665 Postings, 1742 Tage Grish.

Da ich keine Lust habe wieder mal auf der Leiche rumzutrampeln (Pietät und so), fasse ich mich kurz: Wenn man als Unternehmen weiß, dass eine Rezession und wahrscheinlich sogar eine schwere Rezession im Anmarsch ist und die Zinsen aufgrund hoher und weiter steigender Inflation ebenfalls stark steigen werden, dann muss man sich als defizitäres Unternehmen überlegen wie man die nächsten Jahre Pipeline überleben möchte! Wann also sollte man Kapital aufnehmen?! Wenn auch der Letzte mit Verlust ausgestiegen ist, weil die Zukunft halt mal gar nicht rosig aussieht, oder so lange noch ein paar Unentschlossene in der Aktie hängen, um noch einen besseren Kurs für die KE zu bekommen?! Ich würde letzteres machen und Valneva scheint auch die letzten günstigen Kröten zusammenkratzen zu wollen!
Ach verdammt, kurz fassen klappt auch nicht immer ;-)  

29.09.22 15:53

374 Postings, 5651 Tage hf003s2rs2

Das war Anfang Januar bei Kursen knapp über 20 und leicht unter 20. Siehe Chart. Lingelbach und anderer Vorstand.
Für genaueres musst du an der Euronext im Director Dealing suchen.  

29.09.22 17:12
2

18198 Postings, 5312 Tage TrashBin mal

rein. Der Verwässerungseffekt ist zwar vorhanden, aber nicht auf einem Niveau,dass man hier so eine Überreaktion rechtfertigen kann. Hier wird auch nicht dringend Geld benötigt, sondern vermutlich ein strategischer Einstieg ermöglicht, Cash haben die genug und Preisermittlung an historischen Durchschnittskursen. Das scheint wohl so gar nicht wahrgenommen worden zu sein.  

29.09.22 18:58

5697 Postings, 421 Tage Highländer49Valneva

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
416 | 417 | 418 | 418  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben