SMI 10'138 -1.6%  SPI 13'015 -1.5%  Dow 29'590 -1.6%  DAX 12'284 -2.0%  Euro 0.9510 -1.1%  EStoxx50 3'349 -2.3%  Gold 1'644 -1.6%  Bitcoin 18'639 -1.7%  Dollar 0.9815 0.0%  Öl 86.6 -4.1% 

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1909
neuester Beitrag: 26.09.22 12:26
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 47711
neuester Beitrag: 26.09.22 12:26 von: SchöneZukun. Leser gesamt: 7806893
davon Heute: 4344
bewertet mit 40 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1907 | 1908 | 1909 | 1909  Weiter  

07.09.17 11:26
40

12069 Postings, 2253 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1907 | 1908 | 1909 | 1909  Weiter  
47685 Postings ausgeblendet.

23.09.22 19:07
1

5015 Postings, 2501 Tage Winti Elite BTesla spielt in einer ganz anderen Liga !

Das schöne an Tesla ist eben das du nie Angst haben musst.

Sollte Tesla noch bis 200 USD zurückkommen kein Problem da Tesla am Ende Überleben wird was man von der Deutschen Autoindustrie nicht behaupten kann.

Tesla hat bewiesen wie überlegen sie sind Chip Krise Covid Krise immer ging Tesla gestärkt aus der Krise.

Mittlerweile hat Tesla nur noch Möchte gerne Konkurrenten und keiner kann mit dem Tempo mithalten.

Ich behaupt mal das kein Autoproduzent ein Auto wie das Model Y in dieser Qualität zu diesem Preis mit dieser Leistung produzieren könnte.

Es läuft mir jedesmal kalt den Rücken hinunter wenn ich die möchte gerne Konkurrenz sehe .

Man muss sich das so vorstellen wie wenn Frankreich zu acht  gegen Deutschland Fussball spielt würde und Frankreich 10 : 0 in Führung währe und Deutschland behaupten würde sie hätten besser gespielt.
 

23.09.22 19:42

678 Postings, 558 Tage Frauke60Elites teure Meinung

   >>>Sollte Tesla noch bis 200 USD zurückkommen kein Problem <<<

Kurs dann vom ATH halbiert - kein Problem.
Stützungskäufe JETZT!

Gehts noch?
Vorsicht vor solchen Geldvernichtern und deren bedingungslos treuen Fans.

Vielleicht erinnert sich noch jemand an das geprahle vom Einstiegskurs < 5 EUR.
Da kann man leicht "kein Problem" rufen und ein wichtiges Detail unterdrücken.

M.M.
Keine Anlageempfehlung.  

23.09.22 19:52
1

324 Postings, 56 Tage stockwaveTesla überlebt...

.. ja, bestimmt - vielleicht - oder auch nicht. Wer kann das schon wissen? Nokia gibt es auch noch, andere gehypte Überflieger sind irgendwann auch verschwunden. GE war mal das wertvollste Unternehmen der Welt, kaum jemand weiß das heute noch. Unglückliche Finanzgeschäfte waren der Anfang vom Abgang.

Es gibt etliche Risiko-Faktoren für Tesla, die hier ganz ausgeblendet werden: Nachfrageeinbruch in der Rezession, Lieferketten, Rohstoffmangel, Stromverknappung, Stromverteuerung, Krieg zwischen Großmächten etc. etc.

Sei's drum. Das ist alles hypothetisch und es lohnt sich nicht darüber zu diskutieren.

Belegt ist: gemessen an der Börsenbewertung verdient Tesla schon bei guter Konjunktur und bei günstigen Rahmenbedingungen nur wenig Geld.  So schmelzen der Aktie jetzt die Schwarten von den Rippen wie Eis vom Stil in der Sonne.

Die "Cash Burn Rate" des schon im Laufe des Jahres wertmäßig gebeutelten Unternehmens, lag mit typischerweise -4,5 % an jedem der letzten Handelstage. Das ist durchgängig doppelt so viel wie die Einbusen der anderen großen US-Werte. Apple, Alphabet, Microsoft, Amazon sind sehr viel Ertrags-stärker und dies verlässlich.

Anders als bei Tesla gibt es keine Zielverfehlungen wie nach den Kurs-manipulativen Robotaxi- oder FSD oder anderen Produkt- bzw.  Produktions-Täuschungsmanöver. Das Management dieser Unternehmen ist immer seriös. Das zahlt sich schließlich auch aus..  

Anhang: Momentaufnahme Kursentwicklung Apple, Alphabet, Microsoft, Tesla (Q: Tradingview, USD) zur Tesla Underperformance.  
Angehängte Grafik:
tesla_amazon_apple_microsoft_google.jpg
tesla_amazon_apple_microsoft_google.jpg

23.09.22 22:29
1

3625 Postings, 4902 Tage KeyKeySchade, noch nicht ganz geklappt ..

Bei Tesla knapp dran, bei Apple - naja, der Kurs war zu stabil :-)
Aber schauen wir mal wie es nächste Woche aussieht, entweder es gibt man Montag wieder eine klassische Gegenbewegung oder meine Kaufanfragen werden vielleicht dann ausgeführt.

Risiken können auch Chancen sein.
Insbesondere die Energiekrise wird da einiges ändern können und wie wir alle wissen tut Elon da ja auch kräftig mitmischen mit den anderen Geschäftsbereichen.
Ich kenne die damaligen CEOs von Nokia und GE nicht, jedoch konnte man in den vergangenen Jahren bei Elon gut sehen mit welchem Ehrgeiz er alles vorangetrieben hat. Warum war er es der die Elektromobilität vorangetrieben hat und die anderen jetzt Nachzügler sind ? Die deutschen OEM (na sogar auch die anderen - sozusagen ALLE OEMs) haben nicht an EV geglaubt. Warum Elon ? Das muss man sich eben fragen. Das heisst der Elon wagt ganz andere Schritte und hat neben gewissen Risiken auch Chancen .. oder auch anders gesagt .. wenn manche Dinge STARK vorangetrieben werden (so im Vergleich auch das Autonome Fahren), dann durch ihn ..  

23.09.22 23:34
1

324 Postings, 56 Tage stockwave@KeyKey

Der Apple Kurs hat eine starke Unterstützung bei 150USD. Die hält bisher. Man muss den Montag abwarten und sehen was dann passiert. Fällt der Wert darunter ist schwer zu entscheiden, wann der richtige Einstiegspunkt ist. Es kommt dazu, dass sehr viel Apple Aktien an Short Seller verliehen sind. Aktuell mehr als bei jedem anderen Unternehmen. So ändern sich die Zeiten.

Tesla könnte noch etwas weiter fallen. Im Chart gibt es Unterstützungen nicht weit unter dem aktuellen Kurs, so dass sich bald auch eine Gegenbewegung aufwärts ergeben kann. Dann kommen jedoch wieder all die Widerstände ins Spiel, die Tesla zuletzt nicht überwinden konnte. Jetzt im schwierigen Marktumfeld ist es nicht leichter und so kommt der Kurs vermutlich auch wieder zurück.

Ich nehme an, dass sich die Stimmung in der Wirtschaft und an der Börse im Herbst weiter eintrübt. Powell hat keinen Zweifel daran gelassen, dass die FED die Inflation mit ihrer Macht eindämmen wird. Das geschieht über scharfe Ansprachen, gefolgt von Leitzinsanhebungen. Das ist nötig und die FED macht das sehr gut. Diese Lenkung drückt aber kräftig auf die Kurse, speziell auch bei Techs. Ich vermute daher, dass Tesla später im Jahr mit dem Markt noch ein gutes Stück weiter abwärts geht.

Meiner Einschätzung nach hast Du für eine Langfristanlage keinen Druck jetzt zu kaufen. Wir werden sehen, wie sich die Dinge tatsächlich entwickeln. Beobachten, bewerten und dann handeln musst Du letztendlich selbst.  

23.09.22 23:57

324 Postings, 56 Tage stockwave...

The Tesla Guy macht sehr gute Analysen und Forecasts zum Tesla-Kurs. Er redet sehr schnell in Englisch. Wenn Du ihm folgen kannst, lohnt es sich seine Analyse und Einschätzung anzuhören. Er hat Stocks bei 273 USD für kürzere Haltedauer gekauft. Im Grunde geht er auch davon aus, dass bald eine kurzer Rally ansteht, mit kleinerem Aufwärtspotential, und dass es Ende Oktober/November zu tieferen Kursen kommt. Entsprechend dem Marktumfeld.

https://www.youtube.com/watch?v=zZdT5W7XikY  

24.09.22 10:45

5015 Postings, 2501 Tage Winti Elite Bstockwave

Vergiss den Chat humbuck ich kenne keinen Chartisten
der Reich an der Börse geworden ist.

Chart ist etwas für Looser die glauben man könne die Zukunft aus der Vergangenheit lesen.

Wenn es nicht do läuft wie sie vorausgesagt haben dann war es einfach ein Fehl Signal darum können die Chartisten auch nie falsch liegen. (war einfach nur ein Fehlausbruch).

Ein Chart dient einfach und alleine zum sich orientieren ist die Aktie zurzeit hoch oder tief.

Lasst euch nicht von Chartisten vollhaben auch die wissen nicht was die Zukunft bringt.

 

24.09.22 12:25
1

324 Postings, 56 Tage stockwaveLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.09.22 10:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

24.09.22 13:04

5015 Postings, 2501 Tage Winti Elite Bstockwave

Habe vergessen alle die Chart lesen können sind die reichsten Menschen.

da kann ja nicht schiefgehen schau dir einfach den Chart an und du weist wo Morgen der Kurs steht.

oder wahr das wieder ein fehl Signal.

Wieviele Millionen hast den du schon auf deinem Konto ich schätze du hast nicht einmal 10'000 Euro.

Wenn sich da der Chart mal nicht irrt.  Man muss nur auf das KGV schauen und den Chart da kann nicht's schief gehen.

Börse ist ganz einfach schau dir einfach den Chart an.  

24.09.22 14:33
3

678 Postings, 558 Tage Frauke60Gewinner und Looser

Zitat WINTI
    >>> Vergiss den Chat humbuck ich kenne keinen Chartisten
           der Reich an der Börse geworden ist. <<<

    >>> Chart ist etwas für Looser die glauben man könne die Zukunft aus der Vergangenheit lesen. <<<

Da hat der Herr WINTI aber bisher 100 % anders argumentiert.
Also trifft Looser auf diesen TESLA Optimisten natürlich NICHT zu?

Zitat WINTI
    >>> Börse ist ganz einfach schau dir einfach den Chart an. <<<

Das gilt natürlich NUR für TESLA.

Zitat WINTI
    >>> Man muss nur auf das KGV schauen und den Chart da kann nicht's schief gehen. <<<

Stimmt wenn man sich weit von solchen Aktien fernhält.
Bisher war das KGV keine Größe an der man TESLA messen"durfte".

Da scheint es ein massives Problem mit dem kurz- und mittelfristigem
Erinnerungsvermögen zu geben.

Wie soll man so jemanden noch ernst nehmen der derart wirr argumentiert
und sich die Börsenwelt schön redet.
Da kann selbst Pipi Langstrumpf noch etwas lernen.

Kein Kurs 5.000 USD in den nächsten Jahren und damit kein zweistelliger Millionär, kein Plaid usw.
Es hätte so schön werden können.

Wird es aber nicht.
Es kommt eben seit einiger Zeit anders als einige hier schon zu lange nicht sehen wollten.

--------------------------------------------------
Ein Meldegrund? Beschäftigung mit anderen Usern

Demnächst oft zutreffender Meldegrund gem. Forenregeln:
9.3.2 Beleidigung, üble Nachrede, Schmähkritik
        unbelegte kursrelevante Tatsachenbehauptungen, ruf- oder geschäftsschädigende Aussagen
 

24.09.22 17:01

3625 Postings, 4902 Tage KeyKey@stockwave: Danke für die Infos

Ich glaube ich muss doch noch Trainingsstunden bei Dir nehmen, wie man richtig tradet :-)
Dass man langfristig mit den Investments nichts falsch machen kann, das ist für mich auch so gut wie sicher. Aber ich würde eben auch gerne mal mehr Glück beim Day-Trayding haben und die Kurse nicht immer nur ins blaue hinein setzen. Vor kurzem habe ich mich bei UBS-Keyinvest angemeldet. Da werden dann die gelaufenen Chartsignale angezeigt. Da ich allerdings über Euros handle ist mir das mit der Umrechnerei auch etwas zu blöd. Dass wir bei Apple so nah an der Grenze stehen war mir so im Detail nicht bewusst. Dann muss ich da meine Platzierung über das Wochenende nochmals neu überdenken, ob ich sie höher oder doch um einiges tiefer ansetze. Tesla lasse ich wohl einfach weiterlaufen. Da könnte es vielleicht aktuell auch eher zu Überraschungen kommen als bei Apple. Es fehlt eben die (wenn auch minimale bei Apple) Dividende bei Tesla. Und es wäre vielleicht auch nicht das schlechteste, wenn man vor dem AI-Day schon wieder raus geht. Aber es sind ja nur noch wenige Tage ..
Da ich immer nur kleine Beträge zum Traden nehme ist es eigentlich egal.
Hauptsache man hat noch genug Cash zur Hand wenn der wirkliche Crash kommt.
Aber darauf zu warten ist auch mühsam, zumal ich eben meinen Vieltrader-Status nicht verlieren möchte und somit doch immer wieder zum Traden "gezwungen" bin.
 

24.09.22 19:51
1

1146 Postings, 5615 Tage ikaruzMercedes Windfarm

"Mercedes-Benz baut den Anteil regenerativ erzeugten Stroms aus und investiert dazu in einen neuen Windpark im Emsland. Auf einem von dem Autobauer dort schon länger betriebenen Testgelände soll bis zur Mitte des Jahrzehnts eine zweistellige Zahl an Windenergieanlagen errichtet werden, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

Mit einer Leistung der Anlagen von mehr als 100 Megawatt will die Mercedes-Benz Group mehr als 15 Prozent ihres jährlichen Strombedarfs in Deutschland abdecken. Das Projekt mit einem Volumen in dreistelliger Millionenhöhe soll von einem Partner realisiert werden, von dem Mercedes den Strom bezieht. Den Namen des Partners nannte Mercedes nicht."

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/...and/28690360.html

Schon cool, wäre mega nützlich wenn alle großen Konzerne ihren Teil dazu beitragen würden auf die regenerativen umzusatteln. Wäre ja auch win win für die Unternehmen, könnten damit ja Energiekosten ihrer Produktion senken und auch unabhängiger vom aktuellen Strompreis werden.  

25.09.22 09:01

4493 Postings, 2786 Tage EuglenoNicht witzig

Basler Polizei kann bei Verfolgung Türen nicht öffnen.
https://www.focus.de/auto/elektroauto/news/...-raus_id_152030578.html  

25.09.22 15:52
1

1919 Postings, 1160 Tage Maxlf4680-Zellen

Teardowns Show Tesla's 4680 Cells Are Just Big and Ordinary NMC 811 Batteries

https://www.autoevolution.com/news/...y-nmc-811-batteries-198926.html

The first teardowns show some key elements are missing, which makes 4680 cells just ordinary NMC 811 batteries, even if bigger than most of the other cylindrical solutions.  

25.09.22 16:53
1

324 Postings, 56 Tage stockwaveKeyKey, TSLA Trading

"ich würde eben auch gerne mal mehr Glück beim Day-Trayding haben und die Kurse nicht immer nur ins blaue hinein setzen. Vor kurzem habe ich mich bei UBS-Keyinvest angemeldet. Da werden dann die gelaufenen Chartsignale angezeigt."

Gute und beliebte Werkzeuge sind TradingView und WebullTrade. Die Trendlinien, Widerstände und Formationen zeichnet man sich selbst ein. Das ist mit etwas Übung nicht schwer. Als zur Aktie Belesener trifft man so die besseren Entscheidungen. Dabei ist z.B. auch die Stochastik auf Tagesbasis ein Indikator, den man einbeziehen kann. Ist sie hoch (>60%) ist das prinzipiell bullish. Wenn eine Aktie läuft und die Stochastik ist fortlaufend über 60% kann man als Trader die Welle weiter reiten, fällt die Stochastik kann es bald auch mit dem Kurs abwärts gehen.

Beispiel Tesla: Die Aktie war im August und September 4x am Widerstandsband 310-314USD abgeprallt. Das ist im Chart unübersehbar.

Genau diese Zone hatte die Telsa-Aktie zur Powell Rede vergangenen Mittwoch wieder erreicht. Das ist dann einfach zu traden. Mit der scharfen Rede und 75% Basispunkten Zinsanhebung konnte es an diesem Punkt nur abwärts gehen. Das beschränkte sich nicht auf Tesla. Auch Apple, Amazon, Alphabet gingen runter. War irgendwie nicht anders möglich. Während der Rede hatte ich short Zertifikate mit Hebel zu allen vier Werten gekauft. Tesla und Apple dann am nächsten Tag (<24h Haltezeit) bei jeweils +25% wieder verkauft. Dies noch im Downtrend. Es wäre noch viel mehr möglich gewesen. Nur muss man dann dauernd dabei bleiben und es kann auch ein Bounce back kommen. Habe mir angewöhnt, signifikante Gewinne auch zu realisieren.

Bei Apple und Alphabet ging es nicht ganz so rasant mit dem Kursverfall. An den psychologischen wichtigen Marken 150USD bzw. 100USD halten sie sich bei niedriger Stochastik derzeit. Ich habe die Zertifikate nicht verkauft. Montag entscheide ich, ob sich länger halten lohnt oder ob ich sie auch verkaufe.

Ein beliebter Trick, der meist funktioniert: am Tag von Zinsentscheidungen ist Angst im Markt und die Kurse fallen in der Regel. Eine Stunde vor der Verkündigung der Zinsentscheide keimt Hoffnung und die Kurse ziehen wieder an (ganz typisch). Das wissen viele und es wird unter erfahrenen Tradern darüber geredet. So hatte ich 60min vor der Powell Rede Amazon Long Zertifikate gekauft, um sie zu Beginn der Ansprache wieder zu verkaufen. Per Hebel kann man auf diese Weise innerhalb von einer etwa 1h um die 5% Gewinn realisieren. Bei der Verkündigung hat man ohne aktiven Trade den Kopf frei und kann sich zwischen Long oder Short Strategie entscheiden oder auch außen vor bleiben. Je nachdem, wie der Markt reagiert und wohin die Kurse ausschlagen. Das Risiko begrenzt man über die Höhe des Einsatz und über den Hebel. Ich war der Sache ziemlich sicher und hatte etwas mehr als sonst angelegt.  

25.09.22 23:20
2

3552 Postings, 1652 Tage Streuen4680-Zellen

Mal wieder in Halbwahrheiten Schwelgen wie es die Bären so gerne machen.

In der sechs Monate alten Zelle wurde also noch kein Silikon benutzt und nur einer der Elektroden hat das Trockenbeschichtungsverfahren.

Aber die andere hat es. Und das Tabless Design hat die Zelle auch. Tesla hat ja bei der letzten PK gesagt dass die aktuelle Version der Zelle erst der erste Schritt ist. Und der ist schon besser als die alten Zellen.

Gut Ding will Weile haben, aber mit Geduld haben es die Bären bekannter Maßen nicht so.  

26.09.22 02:22
1

324 Postings, 56 Tage stockwave@KeyKey - Tesla AI day

"Und es wäre vielleicht auch nicht das schlechteste, wenn man vor dem AI-Day schon wieder raus geht."

Rey Jay's Trade geht in seiner Tesla Price Prediction for Monday auf den AI-Day. Er begründet seine Kurserwartungen vernetzt und sehr detailliert.

https://youtu.be/i0zVnVk0b7g

Im Grunde wartet auch er temporär eine moderate Kurserholung. Die wäre nach dem scharfen Kursabfall auch an der Zeit. Große Sätze. wie man das aus früheren Zeiten kennt, sind kaum drin. Dafür dämpft die FED die US-Börse viel zu stark und bestimmt, wo die Reise hingeht. Mit weiteren Zinsschritten im weiteren Jahresverlauf und sich eintrübender Konjunktur auch weiter abwärts, würde ich annehmen. Tesla ist schon jetzt bei kurzen Lieferzeiten angekommen.
 

26.09.22 02:33
1

324 Postings, 56 Tage stockwave...

Chart im September: es ging mit 10 grünen Balken an 11 Handelstagen los. Das eine außergewöhnliche Performance und kommt selten vor. Man kann damit rechnen, dass auf einen solchen Run eine entsprechend scharfe Korrektur folgt. Mit Powells Rede gab es auch den passenden Auslöser. Und die Korrektur ist mit drei tiefroten Tagen erfolgt. Jetzt wäre es mal wieder gut und mit dem AI Day steht ein Ereignis bevor.
 
Angehängte Grafik:
tesla_10_candles_sept_22.jpg
tesla_10_candles_sept_22.jpg

26.09.22 09:55

12069 Postings, 2253 Tage SchöneZukunft@Maxlf: 4680-Zellen

Es ist wie so oft. Tesla hat äußerst ambitionierte Pläne und nicht alles läuft glatt. Trotzdem macht Tesla große Fortschritte und wenn sie dann ihr Ziel erreichen, dann profitiert die Firma massiv davon.

Der eigentliche Punkt ist dass das neue Format 4680 inzwischen erfolgreich implementiert ist. Die Zellen gibt es schon, nur halt noch nicht mit allen erhofften Entwicklungssprüngen. Aber die kann man nach und nach weiter entwickeln und einführen.

Und nicht vergessen, die untersuchten Zellen wurden vor einem halben Jahr produziert und sind sicher nicht mehr auf dem aktuellen Stand.

Tabless Design ist aber auf jeden Fall schon ein großer Schritt. Ebenso dass eine der Elektroden schon im Trockenbeschichtungsverfahren hergestellt werden kann. Beides spart jetzt schon viel Geld bei der Herstellung.

Panasonic verwendet bei den 4680er Zellen hingegen ein Multi-Tab Design. Das funktioniert auch, ist aber teurer in der Herstellung und die Effizienz der Batterie ist geringer wegen des höheren Innenwiderstandes.  

26.09.22 10:03

12069 Postings, 2253 Tage SchöneZukunft@KeyKey: gerne mal mehr Glück beim Day-Trayding

Wünschen sich auch die anderen Millionen von Zockern. Für mich ist da kein großer Unterschied zu einem Besuch in der Spielbank. Das gilt allgemein für alle Kleinanleger und alle Papiere an der Börse. Letztendlich gewinnt dabei immer nur die Bank.

Doch gerade bei der Tesla Aktien ist besonders viel Unberechenbarkeit darin. Wenn man vorher wüsste wann die Rating-Agenturen ihre Blockade aufgeben und Investment Grade geben, dann könnte man damit reich werden. Aber das sind Insider-Informationen und der Handel damit ist strafbar.

Es kann aber genauso gut sein dass eine Versicherung oder Big Oil mal wieder einen Sprengsatz in einen Tesla montieren oder ein Vollpfosten im Suff einen Unfall mit einem Tesla hat und es schlechte Schlagzeilen gibt und der Kurs runter geht.

Für mich zählt der langfristige Ausblick bei Tesla, und der ist sehr gut. Vor allem da der Kurs mal wieder seit zwei Jahren dem massiven Wachstum der Firma hinterher hinkt. So günstig wie heute war die Tesla-Aktie schon lange nicht mehr..  

26.09.22 10:30

678 Postings, 558 Tage Frauke60Zellen

       >>> Und nicht vergessen, die untersuchten Zellen wurden vor einem halben Jahr
              produziert und sind sicher nicht mehr auf dem aktuellen Stand. <<<

Da würde ich als Kunde genau nachfragen, was für meine Bestellung verbaut wird.
Bei Auslieferung schon überholtes verbautes Zeug schafft kein Vertrauen.

Es geht ja um mehr als 20 KG Gewicht zu sparen oder 20 KM mehr Reichweite.

Solche Daten wären keine Meldung wert.
 

26.09.22 10:41

678 Postings, 558 Tage Frauke60Tesla Aktie billig

         >>> So günstig wie heute war die Tesla-Aktie schon lange nicht mehr.  <<<

Fragt man sich dann nicht warum?

Könnte die Aktie, obwohl es doch viele  positive Statistiken, Nachrichten und Ausblicke gibt,
vielleicht noch billiger werden?

Die paar unbelehrbaren Bären ohne nennenswertes Investment können den Kursverlust nicht verursacht haben.

Es scheint so, dass einige "Größere" Anleger ihre Gewinne sichern.
Falls weitere folgen, wird die Aktie noch billiger.

... und ob Elon wegen Twitter evtl. noch ein paar Aktien verkaufen muss, ist auch nicht sicher.
 

26.09.22 11:06

2577 Postings, 836 Tage Micha01@sz

"Für mich zählt der langfristige Ausblick bei Tesla, und der ist sehr gut. Vor allem da der Kurs mal wieder seit zwei Jahren dem massiven Wachstum der Firma hinterher hinkt. So günstig wie heute war die Tesla-Aktie schon lange nicht mehr.."

Tesla ist nicht günstig, es gibt keine teurere Aktie - mir zumindest keine bekannt.
Der Kurs ist viel schneller gestiegen als die Umsätze/Gewinne.
https://www.ariva.de/tesla-aktie/bilanz-guv

Der Kurs entspricht schon 20Mio Fahrzeugen - warum sollte sie fundamental weiter steigen?
Aber jeder wie er mag.
ich zitiere mich von Dez 21
"Traue der Fed sogar ne harte Bremsung zu, für Wachstumsaktien wäre dies dezent ungünstig."
https://www.ariva.de/forum/...ardaecher-550158?page=1631#jumppos40778

ich zitiere mich vom April 21:
" in dem sich entwickelnden Zins/Anleihe Umfeld, Wachstum Long zu gehen, insbesondere bei Teslas Bewertung halte ich für gewagt."
https://www.ariva.de/forum/...ardaecher-550158?page=1771#jumppos44290  

26.09.22 11:41
1

1919 Postings, 1160 Tage MaxlfStreuen 4680-Zellen

"In Halbwahrheiten schwelgen"
Kam ein Kommentar von mir im Text vor?
Das mit der Geduld habe ich schon zur Genüge von Mr. Elite zu hören bekommen.  Und wenn die Bären es nicht so mit der Geduld haben, liegt es an den vollmundigen Ankündigungen des Herren Musk!
Im Gegensatz zu den Bullen, erinnern sich die Bären an die Zeitversprechen!
PS: Ein ganz normaler Text von Dir, ohne Häme, hätte es auch getan.  

26.09.22 12:26

12069 Postings, 2253 Tage SchöneZukunft@stockwave: Risiken für Tesla

Es gibt etliche Risiko-Faktoren für Tesla, die hier ganz ausgeblendet werden: Nachfrageeinbruch in der Rezession, Lieferketten, Rohstoffmangel, Stromverknappung, Stromverteuerung, Krieg zwischen Großmächten etc. etc.

Die werden hier nicht ausgeblendet sonder eher als Chance gesehen.

Wenn man mit der Produktion nicht hinterher kommt und enorme Margen hat ist ein "Nachfrageeinbruch in der Rezession" eher ein Problem für die "Konkurrenz" und eine Chance für ein disruptives Wachstumsunternehmen. Jede Krise hat ihre Gewinner weil schwächere Konkurrenten ein Problem haben.

Tesla hat sich sehr frühzeitig um die Lieferketten und die Rohstoffe bekümmert. Das konnte die Konkurrenz gar nicht, da die erst viel später und mit viel kleineren Stückzahlen geplant haben.

Und das mit der Stromverteuerung und -verknappung ist ein Witz von dir, oder?  Strom ist bedingt durch den Krieg nur deshalb teurer geworden weil wir fossile Brennstoffe aus Russland bezogen haben. Öl und Gas sind jetzt viel teurer geworden.

Hätten wir in den letzten Jahren die erneuerbaren Energien nicht blockiert hätten wir genug billigen Strom. Das wird jetzt halt nachgeholt.

Dann haben wir bald wieder billigen Strom. Ob das jetzt zwei oder fünf Jahre dauert ist doch unerheblich.

Nur russisches Öl und Gas werden wir auch weiterhin nicht mehr kaufen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1907 | 1908 | 1909 | 1909  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1