Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Seite 1 von 1439
neuester Beitrag: 02.03.24 15:45
eröffnet am: 06.06.21 21:15 von: pfaelzer777 Anzahl Beiträge: 35951
neuester Beitrag: 02.03.24 15:45 von: millionenweg Leser gesamt: 6734625
davon Heute: 9478
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1437 | 1438 | 1439 | 1439  Weiter  

06.06.21 21:15
16

4544 Postings, 1467 Tage pfaelzer777Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Ausflüge  in andere Aktien und Finanzmarkt-Produkte
ausdrücklich erlaubt.
Sowie Themen , deie auch indirekt dazu gehören,
Zentralbanken,  Politik , usw

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1437 | 1438 | 1439 | 1439  Weiter  
35925 Postings ausgeblendet.

01.03.24 16:55

554 Postings, 7012 Tage marknVW

Auch wenn es sich nicht so schlimm liest,
ist das eine verkappte Gewinnwarnung, wenn auch nur eine moderate...
Bin auch überlegen nachzukaufen,
die Dividende lockt bestimmt,
bin aber noch unschlüssig.
Die Frage ist halt ob es das mit den -5% jetzt war oder
ob das am Montag weiter nach unten rauscht...  

01.03.24 17:00

968 Postings, 1717 Tage Grandland 2VW Das rage ich mich auch

Tja das war eine Überraschung heute. besonders die heftige Kursbewegung.

Diesmal fliegen die verbliebenen Calls gleich raus wenn sie vielleicht nochmal 125 erreichen.

gefühlt gibt es die 9 Euro/ Aktie  nächstes Jahr nicht mehr.  

01.03.24 17:12
1

554 Postings, 7012 Tage marknMBG

Hab mal einen Teilverkauf (10%) meiner MBG-Position zu 74,2 verkauft. Die restlichen 90% bleiben drin.
MBG scheint stabiler zu sein als VW,
aber sicher ist: Die Bäume wachsen nicht in den Himmel.
Und der Bereich 74-76 ist ein starker Widerstandsbereich.
Da muss sie erstmal durch und solche Meldungen wie von
VW heute machen das nicht einfacher...
Mich wundert nur warum es bei Daimler Truck heute so eine Rakete gab.  

01.03.24 17:12
1

1822 Postings, 236 Tage St2023markn

der Bach der rauscht aber nicht VW das war das beste Jahr im der VW Gruppe und es wird weiter steigen.
Vor was hast du Angst vor der Dividende mitnehmen und die Aktie liegen lassen . In 13 Jahren hast du dein Geld wieder.  Bei einer Solaranlage ist dein Geld weg und die werden gekauft wie verrückt. Da hast du nicht mal so eine Rendite.  

01.03.24 17:24

1641 Postings, 603 Tage millionenwegST als Volksmikaner

redet die Hütte hoch, es ist Fakt das Massenhersteller schwerer zu umlenken sind, deswegen bin ich eher auf die MBG Schiene unterwegs.  

01.03.24 17:40
1

554 Postings, 7012 Tage marknVW

St, mich musst du nicht von VW überzeugen, fahre selbst einen Touareg und meine Frau einen T-Roc :-)
Und die Qualität der Fahrzeuge stimmt, das kann ich bestätigen.

Bin halt grundsätzlich immer vorsichtig nach Gewinnwarnungen.
Noch bin ich 11% im Plus und würde deshalb meine Position verteuern und das muss gut überlegt sein, von daher keine Eile...  

01.03.24 17:44

1822 Postings, 236 Tage St2023millionenweg

Wir sprechen uns wieder VW ist mit 120 spot billig MBG ist eine sehr gute Aktie aber mit 75 am Ende. Vielleicht kommt da ein kleiner Dividenden aufstieg noch wir werden es sehen. Aber als lang Anleger ist es egal welche du von beiden nimmst sie werfen gute Dividenden ab.  

01.03.24 17:50
2

968 Postings, 1717 Tage Grandland 2Für die Gold Gläubugen ++++++

So neben dem VW Thema gibt es einen wie eine Rakete nach oben schießenden Goldpreis.

Da ich auf mehreren Kanälen dabei bin ist das natürlich ein festival heute.

EUWAX Gold 2 seit 2018 - Fette Summe. inzwischen wären 73% steuerfrei.- Zähle es nicht zum Portfolio und zum Depot Gewinn.

Ein I-shares Physical Gold, der Zählt! eher als Parkposition- 2,6% im Plus.
Und jede Menge Gold Calls fein gestückelt in Häppchen die gerade explodieren.

Das lässt ein angenehmes goldiges Wochenende erwarten.  

01.03.24 17:55

1822 Postings, 236 Tage St2023millionenweg

Was hat VW bis jetzt falsch gemacht Umsatz gesteigert und Prognose Umsatz weiter steigern. Haben 7% Gewinn gemacht 22,6 Milliarden alles gut Zahlen 0,30 mehr Dividende 9,06 Euro ich habe immer gesagt 9 Euro da wurde ich belächelt. Nein VW macht einen hervorragenden Job. Sie können nichts gegen eine schwache Politik machen E Auto ja wird aber nicht gewollt. Wenn es nach Diess gegangen währe dann stände VW vor dem Abgrund. Das zum Thema wer gute Arbeit macht. Ich habe es 100 mal gepredigt das es nur auf Dauer 20% E Autos als Beimischung geben wird haben nicht mal 2% in Deutschland bis jetzt erreicht. Warum schimpft man nicht auch die Versager der Politik die unsere Autoindustrie kaputt machen. Langsam wird der Wechsel kommen aber nicht von heute auf morgen.  

01.03.24 18:35

968 Postings, 1717 Tage Grandland 2Nachschlag zu Aixtron

So, der Vorstand kauft, nicht nur Grandland

https://www.deraktionaer.de/artikel/...ngen-kraeftig-zu-20351898.html

Für Milli: Dein Call sollte sein Ziel erreicht haben.
Ich habe mir neben dem besprochenen noch einen2. geleistet mit 4,4 Hebel.
Milli, nicht gleich nachmachen nach der Übung! Da muss man langsam ran

WKN: SH2XAA  EK: 11,50  Stand: +5,8%
Nicht empfohlen:
WKN: SH6JDD  EK: 5,20  (Hebel 4,4)  Stand: +8,4% (aber kleineres eingesetztes Volumen)

 

01.03.24 18:37
1

98 Postings, 999 Tage G559APegelstand / Gold

Mein Depot mit total 41 Werten ist mit 2.7% im Plus.

Der Golpreis ist wie Grandland richtig schrieb bei über 59'000 CHF/kg. Das macht mich stutzig: Gold gilt als sicherer Hafen ohne Zinsen, heisst die Anleger haben Angst. Wieso läuft dann die Börse so gut? Bei Angst müsste doch abverkauft werden. Das soll mal einer verstehen. Ev. erste Vorboten für Crash?  

01.03.24 18:49

968 Postings, 1717 Tage Grandland 2Markn: Warum nicht 2 Depots?

Markn, warum arbeitest du bei so Konflikten nicht mit 2 Depots? Mit nem Neo BroKer zusätzlich kannste VW ohne diene Basis zu verwässern zusätzlich handeln wenn du an weitere Chancen glaubst.

So werde ich es irgendwann mit BionTech machen. Lass die alten (-7x%) und starte auf ungefähr ähnlicher Basis neu mit Spekulation auf die Krebsbehandlung. Die Alten -70%er  können dann bei Bedarf in Häppchen zur Steueroptimierung über Jahre aufgelöst werden.

Ich arbeite ja oft mit den Calls, was nicht Standard ist und lass bei MBG die Aktien stehen, selbst wenn sie 26% im Plus sind momentan. Realisiert habe ich genug mit den Calls.
 

01.03.24 19:11
1

1641 Postings, 603 Tage millionenwegAixtron Call raus

zu 12,12 also 4 Döner, das ist für mich Super Ok,

ST ich halte nachwievor VW, aber die Marktirren mögen die Scheine nicht zur Zeit.  

01.03.24 20:08

554 Postings, 7012 Tage marknGrandland

Klar könnte man das mit 2 Depots machen.
Aber letzlich ist das doch wie linke Tasche, rechte Tasche ;-)

Könnte ja auch meine Bayer und PBB in eine Bad Bank auslagern :-))

Hilft aber alles nicht.

Mich wundert wie kaufgeil die Amis sind und auch der Dax kennt nur eine Richtung, nach oben....
Das wird nicht ewig so bleiben und man muss auch mal wieder mit schwächeren Tagen rechnen und genau dann sollte man etwas Pulver zum Nachlegen übrig haben!!    

01.03.24 20:11
1

968 Postings, 1717 Tage Grandland 2Super Milli

Genauso muss es sein!

Du hast die Erlaubt dein 1. Ziel 11,91 zu erhöhen und hast dann bei 12,12 die Kurve gekratzt.
So muss es ein!
Ich bin wahrlich nicht der Guru hier, aber genauso sollte man vorgehen wenn man mit so gefährlichen Papieren arbeitet. Besonnenheit ist oberstes Gebot!
Sich selber Regeln geben und danach handeln.

Gratuliere zum Erfolg, feier ihn ruhig!  

01.03.24 20:41

1641 Postings, 603 Tage millionenwegCall

nun ja, du hast dich da schon ordentlich mit beschäftigt, ich als Glückritter wollte mal mit traben ;-)) Den Döner gibt es Sonntag da am Montag meine bessere Hälfte zum Arsc hdoktor muss und deswegen ab Sonntag lecker mit Plenvu Waldbeere unterwegs ist, fürchterlich ist milde aus gedrückt. :-(((  

01.03.24 21:12

968 Postings, 1717 Tage Grandland 2Wochenbilant

In der Wochenbilanz bei den Aktien sieht es so aus. nur Erwähnenswertes.

Highlights:
Aixtraon: +5,7% (vión gestern)
Porsche +4,1 %
Mercedes Banz: +3,8%
ishares Physical gold: +2,3%

Negatives:
Enagas: -7,5%
Imperial Brands: -6,4%

Etlieche Call kann ich nicht rechnen.
Darunter wurden Gold und VW vz. Typen realisiert.
 

01.03.24 21:54
6

117 Postings, 200 Tage fondsmanagementVW - Tag der Wahrheit

Bekanntlich hat VW heute bekanntgegeben, dass eine Dividende von 9,06 EUR (VJ: 8,76 EUR) gezahlt wird. „Logischerweise“ stürzt die Aktie heute um über 4,5% auf 119,82 EUR ab, nachdem sie – zugegebenermaßen – gestern mit 125,34  EUR noch ein 6-Monats-Hoch erreicht hatte.
Ich bin sehr froh, dass ich den Kursanstieg der letzten Monate genutzt habe, um diese Depotposition insgesamt von „sehr viel zu groß“ auf „viel zu groß“ zu reduzieren. So konnte ich durch konsequentes (Teil-)Hin-und-Her meinen MEK (ursprünglich 159,58 EUR vom 03.03.2022) auf mittlerweile 123,51 EUR reduzieren. Das ergibt auf meinem vollen jetzigen Bestand eine Dividendenrendite von 7,3% (vor Steuern).
Meine „gestrige“ Freude, endlich per Kurs-Saldo mit VW im „+“ zu sein, währte also nicht lange, dafür aber die Freude, meinen MEK so deutlich zu reduzieren und dadurch meine persönliche Dividendenrendite so in die Höhezu schrauben.

Was haben die Marktirren eigentlich erwartet? Ist die heutige Meldung insgesamt so negativ?

„Rückgang der Profitabilität im vergangen Jahr“ – da die Basis einen rein internen betriebswirtschaftlichen Geldbetrag enthält (Gewinn/eingesetztes (Betriebs-)Kapital) interessiert mich das als Aktionär nicht die Bohne – für mich als „Eigentümer“ ist hier nur der „Gewinn pro Aktie“ relevant, egal durch was er entstand.

„Umsatzrendite statt 7,9% nur noch 7,0%.“ – Das ist natürlich nicht so schön, ist aber doch trotzdem hoch lukrativ. Andere Branchen würden sich z. T. über Umsatzrenditen von 3% freuen. Auch diese Kennzahl hat keinen direkten Bezug zum „Gewinn pro Aktie“, ist also nur sekundär, wenn der Gewinn „stimmt“.
Und der stimmt ja wohl: Wenn die „Ausschüttungsquote 28% beträgt“ (siehe VW-Meldung), dann fielen pro Aktie über 32 EUR Gewinn an – das KGV liegt bei Kurs 125 EUR unter 4!

„Umsatzerlöse 2024 um bis zu fünf Prozent über dem Vorjahreswert“ (VW-Schätzung) – Es wird also erwartet, dass 2024 sogar mehr als 2023 erlöst wird, also an Geld bei VW eingeht.

„Das operative Ergebnis legte lediglich um gut zwei Prozent auf 22,6 Milliarden Euro zu.“ – Was heißt hier lediglich? Über 440 Millionen EUR zusätzlicher Gewinn ist doch gut! Muss man so gierig sein?

Sorgen bereitet mir dagegen weiterhin der Elektro-Auto-Hype, der für mich das absolute Gegenteil von Nachhaltigkeit darstellt. Aber allem Anschein geht es ja ohnehin bei ganz Vielem nur um reines „Greenwashing“.

Aufgrund der – bisher – stabilen und gleichzeitig extrem hohen Dividendenrendite habe ich heute meinen VOW-Bestand wieder aufgestockt – denn für mich gilt immer noch: „Geschicktes Hin-und-Her füllt die Kasse sehr.“
Ich freue mich auf eine üppige Dividendenzahlung!
 

02.03.24 08:17
1

4878 Postings, 6154 Tage herrmannbVW, MBG Trucks und Gold

dass VW derartig zäh läuft, wundert mich auch etwas. Nur rückwärts läuft VW momentan gut :o). Aber ich bin immer noch der Meinung dass VW irgendwann gut zulegt. Und auch wenn "Blume alles richtig gemacht hat", VW erstklassige Marken hat, auch dann machen die Anleger die Preise, und nicht die Qualität des Unternehmens. Die setzt sich erst nach langer Zeit dann doch durch, auch im Kurs.

hoffentlich nicht erst wirklich nach 13 Jahren, dachte erst die Rechnung von St bezöge sich auf Kurssteigerungen, statt auf Amortisation durch Dividenden :o).

MBG :
Theo glaubt, MBG ist zukünftig nicht mehr unter 75 zu kriegen, andere glauben, 75 ist der Deckel, der nicht durchstoßen werden kann. Theo, die kriegst Du ziemlich sicher noch unter 75, wahrscheinlich sogar noch vor Mai. Und Deckel gibts eigentlich  nicht, jedenfalls nicht bei Unternehmen, die sich im Lauf der Zeit verändern, nach oben wie nach unten :o(.
Auch die Trucks werden wohl kaum auf 44 bleiben, wohl nächste Woche Gewinnrealisierungen.

Gold :
Indizes steigen, aber auch Gold
bei Gold habe ich es aufgegeben, die Kurse mit Ereignissen oder Erwartungen zu verknüpfen, zu intransparent und komplex das Ganze. Nur dass Gold nicht im Wert auf Dauer fällt. das schließe ich aus. Und wenn der Preis auf 3000 Dollar steigen sollte odeer mehr, dann ist Alarmstufe rot. Dann sollte man Gold nicht gegen Geld hergeben, weil das bei dem Goldkurs zunehmend wertlos geworden ist.

Aslo die klassische Prepper Erwartung. Scharf auf so eine Situation bin ich nicht, obwohl man in Krisen den Grundstein für Vermögen legen kann.
Haben viele Alt- und Neureiche nach 1945 vorgemacht, bzw. über den Krieg. Wer da Reichsmark hatte, war der A . .  

02.03.24 10:53

1641 Postings, 603 Tage millionenwegPrepperliste hermannb / Wochenbericht

hast du alle Einkäufe von der Prepperliste erledigt ? Gold kann man weder essen noch trinken. Also ein paar Flaschen Wein und ein paar Büchsen mit kalt essbare Festnahrung sollen schon sein.

Wochenstand

nix neues unter der Sonne

YTD

Depot +1,73% (und 4 Döner)
Divi 0,04%

GiK Aixtron, Pfandamt
gH Trucks, Schaeffler

Zum Verkauf stehen

Santander 4,55
Shell 32,29
VW 139
MBG 79,85
MPC 18,5 NOK

Diese Kurse sind noch in weite ferne, aber wenn es mal nach oben knallt während man nicht am Rechner ist, können die Scheine raus für o.g. Kurse.

Obwohl DAX von einen AZH zum nächsten AZH schnellt, macht mein Depot nicht mit. Es wird sicherlich durch den hohen Anteil an Finanz- und Energietitel liegen.  

02.03.24 11:43

344 Postings, 136 Tage HurtIIGrandland - Reiseziele

Mit der Besichtigung der Neinor Homes Projekte musst du dich noch geduden. Ich habe geplant zum nächtsen Winter Südfrankreich / Spanien für eine längere Zeit zu erkunden. In DE ist es mir einfach zu kalt ;))

Anstieg der Börsen: Langsam neigt es in meinen Augen doch zur Übertreibung und eine kleine Abkühlngsphase sollte wohl bald eintreten, es sei denn, der Krieg in der UA wird beendet, wovon aber glaube ich nun wirklich keiner ausgeht.

Glückwunsch an alle die Autowerte länger gehalten haben als ich. Da sollte bald die Erntezeit einsetzen.

Ansonsten läuft Börse bei mir eher am Rand mit. Aktuell viel mit den Autos beschäftigt. Montag noch Anmeldung vom SLK, Dienstag Abholung, die Woche bekommt der kleene Fabia noch komplett neu Stossdämpfer und Federn und in der 3. Märzwoche geht es mal wieder für ne Weile nach Berlin.  

02.03.24 12:31

1641 Postings, 603 Tage millionenwegÜberwinterung

Südfrankreich/ Nordspanien kann auch im Winter kalt sein. So ab Valencia ist es meistens angenehm.  

02.03.24 12:58
2

4878 Postings, 6154 Tage herrmannbMilli : Prepperliste

die zu haben in normalem menschlichem Umfang finde ich essenziel. Also Trinkwasser (300 Liter, wird ständig verbraucht und erneuert), Reis (ca. 40 kg, Verbrauch dito), Linsen, Kichererbsen, Bohnen (alles zusammen ca. 30 kg), das wärs an Fressalien.

Das Zeug kann man zwar nicht ohne Strom / Gas kochen und essen, also vielleicht doch, eventuell reicht einweichen :o), aber den Diesel Kocher mit 2 Kochstellen anzuschaffen wäre nur bei Dauergebrauch sinnvoll, das Ding kostet in der besten Version 200 - 300 Euro.

Und was das Geld angeht, da ist das Rechnen mit absolut allem sicher nicht übertrieben, man hat halt das im Hinterkopf, und richtet sich danach, wenigstens etwas. Gold wird natürlich nicht als Euwax Gold gekauft :o), sondern in Barren.

Eigentlich würde ich auch noch Diesel gern in ausreichender Menge haben, 150 Liter = 3000 km würden wohl reichen. Aber die Menge zu lagern geht dann doch nicht.

Wenn Putin die letzte Karte zieht, bevor er dann so nebenbei von irgendwem abgeknallt wird, haue ich in die Bretagne oder Normandie ab, mit der Option, von da aus auch nach GB gehen zu können, Fischerboot würde reichen. Nur Geld muß man für all das haben, oder Werte, die konvertibel sind.

Diese ganzen Dinge hören sich lustig an, sind es aber genau genommen nicht. Die Deutschen wie auch Europa insgesamt haben die Zeiten 1910 - 1945 vergessen, oder verdrängt.
Und die Generation Z, oder X, oder Schneeflocke, a la Luisa Sowieso, die hat halt keine Ahnung. Woher auch, wenn die ihr ganzes Leben lang in Überfluß und Sicherheit verbracht haben, keine Entbehrungen oder sogar Krieg gewohnt sind.

Mein Bruder ist Baujahr 1942, der hatte als Kind wirkliche Mangelernährung, und eine Narbe am Oberarm. Das kam daher, weil ein russischer Soldat vor der Bäckerei aus Ordnungsgründen in das Pflaster des Gehwegs geschossen hatte, und mein Bruder mit 3 oder 4 Jahren einen Steinsplitter in den Oberarm kriegte. Der hat die Narbe immer noch, sichtbar.

Die Russen haben sich Mai 1945 sowieso da benommen wie die Schweine, war ein Vorort von Berlin, Butscha war vermutlich ähnlich.

Deshalb, Vorsicht / Prepping ist besser als hinterher plärren. Man machts so nebenbei, denkt nicht weiter drüber nach, und fertig.  

02.03.24 15:04

1910 Postings, 2123 Tage BörsenfeiertageAktuelles...

... die Dt. Bundeswehr ist genauso dilettantisch wie die derzeitge Dt. Regierung...

Man glaubt es nicht!

Adenauer und Heuss drehen sich im Grabe um...

https://www.tagesschau.de/inland/russland-bundeswehr-100.html  

02.03.24 15:45

1641 Postings, 603 Tage millionenwegPrepper

Moin hermannb,

du scheint wirklich ne Birne zu machen, Ich mache das ehrlich gesagt nicht. Die Normandie wird für mich nicht erreichbar sein also werde ich Richtung Adria flüchten. Da wir ein Haus und Womo haben ist vieles sowieso vorhanden, wie $ 11 kg Gasflaschen,wassertamkt im Womo usw. Im Keller haben wir 150 Flaschen Wein, ab Jahrgang 1985 und genügend Essbares für ein halben Jahr. Die Gefriertruhe ist ja auch noch randvoll, deswegen kaufe ich mir auch eine 2 KW Solaranlage. Damit kann man die Kühlgeräte betreiben bei Tageslicht.

Die Leute aufm Land haben natürlich wesentlich besser. Zum Glück wohne ich am Rand von Berlin sodas die grüne F'Hain & Kberger erst langsam mit ihre Lastenfahrräder auf Raubzug bei uns ankommen. Sie müssen ja selber strmpeln ohne Batterie ;-))

Al zu viel Gedanken mache ich mich nicht, in 1,5 jahre bin ich 60 und das ohne Entbeerungen, also wenn es dann daneben geht ist es eben so. Aber du hast Recht, 100 Jahre kein Krieg gab es nur bevor Europa besiedelt wurde.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1437 | 1438 | 1439 | 1439  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben