Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1266
neuester Beitrag: 07.07.20 08:45
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 31635
neuester Beitrag: 07.07.20 08:45 von: Neutralinsky Leser gesamt: 3175902
davon Heute: 817
bewertet mit 33 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1264 | 1265 | 1266 | 1266  Weiter  

07.09.17 11:26
33

9581 Postings, 1442 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1264 | 1265 | 1266 | 1266  Weiter  
31609 Postings ausgeblendet.

05.07.20 13:07
1

2431 Postings, 521 Tage Neutralinsky@andkos #31603 III.

AUSLIEFERUNGEN
Q2'20: 90.650 = MS+MX (=10.600) + M3+MY (=80.050)
Q1'20: 88.496 = MS+MX (=12.230) + M3+MY (=76.266)

-1.630 Oberklasse Limo.(hälftig, etwas günstiger)/CUV(hälftig, etwas teurer)
vs.
+3.784 Mittelklasse Limo.(viele*, etwas günstiger)/CUV(wenige**, etwas teurer)
*incl. billige M3 SRplus RWD aus China für China  **bisher nur in Nord-Amerika sprich USA/CAN
werden beim "Automobile-Sales"-Umsatz ziemlich genau ein "Nullsummen-Spiel" ergeben !

Daher wird jetzt dieser Umsatz sogar noch gerutscht sein u n t e r den von
Q3'18: 83.775 = MS 14.470 + MX 13.190 (=27.710***) + M3 56.065
weit, nämlich ca. über 0,75 Mrd. $...
***zu damals noch intakten hohen Preisen

(Quelle: bekannt; )  

05.07.20 13:15

2640 Postings, 1690 Tage Winti Elite BLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 06.07.20 11:35
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 

05.07.20 13:47

6434 Postings, 2615 Tage Spekulatius1982Sorry

Tesla kann seine Schrott nichtmal entsorgen.
Ganz ehrlich nur Traumtänzer hier.
Tesla verarscht die Leute, ja nur das Maul halten,
wenn man Scheiße baut.
 

05.07.20 13:48

6434 Postings, 2615 Tage Spekulatius1982Hoffe das war sehr sachlich

Zumindest die Wahrheit  

06.07.20 01:34
3

1894 Postings, 841 Tage StreuenSpekulatius19

Das war weder sachlich noch die Wahrheit. Das war einfach nur sinnloser Quatsch.

Tesla produziert exzellente Autos und es gibt kein Problem bei der Entsorgung.  

06.07.20 08:42

3172 Postings, 1975 Tage EuglenoLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 06.07.20 12:16
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

06.07.20 09:27
4

663 Postings, 3333 Tage ManikoEntsorgung

Klar, Hersteller haben kein Problem mit der Entsorgung. Die stellen das Zeugs ja nur her.

"Der globale Berg an Elektroschrott wächst immer weiter, so stellt es der am 2. Juli veröffentlichte Bericht fest. 2019 seien 53,6 Millionen Tonnen zusammengekommen, was ein Wachstum von 21 Prozent innerhalb von fünf Jahren bedeute. Und die Prognose sieht nicht anders aus: Im Jahr 2030 seien 74 Millionen Tonnen zu erwarten. Gezählt wird dabei alles, was einen Stecker oder eine Batterie hat."

"Nach Berechnungen der UN-Experten wurden 2019 nur 17,4 Prozent des produzierten E-Schrotts eingesammelt und recycelt."

"Der reine Materialwert des Elektroschrottberges 2019 wird in der Studie mit 57 Milliarden US-Dollar beziffert, einer Summe, die größer ist als das Bruttoinlandsprodukt vieler Länder."

https://www.golem.de/news/...mmer-groesseres-problem-2007-149417.html

Wenn es so lukrativ ist die kostbaren Materialien zurück zu gewinnen, warum macht das kaum jemand?
 

06.07.20 11:12
1

104 Postings, 349 Tage MaxlfStreuen Entsorgung

Natürlich hat Tesla z.Z. kein Problem mit der Entsorgung! Das hat die Allgemeinheit an der Backe! Man produziert ja nur! Was ist wenn der Hersteller sein Produkt nach der Nutzung zurücknehmen muss?  

06.07.20 14:38

9581 Postings, 1442 Tage SchöneZukunft@Maxlf: Entsorgung

Wo soll denn da ein Problem sein. Alle Verfahren und Prozesse sind längst geklärt und entwickelt. In der Gigafactory in Nevada und in allen kommenden Batterieproduktionen von Tesla Nevada ist längst ein Bereich für das Recycling vorgesehen. Kann man alles bei Tesla nachlesen.

Hier wird versucht ein Nicht-Problem zu einem Problem auf zu bauschen. Warum?  

06.07.20 14:44
1

9581 Postings, 1442 Tage SchöneZukunft@Maniko: Elektroschrott

Das Problem ist doch ein Problem der fossilen Autos. Dort hat jedes Bauteil einen eigenen Mikroprozessor und wird vom Zulieferer als Black-Box geliefert.

Tesla hat viel weniger Computer an Bord da alles zentral vom Hauptrechner gesteuert wird. Das hat Munro am Beispiel des Innenspiegels des Model 3 im Vergleich zum Bolt schön verdeutlicht. Es ist viel einfacher einen zentralen Hauptcomputer zu recyceln als dutzende kleine in diversen Bauteilen.

Die Batterie und die Leistungselektronik von Tesla sind hingegen ein großer Pack mit wertvollen Rohstoffen die nahezu vollständig recycelt werden können.  

06.07.20 14:50

9581 Postings, 1442 Tage SchöneZukunft@Maxlf: DACH-Zahlen völlig belanglos

Im Moment verkauft Tesla halt die Autos die sie hierher liefern können. Aufgrund der Fabrik-Stilllegung in Fremont ist das halt nicht viel.

Deutschland mag der größte Markt in Europa sein, aus Sicht von Tesla aber trotzdem nur ein kleiner Markt. Umgekehrt sagen die Bären der Erfolg von Tesla in den USA sein nicht wichtig, da die USA kein wichtiger Markt seien? Ja was denn jetzt? Der US-Markt ist viel größer als der Deutsche.

Unterm Strich kommt es bis auf weiteres nur darauf an wie viele Autos produzieren kann. Wo die dann verkauft werden ist nicht sonderlich wichtig.

Ganz sicher kann man aus den Zahlen von Tesla für Deutschland keine großen Schlüsse für die Zukunft des Unternehmens ziehen.  

06.07.20 14:59
1

9581 Postings, 1442 Tage SchöneZukunft@Lelee: Wahnsinn

Rein und raus, Gewinne mitnehmen, die Wellen reiten ...

Damit konnte man bei Tesla eine Weile Spaß haben. Aber schon lange war klar dass der Kurs irgendwann der Entwicklung des Unternehmens folgen muss und wenn man dann zum falschen Moment draußen ist, dann ist man bei der großen Party an der Seitenlinie.

Ich habe immer vor Spekulationen mit der Tesla-Aktie gewarnt. Die beste Strategie ist und bleibt ein simples Buy & Hold. Meine Aktien haben sich im Wert inzwischen versechsfacht und ich erwarte in den nächsten Jahren noch viel mehr.

Man muss ja nur mal lesen was die Bären so schreiben um zu verstehen wie wenig sie von der Firma verstanden haben. Tesla ist aus meiner Sicht immer noch unterbewertet.

Mein Rat wenn man noch kein Paket hat oder verkauft hat: einfach kaufen und ein paar Jahre bei Seite legen.  

06.07.20 15:43
1

104 Postings, 349 Tage Maxlf@SZ

Du machst dir die Welt, so wie sie dir gefällt! Rosarot! Ich könnte zu jedem deiner letzten Posts etwas kritisches anmerken. Aber ..... es kütt wie es kütt!  

06.07.20 15:51
1

13 Postings, 695 Tage TechnoInvestorKursziel

J.P. Morgan hat heute das Kursziel massiv erhöht von 275$ auf 295$. Mir persönlich aber etwas zu optimistisch.  

06.07.20 16:09
1

536 Postings, 5224 Tage buckstar@Schöne Zukunft: Was macht denn die Unterbewertung

von Tesla aus?  

06.07.20 16:14
2

15 Postings, 25 Tage Micha01@SZ

"Tesla ist aus meiner Sicht immer noch unterbewertet"

bei nicht mal 500k Autos im Jahr und kein Jahresgewinn - warum siehst du Tesla bei derzeitigen Bewertung (größer als Toyota oder Größer als alle deutschen Autohersteller) noch Potenzial bei der Bewertung?

Welche Produktions-, Umsatz-, Gewinnziele erwartest du denn in den nächsten 5Jahren/10 Jahren? bitte nicht nur eine Zahl gerne für mich noch eine Erklärung wie man diese erreicht.

Ich persönlich habe keine Vorstellung wie Tesla in den nächsten 20Jahren (wenn alles top läuft), in die derzeitige Bewertung reinwachsen möchte.  

06.07.20 16:33
1

599 Postings, 4162 Tage andkosherrlich, neues ATH

wieder mal eine neues ATH und die bären brummen vor sich hin. läuft! läuft sogar sehr gut!  

06.07.20 16:36

599 Postings, 4162 Tage andkoswahnsinn

varta zieht an, nio, niu, byd, echt ein guter wochenstart  

06.07.20 18:01
1

104 Postings, 349 Tage MaxlfMicha01 SZ

Genau! Ich erwarte auch dringend Planzahlen wie TESLA es in den nächsten Jahren schaffen will der Aktienbewertung gerecht zu werden! Ich lese immer: unterbewertet, es wird irgendwie ganz toll, Millionen von BEVs! Aber wie, mit z.Z. 1,5 Fabriken, die nächste läuft etwa Sommer/Herbst 2021 an. Also werden wohl wenn alles gut läuft, 2021 ca 700 00 Fahrzeuge produziert werden. Liege ich falsch? Poste doch deine realistische Einschätzung!!Aufgrund der Aktienbewertung müsste es schnell sehr viel mehr werden. Die Bilanz lasse ich mal aussen vor. Die interessiert eh keinen der Fans.  

07.07.20 08:10

2431 Postings, 521 Tage Neutralinskyschlechte Kunden-Behandlung a la TSLA/ElonMusk

Zitat von @MD11: TESLA verkauft mir mein bezahltes X nicht, weil ich die 7 Tage nicht einhalte
. . . kann man das glauben ?
Ich habe ein neues Model X bestellt. Leider hat man mir keine Papiere gesendet. Ich habe zwei mal nachgefragt. Jetzt kommt die Information, man gibt mir den Wagen nicht und zahlt mir mein Geld zurück, weil ich den Wagen nicht bis zum 30.06. abholen kann. Habe erklärt, ich bin im Ausland und da fliegt halt nur zwei mal die Woche ein Flugzeug hin. Würde ihn ja liebend gerne abholen. "Nein !" von meinem Sales Menschen. Habe jetzt zusätzlich zur Rechnung eine Gutschrift in meinem Tesla Account über die volle Summe.
Was sagt man dazu ? Da steht im Order Agreement - 7 Tage hat man zum abholen. . . .
Das ist schon sehr unglaublich.
!
(Quelle: https://tff-forum.de/t/...ht-weil-ich-die-7-tage-nicht-einhalte/70002 )
interessant...

Es geht hier immerhin um ein Oberklasse-CUV für um die 100.000 Euro brutto Listenpreis.  

07.07.20 08:11

2431 Postings, 521 Tage Neutralinskyschlechte Kunden-Behandlung a la TSLA/ElonMusk II.

Zitat von @joergen : War bei mir ähnlich. Als das Abholfenster fest stand, war klar, dass ich zu dieser Zeit 800 km entfernt im Urlaub sein werde. Das SeC hatte dann auch Druck gemacht, dass ich den Wagen bis zum 30.06. abnehmen muss, Ich musste dann letztendlich dem SeC vor meinem Urlaub unterschreiben, dass ich dass Auto abnehme. Damit zählt der Wagen dann als verkauft.
!
(Quelle: https://tff-forum.de/t/...weil-ich-die-7-tage-nicht-einhalte/70002/11 )
interessant...

So lief das (zu oben dort nachlesbar) im ersten Beispiel:
TESLA bekommt tw. die Produktions/Verschiffungs/Distributions/Dokumenten-Logistik
nicht wie geplant auf die Reihe,
und trotzdem wird am Ende der treue Stamm-Käufer "genötigt";
nur um gewisse Quartals-Auslieferungszahlen zeigen zu können.  

07.07.20 08:12

2431 Postings, 521 Tage Neutralinskyschlechte Kunden-Behandlung a la TSLA/ElonMusk III

Zitat von @Glyzard: . . . War bei mir auch ein Thema zum Quartalsende 12/19.
Wirklich ein Witz und würde sich keine andere Firma so erlauben, aber das ist einer der Nachteile, dass TESLA ein Börsenunternehmen ist und kein Autobauer (in erster Linie). . . .
!
(Quelle: https://tff-forum.de/t/...weil-ich-die-7-tage-nicht-einhalte/70002/31 )
interessant...  

07.07.20 08:30

3172 Postings, 1975 Tage Eugleno@Neutralinski

was du hier treibst ist einfach nur armselig.  

07.07.20 08:43

2431 Postings, 521 Tage NeutralinskyInfos zu typisch TSLA

". . . TESLA will make over 500k cars in next 12 months . . ." ElonMusk 12.4.'19

Produktionen 1.4.'19-31.3.'20:
Q2 .87,0T + Q3 .96,2T + Q4 104,9T + Q1 102,7T = 390,8T es fehlten mind. 109,2T !
Lieferungen 1.4.'19-31.3.'20:
Q2 .95,4T + Q3 .97,2T + Q4 112,0T + Q1 .88,5T= 393,1T es fehlten mind. .96,9T !

auch nach 15 months sieht es bei M3/neuMY/MS/MX aus gar 2 GF immer noch so bescheiden aus

Produktionen 1.4.'19-30.6.'20:
Q2 .87,0T + Q3 .96,2T + Q4 104,9T + Q1 102,7T + Q2 .82,3T = 473,1T es fehlen mind. 26,9T...
Lieferungen 1.4.'19-30.6.'20:
Q2 .95,4T + Q3 .97,2T + Q4 112,0T + Q1 .88,5T + Q2 .90,7T = 493,1T es fehlen mind. .6,9T...

(Quelle: bekannt; )  

07.07.20 08:45

2431 Postings, 521 Tage NeutralinskyInfos zu typisch TSLA II.

Produktionen:
Q2-Q4'19 = nur 288,1T es fehlten also für Q1'20 noch mind. 211,9T !
Lieferungen:
Q2-Q4'19 = nur 304,6T es fehlten also für Q1'20 noch mind. 185,4T !

ohne CORONA wäre das angeblich geschafft worden ?
Niemals...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1264 | 1265 | 1266 | 1266  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben