SMI 12?046 0.3%  SPI 15?527 0.2%  Dow 35?493 -0.3%  DAX 15?493 -0.2%  Euro 1.0684 -0.3%  EStoxx50 4?162 -0.2%  Gold 1?780 -0.1%  Bitcoin 58?099 -4.2%  Dollar 0.9175 -0.2%  Öl 83.9 -2.4% 

Verbio KZ 11,50

Seite 115 von 119
neuester Beitrag: 20.10.21 11:35
eröffnet am: 18.12.12 23:38 von: Bafo Anzahl Beiträge: 2967
neuester Beitrag: 20.10.21 11:35 von: ShareStock Leser gesamt: 888372
davon Heute: 812
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 113 | 114 |
| 116 | 117 | ... | 119  Weiter  

11.08.21 12:48
2

475 Postings, 501 Tage FS001@sesselpupser .. wenn ich ehrlich bin ...

Verbio erfüllt zur Zeit beide Ziele, mit Klimaschutzbeiträgen wird gerade und zukünftig sehr gut "Geld verdient".  Ich würde es nicht " finanzielle Gierbefriedigung" nennen, sondern die Teilnahme/Partizipation an der wirtschaftlichen Entwicklung eines Unternehmens.

Bei Verbio geht zur Zeit beides - Klimaschutzbeitrag und Teilnahme am Erfolg -  sehr gut ;-]  

11.08.21 15:36
1

150 Postings, 3501 Tage sesselpupser@@

@FS001
da bin ich bei Dir, das hast Du gut formuliert.

@philipo
meine moralischen Aspekte spielen die gleiche Rolle wie Deine Meinung und die Moral an sich in der Finanzwelt, nämlich gar keine!  

11.08.21 15:50
4

465 Postings, 552 Tage gofranüberraschung...die neue Zielzone lautet 60 EUR

11.08.21 15:53
4

2058 Postings, 2969 Tage Zupettaich bin auch ein geldgeiler Spekulant

teilweise um meine Familie abzusichern aber auch um viel Geld für Tier- und Umweltschutz zu spenden (was ich auch viele Jahre praktiziere). Es gibt so viele Grautöne zwischen schwarz und weiss.... :-)

Interessiert auch niemand, wollte es  aber für die Statistik erwähnt haben! :-)  

11.08.21 19:23
2

471 Postings, 356 Tage KnuthChartananalyse

Anfang Juli wurde das Kursziel bei 50,00 EUR bzw. bei 57,50 EUR in der folgenden Analyse bekräftigt. Mit etwas Glück wurde der Stopp bei 41,31 EUR nicht verletzt. Die Käufer konnten den EMA50 im Tageschart jeweils auf Tagesschlusskursbasis verteidigen. Durch dieses bullische Muster setzten die Käufer die Bären weiter unter Druck. Nach dem die Verbio-Aktie das erste Kursziel bei 50,00 EUR abgearbeitet hatte, gab es einen 10 prozentigen Rücksetzer bis 45,00 EUR. Von dort aus startete eine weitere Rally-Bewegung. Ist der Titel nun am Ende seiner Kräfte?

Zunächst Rücksetzer einplanen
Sollten sich die bullischen Muster in den kommenden Wochen wiederholen, wäre zunächst ein weiterer Rücksetzer bis ca. 50,00 EUR denkbar. Eventuell erfolgt auch eine tiefere Pullback-Bewegung bis ca. 47,00 EUR. Doch spätestens dann wird mit einer Fortsetzung der Rally-Bewegung gerechnet. Die neue Zielzone lautet nun 60,00 EUR. Der Stopp bleibt zunächst noch bei 41,31 EUR. Wer einen neuen engeren Stopp setzen will, kann diesen auch knapp unter 45,00 EUR platzieren. In den kommenden Tagen verläuft der richtungsweisende EMA50 bei rund 46,00 EUR. Diese wurde seit Mai nicht mehr auf Tagesschlusskursbasis unterboten.

Fazit: Die Verbio-Aktie ist eine der trendstärksten Aktien in Deutschland. Daher sollte man von Leerverkäufen Abstand nehmen und die Rückläufe als eine Kaufchance ansehen.

https://www.godmode-trader.de/analyse/...-zielzone-angekommen,9695787

 

12.08.21 09:33
6

1 Posting, 70 Tage Heber72Starker Partner für ein Joint Ventures

Pressemitteilungen
VERBIO und IndianOil unterzeichnen Absichtserklärung zur Zusammenarbeit beim Bau weiterer Stroh-Biomethan-Anlagen in Indien
Kooperation mit dem größten indischen Mineralölkonzern für den Biomethanvertrieb. Absichtserklärung zur Zusammenarbeit für weitere VERBIO Bioraffinerien in Indien unterzeichnet.

Leipzig/Neu Delhi, 11. August 2021. VERBIO treibt die Expansion seiner Biomethanproduktion in Indien voran: Der Bioenergieproduzent hat eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit mit dem führenden indischen Energiekonzern IndianOil Corporation Ltd. unterschrieben. Ziel ist es, die Gründung eines Joint Ventures zu prüfen, um die patentierte Technologie und die langjährige Erfahrung von VERBIO bei der Errichtung und dem Betrieb von Bioraffinerien für die Produktion von Biomethan aus Stroh sowie dessen Vermarktung über das IndianOil-Netzwerk effektiv zu kombinieren. Die Absichtserklärung wurde am 30. Juli 2021 unterzeichnet und legt die Basis für den Aufbau weiterer Stroh-Biomethan-Anlagen durch VERBIO in Indien.

?Eine Win-Win-Situation für den indischen Markt?
Die Absichtserklärung ist für Prof. Dr. Oliver Lüdtke, Vorstand Bioethanol/Biomethan bei VERBIO, die nächste Stufe des Engagements in Indien: ?Wir bieten Indien mit unserer Technologie eine Lösung für mehr Klimaschutz, lokale Wertschöpfung und eine größere Unabhängigkeit von teuren Energieimporten. Die engere Zusammenarbeit im IndianOil bündelt unser Know-how bei der Herstellung von BioCNG (compressed biogas) mit der Vertriebserfahrung und der großflächigen Marktabdeckung von IndianOil. Für den indischen Markt ist das eine absolute Win-Win-Situation.? Im nächsten Schritt evaluieren VERBIO und IndianOil mögliche neue Standorte und die wirtschaftliche Umsetzbarkeit weiterer Bioraffinerien in Indien. Dabei soll der Grundstein für ein indisches Joint Venture der beiden Energieunternehmen gelegt werden.

Biomethan aus Stroh: Riesiges Rohstoffpotenzial, hohe Akzeptanz in der Bevölkerung
Sowohl VERBIO als auch IndianOil sind überzeugt von dem großen Skalierungspotenzial der Biomethanproduktion in Indien. ?Indien und VERBIO passen einfach wie die Faust aufs Auge. Die Rahmenbedingungen für unsere Technologie könnten nicht besser sein?, zeigt sich Claus Sauter, Vorstandsvorsitzender bei VERBIO, überzeugt. ?Überschüssiges Stroh ist hier in gigantischen Mengen verfügbar. Wir sprechen von über 300 Millionen Tonnen jährlich. Außerdem sind in Indien mehr als 3,5 Millionen Fahrzeuge mit CNG-Antrieb zugelassen ? das ist die Hälfte des gesamten Fahrzeugbestandes. CNG bzw. BioCNG als Kraftstoff wird bei der Bevölkerung aufgrund seines deutlichen Preisvorteils gegenüber Diesel und Benzin geschätzt. Die indische Regierung hat das Potenzial zur Dekarbonisierung des Verkehrs erkannt ?, ergänzt Claus Sauter.

VERBIO nimmt erste Bioraffinerie in Indien in Betrieb
Bereits 2016 hat VERBIO eine Tochtergesellschaft in Indien gegründet, um seine an den brandenburgischen Standorten Schwedt und Pinnow entwickelte Stroh-Biomethan-Technologie auf die Gegebenheiten vor Ort anzupassen und den Bau einer ersten Bioraffinerie in Indien vorzubereiten. Neben der Installation der Anlage wurde die Stroherfassung mit den Landwirten organisiert und der Vertrieb des Biomethans über IndianOil aufgebaut. Dies war der Startpunkt der Zusammenarbeit.

In wenigen Wochen geht die erste VERBIO Bioraffinerie mit einer Leistung von 20 Megawatt und einer Kapazität zur Verarbeitung von 100.000 Tonnen Stroh pro Jahr im nordindischen Chandigarh in der Provinz Punjab in Betrieb. Das VERBIO-Team um Geschäftsführer Ashish Kumar arbeitet bereits am Hochfahren der Produktion und der Einrichtung der Logistik für die BioCNG-Vermarktung.

Das Abfackeln des Strohs auf den Feldern verhindern
Indien hat ein großes Problem mit Umwelt- und Luftverschmutzung. Nirgends auf der Welt ist die Luftqualität schlechter als in der indischen Hauptstadt Neu-Delhi. Weltweit sterben hier die meisten Menschen an chronischen Atemwegserkrankungen. Ein Grund für den gesundheitsschädlichen Smog ist die landwirtschaftliche Praxis des Abbrennens von Stroh auf den Feldern. Die indischen Bauern fahren zwei Ernten im Jahr ein ? im April die Weizenernte und im Oktober die Reisernte. In der Zwischenzeit müssen die Felder neu bestellt und das Saatgut ausgebracht werden. Die Zeit ist knapp ? das Verbrennen der Strohabfälle ist bisher der schnellste und billigste Weg, um die überschüssige Biomasse zu beseitigen. Die Regierung hat das Abfackeln zwar offiziell längst verboten, doch das Problem löst sich nicht von selbst. VERBIO bietet mit seiner Technologie erstmals eine praktikable Lösung, um das Abfackeln der Felder zu beenden, indem die überschüssige Biomasse für die Produktion eines hochwertigen Energieträgers und klimafreundlichen Kraftstoffs verwendet wird. Das Abbrennen des Reststrohs nach der Ernte verhindert auch die natürliche Humusbildung, der Boden verliert an Fruchtbarkeit. Bei der Biomethan-Herstellung entsteht als Gärrest zusätzlich hochwertiger Humusdünger, der in die Landwirtschaft zurückgeführt wird und dazu beiträgt, die Bodenqualität nachhaltig zu verbessern.  

14.08.21 12:11

18 Postings, 1227 Tage Hansa Forever@ FS001

Ich kann mich aber nicht erinnern, dass der Verbiokurs mal bei 0,40? gelegen hat. Dachte November / Dezember 2008 rum während der Wirtschaftskrise war das All time low um 0,80 ?. Aber laut Finanztreff war es sogar erst 2013 bei 0,75 ?.

Bin auch schon extrem lange dabei, daher denke ich dass ich mich um Kurse von 0,40 ? erinnern könnte.

Viele Grüße und weiterhin allen viel Spaß mit Verbio!  

15.08.21 00:55

475 Postings, 501 Tage FS001@HansForever

Moin,
gut zu lesen, dass ich nicht der Einzige bin, der so lange vom Verbio´s Erfolg überzeugt war und ist.  

Es war mein niedrigster Kaufkurs  ... nicht Tagesschlußkurs. :-}

Viel Erfolg Dir und allen anderen mit Verbio weiterhin.  

16.08.21 10:30
2

465 Postings, 552 Tage gofranJoint Venture mit Indian Oil ist super und ein

grosser Schritt. Ich hatte ja vermutet, dass irgendjemand entweder direkt bei Verbio einsteigt oder eben über ein Joint Venture geht. Vermutlich schaut man sich die bestehende Anlage ein paar Wochen an und entscheidet dann, wo und wieviele Anlagen man aus dem Boden stampft. Würde mich nicht wundern, wenn es nächstes Jahr 10 oder 20 Anlagen sind (je nach Grösse). Für Verbio macht es das auch sicher sowohl von der Finanzierung als auch von den administrativen Hürden einfacher, da Indian Oil sicher ein anderes Gewicht bei den Behörden etc. mitbringt.

Vermutlich wäre ein ähnliches Konzept für die USA (vielleicht auch mal Afrika,Asien, China) ebenfalls sinnvoll. Sicher ist es ein Schritt zu schneller Grösse-  

24.08.21 10:42
2

465 Postings, 552 Tage gofranjeder Kurseinbruch wird hier schnell wieder

aufgekauft. Kein Wunder, wenn man anschaut, was die USA für Beträge in Green Energy stecken wollen.  

24.08.21 11:36

150 Postings, 3501 Tage sesselpupserja das ist zwar schön,

aber, der Kurs wächst viel schneller als die Firma ansich.
Der Kurs 750% in 3 Jahren!!!
Natürlich wird an der Börse Zukunft gehandelt, aber für meinen persönlichen Geschmack geht das zu schnell. Liegt wohl daran, dass es in den ersten Jahren politisch geprägt sehr zäh lief.  

24.08.21 12:54

465 Postings, 552 Tage gofranDas stimmt schon, aber ich setze

darauf, dass sich das Wachstum mit entsprechenden Partnern sehr schnell beschleunigen kann. Traderepublic wird mit 4 oder 5 Mrd. bewertet und macht vermutlich aktuell 0 EUR Gewinn, während Verbio rasant wächst und ich das Gefühl habe, man müsste nur mehr und schneller bauen, um hier steil zu gehen.  

24.08.21 13:16

2058 Postings, 2969 Tage Zupetta@sesselpupser

sorry, aber dein Vergleich hat Null Relevanz. Was wenn Verbio die ersten Jahre mega fuckin* unterbewertet war und genau 751% braucht um dies abzubauen? Gesehen auf die aktuellen Marktregeln und Entwicklung auf der Erde gibt es sicher noch Kurspotential. Gute Aktien sind sehr selten billig! Okay, 5 Euro ins Phrasenschwein.... ;-)  

24.08.21 14:02

150 Postings, 3501 Tage sesselpupser@Zupetta

:-) Du nennst es "mega fuckin* unterbewertet", ich "politisch geprägt zäh", aber ich glaube wir meinen genau das Gleiche. (Trotzdem geht´s mir zu schnell, as ist aber wieder irrelevant. ;-))  

24.08.21 14:18

2058 Postings, 2969 Tage Zupettayep ;-)

Ich bin glücklich mit Verbio, egal wie wir es nennen! :-)  

24.08.21 16:12
2

50 Postings, 265 Tage KZ1150Neubewertung

Neubewertung:
Die KZ der Analysten (max bei 56€) haben alle noch nicht das Indien-Potenzial eingepreist. Mr. Lüdtke hat im Stroh-Podcast selbst gesagt: wir haben doch die letzten 7 Jahre hier nicht jeden Stein umgedreht, um dann nur 1 Anlage hinzustellen - wir gehen hier von einem Potenzial von 10 - 100 aus. Dazu kommen noch Bidens Mrd. aus dem Infrastrukturprojekt und die auf Jahre - erstmals - günstigen politischen deutschen Rahmenbedingungen.

All das wird der Verbio VS (hoffentlich) am 22.09. präsentieren, und Mr. Sauter hat ja auch im Interview gesagt, wir sind gerade am erstellen eines 3-Jahren-Invest-Plans. Sollte das als Roadmap Bestandteil der Analysten-Präsi in 4 Wochen sein, sind die jetzigen Kurse, für immer Schnee von gestern. Im März hatte ich Kurse um die 50 für's 2. HJ prognostiziert.

Sollte nur die Hälfte von den Indien/USA/German-Invest-Pläne - die wir uns alle erhoffen - für die kommenden 3 Jahre eintreten, sind bis Ende des Jahres Kurse über 80€ möglich und ab 2022 dann erstmalig 3-stellig.

Sauter hat auf der HV selbst gesagt, dass für Verbio auf Jahre nahezu unbgrenztes Wachstum vorhanden ist. Welche Bude kann das schon von sich behaupten.

Und wenn das erstmal die breite Anlegerschaft verstanden hat, wollen auf den Bio-Gülle-Zug aufspringen. Nächster Beitrag im Dezember, wenn wir die 80€ im Rückspiegel sehen.  

25.08.21 09:13

465 Postings, 552 Tage gofranDas mit den 10-100 Anlagen in Indien war mir so

nicht bewusst. Gibt es da einen Link?  

25.08.21 09:34

50 Postings, 265 Tage KZ115010 - 100

...hat Lüdtke im letzten Strohklug-Podcast gesagt als die beiden über die Internationalisierung-Strategie gesprochen haben; ist auf der Verbio-Webpage unter #Strohklug  

25.08.21 13:40

150 Postings, 3501 Tage sesselpupsero.k. Alex verzockt! zu 22/23 ?

da erwischt es sogar Aufsichtsräte. Mein Mitleid hält sich in Grenzen.  

25.08.21 15:25
1

388 Postings, 4314 Tage phoenix.tim@ 2869

Als Datum des Geschäfts wird der 20.08.21 genannt. Da stand der Kurs ganztägig über 50?. Es muss einen anderen Grund für das Geschäft außerhalb eines Handelsplatzes statt "verzockt" geben - soviel Intelligenz dürfen wir einem Aufsichtsrat bestimmt unterstellen.
 

25.08.21 18:14

194 Postings, 147 Tage BauchlauscherGründe

Hallo Zusammen,

war bisher ein stiller Mitleser und glaube an Verbio.

Gibt es gründe für den heutigen starken Verlust?  

25.08.21 19:48

150 Postings, 3501 Tage sesselpupserZockerei eines Aufsichtsrats im November 2020

hi Bauchlauscher, der Grund steht unter Knuths link #2871 ausfaufende Optionen. Details über sowas können Dir vielleicht die Profis hier erklären, die Zockerei toll finden.  

26.08.21 21:25
1

4443 Postings, 3990 Tage philipolegitim

jeder kann sein eigenes geld so anlegen wie er will,warum,weil er auch die vor und nachteile alleine tragen muß.
auch ein aufsichtsratsmitglied ist berechtigt sein geld dort anzulegen wo er es persönlich für richtig hält.

wo ist das problem??
ich selbst habe in oktober 2020 ein call- ko-schein erworben und bin sehr zufrieden.

wer solche risikos mit optionsscheinen nicht eingehen will muss es auch nicht machen.
diese scheine werden angeboten,also sind sie rechtens.


nmm.  

27.08.21 10:02

150 Postings, 3501 Tage sesselpupser@Zupetta

Hi Zupetta,
zur #2863: so "null relevant" ist der Vergleich anscheinend doch nicht. Zumindest sehen die Jungs das sehr ähnlich:
https://www.ariva.de/news/...-aufwrtstrend-aber-die-aktie-ist-9735955
Natürlich ist der Vergleich mit fossilen Kraftstoffproduzenten ziemlich daneben.
Komm gut ins Wochenende.  

Seite: Zurück 1 | ... | 113 | 114 |
| 116 | 117 | ... | 119  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben