SMI 12?022 -0.2%  SPI 15?463 -0.3%  Dow 35?048 -0.3%  DAX 15?528 -0.6%  Euro 1.0808 0.0%  EStoxx50 4?069 -0.8%  Gold 1?797 -0.1%  Bitcoin 34?943 2.0%  Dollar 0.9146 -0.1%  Öl 74.4 -0.5% 

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 4851
neuester Beitrag: 27.07.21 17:05
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 121261
neuester Beitrag: 27.07.21 17:05 von: gebrauchssp. Leser gesamt: 19690109
davon Heute: 13540
bewertet mit 181 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4849 | 4850 | 4851 | 4851  Weiter  

23.06.11 21:37
181

24654 Postings, 7387 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4849 | 4850 | 4851 | 4851  Weiter  
121235 Postings ausgeblendet.

27.07.21 09:46
2

72 Postings, 2756 Tage M-AceWahre Worte @Edible

"Und ich als Btc Kritiker bin ein I.! Aber nicht weil ich Kritik äußere, sondern weil ich an dieser Idiotie nicht partizipiere! Selber Schuld wenn man diesen schwachsinnigen Zeitgeist nicht versteht!"

Wir leben in einer Zeit, wo manche digitale (virtuelle) Inhalte richtig viel Geld wert sind (siehe manches Online-Spiel, wo für besondere Skins oder Items hunderte von Dollars ausgegeben werden). Die Generation, die für einen (besseren) digitalen Auftritt bereit ist (viel) Geld auszugeben, übernimmt nach und nach das Ruder auf dem Planeten - und wird physischen Besitz möglicherweise weniger Wert schätzen, als das die Menschen in der Vergangenheit getan haben. Versuche heute mal eine Briefmarkensammlung zu verkaufen, dann verstehst du was ich meine. Das Internet wurde anfangs auch als Randerscheinung abgetan (Virtueller Einkauflsaden).  (stellt alles nur meine persönliche Sichtweise dar, kein Quellennachweis erforderlich)  

27.07.21 09:54

13854 Postings, 4591 Tage RoeckiOh gott oh gott ...

... ischt der Bullrun schon wieder over?  

27.07.21 10:05
3

18749 Postings, 7909 Tage preisfuchsDas schöne, was mich sehr beruhigt

Ist
Wieviel Geld an der Seitenlinie auf Bitcoin mit einer schlagkräftigen News wartet.
Nach oben sehe ich so mehr Potential als nach unten.

Ach wie ist das doch beruhigend wenn man all sein Geld auf einer Wallet als auf der Bank hat.
-----------
Jeder Mensch ist Kunst, gezeichnet vom Leben!

27.07.21 10:25
1

606 Postings, 619 Tage EdibleSchlauer Fuchs

"Nach oben sehe ich so mehr Potential als nach unten."

Stimmt zu 100 Prozent. Wer weiß was noch alles an Fake News kommt. Mir hat letztens mein Friseur erzählt, dass alle großen amerikanischen Firmen Bitcoin kaufen und alle großen amerikanischen Banken Etf´s droppen wollen.

"Ach wie ist das doch beruhigend wenn man all sein Geld auf einer Wallet als auf der Bank hat."

Da Bitcoin kein gesetzliches Zahlungsmittel ist, wirst du vermutlich nicht all dein Geld auf einer Wallet haben. Klingt aber dennoch sehr stark nach Klumpenrisiko.
 

27.07.21 11:21

606 Postings, 619 Tage EdibleUn-News

https://www.btc-echo.de/schlagzeilen/...ckt-das-krypto-fieber-122926/

Die Ultrareichen packt das Krypto-Fieber - Klingt ja erstmal richtig nach Goldgräber Stimmung!

Was bedeutet Krypto- Fieber?

"60 Prozent der befragten sogenannten Family Offices haben entweder bereits in Kryptowährungen investiert oder ziehen diesen Schritt ernstlich in Erwägung."

Klingt ja richtig nice. Also bisschen mehr als die Hälfte. OK !

"befragte Goldman Sachs insgesamt 150 Family Offices mit denen es geschäftlich verwoben ist"
"Weltweit gibt es etwa zehn Tausend derartige Unternehmen, die das Privatvermögen einer einzelnen Familie managen."

Nur 150 Family Offices wurden befragt. Nur diejenigen, die bereits mit GS geschäftlich verwoben sind.

"15 Prozent der befragen Family Offices bereits an Geschäften mit Bitcoin und Co. partizipieren"

"45 Prozent mit deutlichem Interesse"

Mit anderen Worten. Krypto- Fieber der Ultrareichen bedeutet, dass von den weltweit etwa 10000 derartigen Unternehmen 150 befragt wurden und von den 150 befragten Unternehmen 15 Prozent (also 22 Unternehmen) wirklich am Bitcoin partizipieren und 45 Prozent (also 67 Unternehmen) sich ein Invest vorstellen könnten. Betonung liegt auf "könnten". Phantasie habe ich auch.  

Das nenne ich mal Krypto-Fieber der Ultrareichen.

P.S. Gott sei danke tragen solche Quellen den Interessenskonflikt NICHT im Namen.  

27.07.21 11:22

73 Postings, 156 Tage Viri101Joa also echt mal

Ich freu mich auch jedesmal über Fake News. Ob sie in irgendeinem Onlinemagazin kommen oder von Kornblume und Edible.
Aber FakeNews müssen ja immer positiv sein - zumindest in Eddis Bubble.
Ich hab bewusst Bubble geschrieben, englische Wörter triggern unseren Frührentner immer so schön, verdammte Modeerscheinungen. :-)

Wär schön wenn Bitcoin die 25k noch abholen würde, der Nachkauf würde Freude verbreiten.  

27.07.21 11:32

207 Postings, 68 Tage Coinkeule@Edible

Mini hat doch diesen Link gepostet:

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...bf7-328bc23637ca-amp

? Der Bitcoin-Kurs hat kräftig zugelegt. Auslöser ist offenbar eine Stellenanzeige bei Amazon: Das Inserat weckt Hoffnungen, der Onlinehändler könnte Digitalwährungen bald als Zahlungsmittel zulassen.?

Es war also eine Mutmaßung wegen der Stellenanzeige.
-----------
You got to know when to hold 'em, know when to fold 'em
Know when to walk away and know when to run
[Kenny Rogers - The Gambler]

27.07.21 11:34

606 Postings, 619 Tage Edible@Viri101

"Wär schön wenn Bitcoin die 25k noch abholen würde, der Nachkauf würde Freude verbreiten."

Bei euren utopischen Kurszielen von über 100k ist es eigentlich fast egal, ob man bei 25k oder bei 30k nachkauft. Diese Prozenthascherei ist irgendwie widersprüchlich.


P.S. Ich bin kein Frührentner.  

27.07.21 11:54

606 Postings, 619 Tage Edible@Coin

Keine Ahnung wie du nun auf Mini kommst. Es geht auch nicht um den Artikel. Es geht um den Artikel aus der Bitcoin Filterblase, bei dem der Interessenskonflikt NICHT im Namen steckt.

https://www.coinkurier.de/amazon-will-bitcoin-zahlungen-akzeptieren/

"Amazon will Bitcoin-Zahlungen akzeptieren"

"Eine anonyme Quelle innerhalb von Amazon hat Berichten zufolge der Londoner Wirtschaftszeitung City A.M. erzählt, dass der E-Commerce-Riese plant, bis Ende 2021 Bitcoin-Zahlungen zu akzeptieren und damit möglicherweise die Voraussetzungen für eine breitere Mainstream-Akzeptanz von Krypto-Transaktionen zu schaffen."


Der Autor ist: Coin Kurier Staff

Was sich die Eltern manchmal bei den Namen denken. ^^ Aber wenn man bei jedem Artikel den "Autor" benennt, kann man es auch gleich weglassen.  

27.07.21 11:58

2660 Postings, 1449 Tage JackcointBooom

27.07.21 12:01

2660 Postings, 1449 Tage JackcointTick Tack Tick Tack

War der Amazon fud von tether / bitfinex
Oje da kommt was schlechtes auf?  

27.07.21 12:11

73 Postings, 156 Tage Viri101Tether

Da geht es nur darum das die Gründer zu Anfangszeiten ihrer Bank nicht gesagt haben dass das eingesetzte Geld für Cryptos ist. Ziemlich schlechte FUD in dem Fall.
Setzt aber voraus das man nicht nur Überschriften liesst Jackcoint.  

27.07.21 13:11

207 Postings, 68 Tage Coinkeule@Edible

Weil von einer Nachrichtenente gesprochen wurde. War aber vorhin.

Bei einem Hot News Flash sollte man vorsichtig sein. Da kann ich das Lied von Ed Seykota empfehlen, das mir Sufi empfohlen hat:
Da heißt es:
?What do we do with a Hot News Flash? We stash that flash right in the trash.?

https://www.youtube.com/watch?v=LiE1VgWdcQM
-----------
You got to know when to hold 'em, know when to fold 'em
Know when to walk away and know when to run
[Kenny Rogers - The Gambler]

27.07.21 13:13

2660 Postings, 1449 Tage JackcointHahaaha

IST TETHER NUR EIN BETRUG, UM BITCOIN-INVESTOREN ANZUREICHERN?
https://www.ict-forge.eu/...etrug-um-bitcoin-investoren-anzureichern/  

27.07.21 13:32

Clubmitglied, 27969 Postings, 5601 Tage minicooperBtc sucht schnellen aufschwung nach cell off

Bitcoin Kurs sucht schnellen Aufschwung nach Ausverkauf von $40.500

Laut Reuters hat ein Amazon-Sprecher bekräftigt, dass das Interesse des Unternehmens an Kryptowährungen bestehen bleibt, aber dass ?die Spekulationen, die um [seine] spezifischen Pläne für Kryptowährungen entstanden sind, nicht wahr sind.?

Bitcoin Kurs-Analyse
Glassnode legt nahe, dass der Anstieg am Montag das Ergebnis eines Short Squeeze war, der erfolgte, obwohl die ewigen Finanzierungsraten einen negativen Trend kanalisierten.

?In der Tat wurden während der Montags-Rallye fast $120 Mio. in Shorts in einer Stunde liquidiert, was weitgehend einen Short Squeeze als primäre treibende Kraft bestätigt?, schrieb Glassnode in einem Newsletter.

Laut dem Unternehmen beeinflusste der Squeeze die unmittelbaren Aussichten von Bitcoin, die weitgehend Shorts begünstigten, und schien eine Rolle gespielt zu haben, als der Pullback unter $37.000 drohte, BTC in die vorherige Widerstandszone um $35.000 zurückzuführen.

https://coin-hero.de/news/...n-aufschwung-nach-ausverkauf-von-40-500/
-----------
Schlauer durch Aua

27.07.21 13:40
2

207 Postings, 68 Tage Coinkeule@mini

Ich frage mich, was unser ?jedes Wochenende short? Kollege dazu sagt?
-----------
You got to know when to hold 'em, know when to fold 'em
Know when to walk away and know when to run
[Kenny Rogers - The Gambler]

27.07.21 13:51
1

606 Postings, 619 Tage EdibleDesinformationen

https://coin-hero.de/news/...n-aufschwung-nach-ausverkauf-von-40-500/

"Laut Reuters hat ein Amazon-Sprecher bekräftigt, dass das Interesse des Unternehmens an Kryptowährungen bestehen bleibt, aber dass ?die Spekulationen, die um [seine] spezifischen Pläne für Kryptowährungen entstanden sind, nicht wahr sind.?"

Aber schon witzig, wie man mit dem Verbeiten von Fake-News Kurse bewegen kann.  

27.07.21 14:03

2660 Postings, 1449 Tage JackcointAmazon musste schon immer herhalten

Ist halt ein gutes Zugpferd um den Kurs zu pushen.
In der Vergangenheit ging der Kurs nach so einer Fud  um ein vielfaches in denn Keller.  

27.07.21 15:10
1

13854 Postings, 4591 Tage RoeckiOder so ...

27.07.21 15:38

Clubmitglied, 27969 Postings, 5601 Tage minicooperDie junge Generation will kryptos

27.07.21 16:29
1

800 Postings, 3938 Tage TH3R3B3LL121258

Die junge Generation will auch keine Umweltverschmutzung mehr, auf Pferden reiten und im Wald leben. Das sind sicherlich nicht deine Bitcoin Kunden. Dann sind hier Leute im Forum, die angeblich BTC besitzen, sie aber nie ausgeben werden weil der Kurs ja immer steigt. Ist das eine Währung oder sammle ich Raritäten? Was wollt ihr jetzt, Währung die benutzt wird oder Luftnummer die auf dem Papier angeblich mehr wert wird, sie aber genau deshalb niemand ausgeben will. Das Vollhirn das zu Beginn des Bitcoin seine Pizzen mit BTC bezahlt hat, lebt der noch? Echt lustig und komplett weltfremd. Man wird sehen was das ganze bringt. Sollte irgendwann mal mehr als 1 % der Bevölkerung damit Rechnungen bezahlen wollen wäre das schon ein Erfolg). nmM  

27.07.21 17:05

1703 Postings, 1359 Tage gebrauchsspur@Rebell Dir fällt es schwer im Prozess zu denken

Das lässt sich auch an dem Traum-Duo Dumm&Dümmer gut beobachten.
Es geht nicht darum, was man selbst gerne hätte und auch nicht um diese Wahnvorstellung, man könnte Bitcoin pushen mit diesem dämlichen deutschsprachigen Forumsthread.
Hätte das "vollhirn" damals nicht die Pizzen bezahlt, wären wir vielleicht heute nicht, wo wir stehen mit Bitcoin.
Es geht darum, wahrzunehmen, was Bitcoin ausmacht. Und das sind eben sehr sehr viele Facetten.

Bitcoin entwickelt sich, und währenddessen ändert sich Bitcoin in der Wahrnehmung durch unterschiedliche Gruppen. Mit jeder Wachstumsphase werden neue Dinge möglich. Als 10-Jähriger konntest Du auch bedeutend mehr Dinge als noch als 4-Jähriger.

Zu Beginn hatten die Transaktionen quasi nichts gekostet, weil die Blöcke noch sehr klein waren. Das ist inzwischen nicht mehr so, aufgrund des Wachstums von Bitcoin. Dafür gibt es seit einigen Jahren die neu entwickelte zweite Netzwerkschicht Lightning, die nun genau diese Funktionen wieder leistet (z. B. Blue Wallet). Für El Salvador und in vielen weiteren Gebieten der Welt, z.b auf dem afrikanischen Kontinent, ist diese Eigenschaft superwichtig, da die Leute dort nicht die teuren Basechain-Gebühren bezahlen können, wenn es ohnehin nur um kleine Beträge geht.

Bitcoin hat 2009 bei Null angefangen und hat bis heute eine respektable Netzwerkgröße erreicht. Dabei wurde klar, dass Bitcoin enormen Wert besitzt für die Welt. Bisher das am besten sich entwickelnde Anlagegut der Geschichte!
Und das führt inzwischen dazu, dass auch richtig große Beträge in Bitcoin investiert werden können. Vor fünf Jahren war das noch überhaupt nicht möglich.

Beides, Investition in das Anlagegut, also die Nutzung als modernes Sparbuch, und als Transaktionsmedium wird bereits angewandt, nur nicht von jedem und nicht überall, und das muss es auch nicht. Bitcoin entwickelt sich, und wird in fünf Jahren sicherlich wieder ein neues Gesicht aufweisen, das den einen oder anderen vielleicht überraschen wird oder dessen Bitcoin-Bild erschüttert werden wird.

Da Bitcoin weiter wachsen wird und es nur 21 Millionen davon gibt, ist es eine gute Idee, sie nicht mehr zu verkaufen. Wenn man das Geld unbedingt braucht, kann man sie auch beleihen. So kann man dann vom weiter ansteigenden Wert profitieren. Das ist keine Empfehlung von mir, das soll nur den Wert von Bitcoin unterstreichen. Die Leih-/Beleihungsbranche entwickelt sich seit drei Jahren auf Hochtouren.

Wer bei Bitcoin an verkaufen denkt, denkt noch in Euro-/Dollar-Maßstäben. Logisch, wer unbedingt muss, muss eben. Aber alle anderen sind gut beraten, Bitcoin zu behalten. Und das fällt sicherlich denen leichter, die künftige Veränderungen, künftiges Wachstum dieser jungen Technologie mitdenken können.



 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4849 | 4850 | 4851 | 4851  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben