Krieg in der Ukraine

Seite 1 von 796
neuester Beitrag: 02.12.22 21:29
eröffnet am: 12.03.22 22:02 von: Malertruppe . Anzahl Beiträge: 19889
neuester Beitrag: 02.12.22 21:29 von: SARASOTA Leser gesamt: 2231660
davon Heute: 118
bewertet mit 36 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
794 | 795 | 796 | 796  Weiter  

11.03.22 21:45
36

4705 Postings, 358 Tage LachenderHansKrieg in der Ukraine

Hier geht es ausschließlich um den Krieg in der Ukraine. Corona, angebliche Biowaffen aus der Ukraine, Syrien, Irak etc. spielen hier keine Rolle.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
794 | 795 | 796 | 796  Weiter  
19863 Postings ausgeblendet.

02.12.22 03:37
1

9715 Postings, 4101 Tage Black PopeJetzt wird es langsam ungemütlich

02.12.22 03:58
3

9715 Postings, 4101 Tage Black PopeVor 7 Stunden hochgeladen

Es wird ungemütlich, da sieht langsam nicht mehr nach Special Operation aus sonder es riecht nach Krieg, richtigen Krieg.

Und ich hab solche Geräte noch in meinem Leben nicht gesehen, sieht nach ganz neuen noch verhüllten Waffensystemen aus. Es sind sogar T- 14 dabei.

 
Angehängte Grafik:
ee82b715-f971-441f-9c8b-ce726044a440.jpeg (verkleinert auf 21%) vergrößern
ee82b715-f971-441f-9c8b-ce726044a440.jpeg

02.12.22 07:58
3

26494 Postings, 7881 Tage Tony Ford00:47 Hass ...

gegen Russen ist menschlich und nachvollziehbar, doch nicht wirklich zielführend.
Fokussieren wir uns lieber auf die Sache und versuchen möglichst emotionslos zu bleiben.

Meiner Meinung nach sollten wir die Ukraine mit all unseren Möglichkeiten dazu bemächtigen, dieser russischen Invasion Einhalt gebieten zu können.

Und wenn es notwendig sein sollte, 100k, 200k oder auch 1mio. Russen damit außer Gefecht zu setzen, so ist das den Weg, den nicht die Ukrainer sondern die Russen selbst gewählt haben. Wenn sie bereit sind, für einen solchen Angriffskrieg sich selbst zu opfern, so sollten wir ihn diesen Gefallen tun und die Ukraine zu diesem Schritt bemächtigen. Denn jeder kampfunfähige Russe mehr, ist ein Russe weniger, der Unheil stiften kann.  

02.12.22 08:29

29 Postings, 14 Tage FizzBuzz2Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 02.12.22 13:02
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

02.12.22 08:30
1

29 Postings, 14 Tage FizzBuzz2Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 02.12.22 13:02
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

02.12.22 09:23

5155 Postings, 1970 Tage Bullish_HopeTony#

Kein Hass sondern:

"Teil eines Rechtssatzes aus dem Alten Testament der Bibel: „Entsteht ein dauernder Schaden, so sollst du geben Leben um Leben, Auge um Auge, Zahn um Zahn, Hand um Hand, Fuß um Fuß, Brandmal um Brandmal, Beule um Beule, Wunde um Wunde. “ (Exodus 21,23–25)"  

02.12.22 09:59
3

26494 Postings, 7881 Tage Tony Ford09:23 das Problem bei ...

solch Herangehensweise ist, dass sie eine Endlosspirale der Vergeltung motiviert. U.a. wird dieses Rechtsprinzip z.B. im Iran angewandt. In einem vernünftigen Rechtsstaat lehnt man solch eine Herangehensweise hingegen ab und das eben aus gutem Grund, da nicht aus dem Blickwinkel der Vergangenheit, sondern der Gegenwart geschaut werden sollte.

D.h. nur weil russische Soldaten Ukrainer getötet haben, sollte die ukrainische Armee eben kein Freilos zur Tötung von russischen Soldaten erhalten. Entscheidend ist nicht, was der russische Soldat in der Vergangenheit getan hat ( denn das sollten Kriminologen im Nachgang untersuchen und Gerichte entscheiden ), sondern dass, was er in der Gegenwart tut und zukünftig plant.

Und dass die russische Armee  nach wie vor die Eroberung der gesamten Ukraine und Kiew im Blick hat, zeigen die anhaltenden Offensiven im Donbas, so dass der russische Soldat in der Gegenwart und Zukunft ganz klar die Vernichtung ukrainischer Soldaten und Zivilisten im Blick hat. Deshalb gilt, auch wenn es hart klingt, jeder tote russische Soldat ist ein guter Soldat, weil er nicht weiteres Unheil stiften kann.

Sollte das russische Regime von seinen Plänen abrücken, die russischen Offensiven aufhören und sich die russische Armee wenigstens auf die Gebiete vor Beginn des 2.Ukrainekrieges zurückziehen, d.h. Krim und die Seperatistengebiete und jegliche Angriffe einstellen, zudem ein respektables Verhandlungsangebot unterbreiten, so sollte auch die ukrainische Seite ihre Angriffe einstellen und einen Kompromiss anstreben. Das wäre solch ein Punkt, an dem man die Spirale der Vergeltung abbrechen und man eben nicht stur nach dem Prinzip Auge um Auge weitermachen sollte.

Auch mit den Reparationszahlungen sehe ich problematisch, weil es zwar Einerseits gerecht wäre, Andererseits eben nachfolgende Generationen für Untaten zurückliegender Generationen bestraft und somit die Saat für Feindseligkeiten säht. Das ist der Weg, den normalerweise Nationalisten gehen, der aber kein fruchtbarer Weg ist, zumal es international ohnehin kaum durchsetzbar sein wird.

Besser ist es, dass die internationale Gemeinschaft gemeinschaftlich den Wiederaufbau der Ukraine unterstützt und eine Aufhebung der Sanktionen, Preisobergrenzen gegen Russland aufgehoben werden können, wenn Russland Reformen nachweisen kann. D.h. dem Russen muss bewusst werden, dass wenn er sich zum Positiven verändert, sich von den Fanatikern verabschiedet, es für ihn einen Mehrwert bringt bzw. sich lohnt.

Und auch wenn die Gräben zwischen Russen und Ukrainern aktuell sehr tief sein werden, sollte Russland sich reformieren, so bin ich mir sicher, werden auch die Gräben nach und nach wieder verschwinden und man sich wieder stärker an die Gemeinsamkeiten erinnern.  

02.12.22 12:00
1

13298 Postings, 6900 Tage sue.viRussian state TV

Wladimir Solowjow hat Papst Franziskus angegriffen ..
„Der Katholizismus bringt den Tod!  ..
1:15 PM · 1 déc. 2022
https://twitter.com/francis_scarr/status/...?cxt=HHwWgMDQ8aX7oa4sAAAA
 

02.12.22 12:44

5155 Postings, 1970 Tage Bullish_HopeLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 02.12.22 13:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

02.12.22 12:51
1

26494 Postings, 7881 Tage Tony Ford12:44 Gleiches mit Gleichem ...

würde bedeuten, dass die ukrainische Armee das Recht hätte, russische Zivilisten zu töten. Das Recht hätte, russische Soldaten zu foltern.

Nein, genau das sollte die ukrainische Armee nicht tun, Gleiches mit Gleichem vergelten und es der russischen Armee gleich tun.

Sie sollte trotz aller Kriegsverbrechen auf russischer Seite die Ziele sorgfältig auswählen, sich auf Minitionsdepots, Truppenansammlungen, Versorgungslinien, usw. konzentrieren und eben nicht z.B. Wohnhäuser oder Krankenhäuser auf der Krim bombardieren.

Ich gehe aber davon aus, dass du das damit auch nicht gemeint hast, sondern Gleiches mit Gleichem sich eher auf die Intensität als auf die Angriffsziele bezieht.  

02.12.22 12:55

26494 Postings, 7881 Tage Tony FordTruppenabzug aus Ukraine keine Option

Ein Beleg dafür, dass es keine Verhandlungsbereitschaft seitens des russischen Regimes gibt und es weiter an seinen Kriegsplänen festhält.  

02.12.22 13:12

5155 Postings, 1970 Tage Bullish_HopeTonyFord#12:51

"Ich gehe aber davon aus, dass du das damit auch nicht gemeint hast, sondern Gleiches mit Gleichem sich eher auf die Intensität als auf die Angriffsziele bezieht.  "

Genau so-keinesfalls Angriffe auf russ. Zivilisten, die weniger ein Ziel der ukr. Armee sein sollten.
Und nein-keinesfalls auch Foltermethoden o.ä. darf man gut heissen.  

02.12.22 13:27
3

3870 Postings, 2615 Tage Xenon_X03:58

Die Russen haben nur Masse , nix anderes.

Das sind alles Lutscher  

02.12.22 13:41
2

8853 Postings, 5934 Tage Vermeer"Gleiches mit Gleichem"

Der "Westen",  -- d.h. alle Staaten außer Russland, China, Iran, Nordkorea, Syrien -- rüstet sich dafür, den russischen Kriegsverbrechern einen Prozess zu machen. Und das bedeutet, dass die Kremlmafia irgendwo in einer im Winter auch geheizten Gefängniszelle einsitzen wird, und dass niemand kommt, um ihnen mit einem Messer den Hodensack abzuschneiden und niemand kommt, um ihnen mit einem Hammer bei lebendigem Leib den Schädel zu zertrümmern, denn so etwas lässt nur die Kremlmafia machen, andere machen sowas einfach nicht. Auch nicht einem ganzen Volk im Winter die Heizung wegzubomben. So würden sie in ihrer geheizten Gefängniszelle sitzen und sich fragen dürfen, womit sie es verdient haben, so gut behandelt zu werden. Die Antwort ist: Man muss es sich nicht verdienen  und kann es auch nicht, sondern es geschieht aus Prinzip so. Um das zu ermöglichen, wovor sie sich am meisten fürchten: über ihre Verbrechen genauestens und in jedem Detail Rechenschaft abzulegen.

Denn das haben anscheinend auch alle führenden Nazis in Deutschland seinerzeit mehr gefürchtet als alles andere, praktisch alle führenden deutschen Nazis haben damals im Selbstmord geendet. Ich bin neugierig, ob die Kremlmafia auch vorher schon so enden wird.  

02.12.22 14:38
1

3882 Postings, 3780 Tage phineasEin Buch

eines russischen Augenzeugen über den Ukraine-Krieg. Pavel Filatjew ein ehemaliger Fallschirmspringer hat es im französischen Exil geschrieben. Es enthält das Zitat:

"Diese Armee braucht keinen Gegner, wir schlagen uns selbst"

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/...lagen-uns-selbst-.html  

02.12.22 14:50

5155 Postings, 1970 Tage Bullish_HopeVermeer#

mMn nur graue Theorie; er wird Russland wohl kaum verlassen um sich zu stellen bzw wie will man ihn und seiner Schergen habhaft werden?
Ein Prozess gg ihn wo und wie? Evt in seiner Abwesenheit vor einem Kriegsverbrechertribunal aber dort wird er wohl kaum erscheinen.
Er wird sich i-wo in Russland verstecken ähnlich wie Marsalek von WCI.


https://www.rnd.de/politik/...ich-gut-LCGFYDHCU4QXS2CMLQU7BETTZA.html  

02.12.22 14:53
1

8853 Postings, 5934 Tage VermeerOh ja, Bulli,

Auch eine schöne theoretische Vorstellung, wie Putin und Marsalek in einem Erdloch sitzen und Karten spielen... beim Schein einer trüben Lampe etc ...  

02.12.22 14:56
1

5155 Postings, 1970 Tage Bullish_HopeTony #

https://www.ardmediathek.de/sendung/...LmRlL2FyZC1taXR0YWdzbWFnYXppbg

Ein Blick ins Mittagsmagazin nach 13:00 heute genügte mir wieder-schaut mal rein .

Ein Mann wurde von Russen gequält ihm wurde ein Messer ins Bein gerammt mit dem Satz: " Na tut es weh"?

Ein anderer alter Mann Mitte 70 oder an die 80 Jahre berichtete das sie ihm mehrer Rippen gebrochen haben, zum Spaß.

Über Babys oder Greise-sie quälen und foltern alles und jeden; es sind Sadisten und für mich Ab.schaum.
Dafür gibt es keinerlei Entschuldigung oder gar Rechtfertigung.    

02.12.22 18:56
1

3521 Postings, 7127 Tage SARASOTADie Verluste der Russen

Soldaten: 90.090 (+650 zum Vortag)
Flugzeuge: 280
Hubschrauber: 262 (+1)
Panzer: 2916 (+1)
Gepanzerte Kampffahrzeuge: 5883 (+6)
Artilleriesysteme: 1905 (+1)
Luftabwehrsysteme: 210
Mehrfachraketenwerfer: 395
Autos und andere Fahrzeuge: 4464 (+23)
Schiffe: 16
Unbemannte Kampfdrohnen: 1564 (+2)

Aller 2 Minuten verliert ein russischer Soldat sein Leben.

https://www.mangfall24.de/politik/...militaer-ticker-zr-91945314.html  

02.12.22 19:16
1

3521 Postings, 7127 Tage SARASOTADie Russen sind so doof!

Beleidigter Lawrow hält eigene PK ab, nur er ist anwesend.

https://www.focus.de/politik/ausland/...st-anwesend_id_180422355.html

 

02.12.22 19:54
1

13298 Postings, 6900 Tage sue.vi.


...         "Was jetzt geschieht, bedeutet die Rückkehr der NATO zu den konzeptionellen Prioritäten, die vor 73 Jahren entwickelt wurden. Nichts hat sich geändert: Die Russen sind in Europa nicht willkommen, und die Amerikaner haben bereits ganz Europa unterjocht, und es ist nicht nur Deutschland, das am Boden gehalten wird, sondern die gesamte Europäische Union. .. "
1 DEC
Lavrov says NATO returned to Cold War agenda, Russians aren’t wanted in Europe
tass
 

02.12.22 20:10

10844 Postings, 8124 Tage major18:56

Endlich ist mal wieder ein Hubschrauber dabei.  

02.12.22 20:51
1

3882 Postings, 3780 Tage phineasGeorgien erlebt

durch den Krieg ein zweistelliges Wirtschaftswachstum, weil zehntausende gut ausgebildeter und vermögender Russen der Oberschicht, die aus ihrer Heimat geflohen sind, sich in Georgien Eigenheime zulegen und auch sonst nach Herzenslust konsumieren, was in Russland aufgrund der Sanktionen nicht mehr möglich ist.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...s-Mobilmachung-article23755748.html

Gleichzeitig beklagen russische Unternehmen einen Mangel an Fach- und Arbeitskräften, so das die von Putin geforderte Erhöhung der Industrieproduktion nicht möglich ist. Es hat sich ein wirtschaftlicher, militärischer und moralischer Abwärtsstrudel entwickelt, dem Russland nicht entkommen kann  

02.12.22 21:23
1

3521 Postings, 7127 Tage SARASOTAHeute haben wohl die AFD Genossen frei?

Wahrscheinlich gibt es keine neuen Anweisungen aus dem Moskauer Führerhauptquartier.  

02.12.22 21:29

3521 Postings, 7127 Tage SARASOTA@major: Panzer genauso,

wo die den einen aufgetrieben haben weiß keiner, hatte sich anscheinend verfahren.

Für die Russen sind Panzer jetzt eine Seltenheit, seit die Ukrainer ihnen die in Massen abgenommen haben und der Rest als Altmetall am Straßenrand rumsteht.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
794 | 795 | 796 | 796  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben