Analysten Treffen bei Singulus .......

Seite 1 von 443
neuester Beitrag: 01.02.23 21:02
eröffnet am: 05.03.06 10:46 von: DieWahrheit Anzahl Beiträge: 11066
neuester Beitrag: 01.02.23 21:02 von: KleinDagober. Leser gesamt: 2588340
davon Heute: 41
bewertet mit 30 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
441 | 442 | 443 | 443  Weiter  

05.03.06 10:46
30

853 Postings, 6188 Tage DieWahrheitAnalysten Treffen bei Singulus .......


Fragenliste für alle die auf das Analysten Treffen bei Singulus gehen ( bzw. für alle Investierten )  :


1.) Was wurde alles angekündigt und was wurde daraus ...( Opticus , Rewritable , )
2.) Warum baut man Stellen ab, wenn alle neuen Geschäftsfelder so milliarden schwer
   sind ...
3.) Warum verkauft man Steag für fast nichts....
4.) Warum verabschiedet man sich als Mitbegründer von Singulus nun nach Jahren von    
   Aktien ...
5.) Was verbirgt sich wirklich hinter dem Kauf von Steag-Hamatech...Warum werden
   Geschäftsbereiche ausgegliedert bzw. verkauft ...auch bei Singulus
6.) Was unterscheidet ihrer Meinung nach Singulus von Steag ...
   und womit begründen Sie ihre langfristigen Aussichten trotz der letzten 6 Jahre ...
   und erst Recht aufgrund der letzten 2 Jahre ???
7.) was soll sich aufgrund von Blueray bzw. HD-DVD ändern ...
8.) Was hatte es mit dem Aktienrückkaufprogramm 2005 auf sich ...
9.) Warum gibt seit 1,5 Jahren eine Investor Relationsabteilung bei Singulus ....


Werde diese Fragen in den folgenden Tagen aus meiner Sicht hier im Forum beantworten;

DieWahrheit
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
441 | 442 | 443 | 443  Weiter  
11040 Postings ausgeblendet.

07.01.23 06:39

8 Postings, 497 Tage Solar3210Presse

Ja, das stimmt es gibt keinerlei Presse-Meldung über den COO Abgang.  Nich nötig.
Ist es das echt wert nach erfülltem Auftrag eine Presse-Meldung darüber?  Das produziert doch nur weiter schlechte Stimmung unter euch Aktionären. Die MA ohne Job haben ja auch keine Presse-Meldung nötig.
 

07.01.23 06:39
1

8 Postings, 497 Tage Solar3210Presse

Ja, das stimmt es gibt keinerlei Presse-Meldung über den COO Abgang.  Nich nötig.
Ist es das echt wert nach erfülltem Auftrag eine Presse-Meldung darüber?  Das produziert doch nur weiter schlechte Stimmung unter euch Aktionären. Die MA ohne Job haben ja auch keine Presse-Meldung nötig.
 

07.01.23 06:43
1

8 Postings, 497 Tage Solar3210Liegenschaft Kahl


um bei dem desaströsen AE & den steigenden Kosten die ganze Auflösung zu finanzieren wird es wohl in den nächsten Monaten auch nötig werden die Liegenschaft Kahl zu veräußern und zurückmieten. Wenn der aktuelle Großauftrag von Enel nicht wuppt & Pönalen anstehen ist da nicht mehr viel da ...  

07.01.23 11:27

157 Postings, 4400 Tage KleinDagobertsolar3210

Vielen Dank für die Info

was ich in 027 und 033 andeutete ist damit wohl Realität und auch Standort Kahl könnte betroffen werden

Den zitierten Artikel in WHO is WHO hatte ich auch gesehen, aber weder in der mir zugänglichen Vita von Strahberger noch seitens Sing fand ich darüber Info.

So gilt es für Aktionäre, Geldgeber, Kunden und natürlich Mitarbeiter die Lage sehr genau zu beobachten und rechtzeitig notwendige Konsequenzen zu ziehen. Ich habe meine bereits gezogen.  

08.01.23 04:36

8 Postings, 497 Tage Solar3210Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.01.23 14:24
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

08.01.23 04:36

8 Postings, 497 Tage Solar3210Testat Ende Januar 2023

weiterhin ist ja Ende dieses Monats auch noch Zapfenstreich bezüglich  die Testate für die Geschäftsjahre 2020 und 2021 bis zum 31. Januar 2023... Ob die kommen werden? - steht in den Sternen...
https://www.pressetext.com/news/20221031011
Der wichtigste Kreditgeber der Gesellschaft, eine internationalen Großbank (wohl eine aus Malta o. ä., eine europäische wird tunlichst die Finger davon lassen)  wer gibt denn so einem Laden noch Geld?!

Also Jungs, insofern steht viel in den Sternen am Singulus-Himmel 2023 & nichts ist mehr gewiss für den Fortbestand der AG (wie soll/darf eine AG auch ohne Testat handlungsfähig mit Vertrauen arbeiten?) - es kann sehr schnell zu Ende sein. Erstaunlich ist dass sich der Kurs für diese desaströse Auftragslage und Unternehmenssituation allgemein so stabil hält! - bei Wirecard war das anders aber es sind die gleichen Züge drin - auch in der Kommunikationspolitik. :) Naja, es sagt schon viel, wenn vom Standort Fürstenfeld aus der Belegschaft lediglich 2 MA mitgegangen sind - wenn ein Großauftrag Enel über 6 Maschinen zufertigen und auszuliefern ist... da sind Ponalen schnell gewiss wenn nichts klappt. Ohne neue Aufträge wird wohl nur bleiben AE für die Bilanz zu generieren in Form von verkauf von Tafelsilber  - Liegenschaft Kahl. Dann gibts wieder ein Plus unterm Strich und die Aktionäre sind wieder happy und es geht weiter wie zuvor... oder auch nicht. Allein die Strafzahlungen an die Bafa sind ja in Höhe von gesamt 400.000,-€ anstandslos überwiesen worden.... https://www.ecoreporter.de/artikel/...bafin-setzt-geldbu%C3%9Fe-fest/

Jungs, sol ong .... des wird nix mehr... des ist mehr wie Lotto-Spielen!

 

08.01.23 10:35
1

1179 Postings, 4097 Tage sillyconsingulus hatte am 18.10.22 einspruch gegen

den bußgeldbescheid von 340k€ eingelegt.  

08.01.23 10:39
1

1179 Postings, 4097 Tage sillycondie gesetzte frist der bafin

zur vorlage der ausstehenden testate ist der 31.03.2023.

singulus selbst geht aber davon aus, dass sie die unterlagen bereits zum 31.01.23 vorlegen können.
 

24.01.23 17:10

7724 Postings, 548 Tage Highländer49Singulus Technologies

Veröffentlichung des geprüften Jahresabschlusses für 2020 und 2021 wird verschoben - Stand der Verhandlungen über neue Finanzierungen
https://www.singulus.com/2023/01/24/...negotiations-on-new-financing/
Was haltet Ihr davon?  

24.01.23 17:34

66 Postings, 683 Tage forwardlügner

was soll man von allen versprechen des vorstandes halten  

24.01.23 17:46

66 Postings, 683 Tage forwardlügner

was soll mann von allen versprechen des vorstandes halten  

25.01.23 08:17
1

474 Postings, 3451 Tage rivafoodkein Problem

von KPMG wurde ja kommuniziert, dass  eigentlich erst im März die Testate kommen.
Singulus hatte sich soweit vorgewagt zu sagen ,dass schon am 31. Januar alles kommt!

 

26.01.23 15:11

1179 Postings, 4097 Tage sillycon.. genau das ist ja das problem....

die hauptgläubigerbank hatt die frist bis zum 31.03.23 gestreckt.
warum preschte singulus dann vor und gab wieder einmal eine ansage welche zum hundertsten male verfehlt wurde.
sing hatte sicherlich mit einem weiteren bausteinauftrag aus china gerechnet der, auch durch corona, immer wieder von seiten der chinesen (tpvm) verschoben wurde. solange von den chinesen nix positives rüberwächst leuchtet das licht auf sparflamme, ganz im sinne von habeck....strom sparen ;-)
was ist mit dem halbleitersektor..? da stehen einige großprojekte in d und der eu in der planungsphase der regierungen ?
bei solar scheint sing wohl nur ausschließlich in china bei cnbm lieferant zu sein ?
das ist alles recht wenig.
mum ja, die hoffnung stirbt zuletzt. hier die 5 € fürs phrasenschwein.  

26.01.23 16:56

79 Postings, 416 Tage Hanes_backEinstimmung auf das aus?

Nachstend der Link zu der Veröffentlichung von Singulus.

https://www.singulus.com/2023/01/24/...-negotiations-on-new-financing

Auszug aus dieser Veröffentlichnug:

"Die Gesellschaft befindet sich in fortgeschrittenen Verhandlungen über den Abschluss neuer Finanzierungsvereinbarungen mit einem Volumen von bis zu 20 Mio. €, die der Gesellschaft eine ausreichende Finanzierung ermöglichen würden. Sollte die geplante Neufinanzierung aufgrund der weiteren Verschiebung der Prüfungen nicht zustande kommen, könnte dies den Fortbestand der Gesellschaft gefährden. Die Gesellschaft wird daher das Vorliegen einer positiven Fortführungsprognose auf Basis ihrer Liquiditätsplanung weiterhin eng überwachen."

Der Erlös aus dem Verkauf von Fürstenfeldbruck war nicht auszureichend. Man braucht dringend weitere Mittel. Fraglich wird sein mit was man das besichern kann. Mit super Geschäftszahlen und Entwicklung auf keinen Fall.

Für mich ist der letzte Absatz der Veröffentlichnung, die Einstimmung auf das aus.



 

27.01.23 10:06

732 Postings, 372 Tage HODELFortführung?

Insolvenz in Eigenverwaltung wäre die beste Lösung. Die Gläubiger schauen in die Röhre und Singulus wäre die Schulden los. Die ängstliche Prüfer können dann ihr Geplänkel auch beenden und ein Testate mit dem Vermerk…. Fortführung gefährdet endlich veröffentlichen.  

28.01.23 00:16

79 Postings, 416 Tage Hanes_back@Hodel

Denke, Insolvenz in Eigenverwaltung wird nicht mehr so einfach gehen.
Dafür wurde m.E. dies zu lange verschleppt. Verschleppung sollte man dann prüfen!

Und die Gläubiger wird man auch nicht so einfach los werden, außerdem braucht man später wieder welche zur neuen Finanzierung.

Sehe den Kurs in nächster Zeit bei 0,1 Euro.

 

30.01.23 17:03

732 Postings, 372 Tage HODELWie verbittert bist du denn?

Kurse bei 0,10. So schlimm wird es sicherlich nicht kommen.  

30.01.23 17:40

79 Postings, 416 Tage Hanes_backthe real value


Was gibt es da noch ausser Schulden, Verbindlichkeiten, Verluste usw.

 

31.01.23 09:06
2

11 Postings, 1872 Tage andres68Hier die Antwort ...

31.01.23 09:06

11 Postings, 1872 Tage andres68Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 31.01.23 12:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Doppel-Posting

 

 

31.01.23 22:15

732 Postings, 372 Tage HODELEs wird


Die Hoffnung stirbt zu letzt :)))

Quellenangabe: https://www.singulus.com/de/2023/01/30/...er-das-geschaeftsjahr-2022/


Kahl am Main, den 30 Januar 2023 – SINGULUS TECHNOLOGIES berichtet vorläufige, ungeprüfte Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2022. Die Umsatzerlöse liegen in einer Bandbreite von 86 bis 91 Mio. € (Vorjahr: 64 bis 68 Mio. €) und werden damit erwartungsgemäß rund 30% gegenüber dem Vorjahr ansteigen. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wird dabei zwischen 4 und 6 Mio. € (Vorjahr 2021: minus 12 bis minus 16 Mio. €) liegen. Im Geschäftsjahr 2022 wurde ein Auftragseingang von 57 Mio. € erreicht (Vorjahr 2021: 111,5 Mio. €). Der Auftragsbestand zum 31. Dezember 2022 lag zwischen 82 und 87 Mio. € (Vorjahr 2021: 119 und 124 Mio. €). Die vorläufigen Zahlen basieren auf der Annahme der Erteilung der ausstehenden Testate in den kommenden Wochen.
Die frei verfügbare Liquidität von SINGULUS TECHNOLOGIES belief sich zum 31. Dezember 2022 auf 17,9 Mio. € gegenüber 14,9 Mio. € zum
31. Dezember 2021. Aufgrund der Verluste in den Jahren 2020 und 2021 strebt SINGULUS TECHNOLOGIES eine langfristige Finanzierung an, um das geplante weitere Wachstum finanziell abzusichern. Hierzu steht die Gesellschaft in fortgeschrittenen Verhandlungen mit langjährigen Partnern.


Unter der Annahme, dass SINGULUS TECHNOLOGIES wie erwartet die ausstehenden Testate erhält, plant die Gesellschaft für das Jahr 2023 weiter ansteigende Umsatzerlöse und verbesserte Ergebniskennzahlen im Vergleich zum vergangenen Geschäftsjahr 2022. Neben Auftragseingängen für das Segment Solar erwartet die Gesellschaft Vertragsabschlüsse insbesondere im Medizintechnikbereich des Segments Life Science sowie Produktionsanlagen im Segment Halbleiter.  

01.02.23 10:12

79 Postings, 416 Tage Hanes_backAuftragseingang Minus 50%, AE-Bestand Minus 30%


Wieder nur Bla Bla Bla.

Schonfrist der Bank für das Testat läuft am 31.03.2023.

Man ist auf der Suche nach frischem Geld, wer finaziert so ein Unternehnem, und wenn überhaupt zu welchem Zinssatz.

 

01.02.23 15:38

732 Postings, 372 Tage HODELHanes

Warum hast du einen solchen Groll auf Singulus. Ist doch nur ein Unternehmen an der Börse von vielen Anderen. Manchen geht es noch schlechter und das Börsenspiel dreht sich weiter.  

01.02.23 15:41

732 Postings, 372 Tage HODELAuch so könnte

man etwas hervorheben , so wie du negativ geht es auch positiv. Alles hat zwei Seiten.

Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wird dabei zwischen 4 und 6 Mio. € (Vorjahr 2021: minus 12 bis minus 16 Mio. €) liegen.  

01.02.23 21:02

157 Postings, 4400 Tage KleinDagobertWeder negativ noch positiv betrachtet

Hodel und Hanes, sondern ganz neutral die Zahlen ansehen.
Es wird einfach immer wieder nicht beachtet, dass in das Ergebnis 2022 der Verkauf von FFB mit eingeflossen ist.
Also nach meinem Wissen 25.600 m2 Gewerbeareal, davon 13.100 m2 vermietbar. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart, doch darf man hier eine zweistellige Mio-Summe ansetzen.

So wird das positive EBIT von 4-6 Mio für 2022, abzüglich des Verkaufserlöses wieder tief negativ, und das trotz 30% höherem Umsatzerlös im Vergleich zu 2021.

Nun zu den Aussichten für 2023:
Natürlich plant jedes Unternehmen steigenden Umsatz und verbesserte Ergebniskennzahlen.

Dazu die Zahlen:
Auftragsbestand 31.Dez.2022 zwischen 82 und 87 Mio  Euro
Vorjahr 2021: 119 und 124 Mio Euro

Der Auftragsbestand war vor 2022 höher als vor 2023
In 2022 wurde aber bereinigt (ohne Verkaufserlös FFB) schon minus eingefahren, wie soll 2023 dann die Wende kommen? Da müssten sehr viele zusätzliche Aufträge in 2023 dazukommen.

Und das Testat, die Zahlen für 2020 und 2021 sind da und nicht positiv, verstehe nicht wie im Nachhinein eine positive Prognose da abgegeben werden kann, für mich "ist der Käse gegessen"

Und für einen neuen Kredit braucht man vor allem Sicherheit gegenüber der Bank und da ist nur noch das Areal in Kahl da, sofern es nicht schon beliehen ist....

Quellenangabe: www.singulus.com/de/2023/01/30/...er-das-geschaeftsjahr-2022/

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
441 | 442 | 443 | 443  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben