Mit Lisa Su und 7nm zum Next Horizon

Seite 1 von 675
neuester Beitrag: 01.02.23 09:40
eröffnet am: 26.05.19 00:28 von: Plattenuli Anzahl Beiträge: 16855
neuester Beitrag: 01.02.23 09:40 von: NOBODY_FR. Leser gesamt: 3664481
davon Heute: 1353
bewertet mit 18 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
673 | 674 | 675 | 675  Weiter  

26.05.19 00:28
18

98 Postings, 2030 Tage PlattenuliMit Lisa Su und 7nm zum Next Horizon

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
673 | 674 | 675 | 675  Weiter  
16829 Postings ausgeblendet.

26.01.23 11:00

890 Postings, 1869 Tage NOBODY_FRAdas tal der Tränen

betrifft aber nicht AMD alleine, das geht allen so, die Frage ist halt wer wie gut da durch kommt.

Das AMD entäuschen wird glaube ich eher nicht, sicher die Börse die ist nie zufrieden wenn nicht neue Rekorde gemeldet werden ;)
im Vergleich zu Intel & Nvidia sehe ich AMD gut aufgestellt
Genua steht gut gegen SAPPHIRE RAPID
MI300 wird dank El Capitan denke ich auch Akezeptanz finden und wenn auch nur Langsam aber sicherlich auch für Umsatz steigerungen ab 2024 sorgen.
GPU´s hat AMD ordentlich OEM Potenzial gerade was die low end Navi24 & Navi33 betrifft. da entscheidet mehr der Preis wie die Leistung
Preislich & Leistung
N24 107mm² N7 gegen TU117 200mm² N12 & GA107 ~ 150mm²N8
N33 204mm² N6 gegen  GA106 276mm² N8 & AD107 147mm² N4
wird allemal ein spannedes jahr mit ordentlich Potenzial sobald das Tal durchquert ist.
Nvidia hat den Preisvorteil Samsung N8 vs TSMC N7 mit der neuen Generation aufgeben und Tritt im LowEnd nun mit N5 gegen N6 an was gerüchten nach ja wesentlich teurer ist.
bei Intel kommen die Server CPU´s mit Riesen Dies in Intel 7 wie viele Sie davon Produzieren können ?? Intel 4 mit EUV läuft noch nicht und wird auch bei Ihntel die Kosten in der Production Hochtreiben AMD hat den EUV Kostennachteil schon jetzt mit der nächsten gen kommt es dann drauf an wer das bessere Produkt zaubert
Zen4 & DDR5 sind bis dato nicht wirklich überzeugend aber schon teuer in der Production da N6 & N5 beides EUV teuer gegen Intel 7 DUV Preis Leistung.
entscheiden wird sein wie Mentor Lake gegen Zen5 Preis Leistungsmässig steht

 

27.01.23 07:43

92 Postings, 2098 Tage WeeedlyAutsch Intel ..

.. die Quartalszahlen waren ein ziemlicher Griff ins Klo. Margen im Keller, Gewinn stark eingebrochen.

https://www.heise.de/news/...nus-in-der-Firmengeschichte-7472364.html

Ich weiß nicht so recht ob ich mich als AMD Aktionär freuen sollte. Sieht man den Abschwung der Chip Hersteller, dann wird auch AMD ein stückweit betroffen sein. Gut möglich dass wir bald wieder die 50€ sehen. Was ist eure Einschätzung?

 

27.01.23 08:24
2

15 Postings, 5 Tage DiviHunterSchwer zu sagen

Intel zahlt immerhin eine Dividende von jetzt umgerechnet 5,2%  im Jahr - AMD zahlt keine Dividende.
Die Intel Zahlen sind natürlich grottig. Inwiefern AMD unter den aktuellen Marktumständen leiden wird ist schwer zu sagen.  Langfristig gesehen macht man bei beiden Titeln zu aktuellem Kursnuiveau vermutlich nicht viel falsch.  

27.01.23 10:20

1801 Postings, 1748 Tage BoersentickerMeine Vermutung

ist, dass AMD zwar auch betroffen ist, aber deutlich weniger als INTEL, weil bei IINTEL das Volumengeschäft läuft und wir einen deutlich geringeren Marktanteil haben.

Von den Sparten her sehe ich es so:

PC Geschäft: Leichter Rückgang von bis zu 10%
Laptops: Rückgang um 10-20% (da sind wir aber mengenmäßig nicht so stark vertreten)
GPUs: Schwer einzuschätzen, da viel vom Coin-Mining Markt weggebrochen ist und nun viele gebrauchte GPUs auf dem Markt erhältlich sind. Vermutlich Rückgang um bis zu 30%
High Computing und Server-Markt: Weiterhin starke Nachfrage, weltweit.

Und genau Letzteres wird uns bei den Zahlen den Popo retten, weil das ein sehr margenträchtiger und damit lukrativer Markt ist. Gerade auch weil immer mehr nach stromsparenderen Lösungen mit hoher Rechenleistung gefragt wird, bei den hohen Energiekosten.

Bin gespannt, wie die Zahlen tatsächlich ausfallen. Ich denke es kommt ein leichter Knick, aber insgesamt werden wir uns gut halten und Lisa mal wieder für eine Überraschung des Marktes sorgen.

Insgesamt ist es halt so, dass sich die IT Branche gerade eine Pause gönnt, weil viele Neubeschaffungen im Rahmen der Corona-Pandemie vorgezogen wurden. Viele Firmen haben ihren Mitarbeitern bei Corona neue Laptops gekauft, damit die Arbeit vom Home-Office aus reibungslos funktioniert. Zudem wurden aus öffentlicher Hand viele neue Serverprodukte beschafft, um das Home-Schooling per Video und die ganzen Teams-Meetings vernünftig zu gewährleisten, etc.

Grüße BT  

27.01.23 10:47

662 Postings, 2120 Tage Ndrew.

Genau der Servermarkt wird aus meiner Sicht weiter treiben, es kommen immer mehr KI Anwendungen, siehe ChatGPT nur als ein Beispiel, das braucht ordentlich Ressourcen und jeder will dabei sein.
So sehe ich das als Langfristanleger. Mit zwischenzeitlich weniger Laptop-Geschäft kann ich leben.  

27.01.23 11:28

28208 Postings, 3553 Tage Max84Intel wird in 2023 sein AMD Jahr 2015 erleben

Man wird wieder auferstehen und abliefern - da bin ich mir mehr als sicher.

PS: vergisst nicht: Intel und Apple haben Big-Core + Little-Core in den CPUs! Zufall? denke nicht.
Sowie der Edle verbrauch  - da ist Intel immer noch vorne : vergleiche Synology DS923+ und DS920+  

27.01.23 11:32

28208 Postings, 3553 Tage Max84Und nicht vergessen: Intel hat noch

den Bereich Intel Foundry Services!  AMD hat so was nicht.

Und da USA von China mehr und mehr unabhängig werden möchte wird genau dieser Service wahrscheinlich überproportional wachsen ;)  

27.01.23 11:50

148 Postings, 2149 Tage godra.....

Irgendwie lustig wie Max es sich dreht, wie er es braucht, seitdem er nicht mehr in AMD investiert ist...
 

27.01.23 11:57

28208 Postings, 3553 Tage Max84ich bin in beide investiert! AMD auch ;)

 
Angehängte Grafik:
unbenanntamd.jpg
unbenanntamd.jpg

27.01.23 13:31

92 Postings, 2098 Tage WeeedlyMax

Welcome Back. Du hast Intel vermutlich wegen der neuen Pommesbudenmarktkapitalisierung, richtig? :D

Wo steht AMD am Ende vom Jahr? Angenommen die Inflation ebbt weiter ab und die Nachfrage nach Chips nimmt im zweiten Halbjahr wieder zu?

Ich werde Mal 80€ in die Runde. Vielleicht etwas konservativ, aber Russland spielt da ja auch noch mit.  

27.01.23 14:52

23 Postings, 92 Tage CarpeDiem1955Wer die Geschichte von AMD

verfolgt hat ,sieht Parallelen, jetzt bei INTEL.
Ich kann mich noch gut an ein Post eines users erinnern, als RYZEN 1 vorgestellt wurde.
Was sich keiner bei dem Giganten INTEL vorstellen konnte.
Sein Kommentar damals:
"Wir werden es in Zukunft in den Bilanzen von INTEL sehen "
Bin in AMD und INTEL investiert.

Habe das Gefühl, das Überkapazitäten aufgebaut wurden und die Konkurrenz von ARM wird zunehmen.
Ich hoffe, das beide wieder steigen.
AMD scheint im Bereich ARM, technologisch mitwirken zu können, obwohl LISA das nie zum Thema gemacht hat.
Wichtig wird Energieeffizienz.
Performance per Watt
Performance per Dollar.

Wer weiß, ob man, vor Ort noch Hochleistungsrechner braucht, oder dies durch...on Demand Dienste...in großen Datacenter ausgelagert wird.

Zur Zeit ist dort AMD zumindest noch...sehr gut...unterwegs.  

27.01.23 15:04

23 Postings, 92 Tage CarpeDiem1955Wer glaubt an eine Überraschung

das beide Werte heute noch im Plus enden ...?
Eigentlich war das zu erwarten.
Was wiederholt auffällt ist, das INTEL, wieder keine Umsatz/Gewinnwarnung im Vorfeld ausgeben hat, obwohl die Zahlen doch signifikant von der eigenen Prognose abweichen.
Da müsste die SEC doch mal nachfragen, oder..?  

27.01.23 19:09

314 Postings, 1061 Tage PiledriverMax84

Wenn Du nur den Ruhezustand betrachtest, reicht Dir auch das ranzigste Celeron Modell oder gar ein ARM Tablet. Du machst ja schließlich - außer Leerlauf - nix mit dem Rechner.

Warum kaufen sich die Leute auf Forenempfehlungen aktuell Intel Rechner und wundern sich dann a) das die Dinge nicht funktionieren und b) das die zu viel Strom verbrauchen?

Mein Ryzen Embedded V1500B läuft selten im Leerlauf. Dank 8 Threads und 32 GB ECC RAM packt er locker die ganzen LXD und Docker Container! Wenns wirklich nur ein NAS zur Dateiablage sein soll, dann reicht ein Gerät mit ARM!  

28.01.23 01:58
3

697 Postings, 3762 Tage amdfanuweq4 zahlen

Ich denke, AMD hat schon das meiste negative letztes Quartal reingepackt.

Das betrifft vor allem GPUs und Mobile APUs bei denen sich ein zu hoher Lagerbestand aufgebaut hatte wegen wegbrechender Nachfrage durch Corona und Mining Ende.

APUs steht Phoenix vor der Tür, da wird man nicht noch großartig "Altware", Rembrandt, in den Markt werfen.  

GPU Chips wurde dann fast nur N31 ausgeliefert. Denke aber, dass es einen guten Abverkauf bei den 6000ern gab.

November, nachdem die Benches für AM5, Intels 13000er, neuen 4000er und 7900er GPUs raus waren, haben viele die fallenden "alt" CPU und GPU Preise für eine Aufrüstung genutzt.

CPU denke ich an eine Überraschung. 


https://i.imgur.com/eH0x70V.png


https://i.imgur.com/eH0x70V.png

i.imgur.com


​Da wurde zumindest bei Mindfactory im Vergleich zu Q3 fast doppelt soviel umgesetzt.

Ich schätze, dass Q4 etwas besser als erwartet ausfällt.


Interessant wird das Jahr jedenfalls:

Gaming Notebooks mit Dragon Range, Leider liefert AMD noch keine entsprechenden GPUs weshalb Nvidia da auch ein gutes Geschäft macht.

Immerhin könnte N33 bei den kleineren Lösungen gut mitmischen.

Mal sehen, wie AMD dieses Jahr im Mobile Markt abschneidet, nachdem sie letztes Jahr Kapazitätsbeschränkt waren und dann der Markt einbrach.

Bei Server wird Sienna spannend, wo AMD dann auch den Enterprise Markt angeht.

Zudem noch ZEN4c Bergamo, Pensando und Xilinx beschleuniger, das gibt einen ordentlichen TAM boost. Intel kann sich warm anziehen. 

In ARM sehe ich keine Gefahr. Die Entwicklung entsprechender Lösungen dauert Jahre. Vor ein paar Jahren war AMD noch nicht präsent und Intel trieb mit seinen Mondpreisen einige dazu an einer günstigeren ARM Lösung zu arbeiten.

Jetzt sind die ARM Lösungen fertig und werden genutzt. Das sind aber spezialisierte Lösungen. Neue ARM Lösungen müssen sich mit AMD messen und werden es schwer haben.

 Wozu was eigenes entwickeln, wenn man es bei AMD im Rahmen eines Semicustom Projektes billiger haben kann.

MI300 seh ich als nächsten großen Schritt für AMD nach ZEN2. Ist finanziell aber eher ein Thema für 2024.

Beim Kurs war AMD die letzten Jahre schon immer für eine Überraschung gut. Ein neues ATH im Laufe des Jahres würde mich nicht wundern.

Aber erst nach den Q2 Zahlen, wenn man mit dem Ausblick auf Q3 sieht, wohin es läuft mit AMD.


 

31.01.23 20:34

23 Postings, 92 Tage CarpeDiem1955Ich wünsche mir

das AMD, Zahlen im Rahmen der Erwartungen kommuniziert, mit einem moderatem Ausblick.
Vielleicht eine Zeitachse für eine Geschäftserholung.
Selbstverständlich kann das Datacentergeschäft positiv überraschen, besonders vor dem Hintergrund, das INTEL anscheinend weiterhin Marktanteile in diesem Segment verloren hat.  

31.01.23 22:21

2290 Postings, 4354 Tage PlattenulliAMD hat Intel die Butter vom Brot genommen

Nachbörslich im Augenblick bei +3,7%
Finanzergebnisse

https://ir.amd.com/financial-information

AMD gibt Finanzergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2022 bekannt
https://ir.amd.com/news-events/press-releases/...year-2022-financial/  

31.01.23 22:25

5376 Postings, 2267 Tage dome89gerade überflogen

bei Client Computer hat man einen RÜckgang von 51 Prozent faktisch mehr aufs M... bekommen wie Intel. Data-Center waren aber wieder richtig stark. Ausblick aufgrund von PC Sparte nicht sonderlich berauschend. Das Wachstum kann somit nicht gehalten werden. Man ist aber gut aufgestellt.  Wenn der Markt wegbricht könnte ich mir wieder Kurse im 60er Bereich vorstellen. Persönlich habe ich jetzt mal die hälfte vom Tisch genommen. Hatte aber auch einen guten Einstieg bei 58 USD. Grüße schönen Abend.  

31.01.23 22:31

23 Postings, 92 Tage CarpeDiem1955Dome

Das unterscheidet LISA von anderen CEOs.
Wir haben sie 2017 dafür gerügt, das sie zu wenig für GAMER tut. Mit ihrer Weitsicht, Datacenter zu priorisieren erhält sie AMD am.

Ansonsten wäre AMD...tot.
Bist du noch/wieder drin @plattenulli..?  

31.01.23 22:34

636 Postings, 1693 Tage BigYundolNach dem 5800X3D will doch niemand mehr...

...die normalen Ryzen 7000Xer. Da warten die meisten auf die X3D-Version.
AMD kann sich de facto künftig die X-Modelle gleich ans Bein streichen und sollte nur noch non-X und X3D-CPUs bringen.

Was RDNA3 angeht, da verhält sich AMD in meinen Augen als langjähriger Radeon-Nutzer extrem enttäuschend. Wäre mir lieber gewesen, sie hätten sich noch 3 Monate länger Zeit genommen, als das Produkt derart halbgar zu launchen.  

31.01.23 22:47
1

23 Postings, 92 Tage CarpeDiem1955Ich sehe

das große Geld und Potential von AMD im Datacenter Bereich.
Warum gesteht man eigentlich nur NVIDIA, Potential in diesem Bereich zu.
Die neuen Prozessoren sind Nebelkerzen und verblenden was AMD in Wirklichkeit vor hat.
Marktmacht in lukrativen Segmenten zu werden.
Bereits vor Corona hat GARTNER, ein kontinuierliches schrumpfen des PC Marktes beschrieben.
Von IBM kommend ,hat LISA, bereits seit Amtsantritt, das jetzige Szenario vor Augen gehabt.
Wer es nicht glaubt, sollte die Chats seit 2015 verfolgen.

Jetzt bin ich überzeugt, das in der Technologie Pipeline noch sehr viel Innovation schlummert.
Der PC Massenmarkt wird immer unattraktiver.  

31.01.23 22:48

2290 Postings, 4354 Tage Plattenulli@CARPEDIEM1955 bin nicht mehr in AMD investiert

Nein ich bin im Augenblich nicht mehr in AMD investiert. Bin auf TSMC umgestiegen, die haben einen guten Burggraben und zahlen eine Dividende. Habe aber immer ein Auge auf AMD.  

01.02.23 07:01

28208 Postings, 3553 Tage Max84Interessant, nicht wahr?

[B]Intel CCG:[/B]
Revenue Down 36%
Operating Income Down 82%
700 Millionen Operating Income

[B]AMD Client:[/B]
Revenue Down 51%
Operating Income Down 129%
152 Millionen Operating Loss

Meiner Meinung als Außenstehender nach sehen die Client Zahlen bei AMD nun schon 2 Quartale in Folge schlechter aus als bei Intel. Vor allem, da man ja immer wieder hört, wie günstig AMD dank Chiplet Design angeblich produziert und wie gut die Margen sind.

 

01.02.23 08:15
1

313 Postings, 5874 Tage huerdlerMax: was denn nun?

Vor wenigen Tagen warf man dir vor, dass du es dir drehen und wenden würdest, wie es dir gerade passt, weil du ja sowieso nicht mehr investiert wärst. Daraufhin antwortetest du entrüstet, dass du doch weiterhin AMD Aktionär wärst. Nun hingegen schreibst du schon wieder "Meiner Meinung als Außenstehender nach  ...".
Ja, WAS DENN NUN?!??
 

01.02.23 09:38

1303 Postings, 1682 Tage Bamzilloist doch egal was er macht

smart money ist seit Herbst am Amd aufstocken  

01.02.23 09:40

890 Postings, 1869 Tage NOBODY_FRAim Verbleich zu Intel

sind die Zahlen TOP will ich meinen

Data gewachsen Y/Y Ops Marge geringer meint wohl weniger verkauft wachstum verlangsamt kann aber am Umfeld liegen

was mich extrem überrascht ist Gaming klar auch hier Y/Y verluste aber
Marge weit besser wie in Q3 & Q2 nach Mining ende meint für mich hier ist das Tal durchschritten
Q2  11%
Q3 9%
Q4 16%

Das AMD im Client mehr Umsatz eingebüst hat im vergleich zu Intel sehe ich nicht wirklich als Problem haben halt weniger verkauft aber eben nicht verramscht wie Intel
Inventar ist bei AMD nochmal um 400MIl gestiegen bedeutet für mich das sie auf einen Haufen mehr ware sitzen wie noch im Q3 aber eben nur noch Client da Gaming die Marge ja schon wieder steigt. und auch mehr im Vergleich zu Intel Q3 deren Inventar ist ebenso nur um 400MIl gestiegen
das Rohmaterial jedoch bei Intel 100Mil gefallen AMD splittet das ja leider nicht auf.

bleibe Entspannt selbst wenn der Kurs nochmals fallen sollte denke aber im Vergleich zu Intel wird er steigen nun warte ich auf die Nvidia Zahlen  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
673 | 674 | 675 | 675  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben