IVU - sachlich und konstruktiv

Seite 412 von 416
neuester Beitrag: 07.12.23 18:04
eröffnet am: 08.01.15 20:16 von: AngelaF. Anzahl Beiträge: 10393
neuester Beitrag: 07.12.23 18:04 von: Nector_Nem. Leser gesamt: 3458688
davon Heute: 178
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 410 | 411 |
| 413 | 414 | ... | 416  Weiter  

19.09.23 18:59

259 Postings, 6821 Tage southcol#10257ff

Ja, ein Anleger verkauft aus seinem Bestand, oder stellt glatt.
so etwas gibt es  

20.09.23 08:16
1

6978 Postings, 2306 Tage CoshaSaisonalität

Klar, manchmal will oder muss man raus aus einer Nummer. Ich verstehe nur den Zeitpunkt nicht. Bis die ersten Tage in den Oktober hinein, ist diese Börsenphase in der Regel das Schwächste, was es an Kursen und Volumen so gibt. Man kann im roten September also besser kaufen, aber keinesfalls verkaufen.  

22.09.23 09:50
2

5907 Postings, 5084 Tage JulietteStartschuss für Einführung von IVU.plan

im Geschäftsbereich Busverkehr im SWEG-Konzern in Lahr gefallen - Grundlage für Echtzeit-Daten und Elektrobusse - „Mit neuer Software wird SWEG zu einem der modernsten Verkehrsunternehmen im Land“

Die Südwestdeutsche Landesverkehrs-GmbH (SWEG) hat gemeinsam mit der IVU Traffic Technologies AG am Dienstag, 19. September 2023, in Lahr die Einführung der Betriebsplanungssoftware IVU.plan im SWEG-Konzern offiziell begonnen. „Mit der voll integrierten und innovativen Softwarelösung IVU.plan ist die SWEG auf digitaler Ebene eines der modernsten Verkehrsunternehmen in Baden-Württemberg“, freut sich SWEG-Geschäftsführer Dr. Thilo Grabo. „Sie bildet die Grundlage für künftige Innovationen und moderne Technologien wie Echtzeit-Daten und Elektrobusse“, ergänzt Grabo. Nach der Implementierung können mit IVU.plan verschiedenste Prozesse im Geschäftsbereich Busverkehr gesteuert werden. Dazu gehören unter anderem die Personaldisposition, Fahrplanerstellung, Fahrzeug-Umlaufplanerstellung, Personalabrechnung sowie das Lademanagement für die Elektrobusflotte. „Damit beschleunigen wir unsere Planungsprozesse und erreichen eine höhere Datenqualität. Zudem steht uns bei dezentraler Organisationsstruktur dann eine zentrale Planungsplattform zur Verfügung, was zahlreiche Synergien in den Arbeitsabläufen schafft“, sagt Timo Remlinger, Leiter des SWEG-Stabsbereichs Digitalisierung/ITCS/Vertriebstechnik. Zunächst wird die SWEG einen Musterbetrieb aufrüsten, der auf Basis der erlangten Erfahrungen dann konzernweit ausgedehnt werden wird.

„Mit der Einführung von IVU.plan im Busbereich setzt die SWEG analog zu ihrem Eisenbahnbereich konsequent einen weiteren Baustein unserer integrierten Software IVU.suite ein und unterstreicht damit die vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit unserer Unternehmen“, sagt Martin Müller-Elschner, Vorstandsvorsitzender der IVU Traffic Technologies AG. „Gemeinsam werden wir auch in Zukunft die Digitalisierung im Mobilitätssektor weiter vorantreiben.“

https://www.regiotrends.de/de/regiomix/...rsunternehmen-im-land-.html  

22.09.23 11:47
4

5907 Postings, 5084 Tage JulietteJetzt auch auf der IVU-Seite

Ich war schneller:-)
Vielleicht sollte ich bei IVU einen Job für Presse-/ und Öffentlichkeitsarbeit anfangen :-)

https://www.ivu.de/aktuelles/details/...rnehmen-in-baden-wuerttemberg  

26.09.23 11:52
3

40343 Postings, 6470 Tage biergott.

IVU startet eigene Beratungssparte IVU.consult
Optimale Unterstützung für Verkehrsunternehmen


Die IT-Beratung IVU.consult unterstützt Verkehrsunternehmen bei der zielgerichteten Einführung, Planung und Optimierung von Software

Berlin, 26. September 2023 | Verkehrs­unternehmen zielgerichtet bei der Einführung, Nutzung und Optimierung von IVU-Software zu unterstützen, ist das Ziel der neugründeten Beratungs­sparte der IVU Traffic Technologies AG. Kunden der IVU.consult GmbH profitieren so von der Expertise rund um die Prozesse und Besonderheiten von IT-Systemen im Öffentlichen Verkehr.

https://www.ivu.de/aktuelles/details/...ne-beratungssparte-ivuconsult  

26.09.23 12:02
3

6978 Postings, 2306 Tage CoshaSchöne News

Und damit eine naheliegende Erweiterung des Geschäftsmodells. Ich hoffe, man hört seitens der IVU in Kürze mal mehr zur Perspektive von IVU.consult, inwieweit man (hoffentlich) in den Bereich Verkehrsplanung und Beratung einsteigen möchte.

Verweise mal auf ein Posting aus dem letzten Jahr (Eine Übernahme des "Mind the Gap" Teams wäre jetzt noch logischer...)

https://www.ariva.de/forum/...konstruktiv-514518?page=375#jumppos9399

https://www.mindthegap-verkehr.de/  

02.10.23 13:57
7

2952 Postings, 2601 Tage ChaeckaStatus IVU

Soweit ich es beurteilen kann, ist IVU in einem interessantem Geschäftsfeld mit hochwertigen und nutzstiftenden Produkten unterwegs.
Die Umsatzsteigerung ist seit Jahren ausserordentlich gesund, die Umsatzrendite liegt bei ca. 10%.
Eigentlich also eine Aktie, die ich haben will.

Wäre da nur nicht die Gewinnstagnation: Trifft die Marketscreener-Prognose ein, wird IVU im fünften Jahr hintereinander ein Ergebnis von ca. 10 Mio. abgeliefert haben. Und genau diese Entwicklung findet sich auch im Kurs wieder: Stagnation.

Und dafür ist mir der Wert dann doch zu teuer mit einem KGV von über 20. In diesem ist für mich eine zu hohe Gewinnsteigerung bereits eingepreist.  

02.10.23 16:38
1

3042 Postings, 942 Tage unbiassedLOL

02.10.23 22:32
4

109234 Postings, 8669 Tage KatjuschaChaecka Was sagt denn marketscreener zu 2023?

Ich seh da gar keine Angaben für dieses Jahr.

Und come on! so blöd bist du nicht als dass du nicht genau wüsstest, woran die Stagnation des Überschuss seit 2019 liegt.

Was sagst du zu Rohertrag und Ebit, nach dem sich ja Wachstum und damit KGV Höhe eher richten?

Ebit seit 2012 jedes Jahr gesteigert, auch in den letzten 5 Jahren.

      3,38
      3,86 
      4,35 
      4,87 §
5,30 (bereinigt um Israel Abschreibung)
      6,13
      6,70 
     10,48 
     12,78 
     13,92 
     14,85 §
17,10 (meine Schätzung dieses Jahr)
-----------
the harder we fight the higher the wall

03.10.23 10:13

2171 Postings, 3726 Tage seitzmannEr provoziert nur um an

genauere Analysen ( kostenlos ) zu kommen. Selber fehlts noch ein wenig......  

03.10.23 10:33
2

3042 Postings, 942 Tage unbiassedJa provozieren und zwar gezielt gegen

gewisse Personen. Wären die nicht hier, hätte er sich die ungefilterten, kostenlosen Rotzdaten nicht zusammengekritzelt. Das KGV ist sowieso das schwächste Argument eine Aktie zu kaufen oder nicht zu kaufen. Aber selbst das sehe ich für 2024 mit 17,x Cashunbereinigt als günstig an. Und das man nach Corona mit Inflation historischen Ausmaß erst bei Material und Beschaffung und danach bei Personal zu kämpfen hatte und das jetzt ins Verhältnis setzt zu einem Jahr mit Sondereffekte (IVU Elect)setzt..  

03.10.23 11:12
1

16944 Postings, 6680 Tage ScansoftDer Typ ist ein

unbedarfter Witzbold und dabei sollte man es gelassen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

05.10.23 09:00
3

109234 Postings, 8669 Tage KatjuschaDie 12 € Marke lacht uns zwar förmlich an, so als

Korrekturziel und mögliches Tief in der langfristigen Betrachtung, aber 13 € war auch schon 2-3 mal gute Unterstützung. Bin gespannt, ob wir vielleicht jetzt nach oben drehen. Saisonal wäre es typisch.

12 € bis 18 € hatte ich ja vor wenigen Wochen schon als mögliches Seitwärtsszenario für die nächsten 12-15 Monate angedeutet. Insofern würde mich der Test der 12 € Marke nicht wundern. Darunter wäre für mich die Aktie einfach viel zu günstig, so dass ich mir den Bruch nicht wirklich vorstellen kann, zumal ARP auch noch stützt. Aktuell läge man bei einem Kurs von 12 € ziemlich exakt bei EV/EBIT von 10,0 fürs laufende Jahr. Und im Unterschied zu vielen zyklischen Werten dürfte IVU abgesichert durch die letzten Großaufträge auch nächstes Jahr wieder wachsen. Dann könnte das EV/EBIT auf unter 9 fallen, was schon arg günstig für so ein beständiges Wachstumsunternehmen mit starker Marktstellung wäre.
Aber ausschließlich kann man ja bekanntlich nichts. Kurse unter 12 € für mich trotzdem sehr unwahrscheinlich. Da müsste der Gesamtmarkt schon 20-25% crashen.

Chart folgt nachher …
-----------
the harder we fight the higher the wall

05.10.23 10:02
2

5907 Postings, 5084 Tage JulietteUser Group Rail 2023

Immer gut in Kopenhagen präsent zu sein. Kopenhagen ist einer der innovativsten, modernsn und nachhaltigsten Städte überhaupt mit einem vorbildlichen ÖPNV. Da gibt es sogar Hafenbusse:-)


"...Unsere User Group Rail 2023 in Kopenhagen war ein voller Erfolg! Zwei Tage lang hatten wir die Gelegenheit, mit 81 Teilnehmern aus 16 Unternehmen und 12 Ländern zusammenzukommen. Es wurde präsentiert, diskutiert, und gemeinsam in Workshops an künftigen Entwicklungen gearbeitet. Neben dem intensiven Austausch untereinander war die integrierte Bahnleitstelle ein besonderes Schwerpunktthema.
Wir erhielten Einblicke in aktuelle Herausforderungen und Best Practices aus aller Welt und konnten gemeinsam in die Zukunft blicken. Vielen Dank an unseren Gastgeber DSB, für das tolle Rahmen- und Abendprogramm – und für den Blick hinter die Kulissen in Leitstelle und Werkstatt. Wir freuen schon auf die User Group Rail 2024....":

https://www.ivu.de/aktuelles/details/user-group-rail-2023  

05.10.23 10:13
4

5907 Postings, 5084 Tage JulietteStadtbusse Coburg mit IVU Bordrechnern

"...Für das Projekt „Cashless Payment im Stadtbus“ hat die SÜC als Kooperationspartner, die Sparkasse Coburg - Lichtenfels und den Zahlungsdienstleister Payone GmbH gewählt. Die technische Umsetzung erfolgte im Rahmen der Erneuerung des Bordrechnersystems durch die IVU Traffic Technologies, Berlin....":

https://www.suec.de/de/News-Infos/...=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F  

05.10.23 10:24
2

109234 Postings, 8669 Tage KatjuschaChart zu #10289

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_free_ivutraffictechnologies4ja.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
chart_free_ivutraffictechnologies4ja.png

05.10.23 10:31

6978 Postings, 2306 Tage CoshaCoburg

Bin mir nicht sicher, ob der (kleine) Auftrag von der IVU überhaupt vermeldet wurde, finde es gerade nicht.
Der Zuschlag erfolgte im Januar, Auftragswert 956 T €.
Neben der Anschaffung von 46 Bordrechnern erfolgte eine Erneuerung/Austausch des bisherigen ITCS Systems und eben die Einrichtung eines elektronischen Fahrgeldmanagements.  

05.10.23 22:39

3709 Postings, 4883 Tage nuujSchön

wieder mal was von Coburg zu hören. Veste, Bratwurst und Luther, das hat sich in meiner Jugend eingeprägt. Im Prinzip, ein kleiner Auftrag für IVU. Betrachte ich mir die Referenzen bei IVU rail, dann sind die Verkehrsträger recht zahlreich. All diese mit einer Software zu bedienen, das ist eine Menge Holz.
Irgendwie ruft das nach einer einheitlichen Regelung. Fahre mit dem Deutschlandticket so zwischen Frankfurt, Aachen, Köln, Düsseldorf, Wuppertal. Da fällt mir auf, dass fast in jedem Zug eine andere Anzeige läuft. RE 1 und RE 9 sind da recht gut. Auch fahren vermehrt wieder Güterzüge. Hier hauptsächlich Richtung Antwerpen (BASF und die ganzen Containerzüge). Ist da IVU auch irgendwie beteiligt? Auf der Website sehe ich nur eine Verbindung mit der SBB Cargo. Ich meine, da fahren viele "kleine" Unternehmen im Cargobereich. Demnächst fährt auch der Europastar (vorher Thalys von Köln nach Paris) bis nach London. Ist IVU da auch beteiligt im Fernverkehr? Irgendwie sehnt man sich nach den alten Bahnzeiten zurück.
Zudem scheint mir überlegenswert, die Fahrstrecken im Nahverkehr neu zu überdenken. Z.B. eine halbstdl. Vebindung von Köln nach Mainz oder von Aachen nach Düsseldorf oder von Dortmung nach Köln usw. Kurze schnelle Verbindungen haben mehr Pünktlichkeit. Sieht man zurzeit an der Baustelle in Duisburg. Der RE 1 fährt im Moment nur von Aachen nach Düsseldorf und zurück. Das fast immer pünktlich. Ansonsten von Aachen nach Hamm; da gibt es immer eine Störung mit Verspätung. Hinderlich sind die Verkehrsverbünde, die nur ihr Gebiet sehen.
Soweit mal ein paar Anmerkngen. Ich finde, IVU hat die Änderungen durch den Baustellenbetrieb ganz gut im Griff. Verbesserungswürdig halte ich die Lautsprecheransagen auf dem Bahnsteig. Passiert öfters (durchBaustellen), dass die Züge an einem anderen Gleis fahren. Da kommt dann 3 bis 4 Minuten vorher eine Ansage. So rennt man schon mal in Düsseldorf von Gleis 4 nach 19. Für ältere Bürger oder Behinderte ist das nicht zu schaffen. Kommen auf Gleis 19 an, der Zug ist weg und der nächste fährt wieder am Gleis 4. Kundenfreundlichkeit sieht anders aus.  

06.10.23 10:01
3

6978 Postings, 2306 Tage CoshaIch hab echt keine Lust mehr auf deinen Quatsch

Bitte geh und such dir in Gottes Namen eine andere Aktie !  

06.10.23 12:25
1

16944 Postings, 6680 Tage ScansoftSo etwas lässt sich

bei € 25 besser etragen:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

06.10.23 12:39
1

3709 Postings, 4883 Tage nuuj@cosha

ist halt Meinungsfreihei. Braucht man ja auch nicht zu lesen. Steht jedem frei.
Zur Aktie selbst finde ich im Moment sie nicht so berauschend. Trend geht nach unten. Da kann man sich ja mal fachlich äußern.  

09.10.23 11:52
2

13510 Postings, 4635 Tage crunch timeKorrekturziel langfristiger Aufwärtstrend?

Wenn ich mir den langfristigen Chart anschaue, dann bekomme ich irgendwie das Gefühl, daß man erneut schleichend Richtung langfristigem Aufwärtstrend pendelt. Ähnliches sah man ja schon zweimal.  Dabei  wurde damals das Ganze auch zäh über Jahre in einer mehrwelligen Bewegung vollzogen, wo der  Tiefpunkt der ersten Welle später nochmal in einer weiteren Abwärtswelle unterboten wurde. Inzwischen ist der Kurs heute bei 12,90 und damit nicht mehr soweit entfernt vom 2022er Tief bei 11,90. Von daher  würde es mich sonderlich überraschen, wenn die seit vielen Monaten hier laufende zweite Abwärtswelle sich mindestens bis dahin wieder ausdehnt, aber eher nochmal unterschreitet, um eben dann den langfristigen Aufwärtstrend anzulaufen. Wäre dann im Idealfall wieder das Ende der mehrjährigen Korrektur. Aber ist nur ein Gedankenspiel. An der Börse kann es immer auch anders kommen, ;) Aber so ganz abwegig finde ich den Gedanken zumindest nicht.  
Angehängte Grafik:
chart_free_ivutraffictechnologies.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_free_ivutraffictechnologies.png

09.10.23 15:34

316 Postings, 1733 Tage merkasbei solchen

Analysen sollte man schon die Hauptbörse mit dem höchsten Volumen nehmen - hier XETRA. Da war das Tief 2022 bei 12,02 Euro. Kurzfristig kann man problemlos unter 11 Euro fallen ohne den langfristigen Trend zu gefährden.  

09.10.23 16:15

16944 Postings, 6680 Tage ScansoftIm Unterschied zum

letzten Mal Aufsetzen auf der 12 haben wir dieses Mal wenigstens ein ordentliches ARP laufen. Aktuell laufen bei 50% meiner Depotwerte ARPs, so etwas macht die gefühlt Seite Nebenwertebaisse etwas erträglicher.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

Seite: Zurück 1 | ... | 410 | 411 |
| 413 | 414 | ... | 416  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben