SMI 10’895 1.2%  SPI 14’019 1.0%  Dow 31’097 1.1%  DAX 12’867 0.4%  Euro 1.0033 0.3%  EStoxx50 3’472 0.7%  Gold 1’806 -0.3%  Bitcoin 18’686 1.0%  Dollar 0.9594 -0.1%  Öl 112.1 0.6% 

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 1654
neuester Beitrag: 04.07.22 19:37
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 41347
neuester Beitrag: 04.07.22 19:37 von: 123456a Leser gesamt: 13460934
davon Heute: 10018
bewertet mit 91 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1652 | 1653 | 1654 | 1654  Weiter  

01.05.19 10:58
91

9521 Postings, 1595 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1652 | 1653 | 1654 | 1654  Weiter  
41321 Postings ausgeblendet.

02.07.22 12:38

904 Postings, 944 Tage Green_Deal100 Milliarden für Waffen und 4 Milliarden für H2

02.07.22 14:09
2

202 Postings, 741 Tage Harri JodlerLebender gentechnik Elektrolyseur entworfen

Hong Kong 2. Juli 2022: Forschern des Institutes für Gentechnologie Wischi Waschi ist es gelungen einen Organismus zu entwerfen, der anstelle von Methan zu flatulieren, Wasserstoff ausscheidet. Es wird durch Einschleusung von Elchgenen gegenwärtig noch daran gearbeitet die Verdauung so zu modifizieren, dass das Tier besonders viel Wasserstoff flatuliert. Des weiteren wird über das Einbringen von Kaninchengenen versucht eine Verstärkung des Fortpflanzungstriebes und eine Erhöhung der Geburtenquote herbeizuführen. Kostengünstige Exportmöglichkeiten sind durch das Anbringen von Gänseflügeln am Tier geplant. Hierdurch soll der global steigende Wasserstoffbedarf zunehmend gedeckt werden.
 
Angehängte Grafik:
wasserstoffdinger.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
wasserstoffdinger.jpg

02.07.22 19:58

99 Postings, 140 Tage El Dude1. April

ist schon vorbei. :-))  

02.07.22 20:44

1298 Postings, 343 Tage Walther Sparbier 2Ja harri, von mir drei grüne sterne.

Da sach mal noch einer, nelaner hätten kein humor. Und noch n erzählpunkt.

By the way, wieviel wasserstoff verträgt das deutsche gasnetz zur zeit? Kann da mal einer aufklären?  

02.07.22 20:59

1298 Postings, 343 Tage Walther Sparbier 2Aus wladimir sein gas kann hierzulande wohl

lange zeit kein wasserstoff mehr hergestellt werden. Angela hatte das ja noch in erwägung gezogen und offen gelassen. Geht aber nicht wegen andersweitiger bedarf gell. Dh. Pyrolyse in westeuropa keine option mehr. Nur noch elektrolyse.

Ach und harri, ich wollt mir schon ne riesige fischfarm zulegen. Die ziehen ja auch den sauerstoff aus dem wasser raus.da müsst man die halt nur austricksen, den wieder abzugeben.

Bei preisen von 12,85 pro kilo H an der tanke n bombengeschäft.

War da nicht mal die rede von 1,50 usd pro kilo?

Fragen und keine antworten.  

03.07.22 13:29

9521 Postings, 1595 Tage na_sowasDas Aktiengespräch mit Analyst Molnes

Deutsche Aktionäre können den Nel-Stecker ziehen!

Die Nel-Aktie ist in diesem Jahr an der Börse gefallen, aber nicht so stark wie viele andere Wachstumsaktien. Können deutsche Aktionäre über das Schicksal der Aktie entscheiden?

Am 1. Juli hatte der ehemalige Q-Free-Chef Håkon Volldal seinen ersten Arbeitstag als neuer Nel-Chef.

Eine neue Ära für Nel, sagt Aktienkommentator Karl-Johan Molnes in Finansavisen.

Wir diskutieren über den Chefwechsel, die Zukunftsaussichten und die Kursentwicklung des Wasserstoff-Favoriten an der Osloer Börse.

https://finansavisen.no/nyheter/bors/2022/07/01/...dra-ut-nel-proppen

Das Gespräch ist leider in norwegisch
 

03.07.22 13:37

9521 Postings, 1595 Tage na_sowasBei Hynion Stationen steigt die Nachfrage nach H2

Hynion hat an der Wasserstoffstation in Høvik seinen geschäftigsten Monat aller Zeiten erlebt. Im Juni wurde zweieinhalb Mal mehr Wasserstoff geliefert als im Juni des Vorjahres und die Zahl der Autobetankungen liegt bei 60 pro Tag.   Die Zahlen passen gut in die Reihe für das Jahr, die zeigt, dass sich die an Autos gelieferten Volumina im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahr verdoppelt haben. erste Hälfte 2021.

Immer mehr Menschen sehen jetzt, dass ein Wasserstoffauto eine Alternative zu Benzin und Diesel sein kann, und in der ersten Jahreshälfte wurden eine Reihe neuer wasserstoffbetriebener Autos auf die Straße gebracht.   In der Taxibranche gilt Wasserstoff als gute Alternative, aber damit der Taxibetrieb optimal funktioniert, müssen sowohl weitere Stationen errichtet als auch die Kapazität in der gesamten Lieferkette erhöht werden.

Das starke Wachstum bei Høvik hat dazu geführt, dass es nicht so einfach ist, jederzeit einen vollen Tank an die Autos zu liefern.   Die Kompressoren arbeiten rund um die Uhr, haben aber einfach nicht genug Kapazität, um den Bedarf zu decken.   Wir sind gerade dabei, dies zu verbessern, und in Kürze wird an Linie 1 ein neuer Kompressor installiert.   Darüber hinaus haben wir Pläne für den weiteren Ausbau des Bahnhofs in Høvik, damit er der steigenden Nachfrage gerecht werden kann.

Eine frühe Entwicklung in einem neuen Segment wie Wasserstoffkraftstoff wird immer einige Herausforderungen mit sich bringen – nicht nur für die Benutzer der Autos, sondern für alle Glieder in der Lieferkette. Hynion hat jetzt wichtige Erkenntnisse darüber erhalten, was passiert, wenn die Einführung von Autos und die Betankungskapazität nicht im Einklang stehen, und wird Maßnahmen ergreifen, um die Situation zu verbessern. Für einen Benutzer wird es als nutzlos empfunden, ein Wasserstoffauto zu haben, wenn es keinen Platz zum Auftanken gibt.  

Hynion hat lange daran gearbeitet, ein Netz von Stationen in Norwegen aufzubauen. Wir sind gerade dabei, die Station in Porsgrunn zu eröffnen, und haben Pläne für mehrere neue Stationen.   Die Kosten, die für den Bau von Stationen im Vorfeld des Fahrzeugvolumens erforderlich sind, sind relativ hoch, weshalb viele Länder ein Förderprogramm für den Stationsbau eingeführt haben.   Leider gibt es ein solches System derzeit in Norwegen nicht, obwohl Storting im revidierten Staatshaushalt erklärt, dass sie es wollen. Die Entwicklung des Stationsnetzes ist daher langsamer als sie sein sollte.   Um die Entwicklung zu beschleunigen, hat Hynion kürzlich ein Projekt namens „The Water Line“ gestartet, das 10 Stationen entlang der Küste von Oslo bis Kristiansand errichten wird.  Durch die Kombination von Schiffsbetankung und Landverkehr sollen Stationen schneller aufgebaut werden, als wenn man die beiden Einsatzbereiche nur getrennt betrachtet. Dann hoffen wir, dass die Behörden auf das Feld kommen und ihren Teil der Aufgabe übernehmen, damit dies schnell erledigt ist.


https://www.hynion.com/no/nyheter/...t-i-volumene-p%C3%A5-h%C3%B8vik?  

03.07.22 13:45

9521 Postings, 1595 Tage na_sowasDas mit dem NEL Stecker im Aktiengespräch

soll sich auf eine mögliche Übernahme beziehen.....es könnten sich Unternehmen hinter Clearstream verstecken. So die Meinung vom langjährigen NEL Analyst Molnes.

Allerdings sei der Markt unsicher und der Weg nach oben oder unten könne von den Deutschen bestimmt werden, glaubt er.  

03.07.22 14:56

2367 Postings, 5148 Tage zakdirosaDie Grossem gehen ja jetzt voll in den H2 Markt

Sollte man dem Aktionär glauben.
Sollte NEL tatsächlich ein Übernahmekandidat werden,  sollten alleine schon die Gerüchte der Aktie einen Schub geben.
Allerdings so richtig glauben will ich der Molnes These nicht.  

03.07.22 16:26

191 Postings, 341 Tage Professor ZweisteinMethanisierung bei Carbon Capture durch H2

Mit dem neuen Chef von NEL geht der alte Chef Herr Lokke nun in den Vorstand von Bergen Carbon Solutions
und widmet sich dort der Gewinnung von Nano Carbonfasern.

Hierbei wird das CO2 aus der Luft abgesaugt und der Kohlenstoff abgespalten, welcher zu einem nützlichen Produkt wird.
Dafür ist nach meinem heutigen Kenntnisstand ein Zwischenschritt erforderlich, der beispielsweise Methanisierung sein kann.
Aus CO2 wird zunächst Methan. Das Methan wird durch ein Zinkbad hindurchgeleitet und dadurch in H2 und Kohlenstoff aufgespalten.

Die Methanisierung erfordert einen Elektrolyseur. Siehe Konzeptskizze vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz.
Damit wäre eventuell erklärt warum der ehemalige Chef eines Unternehmens für Elektrolyseure nun ein Carbon Capture Unternehmen mitleiten soll.  
Angehängte Grafik:
necoc.jpg (verkleinert auf 33%) vergrößern
necoc.jpg

03.07.22 20:05

10 Postings, 1 Tag TheSecondOneLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 03.07.22 22:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

04.07.22 01:02

30 Postings, 1 Tag EGIFAKLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.07.22 12:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

04.07.22 08:32
1

99 Postings, 140 Tage El Dude@EGIFAK

wenn die Produktion voll automatisiert ist, spielt der Lohn keine Rolle.  

04.07.22 09:34

210 Postings, 599 Tage WassertopfNel

Man sieht wie leicht man im Energiesektor erpressbar ist. Ich kann nur hoffen,daß die Poltik ihre Lehren daraus zieht.Mit Rohstoffen kann Europa nicht aufwarten, Sonne und Wind jedoch gibt es im Prinzip überall kostenlos.  

04.07.22 10:12
1

30 Postings, 1 Tag EGIFAKLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.07.22 12:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

04.07.22 10:24
2

30 Postings, 1 Tag EGIFAKLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.07.22 12:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

04.07.22 10:29
1

30 Postings, 1 Tag EGIFAKLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.07.22 12:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

04.07.22 10:55
2

202 Postings, 741 Tage Harri Jodler@Egifuck

Segeln muss man können.
Man kann nicht sagen: "Der Wind ist schlecht."

Wir können das alles nicht ändern.
Wir müssen damit umgehen.  

04.07.22 10:59

523 Postings, 272 Tage TheCatEGIFAK so ein Müll, dazu total falsch !

Seit gestern angemeldet und schon soviel Mist geschrieben! Einfach ignorieren, der Putin-Freund wird bald wieder verschwinden und mit neuem Namen auftauchen.  

04.07.22 11:01
2

966 Postings, 1125 Tage RudiKAlles so

GEWOLLT.
Bei uns alles runterfahren und sparen.
Leider ist der größte Teil des Volkes nicht bereit die Wahrheit zu erkennen, da sie zu sehr Medien manipuliert sind.

TRAURIG.  

04.07.22 11:31

30 Postings, 1 Tag EGIFAKLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.07.22 12:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

04.07.22 11:47

210 Postings, 599 Tage WassertopfEgifak

Als Berater von Trump würde ich dir sogar immense Chancen einräumen. Schönen Tag noch.????!!  

04.07.22 12:02

523 Postings, 272 Tage TheCat@EGIFAK, Unsinn ohne Ende!

Wenn du meine früheren Posts anschaust, wirst du sehen, dass ich absolut nichts gegen Russen habe! Ich war in Russland, habe Menschen und Freunde im Land kennen gelernt. Die meisten wollen nur in Frieden ihr Leben bestreiten, wie überall auf der Welt. Mal abgesehen von den machtgeilen, größenwahnsinnigen mit diktatorischen Ambitionen.

Nur so wie du schreibst, anderen für Putins für Angriffskrieg und den Folgen die Schuld zuweisen wollen, ist total daneben! Zumal Putin in früheren Reden verdeutlicht hat wo er hin möchte. Wir können froh sein, dass Amerika an unserer Seite steht!

Mehr werde ich dazu nicht schreiben, da deine Posts zu sehr an an Propaganda der russischen Führung mit Falschnachrichten erinnert!

Hier geht es um Nel, also bitte dazu, wenn es was interessantes gibt!  

04.07.22 19:37

7128 Postings, 6340 Tage 123456aAuch MAN hat die Zeichen der Zeit...

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1652 | 1653 | 1654 | 1654  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Anonym123, Chalifmann3, Fjord, Schmid41, Vestland