Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 2290
neuester Beitrag: 03.03.24 11:28
eröffnet am: 04.09.16 12:44 von: BB1910 Anzahl Beiträge: 57244
neuester Beitrag: 03.03.24 11:28 von: ibuzov Leser gesamt: 11641604
davon Heute: 2498
bewertet mit 69 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2288 | 2289 | 2290 | 2290  Weiter  

18.04.12 19:02
69

1227 Postings, 4874 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2€ bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20€ bedeuten...  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2288 | 2289 | 2290 | 2290  Weiter  
57218 Postings ausgeblendet.

16.01.24 16:32
1

4359 Postings, 8310 Tage WikingerWieso?

ich finde sie gut.
Unter 7 steige ich wieder ein und warte dann mal wieder etwas ab.  

17.01.24 07:50
2

50 Postings, 346 Tage Privatier57unter 7 Euro

Kurse sind greifbar... abgreifbar, werde auch nachkaufen.

https://www.ntv.de/24667619  

17.01.24 12:04
3

7771 Postings, 6536 Tage charly2Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 20.01.24 16:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

24.01.24 13:03

57 Postings, 2251 Tage Joakim8Dafür heute +3%

War das ein Freudensprung, weil Brüssel die geplante Zusammenarbeit behindert? ITA war noch nie ein zuverlässiger Partner und ist chronisch schwach auf der Brust.  

30.01.24 13:19
1

50 Postings, 346 Tage Privatier57ITA deal or no deal

wird sich so schnell nicht auflösen, aber trotzdem scheint der Tiefpunkt  der LH Aktie erstmal überwunden!

https://www.aero.de/news-46675/...ansa-Einstieg-bei-Ita-vertieft.html  

30.01.24 21:14

39 Postings, 33 Tage BoeseMenschLufthansa Fair Value ?

Was mich wundert ist, daß Lufthansa vor über einem halben Jahr kurz über 11 Euro war und seitdem sind die Gewinne nicht geschmolzen sondern sind auf einen Rekordgewinn gestiegen.
Und der Kurs hat mit zunehmenden Gewinn fast 40% verloren.
Das nennt man Manipulation.
Denn mit steigendem Gewinn legen Aktien im Grunde immer zu.
Wer manipuliert hier den Kurs?
Die Lufthansa selbst? Warum?
Im Grunde müßte der Kurs über 10 Euro stehen.
Deshalb geben so manche Analysten auch Kursziel von 13 Euro aus.  

30.01.24 21:23

39 Postings, 33 Tage BoeseMenschhier wird manipuliert um sich zu bereichern

Investmenthaus Stifel sieht den Fair Value bei 13 Euro.
Die UBS Bank, die für mich mit zu den besten Analysten zählen, spricht ein Kursziel von 15 Euro aus.
Bei Rekordgewinnen wie momentan wäre das möglich.
Habe ich selten gesehen, daß Aktien stark gefallen sind während die Gewinne auf absolutes Rekordniveau gestiegen sind.
Mehr Manipulation geht nicht.
Warum äußert sich die Lufthansa selbst nicht dazu?  

01.02.24 18:15
1

50 Postings, 346 Tage Privatier57@ BoeseMensch: Kursmanipulation vermutet

ich wäre hier sehr vorsichtig, eine Manipulation zu unterstellen und das gar von LH selbst!

Aus  meiner Erfahrung raus sehe ich dafür Trader verantwortlich,  die  schon immer mit Airline Aktien in großem Stil Leerverkäufe durchziehen und deswegen den Kurs erheblich beeinflussen, aber auch das ist nur eine Vermutung und keine Unterstellung.

Langfristig muss es ja mal aufwärts gehen  :-)  

02.02.24 13:06
2

13713 Postings, 4721 Tage crunch timeBoeseMensch: #57227

BoeseMensch: #57227 30.01.24 hier wird manipuliert um sich zu bereichern.... Investmenthaus Stifel sieht den Fair Value bei 13 Euro.....Die UBS Bank, die für mich mit zu den besten Analysten zählen, spricht ein Kursziel von 15 Euro aus ...Mehr Manipulation geht nicht.
=====================
Manipulation??? Bitte Aluhut zur Seite legen. Und die Bäckersfrau an der Ecke sieht 20 Euro und der Metzger gegenüber 5 Euro. Vermutlich genauso "sicher" oder "unsicher" wie die ganzen KZ die Würfel-Analysten verkünden. Natürlich könnte es auf 13€ oder mehr gehen, wenn irgendwelche rosarote äußere Bedingungen wieder herrschen sollten. Es kann aber auch genauso nochmal wieder klar tiefer gehen, falls irgendwelche geopolitischen Dinge aus dem Ruder laufen etc, etc. . Durch Analysten wird man keinen Deut mehr wissen was die Zukunft bringt. Wer mal rückblickend die vielen KZ der Analysten der letzten Jahre anschaut und die wahre Entwicklung des Kurses anschließend, der würde fix erkennen, daß diese Würfeltruppe aus Stümpern besteht die fast immer viel zu hohe KZ ausrufen und bestenfalls mal Zufallstreffer haben. 

Könnte es sein, daß du dich momentan zu sehr an das klammerst was  Analysten dir vorkauen, weil der Wünsch von dir der Vater des Gedanken ist? Analysten braucht kein Mensch. ( Aktien: Warum Prognosen von Analysten sinnlos sind - https://www.welt.de/finanzen/geldanlage/...nalysten-sinnlos-sind.html "....was viele Anleger schon seit Langem beobachten: Analystenprognosen bringen an der Börse keinen Mehrwert. Bankenexperten scheinen die Anleger regelmäßig in genau die Werte zu scheuchen, die vor einer langen Durststrecke stehen – oder Schlimmeres....Analysten gehören zu den am stärksten überbezahlten Personengruppen. Diese Einschätzungen braucht kein Mensch!.."). Da bevorzuge ich lieber den eigenen Verstand und meine eigene Analysen. Und auch mal den Blick über den Tellerrand wagen und  parallel schauen was Aktien anderer Luftfahrtgesellschaften machen. Da läuft es doch ganz ähnlich.Es gibt keine isolierte Manipulation und Verschwörung gegenüber der Lufthansa. Kursschwankungen bei Aktien sind normal. Ist bei dir immer jede Zwischenkorrektur stets gleich Manipulation?

Die Prognosemärchen der Analysten - https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/...der-analysten/9494668-all.html ".. herrscht in der Finanzbranche weitgehend Einigkeit darüber, dass Analysten mit ihren Prognosen oft daneben liegen. Etliche unabhängige Studien zu Analystenschätzungen bestätigen, dass konkrete Aktienanalysen eine äußerst geringe Treffsicherheit besitzen.... zur Beurteilung einer Aktie wenig bis gar nicht brauchbar ... schon fast eine Zufallsschätzung.."

Viele Tipps – wenige Treffer - https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/finanzen/...effer/1311278.html ".....Treffsicherheit der Analysten..6700 Aktienempfehlungen von 32 Banken und Finanzinstituten aus eineinhalb Jahren untersucht. .... Das ernüchternde Ergebnis: Im Casino auf Rot oder Schwarz zu setzen, hätte wohl eine bessere Trefferquote gebracht...Zwei von drei Analysten liegen völlig falsch, sogar in der grundsätzlichen Tendenz.... Ein Privatanleger dürfe sich deshalb grundsätzlich nicht auf das Urteil eines Analysten verlassen, sondern müsse sich selbst ein Bild von einer Wunschaktie machen....Stutzig machen sollte einen Anleger auch die Dominanz von Kaufempfehlungen...Oft unterhalte eine Bank geschäftliche Beziehungen zu dem bewerteten Unternehmen und sei daher in einem Interessenkonflikt..."


 

02.02.24 13:49
2

13713 Postings, 4721 Tage crunch timewieder am altbekannten Widerstand um 8€

Der Aktienkurs ist wieder im Bereich um 8€ angekommen, also an einer altbekannten Widerstandsmarke, wo man auch zuvor schon mehrfach zu kämpfen hatte. Aus technischer Sicht wäre  wünschenswert, wenn es in Kürze zu einem Anlauf an die seit Anfang letzten Jahres fallende Abwärtstrendlinie käme. Ein eventueller Break könnte wieder Anschlußkäufe induzieren. Vielleicht könnte man dann die Formation der letzten zwei Monate als eine Art inverse SKS deuten, auch wenn sie vielleicht nicht ganz idealtypisch erscheint. Aber noch ist es nicht soweit und auch ein erneuter Abprall nach unten/ Rücklauf dann möglich. Alternativ sollte man daher auch weiter auf die seit November steigende Aufw.trendlinie schauen, die z.Z. bei ca. 7,30 liegt. Sollte der Kurs dort durchsacken, dann wäre vielleicht besser zumindest teilweise an die Seitenlinie zu treten bis wieder bessere Signale und neue Zahlen vorliegen.  
Angehängte Grafik:
chart_free_lufthansa.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_free_lufthansa.png

07.02.24 14:28

8217 Postings, 7583 Tage SARASOTAWundert Dich das!

früher waren Frankreich und England die Spitzenreiter bei Streiks, dass hat sich leider geändert.  

09.02.24 15:14

5 Postings, 329 Tage SinglewohnungDax

kommt die Lufthansa bald wieder in den Dax ?

habe mich schonmal vorbereitet :-)  

09.02.24 22:24

5200 Postings, 901 Tage isostar100Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 11.02.24 16:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

12.02.24 10:41
1

18864 Postings, 942 Tage Highländer49Lufthansa

Könnte ein möglicher Aufstieg in den deutschen Leitindex DAX der Lufthansa neuen Aufwind verschaffen?
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...788-lufthansa-aktie-dax  

12.02.24 13:27

8217 Postings, 7583 Tage SARASOTALöschung


Moderation
Zeitpunkt: 12.02.24 16:46
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

16.02.24 21:47

4 Postings, 16 Tage Williwillswissen9419Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.02.24 16:12
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

21.02.24 22:14

7771 Postings, 6536 Tage charly2Man kann es kritisch sehen, Lufthansa & Co werden

hier die nächsten Monate aber Freudensprünge machen:
https://www.google.com/amp/s/amp2.wiwo.de/...acht-markt/29666086.html

Der Dax-Aufstieg wird kommen!  

22.02.24 11:02

8217 Postings, 7583 Tage SARASOTALöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.02.24 07:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

23.02.24 07:04

50 Postings, 346 Tage Privatier57Gute Neuigkeiten?!

Schlechte Neuigkeiten?!
Wird sich im Kurs zeigen, LH kann zumindest mal nen Boden ausbilden.

www.n-tv.de/wirtschaft/...sa-pfluegt-Vorstand-um-article24757100.html  

23.02.24 08:29

7771 Postings, 6536 Tage charly2Das ist schon heavy, dass der Finanzvorstand

noch früher ausgewechselt wird. Der DAX-Aufstieg rückt damit wohl wieder in weite Ferne. Leider gibt es auch noch keine Gehaltseinigung mit den Mitarbeitern.  

26.02.24 09:23
1

8644 Postings, 5062 Tage Resol_iFrage

wann kommen die neuen Rekordzahlen?  

27.02.24 18:11

11 Postings, 1402 Tage Tobi444@Resol_i

Am 07.März 2024 wird der (hoffentlich Rekord-)Gewinn vermeldet.  

27.02.24 18:31

7771 Postings, 6536 Tage charly2Ab morgen wieder 3 Tage Streik.....

es ist eine Sauerei aber ich befürchte, morgen gibt es die Aktie unter 7 Euro!  

03.03.24 11:28

12 Postings, 3947 Tage ibuzovwarten auf gute Ergebnsse und bessere Zeiten

Die LH ist das Opfer ihres Manageent. Zu schnell, unkoordinierte Aquisitionen. Konflike in Bezug auf Personal, Passagiere und ein extrem schechter Service fordern ihren Preis. Der Weggang der Vorstände ist bis auf den Finanzvortand von Vorteil, doch das Problem ist Spohr selbst. Unter ihm hat sich die LH zu einem undurchichtigen Chaos konzern entwickelt. Der Lack war und ist ab, da hilft auch keine neue Farbe. Mir scheint hier wird mehr auf Marketing wert gelegt, als tatsächlich die mehr als ausreichenden aktuellen Pr
obleme zielgerichtet zu lösen. Es wird interessant sein wer dem Konzern neue Wege zeigen wird, und wie diese beschritten werden.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2288 | 2289 | 2290 | 2290  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben