SMI 11?142 0.1%  SPI 14?339 0.3%  Dow 34?061 -0.8%  DAX 15?387 -0.1%  Euro 1.0973 0.0%  EStoxx50 4?005 0.0%  Gold 1?870 0.2%  Bitcoin 38?714 -1.4%  Dollar 0.8978 -0.6%  Öl 68.4 -1.7% 

TeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?

Seite 1 von 60
neuester Beitrag: 18.05.21 23:25
eröffnet am: 13.09.19 22:24 von: TheseusX Anzahl Beiträge: 1491
neuester Beitrag: 18.05.21 23:25 von: BassDancer Leser gesamt: 343646
davon Heute: 2170
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
58 | 59 | 60 | 60  Weiter  

13.09.19 22:24
13

1097 Postings, 1551 Tage TheseusXTeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?

Das Unternehmen:
TeamViewer ist eine Fernwartungssoftware für Screen-Sharing, Videokonferenzen, Dateitransfer und VPN. Die Software arbeitet als Online-Dienst durch Firewalls und NAT sowie Proxy-Server hindurch. TeamViewer funktioniert nur mit der Internetprotokoll-Version 4 (IPv4). Im Gegensatz zu VNC nutzt es ein proprietäres Protokoll. Für Privatnutzer ist TeamViewer als Freeware verfügbar.

Die Software wurde erstmals 2005 durch die Göppinger TeamViewer GmbH vorgestellt. Derzeit arbeiten mehr als 700 Mitarbeiter in Niederlassungen in Deutschland, USA, Australien, Großbritannien und Armenien für das Unternehmen.

Die Homepage:
https://www.teamviewer.com/de/

Der Börsenstart:
Seit gestern können Aktien gezeichnet werden - die Spanne beträgt 23,50 Euro bis 27,50 Euro. Daraus würde sich eine Marktkapitalisierung von etwa 4,7 bis 5,5 Milliarden Euro ergeben. Der Börsenstart ist für den 25. September geplant. Es dürfte Deutschlands größter Börsengang eines Technologieunternehmens seit dem Platzen der Dotcom-Blase werden - bei einigen werden sicherlich die Alarmglocken klingeln. Die Umsätze dürften heuer bei nur etwa 320 Millionen Euro liegen (extrem niedrig gemessen an der erwarteten Marktkapitalisierung) - die Ergebnismarge liegt etwa bei traumhaften 50 %. Auch das Umsatzwachstum ist bombastisch. Die Software des Unternehmens wird gegenwärtig auf sage und schreibe 340 Millionen Geräten aktiv eingesetzt.

-> wie immer freue ich mich auf interessante, spannende und offene Diskussionen
-> bitte keine Pusher und Basher - versucht bitte realistisch zu bleiben in alle Richtungen  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
58 | 59 | 60 | 60  Weiter  
1465 Postings ausgeblendet.

14.05.21 12:08

23 Postings, 62 Tage Chancentodd@Alfred

Verstehst du die Erklärung von Chrissi absichtlich falsch? Es wird nirgendwo von vorgezogenen Lizenzkäufen gesprochen, das interpretierst du einfach hinein. Wird so mit keiner Silbe erwähnt und ist meiner Meinung nach auch nicht gemeint.  

14.05.21 12:13

50 Postings, 60 Tage Alfred W.Chrisi7480

Ich dachte auch erst, dass im Q1 2020 viele Lizenzen verkauft wurden und deshalb das Wachstum in Q1 2021 geringer ausgefallen ist.


Aber beim genauen hinschauen steht das da NICHT.

Da steht etwas verklausuliert, dass in Q1 2021 vermehrt Lizenzen verkauft wurden. Wahrscheinlich wollten viele Kunden nicht auf das Abomodell umstellen und haben schnell noch haufenweise Lizenzen gekauft in Q1 2021 und dadurch den Umsatz und die Billings in Q1 2021 getrieben.

Schlussendlich war also das Wachstum in Q1 2021 künstlich aufgebläht...

Das lässt böses erahnen für die kommenden Quartale. 

 

14.05.21 12:14

23 Postings, 62 Tage Chancentodd

Genau das steht da eben nicht, auch nicht verklausuliert.  

14.05.21 12:18

50 Postings, 60 Tage Alfred W.Chancentodd

Schau doch bitte mal genau hin.
Ich bin der Meinung, dass ihr hier das falsche hineininterpretiert.

Da steht "Die entsprechenden abgegrenzten Umsatzerlöse werden im Laufe des Jahres als Umsatz aufgelöst und damit in den folgenden Quartalen zu TeamViewers Gesamtjahresumsatz 2021 beitragen."

Also wurden die Lizenzen vermehrt in Q1 2021 verkauft, sonst würden sie ja nicht zum Umsatz in 2021 beitragen.  

14.05.21 12:28

50 Postings, 60 Tage Alfred W.Hier noch was Beunruhigendes

https://www.zdnet.de/88393353/fbi-warnt-vor-windows-7-und-teamviewer/

"ZDNet / Sicherheit / Cyberkriminalität: FBI warnt vor Windows 7 und TeamViewer
Die US-Bundespolizei FBI hat anlässlich des Giftangriffes auf ein Wasserwerk in Florida eine offizielle Warnung vor dem Einsatz von Windows 7 und TeamViewer ausgesprochen."
...
"Die FBI-PIN nennt ausdrücklich TeamViewer als Desktop-Sharing-Software als Sündenbock, nachdem die App als Einstiegspunkt der Angreifer in das Netzwerk der Wasseraufbereitungsanlage in Oldsmar bestätigt wurde."
...  

14.05.21 12:28
1

23 Postings, 62 Tage ChancentoddMeiner Meinung

nach heißt das, dass die höheren (da nur einmalig zu entrichtenden) Einnahmen durch Lizenzverkäufe in den nächsten Quartalen geringer werden. Dafür nehmen die Billings (regelmäßige Zahlungen) zu, da sie die einmaligen Lizenzverkäufe ersetzen.
Dadurch, dass momentan Kunden noch über eine Restlaufzeit z.B. von 3-Jahres-Lizenzen verfügen, müssen diese Kunden noch keine Abozahlungen leisten --> diese Kunden tauchen also erst in einigen Quartalen in den Billings als Einnahmen auf. D.h. dass in den nächsten Quartalen der Umsatz stärker wachsen wird, da sowohl komplett neue Kunden dazu kommen, aber auch alte Kunden, die nun auf das Abomodell umstellen. Dieser Effekt dauert aber eben ein paar Quartale da einige Kunden ja schon für die nächsten 1-2 Jahre ihre Lizenz bezahlt haben.  

14.05.21 12:35

23 Postings, 62 Tage Chancentodd@Alfred

der Link zu dem Sicherheitsproblem ist ein anderes Thema und sollte sicherlich als Risikofaktor für TV bedacht werden. Danke dafür!
Allerdings ist der Artikel auch schon 3 Monate alt und ich habe sonst noch nie etwas in der Richtung gelesen/ gehört oder dass die Warnung tatsächlich Auswirkungen auf TV hat.  

14.05.21 12:41

50 Postings, 60 Tage Alfred W.Chancentodd

Sorry aber du interpretierst da Sachen rein, die einfach falsch sind.

Billings ist nicht gleich wiederkehrende Umsätze.
Billings sind einfach fakturierte Umsätze, also die Summe der geschriebenen Rechnungen im jeweiligen Quartal. Da stecken die Lizenzverkäufe auch drin.
 

14.05.21 12:43
2

16 Postings, 351 Tage investigator42@Chancentodd...

...keine Ahnung warum Alfred hier heute morgen die Nebelkerzen abfeuert....vor ein paar Tagen kam er zu einer diametral anderen Einschätzung von TeamViewer Billigs und Umsatz.

Des Weiteren heißt es in dem von ihm verlinkten Artikel zu Windows7 und TeamViewer:
"In dem Dokument warnt das FBI jedoch nicht pauschal vor der Nutzung von TeamViewer, sondern vor unsicherer Konfiguration von Remote Access Tools in Kombination mit veralteten, nicht mehr unterstützten Betriebssystemen und unvorsichtigem Umgang mit Passwörtern, da dies zu missbräuchlicher Verwendung der grundsätzlich legitimen Software führen kann."

Übrigens hat Microsoft den Support von Windows7 seit Januar 2020 eingestellt.
https://support.microsoft.com/de-de/windows/...895a-2c9c-1466d9a53962



 

14.05.21 12:47

16 Postings, 351 Tage investigator42Hier nochmal zur Erinnerung....

 
Angehängte Grafik:
billings-umsatz_-_teamviewer.png (verkleinert auf 25%) vergrößern
billings-umsatz_-_teamviewer.png

14.05.21 12:49

50 Postings, 60 Tage Alfred W.investigator42

Ja da war ich auch noch anderer Überzeugung.

Aber mittlerweile hat sich meine Meinung gedreht, nachdem ich angefangen hab näher hinzuschauen.
Habe mich wohl wie viele andere auch von den schönen Versprechungen blenden lassen...  

14.05.21 12:51

50 Postings, 60 Tage Alfred W.investigator42

Im Gegensatz zu manch anderem hier gestehe ich mir zumindest ein, dass ich mich habe blenden lassen...
Aber müsst ihr ja selber wissen...  

14.05.21 12:55

50 Postings, 60 Tage Alfred W.investigator42

Die beiden Punkte die du rot markiert hast habe ich ja ausführlich erläutert, warum ich da jetzt anderer Meinung bin.
 

14.05.21 12:59

16 Postings, 351 Tage investigator42@Alfred W.

...das man zu einer anderen Einschätzung kommt, ist absolut legitim....mich würde nur interessieren welche nachvollziehbaren Informationen/Fakten dich dazu bewegt haben, hier eine gegensätzliche Postion zu vertreten..  

14.05.21 13:04

50 Postings, 60 Tage Alfred W.investigator42

Hab ich doch geschrieben.

Ich dachte die starken Billings in Q1 2021 wären ein klares Zeichen für die Rückkehr zu einem nachhaltigen Wachstumstrend.
Aber wenn man genau nachliest, waren das wohl nur temporäre Effekte, da verstärkt nochmal Lizenzen verkauft wurden vor der Einstellung des Lizenzverkaufs.

Wenn also diese Rückkehr auf den Wachstumspfad wegfällt, bleiben eigentlich nur stagnierende Umsätze.
Und das obwohl die Vertriebsaktivitäten zu lasten des EPS massiv ausgeweitet wurden.
 

14.05.21 13:08

50 Postings, 60 Tage Alfred W.investigator42

Und dazu noch diese Sicherheitsbedenken, die ich vorher nicht kannte.
Bei dem Angriff auf die Pipeline in den USA war wohl auch TeamViewer im Einsatz wie ich gelesen habe. Zwar weiß man dort noch nicht ob es das Einfallstor war, aber gibt mir trotzdem zu denken.

Und außerdem bin ich durch den "glazersout" Shitstorm in den Sozialen Medien darauf gestoßen, dass wohl zu den Kunden von TeamViewer in nicht unerhelblichem Maße Scammer und Dominas gehören. Das missfällt mir sehr.  

14.05.21 13:10

2115 Postings, 773 Tage MesiasIch glaube du hastgenug gespammt

Wir wissen du bist raus.Man sollte auch irgendwann mal den Rand halten können.Meine Güte.  

14.05.21 13:23

3160 Postings, 270 Tage morefamilyinteressanter Verlauf

,die 30 hält immer wieder.

gut Umfeld gut , spielt auch rein, aber deutlich über die 31 lässt man die auch nicht, darf man auf Watch nehmen.

solange der CEO hier Golf als Dienstwagen fährt  ( wurde ja hier von dem User der dort gearbeitet hat immer wieder erwähnt )ist auch keine Gefahr und das bisschen Formel 1 ( wohl das langweiligste was es so gibt )und Fußball (hmm )nebenher ist da auch drin.

O. k ich denke der Golf hat da natürlich auch Extras wie Nebelscheinwerfer und eventuell auch Lederlenkrad drin ( muss man nicht haben )

Das schlägt sich auch in den Kosten nieder  und tut dem Image gut, da freut sich doch der Nutzer drüber wenn der CEO " einer von uns " ist.  

14.05.21 16:59

3 Postings, 6 Tage Gordon__Gekkoach Alfred...

lass es doch nun gut sein. Wir haben alle verstanden, dass du genau so lange von dem Unternehmen überzeugt warst, bis du deine Aktien veräußert hast. Bis zum Verkauf alles Positive hervorgehoben und nun tust du Gegenteiliges. Kurioserweise mit der selben Faktenlage. Noch ist es nicht zu spät wieder einzusteigen ;-)  meiner Meinung nach immer noch ein guter Kauf. Eventuell geht es aber tatsächlich noch unter 30 EUR. Wie dem auch sei, ist ja letztlich die Entscheidung eines jeden Einzelnen. Aber hör doch bitte auf so exzessiv Meinungsmache in die eine oder andere Richtung zu betreiben...  

14.05.21 19:25

208 Postings, 1315 Tage Tom7070Onemarketsblog

auf ariva-Kolumne.
Zoom-Video bald geschafft.
Kann's leider nicht verlinken...
Zu alt oder zu blöd,oder beides.
Zoom ist auch kurz einer Fibolinie...
Möglicher Trendwechsel !  

17.05.21 11:45
1

111 Postings, 1646 Tage MaryJoDa kommt bald was.. ;-)

Permira wird jetzt erstmal nicht weiter verkaufen. Die letzte Abgabe war bei ca. 42?. Plan waren weitere Abgaben bei noch höheren Kursen.. man wird einen Teufel tun sich zu den aktuellen Kursen von Anteilen zu trennen. Vielmehr wird man jetzt versuchen aktiv den Kurs zu stützen... und da passiert gerade einiges.. allein die bislang getätigten Zukäufe deren Wirkung noch keiner in seiner Vorstellung hat.
Am Wochenende steht der erste Formel 1 Auftritt an.. danach Werbekampagne mit F1/Hamilton Spots... der mit VR in sein Auto steigt und den Ingenieuren vom Sofa aus Instruktionen gibt..
ich bin mit 75% in.. und freue mich darauf!
 

18.05.21 06:51
1

184 Postings, 2277 Tage corgi12TeamViewer fundamental 2019 vs. 2020

Moin zusammen,

ich habe mal das Unternehmen analysiert.

Um die Entwicklung aufzuzeigen, wurde der  Jahresabschluss 2019 mit dem Jahresabschluss 2020 verglichen ( vor Corona und 10 Monate in Corona ). Häufiger wird angemerkt, warum Auswertungen mit alten Daten präsentiert werden. Bei den von mir erstellten Kurzanalysen handelt es sich um ein längerfristiges Projekt bei dem zunächst vorpandemische, danach dann inpandemische und zum Schluß nachpandemische Zeiträume dargestellt werden, um den Einfluß von Corona auf Unternehmen/Branchen zu dokumentieren.

Bilanzratingnote: Die Bilanzratingnote hat sich von 2,51 auf 2,41 leicht verbessert. Welche Faktoren (Kennzahlen) dazu beigetragen haben, kann an der Divergenzdarstellung abgelesen werden.

Positiv: Gesamtleistungswachstum ca. +16%; Nettofinanzverbindlichkeiten um ca. 100 Mil. ? auf -439 Mil. ? reduziert; durch Jahresüberschuss konnte die Eigenkapitalquote auf 23% verbessert werden.

Negativ: Liquiditätskennzahlen haben deutlich nachgelassen (Working Capital von 132% auf 85%); Rohertrag-Quote (Material- und Personalaufwand überproportional zur Gesamtleistung gewachsen) auch deutlich nachlassend.

Resume: Ein bilanziell starkes Unternehmen, dass am Rohertrag und an der Eigenkapitalquote arbeiten muss.

Prognose: Entsprechend der unternehmenseigenen Prognose für 2021 wird ein Umsatz zwischen 525 und 540 Mil.? (in 2020 455 Mil. ?) sowie eine EBITDA-Marge zwischen 55% und 57% erwartet.

Wer sich für Fundamentales interessiert, kann sich meiner offenen Gruppe Bilanzrating / Fundamentalanalyse anschließen. Die Gruppe dient zur Archivsammlung  der von mir analysierten Unternehmen. Wunschanalysen und Unternehmensvergleiche sind dort möglich.
Bisher gibt es dort folgende Analyse-Threads: Nel, Hexagon, Tui, Bombardier, Dt.Lufthansa, Heidelberger Druck, Meyer Burger, SAF, Aston Martin, Dt.Telekom, Hugo Boss, va-Q-tec, Norwegian Air, Ceconomy, K+S, Dt.Post, Nordex, Cancom, Leoni, ProSieben, Evotec, Encavis, HelloFresh, QSC, Verbio, CropEnergies, Berentzen, Global Fashion, Borussia Dortmund, windeln.de, zooplus, Freenet, Barrick Gold, S&T, Drillisch, Weng Fine Art, Klöckner, bpost, Hypoport, 7C Solarparken, Hochtief, CTS Eventim, Polytec, 2G Energy, IVU Traffic, Varta, Telefonica, CTT (Portugiesische Post), Salzgitter, ElringKlinger, STO, Centrotec, Puma, Adidas, Sixt, Carnival, ABO Wind, Cliq Digital, Blue Cap, cyan, Royal Mail, PNE, PostNL, Energiekontor, Voestalpin, Carl Zeiss Meditec, Nokia, M1 Kliniken, Zalando, Wacker Chemie, ams, SAP, E.ON, Fresenius Medical Care, Fraport, Aumann, Scout24, BP, Ericsson, Bayer, ADVA Optical, EVN, BMW, Siemens Energy, Bitcoin Group, Shop Apotheke, RWE, LPKF Laser, Infineon, Bastei Lübbe, Südzucker, WackerNeuson, Pepkor, TeamViewer, thyssenkrupp, Lanxess, Deutsche Börse, Auto1 Group, Nagarro, home24,  HeidelbergCement, Bilfinger, Deutz, Fielmann, SMA Solar, Philips, Cegedim, Fresenius SE, Mediclin, Aixtron, Steinhoff, Hella, Volkswagen,SGL Carbon, Gea, Jenoptik, Österreichische Post, Telekom Austria & Dermapharm.
https://www.ariva.de/forum/gruppe/Bilanzrating-Fundamentalanalyse-1800


Gruß corgi12
 
Angehängte Grafik:
teamviewer_2019_2020.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
teamviewer_2019_2020.jpg

18.05.21 16:17
2

558814 Postings, 2512 Tage youmake222Ehemaliger Börsen-Shootingstar mit Kurshemmung

Der Softwareanbieter TeamViewer galt vor allem zu den Hochzeiten der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr als großer Profiteur der Lage. 18.05.2021
 

18.05.21 22:12

3814 Postings, 4771 Tage HotSalsaIch warte ab

wenn der Kurs bei 22-24 EUR ankommt, wird es interessant für mich  

18.05.21 23:25

88 Postings, 254 Tage BassDancer@Hotsalsa

ne die 30 sollen bleiben und darf nicht tiefer gehen. Wir sind jetzt schon unter vor Corona Krise Niveau. Daher macht kein Sinn.
Prognose: 550 Mio Umsatz wird erwartet
davon 50% Marge.  also KGV-Marge zu jetzigen Kurs 22,5 abzgl. Ausgaben.
Und wenn die Sponsoring so wirkt wie die sich vorstellen dann sollte Umsatz höher sein.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
58 | 59 | 60 | 60  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben