niiio finance group AG-Umstellung auf Namensaktien

Seite 6 von 56
neuester Beitrag: 01.01.23 11:13
eröffnet am: 15.04.18 16:55 von: Magellan1 Anzahl Beiträge: 1385
neuester Beitrag: 01.01.23 11:13 von: Magellan1 Leser gesamt: 415227
davon Heute: 109
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 56  Weiter  

19.05.18 13:37
1

4 Postings, 4795 Tage everwinmj@Magellan1

Hallo,
nein, die Entlohnung ist nicht unüblich, natürlich ist es ein gutes Zeichen das dieser Personenkreis mitzieht, zumal (anders wie in anderen Fällen) die Aktien nicht "verschenkt" wurden. Ich meinte dies grundsätzlich auch positiv.-
Ich könnte mir vorstellen, dass die KE (und die zwangsläufig niedrigen Kurse) nun für langfristig orientierte Investoren eine Gelegenheit darstellt, vielleicht letztmalig Bestände günstig aufzustocken. Wir nennen dies das  auch das "herausschütteln" von schwachen Händen.
Jetzt kommt es drauf an, ob das Senior Management wirklich weiß worauf es nun ankommt: positiver Newsflow als flankierende Maßnahme, gut getimed über die kommenden Wochen. In anderen Worten: wenn jetzt nichts folgt wäre es amateurhaft...
Viel Erfolg weiterhin!
 

19.05.18 13:46

447 Postings, 1879 Tage Magellan1@everwinmj

Danke für die Klarstellung! Weiteren Input jederzeit gerne! Erfahrung und Kontakte sind eine sehr gute Mischung, die allen investierten für ihre Anlageentscheidung weiterhelfen kann bzw. wird.
 

22.05.18 16:24

447 Postings, 1879 Tage Magellan1Positiv zu bewerten

Aufsichtsratsvorsitzende kauft zu: Steffen Seeger Zukauf 30.000,-  

22.05.18 19:21
1

785 Postings, 2129 Tage AdmiralKaidoNiio

Habe meine Bezugsrechte ebenfalls ausgeführt und meine Position weiter aufgebaut.
Der Zukauf ist tatsächlich positiv. Ein langfristiges Investment - Zocker haben hier nichts verloren.
Allen investierten viel Erfolg.  

22.05.18 20:15
1

5245 Postings, 4150 Tage Der_Heldoha, Scherzer und Volksbank haben sich eingekauft

Das ist tatsächlich positiv zu werten, wenn solche Unternehmen wie Scherzer zugreifen (wenn auch nur zu "billigen" 1 €)...

http://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...g-ueber-euro-ab/?newsID=1074699

Görlitz, 22.05.2018

Ad-hoc-Meldung

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

niiio finance group AG - ISIN: DE000A2G8332 (WKN: A2G833) Ticker: NIIN schließt Kapitalerhöhung über 4.224.657,00 EURO ab

* Gewinnung von Neuinvestoren; auch zahlreiche Altaktionäre wie die PEN GmbH machen von ihrem Bezugsrecht Gebrauch

* Neu an Bord sind u.a. die Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg, und die Scherzer AG

* Ausbau des Geschäfts in Deutschland sowie Produktweiterentwicklung im Bereich Blockchain

 

22.05.18 20:55
1

1352 Postings, 1866 Tage DolphinsWie

wertet ihr das Ergebnis der KE ein? Ich hatte befürchtet dass niiio bedeutend weniger als die >4Mio einsammelt. Auch sehe ich die neuen Investoren und den Directors Deal sehr positiv.  

22.05.18 21:32
1

125 Postings, 1856 Tage AnlagefuchsFrage zur aktuellen ad-hoc


Die aktuelle ad-hoc von heute verstehe ich nicht, ich dachte die Gesellschaft wollte 8,5 Mio. Euro abzüglich Kosten von 0,2 Mio. also 8,3 Mio. Euro durch die KE erzielen.

Jetzt nur 4,2 Mio. Euro??  Das würde ja bedeuten, das der Gesellschaft nur ca. 50% des avisierten Kapitals zufließen würde, oder wie ist das zu verstehen?? Das kann doch gar nicht sein und wäre wenn richtig,  äußerst negativ zu werten!!

Dann wäre ja gar kein Vertrauen in die Gesellschaft vorhanden  

22.05.18 22:17

5245 Postings, 4150 Tage Der_Heldstimmt, da hast du Recht

Offensichtlich konnte man nur die Hälfte der geplanten KE platzieren. Ich sehe es dennoch positiv, denn mit 4 Mio lässt sich auch schon was anfangen ... und wenn man Erfolg hat, vielleicht reicht ja die kleinere Verwässerung sogar aus, oder man führt später (zu höheren Kursen) nochmal eine durch. Und - wie gesagt - den Einstieg von Scherzer und einer "Volksbank" empfinde ich auch sehr positiv bzw. gibt einem das Vertrauen. Wenn man die überzeugen konnte...  

22.05.18 22:50

125 Postings, 1856 Tage AnlagefuchsDas kann doch gar nicht wahr sein

Wenn das wirklich so ist, dass nur ca. die Hälfte der geplanten Aktien verkauft wurden, sehe ich das leider sehr negativ!!

Das würde bedeuten, dass die Gesellschaft nicht in der Lage ist zu 1 Euro!!!! die avisierten Aktien zu verkaufen und das trotz aller Ankündigungen, hervorragender Fachexpertise in Vorstand und AR und der schon veröffentlichten Nachrichten!!!!

Ich kann das gar nicht glauben und es würde mein Bild über die Gesellschaft nachhaltig erschüttern!! Der geringere Verwässerungseffekt reißt da auch nichts mehr raus!!

Das kann doch gar nicht wahr sein, vor allem weil die Bezugsrechte der DSER GmbH doch vollständig an institutionelle Kunden abgegeben wurden!! Oder ist der Anteil der weitergegebenen Anteile der DSER GmbH in den 4.224 Mio, Zufluss nicht enthalten??  

23.05.18 00:28

20 Postings, 1872 Tage T_202Laut Antwort...

... auf Fragen zur KE:
"Frage: Was passiert mit den Bezugsrechten, die nicht ausgeübt werden?
Antwort: Die Anteile, die aufgrund nicht ausgeübter Bezugsrechte nicht von bestehenden Investoren erworben werden, können nach dem Ende der Bezugsperiode vom Vorstand der Gesellschaft an andere interessierte Investoren weitergereicht werden. Die Investitionsbereitschaft solcher Investoren hat die Gesellschaft im Vorfeld der Barkapitalerhöhung evaluiert und positive Signale aus dem Markt erhalten."

In der Ad-hoc steht "Bruttoemissionserlös im Rahmen des öffentlichen Angebotes", was mE die Angebote an weitere Investoren ausschließt. Kommt also vlt. noch.  

23.05.18 08:03

447 Postings, 1879 Tage Magellan1Hinweis zum Thema Bruttoemissonserlös

Bruttoemissionserlös
Trennen sich überdies Alteigentümer von einem Teil ihrer Anteile, so reduziert sich der dem Unternehmen durch das IPO zufließende Geldbetrag noch weiter.
https://boerse.ard.de/boersenwissen/.../...erloes-ipo-lexikon100.html

Der Kursentwicklung entsprechend, gehe ich jedoch davon aus, dass schon sehr bald sehr positive News kommen werden. Die Alteigentümer, die sich von einem Teil ihrer Anteile getrennt haben, werden sich m. M. nach schon bald in den Allerwertesten ...... Wir werden ja sehen.
 

23.05.18 08:28

2932 Postings, 2662 Tage Tommy2015@Anlagefuchs #134

wenn du das so siehst kannst du Recht haben, aber man muss es etwas differenzierter betrachten. Das Angebot ging vorerst nur an die bestehenden Aktionäre, und nicht an Außenstehende. Hiervon wurden die Hälfte des "geplanten" Kapitals eingenommen. Ich habe meine Bezugsrechte jedoch nicht ausgeübt, nicht weil ich nicht an NIIIO glaube, eher im Gegenteil, aber leider hatte ich das Geld nicht zur Verfügung um weitere Aktien zu erwerben, da ich viele Niiio besitze und nicht nochmal einen hohen Betrag investieren konnte. Leider.
Derrest der nicht ausgeübten BR werden denke ich auch schnellstens an neue, in den Startlöchern wartende Investoren "verkauft".
Nun sollte auch wieder etwas Bewegung in den Kurs kommen und die ein oder andere Meldung wieder Kurse um die 2-2,5 € hervorrufen.. nmM
Gruß Tommy  

23.05.18 10:54

5245 Postings, 4150 Tage Der_Held@Tommy

Deine Sichtweise würde aber dem Wortlaut der - wieder mal schwer verständlichen - adhoc widersprechen, wonach Scherzer und Volksbank als Neuinvestoren gewonnen werden konnten. Da muss es also schon um die nicht bezogenen Aktien gehen, die halt an andere Investoren gegangen sind.  

23.05.18 11:05

447 Postings, 1879 Tage Magellan1@Der_Held u. Tommy2015

Aus meiner Sicht geht es doch um diesen Satz: Das Unternehmen beziffert den Bruttoemissionserlös im Rahmen des öffentlichen Angebotes auf 4.224.657,00 Euro.
Ausschlaggebend ist m.E. im Rahmen des öffentlichen Angebotes. Öffentliches Angebot gab es nur für Altaktionäre. D.h. dass die "Neuen Investoren" in dem genannten Bruttoemissionserlös noch nicht enthalten sind. Ich stimme Tommy2015 daher zu und freue mich auf die weiteren Wochen mit NIIIO :-)  

23.05.18 11:20

681 Postings, 1752 Tage NxTGenerationVolumen nimmt zu

Ist da was im Busch?  

23.05.18 11:40

125 Postings, 1856 Tage AnlagefuchsMagellan1: "Neue Investoren" enthalten oder nicht

Magellan1, was aber dagegen spricht ist, dass die neuen Investoren - so denke ich - die BR von der DSER GMBH, welche ja ein Altaktionär ist, bekommen haben, und somit in die 4.224.657 Euro reinfallen müssten!!

Ich kann es mir aber irgendwie immer noch nicht vorstellen, dass eine m.E. so aussichtsreiche Firma es nicht schafft zu 1 Euro Aktien an die Investoren zu bringen  

23.05.18 12:50

1352 Postings, 1866 Tage DolphinsLasst mal

die nächsten 1-2 Monate vergehen. Ich bin überzeugt da kommen noch einige positive Überraschungen. Die aktuelle Faktenlage beurteile ich überwiegend positiv.  

23.05.18 12:57

447 Postings, 1879 Tage Magellan1Market and Innovation Event 2018

https://www.afb.de/aktuelles/article/...weg-zum-vernetzten-ecosystem/

Axel Apfelbacher, Vorstand der niiio finance Group AG, sprach darüber, welche Versprechungen die Blockchain-Technologie erfüllt hat und welche Veränderungen noch zu erwarten sind. Er zeigte sich überzeugt, dass viele Finanztransaktionen in etwa zehn Jahren über eine Blockchain realisiert werden.  

23.05.18 14:44
2

4 Postings, 4795 Tage everwinmj@magellan1

Das sieht jetzt ganz konstruktiv aus. Trotz Kursen um € 1,20 kein Verkaufsdruck. Die Scherzer AG und deren handelnde Personen kenne ich persönlich. Ein Spezialist für Small/Micro Caps und "Sondersituationen" (Squeeze Outs, Abfindungskandidsten usw.) Die schauen sich die Gesellschaften schon genau an bevor sie investieren.
Jetzt sollte bald flankierend positiver Newsflow einsetzen.  

24.05.18 09:32
1

125 Postings, 1856 Tage AnlagefuchsDifferenz 4,2 Mio. Erlös zu den geplanten 8,5 Mio.

Irgendwie verstehe ich die Differenz zwischen den avisierten 8,5 Mio. Kapitalerhöhungserlös und den nunmehr erzielten 4,2 Mio. immer noch nicht!!

Hat jemand diesbezüglich eine plausible Erklärung??


Bei nüchterner Betrachtung müsste man ja sonst zum Ergebnis kommen, das die KE zu 1 Euro!!!ein Riesenflop war!  

24.05.18 10:40

642 Postings, 2514 Tage FPunktzur KE

und den "übrig gebliebenen" Anteilen aus nicht ausgeübten Bezugsrechten mal meine Gedanken:
Größter Hauptaktionär von Niiio, mit gut 40%, ist die DSER GmbH, die mehrheitlich (knapp 90%) Johann Horch und Mario Uhl gehört. Die beiden besitzen noch direkte Anteile an Niiio, womit sie insgesamt über 50% liegen.
Aktionärsstruktur siehe -> http://niiio.finance/wp-content/uploads/2017/10/...papierprospekt.pdf (Seite 85)

Ich kann mir vorstellen, dass Scherzer und Volksbank im Vorfeld ihre Bedingungen zur Beteiligung erklärt haben und sie diese Stimmrechtsmehrheit der beiden Herren (Horch und Uhl) nicht bestehen lassen wollten - aus meiner Sicht verständlich...
Da Herr Horch unter "Fragen der Investoren" -> http://niiio.finance/wp-content/uploads/2017/10/...storen-KE-2018.pdf  erklärt hat, dass es keinen Handel der Bezugsrechte gibt, wurden diese einfach nicht ausgeübt. Somit können sie die übrigen Anteile bis zur genehmigten Höchstsumme der KE entweder zum Bezugsrechtepreis oder zum jeweils aktuellen Marktpreis abgeben (keine Ahnung, was da rechtlich möglich ist).

Insgesamt sehe ich bisher alles positiv und bin froh, meine BZR genutzt zu haben.


Alles nur meine Meinung. Wer (Denk-)Fehler findet, bitte erklären - ich lerne noch...  

24.05.18 10:57

125 Postings, 1856 Tage AnlagefuchsFehlen von 4 Mio. Euro??


Danke FPunkt für deine Überlegungen, die natürlich recht spekulativ sind.

Effektiv fehlen der Gesellschaft doch jetzt 4 Mio. Euro, die sie dringend für den Aufbau der zugegebenermaßen hoch attraktiven und vielversprechenden Geschäftsfelder benötigt, oder etwa nicht??  

24.05.18 11:16
1

642 Postings, 2514 Tage FPunktNoch

"fehlen" gut 4Mio - die öffentliche Bekanntgabe der Höhe des (geplanten) Investments von Schenzer und Volksbank fehlen aber ebenso.
Der freefloat dürfte nach der KE bei Vollausübung der BZR durch Klein- und Kleinstaktionäre (ich z.B.) so ca. 4,5Mio. Stücke betragen - wenn sich die "Neuen" also am Markt einkaufen, wird Niiio noch schlechter handelbar. Ergo sollten sie die Restbestände der BZR bekommen, wenn das rechtlich möglich ist.

 

24.05.18 14:36
1

447 Postings, 1879 Tage Magellan1Ad-hoc / Kapitalerhöhung Blockchain uns sonstiges

Insbesondere ist man in Sachen Blockchain doch schon weiter, als ich dachte.....

http://dgap.de/dgap/News/corporate/...uen-der-anleger/?newsID=1075215

Im Bereich Blockchain ist die Entwicklung der Legitimations-Applikation nun soweit fortgeschritten, dass im nächsten Schritt die finalen Prüfungen der regulatorischen Anforderungen abgeschlossen werden sollen. Das Entwickler-Team rund um den verantwortlichen Vorstand Axel Apfelbacher soll kurzfristig aufgestockt werden und arbeitet zudem an der Entwicklung einer Blockchain-Infrastruktur für digitales Plattformgeschäft.  

24.05.18 15:12

1352 Postings, 1866 Tage DolphinsTop

wie erwartet startet nun nach der KE der positive Newsflow und der Kurs zappelt langsam nach oben.  

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 56  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben