Shopify - WKN A14TJP

Seite 5 von 16
neuester Beitrag: 14.02.24 14:07
eröffnet am: 23.03.17 22:11 von: buckstar Anzahl Beiträge: 377
neuester Beitrag: 14.02.24 14:07 von: MisterWest Leser gesamt: 167945
davon Heute: 51
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 16  Weiter  

01.08.18 18:45

606 Postings, 2319 Tage insysKörnig

Bin bei 89 Euro eingestiegen MIT 30 Stück, letzte Woche 10 Stück verkauft und damit YY aufgestockt.  

01.08.18 22:07

5610 Postings, 2304 Tage KörnigIch war zu ca. 93 Euro pro Aktie

eingestiegen und bin bei 140 Euro pro Aktie raus. Jetzt bin ich hin und her gerissen ob ich wieder einsteige oder nicht. Ich werde wohl eher Momo aufstocken. Auf der anderen Seite geht es hier meist auch schnell wieder hoch. Da könnte ich wahrscheinlich schnell 30% Plus mitnehmen bis Ende des Jahres.
Hoffen wir mal das Mogo gute Zahlen liefert und ich mein Geld da wieder raus bekomme. Das würde ich hier sofort anlegen. Sind immerhin über 7 K.  

02.08.18 10:17
1

606 Postings, 2319 Tage insysKörnig

Werde mit meinen verbliebenen 20 Shopify wohl long bleiben, sicher,  man hätte bei 170 Dollar raus sollen und nach den Zahlen wieder rein, nach den Q 1- Zahlen ist Shopify auch abverkauft worden und danach wieder gestiegen. Shopify ist halt extrem hoch bewertet, da da muss alles rund laufen. Habe mit dem Gedanken gespielt mehr Shopify zu verkaufen und in Nutanix eine Anfangsposition aufzubauen, aber die verbrennen noch mehr Geld als Shopify bei ähnlichen Wachstumsraten und deren Geschäftsmodell verstehe ich nicht so gut wie das von Shopify. Ausserdem hat Shopify mit Tobias Lüdtke einen super CEO. Insiderverkäufe sind dort auch nicht auszumachen.
Mit Facebook wurde ich das zweite Mal angeschissen, das reicht mir jetzt, zumal ich nur Whatts app gut finde, Facebook an sich und Instafram finde ich persönlich blöde, Youtube zehnmal besser, nur meine persönliche Meinung, werde beobachten, wie sich Snap in Zukunft weiter entwickelt. Ganz oben auf meiner Watchlist steht Wirecard mit ihrem super CEO Markus Braun, der bei den Quartalszahlen nie enttäuscht oder Paypal. Wirecard wäre mir lieber ist mir aber jetzt zu hoch bewertet. Evtl. auch bei Gelegenheit Apple, Salesforce oder Adobe.  Wenn man bei Mogo nächste Woche Gewinn abschöpfen kann, dann wäre meine aktuelle Überlegung, Tencent oder Alibaba aufzustocken, geniale Geschäftsmodelle zum Discountpreis, Momo ist natürlich auch sehr interessant, warte aber mal ab was meine YY macht, etwas günstiger bewertet. Nur meine Gedanken, keine Handelsempfehlung. Mfg  

03.08.18 09:53

5610 Postings, 2304 Tage Körniginsys

Da bin voll bei dir! Außer Facebook die würde ich nicht verkaufen. Die werden wieder steigen. Kann natürlich noch dauern. Ich habe gestern auch wieder 20 Stück Shopify gekauft. Die bleiben long und Adobe werde ich auch kaufen, das ist auch eine Top Aktie. Denke das ich auch da 20 Stück einkaufen werde. Bei PayPal bin ich gut investiert, die haben mich bis jetzt immer glücklich gemacht. Die steigen schon wieder:) Wirecard ist auch Mega, aber ich warte auf eine Korrektur bei dieser Aktie. Kommt leider nur selten vor:(
Tencent ist meiner Ansicht nach sehr günstig zur Zeit. Da bin ich mit über 10 K drin. In China Aktien investierten ist zur Zeit mutig, wegen dem Konflikt mit den USA. Verkaufen werde ich allerdings keine habe mehrere in meinem Depot: Tencent, Momo, IQIYI und Baozun. Leider alle im Minus. Glaube nicht mehr lange, die Quatalszahlen kommen näher. Die letzten Quatalszahlen haben bei Momo und Baozun eine Rallye ausgelöst.
Mogo wie schon geschrieben möchte ich komplett verkaufen, sobald ich ins Plus komme. Gibt besser käufe so wie grade erwähnt Adobe und hier:)  

03.08.18 10:07

606 Postings, 2319 Tage insysKörnig

danke für Dein Feedback. Ja Mogo ist ne zähe Kiste.  Im amerik. Forum ist Shopify schon immer voll angesagt gewesen, habe bei ca 60 dollar auf eine Korrektur gewartet un immer dem Kurs hinterher geschaut, bis ich dann bei 89 Euro reingegangen bin. habe auch viele Chines. Werte, weil die einfach super Geschäftsmodelle haben und teiweise auch top Bilanzen. Ich habe seit längerem auch tencent, Baba, YY, Bitauto und Baozun (bei Baozun zu dümmsten zeitpunkt rein). Die bleiben alle im Depot, Momo hatte ich auch, würde ich auch wieder nehmen, mir fehlt das Geld, wenn Mogo nicht liefert ist mein geld gebunden, bin auch mit 7,5 K in Mogo sowie 5 K in der Bitcoin Group. Mfg  

05.08.18 11:51
1

166 Postings, 2071 Tage MikeWazWieviele SHOP Stores sind realistisch?

Ich versuche mir ein Bild von Shopify's Potenzial zu machen. Was ist der Laden wert?
Zur Zeit sind es etwa 600.000 Online-Geschäfte, die Shopify verwenden und deshalb durch Subscription und Add-Ons für Revenue sorgen.
Gross Merchandise Volum (GMV) war 2017 $26 Milliarden
Von dieser gewaltigen Summe, die den Gesamtwert aller verkauften Waren darstellt, konnte sich Shopify nur $673 abzweigen und nach Kosten blieb nichts davon übrig.

Ich halte es für unwahrscheinlich, dass viel mehr als 1 Millionen Menschen sich einen Shopify Laden einrichten. Das wäre immerhin einer von 7500 Menschen weltweit! Die Frage ist dann also, wenn wir von 1 Millionen Kunden als realistisches Ziel ausgehen: Wieviel kann Shopify sich abzwicken und wann wäre es mehr als ihre Kosten?

Auch zu bedenken: Ab einer gewissen Größe eines e-stores auf Shopify, würde sich der Besitzer überlegen, ob er IT-Leute anheuern soll, um einen unabhängigen e-Store anzulegen, falls Shopify zuviel abzwickt. Was wäre denn die maximale Hemm-Schwelle?  

05.08.18 14:03

606 Postings, 2319 Tage insysDas mit den zukünftige Wachstumsperspektiven

ist eine sehr gute Frage.  Ähnlich wie bei den sozialen Netzwerken müsste das Mitglieder/Kundenwachstum irgendwann gesättigt sein. Die nächste Frage wäre, wo Shopify seinen Geschäftsbereich erweitern kann. Könnten sie z.B. eine Autohandelsplattform integrieren mit Finanzierungsmöglichkeiten ? Aber das haben wir mit Mobile.de und Autoscout 24  ja schon und die Amis sicher auch.  

05.08.18 23:15
1

166 Postings, 2071 Tage MikeWazWachstum und Margen

Hallo insys,
Der Markt scheint ja schon fest davon auszugehen, dass Shopify sich noch jede Menge Dinge einfallen lassen wird, um den Geschäftsbereich zu erweitern. Jedenfalls sind die Preise für die Firma (market cap) zur Zeit schwindelerregend.
Da niemand gezwungen ist, ausgerechnet diese Aktie von den zich-tausend Möglichkeiten in der Welt, zu kaufen, sollte man es sich gut überlegen, was realistisch ist. Ich hab mir ausgerechnet, dass Shopify zur Zeit nur 2.6% des Gesamtwarenwerts für sich beansprucht und das reicht laut 10K (oder weil es kanadisches Unternehmen ist, war das wohl ein 20-F) nunmal noch nicht aus, um ihre Kosten zu decken.

Meine aktuelle Einschätzung: Die werden gut 1 Millionen Kunden erreichen und dann bremst das Wachstum rapide. Dann wird umgeschaltet auf Profit-Erzielen. Da muss man sich dann rantasten an die Schmerzgrenze: Bis wohin sind die Kunden zu bequem, als dass sie ihren e-Store zu einer günstigeren Plattform wechseln oder sich via IT-Personal einen eigenen anlegen lassen?
Wenn man von GMV von bis zu $50 Milliarden ausgeht (bei gut 1M Kunden) und eine Steigerung der Gross-Marge von 2.6% auf vielleicht 5% ausgeht... von $2.5 Milliarden ließe sich wohl schon ein Profit von $500M-900M erzielen. Wenn 10-year US-Treasury-Bond Yield immernoch relativ niedrig ist, sagen wir bei unter 3%, dann wird der Markt für eine solche Firma vielleicht P/E von 25 erlauben --- also sind wir bei $12,5 B - 22,5 B market cap.
Aktuell ist der market cap aber schon bei $15 B, also muss ein Aktienkäufer drauf spekulieren, dass sie mehr als $500M Profit erreichen, in den nächsten paar Jahren... Und von einem 'Multi-Bagger' kann man bei Shopify ab hier eher nicht mehr ausgehen. Hätte man halt vor ein paar Jahren entdecken müssen, die Gelegenheit.

Als Bonus gibt es die wohl nicht ganz unrealistische Chance, dass Microsoft oder Alphabet SHOP aufkauft.
 

06.08.18 13:56

606 Postings, 2319 Tage insysMikeWaz

Danke für Deine Einschätzung. Ich bin hier nur Laie und kannDeine Berechnungsweise nicht nachvollziehen aber mögl. dass Du richtig liegst. Unendliches Wachstum kann ich mir hier auch nicht vorstellen. Werde mir überlegen, was ich mache. Nebenbei, Teladoc, im Bereich Telemedizin ist ähnlich hoch bewertet, würde gerne einsteigen aber der Kurs, ähnlich wie bei Shopify, läuft ständig davon. Gewinne machen die auch noch nicht, aber das Geschäftsmodell ist für Laien sehr gut nachvollziehbar und das unendliche Wachstum, das kann ich mir bei Teladoc sehr gut vorstellen. Keine Handelsempfehlung. Mfg  

06.08.18 19:25

5610 Postings, 2304 Tage KörnigDas sehe ich so!

Es gibt 46 Millionen Kunden. Davon hat Shopify lediglich 600000. Also noch massig Möglichkeit zu wachsen. Des weiteren erweitern sie ihre Tätigkeiten weiter. Die Bewertung ist hoch allerdings wachsen die auch um fast 100% Jährlich. Ich denke der Kurs dreht diese Woche und wir sehen bis Ende des Jahres neue Höhen. Nur meine Meinung  

07.08.18 15:44

606 Postings, 2319 Tage insysKörnig

wieviele potentielle Kunden es gäbe, weiss ich nicht, der CEO soll auch super sein und hat die Platform ja auch selbst entwickelt. Auf Glassdoor hat Shopify auch exzellente Bewertungen, ich schaue immer gerne auf Glassdoor, um zu sehen, wie zufrieden die Mitarbeiter sind - denn zufriedene Mitarbeiter sind die motiviertesten Mitarbeiter. Nur muss man halt im Auge behalten, ob sich das Wachstum die nächsten Quartale abschwächt, 100 % hält keine Firma lange durch. Mfg  

07.08.18 23:49

5610 Postings, 2304 Tage KörnigDas ist richtig.

Wir werden sehen wo uns diese Aktie hin bringt. Ich bin jedenfalls guter Dinge. Aktien die in der ersten Hälfte des Jahres gut gelaufen sind, laufen meistens auch in der zweiten Hälfte des Jahres gut.
Heute mal ein Erfolg gefeiert mit der Match Group gestern rein heute bzw fast morgen plus 14%.
Mal sehen wie es mit Mogo morgen bzw. übermorgen läuft.  

08.08.18 14:48

606 Postings, 2319 Tage insysGlückwunsch Körnig

aber ich bin hier vorgestern doch  raus und in Teladoc rein. Die beobachte ich auch schon fast 2 Jahre, hat unheimliches Momentum, aber ebenso hoch bewertet wie Shopify, da darf nichts schief laufen sonst ist das up side Potential sehr hoch. Aber wenn ich mir den Ärztemangel und die Wartezeiten in den Praxen hier ansehe, dann sehe ich in Teladoc noch mehr Potential sich zu entwickeln. Mfg und gute Kurse  

09.08.18 16:59

5610 Postings, 2304 Tage KörnigSieht doch so aus als ob wir uns langsam

wieder erheben. Denke die Shortis haben einiges dazu getan, das es so weit runter ging. Ich bin froh darüber, weil ich sonst nicht rein gegangen wäre. So langsam werden die sich wieder eindecken und den Kurs etwas Schwung verleihen. Meine Meinung  

22.08.18 10:53

5610 Postings, 2304 Tage KörnigBin hier auch vor zwei Tagen wieder raus!

Geht jetzt bestimmt nochmal in den zweistelligen Bereich:(  

22.08.18 11:05
2

3489 Postings, 6741 Tage der EibscheBleibe drin,

solange es so ein Wachstum gibt. Anschließend hoffe ich, dass auch mal ein Gewinn rausspringt.  

28.08.18 19:26
2

4918 Postings, 2162 Tage neymarShopify

08.12.18 10:31
1

606 Postings, 2319 Tage insysKann mir jemand erklären

wo der Markt dieses unglaublich hohe zukünftige Wachstum bei Shopüify sieht ?
Amazon verdient an jedem Kunden und um so mehr jeder Kunde zukünftig kauft, desto mehr verdient Amazon, soweit bei Amazon alles klar. Shopify verdient hauptsächlich an den monatl. Abos der Verkäufer, d.h. die Anzahl der Verkäufer wird nie so hoch sein können wie die Zahl der Käufer auf Amazon, also eine unbegrenzte Steigerung an Händlern, die die Shopify Plattform nutzen werden scheint mir in Zukunft begrenzt zu sein.
Dass die Marge bei Shopifys Abomodell hoch sein wird bezweifle ich dabei nicht. Mir geht es darum, auszuloten in wie weit das Geschäft von Shopify sich in Zukunft weiterentwickeln kann. Mfg  

04.01.19 11:17
1

606 Postings, 2319 Tage insysAndere Frage,

sind Kooperationen von JD.com und Alibaba mit Shopify denkbar ? Im Zuge der Globalisierung wäre dann das Potential von Shopify gigantisch. Kann mir vorstellen, dass man in 10 Jahren unsere Waren auch in China anbieten wird, genauso wie sich Aliexpress hier auch etablieren wird. Für Gedankenaustausch wäre ich dankbar. Mfg  

04.01.19 11:26
1

3489 Postings, 6741 Tage der EibscheIch denke da eher an Amazon

04.02.19 16:55

564 Postings, 6553 Tage buckstarKooperationen etc

JD/Alibaba: ich halte Kooperation dieser beiden mit Baozun  für wahrscheinlicher. Die sind gerade dabei das Shopify von China zu werden, kommen historisch aus dem Projektgeschäft für einzelne Anbieter, machen daraus nun langsam ein Plattform-Business.

Ich denke, dass Shop-Frontends vorerst weiterhin auf 'lokalen' Plattformen gebaut werden, also Shopify für NA/Europa und Baozun für China.

Waren direkt aus China per Shopify zu vertreiben ist ja bereits möglich (z.B. mit der Drop-Shipping-Software Oberlo, die Shopify aufgekauft hat).

Kooperation mit Amazon: gibt es quasi ja schon - Shopify-Kunden steht  Amazon Marketplace als ein Kanal zur Verfügung. Ich halte Amazon langfristig eher für einen potentiellen Käufer – allerdings wohl nicht zu den Preisen, die erfreulicherweise aktuell für Shopify bezahlt werden.  

04.02.19 18:21
1

564 Postings, 6553 Tage buckstarEinkommensquellen

insys, zum Thema der Einkommensquellen hier ein paar Gedanken
- Shopify Plus: bei der Enterprise-Lösung kann man dem einzelnen Kunden größere Fees berechnen als für die Einsteiger-Lösung. Hier kann man mit der Zeit weitere Services anbieten
- Shopify Payments:  hier verdient man an jeder Transaktion mit
- Fulfillment - auch hier verdient man an jeder Transaktion mit
- Brick & Mortar - Shopify erlaubt es auch Ladengeschäfte anzubinden. Das dürfte noch lange für einen stetigen Zuwachs an Merchants sorgen, die mit einem existierenden Business zu Shopify kommen und dann z.B. im Laden auch Shopify Pay verwenden.
- Shopify Marktplatz - denkbar, dass der irgendwann kommt, Shopify hätte dann direkteren Zugriff auf die Transaktionen und Kunden
- Internationalisierung - da ist auch noch Luft  

06.02.19 13:19

606 Postings, 2319 Tage insysbuckstar

vielen Dank für Deine interessanten und auch überzeugend nachvollziehbaren Einschätzungen.
Tobias Lütke ist als Ceo auch überzeugend. Werde bei passender Gelegenheit und Liquidität meinerseits hier und auch bei Teladoc sowie The Trade Desk über einen Einstieg entscheiden. Jetzt erstmal die Zahlen und die Reaktion darauf abwarten. MFG  

04.03.19 15:20
1

564 Postings, 6553 Tage buckstarRallyeverkauf

ich werd mich heute von einem Teil meiner Position trennen, ich denke hier kommt man bald deutlich  günstiger wieder rein. Falls ich nicht recht habe, spenden die verbliebenen Aktien Trost :)  

04.03.19 17:04

3489 Postings, 6741 Tage der EibscheGut möglich,

mein Anlage Horizont ist allerdings long, so das mir ein Rücksetzer keine Probleme bereitet. Hatten wir ja vor kurzem auch schon gehabt...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 16  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben