Deutsche Pfandbriefbank 😃

Seite 1 von 80
neuester Beitrag: 04.07.20 15:57
eröffnet am: 16.07.15 09:49 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1995
neuester Beitrag: 04.07.20 15:57 von: kbvler Leser gesamt: 445085
davon Heute: 6
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
78 | 79 | 80 | 80  Weiter  

16.07.15 09:49
10

27988 Postings, 5603 Tage BackhandSmashDeutsche Pfandbriefbank 😃

Pfandbriefbank schafft Börsengang nur am untersten Ende der Preisspanne

na dann ist ja wieder Potential
fragt sich nur in welche Richtung


Der Bund muss sich beim Börsengang der Deutschen Pfandbriefbank (pbb) mit einem Preis am untersten Ende der angepeilten Spanne begnügen. Die Papiere kommen zum Stückpreis von 10,75 Euro auf den Markt, wie die Bank am Mittwochabend mitteilte.
Quelle: dpa-AFX


 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
78 | 79 | 80 | 80  Weiter  
1969 Postings ausgeblendet.

03.07.20 12:54
2

3240 Postings, 4075 Tage kbvlerZunkunft

bin gewaltig im Minus die letzten 2 Monate durch hohe short Positionen. Musste ich aber machen, weil man die Zukunft nie weiss und ich als ABsicherung für meine Immobilien es brauche - Haben die Leute noch Geld - geht die Börse hoch, aber meine Mieten werden bezahlt.

Selbst gehe ich FUNDAMENTAL von Dow unter 16000 und Dax unter 7500 aus die nächsten 24 Monate.

UBEKANNTE : Zentralbanken - speziell FED - keine Zahlen wie SNB - aber mindestens 2000 Milliarden Dollar hat die FED Aktien gekauft - nur wo soll das enden? Sozialer Unfrieden?

Ob intern  - FLoyd Protestmärsche waren auch wegen Unzufriedenheit allgemein, bei den unteren US Schichten - was sind 1000 Dollar Schecks? Wenn man alle Corovid Hilfsmassnahmen zusammen nimmt und durch 320 Mio EInwohner US teilt - da kommen über 10.000 Dollar pro Kopf raus

Extern - US hatte schon über 200% Schulden zu GDP - warum regte man sich über Griechenland mit 170% zu GDP auf?

Es wird wegen den US Wahlen getrickst und geschoben.

Beispiele:

Erstanträge Arbeitlosen US wird jede Woche veröffentlicht - gestern 1,4 Mio - alle zusammengerechnet seit 26.03.2020 (lockdown)
kommt man auf die sagenhafte Summe von 50.000 Anträgen.

ADP Arbeitlosenbereicht die WOche - HURRA 5 Mio neue Jobs - Nur die Frage ist, wie ADP sich im Mai 2020 so verzählen konnte?
von Minus 2 Mio auf plus 3 MIo .......5 Mio in einem Monat REVIDIERT?.....wer soll das glauben? viele anscheinend  - aber ich nicht.

Auch wenn 50 Mio Arbetilos waren/sind - hätten über 35 Mio wieder einen Job - ja nur zu welchem Gehalt?
Jemand mit 700 Dollar die WOche  Lohn MUSS bei arbeitslosigkeit auch einen Job mit 500 Dollar annehmen.
Warum? weil teilweise nur 275 DOllar MAXIMUM Arbeitlosenhilfe in vielen Staaten.

So bekommt man günstiges Lohndumping.

Bitte einmal alle Krisen seit 1929 sich die Arbeitlosenzahlen anschauen - dann versteht man meine Meinung, wenn man die Börsencharts der Krisen dagegen setzt.

Dax und DOW verlieren im ersten ANlauf immer 35-40% aber bei grösseren Krisen wie dotcom Blase.........über 50% mit Verzögerung und auch Zwischenhochs nach ersten down bis 10% vom vorherigen Hoch - selbst 1929/30 - war überrascht  

03.07.20 12:56

3240 Postings, 4075 Tage kbvlerKorrektur

ADP muss heissen sagenhafte 50 Mio und nicht 50.000  

03.07.20 13:14
3

8 Postings, 31 Tage NiHoIn meinen Augen völlig unterbewertet...

Hallo @ Alle!

Ich hinterfrage mich fast täglich, ob ich mit der Pfandbriefbank (noch) richtig liege. Der Aktienkurs hat sich um die 6,50 ? eingependelt und Ausbrüche Richtung 7?+ ersticken im Keim. Ich habe mir jetzt nochmal den Internetauftritt angesehen und die dort (bei Aktuelles) veröffentlichten Publikationen angesehen. Die Jahresbilanz fand ich sehr unübersichtlich und für mich schwer verständlich (im Detail). Ich vermisse auch eine Nachricht vom Vorstand bzw. vom Unternehmen, in welcher mal Tacheles gesprochen wird. Man wird ja wohl als Vorstand in der Lage sein, eins, zwei Szenarien zu skizzieren...

Zu den "Fundamentaldaten" und was ich daraus lese... Das Unternehmen bringt aktuell etwa 880 Mio ? auf die Waage. Im Jahresabschluss 2019 lese ich einen operativen Bilanzgewinn von 121 Mio ? raus, wobei aber auch Rücklagen (56 Mio ?) eingestellt worden. Rein theoretisch sollten hier auch noch einige Rücklagen angehäuft sein, nicht nur von 2019. Sofern also die "Korona-Krise" doch noch schlimmer ausfallen sollte, dann hätte man ja einen Grund, hier etwas zu aktivieren.

Ich habe gelesen, dass der Immobilienmarkt grundsätzlich stabil laufen soll. Ich habe auch noch nicht feststellen können, dass der Bau-Boom in irgendeiner Weise Schaden genommen hätte. Hier werden Häuser, Straßen und Firmen weiterhin errichtet. Ich lese auf der Startseite des PBB, dass man auch öffentliche Projekte finanziere. Wenn ich daran denke, wieviele hunderte Mrd. ? demnächst in Infrastrukturprojete gesteckt werden sollen... wenn die PBB davon ein Stück abbekommt und das vielleicht dann auch mal in einer Adhoc-Nachricht mitteilt, dann sollten die Kurse wieder in die zweistellige Richtung gehen. Ich denke auch, dass die Schwierigkeiten "überschätzt" werden, also zu viel Negatives hier eingepreist ist. Sollte die PBB 2020 einen operativen Verlust einfahren, diesen vielleicht mit den Rücklagen ausgleichen können und 2021 wieder "normal" ins Geschäft kommen, dann sind wir wieder bei Gewinnen von um die 200 Mio ? (Jahresüberschuss) im Jahr bei einer aktuellen Marktkapitalisierung von unter 900 Mio ?. Selbst die ursprünglichen 2 Mrd. ? Marktkapitalisierung wären dann noch angemessen (Kurs bei ca. 15 ?).

Zu meinem Fazit: Ich bin der Meinung, dass man hier einen langen Atem haben sollte. Die Fundamentaldaten sind gut, wir werden sehen, was die zukünftigen "Real-Daten" fürs erste Halbjahr bringen. Es hellt sich auf, ich kann mir vorstellen, dass die Ausfälle, sofern sie kommen, erst im 3. oder 4. Quartal richtig zuschlagen.

Ach ja, zu den möglichen Insolvenzen...
Erstens denke ich, dass diese sich aufgrund der vielen Zuschüsse von Bund und Ländern äußerst in Grenzen halten werden. Es werden da Unmengen an Geld reingepumpt, was in bestimmten Branchen fast gar nicht real erwirtschaftet werden könnte. Problematisch wird es ganz eindeutig für die Hotel- Tourismus- und Gastwirtschaftsgewerbe. Da sehe ich grundsätzlich rabenschwarz, aber sehe auch die Unterstützungsleistungen, welche größtenteils nicht rückzahlbar sind!

Es besteht natürlich die Möglichkeit, dass ich verkehrt liege. Deswegen interessieren mich eure (fundamentierten) Meinungen sehr. Was mir persönlich nicht gefällt, sind so Brocken... es wird 50.000 Insolvenzen geben... Wieviele gab es denn die letzten Jahre, was bedeutet das jetzt insbesondere für die PBB? Drohen jetzt große Zahlungsausfälle? Wie kommt man auf 9 - 11% Arbeitslosenquote? Selbst wenn das so käme... wieviele der "neuen" Arbeitslosen haben nicht zuvor schon aufgestockt (es gehen grds. immer erst die Leiharbeiter). Hatten die jetzt alle Immobilien über die PBB finanziert? Ich finde das nicht untermauert, das möchte ich damit sagen.

Liebe Grüße!
NiHo  

03.07.20 15:32

1998 Postings, 401 Tage immo2019Auf CNBC gabs in interesantes Interview

fazit war je höher die Arbeitslosenquote ist desto höher ist der Aktienmarkt danach gestiegen
liegt ja auch auf der Hand wenn es viele Arbeitslose gibt dann fangen die Zentralbanken an die Zinsen zu senken und geld zu verteilen

aktuell würde ich sagen das ich erst wieder verkaufe wenn wir vollbeschäftigung haben und die Zenralbanken den Wasserhahn abdrehen

Alternativen zu Aktien gibt es aktuell eigentlich nicht

Die Quartalszahlen werden nun viele Quartale besser weil wir einfach aus dem Tal der Tränen kommen
Im Prinzip wurde auf CNBC der Bullenmarkt ausgerufen

Bei einer Tesla zu $1200 spielen Fundamentaldaten eh keine Rolle mehr  

03.07.20 15:39

1998 Postings, 401 Tage immo2019zu PBB und den Krediten

PBB war eigentlich bekannt sehr konservativ bei den Krediten  zu sein was eigentlich aktuell ein Vorteil ist

q2 dürfe deutlich besser als q1 werden bei der pbb

 

03.07.20 16:22

2373 Postings, 3867 Tage ElCondorimmo #1967

den ist aktuell. Letzte Positionserhöhung vom 03.06
-----------
Nur wer das Unmögliche versucht,kann das Mögliche erreichen.
Keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf

03.07.20 18:00
1

3240 Postings, 4075 Tage kbvlerimmo

Was du schreibst ist schlechtweg falsch bzgl steigenden Aktienmarkt mit steigender Arbeitlsoigkeit!


https://www.thebalance.com/unemployment-rate-by-year-3305506

Habe die Seite überprüft aber nur ab 1948, weil ich keine offizielle US Seite gefunden hatte für den Zeitraum vor 1948

Immer , wenn die AL Quote unter 4% ging kam eine Krise zu 90%

und im Krisenjahr ging die Arbeitlosigkeit nicht so hoch - weil Kurzarbeitergeld ect es schönt - immer mit Verzögerung.

Bitte nicht vergessen - vor der Bankenkrise gab es nur maximal 26 Wochen AL - GELD in US - bei der Bankenkrise haben sie den Zeitraum erhöht wie jetzt auch - das die grossen Firmen auf Staatskosten billig ihr Personal einsparen können.

Waurm - ganz einfach - weil ob VW oder FOrd Motors - wer 300.000 Angestellete hat und 30.000 Abbauen will muss normal Kohle bezahlen für Abfindungen
So zahlt der Staat Kurzarbeitergeld ( gibt es auch in US so eine Form) 10.000 von 300.000 gehen eh in Rente jedes Jahr - und dann noch die Normale FLuktation verbunden mit Einstellungsstopps und gut ist


 

03.07.20 18:08

3240 Postings, 4075 Tage kbvlerWarum Banken gefährlich sein können...

wieiviel % eines Kredites muss eine Bank mit EK hinterlegen? (in EU)

Na......

Habe 2003 einen Gewerbeimmo gekauft die 4 Mio DM eingetragene Grundschulden hatte aus 1993 - selbst wenn 2% p.a.getilgt wurden.....

sie wurde verkauft für unter 1 Mio Euro. Da langen keine 320.000 DM Rückstellungen  

03.07.20 19:38

1998 Postings, 401 Tage immo2019kbvler gerader gewerbe immos sind immer

kritisch
ohne nutzen sind die quasi immer wertlos

aktuell lebe ich in einem Haus was 1994 für 3,5mio Euro gebaut worden ist
aufgrund fusionen ist der Nutzen weggefallen und es wurde 2013 für 100k (an mich) verkauft  

03.07.20 19:43

1998 Postings, 401 Tage immo2019hier steht was

https://cabotwealth.com/daily/stock-market/...-correlation-one-chart/


im Grunde ist hohe Arbeitslosigkeit die fällt der Bullenmarkt ansich  

03.07.20 19:47

1998 Postings, 401 Tage immo2019mein Bull Case für PBB

1) wir sind 66% unter dem ATH
2) q1 war Höhepunkt von Corona, Bank Levy und UK Rückstellungen
3) q2 muss ja fast zwangsläufig besser als q1 werden
4) Dividende von 90cent kam aufs sparbuch oder kommt in q3 was beides nicht schlecht ist
5) Buchwert von Netto 22 aktuell
6) EPS 1,20 sollte 2021 oder 2022 wieder erreicht werden

Downside sehe ich nicht viel zumal PBB lagging ist und der DAX fast schon wieder ATH ist  

03.07.20 21:37

1998 Postings, 401 Tage immo2019der kurs wird ja hart auf 6,40 gedeckelt

fragt sich nur warum und wer kann das durchhalten?  

03.07.20 23:00

3240 Postings, 4075 Tage kbvlerImmo ich verstehe dich nicht

1. Bestätigst du selbst bei Gewerbeimmos das es zu hohen Preisverfall kommen kann. PBB finanziert aber kaum Privatwohnungen , sondern Gewerbe - ob Hotels, EInkaufszentren oder ??? - folglich enormes Risiko, wenn ein 30 Mio Hotelrima nicht mehr zahlen kann hat pbb höchstens ihre 8% Ek als Rückstellung gemacht also rund 2,4 Mio - aber 15 Mio können wegfliegen und enorme SOnderafa verursachen. Da schmelzen deine 21 EUro Buchwert wie der Schnee in der Sonne.

2. Arbetislosigkeit - dein Artikel schreibt von fallender AL und dann steigenden Kursen - so hast du es aber im Forum nicht kommunizerit - kann jeder zurückscrollen.

AUch beantwortest du nicht meine Frage wie man sich beim Zählen im Mai in US so vertun konnte - Ich prognostiziere über 15% AL US die nächsten 24 Monate, wenn die Subventionen auslaufen.

Habe vor WOchen schon in einem Forum geschrieben, das US zu früh aufmacht und sie irgendwann im Sommer bei 60.000 Neu Infektionen sind pro Tag - weit weg sind wir nicht mehr - aber von llockdwon wll trump nichts hören - lieber sterben lassen  

04.07.20 01:25

590 Postings, 3061 Tage Ghosty1Charttechnik für Anfänger

04.07.20 01:34

590 Postings, 3061 Tage Ghosty1.

04.07.20 01:45

590 Postings, 3061 Tage Ghosty1,h

04.07.20 01:49

590 Postings, 3061 Tage Ghosty1Charttechnik für Anfänger

Gibts Meinungen dazu ? :)  
Angehängte Grafik:
dpf34er453er453reetg.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
dpf34er453er453reetg.png

04.07.20 08:07

1998 Postings, 401 Tage immo2019Prognose AAreal 2020

bericht q1 2020 S. 4

Die Qualität der PBB Kredite ist höher als die der AAreal insofern        kann man enstpannt sein für AAreal und noch mehr für PBB  

04.07.20 09:05

1998 Postings, 401 Tage immo2019DAX VS PBB

PBB ist ab 18.3. auf 6.30 geknallt und der DAX auf 8.400

also quasi der Tiefpunkt

nun steht der DAX bei guten 12.600 und PBB steht immer noch bei 6.30

macht keinen Sinn

irgendwie steigen kann es aber auch nicht solange der Kurs gedrückt wird
 

04.07.20 09:54

3240 Postings, 4075 Tage kbvlerImmo

pbb war von 5 auf 9 Euro - das sind 80%!

Was ist mit Bpost, Pfizer, BT Group, Banco Santander? Schau dir die Kurse an, und die haben teilweise bessere Q1 Ergebnisse und weniger Belastung Durch Corovid - weil Päckchen und Internet/Telefon kaum von Covid belastet wird

EInfach zu langweilig für die neuen "Robin Hood" Aktionäre.

Und die Fed haut lieber Geld rein, wo es sich für Trump lohnt und für GOldman und CO um bei Derivaten Kohle zu machen.

 

04.07.20 10:55

4650 Postings, 5071 Tage brokerstevepbb hat geringe Risiken aus COVID 19

Das haben sie bewertet und dafür schon Rückstellungen auf hohem Niveau gebildet.

ME ist die Aktie deutlich unterbewertet, der faire Wert liegt irgendwo bei 10 Euro.  

04.07.20 10:57

4650 Postings, 5071 Tage brokersteveFaire Wert..15 Euro.....Buchwert ist bei 22 Euro

Und das bei einem sehr gut strukturierten Portfolio.  

04.07.20 11:37

1998 Postings, 401 Tage immo2019Bpost ist interessant

hab ja monatlichen Sparplan von ?5k d.h. diesen Monat kaufe ich mal bpost  

04.07.20 12:20

2373 Postings, 3867 Tage ElCondorimmo

wie kommst auf BPost ?, Paketzusteller in Belgien für 11 Mio Einwohner. Amazon Lieferungen können es nicht sein. Wo sollen hier Gewinne generiert werden. ?
-----------
Nur wer das Unmögliche versucht,kann das Mögliche erreichen.
Keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf

04.07.20 15:57

3240 Postings, 4075 Tage kbvlerEl condor

die Bpost de droit kam von mir.

Lass es am Besten - viel zu langweiliger Wert. Wie meist wenn der Staat IPO macht war BPost bei AUsgabe zu teuer - jetzt gibt es sie um 6-6,50 wie pb.

25000 Umsatz pro Trading Tag ist langweile pur - wenn nur 4 Leute verkaufen wollen, geht der Kurs gleich 3-4 % runter.

Divi ausgesetzt wie auch PBB - daruch bei 3 MRD Umsatz gerade mal net debts von unter 800 Mio.

Haben in Q1/20 mit 0,24 EUro Gewinn abgeschlossen. Für Q2/20 erwarte ich eine Zero und für das Gesamtjahr deutlich über 0,70 Euro.

AUf 5 Jahressicht erwarte ich 1,50 Euro Dividenden.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
78 | 79 | 80 | 80  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben