Gazprom 903276

Seite 3823 von 3954
neuester Beitrag: 01.12.22 17:49
eröffnet am: 17.05.16 12:32 von: QuBa Anzahl Beiträge: 98834
neuester Beitrag: 01.12.22 17:49 von: USBDriver Leser gesamt: 26411520
davon Heute: 2356
bewertet mit 135 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 3821 | 3822 |
| 3824 | 3825 | ... | 3954  Weiter  

15.08.22 22:25

9110 Postings, 2370 Tage Reecco@kukki #..543

...Oslo tut alles, was es kann, um Berlin mit allem Gas zu versorgen, das es derzeit liefern kann, sagte der norwegische Ministerpräsident Jonas Gahr Store am Montag während einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundeskanzler Olaf Scholz. Die Nachricht folgt auf das jüngste Treffen zwischen den beiden Politikern, die sich heute in Oslo trafen, um die aktuellen Herausforderungen in Europa zu erörtern, wobei der norwegische Ministerpräsident Berlin als Oslos „wichtigsten Partner in Europa'' bezeichnete.

Norwegen und Deutschland haben seit vielen Jahren eine weitreichende Zusammenarbeit im Energiebereich. Wir erweitern diese nun auf Bereiche wie Wasserstoff, Kohlenstoffabscheidung und -speicherung, Offshore-Windkraft, Batterieproduktion und mehr", heißt es in der offiziellen Erklärung.

Zuvor hatte der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck erklärt, dass sein Land auf dem Weg, seine Energieabhängigkeit von Russland zu beenden, vor Herausforderungen stehen wird, während Berlin eine Gaspreisabgabe erheben will, um zu verhindern, dass seine Unternehmen wie Uniper scheitern.


Baha Breaking News

Also mir ist das Gas aus Norwegen und anderen friedlichen demokratischen Ländern willkommen.  

15.08.22 22:57

9110 Postings, 2370 Tage Reecco...

Kukki reeco ect 21:22#95556  
bitte mir mal erklären

wenn RU Gas niht gebraucht wird....

1. KEINER behauptet RU Gas wird momentan nicht gebraucht...
Aber wenn ICH von nicht gebraucht rede....

2. Weil Russland mit Gasprom Geld seinen Krieg gegen die Ukraine finanziert.. Kinder und Frauen vergewaltigt bzw. Ukrainer tötet.

3. Putin und der Staat Russland (51%) Erpresst  Deutschl, die EU und ihre Kunden wegzunehmen zu relativieren.

Ich denke es bedarf sonst keine weiteren Erklärungen, kbvler  

15.08.22 22:58

9110 Postings, 2370 Tage ReeccoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.08.22 09:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

15.08.22 22:59

9110 Postings, 2370 Tage ReeccoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.08.22 09:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

15.08.22 23:09

9110 Postings, 2370 Tage Reecco@kbvler

Ich habe gerade 2 Stunden mein Portmonee gesucht....

2 Stunden habe ich mich bisschen gefühlt wie Sie ;-D
Ich verstehe  Ihnen geht es seit über 5 Monaten so.  

15.08.22 23:22

9006 Postings, 4955 Tage kbvlerReeco

bei so einer Provokation von Ihnen muss ich ja adäquat antworten.

Ich wünsche IHnen gute Besserung das ihr ALzheimer nicht schlimmer wird und SIe unsere Solidarität in ANspruch nehmen müssen, wegen

Berufsunfähigkeitsrente, wenn das Portemonnaie suchen über 4 Stunden.......  

15.08.22 23:25

9006 Postings, 4955 Tage kbvlerSchweinerei

Keine Übergewinnsteuer bei Ölkonzernen die 3 mal so viele Gewinne machen

aber die gehören anscheinend für Herrn Habeck nicht zum "Energiemarkt" lieber den normalen Menschen das Geld aus der Tasche ziehen

"Gasumlage: Hart aber notwendig, meint Habeck im ZDF heute journal
Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (B‘90/Grüne) hat die Gasumlage im ZDF heute journal verteidigt: "Es ist ein harter Schritt aber einer, der notwendig ist wie so viele Entscheidungen in diesen Tagen." Denn hätte man keine Lösung für die Unternehmen gefunden, die den Ausfall russischer Gaslieferungen kompensieren müssen, ginge der deutsche Energiemarkt in die Knie."  

15.08.22 23:32

9110 Postings, 2370 Tage ReeccoGenau Kbvler

Die AFD würde das anders handhaben (oder die Linke) ?
Warum sind Sie eigentlich nicht in der Politik  ?  

15.08.22 23:35

9110 Postings, 2370 Tage ReeccoKbvler

Warum nicht Gazprom mit einer Übergewinnsteuer rannehmen?  

15.08.22 23:35

9006 Postings, 4955 Tage kbvlerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.08.22 12:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

16.08.22 00:12

9110 Postings, 2370 Tage ReeccoDer Post gefällt mir ...

nesser wäre aber einer ..

China unterstützt Russland bei der Abnahme von Gazprom-Gas zur Unterstützung der Aktionäre...;-D  

16.08.22 00:34

9006 Postings, 4955 Tage kbvlerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.08.22 12:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

16.08.22 01:12

9006 Postings, 4955 Tage kbvlerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.08.22 12:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

16.08.22 01:16

9006 Postings, 4955 Tage kbvlerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.08.22 12:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

16.08.22 01:24

9006 Postings, 4955 Tage kbvlerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.08.22 12:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

16.08.22 02:17

7389 Postings, 6491 Tage 123456aLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.08.22 12:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

16.08.22 05:26

9110 Postings, 2370 Tage ReeccoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.08.22 09:13
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

16.08.22 07:58
3

12253 Postings, 2100 Tage USBDriverGaskrise zur Strompreis verzehnfacht Krise

Strompreis fast verzehnfacht – Diese Kurve ist Vorbote der nächsten Mega-Krise

Eigentlich sollten zusätzlich angefahrene Kohlekraftwerke helfen, Erdgas einzusparen. Doch die Politik verzögert den Einsatz der dringend benötigten Anlagen – mit dramatischen Folgen: Aus der Gaskrise entwickelt sich eine Stromkrise ungeahnten Ausmaßes. https://www.welt.de/wirtschaft/plus240458485/...Stromkrise-droht.html

Wollt ihr die totale Krise und alle die gegen Gazprom wettern, rufen ,,ja".  

16.08.22 08:47

2798 Postings, 1247 Tage Investor GlobalGazprom

Das Problem der Russland-Investoren ist für viel mehr Kleinanleger relevant, als es scheint
Deutsche Kleinanleger bleiben auf ihren Zertifikaten auf russische Originalaktien sitzen. Das ist ein generelles Problem dieser „ADRs“. Eine Schutzfunktion von Aktien fällt dadurch weg.
Andreas Neuhaus
15.08.2022 - 12:32 Uhr

„Pech gehabt“, könnte man sagen. Wer als deutscher Kleinanleger in russische Aktien investierte, hat seit dem Kriegsbeginn ein Problem: Er hält nicht die Originalaktien, sondern Hinterlegungsscheine auf selbige, sogenannte ADRs. Und die sind seit Anfang März nicht mehr handelbar. Nun versuchen die Anleger verzweifelt, ihre ADRs in Originalaktien zu tauschen – meistens vergeblich.

Auf den ersten Blick ist das ein isoliertes Problem einer Gruppe, von der niemand weiß, wie groß sie genau ist, und die auch kaum eine Lobby hat. Schließlich hat Russland die Krim bereits im Jahr 2014 annektiert. Jeder Anleger hätte ahnen müssen, dass hier beträchtliche Risiken lauern, sagen Kritiker.

Auf den zweiten Blick ist das Problem aber für viel mehr Anleger relevant: nämlich für alle, die generell ADRs halten.

ADRs sind eigentlich praktisch: Sie machen Aktien von ausländischen Unternehmen handelbar, die nicht über ein Zweitlisting an den entsprechenden Börsen verfügen. Dafür kauft eine Bank die Auslandsaktien, legt sie in das Depot bei einer Bank des entsprechenden Landes und gibt hierauf die American Depositary Receipts (ADR) genannten Zertifikate heraus.

Das hat bislang so wunderbar profitiert, dass vielen Anlegern gar nicht bewusst war, dass sie keine Aktien halten, sondern Zertifikate. Der Handel war liquide, sie hatten Stimmrechte und bekamen eine Dividende ausgeschüttet.

Jetzt funktioniert das für Russland-Anleger nicht mehr, weil sie durch die Sanktionen im Ukrainekrieg vom russischen Kapitalmarkt ausgeschlossen sind. Und das ist kein rein russisches Phänomen, sondern kann theoretisch bei den ADRs aus jedem Land passieren.

Deutsche Anleger halten China-ADRs, keine Originalaktien
China-Anleger sollten sich beispielsweise fragen, wie sie mit ihren ADRs verfahren wollen, und Szenarien durchspielen, was passiert, wenn das Land Taiwan angreift. Ja, vielleicht betreibt China derzeit nur ein strategisches Spiel – und würde das Risiko einer Invasion nicht eingehen. Das hatten sich die Russland-Anleger allerdings auch im Fall der Ukraine gedacht.

Bewusst machen sollten sich ADR-Anleger auf jeden Fall, dass diese ADRs einen wichtigen Vorteil von Aktien nicht haben: den Schutz vor Krieg und Krisen. In den sieben größten Kriegen der vergangenen 120 Jahre standen die globalen Aktienmärkte in fünf Fällen zum Kriegsende über dem Niveau zu Kriegsbeginn.

Je länger der Konflikt dauerte, desto höher standen die Kurse sogar am Ende. Deutlich niedriger (minus 22 Prozent) standen die Kurse nur zum Ende des Ersten Weltkriegs, wobei hier das Kriegsende mit dem Ausbruch der Spanischen Grippe zusammenfiel. Doch davon können Anleger nur profitieren, wenn sie tatsächlich die Besitzer der Aktien sind und diese in ihren Depots liegen. Bei den ADRs ist das nicht der Fall.

https://www.handelsblatt.com/meinung/kommentare/...m_content=16082022

 

16.08.22 08:54

45 Postings, 108 Tage AllahuNaktbarLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.08.22 09:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

16.08.22 08:56

2798 Postings, 1247 Tage Investor GlobalLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.08.22 12:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - fehlender Mehrwert für andere Foristen

 

 

16.08.22 09:13
1

12253 Postings, 2100 Tage USBDriverAuf Anwalt.de viele bieten ADR Wandlung an

Viele deutsche Fachanwälte bieten Hilfe an, wer Gazprom ADR wandeln will und es gibt sogar Angebote auf Erfolgsbasis.

Zeitungen polarisieren und verbreiten Stimmung, aber Hilfestellung geben sie nicht.  

16.08.22 09:19

2798 Postings, 1247 Tage Investor GlobalUSBDriver : Auf Anwalt.de

#95581
"Zeitungen polarisieren und verbreiten Stimmung, aber Hilfestellung geben sie nicht."

Was hat eine Zeitung mit USB gemeinsam ?

Keine Hilfestellung.  

16.08.22 09:36

2798 Postings, 1247 Tage Investor GlobalLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.08.22 13:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

16.08.22 09:44
2

1497 Postings, 225 Tage EisbergorderWir sind am Anfang eines Rohstoffsuperzyklus

Gazprom: Saudi-Milliardär setzt auf russische Öl- und Gasaktien. Amin Nasser, CEO von Saudi Aramco:    "Wir gehen sogar davon aus, dass die Ölnachfrage für den Rest des Jahrzehnts weiter steigen wird,  trotz des wirtschaftlichen Drucks auf die kurzfristigen globalen Prognosen."
https://www.sharedeals.de/...er-setzt-auf-russische-oel-und-gasaktien
Und auch wir sind dieser Meinung. "We're at the beginning of a commodities supercycle" (Goldman Sachs)
https://www.youtube.com/watch?v=EaFhl9kG3_U  

Seite: Zurück 1 | ... | 3821 | 3822 |
| 3824 | 3825 | ... | 3954  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Xenon_X