Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1 von 1081
neuester Beitrag: 29.11.22 14:46
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 27003
neuester Beitrag: 29.11.22 14:46 von: Smeagul Leser gesamt: 6506993
davon Heute: 3383
bewertet mit 73 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1079 | 1080 | 1081 | 1081  Weiter  

25.11.20 12:01
73

4166 Postings, 3913 Tage 51MioBiontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Ich öffne diesen Thread, um über das Unternehmen Biontech, die MRNA Technologie im Kontext der Pharmaindustrie zu diskutieren. Bitte keine täglichen Tradingerfolge, keine Einzeiler a la Kurs fällt oder steigt heute. Das kann jeder selber sehen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1079 | 1080 | 1081 | 1081  Weiter  
26977 Postings ausgeblendet.

25.11.22 15:41
3

872 Postings, 1520 Tage Artikel 14BioNTech - so viel mehr als ein Impfstoff

Der Ansatz von BioNTech sind mehrdimensionale Räume von Geschäftsfeldern auf der Basis generischer Technologieplattformen. Das gefällt mir sehr gut.
"Wir wollen ein Unternehmen", so formuliert der BioNTech CEO Ugur Sahin es, "das durch skalierbare, disruptive Innovationsplattformen den gesamten Gesundheitsbereich weltweit revolutioniert."
[Zitat aus dem Manager-Magazin, ein aktueller Artikel, der darüber hinaus sehr lesenswert ist, um den Gesamtplan noch besser zu verstehen.]  

25.11.22 21:47
1

1 Posting, 5223 Tage Silbergroschenfirst-trick pony

ja, BioNTech ist kein one-trick pony, sondern vielmehr ein first-trick pony; und dieser first-trick war schon mal ganz gut.  

27.11.22 11:52

1269 Postings, 1024 Tage Nachdenker 2030Zulassung in China doch noch möglich

Direkt aus dem Reuters-Videokanal
In China dauern die Demonstrationen gegen die "Null-Covid"-Politik der Regierung an. Jetzt werden auch Forderungen nach dem Abtritt von Staatspräsident Xi Jinping laut.
https://www.sueddeutsche.de/politik/...olitik-nieder-mit-xi-1.5704110

(Eigene Meinung:  Es besteht - aufgrund der Unruhen und des wirtschaftlichen Niedergangs Chinas, hervorgerufen durch die dort vorhandene Corona-Politik  - weiterhin die Möglichkeit, dass der Fosun-Biontech-Impfstoff in China zugelassen wird. Der Druck auf die Regierung könnte immer weiter steigen. Die Zulassung wäre eine gute, wenn auch späte Gelegenheit für die chinesische Regierung, etwas Druck aus dem Kessel (der Unzufriedenheit) zu lassen, bevor der Kessel vollständig explodiert.)
 

28.11.22 00:55
1

1269 Postings, 1024 Tage Nachdenker 2030Neuer Bericht über den chinesischen mRNA-Impfstoff

(Meinung: Vielleicht wird dieser ja „gesichtswahrend“ gleichzeitig mit Biontech zugelassen.)

Auszug aus einem längeren Artikel aus dem Handelsblatt:

"Indonesien könnte China einen Weg aus der Corona-Impfkrise zeigen  

Die Volksrepublik hat die Covid-Lage nicht im Griff. Auch, weil sie bisher keine mRNA-Vakzine eingesetzt hat. Eine Neuzulassung soll das ändern – zumindest nach vorherigen Tests im Ausland.  

27.11.2022

„Bangkok Im Versuch, Chinas Impfrückstand zu verringern, gibt es Fortschritte – doch profitieren kann die Bevölkerung von Asiens größter Volkswirtschaft davon zunächst nicht. Fast zwei Jahre nach der Notzulassung der ersten mRNA-Impfstoffe im Westen hat nun auch das mRNA-Vakzin eines chinesischen Herstellers eine Zulassung erhalten – allerdings nicht in China, sondern in Indonesien….“

….. „Chinas Weigerung, die Impfstoffe westlicher Hersteller zuzulassen, verhindert derzeit auch die Verabreichung neuer Vakzine, die an Virusvarianten wie Omikron angepasst sind. Der Mainzer Hersteller Biontech bemüht sich gemeinsam mit seinem chinesischen Partner Fosun Pharma bereits seit Pandemiebeginn darum, auf dem chinesischen Markt Fuß zu fassen. Der Impfstoff steckt jedoch im Zulassungsverfahren fest. Ein wenig Bewegung schien Anfang des Monats die Peking-Reise von Bundeskanzler Olaf Scholz gebracht zu haben,….“

Ein erfolgreicher Start des chinesischen mRNA-Vakzins in Indonesien könnte den chinesischen Behörden aber einen Grund geben, die bisherige Zurückhaltung gegenüber der modernen Impftechnologie zu überdenken. Nach Angaben der indonesischen Gesundheitsbehörden haben klinische Studien eine Wirksamkeit von mehr als 83 Prozent mit Blick auf frühe Coronavirus-Varianten belegt. Gegen die Omikron-Variante sei der Impfstoff nach zwei Impfdosen zu rund 71 Prozent wirksam. Eine unabhängige Bewertung der Ergebnisse in medizinischen Fachpublikationen steht noch aus…“

… „Walvax-Vorsitzender Li Yunchun fühlt sich durch die Zulassung in Indonesien aber bestätigt“ …  

… „Laut einem Bericht der Staatszeitung „People's Daily“ bemühe sich Walvax „intensiv“ um eine Notfallzulassung bei der chinesischen Arzneimittelbehörde.“

…“ Es wäre nicht das erste Mal, dass ein chinesischer Covid-Impfstoff erst im Ausland zugelassen wird, bevor er auch von den Behörden in Peking genehmigt wird….

https://www.handelsblatt.com/politik/...mpfkrise-zeigen/28833584.html    

28.11.22 00:57
1

1269 Postings, 1024 Tage Nachdenker 2030Anstehende Termine für BIONTECH SE

29.11.22   Evercore ISI HealthCONx Conference
Quelle dieser Information: https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/BIONTECH-SE-66771992/termine/  

28.11.22 11:36
4

1306 Postings, 1397 Tage qmingodie Aktie hat leider ferddig,

seltsamerweise ist die Luft raus, aber ehrlich gesagt ist das Impfthema mittlerweile mehr als nervig und nimmt niemand mehr o wirklich erst und es glauben auch Viele nicht mehr an die Wirkung überhaupt! Der Hype ist für alle Zeiten durch.  

28.11.22 13:55

34 Postings, 3394 Tage krautel37Eine Frage....

Es soll doch demnächst ein Aktienrückkauf Programm starten. Weiss jmd wann genau und mit welchem Volumen?
Danke  

28.11.22 14:25
3

1248 Postings, 902 Tage FashTheRoad@Krautel37

ARP startet glaube am 05.12. oder. 07.12.2022 wieder. Umfang 500 Mio USD (2. Tranche von den insgesamt 1,5 Mrd USD)  

28.11.22 15:15

34 Postings, 3394 Tage krautel37Na...

... dann hat die Aktie ja vielleicht doch noch nicht ganz " ferddig "    

28.11.22 15:28

2641 Postings, 2118 Tage AktienvogelSehr geil

Deutschland ist mit China im Gespräch bezüglich BioNTech! Das wäre der Hammer.  

28.11.22 15:36

1486 Postings, 558 Tage maurer0229Quelle?

28.11.22 15:38
1

8841 Postings, 5930 Tage VermeerDie Bundesregierung hat ganz plump

darauf hingewiesen, man hätte ja da was für China, Quelle zB hier:
https://www.spiegel.de/ausland/...bdd7d32-a4b7-43cb-ba0a-c16002371a5b  

28.11.22 15:39

8841 Postings, 5930 Tage Vermeerimmerhin zweiter :)

28.11.22 15:42
1

207 Postings, 287 Tage DBCooperDeutschland bietet China Hilfe an

https://www.spiegel.de/ausland/...bdd7d32-a4b7-43cb-ba0a-c16002371a5b

https://amp.zdf.de/nachrichten/politik/...n-impfung-biontech-100.html

Klingt für mich eher nach Hoffnung als nach etwas konkretem, aber wenn der direkte Druck der Bevölkerung auf die Regierung an sich es schon nicht bringt, was dann?
Vielleicht könnte man mit einem "unschönen" Deal aus Chinas sucht seine Herrschaft retten.
Aber solange es dazu nichts konkreteres als "wir bieten euch was an" gibt glaube ich nicht daran  

28.11.22 15:54
1

872 Postings, 1520 Tage Artikel 14BioNTech, wichtiger Lösungsbeitrag für China

China kann mit den bisherigen Null-CoVid-Maßnahmen und eigenen Impfstoffen die Pandemie nicht mehr genügend aufhalten.
Die Infektionen wachsen nun exponentiell und "Fast ein Drittel der chinesischen Bevölkerung ist wohl im Corona-Lockdown" (Tagesschau).

"Die Null-CoVid-Strategie hat massive Auswirkungen auf die Wirtschaft Chinas. Fachleute schätzen, dass mehr als ein Fünftel der Wirtschaftsleistung betroffen ist."
Quelle:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/...ina-covid-wirtschaft-101.html

International jetzt steigende Aufmerksamkeit:
"Deutschland strebt eine kontinuierliche Zusammenarbeit zwischen BioNTech und seinem chinesischen Partner an"
Quelle:
https://www.zonebourse.com/cours/action/...-partenaire-chin-42417913/
Damit sagt man höflich aber implizit, dass die Zusammenarbeit bisher keineswegs kontinuierlich war.

Das Thema ist jetzt ganz dicht an den Weltmärkten und Börsen angekommen.

Vier Szenarien könnte man modellieren:

(1) Bestellungen nur für Hongkong, Taiwan, Macau und Ausländer mit Wohnsitz in China (Expatriates). Bei einer Gesamtbevölkerung von mehr als 1,4 Milliarden Menschen leben in China nach Schätzungen derzeit etwa 400.000 Expatriates. Vor Beginn der Pandemie sollen es 850.000 gewesen sein.
https://www.breakinglatest.news/world/...micron-virus-variant-strain/
https://hongkongfp.com/2022/11/28/...able-in-hong-kong-from-thursday/

(2) Zwei Impfungen für 10 Prozent aller Einwohner Chinas

(3) Zwei Impfungen für 40 Prozent aller Einwohner Chinas

(4) Zwei Impfungen für 70 Prozent aller Einwohner Chinas

Umsatz und Gewinn schätzen?
Eintrittswahrscheinlichkeiten schätzen?  

28.11.22 16:01

1269 Postings, 1024 Tage Nachdenker 2030Gespräche über BioNTech-Impfstoff-Einsatz

(Meinung: Nicht zuviel Hoffnung haben. Das Ganze ist noch etwas zu wenig konkret. Quelle, Auszug:)

"Berlin: Gespräche über BioNTech-Impfstoff-Einsatz

Die Bundesregierung wies angesichts der Proteste in China auf Impfungen als Kriseninstrument hin. Nach drei Jahren mit der Pandemie müsse man sagen, dass Europa und Deutschland "sehr gute Erfahrungen" damit gemacht hätten, sagte Regierungssprecher Steffen Hebestreit auch mit Blick auf mRNA-Impfstoffe wie den des Herstellers BioNTech. Dies habe auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) bei seinem jüngsten China-Besuch deutlich gemacht.

Zudem gebe es Pläne zu einem Gemeinschaftsunternehmen von BioNTech mit einem chinesischen Partner. Beim Besuch von Scholz in Peking war vereinbart worden, dass der BioNTech-Impfstoff in China zumindest für die dort lebenden Ausländer eingesetzt werden kann. China hat bisher keine ausländischen Impfstoffe wie mRNA-Vakzine zugelassen, sondern nur seine eigenen herkömmlichen Produkte zum Einsatz gebracht.

Die Berichte über Proteste in mehreren chinesischen Städten und ein teilweise gewaltsames Vorgehen von Sicherheitskräften gegen Demonstranten würden zur Kenntnis genommen, sagte Hebestreit weiter. "Wir beobachten die Entwicklung natürlich weiter sehr eng."
https://www.tagesschau.de/ausland/asien/china-proteste-corona-105.html
 

28.11.22 18:34
1

1269 Postings, 1024 Tage Nachdenker 2030Omicron-Impfstoffe ab Donnerstag in Hongkong

28.11.2022
"Covid-19: Omicron-spezifische Impfstoffe ab Donnerstag in Hongkong erhältlich
Der bivalente Impfstoff von BioNTech zielt auf die Omicron BA.4- und BA.5-Varianten ab, die derzeit die am weitesten verbreiteten Stämme in Hongkong sind. Es wird als Alternative zu den bestehenden Impfstoffen der Stadt für diejenigen angeboten, die ihre vierte Dosis erhalten.
Online-Buchungen für die in Deutschland hergestellten bivalenten BioNTech-Impfungen, die als Alternative zum bestehenden BioNTech-Impfstoff der ersten Generation und der Sinovac-Impfung für die vierte Dosis verabreicht werden sollen, wurden am Sonntag nach dem Eintreffen der Impfstoffe Ende letzter Woche eröffnet"...
https://hongkongfp.com/2022/11/28/...able-in-hong-kong-from-thursday/  

28.11.22 19:32

22499 Postings, 7684 Tage lehnaNa

scheint wieder China Fantasie rein zu kommen.
Und auch schon mal ein plus, dass die Master of the Universe (Wallstreet) den Seitwärtstrend seit Februar halten und sogar den zuletzt eroberten 200er Schnitt bisher nicht anbrennen lassen...
ariva.de
Wegen der verbohrten kommunistischen Ideologie steckt Xi aktuell in einer hässlichen Zwickmühle.
Die schnell anpassungsfähige mRNA Technologie könnte da helfen, um Milliarden Chinesen aus Lockdowns, Massentests und Zwangsquarantäne raus zu holen.
Xi scheint auch nicht an die chinesischen Vakzine zu glauben, sonst hätte er sein Volk massenhaft mit der "Brühe" impfen lassen...
 

28.11.22 19:58
2

207 Postings, 287 Tage DBCooperSo oder so spannend

Irgendwie nicht das beste Bild Deutschlands dieser diktatorischen Führung Chinas - die immer noch mehr oder weniger hinter Russland stehen - "helfen" zu wollen, aber gut, Geld stinkt halt nicht..
Auf der anderen Seite könnte Biontech der dortigen Bevölkerung zu etwas mehr "Freiheit" helfen.

Falls es dazu kommen sollte wäre der Preis durchaus das interessanteste.  Ich meine ich möchte den sehen, der den Amerikanern erklärt, dass China weniger bezahlen soll als sie. Könnte schwierig werden bei deren Verhältnis. Die letzten Dosen gingen für etwa 35$ an die USA und ab Januar sollen es 110-130 sein.

Ich meine im Prinzip ist China ja erpressbar. Ihr wollt euer Regime retten? wir haben da was. Ihr seid 1,412 Milliarden? Okay jeder zwei Impfungen plus Booster und Preis ist 120$. Okay wir sind nett und runden auf 500 Milliarden ab ;)

Aber bevor China es nicht bestellt und auch bezahlt hat glaube ich nicht daran. Lasse mich aber gerne positiv überraschen..

Fakt ist sollte China auch nur für die Großstädter zwei Impfungen bestellen und man nimmt den "Freundschaftspreis" von 35$ was zuletzt auch die anderen bezahlt haben, würde das den Jahresgewinn von biontech mal eben verdoppeln.  

29.11.22 08:52
5

342 Postings, 387 Tage BärenhungerChina-Bekanntmachung (von heute)

Bekanntmachung über die Herausgabe des Arbeitsplans zur Stärkung der Impfung älterer Menschen gegen das neue Coronavirus

 (Zitat mit Übersetzerfunktion des Browsers)

http://www.nhc.gov.cn/xcs/gzzcwj/202211/...4fb0bbcd2b3eaaefcf84.shtml

@Mods: Bekanntmachung könnte kursrelevant für BNTX sein (meine Meinung)

Hinweis: Keine Handlungsempfehlung, nur Information

 

29.11.22 09:31
3

872 Postings, 1520 Tage Artikel 14BioNTech - Durchbruch, Krebs Heilung & Behandlung

Fast alle sagen Onkologie liegt noch in weiter Ferne. Ich aber sage Euch: „Das Gute liegt bereits so nah“

BBC: Bereits Durchbrüche bei der Heilung & Behandlung von Krebs.
https://www.youtube.com/watch?v=R83JCXSjvJo&t=2669s
Vorstand ist sich sicher, dass man auch bei Krebsbehandlungen Erfolg haben wird.
Studiendaten belegen es bereits. BioNTech baut längst die Produktionsstätten für die
Krebsbehandlung aus, neue Gebäude dafür und stellt dafür viele (die meisten, tausende) Mitarbeiter ein.
Selbst im nahen Wiesbaden (dort bin ich vernetzt) bemerken Immobilienmakler die Nachfrage.
https://www.marktundmittelstand.de/...ruch-bei-krebs-impfung-1301481/
Bei BioNTech laufen erste Phase III Studien an. Das sind klinische Studien, bei denen das Arzneimittel an einem viel größeren Patientenkollektiv erprobt wird.
 

29.11.22 12:05
1

1269 Postings, 1024 Tage Nachdenker 2030Fauci: Chinesische Impfstoffe sind nicht „besonder

Fauci: Chinesische Impfstoffe sind nicht „besonders wirksam“

"Chinas Null-COVID-Strategie macht keinen Sinn, und seine einheimischen Impfstoffe sind nicht „besonders wirksam“, sagt Fauci

28. November 2022
Weit verbreitete Proteste in ganz China gegen die Null-COVID-Politik der Regierung dominierten am Montag die Pandemie-Schlagzeilen, wobei Anthony Fauci, der oberste medizinische Berater von Präsident Joe Biden, die Ansicht abwog, dass die Strategie  keinen Sinn für die öffentliche Gesundheit mache.  

Chinas größte Herausforderung sind niedrige Impfraten – und ein Impfstoff, der im Vergleich zu den im Westen verwendeten von Pfizer und seinem deutschen Partner BioNTech  und von Moderna, sagte Fauci, …"

https://www.marketwatch.com/story/...effective-says-fauci-11669650542
 

29.11.22 13:38
1

1202 Postings, 2702 Tage lordslowhandleider immer noch viel Spekulation

-  @DBCooper:  "...ab Januar sollen es 110 - 130 sein"
   das ist nicht nur Wunschdenken, sondern tatsächlich auch nicht gerechtfertigt. Wodurch auch:  sind die Entwicklungskosten gestiegen?  Oder etwa die Nachfrage? Oder auch nur die Verzweiflung von Regierenden, die vor einer (Ab)Wahl stehen?  

- @Artikel 14:  Dass die Immobilienpreise in Wiesbaden gestiegen sind, ist angesichts der "großräumigen Baumaßnahmen" doch kein Wunder. Viel eher überrascht es mich, dass Du  mit einem Artikel aus dem April d.J. daher kommst!

Leider wird aber in genau diesem Artikel klar, was mit den Comirnaty-Einnahmen geschehen soll: das ganze Geld wird in die Forschung investiert:    " Özlem Türeci empfindet es als große Erleichterung, das(s)   man nun mit den Einnahmen aus dem Corona-Impfstoff Geld für die Krebsforschung zur Verfügung habe..."  Wir wissen ja bereits, dass der zitierten Milliarde für Baumaßnahmen in Mainz  weitere z.B. in Australien und Singapur nachfolgen werden. Auch die "3000 bis 4000 Mitarbeiter", die in Mainz arbeiten sollen, werden nicht die einzigen Neueinstellungen von Biontech SA auf der Welt bleiben.
Ich habe schon an anderer Stelle darauf hingewiesen, dass es unseriös ist, BNTX´ Börsenwert aus dem Cash-Bestand ablesen zu wollen. Dieser ist reine Investitionsmasse. Und ob aus diesen Investitionen wiederum Gewinne generiert werden, kann nach laut den Zitaten des o.g. Artikels aus dem April frühestens dann erfolgen, wenn "wir in zwei, drei, vier Jahren erste zugelassene Produkte haben".

Solange wird der BNTX-Kurs volatil bleiben.




 

29.11.22 14:46
3

719 Postings, 804 Tage SmeagulNee, sorry,

Börse handelt die Zukunft. Wenn du hier erst einsteigst, wenn die ersten Medikamente zugelassen und die ersten Umsätze generiert wurden, kommst du viel zu spät. Das wäre so, als wenn du jetzt erstmals was von "Alternativen Energien" hörst und entsprechend investieren willst.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1079 | 1080 | 1081 | 1081  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 0815trader33, eintracht67, BichaelMurry, Lichtefichte, Alexios112