AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Seite 1 von 1611
neuester Beitrag: 08.12.22 23:46
eröffnet am: 19.03.21 15:15 von: The Uncecso. Anzahl Beiträge: 40251
neuester Beitrag: 08.12.22 23:46 von: Bullish_Hope Leser gesamt: 10511808
davon Heute: 3133
bewertet mit 118 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1609 | 1610 | 1611 | 1611  Weiter  

19.03.21 15:15
118

96 Postings, 630 Tage The UncecsorerAMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?



Dieser Thread soll in erster Linie zum offenen und freien Meinungsaustausch über die AMC Entertainment Holdings AG und auch zur Unterstützung der Bewegung unserer amerikanischen Freunde dienen.    
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1609 | 1610 | 1611 | 1611  Weiter  
40225 Postings ausgeblendet.

08.12.22 18:21

1702 Postings, 1303 Tage Graf RotzIch stelle

mir gerade die nächst AMC- Hauptversammlung im Juli 2023 vor... wo die Apes rund 100 drängende Fragen zur AMC/APE-Kursentwicklung stellen.... und woraufhin Adam Aron mit Siegerlächeln das Wort ergreift  und von den nächsten Filmen im August 2023 erzählt und vom brandneuen  AMC-Palasttheater in Tibet schwadroniert, dem ersten in einer Höhe von 7000 m über dem Meeresspiegel, welche große Ehre und Freude er es zu eröffnen jüngst gehabt habe ...

:-)))  

08.12.22 18:25
2

903 Postings, 584 Tage schulle86ich habe echt

einen super tollen Beitrag. ich drehe langsam durch mit den Wörtern. Ich kann es einfach nicht posten. Dieses Forum nervt so. habe ich noch nie erlebt.  

08.12.22 18:31

66 Postings, 601 Tage Frank Kuhl@schulle86

Wie verhindere Ich das mein Nachbar sieht das Ich volle Kanne heize ?????
Ich lach mich tot  

08.12.22 18:32
5

973 Postings, 590 Tage DePartUreJetzt berichtet auch unusual_whales

JUST IN: FTX’s tokenized shares are now under scrutiny for stocks like $AMC & $GME. 

The custodial firm had not held stock for FTX for a year, & reports are that short sellers could redeem AMC tokens for actual shares, rather than paying high borrowing fees, per The Chainsaw.

 

08.12.22 18:33

66 Postings, 601 Tage Frank KuhlUnd nochmal

Ohne Knast kein Squeeze!!!!!
Bin auch Feuer Rot  

08.12.22 18:33
1

5215 Postings, 1976 Tage Bullish_Hopeschulle86 #40228

Du sprichst in Rätseln.
Fast so kryptisch wie AA.
Dieses Forum hier nervt dich ?!?
Du drehst langsam durch?!?
Mal halblang das wollen die HF nur....

Kleiner Spaß zur Auflockerung.....  

08.12.22 18:36
1

5215 Postings, 1976 Tage Bullish_HopeFrank Kuhl

Bitte was wie wo?
Feuerrot?
Nein!
Auf Dauer werden wir grüne Gorilla und keine roten Paviane sein!

 
Angehängte Grafik:
06f479a43376fbd676f5e17c507e7dcb.jpeg (verkleinert auf 42%) vergrößern
06f479a43376fbd676f5e17c507e7dcb.jpeg

08.12.22 18:38
2

66 Postings, 601 Tage Frank KuhlSo ??

Grün ??  
Angehängte Grafik:
attachment-31330589.jpeg (verkleinert auf 10%) vergrößern
attachment-31330589.jpeg

08.12.22 18:44
1

903 Postings, 584 Tage schulle86@Bullish

ich meine damit die schlechte Technik.  

08.12.22 19:06
5

325 Postings, 566 Tage hanky71Sehr interessant!

(Der Chainsaw Artikel von Departure Post #40230 übersetzt)

https://thechainsaw.com/defi/crypto/ftx-amc-stock-price-manipulation/

Wurde FTX verwendet, um den Preis der AMC-Aktie zu manipulieren?

von Tom Mitchelhill
5. Dezember 2022
4 Minuten gelesen

Die heute nicht mehr existierende Krypto-Börse FTX bot ihren Nutzern einst die Möglichkeit, synthetische, tokenisierte Aktien auf ihrer Plattform zu handeln. Tokenisierte Aktien sind digitale Vermögenswerte, die die Preisbewegung von öffentlich gehandelten Aktien nachahmen.

The Chainsaw berichtete zuvor, dass FTX möglicherweise eine „Hintertür“ für Hedgefonds war, die Aktien von GameStop und Tesla leerverkaufen wollten. Weitere Untersuchungen haben jedoch ergeben, dass FTX möglicherweise auch verwendet wurde, um den zwielichtigen Handel mit AMC-Aktien zu erleichtern.

Dies geschah, nachdem The Chainsaw einen Etherscan-Vertrag über eine Gesamtlieferung von 525.000 „verpackten AMC“-Token ausgegraben hatte, die an der FTX-Börse notiert waren. Abgesehen davon, dass diese On-Chain-Notierung eklatant im Widerspruch zu Aussagen auf ihrer offiziellen Website steht, wonach rund 400 Millionen tokenisierte AMC-Aktien für den Handel verfügbar waren, wirft sie auch einige ernsthafte Zweifel auf, ob FTX jemals die zugrunde liegenden AMC-Aktien besessen hat.


Analysten argumentieren, dass diese synthetischen Aktien möglicherweise von Hedgefonds und anderen Finanzinstituten verwendet wurden, die nach einem alternativen Mittel suchten, um den Preis von AMC-Aktien aus den Büchern zu manipulieren.

Ein Tweet von Chartered Financial Analyst, Peter R. Hann , kritisierte die synthetischen AMC-Token, die an der FTX notiert sind, und deutete an, dass die zugrunde liegenden Vermögenswerte möglicherweise nicht von Brokern gefunden werden könnten.

„Wenn Sie Aktien zu kurz leihen, muss Ihr Broker behaupten, dass er sie finden kann. Wenn irgendeine dumme Krypto-Börse sagt, dass sie 400 Millionen AMC-Aktien hat, dann behauptet der Broker vielleicht, dass sie sie leicht finden können“, schrieb Hann.


Hat FTX jemals die zugrunde liegenden AMC-Aktien besessen?
Noch am 7. November gab die FTX-Website an, dass sie 400 Millionen digitale AMC-Token ausgegeben hatten, die ihrer Meinung nach durch AMC-Aktien gedeckt waren, die bei ihrer Depotbank CM Equity AG gehalten wurden. Eine kürzlich von CM Equity veröffentlichte Bescheinigung zeigte jedoch, dass das Unternehmen im Dezember 2021 alle Beziehungen zu FXT abgebrochen hat.


Screenshot aus dem Beitrag der CM Equity AG vom 11. November.
Im Wesentlichen bedeutet dies, dass, wenn FTX jemals AMC-Aktien gekauft hat, diese sicherlich zu keinem Zeitpunkt im Jahr 2022 bei CM Equity verwahrt wurden. Darüber hinaus zeigten durchgesickerte Bilanzdaten für FTX, dass die Börse mit Ausnahme von Robinhood (HOOD) niemals tatsächliche Aktien gehalten hat.


Durchgesickerte FTX-Bilanz über die Financial Times.
In einem weiteren selbstbelastenden Schritt vor 5 Tagen, am 27. November, löschte FTX alle Beweise für das AMC-Whitepaper von seiner offiziellen Webseite.


Wie hat der Token von FTX die Preisaktion von AMC manipuliert?
Wenn Derivate gehandelt werden, erhebt der Börsenmakler eine sogenannte „Aktienleihgebühr“, die erhoben wird, um Aktien an Leerverkäufer zu verleihen, um gegen die Aktie zu wetten, was als „Kosten für die Leihe“ bezeichnet wird. Je höher die Leihgebühr, desto schwieriger wird es, die Aktie zu leihen.

Im Wesentlichen erlaubten diese Token-Aktien an FTX Hedgefonds zu sagen: „Schauen Sie, hier drüben gibt es 10 Millionen Token-Aktien“, die gegen echte eingetauscht werden könnten, was die Kreditkosten senkt, da die Gewissheit besteht, dass die Aktien gefunden werden können und werden.


Ein kurzer Blick auf die Leihgebühr von AMC
Um ein klareres Bild von der Art der Preismanipulation zu bekommen, die FTX hätte ermöglichen können, werfen wir einen Blick auf die Kosten für die Leihgebühr von AMC-Aktien um die Zeit des FTX-Crashs.

Von Ende August bis Anfang November schwankten die Kreditkosten von AMC am 8. November um durchschnittlich etwa 18 %, nur zwei Tage bevor der Bankensturm auf FTX stattfinden würde. Ab dem 8. November schossen die Kreditkosten in die Höhe und lagen am 10. November, dem Tag, an dem FTX als zahlungsunfähig bekannt wurde, bei über 55 %. Dann, am 12. November, fielen die Kreditkosten auf knapp unter 45 %.

Dies hat viele zu Spekulationen veranlasst, dass Broker und Market Maker den AMC-Token auf FTX verwendet haben, um sicherzustellen, dass sie eine zugrunde liegende Aktie „lokalisiert“ haben. Es scheint vernünftig, sich vorzustellen, dass Hedgefonds und Marktmacher eine solche Taktik leicht anwenden könnten, um ihren regulatorischen Verpflichtungen nachzukommen.

Der wachsende Haufen Lügen von FTX
Zusätzlich zu den Lügen darüber, dass die zugrunde liegenden tokenisierten AMC-Vermögenswerte bei CM Equity verwahrt werden, hat die Börse die Anleger auch absichtlich über die Art der Rücknahmen in die Irre geführt.

Trotz klarer Behauptungen der FTX-Website, die Anlegern versichern, dass sie ihre tokenisierten Vermögenswerte jederzeit gegen den Basiswert eintauschen können, heißt es in einem tieferen Einblick in die eigenen Nutzungsbedingungen von FTX für tokenisierte Aktien und das Schlüsselinformationsdokument : „Käufer der Teilaktien haben keinen Anspruch darauf Lieferung des Basiswerts.“

Dies bedeutet letztendlich, dass FTX Kunden auf seiner offiziellen Website wissentlich belogen und irregeführt und direkt gegen seine eigenen Nutzungsbedingungen verstoßen hat. Insgesamt ist es durchaus möglich, dass die synthetischen Aktien – zusammen mit den vielen Ungereimtheiten in Bezug auf ihre Notierung und Verwahrung – von Dritten verwendet wurden, um die Preisbewegung von AMC an Börsen wie der NASDAQ zu manipulieren.

Tom Mitchelhill
 

08.12.22 19:31
17

903 Postings, 584 Tage schulle86Frust und Ärger

ein sehr schöner Beitrag aus einer Facebook-Gruppe. absolut lesenswert

Danke für diese Worte:

Über den Umgang mit Frust

Ich würde gerne ein paar Worte zum Thema Frust schreiben, denn der kommt bei vielen gerade wieder vermehrt auf wie ich sowohl hier in der FB Gruppe als auch im Tele.gramm Kanal beobachtet habe.

Als erstes möchte ich dazu sagen, dass es angesichts dessen, wie die Preisentwicklung sich gestaltet, ja auch auf der einen Seite verständlich ist. Auf der anderen Seite eben auch nicht, und aus meiner Sicht würde ich gerne beide Seiten ein wenig erläutern.

Was ich beobachte ist, dass viele gefrustet sind, weil viele der Punkte, von denen man erhofft hat sie würden den Stein so richtig ins Rollen bringen, bisher noch nicht den gewünschten Effekt ausgelöst haben.
Ob das die Einführung von Ape ist, ob es die Tatsache ist dass wir global immer weiter in die Rezession abrutschen, ob es die FTX Pleite ist, alle möglichen Regeln die eingeführt wurden, ob es der Absturz von Evergr. Lande ist, oder selbst der Ukraine Kri.eg, all dies sind Ereignisse von denen viele vermutet haben: jetzt gehts aber los! (Letzteres hat sich natürlich niemand gewünscht, trotzdem wurde es als einer der möglichen Katalysatoren benannt).

Da der gewünschte Effekt aber leider ausgeblieben ist, kein Squeeze sondern eher eine sehr lange Talfahrt, der Preis immer weiter in den Keller geht, das Depot immer kleiner wird, kann man nachvollziehen, dass viele gefrustet sind.

Einen ganz wichtigen Punkt den ich finde: Genau wie bei jedem anderen Gefühl darf Frust da sein. Ein Gefühl verstärkt sich nur noch mehr, wenn man es versucht wegzudrücken. D.h. wenn man beobachtet wie Frust aufkommt, dann: wahrnehmen, sich selber erlauben den Frust auch fühlen zu dürfen. Denn jedes Gefühl das da ist, hat auch seine Berechtigung.

Jetzt kommt der etwas problematischere Bereich, nämlich die Frage: was ist der nächste Schritt nach dieser Wahrnehmung? Wie gehe ich danach damit um?

Für diejenigen die etwas reflektierter sind, und versuchen wollen ihre Wahrnehmung etwas zu erweitern, die können sich fragen: wieso sind andere weniger frustriert, oder noch mehr, manche sogar gelassen?

Das Ganze kann 3 Gründe haben:
Zum einen haben sie vielleicht eine kleinere Summe investiert, wirklich nur das, was ihnen beim Verlust nicht weh tun würde. Dann wäre der Grund, dass man selbst zu viel investiert hat, mehr als man selber verkraften würde bei einem Verlust.

Oder zum anderen, ein weiterer sehr wichtiger Punkt: mehr Wissen bzw. Glaube an die Sache. Sie haben sich so sehr in die Materie eingelesen, sie sind derartig überzeugt von der ganzen Bewegung, sie sehen nicht nur das Depot sondern das Prinzip dahinter, nämlich die einmalige Chance dass sich eine Gruppe aus den 99 proz. denen das System immer zum Nachteil war, zusammengetan hat, um den 1 proz. endlich die Stirn zu bieten und die Korruption aufzudecken. Das ist ein Event wie es das so wahrscheinlich nicht noch mal geben wird. Dabei spielt es dann auch keine Rolle mehr wo der Preis ist oder wie lange es dauert, dann hierbei geht es um etwas Größe.eres als man selbst.

Der letzte Punkt ist ein recht banaler Grund oder eben auch nicht. Denn selbst wenn es einem nicht um die Sache geht, und es wirklich..nur.. darum gehen sollte, dass man einen guten bis sehr guten finanziellen Gewinn macht, dann kommt das Thema Selbstvertrauen bzw. Selbstsicherheit ins Spiel. Zeigen tut sich das praktisch darin, dass man eine Entscheidung getroffen hat, und zu dieser steht, egal was dabei raus kommt.
Konkret auf unsere Situation bezogen würde sich das so äussern: Ja ich habe investiert, ja mein Depot ist blutrot, aber ich habe mich dazu entschieden also ist es nun mal so. Trotzdem darf sich auch Frust ab und zu zeigen, der hat auch seinen Platz. Wahrnehmen, Erlauben, alles gut. Dann sich vielleicht wieder die DD durchlesen.

Ganz ehrlich, ich bin auch seit 1,5 Jahren dabei, ich vergesse auch manchmal vieles aus der DD weil ich auch nicht sooo tief in der Materie bin wie viele andere aus der Gruppe hier. Und sich das wieder ins Gedächtnis rufen kann tatsächlich helfen.

Ja gut, viele der erhofften Katalysatoren haben nicht zu dem erhofften Ergebnis geführt, aber vieles von dem was hier prophezeit wurde was passieren wird, ist auch eingetroffen. Nur mal als Beispiel, wie sehr die Ma.instream Medien versuchen AMC schlecht zu reden nach wie vor, und zwar immer und immer wieder. Aber hat jemand die Anleger versucht zu warnen was Cre.dit Suisse angeht? Seltsam, oder? Und dann versucht auch noch CS während der Preis ihrer Aktie weiter sinkt noch vor AMC zu warnen. Was ist denn das fürn Film?
Oder aber, dass den bösen AMC Anlegern die Schuld gegeben wird, dass wir die Wirtschaft gegen die Wand fahren. Weil während wir eine (wertlos) Aktie halten und nicht verkaufen wollen, die Aktie trotzdem weiter am fallen ist ins bodenlose (ähh…wie jetzt?), noch dazu die Aktien anderer, viel kleinerer Kinoketten am steigen ist, fahren wir also die Wirtschaft an die Wand..interessant, erzähl mir bitte mehr, spannende Geschichte.

Sorry wenn ich mich jetzt wiederhole, aber alleine das sollte man sich doch mal auf der Zun.ge zergehen lassen. Auf der einen Seite die Artikel in den Medien, die uns, die Anleger davor warnen wie schlecht doch die Aktie ist, wir sollten sie unbedingt verkaufen zu unserem eigenen Schutz. Natürlich schreiben sie das aus reinem Altru.ismus, weil sie um unser Geld besorgt sind. Gleichzeitig die Artikel die uns die Schuld geben weil wir diese wertlose Aktie halten (bei gleichzeitigem Kursfall immer weiter) und wir würden damit die Wirtschaft zers.tören. Kannste dir nicht ausdenken diese Clo.wn-Show.

Um noch mal auf den Frust zurück zu kommen: Frust über die Korruption, das Gefühl gegen einen übermächtigen Gegner nicht anzukommen, ja. Aber dann bitte nicht schreiben: Es tut sich einfach gar nichts. Vorschlag, schreibt doch: Ich bin frustriert darüber, wie viele der HF bis jetzt davonkommen und tun und lassen können was sie wollen. Ich bin frustriert weil mein Depot rot ist. Ich finde, so was sollte man in einer Gruppe auch teilen dürfen, denn geteiltes Leid ist halbes leid. Ich würde auch mal behaupten, dass das mitunter das Hauptanliegen hinter solchen Posts ist. Man möchte in seiner Wut, in seinem Schmerz und in seinem Ärger gesehen werden. Man möchte hören bzw. lesen: ich verstehe dich so gut, ich fühl mich auch schei.sse deswegen. Das Gefühl damit nicht alleine zu sein, gesehen zu werden, das hilft einem immerhin ein bisschen in dieser schwierigen Zeit.

Aber schreibt bitte nicht, dass ihr frustriert seid, weil nichts passiert. Denn es passiert eine Menge. Es fangen an Köpfe zu rollen. Nicht nur beim guten Sam von FTX, auch der liebe Gary scheint so langsam ins Fadenkreuz einiger einflussreicher Personen zu kommen, die nicht so amüsiert sind über seine Bemühungen. Auch wenn wir nicht wissen wohin das führt, aber schaut euch doch mal um: Die Hütte brennt. Und zwar überall. Der Aktienmarkt, Krypto, Immobilen, einfach alles. Ja ich weiss, das sagen wir schon lange, aber jetzt mal ohne Witz, wenn das stimmen sollte mit den Milliarden von AMC Token über FTX (weiss die genau Zahl nicht mehr) oder dass die verdeckten Staatsschulden der USA 3-4 mal so hoch sind wie offiziell angegeben, dann ist dieses Kaninchenloch tiefer als es uns jegliche Vorstellungskraft erlaubt. Was bedeutet, dass dieser Megaknall nicht dazu führen darf, dass das komplette System dermaßen crasht nach Jahrzehnten !!!! der Korruption, dass alles komplett den Bach runter geht. Dann hätten wir von unseren Millionen übrigens sehr wahrscheinlich auch nichts mehr. Und da kommt wieder die Theorie von dem Managed Event ins Spiel, die unter dem Aspekt absolut Sinn macht. Das Ganze muss irgendwie einigermaßen kontrolliert werden damit die Weltwirtschaft nicht komplett in sich zusammenbricht.

Vergesst doch bei all dem was passiert folgendes nicht: Wir Retailer halten. Bis auf die paar Daytrader (ja die gibt es) halten alle, dazu gibt es so viel ich weiss genügend Zahlen die das belegen. D.h. der Preis ist manipuliert. Es ist absolut egal welche Zahl ihr da sehr, ob das 6 oder 16 Dollar sind. Klar würden wir uns alle besser fühlen, wenn wir wieder bei 40-50 Dollar sind, aber deswegen sind wir noch nicht hier, oder? Je mehr wir uns auf deren Psychospielchen einlassen, desto niedriger werden wir verkaufen wenn wir wieder im grünen Bereich sind. Wollt ihr die echt mit einem blauen Auge davon kommen lassen? Nach all dem?

Also nur mal damit man es sich bildlich vorstellen kann: die veräppeln die komplette Welt mehrere Generationen lang, führen Firmen in den Bankrott durch illegales shorten, erschaffen Aktien aus dem nichts, missbrauchen den Dar.kpool bis ins unendliche und haben 2008 dafür gesorgt, dass unzählige Familien ihr komplettes Hab und Gut verloren haben und mit absolut nichts, aber auch gar nichts da standen. Das sind Menschliche Schicksale, Existenzen die komplett zerstört wurden dadurch. Stellt euch einfach mal den Schmerz in deren Gesichtern vor, wie Eltern ihren Kinder versucht haben unter Tränen zu erklären, dass sie kein Dach mehr über dem Kopf haben und nicht wissen wie es weiter geht. Wo die nächste Mahlzeit herkommen wird. Wie viele von denen wirklich in der Obdachlosigkeit gelandet sind. Oder noch schlimmer, deren kompletter Wille gebrochen wurde die Hoffnung auf ein lebenswertes Leben haben zu dürfen. Ich würde mal behaupten uns geht es da relativ gut im Vergleich, auch wenn der Blick ins Depot schmerzt, aber wollen wir denen wirklich die Milliarden illegaler Aktien für 50 oder 100 Dollar zurück geben? Nach all dem?

Ich für meinen Teil will das nicht, und ich bin froh Teil dieser Bewegung zu sein. Wenn der Preis den ich zahlen muss ein ungutes Gefühl ist, zu wissen dass ich gerade offiziell einen Verlust von 80proz. habe..okay. Kann ich mit leben. Hab ich mich dazu entschieden. Denn es darf beides sein: Ärger und Frust darüber wie die Situation gerade ist, und trotzdem (oder gerade deswegen) auch der Trotz, das als Antrieb zu nehmen denen die Stirn zu bieten. Die sind lange genug damit davon gekommen, aber jetzt reicht es endgültig. Apes together strong!  

08.12.22 19:53

889 Postings, 4959 Tage DirtyCashRelativ waagerecht...

Hätte nicht gedacht, dass der Kurs heute so stabil bleibt. Wie schätzt ihr den morgigen Freitag ein?
-----------
Wenn du dich auf die Börse einlässt, veränderst Du nicht die Börse, die Börse verändert  dich.

08.12.22 19:59
5

903 Postings, 584 Tage schulle86zugeschlagen

weitere 450 Affen in meinem Depot =)  

08.12.22 20:17
4

5 Postings, 78 Tage KambluclubUCI Luxe Potsdam,

wollte heute noch für dieses Jahr ein paar Karten für Avatar holen....aber alles voll.Darüber freue ich mich wie ein kleiner Junge,obwohl ich für uns keinen vernünftigen Platz mehr buchen konnte.Fetzt einfach.
 

08.12.22 20:56
2

1820 Postings, 561 Tage BauchlauscherSchulle86

Super Beitrag.

Kann ich aus meiner Sicht nur bestätigen.

Depot fast schon violett, nach der Farbenlehre her.

Aber ich bin voll entspannt, weil ich mich entschieden habe, dabei zu sein und zu bleiben. Bis zum Ende.

Und das Ende sind keine 3stelligen Beträge je Anteilsscheinchen.

 

08.12.22 21:14
3

354 Postings, 1261 Tage Rambokrypto@Schulle

Der Beitrag ist Hammer und trifft es perfekt. Ich müsste auch so um und bei 40k hinten sein, guck mir das gar nicht mehr an.
Entscheidung getroffen und null bereut, ok, timing hätte besser sein können aber irgendwas ist immer.
Gierig werde ich erst wenn die Zeit der Abrechnung da ist :-)  

08.12.22 21:17
1

354 Postings, 1261 Tage Rambokrypto@Bauch

Hast Du mir beim Schreiben über die Schulter geguckt? Sind wir seelenverwandte??
Das ist ja fast 1 zu 1 unglaublich :-)  

08.12.22 21:25
2

151 Postings, 560 Tage TheSpidyGut gebrüllt Löwe

ähm, ich meine Schulle.
Da stehe ich 1:1 dahinter, sehe es genauso und habe dem nicht s weiter hinzuzufügen!

Toller Beitrag!

Spidy  

08.12.22 21:37
1

1820 Postings, 561 Tage BauchlauscherRambo

tja was soll ich sagen... in einer Sache sind wir uns einig.. AMC !

Also ja, Seelerverwandt!

Hab nur schneller was in die Tasten gehauen ;-)

Aber der Beitrag von Schulles Kontakt bringt es für mich wirklich auf den Punkt.
Ärger ich mich? Ja.
Habe ich Erwartungen? Ja.
Bin ich nervöse? Nein
Habe ich Angst? Nein

 

08.12.22 21:51
1

352 Postings, 1379 Tage scalper32@schulle

irgendwie spinnt meine ariva app mit den bewertungen ...

in diesem Sinne halt hier
den Daumen hoch ;)  

08.12.22 22:03

352 Postings, 1379 Tage scalper32ich befürchte

schon eine gewisse
verlust aversion sobald der preis passt und wir immer noch nix hergeben wollen ^^

 

08.12.22 22:07
2

352 Postings, 1379 Tage scalper32gerade gezählt

25x hab ich AMC nachgekauft xD

 

08.12.22 22:08
1

325 Postings, 566 Tage hanky71Bezug zu Chainsawartikel vom 6.Dez.

https://news.bitcoin.com/...een-used-to-manipulate-real-stock-prices/

(Leider geht nirgendwo hervor, um welchen "Bericht" genau es sich handelt ......)



"Der Bericht deutet darauf hin, dass die Token-Aktien von FTX möglicherweise nicht 1:1 gedeckt waren, synthetische Wertpapiere wurden möglicherweise verwendet, um reale Aktienkurse zu „manipulieren“.

Am 4. Dezember 2022 wird in einem Bericht detailliert beschrieben, dass FTX-basierte synthetische Aktien möglicherweise verwendet wurden, um den Wert von AMC-Aktien zu manipulieren. Im Mai 2021 bot FTX 36 tokenisierte Aktien an, aber Spekulanten halten es für fraglich, ob das Unternehmen überhaupt die echten Aktien hielt oder nicht.

FTX notierte 36 synthetische Aktien und prägte Hunderttausende von Token-Aktien, meldet Fragen, ob das Unternehmen die Aktien tatsächlich besaß oder nicht  

08.12.22 22:15

1542 Postings, 1301 Tage Palatino NFHauptsache

es kommt was ins Rollen. Gme ordentlich plus heute und wir seitwärts. Sonst nix zu sehen. Noch…..  

08.12.22 23:46

5215 Postings, 1976 Tage Bullish_Hopeschulle86 #

2 kurze Anmerkungen zu dem Post, den du aus FB hier eingestellt hast und den ich im Prinzip gut finde.

1. Woher der Schreiber die These hat"auch der liebe Gary scheint so langsam ins Fadenkreuz einiger einflussreicher Personen zu kommen, die nicht so amüsiert sind über seine Bemühungen" würde mich schon interessieren. Denn die einflussreichen Personen schützt er durch seine Untätigkeit. Ja er schreibt" scheint "deswegen wohl nur seine Vermutung ohne jegliches Fundament.

2. Zu schreiben, zumindest hier im Forum das man frustriert ist ist GsD nicht die Regel. Es wird anders verpackt und das ist gut so. Denn Leute wie Flo seinerzeit die andere ggf. demotivieren braucht man nicht wirklich.

P.S.An Rambo, den Schreiber des Post's mit seinen - 80% oder andere die zZt höher im Minus sind; Ironie des "Schicksals" bei mir. AMC +APE zZt +/- null.
Dafür der Rest meiner Speku-Aktien aktuell -70%. Ihr seid nicht allein ;-)

Und  2023 sofern die FED nicht weiter kräftiger an der Zinsschraube dreht und die Welt nicht untergeht werden wir wieder bessere Zeiten an der Börse sehen.
100%.





 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1609 | 1610 | 1611 | 1611  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Chalifmann3, Flo2389, hammerbuy, katzenbeissser, Niko22, schubbiaschwilli, RichyBerlin, Rizzibizzi, Roothom, tate7777777