2022 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 617 von 618
neuester Beitrag: 12.01.23 10:12
eröffnet am: 29.12.21 19:34 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 15431
neuester Beitrag: 12.01.23 10:12 von: DickerBert Leser gesamt: 5021470
davon Heute: 124
bewertet mit 95 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 614 | 615 | 616 |
| 618 Weiter  

29.12.22 18:04
1

16236 Postings, 6206 Tage Romeo237Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 30.12.22 11:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

29.12.22 18:25
17

8386 Postings, 5738 Tage hollewutzHallo Tradergemeinde, zum Jahresende möchte

ich auch mal kurz reinwinken!
Das Jahr 2022 hat mich seit April auf neuen beruflichen Weg vollständig eingenommen und dabei sollte es etwas entspannter werden ;)
Nun, es hat zumindest den Vorteil, das mein Ziel ab 2025 überwiegend von passiven Einkommen leben zu können, näher rückt :)

Wie am Jahresende üblich, habe auch ich angefangen, Kassensturz zu machen! Ich habe mich zunächst intensiv mit meinem Div Depot beschäftigt, der Ertrag kann sich sehen lassen
Die Nettorendite liegt im abgelaufenen Jahr bei 6,01% nach Steuer, ein wirklich guter Wert zumal die Zielplanung bei rund 5,2% gelegen hat.

Verkauft wurden : ADM, Talanx; Sanofi; EON Naturgy Energy und Fortum

Neu ins Depot gekommen sind BNP; Ishares; Arbor Realty, Enagas, DIC Asset , ING und Flex LNG

Für 2023 gehe ich von einer Nettorendite von erneut rund 5,2% aus was sicher durch diverse Verschiebungen durchaus freundlicher ausfallen dürfte.
Weiter unten Stelle ich die komplette Liste zur Verfügung, vielleicht ist ja für den Einen oder Anderen noch was dabei.
Was der komplette Vermögensstand betrifft, da werde ich mich dann am Samstag mit beschäftigen, da Morgen noch eine Hochzeitsfeier im Freundeskreis wartet!
Was ich aber jetzt schon sagen kann, die Immo Preise auf meiner Lieblingsinsel sind weiter angezogen, der Wert meiner Immo hat sich in rund 3 Jahren fast verdoppelt. Eine recht üppige Rendite und die Preis werden dort nicht fallen, da wartet man schon 30 Jahre drauf. Qm Preise mittlerweile im Bereich von 5 bis 6000 Euro.  Insofern war der Kauf statt Miete nicht die schlechteste Entscheidung zumal noch ein kleiner Kredit mit Zinsen unter 1% hinterlegt ist welcher durch die Inflation zusätzlich eingedampft wird., das aber nur am Rande.


Hier nun die Liste, gerne auch Feedback, wie jedes Jahr:

WKN                    Name                 Div
    A14VN9§Armour Residential 1,08
    801900§DT.PFANDBRIEFBK AG 1,18
    909823§Annaly Capital Management 3,41
    A2DYE8§American Finance Trust 0,811
    A2AR58      AGNC      1,37          §
    861149§RTL GROUP 5
    A0MRG2§FERREXPO PLC 0,2444
    A0CAPU§Arbor Realty Trust 1,456
    662211    Enagas      1,71          §
    A2PFGD§Flex LNG Ltd 3,36
    121862§Fortescue Metals Group 1,38
    852147§Rio Tinto 6,83
    A1X3XX§DIC Asset 0,75
    A1C9KE§Sabra Helthcare 1,14
    890454§Omega Healthcare 2,56
    A1JNZ9§iShares EM Dividend UCITS ETF 1,22
    A1J78V§EPR Properties 3,11
    A0HL9Z§AT + T INC. DL 1 1,47
    710000§Mercedes Benz 5
    883298§Old Republic International 1,87
    200417§ALTRIA GRP INC. DL-,333 3,5
    A1J5RX§TELEFONICA DTLD HLDG NA0,18 0,18
    A0Z2ZZ   Freenet      1,57          §
    906849    Orange       0,7          §
    BASF11§BASF SE NA O.N. 3,4
    A3H233§Hamborner REIT 0,47
    903000§IMPERIAL BR…S PLC LS-10 1,65
    874420§Vector Group 0,76
    590900 Bilfinger      1,88          §
    887771§BNP Paribas 3,67
    850576§Canadian Imperial Bank 2,45
    850727§TOTAL S.E. EO 2,50 3,67
    905851§REDWOOD TRUST DL-,01 1
    911060§ONEOK INC. (NEW) DL-,01 3,59
    A1J5SB§W.P Carey Inc 4,05
    A2ANA3§Red Electrica 1
    840400§ALLIANZ SE NA O.N. 10,8
    851399       IBM      5,53          §
    A14MS9§Iron Mountain 2,36
    916018§BRIT.AMER.TOBACCO LS-,25 1,87
    876845    Repsol       0,6          §
    850517§BP PLC DL-,25 0,16
    853055     Canon      0,77          §
    843002§Münchner Rück 11
    A1J84E    Abbvie      5,38          §
    A2ANV3§ING Groep 0,4
    555750§DT.TELEKOM AG NA 0,64
    852009    Pfizer      1,43          §
    A0MS7Y§Macy s 0,6
    859376§H & R Block 1,07
    852062§Procter & Gamble 3,44
    762269     Bunge      2,17          §
    854161       ADM1,51

§
Soweit mal ein kleiner Überblick. Wasserstoff war dieses Jahr dann natürlich die Verlierer Branche was auch logisch klingt, werden hier viele Zukunftsprojekte gehandelt die aber zunächst vorfinanziert werden müssen. In Zeiten von steigenden Zinsen schon ein schweres Umfeld. Aber auch hier werde ich iwie mal wieder Zeit finden, für eine genauere Betrachtung.

Am Ende bleibt zunächst wie immer, Allen fette Beute und viel Erfolg!
 

29.12.22 19:44
2

26928 Postings, 3067 Tage Potter21@hollewutz, # 15402: Danke für diesen Beitrag

Falls Du Zeit hast, wäre eine Neueinschätzung der Wasserstoff-Aktien wie Nel ASA & Co. sehr spannend.
Viele liebe Grüße und einen gesunden Rutsch für Dich ins neue Jahr.  

29.12.22 19:54
10

1950 Postings, 869 Tage aLWAYSaLLiNN_gOchnööö

DAX und EUR geflogen...
Der schmale Grad zwischen „was man hat hat man“ und Gewinne laufen lassen ;-)
Heut morgen noch reingeschaut weil beide so schön tief geschlossen haben gestern.
Dachte passt schon, heute sollte nichts mehr anbrennen, entweder es rutscht durch oder es tanzt auf der Stelle. SL dann knapp übers Wochenhoch im Dax bei 14070
EUR war die ganze Zeit bei 1,071, heut morgen wegen den ganzen Overnightkosten auf 1,069 angepasst. Stand jetzt Punktlandung.
So isses halt, manchmal sind die Spikes der perfekte Einstieg, manchmal der blödeste Ausstieg.

Für Trades die ich seit 2 Wochen rumschlepp natürlich nicht befriedigend.
Auch wenns in den Fingern juckt, nee, aktiv mach ich nichts mehr dieses Jahr.

Mal schauen obs im Dax zwischen 14180 (50-er) und 14300 (61,8) noch ein neues Flaggenhoch für eine neue ABC gibt oder obs jetzt direkt wieder dreht und der Anstieg nur wieder war um mich rauszudrücken.
Dabei hab ich doch weder entrys noch stops genannt ;-)
Rücklauf an die 13200 will ich nämlich schon sehen, egal wo die Reise hingeht.

Bin mal auf die Schlagzeilen gespannt, meine würde in etwa so lauten:
Tesla shorteindeckungsrally lässt Weltfinanzmärkte feiern.
Von der Euphorie geblendet wurde jedoch übersehen, das Tesla schon wieder den Rückwärtsgang eingelegt hat. Folgt das böse erwachen?  

30.12.22 05:30
26

7664 Postings, 4338 Tage tuorTMoin zum Renten Update am Freitag

Jahresultimo.....geschafft....fast zumindest....Urlaub steht vor der Tür....der Norden ruft
Zum Abschluss haben heute  iShares EM Div, Gladstone Cap, Imp.Brands und Simon Prop ihren Zahltag
AGNC, EPR Prop und Innovative Ind. Prop ihren day of record

DOW...über 33k schlug das Longsignal zu......solange wir über 33k bleiben, stehen vorerst 33.500 auf der Agenda
€uro....mal wieder ein wenig aufwärts....1,062 bleibt die Stütze
WTI....die Grenze gen Süden steigt auf knapp 78 an....klopfklopf....dauert bis das weich wird
BTC.....alles wartet auf den Startschuss.....
Gold.....sehr schön....Absicherung unter 1806

Good trades@all und nen guten Rutsch ins neue Jahr.
Update und eventuell Rückblick/Auswertung dann an Neujahr....spätestens am 02.01

Trout  

30.12.22 08:06
1

26928 Postings, 3067 Tage Potter21Moin alle zusammen und erfolgreiche Trades

30.12.22 08:12
7

26928 Postings, 3067 Tage Potter21Folgende Termine standen/stehen heute an:

  • Jahresschlussbörse: Am letzten Handelstag des Jahres endet der Börsenhandel in Deutschland heute bereits um 14.00 Uhr und in Großbritannien um 13.20 Uhr. In den USA haben die Börsen regulär geöffnet.
  • 02:00 – China: CFLP Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Dezember
  • 02:00 – China: CFLP Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor Dezember
  • 08:00 – Großbritannien: Nationwide Hauspreisindex Dezember m/m
  • 09:00 – Schweiz: KOF-Konjunkturbarometer Dezember
  • 09:00 – Spanien: Verbraucherpreise Dezember (Vorabschätzung) y/y
  • 15:45 – USA: Einkaufsmanagerindex Chicago Dezember
  • 21:30 – USA: Commitments of Traders (COT) Report
  • Quelle:  Was heute wichtig ist: Termine für Freitag, 30. Dezember 2022 | stock3
 

30.12.22 08:18
15

26928 Postings, 3067 Tage Potter21Rocco Gräfes Dax-Tagesausblick Freitag 30.12.2022:

"Basiswert/ aktueller Kurs: XETRA DAX Schlusskurs 14072
DAX Vorbörse: ca. 14015


XETRA DAX Widerstände: 14161/14197 + 14234/14243
XETRA DAX Unterstützungen: 14000 + 13950 + 13795/13763 + 13737(S3)
stop sell: 13870-x


DAX Prognose:

  • Der DAX befindet sich in einer ruhigen Jahresendphase.
    Das Handelsgeschehen spielt sich zwischen 13800 und 14200 ab. Das ist ein unspektakuläres Range-Verhalten.
  • Dies ist eine Handelsspanne zwischen der aktiven Verkaufslinie der vollendeten herbstlichen Topbildung (14197) und dem Pre-Pandemie-Hoch (13795), welches immernoch eine große Referenzlinie zum Vergleich aller Indizes und Aktien darstellt. Auch die 200-Tage-Linie (EMA/rot) spielt eine stützende Rolle.

Rückblick, Do, 29.12.22


DAX Hauptszenario für Fr, 30.12.2022:

  • DAX Vorbörse: 14015
  • Der DAX kann heute oder am 2.1.2023 das Restprogramm bis 14160/14200 erledigen.
    Dabei ist heute nicht viel Zeit, denn der XETRA DAX Handel endet schon um 14 Uhr.
  • Nach einem schwachen Start (~14015) findet der DAX erste kleinere Unterstützungen bei 14000/13996 und 13950 vor.
    Ausgehend von 14000/13996 oder 13950 könnte der DAX erneut bis zum gestrigen Hoch 14072 und schließlich bis 14160/14200 steigen.

  • Gräfe: S&P500 erfüllt meine Jahresprognose vom 7.1.2021, Rückfall von 4446 bis 3600 durch Aktivierung der Verkaufslinie 4279-x.
    Das Jahresziel 3600 wurde erreicht. Die neue S&P500 Jahr 2023 Prognose präsentiere ich am 18.1.2023. Hier anmelden - Mehr Infos...

DAX Alternativszenario:

  • Sollte der DAX heute unter 13870/13840 fallen, so dürfte das Ziel 14160 nicht mehr erreicht werden. Dann kippt der DAX bis ca. 13800/13765 ab.

Allen Lesern wünsche ich einen gute Rutsch ins neue Jahr. Viele Grüße, Rocco Gräfe "

Charts

Pfeillogik: BLAUE ROUTE wird favorisiert, hat die höchste Wahrscheinlichkeit, ca. 60 %

DAX Tageskerzenchart - 1 Kerze = 1 Tag

  • DAX-Tagesausblick-Sprungbrett-13875-genutzt-200-Punkte-Und-heute-Antworten-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

Dax XETRA, Stundenkerzenchart - 1 Kerze = 1 Stunde

DAX-Tagesausblick-Sprungbrett-13875-genutzt-200-Punkte-Und-heute-Antworten-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2

S&P500 Jahresprognose 2022, vom 7.1.2022

 

30.12.22 08:51
7

26928 Postings, 3067 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick von B. Senkowski 30.12.2022

"Wichtige Termine


  • 09:00 – SP: Verbraucherpreise Dezember (Vorabschätzung) y/y
  • 15:45 – US: Einkaufsmanagerindex Chicago Dezember
  • 21:30 – US: Commitments of Traders (COT) Report

Widerstände (Intraday): ): 1,066+1,070+1,075

Unterstützungen (Intraday): 1,061+1,060+1,058


Rückblick:

Das Währungspaar EUR/USD hat sich gestern noch einmal von der 1,060-USD-Marke bullisch abstoßen können. Dabei wurde das Kaufsignal über 1,066 USD aktiviert. Allerdings scheiterten die Käufer erneut dicht vor der 1,070-USD-Marke. In den letzten Stunden gab das Währungspaar nun wieder den EMA50 im Stundenchart auf.


Charttechnischer Ausblick:

Die Käufer haben aktuell weiterhin einen Vorteil, obwohl es doch sehr offensichtlich ist, dass die Bullen große Probleme haben, an der 1,070-USD-Marke vorbeizuziehen. Die Bären müssten erst die 1,060-USD-Marke durchbrechen, dann könnten die Bullen allerdings die Nerven verlieren.

Die entscheidende kurzfristige Marke stellt jedoch weiterhin die 1,058-USD-Marke dar. Ein Stundenschlusskurs unter diesem Kursniveau dürfte einen Rückgang bis 1,053 USD oder sogar deutlich tiefer auslösen."


Stundenchart


EUR/USD

Statischer Chart

Live-Chart

  • EUR/USD1,06423 $-0,00207(-0,19 %)

    FOREX08:45:42



Tageschart


EUR/USD

Statischer Chart

Live-Chart

Quelle:  EUR/USD - Ab welchem Kursniveau werden die Bullen nervös? | stock3

 

30.12.22 08:52
20

35715 Postings, 4636 Tage lo-shLetzterJahresHandelstag ..

Guten Freitag allerseits, letzter Tag, viel kann man nicht erwarten heute .. Asien bis auf Südkorea grün, US 10 J Zinsen 3.831 rot, Bund 2.459 rot, CNN GierIndex steigt auf Furcht 36 ..
Wirtschaft bei Potter #15407 und Ausblick bei tuorT #15405 ..
Politik u Ges.: RUSS schweres Bombardement auf UKR, schwere Verluste für UKR in Bakhmut, Pele tot ..

GDAXi im TagesChart im SupertrendShort - aber über MA ..  außer steuerliche Korrekturen gibt es heute für mich nicht viel zu tun ...  
 
Angehängte Grafik:
1gdaxi.gif (verkleinert auf 39%) vergrößern
1gdaxi.gif

30.12.22 08:58
2

1929 Postings, 1585 Tage Schatteneminenzmein letzter trade für dieses jahr

zielt aufs gapclose ab.
 

30.12.22 09:10
11

7664 Postings, 4338 Tage tuorT@Potter

Die Sternchen sind alle....
#15.407.....US schließt um 14.00.....also 20.00 MEZ und nicht 22.00

Wäre sehr schön, wenn lo-sh den 2023er Thread wieder übernehmen könnte
DANKE im Voraus für deine Arbeit

Trout

 

30.12.22 09:58
1

1929 Postings, 1585 Tage Schatteneminenzbei der lustlosigkeit

doch nochmal geswitcht bei 990..

...aber nu, erstmal arbeit,arbeit,arbeit  

30.12.22 10:33
1

10366 Postings, 5771 Tage musicus1neuer thread?

2023  

30.12.22 10:55
9

35715 Postings, 4636 Tage lo-sh2023 Neu kommt heute Abend ..

30.12.22 11:04
9

107 Postings, 4228 Tage DiscountiDanke ...

... vielen Dank an alle hier im Thread für eure Arbeit die Ihr euch macht mit Infos/Tipps/Erklärungen ... !!!

Allen einen Guten Rutsch in's neue Jahr  und natürlich Gesundheit, viel Erfolg  :-) ...



 

30.12.22 11:20
22

26730 Postings, 5679 Tage WahnSeeMoinsen,....

...gerade vorhin manuell die letzten beiden Trades des Jahres geschlossen und damit flat ins neue Jahr, da heute keine Aktion mehr. Heute dann mal Feintunig bei den Jahresendauswertungen und mal schauen obs noch was im (Aktien-) Depot zu tun gibt.

Angaben zu Tradingergebnis und - performance und solche Geschichtchen gibts von mir nicht, da ich ja bekanntermaßen Schokolade am Hintern habe.....Nur eines kann ich sagen, dass Tradingdepötchen hat im Plüsken abgeschlossen und heute gibts eine letzte Überweisung, am Montag starten wir dann neu...

Ausblick aufs neue Jahr? Eigentlich sollte/kann es nur besser kommen - aber das wurde vor einem Jahr an dieser Stelle auch gesagt und das Ergebnis kennen wir ja nun alle...

Schrädtechnisch kann man feststellen, dass es ein paar "Neuzugänge" im letzten halben Jahr gegeben hat, die den schräd bereichern. Insofern aber auch von meiner Seite ein Danke schön, insbesondere auch an die konstanten morgendlichen Infoposter wie trout, potter, lo-sh und die regelmäßigen Einschätzungen von unserem Chefvolkswirt xoxos.

Zum schräd im Allgemeinen bediene ich mal auszugsweise eines (Post-) Zitats eines altbekannten Users aus Mikes Forum:

".....Hier geht es doch darum, sich mit seinen Analysen in netter Weise austauschen zu können und nicht darum"Recht" zu haben.

So schaut man dann nicht ganz alleine auf den Chart (wenn man denn gerade dransitzt), und seine Analysen und Gedanken in solch einen thread zu stellen ist dann ja auch eine gute Kontrolle für einen selbst, nur Trades einzugehen, dessen Grundlagen und Ideen man auch vor Dritten sauber begründen kann. Daneben bekommt man dann von anderen  immer wieder die ein oder anderen anregenden Ideen und Gedanken etc. etc.

Ich weiß nun nicht, wie Deine Erwartungen an solche threads im allgemeinen aussehen. Solche Rechthaberdiskussionen,....., empfinde ich dabei jedoch als wenig fruchtbar und auch ein bisschen albern.

Und wie reagiert man auf sowas dann am besten?

Wenn man nach einem kurzen hin und her sieht, welche  Richtung das nimmt m.E. am besten gar nicht oder eben mit Humor, so unterhält man sich dann zumindest gegenseitig...."

Dem ist eigentlich nix hinzuzufügen. In diesem Sinne all denen die sich angesprochen fühlen einen guten Rutsch, wobei das bei den angekündigten frühjahrsähnlichen Temperarturen gar nicht so einfach werden könnte.

CU in twentytwentythree.

-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

30.12.22 12:36
9

162 Postings, 2481 Tage schruppscheibedax daily

soooo, 90 minuten noch dann ist sabbat. goldman sucks & sg stellen den derivate handel bereits um 14 uhr ein.
ereignisreiches jahr neigt sich dem ende, hoffen wir mal das nächste wird ebenso volatil;-)
für anfang 2023 sehe ich weiterhin die 13600 bzw. 200 er emas als sprungbrett. baue bis hier pö a pö longs auf.
gehts mit schmackes und momentum durch, raus.
aktuell spitzt es sich in einem dreieck zusammen. denke mal ab montag hochlauf richtung 14400.
guten rutsch :-)  
Angehängte Grafik:
l_s_dax_(5).png (verkleinert auf 45%) vergrößern
l_s_dax_(5).png

30.12.22 12:41
8

162 Postings, 2481 Tage schruppscheibedax 1h l&s

hier noch der stundenchart....ausbruch würde rechnerisch pi mal auge 14400 triggern.  
Angehängte Grafik:
l_s_dax_(6).png (verkleinert auf 45%) vergrößern
l_s_dax_(6).png

30.12.22 15:27
3

2761 Postings, 3955 Tage Pajarito2023 Oil Gas Outlook

In order to get through the 2023/24 winter comfortably, we will have to see continued demand destruction once again. This will have to be either as a result of market forces or EU-mandated demand cuts. While Europe should be able to scrape through the 2023/24 winter if current Russian gas flows continue, it is much more challenging if remaining Russian gas flows come to a full stop.

Therefore, we believe that there is upside to European gas prices in 2023. However, much will depend on how much storage the EU manages to draw down this winter.


https://www.hellenicshippingnews.com/...ower-markets-to-remain-tight/


 

30.12.22 15:28
9

83 Postings, 1197 Tage DovesDax 2023

Mein Fahrplan (für den sich Daxine nicht wirklich interessieren braucht) sieht einen gesunden Rücklauf in die orangene Box zum Jahresbeginn vor. Von dort dann up zu 14600/14800 um dann Feb/März nochmal durchzuschnaufen. 1. Feb. ist das nächste FED Meeting. Das kann wird dann wohl der Katalysator für den nächsten Move werden wobei im ersten & zweiten HJ 2023 wohl eher die EPS Daten an Relevanz gewinnen werden. Am Ende des Tages orientiert sich der Kurs ja mid- oder longterm an diesem Parameter bzw an dem auf diesen Parameter bezogenen Ausblick.

Anosnsten sind heute mit dem IShares EM Div, Stellantis und Mo-Bruk die diesjährig letzten Zukäufe fürs Divi-Portfolio getätigt worden.

Ansonsten 2: danke an alle die sich hier mit so rege mit Inputs, Informationen und Gedanken einbringen.  
Angehängte Grafik:
dax.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
dax.png

30.12.22 16:19
6

26928 Postings, 3067 Tage Potter21US-Daten zur Info:

"CHICAGO (Dow Jones) - Die Stimmung der Einkaufsmanager aus dem Großraum Chicago hat sich im Dezember stark aufgehellt.

Der Indikator stieg auf 44,9 Punkte, wie die Vereinigung der Chicagoer Einkaufsmanager mitteilte. Im November stand der Index bei 37,2 Punkte. Volkswirte hatten einen Wert von 40,5 Punkten erwartet.

Der Frühindikator liegt damit aber immer noch unter der sogenannten Wachstumsschwelle von 50 Punkten und signalisiert somit eine wirtschaftliche Abschwächung in der für die US-Konjunktur wichtigen Metropolregion.

Fast alle Subindizes verzeichneten einen Anstieg, angeführt von den Bestelleingängen und dem Auftragsbestand, wie es in der Pressemitteilung hieß.

Der Einkaufsmanagerindex für die Region Chicago wird von Beobachtern mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgt, da er Rückschlüsse auf den landesweiten Einkaufsmanagerindex des Institute for Supply Management (ISM) zulässt. Befragt werden 200 für den Einkauf verantwortliche Manager aus dem verarbeitenden Gewerbe der Region."

Quelle:  Chicagoer Einkaufsmanagerindex steigt deutlich im Dezember | stock3

 

30.12.22 16:19
6

16278 Postings, 1548 Tage 0815trader33USA 2.1.2023 Börse zu

Mo, 02.01.2023 -- USA: Börse geschlossen (Observed New Year's Day)
Quelle:
https://www.comdirect.de/inf/boersentermine/...eiertage.html?OFFSET=1
keine Gewähr  

30.12.22 16:25
14

6350 Postings, 6246 Tage xoxosResümee 2022

Es war ein schwieriges Jahr für den Kapitalmarkt, kaum möglich Geld zu verdienen. Der Bundfuture verlor rund 22%, der DAX 12%, der N100 gar 33%. Knapp 20% waren es beim S&P. Insofern hat sich der DAX noch recht gut geschlagen wenn man sich die US-Indices und den Bundfuture ansieht.
Gold war unverändert und bewährte sich mal wieder als Krisenanlage; in Euro machte das ca. 7% Plus aufgrund der Dollarstärke in den ersten 9 Monaten des Jahres.
Buy und Hold war also 2022 die falsche Strategie; Tradersowie Long/Short-Fonds waren im Vorteil.
Das zeigt sich auch bei meinem eigenen Portfolio. Das Longportfolio kam unter die Räder - trotz innsgesamt defensiver Ausrichtung. Meine Lithium-Position in Rock Tech Lithium war fast alleine für die Verluste verantwortlich und das obwohl ich bereits im Januar 3/4 des Bestandes mit ordentlichem Profit verkauft hatte (mit ca 600% Profit).
Die Verluste konnte ich durch Trading nahezu ausgleichen. Verantwortlich für die Gewinne war hauptsächlich die Shortseite. Hauptgewinne waren Shorts auf den DAX, den DOW und Apple. Man könnte sich richtig über Tesla ärgern. Hier ist mein Ergebnis nur ausgeglichen, weil ich mich hier nach ein paar Fehlschlägen nicht mehr getraut habe.
Meine große physische Goldposition war ebenfalls hilfreich ein ausgeglichenes Gesamtergebnis zu erreichen. In der Summe wurde das Kapital also erhalten was aber bei einer Inflationsrate von 10% nicht ausreichend ist.
Kurz noch zum Monat Dezember. Mit eher wenigen Trades wurde das Monatsziel erreicht und knapp übertroffen. Damit folgte auf den schwachen November wieder ein guter Monat. Im Jahr 2022 stehen 10 positiven Monaten 2 negative Monate gegenüber. Das eingetzte Risikokapital war zu keinem Zeitpunkt höher als 2% des Gesamtportfolios; das Risiko wurde auch nicht erhöht nach einem sensationellen 1. Halbjahr. Die Erfolgsquote lag bei über 70%; die negative Quote knapp über 20%. Mein Ansatz ist sicher nicht der gleiche wie bei Tuor, der ja gerne laufenlässt. Ich nehme recht schnell Gewinne mit und habe deshalb selten Ausreißer nach oben mit Riesenrenditen bzw. -beträgen; insofern halte ich die Erfolgsquote für wichtig.  Ich folge im übrigen nur kaum charttechnischen Systemen; ich nutze Charts, glaube aber nicht, dass bestimmte Strategien langfristig funktionieren. Da sind die mathematischen Systeme viel zu gut für um solche Gewinne zuzulassen. Ich bezeichne meinen Stil häufig als "Chaotic Trading".  Und ich bewerte eben auch fundamentale Faktoren.  
Zum Ausblick für 2023 werde ich mich im neuen Forum äußern. Vorab kann ich aber sagen, dass es keine Einbahnstaße nach Norden geben wird und man eventuell in anderen Assets wie Währungen und Gold einfacher Profite einfahren kann.
Wünsche allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr und hoffe dass wir auch im nächsten Jahr einen guten Meinugsaustausch im neuen Forum haben werden.
 

30.12.22 16:52
8

1929 Postings, 1585 Tage Schatteneminenzden langen Danksagungspostings

zur Folge, ist der thread ein Archipel gesitteter Qualität.  
Gibts tatsächlich selten im Netz.
Respekt und Dank an alle, dass zu 99% die Benimmse, Stimmung und Quali hier so hoch ist.
Ick gehör janz klar zu den 1%. Dat rüdeste Schandmaul wat locker 70% 0Mehrwertpostings abliefert.
Werde das in 2023 mal abändern und weniger Einzeilermurks produzieren.

Ansonsten bleibt alle wie ihr seid, fetzt.

Aber ich würse den 2023er thread erst zum 01.01. aufmachen.
Bringt bestimmt Unglück den vorher zu starten, so wie wenn man jemand
vorm Geburtstag gratuliert.

Na Hauptsache es wird nicht langweilig und die Vola stimmt. :)
Die ersten beiden Quartale werden bestimmt nochn paar Durchschüttler bringen.

Werde auch gleich Anfang des Jahres in Obstgeschäft einsteigen und mal den OSaftfuture shorten.
Hab da son rel. entspannten 2er Hebel gefunden der noch weit übern Allzeithoch von 2016 taxiert.
Alle 4Jahre ein schöner peak zwischen Nov-Feb.
Ernteerträge in der saison 22\23 gehen aber länderabhängig 15-40% zurück. Schlechteste seit 7 saisons.
In Einzelfällen gab es nur 2012 ne schechtere.
Naja, gibt auch gute Nachrichten. Gibt neue Sorten die früher reif sind. Aber durch ihre blasse Schale
auch schlechter absetzbar.
Im Januar ist aber definitiv der Preispeak.
Dann mindestens bis Juli-August liegen lassen.
Ich seh das als super sichere 20-40%. Also Strohhut auf, Latzhose an und Gewinne ernten. :D



 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
unbenannt.jpg

Seite: Zurück 1 | ... | 614 | 615 | 616 |
| 618 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben