SMI 11?209 1.2%  SPI 14?387 1.0%  Dow 34?137 0.9%  DAX 15?196 0.4%  Euro 1.1034 0.0%  EStoxx50 3?976 0.9%  Gold 1?794 0.9%  Bitcoin 50?357 -2.6%  Dollar 0.9169 0.0%  Öl 65.1 -1.9% 

LION E-Mobility AG - Ein Investment wert?

Seite 9 von 26
neuester Beitrag: 20.04.21 09:45
eröffnet am: 02.04.19 11:29 von: MaLa80 Anzahl Beiträge: 634
neuester Beitrag: 20.04.21 09:45 von: maladez Leser gesamt: 138101
davon Heute: 84
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 26  Weiter  

02.07.19 18:26

215 Postings, 1441 Tage Marty McFly@Juliette

Ok, München kann ich bei meinem Depot auch handeln. Dann ist man ja nicht ganz handlungsunfähig. Die Schweizer Börse wird bei meiner Bank nämlich nicht angeboten.
Vielen Dank  

02.07.19 18:30

2190 Postings, 4438 Tage niovsgenau

Du kannst handeln, nur wirst Du sie nicht los :)

Ich meine der Tagesumsatz war knapp ueber 3000 Euro :)

in Muenchen bietet einer 2,76 Euro , allerdings nur fuer eine einzelne Aktie :)

wenn du hier 2000 Aktien verkaufen willst drueckst du den Kurs warscheinlich unter 2,50

So lange hier nix mit Umsatz kommt ist das hier leider ein Fehlinvest.

Zumindest fuer mich, drueben sieht man das alles ganz anders :)

Könnte mir vorstellen wer da fuer die eine zu 2,76 bietet um dann zu schreiben

"Hab nochmal nachgelegt, Schnaeppchen" :)  

03.07.19 10:59

383 Postings, 812 Tage maladezSchweizer Briefkasten

Die Handelsaussetzung kommt davon, wenn man als Unternehmen eine Briefkastenstruktur in der Schweiz aufsetzt. Lion hat in der Schweiz keine Mitarbeiter und kein operatives Geschäft. Wenn Lion irgendwann mal einen Gewinn machen sollte *ironieoff*, dann würden sie nicht einmal Steuern sparen, da die IP und das operative Geschäft in der Lion Smart GmbH sind.

Diese Doppelstruktur kostet den Investor viel Geld und hat jetzt dazu geführt, dass der Handel praktisch zum Erliegen gekommen ist.

Nach fast zehn Jahren ist Lion offensichtlich immer noch eine umprofessionelle Start-Up-Bude, welche am Kapitalmarkt nichts verloren hat. Pommesbuden in München machen mehr Umsatz und sind zumindest profitabel.  

03.07.19 12:39

310 Postings, 1788 Tage Bernd TFalls der...

Handel mit Lion Aktien nochmals aufgenommen werden sollte, werden sich m.E einige Aktionäre von ihren Aktien trennen. Was eigentlich nur die Kon-sequens der Unfähigkeit des Managements Rechnung trägt. Das hat noch nicht mal Imbiss-Niveau. Was auf der TU München alles gelehrt wird, ist sagenhaft.

Leider, für uns Aktionäre, gibt es einfach nichts was mal positiv zu erwähnen wäre. Aber auch wirklich gar nichts. Die Verarsche geht weiter! Comroad AG ist zurück!

   

03.07.19 14:42

2190 Postings, 4438 Tage niovsmaladez

Jo, das ist leider so, dieses Schweizer Notierung ist der groesste Schwachsinn.

Kostet Geld, verkompliziert alles und vor allem kostet es auch direkt Vertrauen.


@BerndT
Du siehst das falsch, dass sind dann Schnaeppchenkurse :))
ParkHere ist der neue shit, so nen Unternehmen wie LION finanziert jetzt auch noch andere Startups, als ob sie Mercedes waeren oder so. Statt selbst erstmal auf den Gruenen Zweig zu kommen. Aber gut andere denken, dass waere me gute Idee 200k an ein Startup zu geben, wenn man selbst kein Geld verdient. Zahlen von ParkHere wird man bestimmt auch erstmal keine sehen, aber Zahlen interessieren im Nachbarthread sowieso nicht, die malt man sich einfach selbst wie man sie haben will.
Belegbare Zahlen sind Mumpitz :)

Am Ende ist das ein Studien Kollege, der CEO sieht recht gleichalt aus.

Ist und bleibt ein Trauerspiel, aber irgendwie bleibt es halt auch weiterhin amuesant, dass muss ich schon sagen, dass Geld ist nur noch nen Lottoschein, aber auch ein Ticket fuer ne Comedy-Vorstellung :)

Der Text enthaelt an der einer oder Stelle uebrigens Ironie und Sarkasmus :)  

03.07.19 23:53

23 Postings, 770 Tage MaLa80Eliso

Moin Zusammen,
mein letzter Beitrag ist jetzt schon eine Weile her, ich bin aber begeistert, dass hier weiterhin fleißig diskutiert wird.

Weiß jemand zufällig, warum die Eliso-Beteiligung zurückgegeben wurde?

Ansonsten bin ich entsetzt darüber, dass im Nachbarforum juche, halbgottt und co. weiterhin Loblieder auf Lion singen. Selbst mit Ironie oder Sarkasmus kann man dem Ganzen ja nicht mal mehr beikommen. Ich bin froh, dass ich Anfang April bei ca. 3,60 mit sehr großem Verlust ausgestiegen bin und kann weiterhin nur empfehlen, sich gründlich zu informieren, bevor man über ein Investment bei Lion nachdenkt.

Interessant finde ich, dass es bei der MIA vorangeht und mittlerweile eine representative Website existiert (was man von BAMM Tech. weiterhin nicht sagen kann - ich glaube sogar, dass sie mittlerweile wieder abgeschaltet ist). Was ist eigentlich aus den 2 Mio. Dollar von diesem Michael Luther geworden?

Wie auch immer - bevor der MIA allerdings in Produktion geht und die ersten Autos mit Gewinn verkauft werden können, ist es noch ein sehr weiter weg. Interessant, könnte es tatsächlich werden, wenn die ersten Light-Batterien verkauft werden und der Markt sich von der Leistungsfähigkeit überzeugt zeigt. Bis dahin werde ich aber weiterhin die Beiträge aus dem Nachbarforum zur persönlichen Erheiterung lesen.

Viele Grüße
 

04.07.19 15:15

2190 Postings, 4438 Tage niovswelcome back

Von eliso weiss ich nichts.

bei 3,60 schon ausgestiegen? Da war doch bestimmt wer von uns Schuld, weil wir so schlecht ueber LION reden.

Sorry.

Jo, das mit MIA klingt wenigstens mal wieder nach einem Ansatz, aber da fehlen noch soviele Puzzleteile die in einander passen muessen. Skepsis ist da denke ich der bessere Ratgeber.
Finanzierung etc. ist schon ein Brocken und deren PDF koennte gerade drueben geschrieben worden sein, wenn man sieht wie schnell die unheimlich rentabel werden wollen. Aber naja, man muss sich halt grosse Ziele setzen :)

Na was soll wohl mit den 2 Mio passiert sein? Sie kamen nie an. Ueber rechtlich Schritte erfaehrt man da auch nichts. Sowieso erfaehrt man hier nie was mit alten Sachen geschieht die im Sand verlaufen.
Bestelnummer bei BMW, Geld von BAMM, Kreisel Status etc. pp ebenso wie die ganzen "vielversprechenden Dinge" die sonst so immer mal genannt werden.
Transparenz gibt es hier nicht, hier musst Du dir Zahlen etc malen, drueben haben sie tolle Stifte dafuer, in Regenbogenfarben aus dem Einhornland :)

Ja, wenn die Batterie endlich mal nen Abnehmer finden wuerde, aber ausser nem skateboard hier oder nem Fahrrad da passiert hier nichts.
Hoffen wir es wird besser, wenigstens sind die Schnaeppchenjaeger drueben bestimmt gluecklich weil sie immer weiter schnaeppchen schiessen koennen.

Komischerweise sind die Umsaetze allerdings nicht erhwaehnenswert, schon merkwuerdig.
Ob die die alle ausserboerslich kaufen? Kann ich mir kaum vorstellen, denn wer gibt denn freiwillig diese 'Perle' her? :)
Aber naja halbgott ist ja im urlaub, danach gehts bestimmt wieder rasant weiter :)


Auch dieser Post enthaelt an der einen oder anderen Stelle wieder Sarkasmus und Ironie.


 

09.07.19 13:28

2190 Postings, 4438 Tage niovsgenau

feiert Ihr mal schoen, das nichts im Orderbuch steht, dass zeigt nur wie uninteressant LION fuer ernsthafte Investoren mittlerweile ist. Und der Grund ist wieder mal Vertrauen mit Fuessen zu treten, dieses Protokoll ist eine Frechheit. Das darin die Worte Corporate Governance benutzt werden grenzt an Satire.

Jahresbericht im Generalversammlungprotokoll erwaehnt, aber mal Zahlen veroeffentlichen. Nein, nicht bei LION.
Das ist wirklich eine Farce
Protokollantrag von einem Aktionaer Infromationen ueber die Beteiligungen zu erhalten. Wird unter Top 3 erledigt .
Top3 angucken, das steht NICHTS wirklich mal GAR NICHTS, alles auf der Versammlung bleibt wie immer ein Geheimnis.

Herr Bopp ist raus, warum? Sollte der nicht LION Nordamerika aufbauen?
Das gibt es doch bestimmt auch "vielsversprechende Aktivitaeten" :))

Also mal ehrlich, dass ist sowas von laecherlich wie hier mit Informationen umgegangen wird. Das wirft fuer mich das Bild, dass man hier versucht so viel zu verstecken wie auch nur irgend moeglich.

Desweiteren scheinen noch ein paar Aktionaere die namentlich genannt werden sehr unzufrieden zu sein. Hier die Bitte, falls einer der Aktionaere sich hier im Forum bewegt, es waere nett sich mal zu melden (gerne auch per Boardmail), denn ich wuerde gerne die 2 oder 3 Infos mal gerne wissen, die da genannt wurden, auch wenn ich mir ziemlich sicher bin, dass  die Fuelle der Infos wahrscheinlich auch wieder extrem niedrig ist.

Ich habe ja eigentlich die ganze Zeit noch ein wenig Hoffnung gehabt, aber so langsam denke ich muss ich mich wirklich an den Totalverlust gewoehnen.

Sowas hab ich schon lange nicht mehr erlebt, da waren ja selbst Pennystocks informativer und kreativer als das hier.  

18.07.19 11:14

310 Postings, 1788 Tage Bernd TMeine Lion Aktien..

sind bis heute bei meinem Broker Consors nur bei L&S handelbar. Trotz mehrmaligem Kontakt mit Consors. Lion ist wirklich ein Traum und das in allen Bereichen.Welcher Alptraum kommt wohl als nächstes? Welcher Vertrag löst sich wieder in Luft auf? Bis jetzt war, wie immer, alles nur Geschwätz.  

18.07.19 11:17

2190 Postings, 4438 Tage niovsnaja

lies den "geschaeftsbericht" :)  

18.07.19 11:28

310 Postings, 1788 Tage Bernd T@niovs

ich glaube aber nicht dass sich ein Herr Mukherjee seine mittlerweile 4 Mio. ? die er in Lion investiert hat, von H.Mayer & Co. verbrennen lässt. Notfalls werden wohl einige unfähige Herren gehen müssen.

Auch wenn Herr Mukherjee genügend Geld hat, sind 4 Mio. ? doch viel Geld um verbrannt zu werden.
Er ist wohl die letzte Hoffnung für uns, dass Lion endlich mal irgend etwas vernünftiges abliefert. Außer Geschwätz und kalter Kaffeesatz.

 

18.07.19 11:41

469 Postings, 1259 Tage Tiktak@Bernd

was kann Lion für die Unfähigkeit deiner Bank?  

18.07.19 11:50

310 Postings, 1788 Tage Bernd T@Tiktak

nichts!

Aber hätte sich lion im Vorfeld besser informiert wäre die Handelsaussetzung generell  verhindert werden können.
Die Materie war Herrn Mayer & Co ja schon seit letztes Jahr bekannt. Da haben sie gepennt. Präventives Handeln wäre besser gewesen, als nachher sich die Finger zu verbrennen.  

18.07.19 12:13

2190 Postings, 4438 Tage niovsbernd

"Auch wenn Herr Mukherjee genügend Geld hat, sind 4 Mio. ? doch viel Geld um verbrannt zu werden.
Er ist wohl die letzte Hoffnung für uns, dass Lion endlich mal irgend etwas vernünftiges abliefert. Außer Geschwätz und kalter Kaffeesatz."

Mag sein, aber er musste einspringen, so viel duerfte mittlerweile klar sein, dadurch das dieser wahnsinnig serioese Investor BAMM halt nicht gezahlt hat. Es hat auch seinen Grund warum er nun seine Position im Unternehmen hat.

Der "Geschaeftsbericht" wird nichtmal drueben schoen geredet. Ueber die GMBH findet man gar nichts, alles interessante wird weiterhin versteckt, liquide Mittel sind mittlerweile stark begrenzt.

In meinen Augen muss da bald was passieren, sonst seh ich schwarz
Wieviele Mittel in der GmbH noch zur Verfuegung stehen ist halt die Frage, aber darueber kann man wieder mal nur spekulieren, dass ist dann wieder Interpretationssache.
Irgendwelche Beteiligungen werden aufgeloest ohne mal ne Info etc.. pp Unserioes ohne Ende, man sieht halt doch wieder, warum sie in der Schweiz beheimatet sind.

 

18.07.19 12:21

310 Postings, 1788 Tage Bernd TAus dem Jahresbericht 2018 der Lion AG


Wesentliche Ereignisse nach dem Bilanzstichtag

Herr Ian Mukherjee hat mit Zeichnungsschein vom 03.04.2019 Aktien in Höhe von 2.500
TEUR an der LION E-Mobility AG gezeichnet. Der vereinbarte Ausgabekurs betrug 3,50 EUR.
Insgesamt wurden Herrn Mukherjee 714.285 Aktien zugeteilt. Die Zahlung des Betrages ist
erfolgt. Herr lan Mukherjee ist (Stand 19.06.2019) mit 1.074.292 Aktien damit der größte
Einzelaktionär der LION E-Mobility AG. Seit dem 3. Mai 2019 ist Herr lan Mukherjee auch
Verwaltungsratsmitglied der LION E-Mobility AG.  

18.07.19 12:27

310 Postings, 1788 Tage Bernd Ter hält insgesamt jetzt

914.580 Aktien



 

18.07.19 12:37

310 Postings, 1788 Tage Bernd THerr Mukherjee

hat zwischenzeitlich 159.712 Aktien zugekauft.  

18.07.19 12:47
1

469 Postings, 1259 Tage Tiktak@Bernd

?Aber hätte sich lion im Vorfeld besser informiert wäre die Handelsaussetzung generell  verhindert werden können.
Die Materie war Herrn Mayer & Co ja schon seit letztes Jahr bekannt. Da haben sie gepennt. Präventives Handeln wäre besser gewesen, als nachher sich die Finger zu verbrennen.?

Das ist nicht richtig, Lion stand überhaupt nicht auf der Liste, also bedarf es auch kein einschreiten im Vorfeld von Lion.
https://cms.boerse-frankfurt.de/bf_files/...load/SchweizerWertev3.pdf
 

18.07.19 12:53

469 Postings, 1259 Tage Tiktak@Bernd

Und hier siehst du das man sich schon im Oktober um die Sache gekümmert hat.

LION Aktie NICHT Betroffen von Handelsblockade

01.07.2019

Die Sperrung Schweizer Aktien im Europäischen Handel betrifft nach bisherigen Aussagen des Geschäftsführers der Heimatbörse München NICHT die LION Aktie! Als Schweizer Firma mit Erstnotierung in Deutschland sollte danach die LION E-Mobility AG nicht betroffen sein. Nach unseren Informationen handelt es sich um einen Fehler der Zuständigen der betreffenden Börsen, alle Schweizer ISINs gesperrt zu haben. Diese Sachverhalte wurden von Herrn Mayer schon im Oktober diskutiert. Das Management befindet sich mit den Geschäftsführern der Börsen in Kontakt, um das Thema möglichst rasch zu lösen.
 

18.07.19 14:18

2190 Postings, 4438 Tage niovsBerndt

Er hat zwischenzeitlich 159.712 Aktien zugekauft


Die Frage ist wo würden wir ohne diese Zukäufe stehen? Das ist ein Recht hoher Anteil am gesamthandel nehme ich an.

Ich meine 4 Millionen tun ihm bestimmt auch weh, aber kommt drüber weg, für ihn dürfte das sein als ob wir ein Auto kaputt fahren, tut zwar weh aber man kommt drüber weg.

Ich hoffe natürlich auch weiterhin, aber der Bericht hat mir schon wieder Mal klar gemacht, dass es kurz vor zwölf ist.

 

19.07.19 10:25

23 Postings, 770 Tage MaLa80Jahresabschluss Lion E-Mobility

Ich habe eben mal schnell den Geschäftsbericht überflogen und muss sagen, dass der mich nicht wirklich überzeugt. Hat sich jemand dazu schon mal eingehendere Gedanken gemacht?

Ich werde später noch mal einen genaueren Blick drauf werfen und dann meine Gedanken dazu niederschreiben, aber zum jetzigen Zeitpunkt sieht zukunftsweisend für mich anders aus.  

24.07.19 16:51

310 Postings, 1788 Tage Bernd Tder Jahresabschluss 2018

ist Vergangenheit und damit für mich erledigt. Was zählt ist die Zukunft!

Die sieht aber bis jetzt genau so trostlos aus wie die Vergangenheit. Was wurde nicht alles auf der GV und dem anschließendem CC versprochen. Fast 4 Wochen danach ist wie von mir nicht anders erwartet nichts aber auch gar nichts vermeldet worden. Die Mogelpackung geht weiter und Lion hält seine Aktionäre weiterhin im Regen stehen.

Wenn Lion eins aller- bestens kann dann ist es 100 % Zuverlässig seine Aktionäre über Jahre hin zu verarschen. Was wiederum 100 % zum Firmensitz in Zug / Schweiz, mit Briefkasten, passt.

Wie immer nichts als Blablabla und trallalla.

PS; unter 3 ? werden die Aktien langsam knapp.  

24.07.19 19:02

2190 Postings, 4438 Tage niovsnaja BerndT

Zahlen sollten Dir aber nicht egal sein ;)


Die Liquiditaet sieht IMHO nicht gut aus, da wird man aber bestimmt sagenn, dass es in der GmbH viel viel besser aussieht, wie man es halt braucht.
Genau deshalb sage ich auch mittlerweile, SCHWEIZ sagt ALLES

Genau wie nun drueben auf die baldigen Zahlen gewartet wird, die sind doch leider bestimmt wieder nichts sagend.
Ich meine mal ehrlich, wenn die Zahlen gut zeigbar waeren, dann wuerde man das auch machen und nicht diesen halbgaren Mist

Kommt der MIA nicht, dann denke ich, wird es bald knapp werden.

 

25.07.19 12:45

310 Postings, 1788 Tage Bernd Tniovs

bevor es dem Ende zu geht, schießt der Herr Mukherjee nochmal 2 Mio. zu. Sonst sind seine 4 Mio. auch weg. ich glaube aber nicht dass er all zu lange zuschaut. Eher werden einige Unfähige, nur Gehaltsempfänger, gehen müssen.
 

25.07.19 13:33

2190 Postings, 4438 Tage niovsBerndT

ich weiss nicht wie lange IAN das mitmacht, ich denke eher nicht, dass er hier immer wieder 2 Mio reinstecken will, denn schliesslich passiert das auch immer mit Kapitalerhoehungen, das bedeutet niedriegere Kurse fuer alle, auch ihn.

Bedenklich finde ich, das selbst dureben die Zahlen nicht schoengeredet werden :)

schon komisch.

@stromer07
falls du auch hier mitliest, les dir erstmal auch ein bisschen was in diesem Thread hier durch, im anderen wird gerne schlechtes nicht erwaehnt.

Zu Toyota, mag sein, dass sie Kunde sind, bei BMW hat Lion auch ne Lieferantennummer, das wars aber scheinbar auch, zumindest sind keine nennenswerten Umsaetze vorhanden.

Von daher denke ich bei Toyota wird das genau so sein, das erklaert auch die Kurze Antwort die man dir gegeben hat.

Zu den drueben genannten Kreisel geschichten.

Kreisel laueft und ist denke ich auch ein TOP Unternehmen, wie damals schon mal im anderen Thread geschrieben, in die haette ich sofort investiert, aber die sind nicht an der Boerse und schon gar nicht in der Schweiz ;)

Wie dort gesagt wird wird der Mavero nun von einem Partner hergestellt, dass da dann noch LION teile enthalten sind bezweifle ich leider mittlerweile doch sehr, denn schliesslich ist der Vertrag mit Kreisel geschlossen und nicht mit dem Partner, vielleicht wurde es auch deshalb gemacht um aus dem Vertrag zu kommen? Ich weiss es nicht, aber man sollte die Option als real ansehen, das LION hier nicht mehr im Spiel ist.
Leider sind hierzu Aussagen seitens LION immer nicht vorhanden, man hat fast immer nur vielversprechende Aktivitaeten etc. gemeldet.

Ich rate dir weder zu einem Kauf, noch dazu der Aktie fern zu bleiben, sondern dir beide Seiten genau anzuschauen, bevor de Schoenrederei von drueben dich vielleicht in irgendwas reintreibt, wo du nicht wirklich rein willst.  

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 26  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben