SMI 11'149 -0.2%  SPI 14'444 -0.2%  Dow 32'833 0.1%  DAX 13'640 -0.3%  Euro 0.9750 0.1%  EStoxx50 3'750 -0.2%  Gold 1'792 0.2%  Bitcoin 22'670 -0.3%  Dollar 0.9520 -0.4%  Öl 95.5 -1.1% 

K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 2489
neuester Beitrag: 10.08.22 08:07
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 62201
neuester Beitrag: 10.08.22 08:07 von: timtom1011 Leser gesamt: 11554790
davon Heute: 3324
bewertet mit 42 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2487 | 2488 | 2489 | 2489  Weiter  

28.01.14 12:31
42

96 Postings, 4426 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel „Alle Krähen hacken auf K+S“  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17€-18€. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres „ Alle Krähen hacken auf K+S“ sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30€. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60€.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46€ pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49€ pro Aktie zusätzlich. Also 1,46€ + 0,49€ = 1,95€ pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50€ - 60€ hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23€!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2487 | 2488 | 2489 | 2489  Weiter  
62175 Postings ausgeblendet.

09.08.22 14:22
3

1230 Postings, 4732 Tage sun66@TOM

Sorry, wenn es so einfach wäre, dann wäre der Kurs jetzt schon bei 35+ x und ab Mai weiter nach oben gelaufen... Und meine Long-Posi deutlich im Plus...

Aber bei K+S spielen Fundamentaldaten schon lange keine Rolle mehr... Selbst ein KGV nahe 1, ein Riesen Cash-Flow, TOP Marge, eine immer höhere EK-Quote und auch ein mögliches Aktienrückkaufprogramm würden nichts bringen... Die Zukunft preist dann eben niedrige Kali-Preise am "Sanktnimmerleinstag", das Kriegs-Ende oder aber das Ende des Klimawandels ein, wo es dann ausreicht, dass ein paar Shorties mit "Peanuts" den Kurs drücken.

Deshalb : Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt!

NUR MEINE MEINUNG - KEINE HANDLUNGSEMPFEHLUNG


 

09.08.22 15:06
wieder 2-4 % runter............das macht mürbe...........  

09.08.22 15:11

121 Postings, 93 Tage 229397681vörtnerf.sun55 hat recht

bei k und s spielen solche "guten dinge"längst keine aber auch gar keine rolle mehr.............deshalb ist aktienhandel zu einem großen prozentsatz verasc.......90% der deutschen weis schon warum sie selbige nicht haben.


und nein ...ich hole mir ein geld von k und s wieder und wenns zum sanktnimmerleinstag dauert ist jetzt egal.irgentwann mal in den nächsten jahren gibts auch mal ein top und dann bin ich da.  

09.08.22 15:24

3585 Postings, 1655 Tage timtom1011@ sun66 ja leider so ist

Es  aber  mal schauen was passiert am11,08  

09.08.22 15:48
liegts auch wirklich am hohen gaspreis.............viel düngemittelhersteller habe die production ja schon gedrosselt.

irgent ein haar in der "suppe"findet man immer(aber immer nur bei k und s)...........leider............bin gefrustet!  

09.08.22 16:28

5181 Postings, 5220 Tage XL10K+S

Nochmals, es zählt nicht das aktuelle KGV sondern das Forward KGV und das PEG Ratio.

K+S erwirtschaftet aktuell richtig gute und unerwartet hohe Umsätze. Das wird in den Folgejahren definitiv nicht anhalten sondern das wird wieder runtergehen wie in den vergangenen Jahren. Die Kennzahlen für KGV und PEG gehen in den Folgejahren wieder nach oben. Stark unterbewertet ist K+S meiner Meinung nach nicht. Glaube trotzdem, dass in absehbarer Zeit 30 Euro + erreicht werden können.  

09.08.22 16:29
2

1283 Postings, 1081 Tage Brauerei 66229

Düngemittel Hersteller die die Produktion drosseln, produzieren kein Kali  !  Es sei  denn Sie unterliegen den Sanktionen. Kaliproduzenten brauchen kein Gas zu Produktion , sondern nur Prozesswärme zur Weiterverarbeitung. ( Müllverbrennungsanlage) K+S ist da in Europa top aufgestellt und weist sogar einige Alleinstellungsmerkmal in Europa auf . Öl wäre laut Lohr überhaupt kein Problem.
Da K+S 90% seines Gewinns mit Kali einfährt ist er mit anderen Produzenten kaum zu vergleichen. Zur Zeit ist das ein Riesen Vorteil,  der nur zerredet wird , weil der Vorstand und die PR Abteilung ihren Job nicht machen, zu blö.. sind oder man unterstellt Böswilligkeit zum Vorteil Dritter. Da ist nichts dabei mit was man sich Rühmen kann. Das verkünden von Zahlen ist Pflicht. !


         Glück der Ukraine und allen Investierten  

09.08.22 16:46

602 Postings, 1330 Tage TurbocharlotteSouth Harz Potash

... kommt etwa die Auferstehung der ostdeutschen Kaliproduktion?
... wäre es nicht seitens K+S angezeigt, sich hieran zu beteiligen oder ist das nicht zu realisieren?

Ich erinnere mich angesichts der aktuellen Meldungen (siehe oben) unweigerlich an das seinerzeitige Thema Hungerstreik der ostdeutschen Kumpel nach der Wende.

VG  

09.08.22 17:08

652 Postings, 6915 Tage MickymirandaSouth Harz

macht keinen Sinn. Die ganze Zeit wird über die zu teuren deutschen Standorte geredet und jetzt nochmal einen ans Bein binden? Eher nicht.  

09.08.22 17:15
ne frage an die PROFIS hier:warum wird die Aktie eigentlich der massen verprügelt???ES GIBT DOCH GAR KEINEN GRUND DAFÜR SONDERN DAS GEGENTEIL IST DER FALL.  

09.08.22 17:28
Frag doch deinen Onkel  

09.08.22 17:30

792 Postings, 3181 Tage BigBen2013Mosaic und Nutrien schön im grünen Bereich

Denke zu den Kursen kann man momentan nicht viel falsch machen. Mosaic und Nutrien sind Tage vor den Zahlen auch gefallen, vielleicht der gleich Algorithmus…irgendwo muss BigMoney ihr Geld parken können bei solch einer Inflation…Lg  

09.08.22 17:33

602 Postings, 1330 Tage Turbocharlotte@Micky

... sind denn diese ostdeutschen Standorte auch so teuer wie die westdeutschen Standorte?

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass z.B. die Personalstärke und die Personalkosten der K+S in den deutschen Werken sehr AN- freundlich sind, um es mal so zu sagen.

VG  

09.08.22 17:42
sagt immer nur halten,halten,halten.......................aber das sagt er schon 7 jahre......................  

09.08.22 17:59
1
So hat er schon viele zu Milionären gemacht. Vor allem die Milliardäre.  

09.08.22 18:02

111 Postings, 106 Tage HalloHallo2022Turbo

Turbo, da könnte was dran sein. Wenn man die Frage stellt wieviele Menschen bei k+s arbeiten, sollte die Antwort wohl bei 60% liegen
Bei dem aktuellen Arbeitsmarkt käme man im Harz wohl überhaupt nicht auf eine so große Mitarbeiterschaft, so dass personalkosten wohl deutlich geringer wären.  

09.08.22 18:42

5181 Postings, 5220 Tage XL10@Vörtner

Wenn er das 7 Jahre erzählt, wärst du mit Dividendenstrategie (Dividende kassieren und gleich wieder reinvestieren) doch sehr gut gefahren. So bekommst du jedes Jahr mehr und mehr Anteile. Und so kommt der Zins und Zinseszinseffekt gut zum Einsatz.

Es gibt Anleger, denen interessiert der Kurs eher wenig.

Problem von nahezu 80 % aller Anleger ist einfach die Ungeduld.  

09.08.22 19:02

3283 Postings, 5369 Tage DerLaie@ Turbo

"Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass z.B. die Personalstärke und die Personalkosten der K+S in den deutschen Werken sehr AN- freundlich sind, um es mal so zu sagen."

Einfach in die Geschäftsberichte schauen, steht alles drin - oder meine alten postings lesen.

Personalkosten je Mitarbeiter 2009: 58:000 Euro p.a.
Personalkosten je Mitarbeier  2021: 82.000 Euro p.a.

M.a.d.W. in 12 Jahren sind die Personalkosten um 41 % gestiegen. Im Vergleichszeitraum betrug die Inflation nicht einmal die Hälfte. Noch Fragen?

Die seit 2021/22 exorbitante Inflationsrate wird ein übriges dazu beitragen, dass die deutschen Standorte auch weiterhin ihre Wettbewerbsfähigkeit c.p. verlieren.

 

09.08.22 21:08

3585 Postings, 1655 Tage timtom1011Glaube ja Morgen dickes plus bei k&S

Da Mosaic und Nutrien es heute haten  

10.08.22 00:29

606 Postings, 1215 Tage AnderbrueggeAch Laie, so eine Milchmädchenrechnung

hätte ich dir gar nicht zugetraut. In dieser Zeit sind die Löhne weitaus stärker gestiegen als die Inflationsrate. Dieses Wissen hätte ich Dir eigentlich zugetraut.  

10.08.22 01:26

3283 Postings, 5369 Tage DerLaieFreut mich Anderbrügge,

dass ich Sie ein weinig erheitern konnte.

Ich habe noch eine Erkenntnis für Sie; entnommen den jeweiligen Geschäftsberichten der K+S.
Die Verteilung der Wertschöpfung für die Mitarbeiter hat sich von 2008 bis 2019 um 240 % erhöht.
Die Verteilung der Wertschöpfung für die Anteilseigner hat sich von 2008 bis 2019 um 90 % verringert.


 
Angehängte Grafik:
wertschoepfungsverteilung_2008_20019.png
wertschoepfungsverteilung_2008_20019.png

10.08.22 07:17

1283 Postings, 1081 Tage Brauerei 66Der Kontraindikator hat geschrieben

Na heute  jedenfalls im Plus, sonst muss ich das mit dem Kontraindikator wohl zurücknehmen.

    Glück der Ukraine und allen Investierten  

10.08.22 07:27

9 Postings, 240 Tage MEISTIch suche Iron Mountain.

Wer kann mir helfen?  

10.08.22 07:31
1

5181 Postings, 5220 Tage XL10@tim

"GLAUBE JA MORGEN DICKES PLUS BEI K&S"

Vorbörslich sind sämtliche Indizes rot. Dürfte also für einen grünen Tag bei K+S eng werden. Gehe heute, so kurz vor den Zahlen von einem ruhigen Handel aus, es sei denn der Markt macht riesen Ausschläge in die eine oder andere Richtung.  

10.08.22 08:07

3585 Postings, 1655 Tage timtom1011Brenntag

Dabei profitierte das Unternehmen auch vom schwächeren Euro -  wird bei k &S auch so kommen  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2487 | 2488 | 2489 | 2489  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben