SMI 12?087 0.1%  SPI 15?534 0.1%  Dow 35?085 0.4%  DAX 15?640 0.5%  Euro 1.0772 -0.1%  EStoxx50 4?117 0.3%  Gold 1?828 1.2%  Bitcoin 35?848 -1.6%  Dollar 0.9059 -0.5%  Öl 75.9 1.5% 

Gedanken zur Klöckner-Aktie

Seite 1 von 576
neuester Beitrag: 29.07.21 11:42
eröffnet am: 01.11.07 08:17 von: christi16 Anzahl Beiträge: 14380
neuester Beitrag: 29.07.21 11:42 von: AFStocks Leser gesamt: 2726185
davon Heute: 14
bewertet mit 36 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
574 | 575 | 576 | 576  Weiter  

01.11.07 08:17
36

4 Postings, 5304 Tage christi16Gedanken zur Klöckner-Aktie

...eines ist doch mal klar:
Klöckner will rund 400.000.000 EUR Gewinn machen!!!

...gemessen an der Börsenkapitalisierung (46.000.000 Stück) mal 36,50 Euro also rund 1,7 Milliarden....

...wenn jemand den laden übernimmt, hat er das in 5 Jahren wieder raus!!!!!

Das ist doch Spitze und GÜNSTIG!!!!
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
574 | 575 | 576 | 576  Weiter  
14354 Postings ausgeblendet.

24.06.21 13:39

165 Postings, 1697 Tage SpesWeiss eigentlich jemand,

was genau hinter den fast schon taeglichen Meldungen durch DWS mit dem Grund "Rückgabe von Aktiensicherheiten durch Eigentumsübertragung" steckt? Da DWS hier jedesmal die 3% Schwelle ueber- bzw. wieder unterschreitet, ist immer die Meldung erforderlich. Kann das etwas mit Aktienleihen fuer Leerverkaeufer zu tun haben?    

24.06.21 15:08
1

196 Postings, 189 Tage TausenderSpes: Es dürfte sich

wohl tatsächlich um Wertpapierleihe handeln, die auch für Leerverkäufe geeignet ist. Da  nach meiner Lesart (diese Meldungen sind ja seht kryptisch) die DWS geliehene Aktien zurückgibt, sinkt die Schwelle auf 2,90%. In diesem Fall wäre DWS der Leerverkäufer, was m.E. keinen Sinn macht, denn sie hätten genauso gut Aktien aus dem Bestand verkaufen können. Womöglich ist hier ein Tausch für eine bestimmte Zeit zu fest vereinbarten Preisen vorgenommen worden. Die DWS leiht sich von einem Dritten (z.B. einer Bank) deren Klöckner-Aktien und verleiht gleichzeitig z.B. Bundesanleihen aus ihrem Bestand. Bei der Bank führen die Anleihen zu einer Eigenkapitalentlastung und verbessern dadurch Kennzahlen, die zu bestimmten Zeitpunkten gemeldet werden müssen. Nach dem Meldezeitpunkt erhält die Bank die Aktien (die das EK stärker belasten) von der DWS zurück, die ihrerseits die Bundesanleihen zurückbekommt. die Bank zahlt hierfür wohl eine Provision.

Ich weiß natürlich nicht, ob es hier so war. wichtig ist mir lediglich darauf hinzuweisen, dass nicht immer Shortüberlegungen hinter solchen Transaktionen stehen müssen.


 

24.06.21 15:57
1

165 Postings, 1697 Tage Spes@Tausender...

Sehr merkwuerdig...

z.B. am 18.6 Schwellenberuehrung, DWS hat ca. 100.000 Aktien als Sicherheit erhalten und kommt damit auf 3%, und dann am 21.6. Rueckgabe der Aktien und DWS ist wieder bei 2.9% und meldet erneut.

Mich wundert vor allem, dass das hier alle paar Tage passiert! Was ist das denn fuer ein komischer Vorgang?  

24.06.21 16:15
1

196 Postings, 189 Tage TausenderAm besten,

du fragst die mal direkt...:-)


Im Ernst: Man muss das nicht immer verstehen. Die werden sich schon was dabei gedacht haben, wenn man dadurch zusätzliche Einnahmen generieren kann. Man kann bei der Bank auf diese Weise auch die sehr wichtige Liquiditätskennziffer beeinflussen (Aktien verleihen - Anleihen leihen) und ein Investmentfonds mit seinen riesigen Beständen könnte da -wie von mir beschrieben- assistieren. Eine Bundesanleihe z. B. zählt zu 100% als Liquidität. Man müsste die Geschäftsordnung und Anlagerichtlinien der DWS durcharbeiten, ob und in welcher Form solche Geschäfte vorgesehen sind - alles im Rahmen der Gesetze natürlich.
Wie gesagt, ich weiß nicht, ob diese Dinge bei dem konkreten vorgang eine Rolle spielen.

Ganz ehrlich: Mir ist's wurscht!

 

24.06.21 16:26

196 Postings, 189 Tage TausenderIch versuche gerade,

meine Position zu verkaufen. Es läuft nicht. Ich stecke einen überschaubaren Verlust weg und ziehe weiter.

Auch bei den Amis kommt bei den Stahlwerten heute bisher nicht so recht Stimmung auf. Man kann sich schon fragen, ob die Show gelaufen ist.

 

25.06.21 08:37

18 Postings, 346 Tage ToTheMoonAndBackAnsichtssache...

für Day- oder Swing-Trader ist aktuelle Entwicklung frustrierend aber für Investoren ist die Aktie bezogen auf die zu erwartende EBITDA / Ergebnis Entwicklung 2021 unterbewertet...

Geduld zahlt sich aus...Ich erinnere mich an einem Forumsbeitrag, wo einer meinte 8,30€ wäre der beste Ausstiegszeitpunkt gewesen...
Das ist einer der vielen Denkfehler von Retail-Tradern...  

25.06.21 10:31

196 Postings, 189 Tage TausenderKaum bin ich raus,

25.06.21 10:37
1

196 Postings, 189 Tage Tausenderzieht das Ding an!

Hier gilt es, ruhig zu bleiben und nach vorn schauen. Ich habe in den vierzig Jahren, die ich trade, alles erlebt. Es ist wie beim Tennis: Den verschlagenen Ball abhaken und sich auf den nächsten Ballwechsel konzentrieren...:-) Viel Glück den Klöckner-Longs

...und nicht vergessen: die Branche ist stark zyklisch. Heute hilft die Thyssen-Krupp-Aussage.

 

25.06.21 12:15

18 Postings, 346 Tage ToTheMoonAndBackSuper-Kombination..

Charttechnische Unterstützung bei 10,80-11,05 bestätigt und Fundamentaldaten/-umfeld:

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...pp-aktie-steigt-10275037

Wieso kommt man jetzt auf die Idee jetzt zu verkaufen??! #Paper-Hands...

Man muss ja nicht alles verstehen..  

25.06.21 12:22

196 Postings, 189 Tage Tausender@ToTheMoonAndBack:

Nee, du musst wirklich nicht alles verstehen. Hinterher ist man immer schlauer. Ich bin übrigens gestern noch in Hochtief reingegangen und freue mich dort...:-)

 

25.06.21 21:21

249 Postings, 150 Tage fbo|229322943Kurs 11,50, bruttogewinn 7,xx. KGV? KUV? KBV?

03.07.21 23:51

249 Postings, 150 Tage fbo|229322943Was zahlt kl?ko f?r 21 an dividende? :-))))

04.07.21 20:58

18 Postings, 346 Tage ToTheMoonAndBackFBO, siehe mein Posting...

...vom 18.06...meine Dividendenschätzung 2021: knapp über 1€

Was schätzt du auf welcher Basis?  

05.07.21 17:52

10913 Postings, 6301 Tage klarakarowann kommt..

die Dividende? Datum?  

06.07.21 16:56

509 Postings, 962 Tage uno21schau selbst nach !!

07.07.21 14:00

10913 Postings, 6301 Tage klarakarona dann..

Unternehmen: Kloeckner & Co
ISIN: US49865T1079
WKN: KLCCY
Tag der Hauptversammlung: 12.05.2021
Ort der Hauptversammlung: Düsseldorf
Kloeckner & Co Dividende 2021: 0,00 ?

Von wegen 7 Euro...pff!  

07.07.21 15:59

18 Postings, 346 Tage ToTheMoonAndBackDie Schwachen werden ausgesiebt, bevor...

es wieder bergauf geht. Die Spielchen sind voll im Gange...

https://www.finanzen.net/analyse/...loeco_buy-warburg_research_771301

Bezweifele, ob wir in diesem Jahr noch die 14 vor dem Komma sehen. Aber ich lasse mich eines besseren belehren :)
 

08.07.21 13:37

509 Postings, 962 Tage uno21na also- geht doch !

08.07.21 17:45

18 Postings, 346 Tage ToTheMoonAndBackSo, zweite Position aufgebaut...

...Geschehen aktuell nichts für die Schwachen! :)  

14.07.21 18:56

249 Postings, 150 Tage fbo|229322943Jefferies meint 14,70 waeren ok.

14.07.21 18:59

249 Postings, 150 Tage fbo|229322943Kloeko d?rfte mehs als 1/3 der MK verdienen.

14.07.21 19:01

249 Postings, 150 Tage fbo|229322943Vermute mal schon mit den halbjahreszahlen.

16.07.21 09:31
1

165 Postings, 1697 Tage SpesDZ Bank stuft Kloeckner ab auf Halten...

... und Kursziel von 15 auf 12 Euro. Und das, nachdem die DZ Bank erst am 8.6. - nach Anhebung der Q2 Erwartung fuer EBBITDA durch Kloeckner- das Ziel von 14 auf 15 Euro geaendert hat. Dabei gab es seitdem keinerlei neue Informationen und Q3 duerfte auch fantastisch werden.
Sieht ein bisschen so aus, als ob hier jemand dringend den Kurs druecken moechte :-)  

16.07.21 18:33
1

18 Postings, 346 Tage ToTheMoonAndBack...oder im Auftrag den Kurs drueckt..

Aber das kennen wir bei dieser Aktie. Im Grunde genommen, nichts Neues.

Ich werde die Tiefs verwenden, um mich einzudecken. Ein KGV von deutlich unter 10 deutet auf eine erhebliche Unterbewertung hin.

 

29.07.21 11:42

79 Postings, 46 Tage AFStocksbald wirds auch der allerletzte verstanden haben

was im Stahlsektor abgeht, nicht nur jetzt sondern auch in den nächsten Monaten/Jahren.

Die Klöckner & Co SE hat nach vorläufigen Zahlen mit einem operativen
Ergebnis (EBITDA) vor wesentlichen Sondereffekten von 401 Mio. EUR im ersten
Halbjahr des Geschäftsjahres 2021 ein Rekordergebnis erwirtschaftet.
Aufgrund der sich auch zu Beginn des dritten Quartals weiter fortsetzenden
positiven Dynamik der Stahlpreise in Europa und den USA in Verbindung mit
einem äußerst strikten Net Working Capital Management und unterstützt durch
die substantiellen Effekte aus dem Projekt Surtsey, rechnet die Klöckner &
Co SE damit, dass das EBITDA vor wesentlichen Sondereffekten im dritten
Quartal mit 200-230 Mio. EUR erheblich stärker ausfallen wird als vom Markt
bisher erwartet.

Ferner erwartet das Unternehmen im Gesamtjahr 2021 ein EBITDA vor
wesentlichen Sondereffekten von 650-700 Mio. EUR zu erreichen und damit das
dann beste operative Jahresergebnis seit dem Börsengang im Jahr 2006 zu
erzielen. Auch diese Prognose liegt über der bisherigen Markterwartung.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
574 | 575 | 576 | 576  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben