SMI 11?139 0.0%  SPI 14?338 0.3%  Dow 34?267 -0.2%  DAX 15?388 -0.1%  Euro 1.0962 -0.1%  EStoxx50 4?008 0.0%  Gold 1?866 0.0%  Bitcoin 38?680 -1.5%  Dollar 0.8973 -0.6%  Öl 69.2 -0.6% 

K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 2086
neuester Beitrag: 18.05.21 16:51
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 52132
neuester Beitrag: 18.05.21 16:51 von: Renditeschup. Leser gesamt: 7953472
davon Heute: 5328
bewertet mit 40 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2084 | 2085 | 2086 | 2086  Weiter  

28.01.14 12:31
40

96 Postings, 3977 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2084 | 2085 | 2086 | 2086  Weiter  
52106 Postings ausgeblendet.

17.05.21 13:38
2

1263 Postings, 550 Tage Barracuda7Systemrelevante

deutsche Unternehmen, die von privaten Investoren zu Null Rendite bzw Kapitalverfall finanziert werden sollen/müssen. New Normal in Deutschland.

Bei Vermietung solls ja ähnlich laufen. Staat sagt dir was du verlangen darfst. Du darfst aber bauen und fleißig renovieren. DDR 2.0  

17.05.21 16:22

1515 Postings, 1206 Tage timtom1011Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.05.21 12:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - keine Quelle

 

 

17.05.21 18:17

4427 Postings, 1679 Tage And123Weniger abgeraucht als gedacht

 

17.05.21 20:03
2

1263 Postings, 550 Tage Barracuda7Seit die HV durch ist,

ist das Forum regelrecht ausgestorben. Wenn es stimmt, dass die Gesellschaft hier paar Clowns engagiert die Stimmung für die Firma machen, ist das schon ein echtes Armutszeugnis für diese Gesellschaft.  

18.05.21 07:41

377 Postings, 632 Tage Brauerei 66Heute die 10 ? ?

Gestern sind wir ja schon fast klassisch an der 10 ? Marke abgeprallt, aber auch nicht nach unten abgetaucht. Das macht Hoffnung für diese Woche , die 10?  noch hinter uns zu lassen .
Nach dem USDA Bericht sind die Agrarpreise von mehrjährigen Hochs aus gefallen, Sie haben sich jetzt stabilisiert und steigen jetzt wieder .
Es ist wie an den Börsen, kleine Rückschläge werden zum Kauf genutzt.
Am Ende der Woche wissen wir mehr.


           Glück allen Investierten  

18.05.21 07:50

4427 Postings, 1679 Tage And12310?

Überall werden Kaufgelegenheiten genannt? wie wäre es mal mit Verkaufsgelegenheiten? So 14? vielleicht? ;-)  

18.05.21 08:13

377 Postings, 632 Tage Brauerei 66Heute nur gute Nachrichten

für K+S , das Canada Projekt ist zwar ?klein ? aber vielleicht auch für Deutschland denkbar. K+S wird sogar als unentdeckte Rohstoffaktie genannt ( ariva News) mal was ganz neues.  Die 10? fallen heute .

       Glück allen Investierten  

18.05.21 08:52

765 Postings, 230 Tage Bayern-88Nachtigall ick hör dir......

Tradegate seit 45 min. 9,90 9,95 g/b

Da bahnt sich etwas an. Der Ausbruch ist nicht gescheitert. Tief war Xetra gestern 9,8 und mein Nachkauf. Nur Glück. Es will nicht nach unten. ERGO? 4 TAGE in Folge ging Kurs nach unten. Heute kommt Gegenbewegung. i fr......  

18.05.21 08:58

765 Postings, 230 Tage Bayern-88Der finanzinvestor.de

Kleiner Ausschnitt gefällig?


VOM AGRARBOOM PROFITIEREN
Um von den steigenden Agrarrohstoffen zu profitieren, sollte sich einmal die Kali + Salz AG (WKN: KSAG88 ISIN: DE000KSAG888 Ticker: SDF) angesehen werden. Ähnlich wie der Salzgitterkonzern toppte die Aktie ein Jahr später im Juni 2008 und fand erst im März 2020 ihr Tief. Damit dauerte die Abwärtsbewegung zwar ein Jahr kürzer, aber dafür verlor die Aktie 98,84% der vorherigen Marktkapitalisierung. Doch das Blatt hat sich nun scheinbar gewendet. Der Düngemittelproduzent bietet Wachstumspotential und mit dem Verkauf des Salzgeschäftes in den USA wird endlich ein leidiges Unternehmenskapitel abgeschlossen. Durch den milliardenschweren Verkauf des US-Salzgeschäftes an Stone Canyon Industries und der REKS-Transaktion in Höhe von 200 Millionen Euro ist das Unternehmen nun nahezu schuldenfrei.

Durch den starken Anstieg der Agrarrohstoffe wie Weizen, Soja, Raps, ?. usw. werden die Bauern weltweit wieder vermehrt diese Pflanzen mit hohen Gewinnmargen anbauen. Dafür werden vermehrt Düngemittel und Kaliumchlorid, mit denen die Kali + Salz AG ihre Umsätze erzielt, gebraucht. Bisher kann die Nachfrage nach Düngemittel noch befriedigt werden, aber es ist nicht auszuschließen, dass die Knappheit auf den anderen Rohstoffmärkten zu einer steigenden Vorratshaltung bei den Bauern führt und damit die Läger bei der Kali + Salz AG und den Händlern ebenfalls leeren werden. Sollten daraufhin die Preise für Kaliumchlorid und Düngemittel anziehen, dann steigt auch die Gewinnmarge für den Kasseler Konzern.  

18.05.21 09:00

765 Postings, 230 Tage Bayern-889,97 ?

https://www.derfinanzinvestor.de/kommentare/...alzgitter-troilus-gold

Genaue Quelle link oben


Alles anschnallen. Jetzt geht's los, meine Damen und Herren. Steigen Sie ein.  

18.05.21 09:02

765 Postings, 230 Tage Bayern-889,99 ?

Die 10, ob wir die noch sehen, weiß ja nicht  

18.05.21 09:20

765 Postings, 230 Tage Bayern-88Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.05.21 11:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

18.05.21 09:43

502 Postings, 4024 Tage Investmenttrader_Li.Einstieg?

Ich bin auch am überlegen wieder einzusteigen, die Frage ist nur ob jetzt schon, oder den Breakout über 11 Euro mal abwarten.  

18.05.21 09:57
2

1373 Postings, 2926 Tage conteneuer realismus ?

-hier ist Kassel, Weltunternehmen, und wir würden Sie gerne anwerben- mensch, user bayern ist ja inzwischen ein richtiger basher geworden. Erst  schreibt er zutreffend dass die Zahlen grottenschlecht waren und jetzt dieses posting. Immerhin mutig, denn wegen so einem posting ist ja user andtec temporär auf Lebenszeit gesperrt worden. und zum positng barra kann ich nur sagen, steht ja alles in mehreren Geschäftsberichten von ks, bevor man durch fleissiges studium dieses forums einen bestimmten passus rausgenommen hat. Und das Wirken von Georg Reitz, zuletzt ja auch der Filmstar aus dem ks-Werbevideo HV glückliche Aktonäre- link zigfach hier reingestellt- ist ja bestens belegt. Genaugenommen, wenn man das ganze Thema Kommunikation von ks über Aktienforen mal an die Presse hochspielt auch da der kommende Medienstar. Wie auch immer, wenn man  einem user glauben darf, der sich nicht erinnern mag oder kann oder schämt, ob und wieviele IDs er hier schon hatte, ist es - so denke ich mal- möglicherweise für arbeitsloe WPs eine bessere Idee, sich als Moderator zu bewerben. Moderator bei ?? na, da kommt ihr nicht drauf.

nun aber was positives. Den Austausch am Wochenede von barracuda und travel fand ich sehr interessant. Wenn ich das mal sagen darf, travel ist ohnehin die positive Überrraschung diees Forums. Geht man einige Jahre zurück, wo er sich als Forenpunk präsentierte, ist das ein überaus bemerkenswerter postiver Fortschritt. Ja, älter werden hat nicht nur Nachteile.

Persönlich gehe ich auch davon aus, dass wir möglicherweise ab Herbst stärkere Turbulenzen erleben werden. Das Szenario deutlich stärker werdende Inflation bei Massivverschuldung weltweit,  plus Negativzinsen ist nur schwer alle beglückend zu lösen. Kommt noch hinzu, dass es in vielen Ländern politisch immer suspekter zugeht, potentielle Leistungsträger in die Wirtschaft abwandern. Deutschland im Herbst- hatten wir auch schon mal- und das war keine glückliche Zeit

Immerhin denke ich , dass Aktien da auch weiter interessant bleiben, wobei timing natürlich immer- nicht nur in diesem Szenario- eine wesentliche Rolle spielt. Eigentlich ist das traurige für die ks-Investoren, dass Rohstoffwerte im allgemeinen seit geraumer Zeit- durchaus begründet zu den Gewinnern der aktuellen Situation gehören. potash per se ist auch ein ordentliches Investment, man schaue sich nur die Kursexplosion bei mosaic an. Allerdings man sieht auch, dass potaash nicht potash ist und letztlich ks das abolute Schlusslicht ist. Und da das Kostentheme weiterhin völlig vernachlässigt wird, kann sich das kaum ändern. man wird weiterhin unterdurchschnittlich von der kalihausse profitieren, wobei so wahnsinnig die kalipreise ja denn auch nicth angesprungen sind. Immerhin für die guten reicht es für Gewinne und Ausschüttung von Dividenden. Aber die wollen die miesten ks -Aktionäre ja gar nicht, die wollen lieber , dass ihre Erfolgsmanager es sich richtig gut gehen lassen, ansonsten - wurde hier ja so geschrieben- wäre es ja neid der Aktionäre. Gut, das liest ein Manager sicher gerne. Beispiel gefällig - Nehmen wir mal Finanzvorstand Böckers, dessen berufliche Vita man ja nachlesen kann. Also der war bei Deutsche Bank, so 4 oder 5. Unternehmensebene, und das zu einem Zeitpunkt als Deutsche ganz unten stand. Also der war bei Deutsche IR_mitarbeiter, nicht mal Leiter iR-Konzern, das was man anderen Untenrehmen vielleicht als Fachbereichsleiter oder Spezialist bezeichnet. Was kriegt man dafür bei einem DAX30-Unternehmen? Denke mal, dass wurde so mit rund 100 Tsd Euro plus Boni ggf bezahlt. kann man auch gut von leben, aber bei der Deutsche Bank ist das schon fast ein Kleingeld. Und auf jeden Fall eine Position unter ferner liefen. Bei ks dann Leiter IR. Also denke mal bei  einem durchschnittlichen  MDAX-unternehen bekommen die meiten IR-Leiter, (genaugenommen bruachen die ohnehin keine personalintensivere IR-Abteilung)- auch nicht gross mehr  as 100 Tsd E. Leitung IR ist nicht Leitung Kommunikation, das ist mindestens eine Stufe niedriger anzusiedeln. Und was verdeint Böckers jetzt?? Für eine im übrigen unterirdische IR-Leistung, die selbst von ksFans kritisiert wurde. Ein Gehalt, das geradezu aberwitzig ist.
Also Böckers ist eben nur ein Beispiel von sehr vielen. Für nichts  wird gigantisch viel gezahlt.  Für genau eine Fähigkeit, sich nahtlos in ein System einzufügen, dass nur an sich selbst denkt und sich über Aktionänre totlacht, die hier tag für tag Werbung für Misserfolg machen. Und dank unserem Moderator ja erfolgreich kritische Beiträge verbannen.  

18.05.21 10:49
1

83 Postings, 3717 Tage unsmanK+S kündigt KfW-Krediz

K+S hat die im August 2020 mit der staatlichen Förderbank KfW und weiteren Banken vereinbarte Konsortialkreditlinie in Höhe von 350 Mio. ? gekündigt. Der zusätzliche Kredit wurde damals vereinbart, um im Zuge der Corona-Pandemie im Bedarfsfall über zusätzliche Finanzmittel zu verfügen.

Quelle: K+S Pressemitteilung  

18.05.21 10:55

4427 Postings, 1679 Tage And123KfW Kredit

? ?Trotz des vergrößerten finanziellen Spielraums ist es für uns wichtig, die Kostendisziplin im gesamten Unternehmen weiter auf hohem Niveau zu halten und unsere Kosten- und Investitionsstruktur zu optimieren, um auch bei niedrigen Kalipreisen nicht wieder Schulden aufzubauen?, so Boeckers weiter. Ziel sei es, dass alle Produktionsstandorte auch bei einer witterungsbedingt schwachen Nachfrage nach Auftausalz und niedrigen Kalipreisen spätestens ab 2023 in der Lage sind, einen positiven freien Cashflow zu erwirtschaften.?

https://www.kpluss.com/de-de/presse/...tionen/KS-kuendigt-KfW-Kredit/


>>> 6(!) Jahre braucht der CEO, um die Standorte in den Break even zu kriegen. Schon krass. Ist die Frage welche Kalipreise die dafür als Planungsprämisse nehmen  

18.05.21 12:00
1

2941 Postings, 4920 Tage DerLaie@ Conte

Bzgl. der Karriere des ehemaligen Bankkaufmanns darf man nicht verdrängen, dass er sich während der Potash-Aktion vermeintlich verdient gemacht hat. Unter seiner Regie als IR-Leiter wurde die Fragebogenaktion gestartet.
Wir erinnern uns, eine Handvoll ausgesuchter Privatanleger wurden befragt, wie sie die Abwehrpolitik vom Vorstand und AR finden. Ein Großteil jener fand damals schon CEO und CFO (Lohr) gaaaanz toll.

Die Sache hatte nur einen Haken. Es wurden nur knapp 30 % des Stimmberechtigten Kapitals befragt und davon hat wieder rum nur ein Teil das Vorgehen vom Vorstand/AR begrüßt. Weshalb das Managermagazin diese Aktion als "... billigen Marketinggag" bezeichnet hat
(Quelle: https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...update-a-1052300.html).

So könnte man denken, der ehemalige Bankkaufmann hat zwar keine Expertise als CFO, sich dafür aber (s.o.) verdient gemacht. Im Übrigen ist es unter dem CEO Dr. Lohr unerheblich wer unter ihm als CFO (un)tätig wird. Er ist von der Ausbildung diesbezgl. ein Fachmann - unstrittig!

Dennoch oder gerade deshalb hege ich die Vermutung, dass die qualifizierten Kandidaten bei K+S dankend abgewunken haben! Wer will schon gerne eine Todgeburt als CFO begleiten und sich seine Karriere kaputt machen lassen; qualifizierte Kandidaten haben halt anders als Potential-Kandidaten die Auswahl am Markt.
 

18.05.21 12:12

4427 Postings, 1679 Tage And123Gute News heute

Aktien reagiert kaum  

18.05.21 12:50

765 Postings, 230 Tage Bayern-88April April conte

Voll drauf reingefallen. K+S hat mich gar nicht angerufen.

Ein Rat. Fasse dich kurz. Bin beim Text eingeschlafen u eben aufgewacht  

18.05.21 13:12

377 Postings, 632 Tage Brauerei 66Heute die 10?

So wie es aussieht , haben viele darauf gewettet , das die Aktie von K+S wie jedes Jahr nach der HV steil abfallen wird . Aber es scheint ja ganz anders zu kommen, ist die 10 / 10.50 ? erst mal gefallen, dann steigt die bleierne Ente K+S wie von selbst und das kann dann eine ganze Weile andauern.

            Glück allen Investierten  

18.05.21 14:28

4427 Postings, 1679 Tage And123Morgen gehts hoch, ganz bestimmt

? das wird nun jeden Tag gepostet bis man richtig liegt?  

18.05.21 14:30

4427 Postings, 1679 Tage And123News

Die EarthRenew Neuigkeiten scheinen leider keinen zu Interessieren

Die KfW Kredit Neuigkeiten auch nicht

? wie wäre es mal mit MASSIVEN INSIDER TRADES? Das könnte was bewegen ?  

18.05.21 15:27

4427 Postings, 1679 Tage And123Das schaut nach abkacken aus.

Schönes Papier?

Wo sind die Glaskugel Experten? ;-)  

18.05.21 16:35

2896 Postings, 1897 Tage AndtecMOS und NTR geben weiter Gas

 

18.05.21 16:51

706 Postings, 3889 Tage Renditeschupowatt

komm nach Hause und ausgestoppt was ist los???
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2084 | 2085 | 2086 | 2086  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben