SMI 10?608 -1.3%  SPI 13?311 -1.2%  Dow 31?496 1.9%  DAX 13?921 -1.0%  Euro 1.1088 -0.4%  EStoxx50 3?670 -1.0%  Gold 1?701 0.1%  Bitcoin 45?659 1.2%  Dollar 0.9308 0.2%  Öl 69.7 3.6% 

Hugo Boss - "In den kommenden drei Jahren...

Seite 1 von 28
neuester Beitrag: 24.02.21 07:13
eröffnet am: 11.12.12 16:10 von: ExcessCash Anzahl Beiträge: 694
neuester Beitrag: 24.02.21 07:13 von: anon99 Leser gesamt: 277477
davon Heute: 84
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28  Weiter  

11.12.12 16:10
8

2715 Postings, 4265 Tage ExcessCashHugo Boss - "In den kommenden drei Jahren...

dürfte das EBITDA im Durchschnitt um 13 Prozent steigen."

Mehr braucht's m.E. gar nicht!

Der Vorstand hat auf der jüngsten Investorenveranstaltung in den USA seine mittelfristigen Wachstumsprognosen bestätigt.
Der Aktionär liefert heute eine schöne Zusammenfassung der daraus folgenden Analysteneinschätzungen:
http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/...oss-vor-19040599.htm

Für 2012 sollten bereits eps von gut EUR 4,60 und eine Dividende von EUR 3,20 drin sein. 2013 dann eps über 5,00 und 2014: 6 > ?
Ich glaube die Longies werden noch viel Freude an  A1PHFF haben.

82,15  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28  Weiter  
668 Postings ausgeblendet.

27.01.21 14:10

1139 Postings, 956 Tage SynopticWeil Corona in einigen Monaten keine Rolle mehr

dein Wort in Gottes Ohr  

27.01.21 14:49

393 Postings, 4477 Tage anon99@Synoptic

Zur Klarstellung: Damit meine ich, dass die Krankheit keine Rolle mehr spielen wird, Einschränkungen wie z. B. die Maskenpflicht werden bestehen bleiben. Diese Einschränkungen behindern natürlich auch die Geschäfte von Boss. Da Viren jedoch ab Mai keine Saison mehr haben, hat die Welt von jetzt bis Oktober Zeit für die Impfungen. Wenn die Virensaison im Oktober wieder losgeht sind genug Leute geimpft bzw. immun.

Langer Rede kurzer Sinn: Ab Mai spielt Corona nur noch eine untergeordnete Rolle und das wird gerade eingepreist.

Nur meine Meinung, keine Handlungsempfehlung.  

27.01.21 16:17

383 Postings, 1207 Tage Polequackwusste gar nicht Dias Viren Saison haben

In den Ländern wo jetzt Sommer und Temperaturen um 30 Grad sind Ansteckungen mit dem Virus genauso teilweise noch mehr in die die Höhe gestiegen. So nen Quatsch Ansteckung hat nur mit Kontakten zu tun  in Deutschland gehen die Zahlen im Sommer runter weil sich mehr draußen aufgehalten beziehungsweise  drinnen besser gelüftet wird  trotzdem ist die Ansteckung genau so hoch bei zu nahem Kontakten oder Schmierinfektion .  

28.01.21 12:04

393 Postings, 4477 Tage anon99DZ Bank Studie

LVMH publiziert gute Zahlen zum vierten Quartal. Das hat positive Auswirkungen auf den Kurs von Hugo Boss. Allerdings sind die Geschäftsmodelle der beiden Konzerne nur bedingt vergleichbar, daher sollte man nicht zu viele Parallelen ziehen.

Bei Hugo Boss macht sich weiter der Lockdown bemerkbar, Modegeschäfte sind geschlossen. Rund 89 Prozent des Umsatzes generiert Hugo Boss im stationären Handel, im Online-Bereich ist man noch nicht so stark aufgestellt.

Für die Analysten der DZ Bank bleibt es bei der Verkaufsempfehlung für die Aktien von Hugo Boss. Das Kursziel für die Boss-Aktien sehen die Analysten weiter bei 20,00 Euro.  

28.01.21 15:14

87 Postings, 3996 Tage Lukasabc.....

Vielleicht hatte der Kurssprung auch nichts mit den Zahlen von LVM... zu tun, sondern einfach damit das der neue Investor seine Optionen ausgeübt hat und die Aktien dann von der Bank gekauft werden mussten, oder es hatte was damit zu tun, dass ein Short Seller seine Position glatt gestellt hat oder... gibt diverse Möglichkeiten und nach keiner dieser Ideen kann man als Kleinanleger handeln, da es alles nur Vermutungen sind.
Ähnlich hoch ist auch regelmäßig der Aussagegehalt von derartigen Studien/Analystenmeinungen.

Was man eher abschätzen kann ist m. E. das sich die Welt langfristig immer weiterdrehen dürfte und weder 2008 noch 2000 noch irgendwann davor mit dem drehen aufgehört hat.


 

28.01.21 19:19

87 Postings, 3996 Tage Lukasabc.....

hab gerade mal in den Bundesanzeiger geschaut, gestern hat ein Leerverkäufer scheinbar seine Position i. H. v. 0,53% oder so aufgelöst.
Aber lag wahrscheinlich dran das die Zahlen von LVHM so gut waren oder eben auch nicht.

Bei den Ganzen Analysen muss  man immer etwas vorsichtig sein.

Für mich hat es dann immer mehr Aussagekraft wenn 2 Langfristig orientierte Anleger ordentlich Geld reinpumpen, .    

29.01.21 07:10

393 Postings, 4477 Tage anon99Karl Lauterbach

meinte im Interview bei Maischberger, dass die Mutationen dafür sorgen könnten, dass das Virus im Sommer genau so ansteckend ist, wie im Winter.  

29.01.21 10:58

1016 Postings, 2479 Tage BratworschtDZ Bank und 20 Euro Kursziel ist ein Witz.

Die wollen wahrscheinlich nur günstig einkaufen. Wenn der Boss erst wieder 2,70 Euro Dividende zahlt sind Kurse unter 45 Euro eh Geschichte.  

29.01.21 11:54

393 Postings, 4477 Tage anon99Langfristig

gebe ich dir Recht. Kurzfristig sieht die Lage aber sehr bescheiden aus. Auf uns rollen Verluste von einer halben Milliarde Euro zu. Das ist für einen Mittelständler kein Pappenstiel.  

30.01.21 11:28

4603 Postings, 3347 Tage FD2012gebe kürzlich erworbene HUGO BOSS

Aktien nicht unter 32,00 Euro ab - BRATWORSCHT - und teile Dein Posting sinngemäß!

HUGO BOSS wird wieder an diesen Wert andocken, sei es im Februar oder März 2021;
je näher die Frühlingsware in den Verkauf gelangt-

Jetzt, nach Käufen im Bereich 26,25 - 26,30 Euro, tagesaktuell zu verkaufen, kommt
für mich daher nicht infrage.

Oder was meint man in der Runde?  Beste Grüße, FD2012.  

01.02.21 09:53

393 Postings, 4477 Tage anon99Meiner Meinung nach

wird der Kurs nochmal ordentlich fallen, weil der Lockdown verlängert wird und die Situation im restlichen Europa nicht besser ist. Europa ist für Hugo Boss ein sehr wichtiger Markt, zusammen mit den USA. In den USA sieht es jetzt wenigstens besser aus, viele Geschäfte öffnen wieder.  

01.02.21 14:58

87 Postings, 3996 Tage Lukasabc....

Aber geht denn aktuell jemand davon aus, dass der Lockdown "nicht" bis April gehen wird?
Von daher glaube ich zumindest nicht das davon was nach unten geht. Anders würde es natürlich aussehen, wenn wir plötzlich doch im Sommer einen Lockdown bräuchten oder nächsten Winter wieder alles so weiter gehen würde.  

01.02.21 15:46

393 Postings, 4477 Tage anon99@Lukasabc

Bei den bisherigen Lockdown gab es immer nach kurzer Zeit wieder Lockerungen, beim aktuellen Lockdown siehts es zumindest für den Einzelhandel nicht danach aus. Keine Ahnung, ob das schon eingepreist ist. Die Shortseller gehen offenbar nicht davon aus, oder warum sollten die sonst noch short sein?  

01.02.21 16:17

393 Postings, 4477 Tage anon99Gerade kommt die Bestätigung

01.02.21 16:22

393 Postings, 4477 Tage anon99Nominaler Umsatz sinkt bereits im Dezember um

41,3 % !!!  

01.02.21 21:10

87 Postings, 3996 Tage Lukasabc.....

Ja ich verstehe schon was du meinst, allerdings geht der Markt ja üblicherweise voraus, dass heißt jeder der hier rumläuft hat ja gemerkt, dass wir Lockdown haben und weiß das die Zahlen richtig mies werden. Deswegen steht ja die Aktie auch da wo sie steht, sehr weit unter dem Vorjahresniveau.
Klar kann ich mich täuschen, aber wie gesagt, dass ist im Kurs drin, wenn man ein bisschen mit Leuten spricht, geht zumindest einige, ich würde sagen die Mehrheit, davon aus, dass dieser Lockdown bis April anhält. Es  ist auch absehbar, dass sich vermutlich jetzt mit der Impfung so langsam wieder Normalität einstellen wird, mit leichter Unsicherheit wie schnell alles wieder besser wird.

Damit des jetzt einen richtig krassen Rutsch nach unten gibt, müsste schon ein neuer Schock her mit dem wirklich niemand gerechnet hat, sowas wie im März, vollständig Unklarheit wie es weiter geht, welche Firmen es überleben usw..., aber so ein kleiner Schock wie schlechte Zahlen wird hier so meine Ansicht und keine Empfehlung, die Kurse nicht abstürzen lassen.
Bei Hugo Boss sind doch aktuell keine "zittrigen" Hände investiert, ist doch kurzfristig 0 Phantasie in der Aktie außer langfristig, aber das sind dann keine Leute die hier von heute auf morgen sagen "oh zahlen schlecht, ich hau ab".

Und bezüglich der Leerverkäufer, die sind teilweise schon lange drin und wenn die immer recht hätten, würde die jeder 1 zu 1 nachahme. Dem entgegen haben ja auch die Italiener und der Brite richtig viel Asche hier rein gepumpt, denke mal die haben das schon auch davor ordentlich analysiert.  

 

03.02.21 08:44

393 Postings, 4477 Tage anon99Aktuelle Situation zusammengefasst:

Umsatz nach Vertriebskanälen

Umsatz 2019
2884
Mio. Euro



davon

Retail171860%
Großhandel93132%
online1515%
Lizenzen843%

Analyse Vertriebskanäle: Der Umsatz findet bei Hugo Boss zum allergrößten Teil im Einzelhandel statt (92%). Daran kann man erkennen, dass Hugo Boss für eine Pandemie schlecht aufgestellt ist. Allerdings hat Hugo Boss bereits damit begonnen, weltweit einen Online-Handel aufzubauen (Kanada, Mexiko, Polen, etc.).  Bis August 2020 sollte das Projekt abgeschlossen werden. Da im Onlinehandel zudem die Margen deutlich höher sind, ergibt sich langfristig sogar das Potenzial für steigende Margen.


Umsatz nach Regionen

KontinentUmsatz 2019Umsatz %
Europa1.80363%
Amerika56019%
Asien/Pazifik43815%
Lizenzen
843%

 Analyse Regionen: Den größten Teil des Umsatzes macht Hugo Boss immer noch in Europa (64%). Auch hier zeigt sich, warum Hugo Boss in der Pandemie unter die Räder gekommen ist. In China, wo sich die Situation wieder normalisiert hat, macht Hugo Boss nur 15% des Umsatzes. In Amerika (vor allem USA), wo die Läden im Moment wieder öffnen, erzielt Hugo Boss 19% des Umsatzes. Die Lockdowns in Europa sollten Hugo Boss daher sehr hart treffen.


Das Ergebnis von Hugo Boss hat sich aus diesen Gründen deutlich verschlechtert, der Cashflow ist aber immer noch nahezu ausgeglichen. Eine Pleite ist damit eigentlich ausgeschlossen und die Pandemie sollte irgendwann wieder vorbei sein.

 

03.02.21 10:29

2023 Postings, 4940 Tage rotsWie vorausgesagt nähern wir uns der 28

Hoffentlich hält sie dort.  

04.02.21 14:18

393 Postings, 4477 Tage anon99@rots

ja, das sieht das nach dem gapclose aus.  

05.02.21 00:57

105 Postings, 859 Tage stksat|229166145@anon99:

Deine ursprüngliche Euphorie bei Boss hat sich nun in Realismus gewandelt. Du hast deine Hausaufgaben gemacht.

Ich bin rausgegangen, weil mich stört, dass trotz eines neuen Großaktionärs sich die Shortys nicht abschütteln haben lassen.

Mich erinnert die Situation stark an einen Titel in 2013 am deutschen Markt. Sollte dies zutreffen, wirst du viel Geduld benötigen, aber dafür wirst du wahrscheinlich verstehen können, wie shortys ticken.

Sollte ich unrecht haben, werde ich mein Geld in einer der 10.000-enden Aktien, die es sonst noch auf diesem Planteten gibt investieren.

Falls ich Recht behalten, schreiben wir uns wieder.
 

05.02.21 16:08

393 Postings, 4477 Tage anon99@stksat

Ich bin hier auf lange Frist investiert und habe nachgekauft. Finde es zwar schade, dass unsere Regierung nicht wieder schneller lockert, aber so ist die Situation eben. Ich glaube auch nicht, dass man einen langen Atem braucht, Corona wird in 3 Monaten nicht mehr das beherrschende Thema sein.  

05.02.21 16:31

393 Postings, 4477 Tage anon99Erholungsvergleich

Es ist ja auch nicht so, als ob sich der Kurs nicht schon erholt hätte:




 
Angehängte Grafik:
chart_year_hugoboss.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_year_hugoboss.png

15.02.21 17:20

4603 Postings, 3347 Tage FD2012nähern uns der 30 Euro mit Blick auf 32 Euro

rots:  Bin mit  1.000 neu gekaufter Stücke dabei; EK zu 26,50/27,15/28,35.

Bis Ostern, bzw. gg. Ende März/ Mitte April 2021, sollten die 32,00 Euro "durch sein",
sodass man die Verwertung der Papiere einleiten könnte. Der Gewinn wäre einst-
weilen ausreichend: sozusagen als Dividendenersatz!                       FD2012 .  

23.02.21 10:51

393 Postings, 4477 Tage anon99Heute Rotation von Tech- zu Value-Aktien

Hier ist noch viel Luft nach oben.  

24.02.21 07:13

393 Postings, 4477 Tage anon99Schätzungen für 2020 und Q1 2021

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben