SMI 12?026 0.4%  SPI 15?577 0.5%  Dow 34?635 -0.5%  DAX 15?652 0.2%  Euro 1.0885 0.1%  EStoxx50 4?170 0.6%  Gold 1?754 -2.2%  Bitcoin 44?500 0.5%  Dollar 0.9252 0.6%  Öl 75.2 -0.5% 

NIKOLA Corporation US6541101050 Nachfolge Thread V

Seite 1 von 392
neuester Beitrag: 16.09.21 15:43
eröffnet am: 05.06.20 09:49 von: Papago65 Anzahl Beiträge: 9782
neuester Beitrag: 16.09.21 15:43 von: remai Leser gesamt: 1698463
davon Heute: 2367
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
390 | 391 | 392 | 392  Weiter  

05.06.20 09:49
15

1233 Postings, 4275 Tage Papago65NIKOLA Corporation US6541101050 Nachfolge Thread V

letzter Kurs vom ersten NIKOLA Handelstag 33.75 $ = 29,717 ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
390 | 391 | 392 | 392  Weiter  
9756 Postings ausgeblendet.

15.09.21 14:04

462 Postings, 749 Tage Jürgen1964Produktionshalle wird eröffnet

Werden in Ulm die Lastwagen der Zukunft gebaut? Iveco hat am Mittwoch seine Produktion für elektrische Schwerlaster eröffnet. Den Antrieb dafür liefert das Startup Nikola.
 

15.09.21 14:21

455 Postings, 194 Tage Strathan xNun ja

25 LKW zu Testzwecken in den Hamburger Hafen?.. bei isgesamt angepeilten 25-50 Stück in diesem Jahr.
Mal schauen, was die Amis draus machen ?..  

15.09.21 15:31

249 Postings, 603 Tage HerrFalstaffWenn ich

das richtig verstehe, dann ist es keine Absichtserklärung über 25 LKW insgesamt, sondern über 25 LKW an den Kunden 'Hamburg Hafen'.

Bitte um Berichtigung, falls nötig.  

15.09.21 15:52

455 Postings, 194 Tage Strathan xmemorandum of understanding

Memorandum des Verstehens = Absichtserklärung ?

?had agreed to test and deliver up to 25 vehicles to the port of Hamburg?

Das hört sich nicht an wie: haben den Auftrag zur Lieferung von 25 LKW bis zum ?. Erhalten
 

15.09.21 16:06
1

4485 Postings, 4747 Tage clever_handelnDamit wird Nikola

Interessant für alle als Übernahmekandidat. Schließlich haben sie damit als erstes Technoligieträger auf dem Markt.  

15.09.21 16:15

249 Postings, 2332 Tage andi007Werk Ulm

Hätte heute mit steigenden Kursen gerechnet.  

15.09.21 16:25

917 Postings, 1881 Tage Epi89...

um ehrlich zu sein, habe ich darauf spekuliert dass der Short Knoten platzt..  

15.09.21 16:39

4485 Postings, 4747 Tage clever_handelnzum Tagesschluss

an 9 ran wäre gut. Langfristig zweistellige Kurse tippe ich sind mit den neuen Entwicklungen gut möglich. Ulmer Werk wird bei den Wahlen sicher noch oft Thema.  

15.09.21 16:46
1

455 Postings, 194 Tage Strathan xSpekulation

Spekuliert wird auf Konkurs. Nicola braucht zwar derzeit keine Kapitalerhöhung, Sie können aber aus ihrem anderen Deal auch nicht wirklich Profit schlagen. Dazu ist der Kurs zu niedrig, darauf wetten die Shorts. Sollten neue Aktien ausgegeben werden müssen, können diese auch wieder verliehen werden.

Sobald der Kurs droht zu steigen, werden neue Aktien verliehen. Wie lange geht so etwas gut?

Das ist eine Sekt oder Selters Spekulation. Für Beide. Long und Short. Mindestens genauso wichtig wie gute news sind widerlegte Lügengeschichten. Nix für schwache Nerven oder Bausparer.

Girsky und der Führungsstab schwimmen schon lange genug im Haifischbecken. Die fallen auf niemanden mehr rein, der so schöne Augen macht wie GM  

15.09.21 16:53

1112 Postings, 467 Tage JB_1220twitter

15.09.21 16:59

1733 Postings, 459 Tage ProBoyLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.09.21 12:47
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

15.09.21 17:06
1

269 Postings, 443 Tage Novum s...

Tesla ist mehr Wert als alle renomierten deutschen Autohersteller und generiert  den Hauptteil des Gewinns aus dem Verkauf von CO2 Zertifikaten... steht bei 600 nach unzähligen Splitzs,das ist krank... hier werkeln wieder Shorties, aber damit hatte Tesla anfangs auch zu kämpfen.  

15.09.21 17:29
1

249 Postings, 603 Tage HerrFalstaff@strathan

Es kann doch aber nicht sein, dass "Short" zum reinen Geldverdienen missgenutzt wird. Man hat das Gefühl, dass vielen Shortinvestierten die Unternehmen egal sind. Gerade bei solchen Unternehmen wie Nikola, PP, Fuelcell etc. ist das geradezu unverantwortlich. Schäbig sowieso. Somit wird ja quasi verhindert, dass sich Wachstumsfirmen an der Börse Geld für weiteres Wachstum besorgen können, wofür ja Börse auch da ist. Warum unterbinden Börsenaufsichten nicht solche ´Machenschaften´?

Genausowenig wie ich in Rheinmetall investieren würde, würde ich aus Geldverdiengründen shorten.

Wir haben nurnoch ein kleines Zeitfenster Minimalchance unseres Daseins auch auf die nächsten 100 Jahre gewiss sein können. Wieso ist das für Shorts ein Spiel? Will nicht in meine Birne.  

15.09.21 17:44
1

1733 Postings, 459 Tage ProBoyHerrFalstaff

Also die gehen bei solchen Kack Buden Short HerrFalstaff das Geld hast du ja sofort auf dem Konto
Die HF Investieren das dann in vernünftige Aktie Apple usw.....
HF habe also eine wichtige Aufgabe ohne die würden ja die gute  Aktien nicht so steigen.
HF verdienen sich wie ne Goldene Nase am Short und auch an den Investitionen in gute Aktien.


Ohne die Short Seller würde Börse nicht Funktionieren ist leider so.
 

15.09.21 17:56

455 Postings, 194 Tage Strathan x@herrfalstaff-229234264

genau das ist der Punkt: im Falle Nikola geht es nicht um Geldverdienen sondern um Mitbewerber, welche in der Entwicklung noch nicht so weit sind?..
Ich hatte auch gehofft, dass der Knoten heute platzt. Das ist aber ein Spiel auf Zeit und wer den laengeren Atem hat.  

15.09.21 18:02
2

249 Postings, 603 Tage HerrFalstaff@proboy

Investitionen in Apple bspw. reduzieren leider nur 0,0% CO2.

Im Übrigen bin ich der festen Überzeugung, dass der Markt in Sachen CO2 garnichts selbst regelt, auch wenn die FDP das gerne als Markt-Greenwashing vor sich her posaunt.

Natürlich ist es leicht zu sagen nach mir die Sintflut, nur brächte ich es nicht fertig das meinen Kindern ins Gesicht zu sagen. Umso zynischer finde ich die Anmassungen, die hier oder in anderen momentan gebeutelten grünen Werten im Forum von Shortholdern geteilt werden. Da liest man nicht selten Schadenfreude heraus. Ich bin teils im Minus...das stimmt, aber so ists mir lieber, als irgendwo im Plus zu sein, wo meine paar Kröten Investment nur Firmen nutzen, die rein garnichts mit Klimaschutz zu tun haben, sondern mit Ihren Produkten eher das Gegenteil verursachen.  

15.09.21 18:54

97 Postings, 220 Tage BuyLowMitbewerber die noch nicht so weit sind?

Heute aus der Wirtschaftswoche:
"Das erste batterieelektrische Modell Nikola Tre trifft unterdessen auf Konkurrenzmodelle von Renault, Volvo und der Volkswagen-Tochter Scania, die schon am Markt eingeführt sind. Der erste Elektrolaster von Daimler, der e-Actros, geht ebenfalls demnächst in Produktion."
Das von Nikola für 2023 geplante Brennstoffzellen-Modell kommt später als Hyundai, aber vier Jahre früher als von Lkw-Marktführer Daimler.
Na mit diesen kleinen Klitschen wird man es ja wohl noch aufnehmen können ...
Ich wünsche allen viel Glück.  

15.09.21 19:12

891 Postings, 3123 Tage capecodderHab ich den Squeeze verpasst?

Waren das die 20 cent up gestern?  

15.09.21 19:46

455 Postings, 194 Tage Strathan xStayLow

Mit bis zu 560 Kilometern pro Batterieladung übertrifft der Nikola aus dem Stand etwa den kürzlich vorgestellten eActros von Mercedes (bis zu 400 Kilometer), den vollelektrischen Scania (bis zu 250 Kilometer) oder Volvos auf dem Markt erhältliche E-Trucks (bis zu 300 Kilometer). Innerhalb von zwei Stunden soll der Akku des Nikola Tre wieder auf 80 Prozent geladen sein  

15.09.21 19:56

194 Postings, 229 Tage remaiNikola - Konkretisierung

Werk Ulm: heute feierliche Fabrikseröffnung, Produktionsbeginn in Ulm nicht jetzt, sondern gegen Jahresende 2021

falls  MoU mit Hamburg Port Authority in einen Vertrag mündet: Die bis zu 25 BEV-Tre sollen – ERST! -  2022 geliefert werden (werden sie in der Testphase schon VERKAUFT sein?)

nicht die Firma Nikola selbst ist in Ulm operativ, sondern die Nikola Iveco Europe GmbH, ist eine separate Firma, ist ein Joint Venture zu je 50 % im Eigentum von Iveco und Nikola, Verteilung des Ergebnisses (Gewinn, Verlust) des Joint Ventures zu je 50 % an Iveco und Nikola;  der an Nikola zugeteilte 50%-Ergebnisanteil des Joint Ventures wird in die Gewinn- und Verlustrechnung von Nikola einfließen

falls die LKWs vom Joint Venture direkt an die Endkunden verkauft werden: dies werden keine Erlöse = Umsätze der Firma Nikola sein, sondern des Joint Ventures und damit nicht in der Gewinn- und Verlustrechnung von Nikola aufscheinen bzw. enthalten sein

von der Firma Nikola wurde für HEUER die Lieferung von 25-50 LKWs avisiert, in deren Vorschau gerechnet mit Erlösen = Umsatz für Nikola von durchschnittlich USD 300.000 je LKW, bei diesem Ansatz muss der Verkauf durch Nikola selbst erfolgen

Weiß jemand von euch, wie viele LKWs Nikola SELBST HEUER schon VERKAUFT hat bzw. auf Basis von abgeschlossenen  Verträgen heuer noch VERKAUFEN wird?

Theoretisch kann es auch sein, dass die Nikola Iveco Europe GmbH die LKWs an Nikola verkauft und Nikola diese dann an die Endkunden, dann stellt sich die Frage, zu welchem Preis Nikola die LKWs vom Joint Venture ankauft und zu welchem Preis Nikola diese LKWs an die Endkunden verkauft (welche Preisdifferenz zugunsten von Nikola? (Erlös aus Verkauf der LKWs an Endkunden abzüglich Materialaufwand aus Zukauf der LKWs vom Joint Venture (ein Durchlaufposten bei Nikola würde es ja hoffentlich nicht sein!)).

Ich bin von der jetzigen Kursentwicklung nicht überrascht. Ich bin auch schon auf den von Nikola mit den Q3-Zahlen zu veröffentlichenden Ausblick neugierig und auf die Kurskapriolen dann. 



 

15.09.21 20:00

4485 Postings, 4747 Tage clever_handelnwenn sie sich

In dem joint venture eine Technologieführerschaft erarbeiten, dann wird Nikola auch die neue Tesla im Lkw Sektor.  

15.09.21 20:43
2

2701 Postings, 4009 Tage sonnenschein2010so schaut's aus...

"Der Nikola Tre will vor allem mit seiner Reichweite überzeugen: Mit bis zu 560 Kilometern pro Batterieladung übertrifft der Neuling damit aus dem Stand etwa den kürzlich vorgestellten eActros von Mercedes (bis zu 400 Kilometer), den vollelektrischen Scania (bis zu 250 Kilometer) oder Volvos auf dem Markt erhältliche E-Trucks (bis zu 300 Kilometer). Innerhalb von zwei Stunden soll der Akku des Nikola Tre wieder auf 80 Prozent geladen sein. Das macht den Truck vor allem für kurze Strecken interessant."

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/technologie/...o-nikola-101.html

Immerhin Meldung auf tageschau.de, Kurs wird schon spätestens 2023 ;-)

Welcome back squideye, nice to have you in board again!

 

16.09.21 05:27

1733 Postings, 459 Tage ProBoyLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.09.21 13:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

16.09.21 15:43

194 Postings, 229 Tage remaiNikola - Ulm

Aus Artikel vom 15.9. auf www.deraktionaer.de:

Die Fertigung der Elektro-Lastwagen (Ulm) soll Ende dieses Jahres beginnen. Zunächst ist der Laster jedoch ein Exportprodukt. Da er unter anderem aufgrund seiner Länge und seines Wendekreises noch nicht den EU-Vorgaben entspricht, werden die in Ulm gefertigten Lastwagen vorerst in die USA exportiert. 25 der E-Laster liefert Iveco für ein Pilotprojekt an den Hamburger Hafen. In etwa einem Jahr sollen auch Lkw, die den europäischen Standards entsprechen, in Ulm entstehen, wie Marx sagte.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
390 | 391 | 392 | 392  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben