Bayer AG

Seite 1 von 298
neuester Beitrag: 29.09.20 10:42
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 7450
neuester Beitrag: 29.09.20 10:42 von: Trader-123 Leser gesamt: 1400382
davon Heute: 993
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
296 | 297 | 298 | 298  Weiter  

17.10.08 12:35
13

1932 Postings, 4470 Tage toni.maccaroniBayer AG

Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  
Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
296 | 297 | 298 | 298  Weiter  
7424 Postings ausgeblendet.

25.09.20 22:48

41 Postings, 67 Tage veryfinedaxi

Bulli hatte nicht ganz recht mit der Einschätzung, dass wir unter 54 ins WE gehen, war aber nahe dran, vor allem erstaunlich wie tief es im Verhältnis zum daxi ging, nachdem die 54 durchbrochen war. der abverkauf des kleinen euphorischen anstiegs von heute morgen hat da wohl viele erschreckt. wie gut sich Bayer im Verhältnis zum Daxi schlägt, muss nächste Woche aber neu bewertet werden, denn das heute war ein freaky Friday  

26.09.20 04:50

568 Postings, 467 Tage NutzlosZeit zum Einstieg

Bulli hat mit seiner 10Jahressicht natürlich recht. Allerdings sieht es bei RWE oder E.on noch trauriger aus. Dagegen waren Bayer und Basf ein Schnäppchen.  Ich glaube es ist die richtige Zeit zum Einstieg trotz aller politischen Unsicherheiten. Ich habe umgeschichtet und vertraue auf das Management. In 5 Jahren sieht die Welt hoffentlich freundlicher aus. Bei Versicheren bin ich noch skeptisch und werde da noch abwarten.  

26.09.20 09:50
2

41 Postings, 67 Tage veryfinegedanken

3 Szenarien für Montag:
1. wir haben die Korrektur abgeschlossen und steuern nach oben oder zumindest seitwärts
2. wir rutschen tiefer und werden bei der 200 Tagelinie (12.180) aufgefangen
3. wir rutschen noch tiefer auf 11.7-11.8K (erinnere da an die Covid Panik in den USA im Juni, da korrigierten wir runter bis auf 11.6K)

noch tiefer, also ein Crash kann man dann sagen, würde es nur gehen, wenn der 2. Lockdown kommt, aber die Politik wird sich global davor hüten. Bereits der erste Lockdown hat nachhaltige Schäden angerichtet und Existenzen vernichtet, Menschen in den Ruin gestürzt (unnötigerweise wie ich persönlich finde), jeder mit Hausverstand weiß, dass wir uns das nicht nochmal leisten können. Restriktive Maßnahmen ja, aber kein Lockdown. Bei Szenario 2 wäre Bayer wohl, wie schon richtig geschrieben wurde, bei ca. 52, bei Szenario 3 schätze ich 48-49 (worst case).

das alles beinhaltet natürlich KEINE Bayer spezifischen News. Ansonsten empfehle ich mal den Monats-Chart von Bayer mit dem DAX zu vergleichen, und da um den 15.09. herum. Während der DAX da eine Woche lang perfekt seitwärts lief, gab es bei Bayer einen klaren Aufwärtstrend. Ein Indiz dafür, dass der Bayer spezifische Boden beim 54er Tief am 4. September gefunden wurde, und wir ab jetzt vom DAX an der Hand genommen werden.  

26.09.20 14:03
2

684 Postings, 147 Tage koeln2999@veryfine

Schade dass Du hier im Basherfred anstatt im Bayerfred schreibst. Dennoch möchte ich auf Deine interessante Abhandlung antworten.
Am Montag wird der Dax sehr unter Druck geraten.

Das liegt am Spin Off von Siemens Energy wodurch Siemens 10-15% niedriger notieren wird und das Indexpunkte kosten wird. Da Siemens Energy nicht im Dax notiert wird, wird dessen Bewertung nicht dem Dax gutgeschrieben. Ich weiss nicht ob ich das nun vernünftig rübergebracht habe.

Das bedeutet dass ohne das irgend etwas fundamuntales passiert, wird der Dax erheblich aufgrund der Gewichtung von Siemens nachgeben.
Das wird zwar irgendwo gesagt, aber in der entstehenden Panik aufgrund des Daxeinbruchs wird das untergehen. Mir ist nicht bekannt ob die Computer Algotythmen so was berücksichtigen oder ob einfach SL ausgelöst werden.

Mit Bayer hat das nun gar nichts zu tun, aber der Kus von Bayer könnte gut mit runtergezogen werden und so eröffnen sich dann ungeahnte Nachkaufgelegenheiten.    

26.09.20 14:30

1616 Postings, 3470 Tage Redbulli200Bayerfred, du meinst eher

der Pusherfred oder Träumerfred......  

26.09.20 23:38

684 Postings, 147 Tage koeln2999@RedBulli

Genau, da wo sich die Kleinanleger und Hausfrauen tummeln.
Hier sind hingegen die Börsenexperten und Profitrader.

Was ist mit Dir passiert? ein Toner mehr für das Ha Ha Ha?

Montag müsste Bayer runtergehen, wenn da nicht die Pressekonferenz des weissen Hauses morgen zu Corona wäre. Morgen wird es verkündet und dann...boom....nie mehr was von Dir gehört
Ha Ha Ha  

26.09.20 23:56

1616 Postings, 3470 Tage Redbulli200@Köln: Warum sollte es denn Montag steigen?

Ich glaube erst an einen Anstieg wenn der Vergleich komplett durch ist, und die Kosten nicht viel höher sind als die aktuellen Rückstellungen.  

27.09.20 11:21
1

456 Postings, 104 Tage Lord TouretteRedbulli

Der Vergleich `wird meiner Meinung nach noch teurer erkauft werden,ich gehe von der doppelten Summe aus,inklusive einer Dividendenkürzung,ja der Grössenwahn deutscher Manager ist grenzenlos!  

27.09.20 11:57

1616 Postings, 3470 Tage Redbulli200@Lord: schwer zu sagen wie teuer

Es wird, bzw. ob es überhaupt möglich ist alles komplett beizulegen. Der aktuelle Richter möchte doch nicht über zukünftige Fälle sprechen, aber der AR hat bekräftigt an einem umfassenden Vergleich zu arbeiten. Ich weiß nicht wie die das hinbekommen wollen....  

28.09.20 15:11

3672 Postings, 1587 Tage Trader-123Relativ wieder klasse Performance

Alles steigt und Bayer stagniert ..
Erstaunlich wie schwach die Bayer Aktie bleibt.  

28.09.20 15:20

1616 Postings, 3470 Tage Redbulli200tja, dass hat der Vorstand mit dem Vergleich

eben gründlich verbockt. Schätze morgen wird es im DAX zu Gewinnmitnahmen kommen, und dann ist Bayer wieder unter den Top 3-5 Verlierern zu finden.  

28.09.20 16:25

41 Postings, 67 Tage veryfinedax

ja das denke ich auch bulli, das wäre dann die B-Welle der Korrektur beim dax morgen, und da Bayer überproportional mit dem Dax fällt könnte es übel werden. hab daher heute wieder verkauft, da winkt wohl noch günstigerer Einstieg.  

28.09.20 16:28

1616 Postings, 3470 Tage Redbulli200@very: Ja, ich denke es geht noch weiter runter

...laut dem Bayer Sprecher dauern solche Vergleiche ja Monate, daher denke ich im Gegensatz zu vielen anderen hier nicht mehr an ein Erreichen der 60? in diesem Jahr. Es wird wohl weiter Richtung 50? dümpeln, und wohl auch immer stärker als der DAX.  

28.09.20 16:35

1616 Postings, 3470 Tage Redbulli200Bayer ist die schlechteste Aktie im DAX

wenn man sich die Entwicklung vom Jahrestief anschaut, das sagt alles über das Vertrauen im Markt.
Es wurde von Juni bis heute ca. 18 Mrd. MK verbrannt, und der AR verlängert ohne Not den Vertrag, dass scheint der Markt nun zu quittieren.  

28.09.20 16:39

3672 Postings, 1587 Tage Trader-123Bayer glaubt wohl niemand mehr

Nur mit einem vollständigen Vergleich für zukünftige Klagen gehts wohl hoch. Nochmal scheint keiner was auf Fortschritte zu geben ...  

28.09.20 16:43

1616 Postings, 3470 Tage Redbulli200ja genau Trader. Dann würde sich die

Situation ändern, aber das wird wohl noch Monate dauern, und ob/bzw. wie künftige Klagen behandelt ist noch völlig unklar.....  

28.09.20 16:49

3672 Postings, 1587 Tage Trader-123An so einem Tag nicht zu steigen

Das schafft nur Bayer ...
Echt erstaunlich wie schwach diese Aktie immer noch ist.  

28.09.20 17:03

1616 Postings, 3470 Tage Redbulli200Ja Trader, Bayer auf Tagestief

29.09.20 09:07

3672 Postings, 1587 Tage Trader-123Und weiter runter

Auf Bayer ist Verlass.
Wie kann eine Aktie nur so schwach sein ...

Bald unter 50 mit High Performer Baumann an der Spitze?  

29.09.20 09:47

229 Postings, 5249 Tage shaktiLangfristige Investoren

mich Interessiert die Meinung von langfristigen Investoren. Die Fakten Lage sind doch klar. Eine Lösung wird diese Jahr geben.

Ich frage mich wo, welche Branche auf welche Aktie sollten Sie investieren um gute Rendite zu erzielen?

Wer verkauft aktuell die Bayer Aktien das die Kurse runtergeht?  

29.09.20 09:48

1616 Postings, 3470 Tage Redbulli200....wie ich gestern gesagt habe,

heute unter den Top Verlieren. Denke bis zur 50? ist es nicht mehr lange....
Seit Juni in einem lupenreinen Abwärtstrend, und so gut wie nie in den letzten 2 Monaten an 2 Tagen in folge gestiegen, dass ist schon beeindruckend.  

29.09.20 10:01

684 Postings, 147 Tage koeln2999@shakti

Wenn Du über Bayer diskutieren möchtest dann solltest Du in den Thread

Bayer - Glyphosat und was ist das Kursziel?

gehen. Ich bitte Dich Deine Frage dort noch mal einzustellen. Hier in diesem Thread wirst Du nur antworten wie

- Baumann ist schuld
- Bayer schlechteste Aktie

und ähnliche kurze Antworten finden. Auf Deine Fragen wird nicht eingegangen, es geht hier rein darum seinen Frust über Kursverluste loszuwerden.

Grüße
koeln2999  

29.09.20 10:02

3672 Postings, 1587 Tage Trader-123also bei dem kontinuierlichen Abverkauf

gehe ich schon davon aus, dass sich auch größere Fonds getrennt haben.
Lieber Verluste realisieren und Marktchancen nutzen, Bayer hat die Investoren halt in letzter Zeit zu oft mit Falschaussagen oder schwammige Fortschritten vorgeführt.
Und den CEO zu verlängern nach der Performance ist auch nicht gerade das Zeichen, was man braucht...  

29.09.20 10:09

1616 Postings, 3470 Tage Redbulli200@Trader: Es wird wohl keine zufriedenstellenden

Vergleich geben, denn sonst würden einige schon einsteigen. Der Markt weiß das Bayer dieses nicht beilegen kann, zudem ist die aktuelle Verschuldungsquote sehr hoch.
Die Zukunft sieht auch eher düster aus, in Kürze laufen einige Patente von Umsatzträgern aus, was zu Preisverfall, ergo Ergebnis Rückgang führen wird. Bayer ist nun in Summer nicht mal mehr soviel Wert wie man alleine für Monsanto bezahlt hat, dass ist schon eine saubere Leistung der Führungsetage.
Aber das und die Aktionäre sind denen total egal, und das zeigen sie auch in aller Deutlichkeit.

Somit bleibt Bayer für mich der absolute Underperformer, und auch im Markt packt keiner Bayer an, nicht mal mit der Kneifzange...
Ich sage nur UBS: Kursziel 110?  sowas als Ziel auszugeben ist einfach lächerlich....  

29.09.20 10:42

3672 Postings, 1587 Tage Trader-123das Bayer in den Bereich 50 EUR gehen wird

war ja abzusehen bei der anhaltenden Schwäche.
Aber das es immer noch keine Käufer gibt, wundert mich schon. Spätestens zum Xetra Start wird täglich abverkauft ohne nennenswerte Erholung.

Habe leider meine große Short Position von 70 EUR zu früh bei knapp 60 EUR verkauft und baue mittlerweile eher eine Long Position aus, 2-3 mal habe ich Shorts nachgekauft nach größeren Erholungen. Noch keine Anzeichen dass sich hier was dreht, einfach keine Käufer da, es scheint niemand einen Vergleich der zukünftigen Fälle zu glauben.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
296 | 297 | 298 | 298  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben