niiio finance group AG-Umstellung auf Namensaktien

Seite 54 von 56
neuester Beitrag: 25.11.22 23:26
eröffnet am: 15.04.18 16:55 von: Magellan1 Anzahl Beiträge: 1382
neuester Beitrag: 25.11.22 23:26 von: Roothom Leser gesamt: 401129
davon Heute: 164
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 50 | 51 | 52 | 53 |
| 55 | 56 Weiter  

17.12.21 21:24

4257 Postings, 1342 Tage RoothomÜbernahme...

Auch ich glaube nicht, dass der Markt die Übernahme kritisch sieht, sondern sehe die Erklärung so wie auch Hr. Kruse in dem Artikel.

Die Übernahme ist positiv zu sehen, weil damit die Kennzahlen von niiio deutlich besser werden. Erstaunlich, dass das so möglich ist und ein so langer lockup vereinbart wurde. Chapeau!

Da würde mich aber schon interessieren, wie die GuV von Patronas aktuell aussieht und was "profitabel" in € bedeutet.

Die Pläne und die Bewertung halte ich weiterhin für sehr ambitioniert, auch wenn andere Unternehmen noch höher bewertet sind.

 

19.12.21 18:07

125 Postings, 1788 Tage AnlagefuchsNIIIO wird zu negativ gesehen

Ich bin fest davon überzeugt, dass der Kapitalmarkt NIIIO zu negativ sieht.

Errungenschaften des Managements in 2021:

1) Kapitalerhöhung zu Beginn des Jahres

2) Wandelanleihe vollständig plaziert

3) Erweiterung des Vorstands plus weitere sinnvolle personelle Einstellungen

4) Aufbau eines sehr namhaft besetzten Beirats

5) Übernahme der Patronas zu einem Preis der im Rahmen der zuvor festgelegten Kauf-Multiples liegt (2-3mal Umsatz)

6) Das Management der Patronas hat sich auf eine 7-jährige Lock-Up Periode eingelassen, das sollte man sich auf der Zunge zergehen lassen. Da ist jemand bereit 7 Jahre sein Lebenswerk an die Wertentwicklung der NIIIO-Aktien zu koppeln. Wenn das kein Vertrauensbeweis ist, weiß ich nicht weiter. Oder anders formuliert: Welche genialen und schon konkreten Pläne muss das NIIIO-Management präsentiert haben, damit jemand so etwas tut!!! Wahnsinn!!

6) Gründung der Blockchain-Tochter

Bewertung knapp unter 50 Mio. bei einem Umsatz von ca. 7 Mio für 2022 (ohne weiteres organisches Wachstum und weitere mögliche und avisierte Übernahmen)

Man kann sehr gespannt sein, wo die Aktie in 12 Monaten steht.  

30.12.21 09:49

5330 Postings, 5674 Tage xoxosViel Lärm um einen Microcap

Habe selten einen Microcap gesehen, der medial so stark begleitet wird. Selbst Platow und der Aktionär mischen hier mit.
Zudem ein Management- und AR/Beirat - Setup wie bei einem DAX-Konzern.  
Jetzt gab es endlich den ersten Deal. Damit löst Niio das Versprechen ein ab 2022 jährlich um mindestens 100% zu wachsen. Auf Umsatzbasis. Warum akzeptiert der Verkäufer ein Multiple von 2,5x Umsatz wenn der Übernehmer mit 16x Umsatz bewertet wird? Die Optimisten sagen, weil die Zukunftsvision von Niio überzeugt und dass die Verkäufer eine Lock-Up-Period von 7 Jahren akzeptiert haben. Man kann das aber auch anders sehen. Es sieht so aus, dass Patronas kaum noch wachsen konnte bei wahrscheinlich sehr geringer Profitabilität. Die Gewinnzahlen wurden leider nicht genannt. Horch sprich von positivem EBITDA, aber Genaues wissen wir nicht.
Die ganze Story basiert auf einem Umsatzansatz und einem gewissen Personenkult. Irgendwann muss natürlich auch mal eine gewisse Profitabilität hergestellt werden. Momentan wird Niio unter Berücksichtigung der Wandelanleihe und der letzten Transaktion mit knapp 50 Mio. bewertet. Immer noch ein Umsatz-Multiple von über 8. Der Vergleich mit Plattformen hinkt m.E. noch. 2 Unternehmen unter einem Dach machen noch keine Plattform aus.
Ich denke, dass viel davon abhängt inwieweit sich die illustren Persönlichkeiten  hier tatsächlich einbringen, ob sie signifikante Anteile an der Gesellschaft auch zu höheren Kursen kaufen. Bisher sieht man nur Meldungen von dem CEO und niedliche Käufe von AR-Mitglied Setzer in den letzten Tagen. Da hat man den Eindruck, dass die Käufe nur getätigt werden um eine entsprechende Meldung herausgeben zu können, die zudem bis zu 20.000 Euro Gegenwert im Jahr nicht erforderlich ist.
Bei mir bleibt die Aktie weiterhin nur auf der Watchlist; die Wandelanleihe bremst den Kurs aus; zudem notiert die Wandelanleihe unter 100 , was auch kein Vertrauensbeweis ist. Auch die Diskussionen um eine KE via. SPAC ist m.E. wenig hilfreich. Wer beteiligt sich da? Kommen da eventuell die Rosinen rein? Es macht die Sache noch undurchsichtiger.  

18.01.22 17:24

684 Postings, 5365 Tage thepefectmanZum Thema Digitaler Aktienhandel...

31.01.22 20:44

5330 Postings, 5674 Tage xoxoskatastrophale Zahlen - Aktie steigt

Ein operatives Wachstum von 3%. Ist wohl ein bischen wenig für einen angeblichen Leader im Fintech-Bereich. Da ist die Bewertung weiterhin vollkommen überzogen.  

31.01.22 21:21

4257 Postings, 1342 Tage RoothomAus der PM vom 5.5.21

"Bereits 2020 zeigten sich erste positive Umsatzeffekte aus der Erweiterung der Geschäftsbeziehung mit dem Robo-Kunden Smavesto, die auch 2021 spürbar sein werden. Mittelfristig verfolgt der Vorstand bekanntlich ambitionierte Wachstumsziele. Die erfolgreiche Umsetzung geplanter Akquisitionen vorausgesetzt, strebt der Vorstand für die nächsten fünf Jahre (2022 bis 2026) eine durchschnittliche Wachstumsrate (CAGR) von rund 100 % an."

...  

31.01.22 21:40

684 Postings, 5365 Tage thepefectmanMorgen in der Früh...

wird noch eine ausführlichere Corporate News versendet. Und am 2. Februar gibt es um 11 Uhr ein Zoom-Meeting mit Johann Horch.
Dort kann man sich über Hintergründe und dem Stand der Integration von PATRONAS informieren...  

09.03.22 19:33

33 Postings, 1104 Tage WiqaAktionärsbrief

Ist irgendwie untergegangen (zumindest bei mir) und auch in den Newsseiten wurde es nicht publiziert, aber niiio hat am 24.2. einen Aktionärsbrief veröffentlicht.
https://niiio.finance/niiio-aktionaersbrief-februar-2022/  

09.03.22 22:15

4257 Postings, 1342 Tage RoothomAktionärsbrief...

Ohne Kommentar.

Wo würde niiio ohne Patronas stehen?

Man darf gespannt sein auf die konsolidierten Zahlen. Ob es wohl für einen Gewinn reicht, der die "günstige" Bewertung rechtfertigt?

 

10.03.22 08:38

33 Postings, 1104 Tage WiqaAktionärsbrief

Einen Gewinn muss niiio meiner Meinung nach nicht erzielen. Viel wichtiger finde ich Wachstum. Die 7 Mio. Umsatzprognose für 2022 implizieren ein operatives Wachstum von unter 10%. Wenn man sich bewertungstechnisch mit SaaS-Unternehmen vergleicht, sollte man auch deren Wachstum anstreben und da reden wir von deutlich mehr - 30% operatives Wachstum wäre wünschenswert.

Interessant wäre auch das Kundenwachstum von niiio. Weiß da jemand mehr? Ohne diese Zahl finde ich das ARR wenig aussagekräftig. Bei null Neukunden wäre das ARR nämlich bei 100%.

Was im Aktionärsbrief leider komplett fehlt ist eine Aussage zu niiio-Ledger. Wie ist da der Stand? Wie schon öfter gesagt, ist das meiner Meinung nach derzeit einer der aussichtsreichsten Trigger für steigende Kurse.
 

10.03.22 10:49

125 Postings, 1788 Tage AnlagefuchsNIIIO-Bewertung

Roothom, die Bewertung der NIIIO ist mega-günstig, ich weiß nicht, auf was Du anspielst.

7 Mio gesicherter Umsatz für 2022, neuer Hansainvest-Auftrag noch nicht eingerechnet, keine weitere Übernahme eingerechnet etc.

Marketcap: 32,5 Aktien X 0,9 = 29, 25 Mio

Umsätze: gesichert 7 Mio.

Umsatz-Multiple: 4,17

Absoluter Witz angesichts der Zukunftsaussichten, Aktie ist ein ganz klarer Kauf  

10.03.22 13:18

4257 Postings, 1342 Tage Roothom@Anlagefuchs

"die Bewertung der NIIIO ist mega-günstig, ich weiß nicht, auf was Du anspielst."

Da sind wir offenbar verschiedener Meinung. Und der Markt scheint auch nicht so recht überzeugt, wenn man sich die Entwicklung des Kurses anschaut.

Worauf ich anspiele, hatte ich geschrieben - ob auch mit Gewinn zu rechnen ist. Oder ob nur der Umsatz steigt dank Patronas. Umsatz ist nicht alles. Irgendwann muss daraus auch mal Gewinn entstehen.

Zum Halbjahr 2021 wurde mit 1,1 Mio Umsatz ein Verlust von fast 1,5 Mio erwirtschaftet. Bei mehreren 100k aktivierter Eigenleistungen.

Der Umsatz führ das Gesamtjahr wurde mit 2,4 Mio vorläufig gemeldet, was vermuten lässt, dass auch da ein Verlust im Bereich von ein paar Mio rauskommt. Organisch also gehen Erwartungen und tatsächliches Ergebnis deutlich auseinander.

Das günstig wirkende neue Multiple kommt vor allem durch Patronas zustande, zu denen aber fast keine Zahlen bekannt sind. Weshalb man derzeit eigentlich gar nichts beurteilen kann.

Auch den Aussagen von Wiqa zum Wachstum schliesse ich mich an. Wenn schon rein auf den Umsatz abgestellt wird.


 

23.03.22 21:36

33 Postings, 1104 Tage WiqaFocus Money

In der aktuellen Focus Money wird niiio als Hot Stock vorgestellt. Liest sich sehr vielversprechend. Kursziel: 2,50 Euro.  

24.03.22 07:29

43 Postings, 1037 Tage DieventhalBewertung und Empfehlungen

Wir vergleichen hier Äpfel mit Birnen. Traditionelle Geschäftsmodelle werden mit einem Gewinnmultiple bewertet. Fintechs werden mit Umsatzmultiples bewertet, wobei diese Bewertung für alle Wachstumsunternehmen gilt. Wenn man öffentlichen Quellen glaubt, dann liegen die Multiples derzeit bei rund 10. Würde man man 7 Mio. Umsatz Forecast mit diesem Multiple ansetzen, lägen wir bei 70 Mio. Marketcap und einem Kurs von über 2 Euro. In der aktuellen Ausgabe von Focus Money wird niiio mit einem Kursziel von 2,50 Euro angegeben. Die Value Depesche geht sogar höher und nennt das Ziel von 2,80 Euro. Die derzeitige Bewertung ist ein Witz. Der Rückgang der Techwerte ist jedoch weltweit im ähnlichen Maße, wie bei niiio. Schaut euch mal robin hood an. Dort sieht es nicht anders aus.  

02.04.22 17:31

445 Postings, 1811 Tage Magellan1Niiio FoMo Artikel

05.04.22 13:09
1

90035 Postings, 4815 Tage windotJährlich +100% - na dann mal los!

05.04.22 13:16

43 Postings, 1037 Tage Dieventhalniiio Prognose ist raus

Das ist mal eine Prognose: fast 8 Mio. Umsatz in 2022 geplant. Sogar leicht positives Ergebnis. Das entspricht einer Verdreifachung des Umsatzes. Rational betrachtet passiert doch genau das, was die Company angekündigt hat. Endlich mal ein FinTech, das wächst und Gewinne macht.  

05.04.22 15:40

4257 Postings, 1342 Tage RoothomDiese Prognose

entspricht der bereits kommunizierten ergänzt um Fixhub.

Die Verdreifachung resultiert insbesondere aus den Übernahmen. Organisch entsprechen die erwarteten 7,5 - 7,9 Mio Umsatz einem Anstieg von ca. 5-10% bezogen auf die Summe der Umsätze der einzelnen Teile in 2021.

Leicht positiv soll nur das EBITDA werden. Gewinn erwartet man aufgrund der hohen Abschreibungen auf "absehbare Zeit" nicht.

Durch die Übernahmen wird das Kapital weiter verwässert und die Verschuldung deutlich steigen. Siehe die PM.  

Seite: Zurück 1 | ... | 50 | 51 | 52 | 53 |
| 55 | 56 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben