Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Seite 1 von 1587
neuester Beitrag: 23.07.24 18:38
eröffnet am: 06.06.21 21:15 von: pfaelzer777 Anzahl Beiträge: 39665
neuester Beitrag: 23.07.24 18:38 von: NewGrazer Leser gesamt: 8236955
davon Heute: 12781
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1585 | 1586 | 1587 | 1587  Weiter  

06.06.21 21:15
16

4544 Postings, 1610 Tage pfaelzer777Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Ausflüge  in andere Aktien und Finanzmarkt-Produkte
ausdrücklich erlaubt.
Sowie Themen , deie auch indirekt dazu gehören,
Zentralbanken,  Politik , usw

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1585 | 1586 | 1587 | 1587  Weiter  
39639 Postings ausgeblendet.

23.07.24 12:21

4995 Postings, 6297 Tage herrmannbPit : keine Aktien mehr

was beschäftigt Dich dann ? Erzähl es uns, wir beraten Dich, und stützen Dich mental, sollte es was Unangenehmes sein :o)  

23.07.24 12:22
1

1896 Postings, 382 Tage new_schreiberwenn ich so darüber nachdenke

jedes mal  , wenn benz lieferprobleme hatte, ging der Kurs zuerst in die Knie,
weil man nur den Umsatz sah,
Aber die Kunden drehten den spiess um, und es entstand ein Gewinn-plus,
weil mehr bezahlt wurde, um sich einen zu sicheren.
Das kann auch locker bei Porsche passieren  

23.07.24 12:32
"....und ein Blödmann bei 104,40 verkauft"

You made my Day , herrlich  

23.07.24 12:44

3106 Postings, 379 Tage St2023Hermannb

Median Haushalsdurchschnitt an vermögen. Nicht lohn einkommen. Was glaubst du wohl was viele Menschen liegen haben. Ich sehe es heute so der Man Einkommen 3600 sind 20 Euro die Stunde mit Urlaubs und Weihnachtsgeld im schnitt. Macht 2400 Euro netto und heute arbeiten die Frauen mit und wenn sie nur 16 Euro hat sind das bei 130 Stunden 1600 Netto und bei 4000 Euro im Monat kann man schon was an der Seite legen. Kinder sind groß Haus ist bezahlt oder Miete wird von Dividende bezahlt.
kannst du 12000 Euro locker im Jahr sparen mal 10 sind 120000 Tausend  plus Zinsen haste die 158000 Tausend. in 10 Jahren also von 50 Jahren bis 60 Jahren. Und jetzt kommt es die Generation ist die Erben Generation. Da werden Immobilien Gold Aktien und Geld in mengen vererbt. Lebensversicherungen werden Ausgezahlt ohne Ende die Generation hat noch gespart. Geld ist reichlich da nur nicht für alle aber wer gearbeitet hat der hat was.
 

23.07.24 12:51

3106 Postings, 379 Tage St2023Grandland 2

der Euro ist schon lange drin waren sogar 1,50.
Aber du wartest ja auf unter Hundert.
Und ich dachte wirklich das du ein Zocker bist.  

23.07.24 12:53

1863 Postings, 746 Tage millionenwegLINK Median Haushalsdurchschnitt

wäre trotzdem interessant ST, nicht das ich deine Angaben bezweifele, sondern aus Neugier wo man sowas finder, ist zB den selbstbewihnte Immowert mit berechnet usw.  

23.07.24 12:57
4

5794 Postings, 2299 Tage Pit007herrmannb, Danke der Nachfrage

Wie weiter oben geschrieben, ein paar Werte (Aktien) habe ich ja schon noch. Gott sei Dank keine von BayWa oder Varta. Ich wundere mich eben, dass manche Bewertungen über Jahre so ganz daneben gelegen haben ;)
Mir geht's soweit ganz gut und der ordentlich bezahlte Job ist auch ok.
Ich konnte endlich meinen "Traum" erfüllen. Nachdem es nun unbürokratischer wurde, selber Strom zu produzieren, selbst zu verbrauchen und auch einspeisen zu können, sind wir jetzt quasi autark. Die Batterie im Keller, zwar sauteuer, überzeugt aber auch in ihrer Performance. Das sieht man an der Dynamik, wenn wir unseren neu zugelegten, gebrauchten Kleinwagen im Schnelllademodus "tanken".
Als Zweitwagen ist er eine echt gute Ergänzung zum großen Diesel und beschleunigt von unten - Wahnsinn!
Na ja, ein Bisschen ideologisch oder idiotisch muss man schon sein, weil wirtschaftlich amortisiert sehe ich das in meinem Leben wohl nicht mehr ;)
Aber es ist sehr interessant, was wir heutzutage für tolle Techniken schon haben und es macht Spaß!  

23.07.24 13:09
1

3106 Postings, 379 Tage St2023Millionenweg ohne Häuser mal aus 2022

ich war sogar noch drunter ich hatte die Zahl im Kopf hatte ich mal gelesen.
Geldvermögen je privatem Haushalt in Deutschland bis 2022
Veröffentlicht von Statista Research Department, 02.01.2024
Zum Ende des Jahres 2022 verfügte ein privater Haushalt* in Deutschland über ein durchschnittliches Geldvermögen in Höhe von etwa 182.400 Euro. Im Vorjahr betrug das Geldvermögen je Haushalt noch ca. 191.300 Euro. Dies entspricht einem Rückgang um knapp 4,7 Prozent.
Das Geldvermögen der privaten Haushalte gliedert sich in gehaltene Bargeldbestände, Bankeinlagen und Wertpapiere (Aktien, festverzinsliche Wertpapiere und Investmentfondsanteile) sowie in Ansprüche gegenüber Versicherungen und Pensionseinrichtungen.  

23.07.24 13:10

3106 Postings, 379 Tage St20232 Personen habe ich ja auch so geschrieben

mit 2 Gehälter.  

23.07.24 13:11

2845 Postings, 5458 Tage DschäggaJa, das ist halt bei Grandland 2 so

Er besetzt immer alle Positionen, dann fühlt er sich am Ende immer gut. Braucht das für sein Ego. Vermutlich etwas Krise in der Beziehung. Aber das nur als Vermutung eines talentierten Hobbypsychologen.

Am Ende kann er sich dann entweder freuen, dass er mit unter 100 recht hatte oder dass er so günstig eingestiegen war.  *lol*
-----------
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm...
I told u.

23.07.24 13:12

1863 Postings, 746 Tage millionenwegMoin Pit

schön das deinen Job die gefällt, immerhin ist man lange pro Tag damit beschäftigt.

Zufälligerweise habe ich auch unser Sloaranlage diesen Wochenende bestellt. 2 kW für 639 €, also eine gute €/Wp. Da ich aj 500€ von Land Berlin als Förderung bekoome, hoffe ich durch rücklaufende Zähler, den überige 139 E noch vor Zahlertausch einzuspeisen.

Schaeffler, hat einer von der autoaffine Forumsmitgleider diese Aktei schon mal angeschaut ? Jetzt wo Verbrenner länger bleibt könnte es nach Integration von Vitesco doch ein recht profitabeles Unternehmen sein. Die Divi Rendite geht ja bei derzeituge Kurs Richtung 10%.  

23.07.24 13:13

1080 Postings, 652 Tage Geo SamherrmannB

"einigermaßen originelle Texte", das hast du nicht ernsthaft geschrieben?

Ich kann dir hikikomori versichern das du weder lustig noch unterhaltsam bist...  

23.07.24 13:26

3106 Postings, 379 Tage St2023millionenweg

PV bei mir waren sie zum Ablesen ich habe ja auch 1,3 KW und mein Zähler läuft Rückwärts. Er sagte mir es würde was nicht stimmen. Mehr nicht beim Nachbarn sagte es das ich Balkonkraftwerke auf der Garage habe. Ich musste jetzt noch mal meinen Zählerstand Online durchgeben. Bin gespant was da von kommt.
 

23.07.24 13:59

4995 Postings, 6297 Tage herrmannbGeo : weißte was

F . . dich. Falls Du in Meldestimmung bist, sehe ich mal nach, was dein lächerliches hikikomori bedeutet. Und dein Geseiche vorher war auch nicht grad von Pappe, das reicht für ne längere Sperre. Und jetzt lassen wir uns in Ruhe, Freundchen, o.k. ?  

23.07.24 14:02
1

4995 Postings, 6297 Tage herrmannbPit : na endlich kommt was von Dir

finde ich gut, dass Du so konstruktiv nach vorne schaust, und etwas Neid ist auch dabei. Du hast aber schon Ausdauer und Nehmerqualitäten (Bezug auf Boxsport, nicht auf Abstauber) bewiesen, da kommt immer was dabei raus am Ende.

Wie lange muß denn die Sonne scheinen, damit Du für Deinen Kleinwagen eine Tankfüllung im Do-it-Yourself erzeugst ? Nur so als Richtwert, was man da an Geld sparen kann.  Investitionskosten ohne Förderung (die wird sicher auch bald weg sein) gehören zum Preis aber eigentlich dazu, da wird die Tankfüllung nicht gerade billig.  

23.07.24 14:12
1

48 Postings, 42 Tage NewGrazerUi, das gibt ein Shitstorm

Kann man jetzt Stadiobesuche von der Steuer absetzen?
Regierung verursacht Flugkosten von über 531.000 Euro für Reisen zu EM-Spielen - n-tv.de
Während der Fußball-Europameisterschaft in Deutschland besuchen auch viele Spitzenpolitiker der Bundesregierung die Spiele. Einige lassen sich fliegen. Die Kosten für die Flugreisen der Minister belaufen sich auf mehr als eine halbe Million Euro. Die Linke spricht von "verantwortungslosem"  ...
 

23.07.24 15:28
1

48 Postings, 42 Tage NewGrazerKäpt'n Pit

Schön das man mal wieder etwas von dir hört.
Toll das du jetzt unter die Stromproduzenten gegangen bist. Das glaube ich sofort, dass die Technik höcht interessant ist und es Spaß macht so etwas umzusetzen.

Beim Job scheint ja Luft nach oben, wenn er "ok" ist, aber gut, das Gehalt scheint ja zu stimmen.

Denk daran, morgen hat Damir und übermorgen der gute CAP Geburtstag. Also einfinden zum allgemeinen Ständchen inkl. einen guten Donnergurgler ;))  

23.07.24 16:30
3

5794 Postings, 2299 Tage Pit007PV mit Speicher und Wallbox

da gab's 0 Förderung, lediglich, aber immerhin, 0% Mwst. ;)
Die Anlage bringt im Peak 7,74 kW, der Speicher nimmt gut 10 kWh auf.
Wenn es so, wie zur Zeit, so bald hell wird, ist der Speicher meist um 13 Uhr nach dem nächtlichen Verbrauch wieder voll.
Dann hängen wir das Auto für 20 min dran und tanken damit und das, was gerade vom Dach kommt, etwa 60 km.
Unter 100 km verbleibende Reichweite wollen wir nicht fahren - da wird's meiner Liebsten zu mulmig ;)
Bislang haben wir auch noch nicht "auswärts" geladen.
Seit gut 6 Wochen haben wir Flitzi und sind nun rund 1000 km damit "umsonst" gefahren.
Flitzi hat eine 50 kWh Batterie, kommt mit einer kWh knapp 6 km weit, hat 100 kW (!!) max. Leistung und käme theoretisch 320 km weit. 1/5 (bei 80% Ladung) sollte man abziehen - also gut 250 km.
Da ich ja auch ein Bisschen geizig bin, möchte ich so wenig wie möglich ins Netz speisen. Da kriegste 8 ct. pro kWh, für die Entnahme zahlste fast das 5-fache. Ne, ne hab' ich gedacht und dabei noch meine Liebste mit dem Kurzstrecken-Flitzi glücklich gemacht ;))
Die Kehrseite wird wohl die dunkle Jahreszeit werden, aber ein Bisschen was geht immer und wir sparen uns die Winterreifen für Flitzi, während sich das Skoda-Bärchen aus seiner beleidigten Haltung heraus gibt!
So, für heute habe ich aber genug geschrieben. Euer Pit  

23.07.24 17:42
2

1497 Postings, 1860 Tage Grandland 2VW - für ST

ST, heute mal die 104 reingelegt. Wird wohl nix heute. Kein Drama.

Kalkulation: zwischen August und Oktober geht der DAX sehr oft um ca. 10% nach unten.
Wenn wir davon ausgehen, dass es VW vz. trotz aller Vorteile, aber unter Dauerbeschuss vieler Kritiker bei niedrigen 105 Euros steht, dann werden aus -10% Dax mindestens ca. -5% VW vz., dann sind wir genau bei den 100 oder drunter. Also Hektik ist keine angesagt.

Zum Glück habe ich aber den Dschägga an der Seite, der mich in meinem psychologischen Elend hervorragend berät! :-)  

23.07.24 17:43

1497 Postings, 1860 Tage Grandland 2PIT

PIT gerne ab und an mal wieder einen Beitrag- welcome back.  

23.07.24 17:54

1896 Postings, 382 Tage new_schreibernormal

müsste es morgen steigen
Porsche Q1 war weit unter den Erwartungen,  das kam durch die Einführung
der neuen Modelle,
Wenn jetzt das Gesamtjahr  gerade so ca.  4% weniger wird, durch
diesen Aluteile-engpass, der in Q3 /4 hinein reicht,
Dann muss ja Q2 gut gewesen sein, anders geht es ja math nicht.  

23.07.24 17:55
1

1497 Postings, 1860 Tage Grandland 2Sommer DAX Short Strategie

New Grazer hat ja mal was von DAX Short Überlegungen erwähnt für den Sommer.
Selbiges treibt mich auch um, zumindest als Beimischung.

Also DAX Sommer August bis Oktober -10% ist schon öfters vorgekommen.

Ich habe mal 3 Varianten rausgesucht.

1) einen X Trackers 2x Short ETF
LU0411075020

2) etwas agressiver und mit mehr Chancen/ Risiko Hebel
WKN: SU9U2G  KO 22500  Hebel 4,8
WKN: SW7JGN KO: 24000 Hebel 3,38

Mal als Idee in den Raum geworfen.
Momentan bin ich eher beim Short ETF.  

23.07.24 18:26
1

122 Postings, 656 Tage MalcesineOliver Blume an der Spitze der Pyramide

Zehn Millionen Euro. So viel verdiente der teuerste deutsche Manager im vergangenen Jahr. Auch die Gehälter anderer Vorstände sind 2023 erneut gestiegen.

2022 sanken die Vorstandsgehälter in Deutschlands größten börsennotierten Unternehmen noch, im vergangenen Jahr sind sie wieder gestiegen. Die durchschnittliche Vergütung pro Vorstandsmitglied in den 40 Dax-Unternehmen stieg um 5,8 Prozent, wie aus einer Studie der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) hervorgeht.

Im Schnitt bekamen die Top-Managerinnen und -manager demnach jeweils rund 3,6 Millionen Euro.

Bestverdiener war im vergangenen Jahr Oliver Blume. Der Volkswagen-Chef brach laut DSW die "Schallmauer" von zehn Millionen Euro, er kassierte im vergangenen Jahr inklusive seines Gehalts als Porsche-Chef 10,3 Millionen Euro. Auf Platz zwei liegt demnach Björn Gulden vom Sportartikelhersteller Adidas mit 9,2 Millionen Euro. Den dritten Platz belegt Christian Sewing von der Deutschen Bank, der 9,0 Millionen Euro erhielt.

Mit seinem Doppel-Mandat bei Volkswagen und Porsche sei Blume zwar ein "Sonderfall". Trotzdem sieht die DSW bei zehn Millionen Euro "einen eigentlich etablierten Deckel in der gesellschaftlichen Debatte", wie Hauptgeschäftsführer Marc Tüngler sagte. Diese Grenze sei auch in vielen Dax-Konzernen der Maximalverdienst.

Quelle: gmx. News Aktuelle News Wirtschaft

Tut mir leid, aber das ist der pure Irrsinn. Solche Gehälter kann man gar nicht "verdienen", sondern man erhält sie. Aber auch die anderen DAX-Vorstände erhalten Einkünfte, dass einem als Otto Normalverdiener nur schlecht werden kann.
Bitte, ich verspüre keinen Neid, nicht dass es falsch ankommt, aber diese Zahlen sind nicht von dieser Welt. Und ja, die Einkünfte von hauptamtlichen Balltretern auch nicht mehr.....  

23.07.24 18:37

3106 Postings, 379 Tage St2023Münchhausen

Lügenbaron von Tesla hat 54 Milliarden bekommen. 54000000000 soviel Nullen sind das.  

23.07.24 18:38

48 Postings, 42 Tage NewGrazerMalcesine - Gehälter

Die Geschäftsführer, egal ob GmbH oder AG, haften bei fahrlässigen Handeln mit ihrem Privatvermögen. Mal gucken, wer hier aus dem Forum dieses Risiko eingehen würde.

Bei den Fußballern gibt es eigentlich zwei Aspekte. Erstens ist ihre aktive Zeit sehr begrenzt, dazu noch die, wo sie fürstlich verdienen und zweitens schmeißen doch die Fernsehanstalten den Vereinen, bzw. den Ligen das Geld hinterher.

Ich finde es immer eine Unverschämtheit, wenn Summen genannt werden, was z.B. ARD/ZDF dafür alleine zahlen. Und solange die Menschen die Abo-Gebühren bei Dazn & Co. bezahlen, tja, dann darf man sich nicht wundern.
Ist bei den Eintrittspreisen ins Stadion ja nicht besser. Ich würde niemals zu einem Bundesligaspiel mehr gehen (regulärer Eintritt). Da schaue ich mir lieber die Dorfliga an, wie sie sich die Beine weghauen, bevor sie aufeinander losgehen ;))

Ach, und schau mal was die Bayern-Trickots diese Saison kosten .... Und die Menschen stehen trotzdem Schlange.
Also als Fußballer würde ich auch nicht sagen: bezahlt mir blos nicht so viel ;))  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1585 | 1586 | 1587 | 1587  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben